Anzeige
|

20.000 Tonnen Privatgold: Indische Regierung lässt nicht locker

Filmszene aus "In guten wie in schweren Tagen", (c) Rapid Eye Movies

So einfach nimmt man den Indern nicht ihr Gold weg: Filmszene aus „In guten wie in schweren Tagen“, (c) Rapid Eye Movies

Auf die bescheidene Resonanz der indischen Bevölkerung auf das Goldmonetarisierungs-Vorhaben der Regierung folgen neue Überlegungen der Behörden, um an das Gold der Inder zu kommen.

In indischen Privathaushalte befinden sich geschätzte 20.000 Tonnen Gold, vor allem in Form von Schmuck. Das Vorhaben der indischen Behörden, den Indern Teile dieses Goldes zu entlocken sind zunächst einmal gescheitert.

Regierung und Notenbank wollten mit der Ausgabe von Gold-Anleihen und dem Angebot von verzinslichen Goldkonten die Nachfrage nach physischem Edelmetall und die Goldimporte des Landes eindämmen (Goldreporter berichtete). Nachdem innerhalb der ersten zwei Wochen lediglich rund 400 Gramm Gold eingesammelt werden konnte, will man den Menschen das Programm nun zusätzliche mit Steuererleichterungen schmackhaft machen.

Wie Reuters berichtet, will man Gewinne die aus den angebotenen Anlageformen resultieren von der Einkommens- und Kapitalertragssteuer  befreien. Offizielle Aussagen dazu gibt es bislang allerdings nicht. Es werden aber Bankenvertreter zitiert. „Man fragt sich, ob wir wir die Sache mit Anreizen zum Laufen bringen könnten. Führende Regierungsmitglieder kümmern sich nun stärker darum. Sie sind offen für Vorschläge“, so ein Banker gegenüber dem Nachrichtendienst.

Fakt ist: Der Großteil der indischen Goldnachfrage stammt von der Landbevölkerung, die ihre Erträge gerne in Gold tauscht, anstatt das Geld zur Bank zu bringen. Gold ist zudem tief in der Kultur und Religion Indiens verwurzelt. Ohne Zwang wird man von Behördenseite nicht weit kommen. Zwang wiederum dürfte zu erheblichen Unruhen seitens der Bevölkerung führen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54828

Eingetragen von am 30. Nov. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Indien, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

24 Kommentare für “20.000 Tonnen Privatgold: Indische Regierung lässt nicht locker”

  1. Diese unbedingte Wille der Bevölkerung das edle „zu entlocken“ ist VERRÄTERISCH.

    Folglich BEHALTEN !!!

    0
  2. Was ein Balztanz ums Gold. Erstaunlich bei dem wertlosen Zeug.

    0
    • Ja, genau soo isses. Wenn´s ein so barbarisches und wertloses Relikt ist , ist es schon interessant , warum diese verbrecherischen Notenbankster das GOLD dem Volk unbedingt abluchsen wollen !? Das geht nur über Golderwerbs & Besitzverbot . Bei den Indern halt nicht durchsetzbar . Im Westen sicher leichter .
      Der Staat will immer nur unser Bestes – nämlich unser Ge(o)ld .
      “ GOLD GAB ICH FÜR WERTLOSE SCHULDSCHEINE “ wird´s mal heißen .
      Ich hätte schon ein Schwermetall , wenn die es sich unbedingt holen wollen , und das heisst : BLEI . Da is genug im Haus . Für ein paar Tausend Leut – glaub i – reicht´s :-)

      1+
      • Hallo Resi,
        schade das Du kein Liebhaber des Krügerrands aber er ist sehr leicht Münze erkennbar das er echt ist wie,“ Daum, Zeigefinger, Mittelfinger und legedie auf die drei Fingernägel und schlage leicht mit einem Holz oder Plastik oder irgend etwas drauf, dann erhöhrst Du den Klang er ist sehr lang und hoch mach es mit einer anderen Münzen und Du wirst es verstehen es ist nur dumpf.
        Das ist der Vorteil eines Krugerrands er ist unverfälschlich vom Klang.
        Ich finde Du bist eine Nette Reife Lady wie behauptet kannst du einen echten Krugerrand erhöhren hören ,,ich hoffe es war heute nicht zuviel Bier,,
        Der nette Lord von Barmbek

        0
        • @Haudrauf,die @Resi liebt nur den Jacob, der steht nämlich auf Philharmoniker! Di Dinger sind groß, dünn und echt , genau wie der Jacob! Einfach perfekt!

          0
        • @HauDrauf – Du magst schon recht haben , dass man den “ Kruger“ am Klang erkennt , aber wie ich schon öfter gesagt hab – Er gefällt mir einfach nicht , da er wie billiges Buntmetall ausschaut , und dazu noch eine Legierung ist . I bevorzug halt hochreines und gelb glänzendes Au . Daher mag ich den “ Vreneli“ auch net , sowie die “ colorierte Lunar-Serie“ , welche auch noch überteuert is . Aber jedem das Seine .

          0
  3. Die Inder wissen, dass man den Banken nicht vertrauen kann. „Zuerst hat man das Geld und die Bank die Erfahrung. Danach hat die Bank das Geld und man selbst die Erfahrung.“

    1+
  4. Also es gibt da schon eine Methode, wie die goldbesitzer ihr gold abgeben, auch freiwillig.

    Indem der feinunzenpreis auf 100.000 $ heutiger kaufkraft angehoben wird.
    Mit einer gsr von 1/20

    Und mit dem gold und silber wird dann die währung voll gedeckt und bleibt unverändert.

    So müsste es doch gehn oder? Dann würde die regierung endlich mal Erfolg mit etwas haben, was sie versucht.

    0
    • @Mars , Dies wär einen Möglichkeit um an Gold zu kommen , aber von mir würden´s halt dann nur alle 5 Jahre ca. 1 Oz bekommen . Das wird denen aber sicher zuwenig sein . Schaun ma mal , was denen noch alles einfällt .

      0
  5. schneider joachim

    Chinas Währung Yuan wird neben Dollar, Pfund, Yen und Euro zur fünften Weltleitwährung. Das beschloss der Internationale Währungsfonds in Washington.
    Für Gold u. Silber eher schlecht?????????

    0
    • Warum soll es für Gold und Silber schlecht sein, wenn noch mehr Papier auf den Markt geschmissen wird?

      0
    • @schneider
      Eher gut. Die IWF-Entscheidung wirkt sich auf den Yuan zwar erst ab September 2016 aus, aber bis dahin wird China seine Währung langsam, aber beständig, mit einem barbarischen Relikt absichern…

      Das Vertrauen in die anderen „Leid-Währungen“ beruht auf:
      US-Dollar: US-Militär
      Britisches £: „God shave the Queen“
      Japanischer ¥: Kamikaze pro Kopf-Verschuldung
      €URO: Spaghetti-Müll
      Chinesischer YUAN: Gold-Deckung

      0
  6. Hab eine Idee. Ein paar Ufo-Atrappen in Indien in die Landschaft stellen. Frühmorgens ein paar als Aliens verkleidete Figuren aussteigen lassen. Am besten Italiener, das haut von der Körpergröße hin. In grauen Alien-Kostümen. Die dann den Indern erzählen, daß sie die alten Götter sind, für die sie jahrtausendelang all das Tempelgold angespart und aufgehoben haben. Und jetzt sollen sie es mal schnell aus den Tempeln holen und abliefern. Und gleich einladen in die US-Kriegsschiffe, die zufällig in Bombay und Kalkutta vor Anker liegen.
    Steven Spielberg, übernehmen Sie !!!

    0
    • Das ist lustig – danke für diesen Beitrag!
      Bei uns hieße das: „Gold gab ich für Jesus!“

      0
  7. Transe
    In Trance muss man die setzen .. am besten mit irgendwelchen gasen .. die psychedelisch wirken und bestimmte hirnpartien etwas lähmen, wie zb der teil, der für misstrauen und kritischem reflektieren zuständig ist…..und den eigenen willen und eigenen antrieb auch runtergasen … am besten man lockt sie unter eine Kuppel … ohne wind aber mit gaslöchern … dann lässt man an einem seil ein holzufo runter und läßt den draghi aussteigen in einem grauen kostüm mit riesen Kopf und großen Augen … und schmalen langen Fingernägeln, mit denen er auf das gold deutet …. die vollgedrönten inder werdens schon richtig deuten und ihm ihr gold geben.

    https://youtu.be/3KzBRQYemSM

    Es müsste aber besser als die Mondlandung inszeniert werden … denn diesmal muss man keine schwarzweiß Bilder in 2d Graphik echt wirken lassen,,sondern eine disney Vorstellung abliefern … also etwas mehr als sonst ..und Animationen und gimmicks bringen diesmal auch weniger … vlt feilt man noch etwas an der richtigen Zusammensetzung der gasdrönung … aber an sowas mangelte es ja noch nie .. na, dann klappts auch mim jold …und dem Nachbarn ; )

    0
  8. Helmut Josef Weber

    Die indische Bevölkerung hat seit Generationen bewiesen, dass sie intelligent genug ist um zu erkennen welche Werte wirklich zählen; warum sollte sie plötzlich an Schwachsinn leiden.
    Dem Deutschen sind da Allianz, Riester und Co. lieber; die will uns aber Niemand abschwätzen.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  9. RESI:: da muss ich Dir Recht geben ,der Krügerrand ist einfach hässlich und sieht wie eine 2 EURO Kupfermünze aus glaubt Dir kein Laie,das da Gold drinne ist.
    dann lieber 9999 Maples oder Phillis geile riesige Münze die nach Gold aussieht und schmeckt und riecht ohhhh jaaaaa ich ko………..e grins#
    ich bräuchte noch 9 Phillis um meine Tube vollzumachen wer spendet?????

    0
    • Wenn Du mir 14 geben solltest ,bekommst Du 9 zurück(gr. Staatsfinanzsystem)!

      0
    • Der Krügerrand ist ja wohl der Goldmünzen Klassiker schlechthin und es ist schon fast blasphemisch, ihn nicht zu mögen. :-) Selbst bin ich halt die CH-Vrenelis seit der Kindheit gewohnt und hatte von dem her auch nie ein Problem mit Legierungen. So habe ich mehr Krugis und Vrenelis als reines Gold. Reines Gold kriegt leicht Kratzer und meiner Liebsten ist auch schon eine meiner edlen Münzen zu Boden gefallen… da Krügerrand, no broblemo.. Mir spielt die Farbe des Goldes/Goldlegierung nicht so eine Rolle. Hauptsache, es IST Gold darin. Es gibt soviel Fake- oder Niedriganteil-Gold bei Schmuck und Uhren, das schimmert zwar fast immer im schönsten Goldgelb, ist aber wenig oder nichts wert. Mit dem 10%-Cu-Rotstich-Gold wird einfach weniger gefakt, es ist solid und hat für mich schon fast einen „ehrlicheren“ und klassischeren Charakter. Rötlich und solid ist schliesslich auch bei Frau interessant.. :-)

      0
      • Katzengold,
        ich bin mir da nicht so sicher.

        – der krügerrand kann durchaus eine interessante fälschermünze sein.

        http://www.aurotest.de/news.htm

        http://www.kruegerrand.de/faelschungen/

        0
        • Schussel,
          ja, heute gibt’s viele Fake-Krugers. Habe meine aber nur bei den besten Goldhäusern bezogen. ..und falls die Erben sie einmal für Katzengold halten und verschmähen sollten, deren Problem! :)

          0
          • @Katzengold , i kauf Dir´s net ab , de Krugers :-)

            0
          • Katzengold,

            – 99% von unseren goldreporterschreibern werden persönlich
            NIEMALS von diesem anlagevermögen leben/erleben oder vorteile ziehen können oder müssen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

            – wenn man die erben nicht einweiht oder vorbereitet,

            – dann wird man sagen:

            WAS HAT ER/SIE FÜR EINEN SCHEISS GEKAUFT!

            0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter