Anzeige
|

20 Jahre Europäische Union – Auch eine Geschichte voller Lügen

Heute genau vor 20 Jahren wurden die Maastrichter Verträge geschlossen. Sie machten aus der Europäischen Gemeinschaft die Europäischen Union. Aus den Menschen in vielen europäischen Ländern wurden EU-Bürger. Das Abkommen enthielt bereits Pläne zur Einführung einer gemeinsamen Währung. In Deutschland gab es keine Volksabstimmung zum Euro. Der ehemaliger Bundeskanzler Helmut Kohl versprach uns aber, dass der Euro so stabil wie der D-Mark sein werde und dass man keinen europäischen Superstaat anstrebe. Ex-Finanzminister Waigel verkündete, ein Verstoß gegen die Maastrichtkritieren sei tabu. Wie wir heute wissen,  kam alles ganz anders. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=37152

Eingetragen von am 1. Nov. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

16 Kommentare für “20 Jahre Europäische Union – Auch eine Geschichte voller Lügen”

  1. Das verblödete Wahlvieh glaubt auch alles.

    0
  2. Die Demonstrationen werden immer grösser….
    Die Medien zeigen natürlich nichts ;) Die Sache ist am Laufen,egal.
    Die Politik vergisst, wer sie nährt,warum sie existiert und wer in der deutlichen Überzahl ist. Irgendwann muss jeder für seine Fehler zahlen.

    0
  3. Die Brüsseler haben da noch einiges vor mit uns. Nur schon die EZB soll 1000 Nasen zur Kontrolle von zirka 180 Grossbanken einstellen! Der diktatorische Zentralismus entsteht wie Krebsgeschwür ganz langsam und sicher! Es wäre an der Zeit, dass Deutschland die Augen und ohren aufsperrt und diesen Brüsseler Figuren affrontiert und mit der Stahlrute auf die Finger schlägt!

    0
    • @Enzo Schweiz

      Hallo,

      „Es wäre an der Zeit, dass Deutschland die Augen und ohren aufsperrt und diesen Brüsseler Figuren affrontiert und mit der Stahlrute auf die Finger schlägt!“

      Tut mir leid, aber diese Zeiten sind vorbei. Die BRD ist nicht nur nicht Deutschland, sondern steht, wie nicht zuletzt der aktuelle NS A-Skandal aufzeigt, vollständig unter der Kontrolle der Westalliierten.

      Bevor ich mich hierzu wiederhole, lessen Sie bitte unter folgender Adresse weiter:
      http://www.goldreporter.de/europa-muss-gerettet-werden-nicht-der-euro/hot-links/35256/#comment-35262

      Lesen Sie ruhig auch die darunterstehenden Ergänzungskommentare.

      Eventuelle Antworten, Anregungen, Ergänzungen oder Fragen dazu, können wir natürlich gerne hier unter dem aktuelleren Artikel austauschen.

      Grüße
      AE-35

      0
  4. @anaconda. Toller Link gute Systemeinschätzung. Es ist so ziemlich wasserklar wohin die Reise des Fiatgeldes endet. Es werden sehr schwierige Zeiten auf uns zu kommen. Es lohnt sich auf jedenfall genug Lebensmittel, Treibstoff, und anderweitige Notvorräte…., unter anderem auch Bares für mindestens 3 Monate anzulegen. Selbsverständlich auch EM. Wichtig! keine Schulden!

    0
  5. Ich schreibe zwar nicht allzu regelmässig Kommentare, aber die, welche schon mal etwas von mir gelesen haben, wissen, dass ich der Meinung bin, das FIAT-Geld auf dem Totenbett liegt und wir uns wohl nur mit Sachwerten, die einen intrinsischen Wert haben, vor dem Bankrott retten können.

    Es gibt da aber etwas, worin ich unsicher bin und gerne Eure Sicht / Einschätzung hätte.

    Ich habe eine Hypothek auf meine Eigentumswohnung.
    Wenn nun das FIAT-Geld stirbt oder eine Hyperinflation kommt, werden meine Ersparnisse, Pensionskasse, Vorsorgegelder etc. weg sein. Sollte doch dann für meine Hypothek das gleiche gelten ?
    Ein kleines Rechenbeispiel :
    Angenommen, ich habe ein Vermögen (FIAT-Geld) von CHF 1 Mio.
    Durch Währungsreform, Hyperinflation oder was auch immer ist die CHF 1 Mio morgen nur noch CHF 100 wert.
    Dann sollte doch eine Hypothek über CHF 500’000 auch nur noch CHF 50 wert sein ? Mache ich da einen Denkfehler ? Oder unterschätze ich die Betrugsfähigkeiten des Staates, sprich nur die Guthaben werden vernichtet, aber die Schulden bleiben in der Höhe bestehen ?

    Ich hänge hier irgendwie fest…vielen Dank für Eure Inputs.

    0
    • @Schweizer
      Bitte bedenke,dass die Banken und der Staat in einer Krise niemandem etwas schenken werden.Schon gar nicht eine Hypothek. Die Guthaben werden abgewertet,das ist sicher. Sicher aber nicht die Verbindlichkeiten von Privatpersonen dem Staat oder den Banken gegenüber.Diese Schulden bleiben und werden mit einem Multiplikator ins neue Währungssystem „übertragen“
      Dazu das kleingedruckte im Hypothekenvertrag: Bei .außergewöhnlichen Umständen ist die Bank berechtigt…… die Hypothek fällig zu stellen.Sprich,man kündigt einseitig den Vertrag und paßt ihn an die neuen Zinsen an.
      Einzige Ausnahme: der Totalzusammenbruch jeglicher Ordnung.Beispiel: Nach dem WW2 und der Währungsreform.Da wurden Schulden wirklich gestrichen.Anderseits gab es aber kaum private Schuldner. Und Immobilien wurden mit einem Lastenausgleich „belohnt“
      Deshalb gilt nach wie vor für Privatleute: Wer in Schuld ist, ist niemals frei.
      Oben ist ein link zu einem Video,welches diese Problematik mit erörtert.

      0
      • Ich behaupte mal zu sagen, dass die meisten noch nie den Hypothekarvertrag (Grundschuldvertrag) wie ua. auch, den Leasingvertrag je mals gründlich gelesen zu haben! Fazit: Es gibt bei diesen zwei Vertragsarten nur Verpflichtungen und absolut keine Rechte! Die Banken haben für sich selbst genügend Hintertüren eingebaut!

        0
    • @Schweizer
      Hier erfahren Sie ab Min. 50 ggf. etwas zu Ihrem Anliegen:
      http://youtu.be/stV9JGwAb2Q?t=49m50s

      0
  6. @anaconda
    Vielen Dank für die Infos, geht also effektiv in die von mir befürchtete Richtung…
    Nun, ich hoffe, dieses „Spiel“ geht noch bis 2016 weiter, dann wird nämlich meine Hypothek fällig und ich beabsichtige diese dann mit meiner Pensionskasse zurückzuzahlen, so wäre ich aus dem Schneider, bevor es rund geht…hoffe ich jedenfalls. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es noch bis 2016 so weitergeht, aber das ging mir schon vor 2 Jahren so…

    0
  7. Schweizer@
    Wie Anaconda schon gesagt hat, der Kredit wird entweder fällig gestellt oder mit dem aktuellen Stand ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt inklusive Zinsen neu bewertet. Ich habe mein Haus letztes Jahr vorzeitig ausbezahlt und bin jetzt der Bank gegenüber frei von jeder Verpflichtung und das ist wirklich ein gutes Gefühl. Meine Devise lautet, Schulden immer nur so niedrig und kurz wie möglich.

    0
  8. @comment-0815
    Merci viel Mal für den Link, höchst interessant.

    0
  9. @Christian
    100% meine Meinung, leider kann ich aber erst in knapp 3 Jahren zurückzahlen.
    Werde dies dann aber sofort machen, so dies dann noch möglich ist…

    0
  10. Na, also, jetzt wird von IWF auch noch die Schuldensteuer ins Gespräch gebracht.
    Wer jetzt nicht bald handelt, erlebt Zypern 2.0 mitten in Deutschland.
    http://www.t-online.de/wirtschaft/schuldenkrise/id_66333256/iwf-wagt-vorstoss-droht-deutschen-sparern-bald-schulden-steuer-.html

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter