Anzeige
|

4.000 Tonnen Gold? – Vietnamese muss Schatzsuche beenden

Vietnam Schatzsuche

Der 101-jährige Tran Van Tiep mit einem jungen Helfer. Bericht von Thanh Nien News.

An der Südost-Küste Vietnams soll ein japanischer General nach dem 2. Weltkrieg einen riesigen Goldschatz vergraben haben. Ein heute 101-jähriger Mann hat 50 Jahre erfolglos danach gesucht.

Jahrzehnte lang hat ein Vietnamese nach einem schier unglaublichen Schatz gesucht. 4.000 Tonnen Gold sollen vor 50 Jahren in einem Berg namens Tau Mountain im südost-vietnamesischen Distrikt Tuy Phong versteckt worden sein. Daran glaubte Tran Van Tiep felsenfest.

Dass der heute 101-jährige Mann seine Suche nicht mehr fortsetzen kann, liegt nicht etwa an seinem fortgeschrittenen Alter. Seine Schürflizenz für das betroffene Gebiet ist laut einem Medienbericht am 1. Januar 2015 ausgelaufen.

Vietnam Schatzsuche Google

Vermuteter Standort des legendären Goldschatzes: Tau Mountain im südost-vietnamesischen Distrikt Tuy Phong

 

Seine Helfer wurden außerdem aufgefordert, die bisherigen Ausgrabungsstellen in der Region wieder in den Originalzustand zu versetzen. Im vergangenen Jahr seien von den Schatzsuchern 1.890 Kilogramm Sprengstoff eingesetzt und 372 Bohrungen durchgeführt worden. Ohne Erfolg.

Zwar sei man am 15. November auf eine verborgene Höhle gestoßen. Diese habe sich aber als natürliche Formation herausgestellt.

Tiep hatte 1993 mit der Suche begonnen. Er will 1957 erstmals Anhaltspunkte über das mögliche Goldversteck erhalten haben.  Er glaubt, dass das Gold von einem berühmten japanischen General namens Tomoyuki Yamashita während des 2. Weltkrieges vergraben wurde.

Es soll sich um Raubgold handeln, dass aus Pagoden, Banken und Museen aus weiten Teilen Asiens stammen soll.  Yamashita habe des Goldschatz nach der japanischen Kapitulation im September 1945 mit 84 Kriegsschiffen in die vietnamesische Provinz transportieren lassen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=47606

Eingetragen von am 5. Jan. 2015. gespeichert unter Asien, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

49 Kommentare für “4.000 Tonnen Gold? – Vietnamese muss Schatzsuche beenden”

  1. Huiii – Hoffentlich wird der Schatz nicht gefunden.
    Sonst ist dem Bauerbuam sein Gold fast wertlos.

    0
  2. der ultra-ehrliche italo ;P

    Vlt wurde es ja gefunden. Und man will jetzt Begehrlichkeiten anderer verhindern. Wer weiss…
    Vlt stellt japan oder sogar alle anderen länder in der nähe dann Ansprüche. Goldsucher wissen doch dass Diskretion überlebenswichtig ist.

    0
  3. Bei knapp 1200 Dollar prallt der Goldpreis wieder einmal ab.
    Der Manipulationscomputer scheint gut geschmiert zu sein.

    0
    • @Bauernbua
      Irgendwann versagen auch die Abprallschilde und dann komt der Tsunami übers Land.Das mit den 4.000 Tonnen ist ein solcher Abpraller.Zumindest in den Köpfen der MSM.Wers braucht.

      0
  4. Old Shatterhand

    Alles dummes Zeug. Ein 4000 t Goldtransport mit 84 Kriegsschiffen könnte niemals geheim bleiben. Man muss sich mal vorstellen wieviel Leute man zum Umladen dieser enormen Menge und dann zum Weitertransport auf dem Landweg brauchen würde. Bleiben wir auf dem Teppich. Die ganze Geschichte ist unglaubwürdig.

    0
    • @Old Shatterhand
      Und schon gar nicht geheimhalten.Ich denke es waren eher 4 Tonnen und die nicht mal reines Gold.Und zur Sicherheit hat man das auf 40 Schiffe verteilt.Also pro Kiste und Schiff 100 Kg oder 2 Kisten a 50 Kg.Das könnte man unaufällig bewerkstelligen.Und dann hat einer einfach ein paar Nullen drangehängt.Wie bei den Jägern oder Fischern.

      0
      • Old Shatterhand

        @anaconda
        Ja, so könnte es gewesen sein…!

        0
      • autoverkäufer

        4tonnen sind 4 würfel a 37cm x 37 cm- auf wieviel schiffe soll man das verteilen- 19,32tonnen ist 1 meter x 1 meter x 1 meter—passt auf jedem 40tonner (incl. eines gewissen masses an überladung)

        0
        • @Autoverkäufer
          Da man das vor den Matrosen geheimhalten muss, muss die Menge pro Schiff gering sein.Ich denke so 100 Kg kann man einfacht auch übers Land in ein Versteck mit sagen wir mal 3 Leuten transportieren und die dann erschiessen und verbuddeln.Also muss man das bei 4 Tonnen mehrmals machen,damit es nicht auffällt.Erschiessen muss sein,leider.

          0
          • autoverkäufer

            @anaconda- das mit den vielen toten gefällt mir gar nicht– jezt will auch nicht mehr unser gold zurück haben….immer diese toten…….

            0
  5. 0177translator

    Euer boshafter Translator wohnt an einem See namens Aalkasten im Kreis Märkisch-Oderland. Dort hat der Legende nach der Alte Fritz einen Schatz versenkt, und zwar die gesamte Kriegskasse der Preußen, nachdem die Schlacht bei Kunersdorf gegen die Russen verloren wurde. Und er flüchtete mit seinem Stab Hals über Kopf nach Berlin, damit die Kosaken – die dem Zipfel – ihn nicht erwischen. Heute nach dem Schatz zu suchen empfehle ich höchstens Suizid-Gefährdeten oder unheilbar Kranken. Der See lag Mitte April 1945 bei der finalen Offensive der Roten Armee im Hauptkampfgebiet, hier mußten sie durch auf dem Weg nach Berlin. Er ist also voller Blindgänger; auch warf die hiesige Landbevölkerung nach Kriegsende alle Fundmunition – die Felder waren damit übersät – plumps in den See hinein.
    Vor paar Jahren gab es einen Streit in Florida. US-Schatzsucher hatten ein altes spanisches Schiffswrack gefunden und Unmengen an Gold und Silber geborgen. Prompt meldete sich der spanische Staat und verlangte eine „Rückgabe“ vor einem US-Gericht. Daraufhin meldete sich die Regierung Perus und stellte an das Gericht ebenfalls einen Antrag auf Rückgabe. Man konnte nachweisen, daß das betr. Gold vorher aus Peru von den Spaniern geräubert worden war. Der Antrag der Peruaner wurde von den Amis nicht mal zur Kenntnis genommen, das Gericht entschied, das Gold den Spaniern „zurück“zugeben.
    Sollten sie dort wirklich 4.000 Tonnen Gold finden, können sich die Vietnamesen auf noch mehr Luftminen und Agent Orange einstellen.

    0
    • Das war ein Agent der Banken, die Goldverkäufe vorwärts tätigen. Wurde dort geschickt, weil er dummerweise zu viel Gold seinerzeit vorwärtsverkauft hat.
      Jetzt sucht er. :) Die Bank hat ihn inzwischen vergessen.

      0
  6. Scheint so als ob die Konfetti-Papiergold-Kanone der Amis heut Ladehemmung hat,,mal sehen ob sie sie die noch in Gang bekommen.

    0
  7. @Nachdenkender

    Glückwunsch für die heutige Prognose … scheint zu stimmen

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Guten Abend

      Neulm Thema,

      seit gestern geht kein Text mehr durch die Zensur!

      Verzeihung

      Ein Nachdenkender

      0
      • EIN NACHDENKENDER

        Abermals einen guten Abend.

        Neulm Thema,

        ich habe ganz bewusst , im vorigen Text,
        das Wort „sachbezogen“ vermieden!

        Denn meine postings von gestern wurden, offensichtlich zur gaenze „getilgt“.

        Unabhaengig davon, darf ich Ihnen eine gute Nacht wuenschen.

        Ein Nachdenkender

        0
        • EIN NACHDENKENDER

          Guten Abend an Goldreporter bzw. deren Zensoren,

          weshalb bin ich ueberraschend freigeschaltet worden!

          Wie ich ihnen schon intern mitgeteilt hatte, schreibe ich gerne in diesem einzig noch fast freien deutschen FORUM, offensichtlich gibt es spezifisch bei dem Goldreporter,, nennen wir es einfach „interne Probleme“………………

          Deshalb Danke, Sie haben CHARAKTER!!!!!!!!!

          Ein Nachdenkender

          0
  8. Der alte Mann hat an der falschen Stelle gesucht, das japanische Raubgold liegt gleich neben dem Nazigold im Toplitzsee. Wenn aber die 170.000 Tonnen Gold aus dem hawaiianischen supergeheimen Geheimversteck auf dem Markt geworfen werden, ist Gold sowieso wertlos. Dann brauchen wir auch nicht mehr die Millionen Tonnen Gold aus dem Meer filtern.

    0
    • @Christian. Wenn ich das richtig verstehe, werden auch die angeblichen 170’000 t Gold wertlos wenn sie auf den Markt geworfen werden. Räubergold-Räubergeschichten

      0
      • autoverkäufer

        @Niki– das ist mindestens schon zweimal in unserer geschichte passiert–1. das römische reich hatte jerusalem vernichtet und sich derer goldvorräte bedient- 2. die goldschwämme der spanier in 16jahrhundert aus südamerica- in beiden fällen sank gold signifiekant– das ist so als wenn du auf einmal alle mercedes, welche auf halde stehen oder bei den händlern stehen versuchst zuverkaufen—das geht nicht und das macht keiner—genauso wenig ein normal denkender mensch (das mit dem denkenden hat eine bedeutung für mich) in der absolut ungünstigsten handelszeit eine unvorstellbare menge gold in dem markt verkauft — das wird aber tatsächlich gemacht—-WUNDER—WUNDER—WUNDER

        0
    • @Christian
      Und wenn die US Bonds der Chinesen auf den Markt geworfen werden, kann die USA gleich einpacken.Wenn, ja wenn das Wort wenn nicht wäre.
      Ja, Hawaii, da erzählen die Leute gerne Märchen und Vodoo Kult.Dort kann man höchstens 170 Gramm auf den Markt werfen,mehr ist dort nämlich nicht vorhanden.Einfach mal hinfliegen.

      0
  9. Jedem alten Seeräuberschiff und U-Boot a. d. 2. Weltkrieg wird mit Riesenbudget und unter gefährlichsten Bedingungen für Mensch und Technik nachgespürt, die Schatzsucher heben die einfacheren Verstecke (den tausende Meter tiefen Toplitzsee)
    erst aus, bis Vaptain Jack Spero seinen Reiz verloren hat. Hat wer Angst vor einer Goldschwemme?

    0
  10. Immer wenn der Goldpreis steigt werden irgendwelche Geschichten zu sensationellen und möglichen Goldfunden in Umlauf gebracht. Fällt langsam auf. In Wirklichkeit brennt den Goldpreisdrückern der Kittel lichterloh weil mittlerweile jeder jedem dasselbe noch vorhandene physische Gold verliehen hat.

    0
    • Stimmt!
      Das ist mir auch schon aufgefallen.. :)

      0
    • @Rapunzel
      Genau so ist es.Das Volk soll vom Gold ferngehalten werden.Wie schon seit 2 Tausend Jahren ist Gold nur was für Fürsten und Kaiser.Auf heute gemünzt G&S und Rothschild.Aber denkste, wir machen da nicht mit.

      0
    • autoverkäufer

      @Rapunzel- ich frage mich wenn man die geschichte das man GOLD herstellen kann wieder aufwärmt—nicht im 20uhr teil ….aber immer unterschwellig in den kleinen msm—-
      PS-ICH STELLE MEINS SELBER HER—ich nehme 2kg 575 und mache daraus 1kg 999,9—- top secret

      0
  11. Kommt Silber 2015 zurück ?
    Ich glaube daran.
    Die Industrie benötigt immer mehr von diesem Edelmetall.
    Die Gold – Silber Ratio sollte sich zugunsten von Silber verschieben.

    http://www.fool.ca/2015/01/05/2-reasons-why-silver-will-rebound-in-2015/

    0
  12. @Federico

    Ich finde den Satz gut : Die Gold – Silber Ratio muß sich wieder “normalisieren“
    Das heißt der Goldpreis muß fallen , oder der Silberpreis steigen.
    Der Autor wettet auf letzteres.

    0
    • @Bauernbua
      Wie viele andere Autoren zum Thema EM-Preisentwicklung vergißt der Autor die Macht eines Banken-Kartells, das seit September letzten Jahres dafür „sorgt“, daß der Goldpreis NICHT mehr über die $1250,-Marke (Silberpreis seit September: nicht über die $18,-Marke) springen durfte.

      Der Vergleich mit „alten“ Konstellationen ist durch die permanenten Manipulationen von Notenbanken/Kartell/Kabale praktisch wertlos: in wirklich „freien Finanzmärkten“ würden wir ganz andere Entwicklungen sehen.

      So paradox es klingen mag: eine Änderung dieses zutiefst korrupten Zustandes an den Finanzmärkten kann erst durch einen Finanzcrash oder anderes Ereignis eintreten, wie z.B. eine Neubewertung der wichtigsten Währungen oder Neubewertung der Goldreserven/Goldpreise (BRICS-Staaten).

      0
    • @Bauernbua
      Bei 50.000 Dollar die Unze Gold wäre es auch egal

      0
      • die Frage ist doch, was bekomme ich für 50.000 Dollar noch ?

        0
        • @hanny
          Das kann niemand sagen.Kann sein,dass Gold unbezahlbar wird,kann aber auch sein,dass man das bekommt,was man heute für eine halbe Unze an Waren bekommt.Eines ist sicher, so wie jetzt,kann das Geldsystem jedenfalls nicht bleiben.

          0
  13. systemverweigerer

    @bauernbua, der Goldpreis fällt und steigt nicht. Gold ist die Basis. Gold ist Geld. Man muss nur im Laufe der Zeit mehr Fiatgeld für die Basis hinblättern

    0
  14. @Goldminer es wird schon seit 2013 massiv interveniert. Es wird aber schwer durch zu halten sein, denn Nachkauf von physischen EM wird sicher sehr teuer werden.. will sagen, die Macht der Gangster und ihres Fiattricks ist groß, gegen die freien Kräfte ist es für sie aber aussichtslos. Ich sehe Gold immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt und die letzten, die da mit leeren Versprechungen (Leerverkäufen) dreinspucken, werden schnell laufen müssen, wenn auch der kurzfristige Trend dreht, so wie es jetzt z. B. aussieht! Dann kanns schnell Erkenntnisse b. d. FED geben und Kommando retour, es wird woanders interveniert. Z. B. wie kann man die Blasen an den verschiedenen Baustellen noch ein wenig vor sich her blasen? Oder die plötzlich-späte Erkenntnis: wir machens dem Osten zu billig! Der lässt sich nämlich mit MSM und Politikergestammel nicht irre machen und kauft und kauft ….

    0
  15. Zur Frage, was wird Gold in der Krise Wert sein, ein wenig aus meiner Familie! Meine Großeltern waren vertriebene Schlesier und hatten nur das, was sie am Leib tragen konnten, mit sich nehmen können. So hat der Großvater, von Beruf einfacher Uhrmacher, seinen Rucksack, neben Lebensnotwendigem auch mit einigen goldenen Uhren gestopft. Er konnte davon in Wöllersdorf eine stattliche Jahrhundertvilla erwerben und beim Wiederaufbau namhafte Beteiligungen in der Industrie.

    0
  16. EIN NACHDENKENDER

    Guten Abend Bauernbu,

    optisch eventuell, es kommt darauf an , was Sie eventuell unter einem
    „Ausbruch“ persoenlich verstehen.

    Ganz unabhaengig davon habe ich mir alle Gold – Silberzyklen , gewissernassen
    unter die „Lupe“ genommen, ich bin zutiefst davon ueberzeugt, das nicht
    nur technisch sondern auch fundamental, spaetestes ab dem zweiten
    HALBJAHR 2015, due generelle TRENDWENDE erfolgt!
    Mein Wissen beruht auf ueber vierzig Erfahrung!

    Darf eine gute Nacht wuenschen

    Ein Nachdenkender

    0
    • Klapperschlange

      Bei 20 Handelstagen/Monat sind 40 Erfahrungen …ein läppischer Entenfurz.
      Was unbedingt erforderlich ist, um in die Zukunft zu schauen, ist eine Kristallkugel und die Fähigkeit, alle möglichen politischen Und geo-politischen Ereignisse so vorherzusagen, daß genau in der zweiten Jahreshälfte 2015 eine Wende eintritt.
      Genau so treffsicher wie die Wettervorhersage für die nächsten 4 Wochen.

      0
      • @EIN NACHDENKENDER
        Einen guten Jahresanfang für Sie in der Karibik.

        Trendwende nach oben oder noch tiefer?

        0
        • EIN NACHDENKENDER

          Darf einen guten Abend wuenschen Force majeure,

          es war reiner Zufall, dass ich Ihren Beitrag lesen konnte,
          leider kann man personen bezogene Daten * Beitrage
          nicht separat aufrufen.

          Bevor ich auf Ihre Frage konkret eingehen darf, mein Hinweis betreffend
          des User GUKUG, ich hatte zwei Beitraege verfasst, die leider nicht
          veroeffentlicht wurden, und um TOLERANZ gebeten, da wie erwaehnt
          diese Beitraege nicht veroeffentlicht wurden, sind diese zumindest gelesen worden!

          Das Ergebnis war also „keine Toleranz“.

          Ich hoffe Guguk macht weiter, wenn notwendig unter einem anderen Pseudonym.

          Es gibt leider immer weniger mitdenkende Mitmenschen, die UMSTAENDE noch real beim Wort nennen.

          Beste Gruesse nach Nord – Schweden.

          Nun darf ich auf Ihre Frage eingehen, evt. druecke ich mich manchmal etwas kompliziert aus, obwohl ich mir Muehe gebe, allgemeinverstaendlich zu formulieren.
          Was ich gestern konkret meinte , wird werden spaetestens im zweiten HALBJAHR 2015, die dann 4 jaehrige Korrekturphase, nach unten beenden, und dann Zyklen maessig, fundamental wie
          auch technisch nach oben abdrehen, Manipulationen hin oder her, entsprechend positioniere ich mch.

          Ich war 1976, da war ich ein junger „Spund“ und 2001 dabei, diese wird wohl meine letzte Chance werden, in diesem meinem jetzigen „Lebenzyklus“!
          Die meisten verstehen es einfach nicht, nein diese „MSM gesteuerten“ Fachleute“ investieren wie allseits gweunscht und waehlen damit Ihren persoenlchen finanziellen UNTERGANG!

          Darf Ihnen und der Runde einen schoenen Abend wuenschen.

          Ein Nachdenkender

          0
      • @Klapperschlange

        hehe, läppischer Entenfurz.

        0
  17. Das ganze Fiat Danke jahrelanger QE steckt in riesigen Blasen bvom Bond- über den Aktien- bis zu den Immo-u. Rohstoffmärkten und niemand von den kriminellen FED u. EZB. Managern weiß, wie da he wieder raus zu kommen ist. Die QE’s haben kein reales Wirtschaftswachstum bewirkt, weil das Fiat ja nie in den Konsum kam, auch wenn die USA uns das jetzt vortäuschen wollen. Lug und Trug. Bleibt der Währungswettstreit – und den werden die Asiaten u. Russland gewinnnen. Während sich der € in Wohlgefallen auflösen wird, wenn nach Griechenlands Austritt aus der EU auch die anderen Oliven ihre Weichwährungen wieder haben wollen. Bis dahin ist Draghi hoffentlich im Gefängnis!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
  • Hillbilly: Die Schatzkiste, einfach köstlich, dazu gibt es als kleines Gimmik eine Augenklappe und einen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter