Anzeige
|

Absatz der American Eagle Silbermünzen steigt im Oktober um 67 Prozent

American Silver Eagle, 1 Unze

Die amerikanische Münzprägeanstalt U.S. Mint hat die Verkaufszahlen für Oktober bekanntgegeben. Der hohe Silberpreis stimulierte den Absatz von Silber Eagles deutlich. Händler kaufen auch mehr Goldmünzen ein.

Im vergangenen Oktober hat die amerikanische Münzprägeanstalt U.S. Mint eigenen Angaben zufolge 3,15 Millionen Unzen der American Silver Eagle Münze verkauft. Gegenüber dem Vormonat entsprach dies einem Absatzplus von 67,5 Prozent.

Es war gleichzeitig der beste Umsatzmonat seit Mai 2010. Seinerzeit wurden 3,63 Millionen Unzen der populären Silbermünze ausgeliefert. Bereits jetzt ist klar: Noch nie wurden in einem Jahr so viele Silver Eagles verkauft wie 2010.

Auch die Umsätze der U.S.-Mint-Goldmünzen zogen im Oktober erneut an. Der American Gold Eagle verkaufte sich über alle Münzgrößen hinweg 119.500-mal. Gesamtgewicht: 94.000 Unzen. Der Verkauf des Gold Buffalo wurde im vergangenen Monat ausgesetzt. Diese Goldmünze wird auch für den Rest des Jahres nicht mehr angeboten.

Die Oktober-Umsätze der U.S. Mint im Überblick:

Münzumsätze U.S. Mint, per 31. Oktober 2010 (in Stück)OktoberJan.-Okt. 2010
Goldmünzen
American Gold Eagle 1 oz89.500977.000
American Gold Eagle 1/2 oz3.00039.000
American Gold Eagle 1/4 oz2.00056.000
American Gold Eagle 1/10 oz25.000380.000
American Gold Buffalo 1 oz0209.000
Silbermünzen
American Silver Eagle 1 oz3.150.00028.630.500

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=2620

Eingetragen von am 6. Nov. 2010. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: Man hat die Goldbinding ans Fiat Money aufgegeben, mit der Begründung, weil es zuwenig Gold gibt, würde das...
  • Conny: @Thanatos ,das Leben ist doch so einfach , schwarz und weiß ! Die Oberen sorgen sich doch um uns ziemlich gut...
  • Christof777: @Taipan Der Coin ist, im Gegensatz zu Gold, künstlich limitiert. Wer will garantieren, dass eine...
  • Taipan: Es gab mal eine Diskussion ob man die Schulden mit Gold hinterlegen soll. Unmöglich, sagten die Experten,...
  • Taipan: Hier noch mal ein paar Gesichtspunkte, ob Bitcoin oder Gold. http://mobil.teleboerse.de/...
  • Krösus: @Thomas Fraglich ist, ob der Siegeszug, so er denn tatsächlich eintritt, von Dauer ist. In der Schule habe...
  • Thanatos: @Conny Danke Dir. Jetzt geht’s mir schon viel besser. Ich hatte kurzfristig...
  • Conny: @Thanatos . Blödsinn ! Wenn die GUTEN töten ist das GUT ! Wenn die GUTEN mal was BÖSES tun, ist das auch GUT,...
  • Conny: Es sei euch gegönnt !
  • Conny: @Krösus , richtig ! Was hättest Du sonst mit der Währung getan ? Unnütze Verträge abgeschlossen oder für...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren