Anzeige
|

Absurde Geldpolitik: Wie erzwingt man eine größere Kreditnachfrage?

Man kann das Pferd zur Tränke führen, saufen muss es von alleine! Diese Analogie hat zunehmende Bedeutung im Zusammenhang mit den geldpolitischen Bemühungen der Europäischen Zentralbank. Erstmals wurde ein Negativzins auf Einlagen von Geschäftsbanken bei der EZB eingeführt. Dies soll die Finanzhäuser dazu animieren, mehr Kredite an die Privatwirtschaft zu vergeben. Doch wie soll man Entitäten dazu zwingen, mehr Geld bzw. Kredit nachzufragen? Ökonomen diskutieren bereits ein weiteres, noch aggressiveres Szenario. Was wäre, wenn der Negativzins auch auf Konten von Privatkunden ausgedehnt wird oder wenn das umlaufende Geld eine begrenzte Haltbarkeitsdauer erhält? Mehr

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldlagerung zu Hause: Ratgeber Tresorkauf

Wann Gold verkaufen? Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=42860

Eingetragen von am 12. Jun. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

8 Kommentare für “Absurde Geldpolitik: Wie erzwingt man eine größere Kreditnachfrage?”

  1. Du liebe Zeit.
    Dann muss ich mein restliches Geld auch noch zu Gold machen.

    0

  2. Man wird sich mit der Vermögenssteuer oder der 10 % Abgabe wieder für ein paar Jahre Luft verschaffen wollen ……um munter weiter Schulden zu machen.Nützen wird auch das nichts.Wenn die Leute nicht mehr Sparen dürfen, weichen sie aufs Gold aus oder arbeiten einfach weniger. Beides führt zu noch weniger Konsum der einen und zu weiteren Schulden der anderen.Ich bin sicher, hier irrt Herr Müller
    http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/3819985/Mr-Dax-Dirk-Muller_Wer-Schulden-aus-dem-System-entfernen-will

    0

    • @anaconda.Herr M.ist auch nur ein nützlicher Systemelitetrottel!M.Faber dagegen hat sich klar über Deflation und deren Nichtbekämpfung geäußert!Und er hatte mal wieder recht!Alle was über 30%Besteuerung geht ist eine Volks-und Wirtschaftsschädlichkeit!Zudem hat der Prolet kein fändbares oder gar liquides Kapital zur Enteignung über!Was soll genommen werden?Die Rentenanwartsteile?Das wäre eine Verlagerung der Schulden in haher Zukunft!Es ist alles ein schlechter Witz!

      0

    • @anaconda
      Sie haben Dirk Müller doch immer verteidigt .
      Der muss doch jedes mal sagen , er hat sein Gold schon lange vor dem grossen
      Preisanstieg gekauft.
      An der Börse hat er auch nicht viel gemacht.
      Ach ja , der Buchverkauf – davon lebt man gut

      0

      • @Bauernbua.anaconda ist Faber-Sympathisant!Einzelne Statements Müllers sind aber auch richtig!Leider lebt Müller v.d. Medien,das wird ihn käuflich machen.

        0

      • @Bauernbua
        Sicher bin ich nicht immer einer Meinung mit Dirk Müller.Trotzdem war er einer der wenigen im Deutschsprachigen Raum (Neben Herrn Faber natürlich) welcher uns die Augen geöffnet hat.Seine Fernsehteilnahmen waren immer sehenswert.Er nahm sich kein Blatt vor dem Mund und attackierte alle namhaften Eurofanatiker wie Eichel u.a. Letztendlich ist er aber ein Börsenmann und man muss ihn vor diesem Hintergrund sehen.
        Wer sich also für Börsen, Aktien und Derivate interessiert, kann sicher das eine oder andere von ihm lernen.
        Dirk Müller ist auch heute noch der Meinung,dass der Euro und die Aufnahme Griechenlands der ultimative Fehler war.

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Translator / Force Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, — aber bei Gruppen, Parteien, Völkern,...
  • Spontaner Gast: Ja, klar…volle Zustimmung ! ALLERDINGS: würde ich jede Wette gewinnen, wenn ich in einer...
  • 0177translator: Wir müssen die Dinge lustiger nehmen, als sie es verdienen; zumal wir sie lange Zeit ernster genommen...
  • Hoffender: Geldscheine haben zwar den Brennwert von Braunkohle, stinken aber ohne Abgasreinigung bestialisch. Die...
  • Spontaner Gast: hihihi…. da gibts aber auch gerade etwas passendes : https://images-na.ssl-image...
  • Force Majeure: Für Kultur-Nihilisten ist ein Satz wie dieser natürlich sehr bezeichnend: „Wer bedeutende...
  • 0177translator: @Spontaner Gast https://www.youtube.com/watch? v=cA0bFBa_7h8 Ich hab hier eine Entsorgungs-Idee, die...
  • Spontaner Gast: Einnige, statt einige…..natürlich !…..
  • Spontaner Gast: Die Entsorgung des Papiemülls wird sich von ganz alleine lösen. Denn wenn „DIE Zeit gekommen...
  • Spontaner Gast: RICHTIG !….. Die Versicherung, der Versicherung. Im Falle des Falles . Anmerkung: Die...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren