Anzeige
|

American Silber Eagles: Absatz im Juli deutlich gestiegen

American Silver Eagle: 1 Unze reines Silber (Foto: Goldreporter)

Die U.S. Mint hat den Silber-Absatz im vergangenen Monat signifikant gesteigert. Es wurden 65 Prozent mehr Silber Eagles verkauft als vor einem Jahr.

Die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint hat im vergangenen Monat 16.500 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Anlagemünzen verkauft.

Gegenüber dem schwachen Vormonat wurde der Absatz um 175 Prozent gesteigert. Gegenüber Vorjahr fiel das Ergebnis allerdings um 57 Prozent. Auch in den ersten sieben Monaten des Jahres bleiben die Absatzzahlen deutlich hinter dem Vorjahr zurück (-61 %).

Etwas anders sieht es bei Silber aus. Mit 2.270.000 Unzen wurden 130 Prozent mehr Silber-Eagles (à 1 Unze) verkauft als im Vormonat und 65 Prozent mehr als im Juli des Vorjahres.

Im Zeitraum Januar bis Juli lag aber auch der Silber-Absatz der U.S. Mint deutlich unter den Zahlen von 2016 (-47 %).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67214

Eingetragen von am 1. Aug. 2017. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

51 Kommentare für “American Silber Eagles: Absatz im Juli deutlich gestiegen”

  1. Immer wieder lustig zu sehen, wie man morgens vor ! Börsenbeginn Gold etwas drückt, nachdem es abends gestiegen ist und bei den Indizies immer von Kauflaune bei Anlegern berichtet, niemals vom Abverkauf. Höchstens von Gewinn Mitnahme.Ob man das auch noch bei einem Index von Null tut ?
    Bestimmt.
    Ich habe Bekanntschaft mit einem durchaus grossen Anlegerkreis, jedoch sind alle ! den Papieten kritisch eingestellt und würden lieber heute als morgen verkaufen, wenn man nicht so sehr in der Verlustzone wäre.So bleibt nur die Hoffnung, wenigstens mit einem blauen Auge davon zu kommen.
    Bei Gold weiss man wenigstens, was man gekauft hat, bei Papieren bin ich mir nicht so sicher, dass der Käufer kennt, was er da erwirbt. Mit seinem Ersparten.

    15+

    • @Taipan

      Der Goldpreis „prallt“ deutlich erkennbar (an der ‚roten Linie‘ der hyperaktiven Notenbankster) bei $1270,- ab,- Silber darf nicht auf die $16,85-Treppe.

      Mario’s Ziel für heute Vormittag: den DAX um hundert Punkte „retten“, um Anleger auf den (angeblich…) anfahrenden Zug zu werfen.

      80 Punkte hat er schon „zugekauft“, per EZB-Anleihen-Kaufprogramm.

      http://www.mmnews.de

      „Lustig, lustig, trallalaaa“.

      6+

    • sehe den Dax noch bis 14.284 steigen,könnte sogar bis 2020 auf 18.000 rauf gehen.Erst dann sehe ich vielleicht den Crash. denn 2020 wird die EU umbenannt „“Gründung der vereinigten Staaten von Europa““

      6+

    • Wer Heute bei den Indizes im Verlust ist, der sollte wirklich lieber die Finger vom bösen Börsenspiel lassen. Nichts verstanden.

      Muss gerade richtig schmunzeln.

      Ich würde bei 5000 Punkten im DAX mich erst so langsam auf die +/- 0 zubewegen. Was mir noch nicht einmal was ausmachen würde, denn ich kassiere fürtsliche Dividenden für mein buy and hold Depot, während Gold in 5 Jahren -60%, und im laufenden Jahr irgendwas mit -6% performt hat.

      Ja ich mag Gold, Silber sogar um einiges mehr, aufgrund seines Potenzials.

      Doch nach schönreden ist mir nicht unedingt.
      Die Sache mit dem Gold, ist schon ganz schön frustrierend, wie man nun leider zugeben muss.

      Muss gerade wieder wegen den Leuten schmunzeln die im ATH all-in in Aktien gehen.
      Genauso Experten, wie diejenigen all-in im Gold sind :D

      Silber könnte ich noch eher nachvollziehen.

      Wird schon ,-)

      5+

      • @ex
        Ja,doch ich gehe lieber ins Casino.
        Da sind die schöneren Frauen zu finden als an der Börse und die Umgebung ist auch angenehmer.
        Und gewonnen habe ich schon eine ganze Menge, man muss nur wissen, wie der Haase dort läuft. Übrigens, Casino Gewinne sind anonym und steuerfrei.
        Was man allerdings von den Damen dort nicht behaupten sollte.
        Aktien, Dividenden, wie langweilig.Das Leben läuft draussen vorbei.

        7+

      • @eX
        Geraucht? Oder wars der Whisky?

        9+

      • Ex es sei dir gegönnt. Ich kaufe kein Gold um zu spekulieren. …und ich muss auch keinen Gewinn mit Zockerei haben. Auch nicht als Investor. Das eigene Können ist mein Kapital. Gold der Akkumulator um überschüssige geleistete Arbeit zu konservieren. Das ist ausreichend. Ich muss nicht von der Arbeitsleistung anderer profitieren. Es ist ausreichend von der eigenen gut leben zu können.

        3+

  2. @watchdog

    Ich finde das gar nicht so lustig. Mir wäre lieber, EM würde deutlich im Preis zulegen. Ich bin schliesslich investiert. Dann hätte ich wenigstens noch was von den Preissteigerungen. Je länger das so weiter geht wie bisher, desto mehr gehe ich davon aus, dass im Chaos ich mit EM auch nichts gross anstellen kann.

    5+

    • @Stillhalter

      Wenn Du am Montag eine Hausratversicherung abschließt, machst Du das ja nicht, um ab Dienstag gegen Einbruch, Diebstahl oder Wohnungsbrand versichert zu sein, sondern denkst langfristig.
      (es sei denn, Deine neuen Nachbarn – mit Migrationshintergrund – grillen einmal die Woche einen Hammel in der Küche mit Holzfußboden…).

      Wenn Du Dir allein die lächerlichen Eskapaden eines Donald Trump ansiehst, der die USA mehr als lächerlich macht, dann weiß man, daß man eine Versicherung gegen diesen Wahnsinn braucht.

      Trump feuert seinen Kommunikations-Chef ‚Scaramucci‘ bereits nach 10 Tagen.
      Begründung: „Sein Vokabular ist zu ordinär, zu vulgär, er bemüht sich eines unangemessenen Jargon’s, ist unberechenbar,…“

      Denn Donald fordert: „es darf nur einen geben…“
      (˙˙˙ ʇɹɥüɟɟnɐ os ɥɔıs ɹǝp˙˙˙ )

      13+

      • @watchdog

        Ich kaufe ja auch keine Aktien, Immobilien, Immobilienfonds oder Anleihen mehr. Das Chaos wird kommen, dass steht fest, nur der Zeitpunkt nicht. Folglich tausche ich Papier gegen EM, man kann ja auch nichts anderes machen.

        Aber lustig finde ich das alles nicht wirklich! Und die Befürchtung, das EM mich am ende des Tages nicht rettet bleibt (ähnlich der Hausratversicherung).

        5+

        • @ Stillhalter

          warum haben Sie denn diesen „Nickname“ gewählt? Machen Sie diesem doch alle Ehre. Halten Sie still, bleiben Sie ruhig und beobachten Sie die Dinge von der Seitenlinie – sofern Sie „ausreichend“ mit EDLEM versorgt sind. Dazu vielleicht noch Wasservorrat, Gaskocher mit zwei, drei Gasflaschen, Nudeln, vielleicht ein Holzbackofen?

          10+

        • Das letzte Metall das ich gekauft habe war Blei.

          1+

        • Da du auf der Käuferseite bist wundert es mich, dass du dir höhere Preise wünschst. Ich hab meine Edelmetallstände fast soweit aufgefüllt wie ich haben wollte. Mit dem jetzt anfallenden Überschuss zocke ich in Kryptowährungen da dort viel Bewegung ist. Wenn mal mehr über bleibt gibts noch ein Unzerl Gold oder mehrere in Silber dazu. Ist mir eigentlich egal. Konsumrausch hab ich nicht. Auto brauch ich nicht. Haus hab ich schon. Wohne in einem Urlaubsland und weg fahren tu ich vielleicht einmal. Die Sonne scheint. Es ist warm. Ich esse weitgehend regional. Was will ich mehr?

          1+

    • @stillhalter
      No risk, no fun.
      Aktien kaufen.Das totale risk im chaos.
      Gold kaufen, der totale fun im chaos.
      No chaos, fun mit Aktien, risk mit Gold.
      Aber immer noch weniger, als mit Aktienpapieren.
      Die USA rührt die Kriegstrommel, Putin und China drohen,aus Nahost der Terror ins Land, die globale Wirtschaft seit Jahren in der Rezession
      Was will man mehr ?

      14+

    • @stillhalter

      Meine Güte, lieber Stillhalter, das ist mir eindeutig zu pessimistisch – dieses Lamento kommt von Dir auf nahezu jedem Preisniveau. Was erwartest Du von Gold?

      Schau mal, wir können feststellen, dass Gold trotz nachlassender Inflation Stabilität beweist
      http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/gold-und-rohoel-gold-trotz-nachlassender-inflationssorgen-stabil-5609756
      – immerhin verharrt das edle Metall bei knapp unter 1300 $ – oder wir können beklagen, dass angesichts der geopolitischen Risiken oder der metastasierenden Schuldgeldproblematik noch keine höheren Kurse aufgerufen werden.

      Ich kann nur sagen: Geduld! Die Notenbankster sind nicht allmächtig!

      Also mich nervt der Optimismus von Jim Rogers überhaupt nicht:
      http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/rohstoff-papst-wie-jim-rogers-mit-seinem-optimismus-nervt/4207458.html

      18+

    • @ Stillhalter
      Vorsicht !!! Gold hat nicht den 61.8 % igen Rücklauf gemacht.
      Dieses Thema ist erst gelutscht bei Wochenschlußkurs über 1600 usd
      Gruß an alle Goldfreunde

      2+

      • @ukunda
        Und warum kaufen dann soviele Gold ?
        China, Russland, Indien ? Und viele mehr.
        Soll das heissen, die hätten alle keine Geduld oder glauben die etwa den Charts nicht ? Nach dem Motto, ich glaube nur das, was ich nicht gefälscht habe.

        11+

    • Im Chaos wirst du vorerst nichts mit Gold anfangen können.
      Zu viele Regulierungen + Priorität auf Lebensnotwenidigen Dingen.

      Wenn, das Chaos irgendwann mal vorbei ist (kann sehr sehr lange dauern)

      Dann kannst du es notfalls ggn einen Umrechnungskurs xy gegen die neue Währung (voraussichtlich die neue DMark) umtauschen.

      Spekulation lässt grüßen.

      Hier spekulieren einige offensichtlich auf weitaus schlimmeres, als nen kleinen Crash. Sollte es dennoch mal soweit sein, und zum schlimmeren kommen, dann sind mir meine Prepper Vorräte lieber, als Gold.

      4+

      • @eX – Du scheinst nicht viel Ahnung von der Finanzgeschichte zu haben.
        Goldvorräte sind zu allen Zeiten eine gute Wahl. Rechne Dir nur einmal aus, was Du an Rente `rausbekommst, wenn Du – sagen wir – 40 Jahre eingezahlt hast. Und stell das gegenüber dem, was Du noch hast, wenn Du es in Gold investiert hättest. Du kannst Dir nicht vorstellen, was allein der Wertverlust durch Inflation auf die Dauer ausmacht – dem gegebnübergestellt die Wertsteigerung bei Gold. Und wenn Du das Gold anonym besitzt, bleibst Du von allen Steuern befreit. Selbst die Rente muss heutzutage schon versteuert werden. ….

        18+

  3. wie hieß es schon bei den Rolling Stones the time is on my side

    2+

    • @ukunda
      Das ist witzig.
      Man könnte auch nach Maynard Keynes sagen:
      Langfristig sind wir eh alle tot, wozu also das alles ?
      Bevor ich also bei Gold auf das 68 Retracement warte, seit 5 Jahren, verprasse ich lieber alles, mache Schulden bis übers Dach und gebe dann den Löffel ab.
      Langfristig gesehen, sicher die beste aller Lösungen.
      Da braucht man wenigstens keine Geduld dazu.

      10+

  4. Klapperschlange

    Die USA sind schon wieder die # 1.

    Immer auf der obersten Treppe, bei der Siegerehrung.
    „Hätt‘ Maria abgetrieben, wär uns das erspart geblieben…“

    8+

    • @Klapperschlange
      Das sind aber nicht unbedingt Magermodelle.
      Ein BMI über 25 gilt schon als Übergewicht. Da müsste ja der Klitschko oder der Phelps viel zu fett sein.
      Den BMI kann man vergessen. Der Spiegel ist entscheidend.
      Bei Männern das Spiegelei ……dann ist der Mann zu fett.

      2+

  5. @ Klapperschlange
    Die Grafik Chart 93 könnte man folgendermaßen interpretieren:
    Dunkle Linie zeigt, daß weniger zu Hause essen.
    Helle Linie zeigt, daß immer mehr Menschen auswärts essen.
    Bedeutet, daß die helle Linie zeigt, daß immer mehr Menschen zur „Suppenküche“ gehen müssen?
    Eine boshafte Feststellung von mir???
    MM

    4+

    • Klapperschlange

      @Mikky Maus

      Na ja, nicht ganz, sondern die Grafik zeigt doch auch, daß man sich zu Hause immer weniger Zeit nimmt, selbst zu kochen und statt dessen mit den Kindern zu McDonalds geht?
      Abgesehen davon: wenn ich mal zu McDonalds gehe und einen „fetten“ Hamburger mit der Hand esse – mit Messer und Gabel dauert die Nahrungsaufnahme immer länger.
      Dieses typische „Fast Food“ (quick & dirty) hinterläßt eben Spuren.

      Wer schon selbst Urlaub in den USA gemacht hat, kann ein Lied davon singen: „ich habe noch nie so viele dicke Menschen gesehen, wie in den USA“.

      4+

      • Ich koche täglich. Ist das gesellschaftliche Ereignis in der Familie. Alle schnibbeln, rühren, braten, kosten, lachen, diskutieren, kritisieren in der Küche. Hab deshalb eine Wohnküche die ein Ort der Begegnug ist.

        1+

  6. podiceps cristatus

    Lieber Goldrepoerter,
    als i.d.R stiller Leser, bin ich auch nach mehrmaligem Lesen der Meldung, etwas irritiert.

    „Die U.S. Mint hat den Silber-Absatz im vergangenen Monat signifikant gesteigert. Es wurden 65 Prozent mehr Silber Eagles verkauft als vor einem Jahr.“

    –> Alles klar. Man hat mehr verkauft

    „Die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint hat im vergangenen Monat 16.500 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Anlagemünzen verkauft.

    –> Jetzt der Wechsel zum Tema Goldmünzen?

    „Gegenüber dem schwachen Vormonat wurde der Absatz um 175 Prozent gesteigert. Gegenüber Vorjahr fiel das Ergebnis allerdings um 57 Prozent. Auch in den ersten sieben Monaten des Jahres bleiben die Absatzzahlen deutlich hinter dem Vorjahr zurück (-61 %).“

    —> Betrifft Goldmünzen !

    „Etwas anders sieht es bei Silber aus. Mit 2.270.000 Unzen wurden 130 Prozent mehr Silber-Eagles (à 1 Unze) verkauft als im Vormonat und 65 Prozent mehr als im Juli des Vorjahres.“

    —> Aha, jetzt wieder zu Silber

    „Im Zeitraum Januar bis Juli lag aber auch der Silber-Absatz der U.S. Mint deutlich unter den Zahlen von 2016 (-47 %).“

    —> Also doch nicht mehr verkauft? Wenn ich die Überschrift des Artikels nocheinmal lese, wird ein komplett anderer Eindruck vermittelt.

    „Goldreporter
    Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert:“

    –> Wenn der Leser den Artikel sehr genau liest, diesen richtig interpretiert und die Schlagzeile ausblendet.

    13+

    • @p.c.
      gut erkannt. Aber für mich ist das nicht so wichtig. Teilweise lese ich den Artikel garnicht sondern gehe direkt zu den Kommentaren. Nur deretwegen ist diese Website interessant. Dass Goldreporter dies möglich macht finde ich sehr gut.

      19+

      • @Christof

        da bin ich ganz Deiner Meinung! Artikel hin oder her, genau wie irgendwelche Schwellen, die nicht über oder unterschritten werden dürfen. Ich bin dankbar über die guten Hinweise und auch Links außerhalb der MS.M. Manipulation für Verschweigen, welche hier stattfindet.
        Auch wenn Gold und Silber ein paar Euro wieder fällt, so what. Wenn man dem Link der Bafin folgt, blüht uns in absehbarer Zeit etwas ganz anderes.
        https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BankenFinanzdienstleister/Massnahmen/Moratorium/moratorium_node.html
        Und wenn dann noch etwas Buchgeld auf unserem Konto sein sollte und nicht für die Tilgung von faulen Krediten verwendet wurde… egal
        Wir haben uns zumindest nicht durch den faulen Zauber der sich selbstbeweihräuchernden Presse blenden lassen und haben vorgesorgt.
        Einen großen Dank dem Goldreporter für diese Plattform!

        12+

        • und am 04.06.2017 sagte die Banco Popular ihren Kunden, nicht in Panik zu verfallen. Drei Tage später wurde sie verkauft.
          Heute lesen ich bei den deutschen Wirtschaftsnachrichten (ein paar Tage vorher schon bei Reuters):
          EU-Staaten wollen Konten einfrieren, wenn Bank-Run droht

          Wie nah wie an der Klippe stehen, kann sich jeder selber denken.

          5+

  7. Eifel Partisan

    Einen herzlichen Gruß in die EM Bug Gemeinde.

    Für mich stellt sich die Frage: ob EM den Papieren vorzuziehen ist oder „mögliche“ höhere Renditeerwartungen der Papierprodukte der Vorzug zu geben wäre aus RELIGIÖSEN Gründen n i c h t!

    Es ist klar, dass ich mit dem Standing meiner Überzeugung in der heutigen „genderisierten und verrohten Geselschaft, verbunden mit dem einhergegangenen Sittenverfall, gleichwohl überzeugend einem Dinosaurierer daherkommen mag, welcher sich pointiert zur Quantenphysik zu äussern wagt.

    Als Hobby-Eschatologe (wobei dies „Hobby“ ausgeprägt ist), unterscheide ich in zwei markanten Scenarien im Hinblick auf EM.

    Erstens der Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte im „Hin zur Apokalypse“.

    Apokalyptische Schriften des Altertums gibt es, unabhängig der jüdisch/christlichen Geschichte h u n d e r t e!, ebenso massig (bzw noch mehr) viele Privatoffenbarungen unterschiedlichster Art.
    Nach Abwägung und Plausibilitatsprüfung einiger Hundert, verbleiben meiner Meinung nach einige Wenige, welcher ich besondere Glaubwürdigkeit zubillige.

    Erstaunlichetweise gehören dazu die Petrusapokalypse, das 4. Buch Esra, die Offenbarung nach Johannes, die Maleachisprophezeiung wie auch Irrlmaier.
    Trotz aller biblischen Fälschungen unter Igntius (ca 3 Jh), welche unseren abendländischen Glauben formte, finden wir dennoch genügend Futter in der alten Schriften Sammlung.

    15,1-2 BdO wird beispielsweise am 23/24.09.2017 am Firmament sichtbar (als Prüfmittel dazu einfach das Programm Stelarus oder Nasa Software benutzen).
    Ist danach dennoch ein weiterer Weg bis zur endgültigen Apokalypse nötig.

    Während dieser nun bevorstehenden „Endzeit“ werden m.E. Gold & Silber m e h r wie nur eine Versicherung sein.
    Dazu gleichwertig aber auch den Preppern gemäß Langzeitlebensmittel (Konserven), Stromloses Werkzeug, Waffen etc seine absolute Berechtigung haben.

    Dann kommt die „Friedenszeit“ nach der Apokalypse. In dieser werden m.Erwartung nach EM völlig uninteressant sein und lediglich noch als Schmuckstücke ihrer Prägung entsprechend betrachtet werden. Ich kann mir gar vorstellen, das Gold/Silber wie auch andere Metalle nach dem grossen Showdown dann reichlich vorhanden wieder! sein werden oder wie es in der Bibel zu diesem Invest dann heisst, dass „Motten dran fressen werden“.

    All diese Zeiten sehe ich innerhalb der nächsten 20 Jahre auf uns zukommen, Tendenz eher im einstelligen Jahresbereich denn später.

    Persönlich bleibe ich überzeugt, dass EM (Gold&Silber, nicht der andere EM Kram) in dieser Zeit a b s o l u t wichtig werden, danach dann obsolet.
    Witzigerweise bestätigt diese Prognose auch eine islamische Prophezeiung aus dem 1. Jts.

    Ich halte es nach Studium etlicher alter Schriften dann nach Empfehlung Irrmaiers und werde neben Konserven auch geweihte Kerzen und meine Bibeln bevorraten.
    Nun könnt ihr mich gerne als spinnert abstempeln. Et a quale.

    M.E. wird DAS System wie die unterschiedlichen ineinander verwobenen Systeme crashen!, gerade dann wenn die Meinung vorherherrscht, dass es ewiglich Bestand generieren würde.

    That’s all. In God I Trust.

    In USA, VES, Vatican etc I don’t believe.

    2+

  8. was war denn da heute Nacht beim SIlber los…

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • sauriger: In Spanien eskaliert die lage langsam aber sicher. Die Boersen lässt das ganze mal wieder völlig kalt;-)...
  • 0177translator: @Watchdog Und hör Dir mal die Zahlen an. Ursprünglich 60 Mio. Indianer in Nordamerika wurden...
  • 0177translator: @Watchdog Worauf ich keine Wetten abschließen möchte, ist die Frage, wem dieses verwirrte Volk nach...
  • Watchdog: @0177translator Die „alte“ Hauptstadt von US-Germany ist „Neu-Braunfels“ in Texas. Die USA erklärten ihre...
  • 0177translator: @Watchdog https://www.youtube.com/watch? v=NPvioqOJRH4 Hier lache ich, ich kann nicht anders. Ab...
  • Ulrike: @Goldminer Tststs, ich muss mich schon wundern. Da kann wohl jemand mit Kritik nicht umgehen. Was heißt...
  • 0177translator: @Taipan Laut Manager-Magazin (www.manager-magazin.de) haben sie damals bis 2008 ausländischen...
  • Watchdog: Genial: Neues Sicherheitskonzept in den USA http://n8waechter.info/2017/10 /genial-neues-sicherheitsko...
  • Taipan: @Falco Sicher hat das Auswirkungen. Es gibt js genug ausländische Investoren in China, allen voran US...
  • Watchdog: Vorsicht, Trolle unterwegs. Bitte nicht füttern.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren