Anzeige
|

Gold-Manipulation: Behörde hält angeblich Beweise gegen JP Morgan zurück

Gold und Silber Plan

Liegt das fehlende Puzzle-Teil über die mutmaßliche Manipulation der Edelmetallmärkte jetzt vor?

Laut Whistleblower Andrew Maguire liegen der US-Börsenaufsicht seit Juni 2012 handfeste Beweise von Insidern über die Silber- und Goldmarkt-Manipulation durch JP Morgan vor. Noch im September könnte es zu einer Enthüllung kommen.

Der Londoner Händler Andrew Maguire hatte wesentlichen Anteil daran, dass im März 2010 erstmals Untersuchungen über die mutmaßliche Silberpreis-Manipulation durch JP Morgan und die US-Abteilung der britischen Bullionbank HSBC aufgenommen wurden. Im Oktober 2010 hatte die Justiz in den USA sogar Klage gegen beide Institute erhoben. Das Verfahren endete im März 2013. Das Bezirksgericht von Manhattan entschied in einer Berufungsverhandlung zu Gunsten von JP Morgan. In der Begründung der Richter hieß es, JP Morgan sei zwar grundsätzlich in der Lage, den Silberpreis zu manipulieren, es lägen aber keine Beweise vor, dass Händler des Unternehmens dies tatsächlich aktiv täten. Es fehlten also Mitwisser, die einen solchen Missbrauch hätten bezeugen können.

Nun meldete sich Andrew Maquire erneut in einem Interview mit King World News  zu Wort. Und was dort vorträgt, besitzt enorme Brisanz. Seinen Aussagen zufolge, liegen der US-Börsenaufsicht CFTC bereits seit Juni 2012 handfeste Beweise über die Manipulation des Silber- und Goldmarktes durch JP Morgan vor. Zwei Mitarbeiter der Großbank hätten umfangreiche Indizien vorgelegt. Maguire selbst habe diesen Personen einer Anwaltskanlei vermittelt, die auf die Vertretung von Whistlelowern spezalisiert sei. Dieser habe der CFTC das belastende Material vorgelegt. Doch nichts sei bislang passiert.

Schließlich habe Maguire kürzlich ein vertrauliches Gespräch mit dem CFTC-Commissioner Bart Chilton geführt. Dieser habe sich äußerst frustriert über die Entwicklungen in diesem Fall gezeigt habe. Er zitiert Chilton wie folgt: „Ich kann meine Frustration und Enttäuschung nicht angemessen zum Ausdruck bringen, wie wir die Silber-Ermittlungen gehandhabt haben. Und wie Sie wissen, mir ist es nicht gestattet, wirklich viel dazu zu sagen. Aber ich werde den September nicht vergehen lassen, ohne mich zu äußern, wenn die Behörde es nicht tut“. Maguire selbst habe die Informationen bislang zurückgehalten, um die Untersuchungen nicht zu behindern. Die Whistleblower hätten bis zum heutigen Tage keine Rückmeldung von den Behörden erhalten.

Ob diese Geschichte auf King World News über diese mutmaßliche Enthüllung zum Anstieg des Goldpreises gestern im späten Freitagabend-Handel beigetragen hat? Autor Eric King stellt diese Mutmaßung an und spekuliert vor diesem Hintergrund auf eine Edelmetall-Rally in der kommenden Woche.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=36178

Eingetragen von am 14. Sep. 2013. gespeichert unter Gold, News, Politik, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

45 Kommentare für “Gold-Manipulation: Behörde hält angeblich Beweise gegen JP Morgan zurück”

  1. Maguire hält Infos zurück um Untersuchungen der Behörden nicht zu behindern?
    Der wieß nicht was er will oder hat Angst um sein Leben,auf jedenfall ist diese Aussage nicht ernsthaft und will erst später „Aussagen“.Ich glaube das er im Vorfeld die Hose gestrichen voll hat und nicht den Mumm aufbringt auszusagen,der Typ ist ein Wichtigtuer,ein Unaufrichtiger Feigling,der auch nur in seine eigene Tasche Geld scheffelt.Es ist Zeitverschwendung so einer Null aufmerkasamkeit zu schenken.

    0
    • Wirklich? Du bist also der Supermann hier! Oder der Superblödmann, jetzt bin ich mich wirklich nicht sicher …

      0
  2. Helmut Josef Weber

    Hu- nun werden die Bankster bei J P aber ganz viel Angst haben.
    Da kauft man einen Richter oder Staatsanwalt und damit hat es sich.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  3. Das Interview bei Kingworld News über die Whistleblower von JP.Morgan und die
    Manipulation der Gold- und Silberpreise zieht langsam, aber sicher seine Kreise
    das das Internet…

    Hier wird über das medium Internet gewaltiger Druck auf die US-Börsenaufsicht
    ausgeübt, und sobald die bezahlte Maul-Propaganda (das Medienkartell) darüber
    berichtet, setzt ein Sturm der Entrüstung ein (mit Recht).

    Sogar das „Gold Anti-Trust Action Committee (GATA)“ berichtet nun offiziell:

    * Andrew Maguire: CFTC has had metals market rigging documents for a year *

    Ein Vertuschen dieser Vorwürfe durch die Börsenaufsicht CFTC ist aber nicht
    mehr möglich, da die belastenden Unterlagen und Beweise einer Anwaltsfirma
    übergeben wurde.

    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2013/9/13_Morgan_Whistleblowers_Confess_Bank_Manipulates_Gold_%26_Silver.html

    http://ronmamita.wordpress.com/2013/09/13/2-jp-morgan-whistleblowers-have-confessed-that-the-bank-manipulates-gold-and-silver-markets/

    http://socioecohistory.wordpress.com/2013/09/14/jp-morgan-whistleblowers-confess-bank-manipulates-gold-silver/

    http://www.dailypaul.com/299195/uh-oh-two-jp-morgan-whistleblowers-confess-bank-manipulates-gold-and-silver

    http://sgtreport.com/2013/09/morgan-whistleblowers-confess-bank-manipulates-gold-silver/

    http://www.rumormillnews.com/cgi-bin/testforum.cgi?noframes;read=287049

    http://www.realistnews.net/Thread-jp-morgan-whistleblowers-confess-bank-manipulates-gold-silver

    * Es gibt erste Forderungen, daß das Thema im Kongress behandelt werden muß:*

    http://jessescrossroadscafe.blogspot.de/2013/09/a-shocking-allegation-from-andrew.html

    In London zirkuliert die Nachricht ebenso:

    http://www.ww.londonthenews.com/news/Business/20130913/48032755/Morgan-Whistleblowers-Confess-Bank-Manipulates-Gold-Silver.htm

    http://gods-kingdom-ministries.net/daily-weblogs/2013/09-2013/jp-morgan-alias-the-morgue-caught-manipulating-commodity-markets/

    Auch in Kanada:

    http://www.northshoregoldandsilver.com/

    Auch in den arabischen Ländern:

    http://goldsilverarabia.com/informace-o-zlate-a-stribre/international-news/

    *** Das wird eine interessante Woche werden… ***

    0
  4. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich in den USA kein Mensch mit dieser Thematik auseinander setzen wird !!

    0
  5. deswegen braucht amerika unbedingt den krieg in syrien! und deshalb ist der ausrutscher vom angeblichen friedensangebot von kerry der sofort von russland aufgegriffen wurde und syrien sich damit einversanden erklärt hat, ein schuss der eben für die amerikaner nach hinten losgegangen ist. es ist damit zu rechnen das irgendwo überhastet eine weitere aktion unter falscher flagge von statten geht um nächste woche endlich den krieg richtig lostreten zu können!
    wer weiß wieviel goldvorräte in der syrischen nationalbank lagern? dies kann ebenfalls von enormer wichtigkeit sein, da die letzten beide male, im irak und im libanon das gold von den amis gleich für die kosten der demokratiebringenden intervention „friedensmission“ in beschlag genommen worden sind!!

    0
  6. PS: in einer einzigen Tomahwk od cruise misile Rakete sind 500 unzen silber verbaut …

    0
    • 500 oz!!!!Dann sollen die Jungs die Teile mal schmeissen/schiessen!Kann doch nicht sein das der unnütze Stoff vergammelt!!:)

      0
    • Gibt es für diese Aussage (15,5KG Silber) auch eine Quelle?

      0
      • 500 Unzen erscheinen wirklich hochgegriffen; in einem Auto werden z.Zt. 1 Unze Silber verbaut.
        Allerdings „fliegt“ ein Bugatti nicht so schnell, und die Sprengkraft ist wesentlich geringer.
        Wie schon das Emnid/Forsa-Institut in einer Analyse ermittelte: 4 von 3 Deutschen können nicht mehr richtig rechnen!

        0
        • Comment-0815 einen wunderschönen guten morgen!
          meines wissens nach, gut wird von autotyp zu autotyp verschieden sein, aber meines wissens nach sind es bis zu 2 unzen silber, 2-5 gramm metalle aus der platinfamilie und 25 kilo kupfer was heutzutage in einem modernen mittelklassewagen an EM´s verbaut wird.
          du bezweifelst meine angabe von 500 unzen silber in einer tomahawk/cruise misile rakete? oder sagst zumindest das dies zu hochgegriffen wäre?
          gut, ich bin beim bau nicht dabei, deshalb kann ich es nicht mit absoluter sicherheit sagen. jedoch habe ich dieses wissen von einem für mich als seriösen us-board entnommen hier der link damit man es auch nachlesen kann
          http://sgtreport.com/2011/03/how-and-why-the-elite-destroyed-3-tons-of-silver-last-week/

          0
          • @john Galt
            Guten Morgen, Mr. John Galt –
            auf den ersten Blick erscheint die Silbermenge extrem hoch, wenn ich mir das Thomahawk design im Internet ansehe, muß ich Ihnen jedoch Recht geben, sorry!
            Viel Elektronik, die eine jährliche und kostenintensive (!) Funktionskontrolle erfordert.

            http://dont-tread-on.me/wp-content/uploads/2011/03/ORD_BGM-109_Tomahawk_Block_IV_Cutaway_lg.gif

            Erst gestern habe ich zwei meiner Solar-Lampen im Garten zerlegt, weil sie nicht mehr funktionierten: Korrosion der Leiterbahnen, natürlich „Made in China“.
            4 meiner größeren Solar-Lampen funktionieren seit über 4 Jahren problemlos, sind „made in Germany“ aber 5 mal teurer als die China-Produkte, und die Leiterbahnen auf der Elektronik-Platine sind rostfrei und versilbert…(und nach der Norm EN 60950 gelötet !).

            Im Internet kursierten bereits Zahlen von 300 Cruise Missiles, die nach Gen. Dempsey auf Ziele in Syrien „herabfallen“ sollten, bei einem Stückpreis zwischen 900.000,- bis 1.300.000,- US-$.

            Die hohen Kosten erklären damit, warum Obama den Militärschlag gegen Syrien einstellen mußte: die USA sind wegen des „debt limit“ pleite.

            http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/15/demuetigung-fuer-obama-pleite-staat-amerika-kann-keinen-krieg-mehr-fuehren/

            Die DWN-Nachrichten stehen aber in Widerspruch zu anderen News, daß Saudiarabien & Katar für alle Kosten eines Militärschlages aufkommen wollten.
            Have a nice day!

            0
        • In einem Auto werden 30kg Kupfer verbaut. In einen Cruise Missile wird Kupfer aus Gründen der Verlässlichkeit durch Silber ersetzt. Also stimmen die 500oz in etwa. Der Silberwert in so einem Ding liegt also bei 15-20.000 Dollar was bei Gesamtkosten von 900.000 bis 1,5 Mio wirklich nicht ins Gewicht fällt.

          0
          • Federico
            willst du jetzt auf 5 kilo kupfer herumreiten? ich sprach von einem mittelklassewagen, bei einem mini oder micra sind es mit bestimmtheit weniger, bei einem 500SL wahrscheinlich dementsprechend mehr.
            es freut mich das die angabe von 500oz deine zustimmung getroffen hast. ich hoffe doch das du der englischen sprache so halbwegs machtig bist und die quelle verifizieren konntest.
            bist du jemand der immer das letzte wort haben möchte?

            0
      • @ thomas bergmann
        siehe meine antwort weitere unten an Comment-0815 da habe ich den link zu dem amerikanischen artikel der mir als grundlage zu dieser aussage diente gepostet.

        ironisch-sarkastisch gesehen wäre es nun nur allzugut das soviel wie möglich dieser dinger zur explosion gebracht werden, denn wenn man dann dem preismanipulationskartell das handwerk gelegt hat, und man klarheit hat wieviel der EM´s nun wirklich physisch vorhanden sind, dann kommts zu einer preisexplosion und darauf freu ich mich schon !!

        0
        • @john Galt
          Ich will auf gar nichts rumreiten ! Es ist mir völlig egal ob in einem Auto 20 oder 50 kg Kupfer verbaut sind. Ich wollte nur darauf hinweisen dass der Silberwert von 100 oder 1000oz in so einer Rakete keine Relevanz hat.
          PS.: Bin absolut zweisprachig da ich viele Jahre meines Lebens in London gelebt habe, also hör auf zu stänkern !

          0
  7. Sogar aus der Schweiz (vom Matterhorn) kommen erste Signale, die Goldreserven müssen neu bewertet werden:
    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2013/9/13_Historic_JP_Morgan_Whistleblower_Interview_Moves_Markets.html

    0
  8. Sind wir mal ehrlich, wer hätte noch vor ein paar Jahren gedacht, dass so etwas in den USA möglich ist? Vielleicht liegt es doch an Obama, dass er zu allem ja und amen sagt, unter einem normalen Präsident wäre so etwas nicht möglich gewesen
    gewesen.

    0
    • @ hanny
      Sagen wir lieber, dass Obama zu allem Ja und Amen sagen MUSS! Wer hat wohl seinen Wahlkampf finanziert? Er wäre der zweite Kennedy, wenn er sich gegen die Bankster stellen würde… Seit JFK hat es keiner mehr versucht. Die Präsidenten hängen auch an ihrem Leben. Und mit der Annahme im Volk, sie seien die mächtigste Person im Land (bzw. in der Welt), leben sie so ganz gut.

      0
      • Sehe ich genau so.
        Obama ist ein Opfer derjenigen die ihn zur Macht verholfen haben.
        Wenn er sich mit denen anlegt ist er weg vom Fenster. Politisch wie „körperlich“.
        Wennman die Manipulation der USA weltweit einhalt gebieten will geht das nur gemeinsam.
        Alleine die FED oder Goldman Sachs müssen an die Leine gelegt werden.

        0
    • seit JFK haben die USA niemals mehr einen normalen präsidenten gehabt!! oder könntest du mir einen nenen?
      das waren alles nur noch marionetten und abnicker!
      das gilt übrigens für die gesamte sogenannte FREIE WELT und ist auf alle politiker nicht nur den/die präsidenten zutreffend!
      oder willst du mir erzählen das merkel normal ist? merkel, brüderle, westerschwelle, und wie das ganze affentheater heißt? jeder ist und wurde gekauft und ist und wurde erpresst! bestes belegtes beispiel ist westerschwelle.
      tanzt du nicht nach deren pfeife bist du ganz schnell weg, oft für immer siehe möllemann, herrhausen, haider, ….

      0
  9. @hanny
    Wen würdest Du denn als „normalen“ Präsidenten bezeichnen?

    0
    • Ein Präsident, der die FED schließt und das Geldsystem wieder auf echtes Geld
      umstellt,

      0
    • „Die Schildkröte“ van Rompuy

      0
    • Clinton – Er benutzte zum denken das fuer Praesidenten uebliche untere Hirn und liess es sich ordentlich durchfloeten. Das ist doch wohl extrem normal, oder liege ich da falsch?

      0
  10. Ist es bei uns etwa anders? Merkel, Cameron und alle anderen sind auch nur die Befehlsempfänger der Finanz und Wirtschaftsmagnaten. Wir brauchen nicht mit dem Finger auf die Amis zeigen denn bezüglich Presse und Redefreiheit sind uns die USA noch immer weit voraus, trotz des Patriot Act und der neuen Antiterrorgesetze.

    0
    • Die permanente „Unterwürfigkeit“ unserer Volksvertreter ergibt sich aus den Festschreibungen der „Kanzlerakte“, die jeder Bundeskanzler(in) vor der Vereidigung unterschreiben muß:

      «Der geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom
      Bundesnachrichtendienst unter ‹Strengste Vertraulichkeit› eingestuft. In ihm
      wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der
      Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum
      jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde einmal der «Medienvorbehalt
      der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum
      Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, dass jeder Bundeskanzler
      Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die
      sogenannte ‹Kanzlerakte› zu unterschreiben hatte. Darüber hinaus bleiben
      die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet.»

      Immerhin – bis zum Jahre 2099! Angy & Schäuble: bitte „abnicken“, in niedriger Gangart.

      http://homment.com/Kanzlerakte

      0
  11. Hallo Comment 0815. “ Abnicken in niedriger Gangart“: das ist der rethorische Volltreffer. Zutreffender kann man es nicht ausdrücken.

    0
    • Hallo @Grossvater,
      hier ist das entsprechende Dokument abgebildet; ob es sich um eine Fälschung oder glaubhafte Kopie handelt, sei dahingestellt –
      zumindest kann man feststellen, daß sich sowohl 95% unserer Medien als auch 99% unserer „Volksvertreter“ an diese Vorgaben halten.

      http://homment.com/geheimer-staatsvertrag

      0
  12. JP. Morgan 1912: das waren noch Zeiten…

    „„Befragung von J. P. Morgan v. 18. u. 19.12.1912 im Banken- und Währungsausschuss des US-Repräsentantenhauses durch den berüchtigten Ausschussanwalt Samuel Untermyer (1858 – 1940):

    Untermyer: Basiert gewerblicher Kredit nicht hauptsächlich auf Geld oder Eigentum?
    Morgan: Nein Sir, das Wichtigste ist zunächst einmal Charakter.
    Untermyer: Vor Geld oder Eigentum?
    Morgan: Vor Geld oder irgendetwas anderem … ein Mann, dem ich nicht traue, würde von mir für alle Anleihen der Christenheit kein Geld bekommen.“

    Und heute? Charakter? JP. Morgan?

    10.09.2013: JP.Morgan manipuliert den Goldmarkt
    http://www.maxkeiser.com/2013/09/jp-morgan-cornering-gold-im-assuming-manipulation-is-here-to-stay/

    30.07.2013: JP. Morgan manipuliert den Energiemarkt
    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fruehaufsteher/greetings-from-washington-jp-morgan-chase-soll-strommaerkte-manipuliert-haben-12311398.html

    24.07.2013 Banken manipulieren in großem Stil den Aluminium-Markt
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/24/banken-manipulieren-im-grossen-stil-aluminium-markt/

    02.07.2012: JP. Morgan ist der größte Leerverkäufer im Silber-Markt
    http://www.larsschall.com/2012/07/02/cnbc-silber-manipulation-ist-ein-fakt/

    19.03.2012: JP. Morgan Mitarbeiter: „wir manipulieren Gold-und Silberkurse“
    http://www.goldreporter.de/angeblicher-jp-morgan-mitarbeiter-wir-manipulieren-gold-und-silber-kurse/hot-links/20272/

    11.05.2011: JP. Morgan und die Finanzmafia manipulieren den Silbermarkt
    http://www.propagandafront.de/170960/gold-silbermanipulation-die-finanzmafia-rettet-ihre-grosbanken.html

    Ist das eine Bank? Wenn ja: was haben die für ein Geschäftsmodell?

    0
  13. ….und warum fallen heute die EM – Preise, nachdem die Manipulation „aufgedeckt“ wurde? Wenn das Zeug jetzt immer noch nicht abgeht, dann wohl gar nicht mehr.
    Dann wollen die Leute in der breiten Masse nix von EM wissen/begreifen, oder die Manipulateure sind einfach zu intelligent und stark.

    0
    • @Kasimir

      Sehe ich auch so – die echten Goldbugs wollen einfach noch nicht wahrhaben, Gold ist out als Investment, der Preis wird wohl weiter abstürzen! Die wahren schuldigen sind die Goldproduzenten,welche sich nun offenbar doch wieder absichern und Hedging betreiben – da kann der Goldpreis nur noch schwächer werden! Bei der nächsten Rally, falls sie überhaupt noch kommt, bin ich jedenfalls weg aus Gold.;-)!

      0
      • @KusKus
        Tut das eigentlich auch weh, wenn man jahrelang in so einer Goldmine bei Wasser und Brot verbringen mußte? :-)

        0
        • @Goldminer

          Weh tut mir höchstens, dass ich überhaupt in Gold investiert habe – wenn ich vorher gewusst hätte was für ein chaotischer Haufen diese Goldminen sind, hätte ich nie auch nur eine Unze gekauft.;-)! Nun ja, Paulson und anderen Investoren ging es ja auch nicht viel besser ;-) Nur so nebenbei, First Majestic (Silberproduzent) will die Produktion bis 2015 um fast 50% steigern egal zu welchem Silberpreis! Bei Gold sieht es auch nicht viel besser aus – ich rechne damit, dass die Produktion von neuem Gold bis 2015 weit über 3500 Tonnen pro Jahr betragen wird – je tiefer der Goldpreis, desto höher wird die Produktion gesteigert um die tiefen Margen auszugleichen! Ganz zum Aerger der bisherigen Goldbesitzer! Die Produzenten ruinieren den Goldmarkt letztlich ganz von selber!

          0
          • @Sugus
            Dann haben Sie Gold zu Spekulationszwecken gekauft und nicht als Krisenvorsorge.Dann hätten Sie tatsächlich einen DAX oder Dow ETF kaufen sollen und jetzt wieder verkaufen und mit dem Erlös einen Put auf Gold und mit diesem Erlös US Anleihen usw.
            Sie gehörten dann aber zu den unerschütterlichen Optimisten,dass die Regierungen und Staatslenker alles im Griff haben.
            Doch die Geschichte lehrt bei Gott was anderes.
            Wer aus der Vergangenheit nicht lernt,ist verdammt,sie zu wiederholen (Winston Curchill).

            0
        • @anaconda

          Ich habe Gold nicht nur zu reinen Spekulationszwecken gekauft – nur pysisches Gold – aber, etwas verdienen möchte ich natürlich schon! Wozu sonst kaufen? Was glauben Sie, wenn niemand Gold als Investment kaufen würde – wo der Goldpreis heute läge? Er läge wohl sehr sehr weit im Keller unten. Wenn Gold eine gute Anlage bleiben soll, müssen die Produzenten und ihre Lobby der WGC schleunigst etwas unternehmen, ansonsten dürfte Gold und Silber in der Bedeutungslosigkeit versinken und dann, nützt mich Gold in der Krise genauso wenig wie jedes andere Investment!

          0
          • @Sugus
            @anaconda trifft den Punkt. Schnellen Profit werden Sie mit Gold oder Silber selten erhalten, es sei denn, Sie haben gute Verbindungen zum Orakel in Delphi.
            Mein (gutgemeinter) Tip: machen Sie sich zum Thema „Warengeld“ und „Kreditgeld“ schlauer, danach wissen Sie die Begriffe „innerer Wert“ und „legales Geld“ zu schätzen.

            „Kreditgeld“ entsteht ausschließlich durch Verschuldung, indem jemand das Versprechen abgibt, in der Zukunft eine Leistung zu erbringen…

            Trauen Sie in der derzeitigen Finanz- und Schulden-Situation den
            Notenbanken, daß diese das Versprechen einlösen?

            0
    • @kasimir
      Das Thema „Goldpreis-Manipulation“ durch JP.Morgan ist für die sogenannte Mainstream-Presse mit den damit verbundenen juristischen Folgen und möglichen Strafzahlungen (für JP.M) viel zu brisant, als daß sich ein Chefredakteur einer großen Wallstreet-Zeitung oder der Washington Post traut, das Thema (ohne Deckung von „oben“) zu veröffentlichen.
      Welche Auswirkung hätte eine Verurteilung von JP.Morgan auf den Wert der weltweiten Goldreserven, wenn der Goldpreis wegen dieses Skandals „nur“ um 100,- $ ansteigt?

      Wer nach einem aktuellen Beispiel sucht, wie sehr die „Mainstream-Presse“ die Peitsche der US-Regierung fürchtet, findet bei Google mit dem Suchbegriff „Whistleblower Morgan Gold Manipulation“ keinen – einzigen – Treffer in einer großen Tages-Zeitung!

      Der Auftraggeber der täglichen Kursdrückerei bei den Edelmetallen ist die US-Regierung und Federal Reserve, die derzeit krampfhaft versuchen, den angeschlagenen Dollar als Leitwährung mit alle Mitteln zu verteidigen.
      Die Aufsichtsbehörde CFTC in Washington sollte eigentlich jedem Hinweis nachgehen, der auf Manipulationen an den Termin- und Optionsmärkten führt, – aber schon die Tatsache, daß die Beweise der Whistleblower seit über einem Jahr bei der Behörde unbeantwortet blieben, zeigt das Dilemma dieser Behörde: am Ende der Beweiskette ist der Täter der eigene … Arbeitgeber!
      Wie geht es jetzt weiter?
      Der Beamte der CFTC, Bart Chilton, hat zu den Vorwürfen versichert, daß er bis Ende September zu den Vorwürfen selbst Stellung nehmen wird, wenn die Behörde sich bis dahin nicht äußern sollte – spätestens dann ist die „Mainstream-Presse“ am Thema.

      Siehe Beitrag „Fed, LBMA und Comex“
      http://der-klare-blick.com/2013/09/silbernews-16-09-13-was-den-goldpreis-bewegt/

      Aber was bewegt den Goldpreis diese Woche: das Fed-Meeting morgen und Mittwoch mit einer Erklärung von Ben Bernanke, ob und in welchem Rahmen die Notenpresse langsamer läuft, die Frage nach seinem Nachfolger (T. Geithner und L.Summer haben schon abgesagt) und der Hexensabbat am Freitag.

      Der Druck auf die Aufsichtsbehörde CFTC bis Ende September könnte dann auch den Goldpreis bewegen.

      http://www.deganza.com/gold-manipulation-behoerde-haelt-angeblich-beweise-gegen-jp-morgan-zurueck/

      0
  14. Mögliche Nachfolgerin von B. Bernanke:
    Die Stellvertreterin von Heli Ben, Janet Yellen, hat schon mal ein paar Paletten Papier für die Druckerpresse bestellt:

    „Die Flut billigen Geldes könnte damit die Aktienkurse, die Inflation und den Goldpreis noch länger antreiben“.
    http://www.format.at/articles/1338/926/366321/vorfreude-janet-yellen-geld-wall-street

    0
  15. Sugus@
    Deine logische Schlussfolgerung trifft aber nur auf jene Minen zu wo auch bei dem derzeitigen Kursniveau noch etwas zu verdienen ist. Unrentable Minen bleiben auch unrentabel wenn ich die Produktion steigere.

    „First Majestic will die Produktion bis 2015 um fast 50% steigern egal zu welchem Silberpreis!“ Bei jeder Produktion oder Dienstleistung gibt es eine Kosten/Nutzenrechnung. Wenn ein Unternehmen genügend freies Kapital hat, kann es auch für eine bestimmte Zeit unter den Eigenkosten arbeiten, sei es um einen höheren Marktanteil zu generieren, sich erst am Markt zu etablieren, die Aussicht auf ertragreiche Folgegeschäfte oder einen Konkurrenten zu zermürben. Nur gehören die Minenbetreiber nicht gerade zu den kapitalstarken Unternehmen. Bei diesem Kurs konzentrieren sich die Bergbauunternehmen auf die ertragreichsten Felder und beuten diese maximal aus aber jede Rohstoffquelle hat ein natürliches Ablaufdatum. Es wird nicht weiter investiert, es wird keine Explorationen vorangetrieben und weniger ertragreiche Felder werden aufgegeben. Man investiert nur so viel oder so wenig um den Betrieb am Laufen zu halten. Das kann noch ein paar Jahre funktionieren aber dann ist Schluss. Jeder private Betrieb der so arbeitet ist in absehbarer Zeit dem Untergang geweiht, egal ob es eine Minengesellschaft, eine Airline oder ein Fahrzeughersteller ist.

    Kurzfristig glaube ich nicht an eine Kurserholung aber in ein paar Jahren wird sich der Markt bereinigen. Es werden einige Bergbauunternehmen verschwinden da der Abbau aller Rohstoffe durch steigende Energiekosten, Lohnkosten und Umweltauflagen immer teurer wird. Auch der derzeit enorme Kapitalabfluss aus den Gold ETFs wird spätestens bei der Fonds-Liquidierung ein Ende haben. Dann werden wir auch wieder einen anderen Wert bei den EM sehen und ich kann warten. Mein Gold ist meine anonyme zukünftige Pensionsaufbesserung und wer Gold mit nicht frei verfügbaren Geld gekauft hat ist selber schuld.

    0
  16. Ratio International

    Seit Jahren gibt es verdacht auf Manipulationen von Seite HSBC & JP Morgan group
    hier ein bisschen mehr Substanz(inklusive reelle Klageschrift nicht pseudo online Verschwörer Theoretiker die von Finanzen null Ahnung haben)

    http://graphics8.nytimes.com/packages/pdf/opinion/Informant_Lawsuit.pdf
    http://opinionator.blogs.nytimes.com/2011/03/02/a-conspiracy-with-a-silver-lining/?_r=0

    0
  17. @all:
    Na gut, damit habt ihr ja die Antwort gegeben: Die Manipulateure sind zu stark (US Regierung, Fed etc), so daß kaum Aussicht auf schnell steigende EM -Preise besteht.
    Tja und jetzt noch ganz vorsichtig: Wir leben zeitlich begrenzt und nur einmal. Sich nen Kopf machen, was mal in 10 Jahren + sein könnte ist Spekulation , Science Fiction, dröge und öde, ab einem gewissen Alter für den Lebensspaß kontraproduktv. Deshalb werden sich viele Leute dieses Investment überlegen und noch gut leben wollen, solange das möglich ist. D.h. keine großen Investments in EM , lieber in Autos, Reisen, evtl. Immos in weltweite Urlaubs- oder Ballungsgebiete. Nicht als Anlage, sondern „Just for Fun“.
    Probleme werden vom Mensch in der Masse verdrängt. Also: Weiter auf Wunder warten, oder leben?
    Auf Asien braucht ihr nicht zu warten: Wenn die mal das ganze Gold haben: So what, dann wirds halt anders geregelt mit ner Währung. Sollen die doch ihr Gold haben, wird halt im Westen was Neues kreiert.
    Den o.g. Mächtigen wird was einfallen.

    0
  18. @Kasi

    Stellst du dir die Goldbugs als verschrobene Menschen vor, die keinen Spaß am Leben haben, nur weil sie Gold horten ?? ;-)

    Auch für Goldbugs lassen sich 10+ Jahre nicht im Voraus planen. Die haben auch keinen Spaß dran, dass die Finanzwelt unter gehen wird. Nur soviel: Seit dem ich in Gold und Silber inverstiert habe, ist mein Lebensspaß viel ausgeprägter. Mein „Just-For-Fun“ ist ausgeprägter denn je. Denn ich weiß, dass ich manche Aktionen in der Zukunft nicht mitmachen muss, wovon andere jetzt schon schlaflose Nächte haben. Und ich bin meine eigene Zentralbank!

    Goldbugs warten auch nicht auf Wunder, sondern sie haben ihre Zukunft selbst in die Hand genommen. Also ein Stück Freiheit zurück gewonnen.

    Die Aussicht auf schnell steigende Edelmetallpreise brauchen Goldbugs auch nicht. Es reicht, wenn die Lebensarbeitskraft irgendwie gespeichert werden kann. Wäre das in Kaurimuscheln besser zu bewerkstelligen, würde man eben diese nehmen.

    Einige hier im Forum sehen Gold als das echte Geld. Somit ist das Wort „Edelmetallpreise“ schwer zu fassen. Die Denkweise geht eher in die Richtung „wie viel Währung muss ich in die Hand nehmen, um 1 Gramm zu kaufen, wie viel Währung bekomme ich, wenn ich 1 Gramm Gold verkaufe“. Stürzt die Währung ab, brauche ich viel davon, um Gold kaufen zu können und bekomme viel davon wenn ich es verkaufe. Dreht man es jetzt in dein Schema, kann Gold schnell steigen, wenn die Währungen gegen die Wand gefahren werden.

    Werden die Währungen gegen die Wand gefahren? Hier kann sich ja jeder ein Bild davon machen. Ich für mich behaupte mal: Ja

    Ich weiß nicht wie lange die Deutschen arbeiten müssten, um ihre Schulden komplett abzubauen. Irgendwo habe ich gelesen, dass eine eurpäische Nation 280 Jahre pro Person arbeiten müsste, damit man 0 Schulden hätte. Somit ist es eine mathematische Gleichung die nie (!) aufgelöst werden kann. Natürlich wird den Mächtigen dazu was einfallen. Aber kein Goldbug wird dann mit dir Kasimir in der Schlange vor dem Edeka stehen, sondern dröge und öde irgend etwas anderes machen und das vermutlich mit vergleichbar mehr Lebensspaß.

    0
  19. Lieber W,
    siehst, das ist vlt. der Denkfehler:
    Wenn’s mal soweit ist brauchst Du Waffen und / oder Lebensmittel. Da hilft sonst nix.
    Der Rest ist dann verboten und wenn Du mit dem Falschen rumdealst, gehst Du in den Bau.Richtig wird dann sein, was die Masse will und denkt. Und die sagen dann: Weg in die Verdammnis mit dem reichen Goldbug und Spekulanten. Und weil die Masse dann recht haben wird, sonst knallts richtig, werden die Mächtigen zu deren Vorteil agieren und den ganzen Mist neu zusammenschustern. Fairness wird’s da nicht geben und kein Kleiner mehr reich dabei. Und nach hinten auf „die letzten 5000 Jahre“ muß man sich auch nicht mehr verlassen: Heute zählt nach vorne schauen: Was mal war ist uninteressant, wie uns prominent Nokia zeigte. Nix ist heute richtig, weil „wir’s schon immer so machten“.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Force Majeure Vielen Dank, das geht mir in Deinem Fall genauso.
  • Lucutus: So, wie ich es vernahm, ist die EU geschaffen worden, um die Nationalstaaten abzuschaffen. Wo bitte passt da...
  • dachhopser: Die Indische Regierung hat nicht wegen der Proteste die Steuer zurück genommen, sondern, weil noch mehr...
  • Bauernbua: Im Jänner 2014 war Gold auf dem Stand von heute. Silber war damals um ca. 4 Dollar höher. Was heißt das?...
  • Catull: @Force / Krösus jetzt hört mal mit diesem fetten ,bärtigen ,zionistischem Hurenbock auf ! Das war eine...
  • Force Majeure: @Krösus „300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr...
  • Force Majeure: @Safir Es gibt einen russischen Helden: http://www.spiegel.de/wissensc haft/mensch/in-4261-metern-...
  • Marc: Wenn Ihr bei jemandem 500 Euro Scheine seht und einen Tresorschlüssel, sofort Polizei anrufen = Terror!
  • Force Majeure: Ein Glück @beppi, die schwedischen Wälder wirst du nicht bewältigen.
  • Force Majeure: Wer Bargeld, Gold oder ein Schließfach hat ist kriminell, das soll suggeriert werden. Damit man einen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter