Anzeige
|

Auch Venezuela will Ölgeschäfte vom US-Dollar abkoppeln

Venezuela hat riesige Ölreserven und gehört zu den größten Erdölexporteuren der Welt. Der niedrige Ölpreis und die wirtschaftliche Abhängigkeit von dem Rohstoff trägt allerdings zur aktuellen Wirtschaftskrise in dem Land bei. Es fehlen Devisen, um notwendige Importe zu finanzieren. Präsident Nicolas Maduro will sich deshalb von der Abhängigkeit des Landes vom US-Dollar befreien. Laut Presseberichten plant er, einen neuen Mechanismus für internationale Zahlungen umzusetzen und einen Korb von Währungen zu schaffen, bei dem auch der chinesische Yuan eine Rolle spielen soll (mehr). Erst kürzlich hat China Pläne bekanntgegeben, die in die gleiche Richtung zielen. Man will ein auf Yuan lautenden Ölkontrakt einführen, der mit Gold gedeckt ist. Den USA dürfte der Angriff auf den Petro-Dollar überhaupt nicht gefallen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68007

Eingetragen von am 8. Sep. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

36 Kommentare für “Auch Venezuela will Ölgeschäfte vom US-Dollar abkoppeln”

  1. An Maduros Stelle würde ich ein paar Beobachtungsposten auf Aruba
    abstellen, die nach feindlichen Schiffen mit dem Sternenbanner
    Ausschau halten…

    • Wenn schon die ‚MSM‘ (Main Stream Medien) wie Reuters berichten , daß immer mehr Länder den ( Krebs erzeugenden, Krebs übertragenden, von immensen Schulden aufgefressenen und dahinsiechenden… ) US-Dollar meiden wollen, dann stellt sich automatisch die Frage, wie die ’neue‘ Welt-Leitwährung‘ heißen könnte?

  2. Maduro wäre ja auch der typische Kandidat für eine Zwangsdemokratisierug nach US- Hausmacherart.

  3. Ich schlage einen goldenen Dreieckshandel vor: Rußland liefert von seinen enormen Getreide-Überschüssen Schiffsladungen nach Venezuela. Venezuela schickt Öltanker nach Nordkorea. Kim Jong Un liefert dafür Gold an die Russen, weil er weiß, daß mit der neuen goldgedeckten Währung der Dollar den Todesstoß bekommt. Denkbar? Ich hätte keine Skrupel.

  4. Nal also,geht doch, wenn man nur will.Vielleicht müssen die USA endlich mal auch was arbeiten,statt andere für sich arbeiten zu lassen.
    Eigentlich sollte die gesamte Comex aus den USA verschwinden und der Handel in goldgedeckter Währung stattfinden.Wäre mal eine gute Idee.Letztlich braucht keiner soetwas wie die Comex oder die US Ratingagenturen.

  5. 32% der Männer wählen Merkel, aber das „intelligente“ Geschlecht wählt sie zu 41%. Da kann man an der angeblichen Intelligenz zweifeln. Sorry, liebe Frauen.

  6. Wer wählt hier im Forum Madame M.? Vortreten !

    • @materialist

      Laut einem Artikel, den ich leider gerade nicht finden kann, den ich gestern gelesen habe ist die Frage unstatthaft, peinlich und unerwünscht, weil man dies womöglich begründen müsste. Wenn recht gehört, sollen nämlich 97% der Bevölkerung keiner Partei angehören und möchten nicht geoutet werden. Ist geheim und so.

    • Hiermit trete ich nicht hervor. Ich trete auch nicht vor eine Urne! Auch möchte ich weiter mitreden. Deshalb bin ich der Überzeugung, daß ich das nicht mehr kann, wenn ich meine Stimme abgegeben habe, auch noch in eine Urne.
      Gruß MM
      PS.: Ja, an diesem „System“ scheiden sich die Geister (oder auch nicht). Außerdem stehe ich hinter der „Verfassungsgebenden Versammlung!

    • @materialist

      Du schüchterst mich ein – ich traue mich nicht!

      So bekennt sich erst recht keiner. Kennst Du die Theorie von der Schweigespirale? Da geht es um kommunikative Hegemonie, die Besetzung von Begrifflichkeiten im politischen Diskurs. Minderheiten sehen sich da genötigt, sich mit ihren Meinungen zurückzuhalten. Was nur dazu führt, dass selbige weiter zurückfallen.
      Nicht jeder mag den Common Sense so offensiv durchbrechen, wie Du. Deshalb sind die Prognosen zur AfD auch so unberechenbar.

      Gerade hat ein auf Tiefeninterviews spezialisiertes Marktforschungsinstitut Ergebnisse zur politischen Orientierung vorgestellt: Sehr interessant waren die unisono zu Tage tretenden Haltungen zur Flüchtlingskrise. Die Leute sind labil, schwanken zwischen dem Bedürfnis Flüchtlingen zu helfen und einer durchaus kritischen Haltung der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung gegenüber. ABER: Sie werden Merkel wählen!

      Warum diese „Selbstbremsung“? Sie sehen in der Polarisierung der politischen Debatte eine Gefahr, da Deutschland umzingelt sei von Despoten: Erdogan, Trump, Putin, Kaczynski. In dieser Situation müssten die Deutschen zusammenstehen – und wer ist da der Fels in der Brandung? Genau: Merkel. Also: Labilität und Emotionalität werden auch diese Wahl für Frau M. entscheiden.

      • @Thanatos

        Im Moment flüchte ich täglich per ‚Channel-Hopping‘ durch die zwangsfinanzierten TV-Sender der Lügen.presse mit ihren mich ‚vergewaltigenden‘ Bundestagswahl-Werbespots.

        Der Stapel ‚Brechtüten‘ wird immer kleiner: ich sehe keine Alternative, die ich wählen könnte, keine ‚Persönlichkeit mit Charisma‘, sehe und höre nur die üblichen Wahl-Lügen und -Versprechungen, die sich nach der Wahl in Nichts auflösen.

        Gorbatschow, dem der Westen so übel mitgespielt und ihn betrogen hat
        (Stichwort: NATO-Osterweiterung),
        könnte ich wählen; dem würde ich mehr vertrauen, als diesem verlogenen,
        machtgierigen Einheitsbrei unserer Parteien-Landschaft im Bundestag.

        Satire EIN:
        Exil-Deutsche in Paraguay haben wohl erkannt, Wer Europa jetzt noch retten könnte…
        Satire: AUS

        • @Klapperschlange

          Satire?? Wenn schon, dann eine ernsthafte Alternative:
          https://die-partei-berlin.de/wahl/plakate

          Und wie ist die Lage sonst? Die AfD zeigt sich, sagen wir mal, uneinheitlich. Während eine unappetitliche Email-Affäre Wirkung zeigt, betont Frauke Petry im Spiegel ihren Machtanspruch. Ohne sie sei die Partei nichts, die Krim wurde selbstverständlich annektiert und wirtschaftspolitisch sei man liberal unterwegs (oder sagte sie neoliberal?).
          Die SPD verkündet schon vor dem „TV-Duell“ den Sieg ihres lieben Onkels. Und die CDU in Berlin lässt mit einem gefälschten Merkelaufruf für einen Kandidaten werben.
          Die GRÜNEN? Erleiden das Schicksal Bielefelds. Und die Linken haben eine Spitzenkandidatin, die keine Mehrheit in der Partei hat.

          Ich wähle die Partei bibeltreuer Christen. Vielleicht hilft ja beten.

          • @Thanatos
            Hauptsache, Du verteilst keine PBC-Parteiwerbung an Deine türkischen Nachbarn, die wählen nämlich PETA, die Partei Erdogan-Treuer Anatolier. Dann riskierst Du Pelz und Kragen!

            • @translator

              Du weißt doch, ich wohne im Prenzlauer Berg, da gibt es keine türkischen Nachbarn. Wir leben hier in einer grünalternativen Blase, für Berliner Verhältnisse ist das hier Disney World und Phantasialand zugleich. Sollte es zu einem Crash incl. marodierenden Banden kommen, so wird der Kiez hier verschont bleiben – so glauben die Birkenstock-Träger*innnen jedenfalls. Oder er wird als allererstes der Scharia unterworfen. Weil er es nicht anders verdient hat.

              Wenn es los geht, werde ich aber zu Dir ins brandenburgische Nirgendwo kommen. Dort wo kein GPS mehr weiterhilft, werden wir sicher sein. Du freust Dich, da bin ich mir sicher (kannst Du dann die Konföderierten-Flagge abnehmen?).

  7. Ich kenne einen, der lebt seid einigen Jahren in den USA. Seine Frau macht Millionen mit Immobilien-Deals. Beide zusammen lachen sich kaputt über die Zustände in DE und Europa.
    Jetzt ließ sich der Hr. Dr. von Guten… für gutes Honorar zu ein paar Auftritten im deutschen Staatsfernsehen und im bayrischen Bierzelten dazu überreden, was Deutschland wirklich braucht und was alles falsch läuft. Anschließend macht er es sich wieder im Auslang gemütlich und plant seine neuen Klug-Reden.
    Solche Politiker brauchen wir: die um Deutschland einen großen Bogen machen, um uns zu erklären, wie man das Land hier regieren sollte. Vielleicht doch der ideale Nachfolger für die alternde Kanzlerin?

    • @Safir

      Nun ja die Zustände in Gottes eigener Heimat, sind ja nun auch nicht gerade erstrebenswert. Wenn der Herr Dr. ohne Dr.- Titel in Amiland Millionen macht,sagt das noch lange nichts über die Zustand dieses Landes aus. Oder vielleicht doch ? Nur umgekehrt.

      Viel aussagefähiger scheint mir die Tatsache, dass es ein TRUMPeltier geschafft hat in diesem Lande, mit nicht mehr als dumpfen rassistischen Parolen in der Hand, zum Präsidenten zu bringen. Freilich nur um anschließend festzustellen, dass er auch auf diesem Posten nicht wirklich etwas bewegen kann.

      Subtil aber dennoch aussagefähig über amerikanische Zustände scheint mir dieser Film hier zu sein.

      https://www.youtube.com/watch?v=Q2LslNH565U

      Es bedarf offenbar einer gehörigen Potion Schlichtheit dazu um in Amiland Erfolg zu haben. Intellekt und Bildung sind da eher hinderlich. Denn in Amerika werden laut Ernst Bloch die Tellerwächer Millionäre, während die Philosophen Tellerwächer werden.

      • @Krösus

        Hab da auch was, ist nur nicht ganz so subtil. Wer aber glaubt, dass sei Satire, der schaue sich bitte die bisherige Bilanz des Trumpeltiers an:
        https://www.youtube.com/watch?v=zYfDSh09x9M

        Und für (europäische) Überheblichkeit ist auch kein Platz. Welche Bedingungen und Strukturen müssen vorliegen, dass Figuren wie Jean-Claude Juncker ganz nach oben kommen können. Gerade hat er in seiner unnachahmlich ignoranten Art gefordert, den Euro in allen Staaten der EU einzuführen:
        http://www.spiegel.de/politik/ausland/jean-claude-juncker-will-euro-ueberall-in-der-eu-einfuehren-a-1167396.html

        • @Thanatus

          Da hast Du Recht und genau deshalb weigere ich mich auch diese Leute als Elite zu bezeichnen. Für mich ist das eher Unterschicht, moralisch wie auch intellektuell.

        • @Thanatos

          Länder wie die Tschechische Republik oder Polen werden sich bedanken!
          Falls die Erreichung der Konvergenzkriterien die Einführung erzwingen sollte, werden sie halt verschleppt – so einfach ist das…;-).
          GB ist schon raus und Dänemark hat einen Sonderstatus, muss also sowieso nicht. Ach, Juncker, träum weiter!
          LG

        • @An unser linksseitiges Kleeblatt
          Forrest Gump war gestern. Der Film hier trifft es eher:
          https://www.youtube.com/watch?v=EcsdCOpJzdo
          Und das hier ist die aktuelle Realsatire, die einem die Kehle zuschnürt:
          https://www.cashkurs.com/wirtschaftsfacts/beitrag/heftig-washington-droht-china-offen-mit-ausschluss-aus-us-dollarsystem/
          Diesen Link habe ich von @Omen.

          • @0177translator

            Traut sich niemand, diesen Betrug vor der UN-Vollversammlung zur Sprache zu bringen?

            Das Penta.gon beim Fälschen von Lieferpapieren für Waffenlieferungen nach Syrien erwischt…
            http://www.zerohedge.com/news/2017-09-13/bombshell-report-catches-pentagon-falsifying-paperwork-weapons-transfers-linked-orga

            Das US-Imperium versinkt immer mehr im Sumpf.
            Hoffentlich macht das Schlagzeilen…

            • @Boa-Construktor
              Ich bitte Sie, sie werden doch ihren Chef nicht anzeigen, selbst wenn es ein pig ist! – Bei mir in der Firma hatte der Chef einen Schlaganfall mit Todesfolge. Er war aber ein Guter. – Ich denke die Betrüger sind schon so krank, dass man nur warten kann.

          • @translator

            Den Film „God Bless America“ habe ich zuhause. In so einer Ausführung von „Kinokontrovers“ mit viel Textwerk dazu – hatte ich mir gegönnt.
            Es gibt wohl kaum einen Film, der so rigoros den amerikanischen Albtraum beschreibt.
            Frank hat sich gegen den Suizid entschieden und macht sich stattdessen auf einen Kreuzzug gegen die Dummheit. Nichts für empfindsame Gemüter und unbedingt zu empfehlen!
            Danke Dir für die Erinnerung daran!

          • @Translator

            Nun ja, da kann man verschiedener Ansicht sein, was die Qualität der Filme angeht. Die Aussage beider Filme ist im Wesentlichen dieselbe, doch Forrest Gump ist einfach subtiler und das macht seinen Charme aus.

            Was Nordkoera betrifft, das ganze diesbezügliche Theater hat eigentlich nicht nur mit Herrn Kim, dafür aber eine ganze Menge mit China zu tun.

            In einer der wenigen noch lesenswerten Zeitschriften dieses Landes, findet sich eine glänzende hochkomplexe Analyse das Ganzen.

            ………Dies übrigens auch, weil unter den gegenwärtigen Bedingungen der Fortbestand des nordkoreanischen Staates für China strategisch vorteilhaft ist. Das Land fungiert für die Volksrepublik, so hat es Shen Dingli einmal formuliert, als »strategische Pufferzone in Nordostasien«. Es hält die in Südkorea stationierten US-Truppen räumlich auf Abstand von China, es bindet sie zudem; würde Nordkorea per Krieg, per Umsturz oder auch auf friedlichem Wege von Südkorea übernommen, dann stünde US-Militär unmittelbar an der chinesischen Grenze. Beijing wäre gezwungen, seine Verteidigung im Nordosten kostspielig und aufwendig zu stärken; es hätte anderswo, etwa im Streit um Taiwan oder im Südchinesischen Meer, geringere Kapazitäten zur Verfügung. Nordkorea schafft durch seine schiere Existenz Vorteile für China. Indem Beijing Pjöngjang unterstützt, »hilft

            es sich im wesentlichen selbst«, resümiert Shen: »Es gibt keinen Altruismus in den internationalen Beziehungen, auch nicht in denjenigen zwischen China und Nordkorea.«…………………

            zitiert aus….konkret Magazin hier

            http://www.konkret-magazin.de/aktuelles/aus-aktuellem-anlass/aus-aktuellem-anlass-beitrag/items/jahr-der-entscheidung.html

            • @Krösus
              Der Film Forrest Gump tat mir weh. „Jenny, heirate mich. Ich bin kein kluger Mann, aber ich weiß, was Liebe ist.“ Dieses grottenblöde Weibstück ist eine Kombination aus meiner unerfüllt gebliebenen Studentenliebe (1.) und meiner Ex-Frau (2.), und der Forrest – das war bzw. bin ich selbst. Ich habe mir geschworen, mich nie wieder so zum Affen zu machen für jemanden, der es nicht einmal ansatzweise wert ist. Lieber spende ich für Katzen-Tierheime, Christophel Blindenmission, für Tacloban usw. Und ein Frankfurter Altenheim, daß ich jeden Herbst mit dem Saft von meinen Äpfeln überschwemme, hab schon 300kg Äpfel für die Mosterei zusammen, das bedeutet 300 Flaschen Säfte und Most. Nein, lieber Hornhaut an den Händen, als noch einmal so eine Karikatur von Weib ertragen. Dieser Sorte wünsche ich die bärtigen Scharia-Freaks. Im Bio-Unterricht 11. Klasse lernte ich, daß in der Natur alles nach dem Schlüssel-Schloß-Prinzip abläuft. Es soll zusammenkommen, was zusammengehört.

  8. Ja, leider haben wir hier jetzt auch das Einparteiensystem.
    Wählt einfach irgendeine Partei, macht euch keinen Kopf.
    Es ist egal welche Partei Ihr wählt, es werden keine Ideen für die Zukunft entwickelt.
    Es werden auch keine Probleme gelöst, denn bevor alles ausdiskutiert ist und einer eine gute Idee hat, kommt gottseidank schon das nächste Problem über das die Politiker reden können.

  9. Maduro/Venezuela:
    nach der Ankündigung kommt die Umsetzung – im Öl-Export wird kein US-Dollar mehr auf den Rechnungen akzeptiert.
    Das ist der nächste Sargnagel für den US-$.

    („Demnach müßte die Invasion Venezuelas durch die ‚Befreiungstruppen‘ des Pentagon unmittelbar bevorstehen… „)

    • Was mich aber wundert, ist die Tatsache, daß das Wallstreet-Journal bereits über diesen venezuelanischen Affront berichtet, aber die Edelmetall-Kurse noch nicht reagieren.
      Das kann nur bedeuten, daß die US-Großbanken, die riesige Positionen von Gold-/Silbershorts aufgetürmt hatten, permanent im Goldmarkt „verkaufen“.

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Klapperschlange Der Pilot kam unlängst ums Leben. Er wollte über der Rothschild-Villa in England...
  • Klapperschlange: “Letzte Worte einer gefährlichen Giftschlange: „So ein Mist, jetzt habe ich mir tatsächlich...
  • Klapperschlange: @0177translator Also 1nes muß man ja anerkennen: die mit einer F-18 geflogene (∞) ist schon eine...
  • Helmut Josef Weber: Ist schon komisch, ich habe 2009 auch einen großen Batzen an Silber gekauft. Nur- ich habe das...
  • 0177translator: @Klapperschlange https://www.gmx.net/magazine/p anorama/cockpit-pilot-steil-32 634792 Zumindest das...
  • Hoffender: @Taipan Langsam wird das Bild rund: Heute wird man nicht Sklave durch Gewalt. „Er“ muss es...
  • Christof777: @Toni Ja, den mag ich gern sehen. Der weiß auch mehr als er sagt.
  • Christof777: @Force@Boa Das sind nur zwei Beispiele dafür, dass im Handelsrecht agiert wird und hoheitliche...
  • Bauernbua: Hallo Weiß jemand von Euch, gibt es irgendwo Differenz besteuerte 15 kg Cook oder Fidschi Silber...
  • Watchdog: @Taipan Jeder – der „will“ – kann jetzt ganz schnell mit nur 10€ Millionär werden! Aber:...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren