Anzeige
|

Aufgedeckt: So kommt der Iran an türkisches Gold

Über Mittelsmänner schleust der Iran Gold via Türkei ins Land.

Trotz des internationalen Embargos gegen den Iran, fließt tonnenweise Gold über die Türkei in die islamische Republik. Ein Bericht beschreibt, wie die Transaktionen ablaufen.

Alleine im vergangenen Monat lieferte die Türkei 11,3 Tonnen Gold an den Iran. Bereits in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres gelangten mehr als 100 Tonnen des Edelmetalls über die Türkei in die islamische Republik (Goldreporter berichtete). Und das obwohl gegen den Iran internationale Sanktionen verhängt wurden, die solche Geschäfte zwischen Ankara und Teheran eigentlich ausschließen. Wie also laufen diese Transaktionen ab?

In arabischen Medien wird über Details berichtet. Demnach erhalten priviligierte Geschäftsleute vom iranischen Staat Zugang zu günstigen Devisen. Sie tauschen iranische Währung gegen Euro, bringen das Geld in die Türkei, kaufen dort Gold und lassen es phyisch in den Iran transportieren. US-Dollar-Transaktionen werden dabei gezielt vermieden, um sich der amerikanischen Kontrolle zu entziehen.

Den Mittelsmännern werden für die Goldverkäufe im Iran ein höherer Goldpreis garantiert. Die Kursdifferenz ist ihr Gewinn. Der Goldankauf in der Türkei läuft über dort registrierte Unternehmen. Diese liefern dem Bericht zufolge auch Gold in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=26065

Eingetragen von am 13. Sep. 2012. gespeichert unter Asien, Gold, Hintergrund, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

37 Kommentare für “Aufgedeckt: So kommt der Iran an türkisches Gold”

  1. Es gibt kein Embargo das je eingehalten wurde. Das ist nur was für die Medien. Jedes Land verkauft seine (Krisen) Produkte weiter. Besonders Waffenexporte werden über Drittländer weiter in das entsprechende Land gebracht.

    Das ist scheinbar bei Gold nicht anders.

    0
    • Ich würde Dir widersprecen. Das Embargo bringt schon eine ganze Menge. Klar, kann man es hier und da umgehen, austricksen, aber über lange Sicht erschwert es dem Regim das Leben. Die Lebensmittelpreise steigen zBsp. enorm, und es gibts schon eine extreme Inflation im Iran. Das ist das Ergebnis des Embargos. Über lange Sicht kann ein Land auf diese Weise schon in die Knie gezwungen werden. Das Volk leidet freilich mit, das ist bitter für die Unschuldigen. Das Regim wird aber von der Mehrheit getragen, wird also zurecht in Sippenhaft genommen. Das Regim ist diktatorisch, menschenverachtend, gewalttätig, und ein stetiger Unruheherd. Das internationale Embargo ist also m.E. voll berechtigt und die richtige Massnahme. Lieber so, als mit Bomben.

      0
      • @Paul Schmidt
        „Das Regime ist diktatorisch, menschenverachtend, gewalttätig und ein stetiger Unruheherd.“
        Welchen Staat meinst Du an dieser Stelle?

        0
        • Den Iran natürlich.

          Ich verstehe schon deine Anspielung. Klar, Politik ist immer ein dreckiges Geschäft. Auch die westliche Welt ist nicht makellos. Im Grossen und Ganzen haben wir aber ein ganz erträgliches Leben, wonach sich viele Menschen im Iran, in Kuba, in Weißrussland etc. sehnen.

          Frauenrechte, Rechte von Minderheiten, Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Rechtssicherheit, Glaubensfreiheit um nur einige Punkte zu nennen. Klar ist es auch, dass diese falls notwendig mit Gewalt verteidigt werden dürfen. Aber das ist eine andere Art von Gewalt als jene die diese Rechte unterdrücken will.

          0
      • Ey ey ey… der böse böse Iran. Umzingelt und bedroht von feindseligen Armeen, versuchen diese Verbrecher auch noch Gold ins Land zu holen. Wieso muss Kuba unter dem amerikanischen Embargo leiden? Werden da etwa Menschenrechte verletzt (außer in Guantanamo von den Amis)! Warum darf Bahrain sein Volk abschlachten, ohne das Menschen wie Sie nach Sanktionen rufen? Vllt sollte man mal die Glotze aus lassen, oder zumindest etwas außerhalb der westlichen Propaganda ansehen!? Die „bösen“ scheinen immer nur die zu sein, die sich gegen das amerikanische Hegemonialsystem stellen!

        0
        • @adig
          Ach, noch einer von antiamerikanischer Propaganda komplett Verwirrter!
          Nur zu Cuba: Klar wurden/werden in Cuba Menschenrechte verletzt und das schon mehr als ein halbes Jahrhundert.
          Klar ist sowas bei Diktaturen extrem schwierig zu beweisen, denn selbstverständlich verdecken die alles, während bei Staaten wie der USA sogar der eigene Präsident über Menschwenrchtsverletzungen in Guantanamo diskutiert… Bei solchem schmutzigen Krieg von Seiten der Islamisten kann das schon passieren, allgemein bei Kriegen passiert massenhaft, egal wer gegen wem
          So darf man keinesfalls systematische, jahrzehntelange Repressionen gegen die EIGENE BEVÖLKERUNG mit zugegebene und punktuelle Menschenrechtsverletzungen mit solche die aus einem KRIEG GEGEN EINEN FEIND der viel schlimmer vorgegangen ist und Zivilisten massenhaft tötete vergleichen.
          Wussten Sie dass schon jahrzehntelang Kubaner aus der Insel mit einfachen Booten unter grösster Lebensgefahr nach Südflorida flüchten -warum wohl!?

          0
          • Ja mag sein, dass der US Präsident über die Probleme in Guantanamo SPRICHT, aber wer wenn nicht er selbst hat es in der Hand diese zu lösen? Es kann doch nicht so schwer sein das Lager , dass sich vor der eigenen Nase befindet schließen zu lassen! Gilt es aber ein Land dem Erdboden gleich zu machen (Egal wo es sich auf der Erde befindet), sind die Amis die ersten! Nichts als Kriminalität, Armut, Hunger und Not hat die NAto in den verwüsteten Staaten hinterlassen, die Iraker sehnen sich nach Saddam die Libyer nach Gadaffi usw. Das einzige was in den besetzten Länder konsequent verfolgt wurde, ist die Ausbeutung der Erdschätze und der Bevölkerung. Verstehe nicht wieso man einen Staat wie die USA in schutz nimmt, der einzige Staat der bis Heute die A-Bombe nutzte, der Staat mit der größten Militärpräsenz auf der ganzen Erde!? Mit dem größten Militärhaushalt!? Schauen Sie sich mal die Geschichte der USA an, die sind in ihrer Historie mehr im Krieg als im Frieden und so ein Staat wird von Ihnen verteidigt? Wann hat der Iran ein anderes Land angegriffen? Hat der Iran etwa nicht den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben, anders als mindestens ein anderes Land im nahen osten, das bekanntlich A-Waffen im Arsenal hat? Wieso ist man in dieser Angelegenheit auf einem Auge blind?

            0
        • Nein, böse sind die, die böse sind. Und das weißt Du auch, wenn Du ehrlich bist. Es gibt vernünftige islamische Staaten (z.B. Türkei), und es gibt agressive, die verblendet, ja fast wie wahnsinnig gegen die Ungläubigen einen heiligen Krieg fechten Wollen. Wenn es sein soll, dann sogar mit Atomwaffen. Und sie hetzen das Volk auf, manipulieren die Menschen, zensieren andersartige Meinungen, schrecken vor Folter und Mord nicht zurück. Muss man es wirklich noch weiter aufzählen?

          0
          • @Paul Schmidt
            „Es gibt vernünftige islamische Staaten (z.B. Türkei) …“
            Du hast einen vergessen. Der vernünftigste Staat von allen ist das salafistische Saudi-Arabien. Die finanzieren keine Moscheen in Wien und Bosnien. Und missionieren nicht aggressiv. Nein, nein.

            0
          • @Paul Schmidt
            So eine präzise Beschreibung von USrael findet man nicht so oft hier. Vielen Dank dafür.

            Und um eine objektive Meinung über Iran zu bilden bitte hier weiter lesen:
            http://alles-schallundrauch.blogspot.de/search/label/Iran
            zu empfehlen ist u.a. der Artikel „Infoabend: Iran – Zwischen Propaganda und Realität“ und die Komentare dazu.

            Jede Medaille hat halt zwei Seiten und man lernt nie aus…

            0
          • @adig schrieb
            „Ja mag sein, dass der US Präsident über die Probleme in Guantanamo SPRICHT, aber wer wenn nicht er selbst hat es in der Hand diese zu lösen? Es kann doch nicht so schwer sein das Lager , dass sich vor der eigenen Nase befindet schließen zu lassen!“
            Ganz einfach: Obama wollte tatsächlich schliessen, hätte so aber die schlimme Massenverbrecher oder fast sichere Verdächtige solche (Massenverbrechen) vorzubereiten auf die Länder verteilen, wo sie ihre Verbrechen vorbereiteten und siehe… Niemand wolte sie haben, darunter auch nicht viele die sich gegen Guantanamo früher beklagten.
            Komischerweise ist seitdem Still um Guantanamo…
            @adig schrieb
            „Nichts als Kriminalität, Armut, Hunger und Not hat die NAto in den verwüsteten Staaten hinterlassen“
            Die Hauptaufgabe und eigentliche Existenzgrundlage der Nato war der Schutz von Westeuropa gegen den militärischen Warschauer Pakt, also gegen die Sowjetunion und ihre Vasaillenstaaten versklavt im Ostblock.
            Ergebnis: Die Sowjetunion wurde über Wettrüsten (Kalter Krieg, also kaum Schüsse gefallen…) besiegt und viele jener „besiegten“ Staaten, aber gerade solche die jetzt auch der Nato angehören (Nato-Osterweiterungen) entwickeln sich sehr gut , beispielsweise Tschechei, Polen, Estland.
            Früher die Teilung Koreas -weiss nicht ob schon Nato, aber auf jedem Fall USA: Südkorea wurde (und das noch mitten im Kalten Krieg) zum entwickelten Land, das inzwischen in ziemlichen Wohlstand lebt, dagegen der unbesiegte Gegner, also Norkorea… Hungesrsnöte.
            Noch früher, Besiegung von Nazideutschland und zugegeben unter nicht zu rechtfertigenden Umständen (Atomwaffeneinsatz) von Japan.
            Danach Entwicklung der BRD zur Wohlstandsgesellschaft (unter Nato Schutz…), dagegen der DDR (Natogegner…) zum Unrecht- und Pleitestaat
            Japan entwickelte sich parallel zur BRD zum Exportweltmeister…
            Könnte also nicht eher das eigentliche aktuelle Problem sein, dass der aktuelle moslemische Imperialismus noch richtig besiegt werden müsste, damit dann auch in Irak, Syrien, Iran, Lybien, Ägypten, Sudan, etc.. die Gesellschaften sich danach freiheitlich entwickeln und im Interesse und zum Vorteil aller Seiten wirtschaftlich vernünftig zusammenarbeiten könnten?

            0
      • @Paul Schmidt,
        Bei diktatorischen, menschenverachtenden, gewalttätigen Regimes wie der Iran eins ist, bringen Embargos leider nichts, gerade weil sie solche sind, d.h. das Leiden ausschliesslich ihrer Bevölkerungen durch Embargos beduetet ihnen gar nichts und gegen Regimes ohne böse Absichten beraucht man sowieso keine internationale Embargos.
        Andere moderne historische Beispiele über die Sinnlosigkeit von Embargos bei solchen Regimes, welche also so nie zum Absturz gebracht werden konnten/können:
        -Das Castro Regime in Cuba.
        -Saddam Husein in Irak „erduldete“ ein jahrzentlang ein „Embargo“, mitsamt grosse Gewinne für ihn und seiner Machtclique durch Schmuggel mit Hilfe der korrupten Inspektionstruppen der UNO, die in Irak eigentlich sein Giftgasprogramm kontrollieren und nach Giftgas suchen sollten -konnte man aber der UNO im Nachhinein gesehen und angesichts ihrer Korruption solche Aufgabe auch zutrauen, genau weshalb letztendlich die USA auf eigene Faust Saddam beeitigen musste?

        0
        • Keine Frage, Bomben lösen das Problem schneller als Embargos, aber auf eine brutale Art. Embargos, auch im Fall Kuba, können langfristig erfolgreich sein. Die Absicht ist natürlich, dass das Volk von den Folgen des Embargos irgendwann die Nase voll hat, aufsteht für seine Rechte und die Machthaber verjagt.

          Kuba is im übrigen kein gutes Beispiel. Im Falle von Kuba ist das Embargo jahrzehntelang vom Ostblock unterlaufen worden. Es war also kein wirkliches Embargo.

          Und zu Saddam Husein und Konsorten. So wirklich gut stecken die mittlererweile in ihrer Haut…

          0
          • @Paul Schmidt
            Bei Cuba liegst Du richtig, ohne jahrzehntelanger Hilfe der Sowjetunion hätte keine Chance gehabt.
            Aber die andere negative Wirkung von Embargos ist, dass das unkündige, verblendete Volk von den jeweiligen Machthabern sowieso manipuliert, dafür dann den äusseren Feind der Machhaber für die innere Zustände für schuldig erklärt, in fast allen Fällen die Weltordnungsmacht USA .
            So wurde in der jüngsten Geschichte eigentlich nur der Weg der militärischen Intervention erfolgreich, angefangen damals im WW2 gegen Hitlerdeutschland und dann die zugegeben sehr schlimme Besiegung von Japan…
            Die langfristige gute Ergebnisse zeigten sich wenigstens bei diesen beiden Ländern dann nachhaltig über Jahrzehnte: Wohlstand.
            Beim islamischen (Un-)Kulturkreis scheint es schwieriger zu sein, denn es gibt da zu viel religiöser Spaltung in den Gesellschaften selbst.

            0
  2. und dann sollten Sie auch Ihre Leser darauf hinweisen, dasa das von LIDL angebotene Gold (Goldmuenzen) nur einen Wert vo 12,– Euro hat. Schade das gerade Sie das noetig haben.

    0
  3. wer sich neben der deutschen dpa (deutsche vollpfosten agentur ala: „viele ehec-tote werden nicht mehr gesund“) für belastbare informationen aus dem iran in deutscher sprache interressiert, dem empfehle ich den deutsch-iranischen radiosender irib aus dem iran oder: http://www.irib.ir
    insbesondere die wirtschafts-sparte liest sich interessant.
    zum thema sanktionen tritt dasselbe muster zutage wie bei unserer „verbrüsselung“:
    es ist privatpersonen in der eu verboten eine glühbirne zu betreiben, aber es ist den selben erlaubt ein atomkraftwerk zu betreiben. weil, jemand der zu blöd ist für glübirnen, ist immer noch klug genug für grafenreinfeld, oder wie?
    vergleich mit iransanktion: es ist verboten „pfeiffer-vakuumpumpen“ in den iran zu liefern, aber es ist legal russische s200-bodenluft-raketen zu liefern!

    @paul schmidt: der präsident des iran ahmadinedschad (dritt klügster bewerber seines jahrgangs der uni teheran und professor für hydrotechnik) wurder bei der letzten WAHL des PARLAMENTES massiv durch die WÄHLER abgestrafft und verlor mit seiner PARTEI die mehrheit!!!! wie in jeder glaubwürdigen DEMOKRATIE ist es ihm nicht erlaubt noch einmal aufgestellt zu werden, da die amtszeiten LIMITIERT sind, im gegesatz zur brd!
    apropos uni teheran: seit vorletztem jahr ist es studentinnen der uni teheran VERBOTEN ein kopftuch in den volesungen zu tragen (bei uns kreuz an der wand, staat erhebt steuern für die kirche, säkularisierung blablaba)
    eine kandische studie über technische, gesellschaftliche und philosophische entwicklung der nationen ausgehend von ihrem stand von 2009 ergab: number one: IRAN, number two:türkei, number onehundredandtwentytwo:deutschland

    @paul schmidt: wieviele länder der eu sind in der lage ohne hilfe einen satelliten im orbit zu parken? der iran kann das, wir NICHT!
    träumen sie weiter den traum der technischen, ethischen und gesellschaftliche überlegenheit: dpa, dpad,… makes you sleepy
    teste http://www.irib.ir
    bsp: der iran exportierte im august soviel erdöl wie vor der „brüssel schießt sich selbst ins knie“- erdölsanktion gegen iran ab 1. juli: man beachte die entwicklung der spritpreise an den tankstellen in der eu!

    you can believe what you want, but don t tell stupid shit to me!

    nochmal für alle dpa-gelangweilten interressierten:WWW.IRIB.IR

    0
    • Du findest wahrscheinlich auch Argumente dafür, dass Unschuldige von irren Moslems umgebracht werden, nur weil ein zugegebenermassen verblödeter Hobby-Filmer ein Schmähvideo über Mohammed gedreht hat.

      Ansonsten nimm’s etwas ruhiger, ein kaltes Bad hilft vielleicht.

      0
    • @soso,
      Man sollte offen für alle Argumente sein, solche analysieren und… in Ihrem Falle gewinne ich den Eindruck: Extrem einseitig und parteiisch.
      Ob selber Moslem oder Türke oder Iraner oder Deutscher oder etc… ist vollkommen egal, es geht immer nur um Fakten und ob die Argumentation logisch ist.
      Bei vielen dort gebrachten „Fakten“, gebe ich zu, kann nicht wissen, ob wirklich solche sind, denn bin über das Innenleben des Irans nicht sehr kundig… Aber bei der offenen Informationspolitik dort, dass AUSLÄNDISCHE Journalisten frei recherchieren und berichten könnten, so sieht dann jeder blöd aus und man kann ihm alles Mögliche dann erzählen…
      Dass Iran wissenschaftlich, technisch tatsächlich auf gutem Niveau ist, ist schon durchgedrungen… Sie arbeiten doch erfolgreich an einem Atomwaffenprogramm und das kann nicht jeder… Aber gleich Iran Nr.1 der Welt und dann vor allem Türkei Nr.2… das macht Sie verdächtig, extrem parteiisch und verblendet für diese beide Länder zu sein
      Lassen wir aber das…, denn z.B. Nazideutschland war es in den genannten Bereichen auch sehr entwickelt und das Regime schien für die ganze Masse der… fanatisierten und idiotisierten Bevölkerung… göttlich.
      Also das ganze Massen irgendwas folgen macht es nicht deswegen zur richtigen und ethischen Sache.
      Hitler wurde auch durch die Mehrheit der Bevölkerung gewählt, aber Demokratie beduetet nicht nur Wahlen…
      Richtig und ethisch ist das Recht und die Würde des EINZELNEN zu respektieren.
      Also dass Ahmadinedschad „dritt klügster bewerber seines jahrgangs der uni teheran und professor für hydrotechnik“ wäre, macht ihn deswegen nicht zur ethisch und moralisch handelnde Person, ganz im Gegenteil: wer als Student mit Hilfe einer ganzen fanatisierten Bevölkerung zivile Botschaftsangehörige als Geisel hält, ist halt einfach ein Verbrecher…

      0
  4. @ Paul Schmidt
    Der Grund für die Ausschreitungen der letzten Tage war m.E. nicht nur dieses Schmähvideo. Das war der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen brachte ! Es war vielmehr die Wut auf die amerikanisch/israelische Politik allgemein, die in alter Kolonialmanier glaubt, sich in dieser Region (und nicht nur dort) ALLES erlauben zu können, immer mit dem Ziel, sich die Resourcen dieser Länder unter den Nagel zu reißen.
    Der Schuß geht aber nun nach hinten los ! Anstatt „unwillige“ Regierungen durch „willige“ zu ersetzen, kommen nun radikal/fundamentalistische Kräfte ans Ruder. Die Rechnung der USA geht nicht auf, aber halten ihnen weiterhin brav die Stange.

    0
    • @Camouflage
      Bitte GENAU (ja: GENAU so…) erläutern, was USA/Israel sich etwa in Tunesien, Sudan oder Indonesien (diese nur als Beispiele damit es nicht zu viel sein könnte…)… erlaubt haben könnten
      Etwa Bodenschätze in Tunesien?!
      Ach, übrigens: Deutschland hat sich wahrscheinlich auch was Schlimmes erlaubt (bitte GENAU erlautern…), denn seine Botschaft wurde in Sudan auch von den beklopften, idiotischen, irren… islamischen Fanatikern angegriffen

      0
  5. @Darius
    „Hitler wurde auch durch die Mehrheit der Bevölkerung gewählt, aber Demokratie beduetet nicht nur Wahlen…“
    Eine Mehrheit bei Wahlen zustandezubringen, gelang Hitler nie. Darius, Du schreibst echt gequirlte Gülle, und das nicht zum erstenmal. Fakten sind die egal.
    Schlimm nur, daß Du mit diesen Lügen der Sieger, welche Du gedankenlos nachplapperst, das Volk beleidigst, zu dem Du angeblich gehörst.
    „Man liebt den Verrat, nicht den Verräter,“ schrieb Napoleon.
    Denk‘ doch mal über diese Worte nach.

    0
  6. @0177translator
    Ich werde nie auf deinem persönlich-beleidigenden Niveau bei Diskussionen heruntersteigen.
    Und ich habe keine fanatische Einstellung zu KEINEM Volk so wie du eindeutig schon ,so dass dich harmlose Kommentare so tief zu verletzen scheinen, dass du sofort fängst um dich verbal herumzuschlagen.
    Deine Worte lassen mich… in Gegensatz zu dir, wenn ich was schreibe… kalt.
    Weil ich weiss natürlich viel besser wer ich bin als du.
    Aber das alles verrät, dass du voll von Vorurteilen bist und jeder weiss wie und wer solche Leute sind…

    0
  7. @0177translator,
    Wenn 44% der deutschen Bevölkerung 1933 Hitler gewählt haben wollen wir nicht so…rein begrifflich und arithmetisch KLEINLICH sein, einfach um davon ablenken zu versuchen, dass ein sehr grosser Anteil der Deutschen ihn wählten
    Dass ist genau so eine arroganter Ablenkungsversuch davon was eine Entwicklung oder Phänomen FAKTISCH auch so ohne Erbsenzählerei und reinem Zahlenfetischismus ausdrückt, so wie wenn einige versuchen abzulenken, indem sie um eine Million oder Hundertausende, etc… mehr oder weniger ermordete Juden diskutieren.
    Gehörst du zu solche Kreisen?
    Ich frage mich nur… Und unterstelle nicht gleich was, so wie du ständig mir.

    0
  8. @Darius
    Du bist in einer Weise über das (eigene?) Volk hergezogen, die bereits das unterst-mögliche Niveau darstellt.
    Und wenn Du so kriegsgeil bist und so ein verbohrter Persien-Hasser, (was dein Name übrigens nicht vermuten läßt), dann melde Dich doch freiwillig zur US-Armee oder zu Zahal, wenn es in den Kampf geht, und hetze nicht andere auf. Falls du dir aber dort das Golfkriegs-Syndrom einfängst und die USA dich nicht medizinisch versorgen wollen als Veteran nach dem Iran-Krieg, dann weine Dich nicht hier aus.
    Dann wirst du nämlich merken, daß abgereichertes Uran kein Edelmetall ist.

    0
  9. @0177translator
    Unterstelle mir keinen Hass… Es gibt die gesicherte psycologische Erkenntnis, dass einer über die Motivationen des anderen so denkt, wie er selbst motiviert ist.
    Genauso denke ich auch nicht völkisch und wenn für dich das ein grosser Defekt zu sein scheint, dann verrät dass auch etwas über dich… Ich aber unterstelle hier nichts
    Tatsächlich wird sehr bald die Zeit kommen wo man(n) (auch Du?) sich wieder wird entscheiden müssen, ob man(n) dann wieder mal auf der falschen Seite steht…
    Die Beispiele Hitlerdeutschland und DDR sind schon Vergangenheit…
    Ich muss stark vermuten, dass du auf der islamistischen Seite stehen würdest, nur weil du denkst es geht gegen USA/ISRAEL, wo es eigentlich absolutistisch gegen alles was nicht Islam ist geht.
    Nur sie denken USA/ISRAEL sind die absolutistische Herrscher des „Westens“ -denn anders als absolutistisch können sie selber nicht denken, siehe oben die Psychologie…
    Du wirst also wahrscheinlich mal wieder auf der falschen Seite stehen ,auch wenn sie gewinnen mögen, sie werden dich nur benutzen für ihre Zwecke und dann verraten.
    Du wirst also mal wieder auf der falschen Seite stehen…

    0
    • Übrigens: Ich bin kein Deutschland, Persien, Islam, etc… Hasser.
      Genauso wenig bin ich ein USA, Israel,… Verehrer.
      Es wird sowieso die Zeit kommen wo mit solcher idiotische Kategorisierung der Gattung Mensch vorbei sein wird -ich meine, nach dem allerletzten,sehr grossen und sehr vernichtenden, weil atomaren Weltkrieg.
      Es geht sowieso nur um eine Weltordnung und solche wie von der Weltmacht USA aktuell, noch etwas, aber zunehmend schwächer, … verteidigt wird gefällt mir mit allen seinen Defekten, welche solche des Menschen genau representiert, sprich u.a. Nutzen- und Gewinnmaximierung, etc…, viel besser als das was der Welt erwarten würde, wenn der islamische Weltordnungsanspruch siegen sollte.
      Dann wird man nur „frohe freiwillige“ Konvertierung wünschen oder sonst… Tod.

      0
  10. @ Paul Schmidt

    „Frauenrechte, Rechte von Minderheiten, Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Rechtssicherheit, Glaubensfreiheit um nur einige Punkte zu nennen. Klar ist es auch, dass diese falls notwendig mit Gewalt verteidigt werden dürfen. Aber das ist eine andere Art von Gewalt als jene die diese Rechte unterdrücken will.“
    ———————————————–
    Frauenrechte an erster Stelle ?

    Abgesehen von jenen, die dann allerdings in der real existierenden BRD-Demokratie den Status eines quasi-religiösen Mantras für sich beanspruchen können, fällt die BRD bei jedem der von Ihnen genannten Kriterien glatt durch.

    Herr Schmidt (oder buchstabiert sich Ihr Name vielleicht „Schmitt“ ? Das paßte dann allerdings), bewerben Sie sich doch einmal bei Herrn Dr.jur.Schäuble, gegenwärtig beschätigt als „Bundesfinanzminister“ mit der Umsetzung der Liquidation der letzten Überbleibseln eines des Phantoms namens „Freiheitlich-Demokratischer Rechtsstaat“ und der Vernichtung der Reste des deutschen Volksvermögens.

    Der hat für Leute mit Ihrer Geisteshaltung gewiß reiche Verwendung – z.B. im Wahrheitsministerium (auf BRD-Deutsch „Bundesinnenministerium“).

    Oder bei der GEDEPO („Geheime Deomkratie-Polizei“).

    Wenn sie nicht ohnehin schon dort gelistet sind – Abteilung Zersetzung von Netzforen, Unterabteilung „Diversionstrolle“.

    0
  11. @Darius

    Wenn 44% der deutschen Bevölkerung 1933 Hitler gewählt haben wollen wir nicht so…
    ————————————————-
    Das Problem nur: 44% der „Deutschen Bevölkerung“ (die es damals noch nicht gab, da es die Ökofaschisten noch nicht gab, die diesen Neudummsprech „erfunden“ haben; auch im GG steht bekanntlich – wenn auch Ihnen gewiß unbekannt – in der Präambel „Deutsches Volk“) haben nicht die N.S.D.A.P. gewählt.

    Sondern nur 33,5% bei eine Wahlbeteiligung von nicht einmal 75%.

    Macht also rund 25% der Stimmen.

    „Hitler“ haben sie ohnehin nicht gewählt, denn es handelte sich um Reichstagswahlen – der Reichskanzler wurde unter der sog. „Weimarer Verfassung“ nie unmittelbar vom Volk gewählt. Aber stören wir uns nicht weiter an solchen Kleinigkeiten.

    Gewählt wurde schließlich auch nicht „1933“, sondern im November 1932.

    Aber wie soll man das auch wissen – als PISA-geschädigter NRW-Gesamtschüler.

    Das „weiß“ man nur, wie man trefflich dumm drauflos plappert, indem man von Medien und Leerern endlos vorgekaute Schlicht-Parolen mit inbrünstig „wissender“ Mine und irgendwelchen irgendwann aufgeschnappten Zahlen reproduziert.

    Und die triviale Konnotation „1933=Hitler“ reicht ja in diesem Land schon bald für eine Professur, s. Guido Knopp.

    0
    • @Agincourt
      Zur selektiven Wahrnehmung der Deutschland-Hasser gehört es aus Prinzip, die Fakten auszublenden, die unangenehm sind und ihre Sichtweise stören, die „zufällig“ mit der von Netanjahu und Hillary Clinton übereinstimmt. Zum Beispiel die Tatsache, daß die NSDAP, als sie (genau wie übrigens die SA) 1932 pleite war, massive Wahlkampfgelder aus dem Ausland bezogen hat. So wie heute der Geert Wilders in Holland von Israel aufgepumpt wurde. Als Popanz in Holland gegen die Muslime. Nur daß diese Popanze dann irgendwann ihr eigenes Ding durchziehen, wie Noriega, Saddam Hussein, Adolf Hitler usw. Henry Ford, Chef der Ford Motor Company, war einer dieser NSDAP-Sponsoren. Übrigens machte der auch nach 1933 mit dem Führer gute Geschäfte. Nach 1945 schrieb er ein Buch in Form einer Selbstanklage mit dem Titel „I paid Hitler“. Bloß das wirst Du bei Guido Knopp nie zu hören bekommen. Man lügt sich alles paßgenau zurecht, wie weiland Prokrustes seine Gäste mit Streckbank und Hackebeil passend machte, und dann verläßt man sich auf die Schafherde wie in Orwells „Farm der Tiere“, die stets auf Kommando wie irrsinnig losblökt, daß „vier Beine gut“ und „zwei Beine schlecht“ sind.
      Ansonsten schlage ich vor, die Debatte an dieser Stelle zu beenden. Den anderen Nutzern unseres Forums zuliebe.

      0
      • @0177translator und @ seinem Alter Ego (oder identisch?) Agincourt…
        „Zur selektiven Wahrnehmung der Deutschland-Hasser…“
        Nur soviel: ich musste mir dazu noch ständig den Vorwurf anhören „Sag mit wem du gehst, ich sage dir wer du bist“
        Ich halte psychologisch viel begründeter als solchen Allgemeinplatz von Dir dagegen:
        „Sag mir was du über die anderen denkst… ich sage dir wie du selber denkst“…..Also Hass gehört sicherlich nicht zu meinen Motivationen hier was zu schreiben.
        Nur wenn ich merke, dass andere nur von Hass (in diesem Falle gegen USA und Israel) getrieben, dann tendenziös nur Lügen oder im allerbesten Falle…Halbwahrheiten… oder sonst nur wirres Verschwörungszeug schreiben, dann möchte ich immer gegenhalten, wenn ich vielleicht mal Bescheid weiss.
        Übrigens: genauso würde ich verfahren, wenn es gegen Deutschland ginge (oder gegen Papua Neuginea, oder Mosambike oder Faröere Insel oder etc, etc, etc… )
        Du 0177translator musst mit deinem Hass und Nationalfanatismus leben, ich bin ruhig.
        Aber Du glaubst es sowieso nicht, denn Du bist von jenem Fanatismus geblendet.
        Keine Chance

        0
  12. @Agincourt
    „Aber wie soll man das auch wissen – als PISA-geschädigter NRW-Gesamtschüler.“
    Ach, schon wieder ein Vorverurteiler und Verleumder seines Diskussionsgegnübers ohne jeder Kenntniss der Person dahinter, der also einfach nur auf „intellektuellen“ Krawallmachen aus ist.
    Lohnt sich eigentlich nicht gegenzuhalten, aber solche „Fakten“ die über mich hier verbreitet werden lasse ich nicht so einfach auf mich stehen:
    Denn ich habe eine deutsche Schule in Kolumbien besucht, welche Schüler für das deutsche Abitur selektiert (dieser Begriff hier mal auch im positiven Sinne…).
    Dieses habe ich dann in Hamburg gemacht…
    Sonst scheinen Sie nur ein besserwisserischer Zahlenfetischist zu sein, der weil er 25% von 75% statt 44% von 100% erkennt, damit meint als Einziger in der Welt was weltgeschichtlich Bewegendes erkennt zu haben oder einfach Jahr 32 statt Jahr 33 richtigstellt… Uyyy, das alles soooooo wichtig für die dahinter stehenden wirklich wichtigen geschichtlichen Entwicklungen!
    Also allgemein gesagt, stellen Sie WESENTLICHE historische Entwicklungen hinter wenigsagenden oder nichtsbedeutenden Zahlen.
    Aber ich könnte auch mal ein bisschen mit Zahlen spielen -wollen Sie mitspielen?:
    Nennen Sie mir irgendeinen Volk in der Welt der jemals in einer FREIEN Wahl (kommen Sie mir da nicht etwa mit sowjetischen Wahlen oder sowas Ähnlichem…) eine Wahlbeteiligung von 100% gehabt hätte (ich meine sogar auch nur die Wahlberechtigten…).
    So sieht dann 75% wirklich sehr ordentlich aus… Und jeder nicht irgendwie Verblendeter wird das als REALTIV HOHE WAHLBETEILIGUNG sehen.
    Manchmal hilft gegen Zahlenfetischismus eine einfache Dosis gesunden Menschenverstandes…
    Oder noch so eine einmalige historische Erkenntnis von Ihnen (Vorsicht: Ironie!), dass also die Wähler die NSDAP wählten… aber leider nicht wussten dass sie damit auch Hitler wählten!
    Vielleicht entschuldigen sich jetzt auch einige, dass sie damals die SPD wählten und nicht wussten dass sie Schröder kriegten!
    Und ausserdem denken Sie, Sie könnten sich sich mit einem Historiker wie Guido Knopp messen?!
    Wenigstens ich selber wäre nie so vermessen und arrogant, von mir sowas zu behaupten.
    Beenden Sie mal Ihre deutsche Nabelschau und steigen Sie mal runter von Ihrem selbstgebauten Podest…

    0
  13. Darius warum quälst du uns?Erzähle nicht von deinem Kreuzzug der Wahrheit,Weltverbesserer gibt es genug.und wenn 0177 translator&Co und Ich deiner politischen Correctness nicht entsprechen ,so schaue doch gütig über uns Verschwörungstrotteln und Anhängern verspinnter Doktrien hinweg.Übrigens Herr Knopp finanziert sich……ach lassen wir das!Vorab besten Dank,mit gebührendem Respekt ihr Otto Rahn.

    0
  14. @Heiko
    Es geht nicht um politischer Korrektheit sondern genau… um Wahrheit… und wenn einfach Widersprechen Quälen sein soll… Könnten es nicht eher Qualen der eigenen Gewissen sein?…
    Aber wie schön das wir hierzulande noch in so einer Welt leben können.
    Anderswo oder zu anderen Zeiten gibt es/gab es für Widerspruch oder für anders Denken… Gewalt.
    Das waren/sind dann aber wirkliche Qualen.
    Viele scheien sich aber danach zu sehnen…
    Ich freue mich auf weitere Diskussionen… Oder bin ich deshalb etwa ein Sadist?

    0
  15. @Darius Wahrheiten gibt es viele und Viele die die bereiteten Wahrheiten als wahr erachten.Zwei dieser Wahrheiten legst Du weiter oben offen dar,weil es für dich wahr sein soll/muss!Diese Aussagen sind aber bewußt/unbewußt falsch(ich gehe aber nicht darauf jetzt ein).Aber es gibt von@ 0177 translator EHRLICHE Aussagen ,die mehr Ehrlichkeit aussprechen als die meisten Wahrheiten!

    0
  16. @ Darius
    Ich versuche nun schon zum 3. Mal Deiner Aufforderung zur Erklärung nachzukommen, komme aber nicht durch. Es besteht angeblich immer ein Fehler im CAPTCHA Code. Meine Erklärung entspricht wohl nicht der „political correctness“ und wird daher gestopt. Das entspricht durchaus der BRD-Meinungsfreiheit. Ich werde es weiterhin versuchen.

    0
  17. @Camouflage
    Keine Sorge um die Meinungsfreiheit, wenigsetns hier: Ist mir auch oft passiert und ich dachte auch schon ein paar Mal, dass ich rausgemobbt werde -ich vertrete doch hier eine ziemlich Aussenseiterposition…
    Es ist aber nur ein Seitenautomatismus, denn wenn man zu lange schreibt, dann verfällt der Captcha Code der beim Aufruf der Kommentarantwortfunktion generiert wird.
    Was Du machen musst ist einfach mittels den Zurück-Button im Browser wieder zurück auf die vorherige Seite, die ganze eigene Kommentierung wird noch da sein und dann sofort den neuen Captcha Code benutzen und die Antwort wieder senden .

    0
  18. @ Darius
    Sorry, habe meinen Kommentar in der Rubrik „Chancen und Gefahren für den Silberpreis“ unter gebracht, aber er betrifft sowieso nicht das Thema und ist allgemein gemeint.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: @Taipan Manchmal habe ich den Verdacht, die beiden ‚Hairstyler‘ haben sich heimlich...
  • 0177translator: @Conny Safir hat es nicht bös gemeint. Die Worte meines Kung-Fu-Lehrers waren: „Ein vermiedener...
  • Taipan: @Klapperschlange Das ist eine Diskriminierung. Jeder spricht doch gerne über seine Krankheiten und...
  • brunix: https://de.wikipedia.org/wiki/ Big-Bang-Z%C3%BCndfolge?wprov= sfla1 im motorsport scheint der „Big...
  • Taipan: Für spekulanten Die teuersten Sibstanzen der Erde. http://mobil.n-tv.de/mediathek /bilderserien/wirtschaft/...
  • Mikki Maus: Man sollte nicht nach den Wahlen sie an ihren (Un-) Taten messen, sondern vor (!) den Wahlen. Demnächst...
  • Safir: Sorry – die Beschreibung „elend,“ ist auf die Lebensumstände bezogen, womit ich mein...
  • Dieter: @Draghos wie Taipan schon schrieb, hilft des ESF nur bei kleineren Instituten. Wer soll denn mehrere 100 Mrd....
  • Taipan: @Krösus Soweit ist das nich hergeholt. Vor Jahren ! Wurde im Fernsehen ein renomierter US Bänker interviewt....
  • Pinocchio: @Conny, Irgendwie hast Du da recht. Bin gerade noch in Taiwan, hier sehen die alles gelassen bez. Kim, da...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren