Anzeige
|

Ausgabepreis für 20-Euro-Goldmünze „Buche“ festgelegt

Ausgabe am 23. Juni: 20-Euro-Goldmünze "Buche" (Foto: BMF /VfS)

Die zweite Ausgabe der Goldmünzen-Serie „Deutscher Wald“ wird mit einem Aufgeld von satten 37 Prozent ausgegeben.

Das Bundesfinanzministerium hat heute den Ausgabepreis für die am 23. Juni offiziell erscheinende 20-Euro-Goldmünze „Buche“ aus der Serie „Deutscher Wald“ bekannt gegeben. Inklusive dem neuen Ausgabeaufschlag von 50 Euro müssen Vorbesteller 184,23 Euro bezahlen. Dazu hätte man die Münze allerdings bis zum 30. April bei der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) vorbestellen müssen.

Der Ausgabepreis liegt zum aktuellen Goldkurs von 1.070 Euro 36,9 Prozent über dem reinen Goldwert. Zu diesen Konditionen kann man Vorbestellern aus reinen Anlagegesichtspunkten nicht empfehlen, die Goldmünze zu kaufen. Die Goldmünze besitzt ein Feingewicht von 3,89 Gramm. Zum Vergleich: 1/10 Unze Krügerrand (3,11 Gramm Feingewicht) erhält man derzeit für rund 125 Euro. Das entspricht einem Aufgeld von lediglich 17 Prozent.

Vorbesteller sollten jedoch abwarten, wie sich die Handelspreise für die „Buche“ entwickeln. Für den Vorgänger „Eiche“ wurden von Sammlern seinerzeit enorme Aufschläge gezahlt (siehe Artikel vom 22.12.10 20: Euro-Goldmünze „Eiche“: Preise weiter hoch). Möglicherweise lässt sich die Münze auch dieses Mal kurzfristig mit Gewinn verkaufen.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=10356

Eingetragen von am 22. Jun. 2011. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldmünzen, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

5 Kommentare für “Ausgabepreis für 20-Euro-Goldmünze „Buche“ festgelegt”

  1. Man muss bescheuert sein oder „Sammler“ um so ein Ding zu kaufen.
    In Zukunft zählt der Wert des Metalls – nicht der Scheinwert wegen eines aufgestempelten Bildchens…..

    1+
  2. Weg mit dem FED-Klopapier!

    Das älteste Vreneli- Goldstück ist weitaus schöner als dieser weitere Gold-Teuro mit der aufgestempelten fetten Henne.
    Nichtmal zum Materialpreis würde ich dies Ekela-Murksel-Münze nehmen !

    1+
  3. Sehen Sie sich doch mal den Preis von der Eiche an. Es sind halt Trendmünzen die mit massiven Werbeeinsatz verkauft werden. Soetwas gewinnt an Wert.
    So wie die 200 Euro Goldmünze. Das Sammeln ist ein deutsches Hobby. In Europa sammelt man nur 2 Euro Münzen ein bischen mit.Das sieht man ja an den anderen Goldmünzen aus Europa. Die Auflage ist dort 1000 bis 5000 Stück und es gibt einige Deutsche Händler die Sie anbieten. Stellen Sie sich aber mal vor es wird in Deutschland eine Münze herausgebracht. Auflage 3000 Stück
    7,75 gramm Feingold Ausgabepreis 499 Euro. Der Preis währe ganz schnell bei 5000 Euro während man die anderen europäischen Goldmünzen auf Münzmessen fast zum puren Goldpreis bekommt. Schade eigendlich das niemand mal eine Münzmesse besucht. Bei den heutigen Besucherzahlen schläft man vor Langeweile fast ein

    0
  4. Schön und gut, der hohe Ausgabepreis für die 20 Euromünze ist unverschämt.
    Als Sammler brauche ich sie natürlich und wenn es so weitergeht (wie ja von vielen Seiten angekündigt) mit dem Goldpreis, dann mache ich auch noch ein Geschäft.
    Ich bin aber auch über die Goldprofis sehr erstaunt, die immer empfehlen keine Goldeuros zu kaufen. Sehen Sie doch einmal bei Ebay hinein, da kann man locker für 525 Euro eine 1/2 unze feinstes Gold 999,9 kaufen. Was bezahlt man dafür in Barrenform?

    0
  5. Homer Simpson

    es ist schon eine Frechheit von der Vfs den Ausgabeaufschlag auf 50 Euro zu erhöhen für eine Münze mit 3,89 g Goldgewicht und die Sammler möchten sie haben damit die Serie komplett ist.Und noch etwas, bei der Preisfestlegung für das Münzlein war der Goldpreis fast auf Höchststand.Wäre die Ausgabe der Münze heute gewesen dann wären es ca.420000 Euro weniger Einnahmen für unseren Finanzminister.

    1+

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: @Boa Constrictor Auch in Finnland fielen einem verwirrten Gast infolge der Kälte wohl mehrere Frauen ins...
  • Draghos: gegraben wird ja schon ne Weile… https://www.welt.de/kultur/art icle13591211/Grossmufti-for...
  • Nordlicht: @Draghos, Upps… der etwa auch ;-) Ich finde es für jeden der hier neu mitliest, anhand von Fakten,...
  • Draghos: @Watchdog Das Problem ist halt nur, dass der Walter eines Tages rechthaben könnte…ich nehme ihn auch...
  • Draghos: Rechtstaat….
  • Draghos: @Falco Da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen….es weiß nämlich keiner so genau, wer oder was denn...
  • Dieter: Und ist immerhin lt. offiziellen Angaben zu 10% physisch unterlegt !
  • Watchdog: Unser aller so geschätzter (?) Walter E. hat eine neue Einheit der Zeitfolge kreiert: ließ der Begriff...
  • 0177translator: @Klapperschlange und @LosWochos Zwei Jahrzehnte lang – von 1959 bis zu seinem Sturz haben die...
  • Fynn: @ Krösus wobei sich die Ereignisse von 1991 sicherlich nicht mit der Bankenkrise von 2008 vergleichen...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren