Anzeige
|

Australien hat 7 Prozent weniger Gold gefördert

GoldmineAngloGoldFels

Tagebaumine: Je höher der Goldpreis, desto mehr lohnt es sich, auch gering mineralisiertes Erz zu bearbeiten.

Die Goldproduktion in Australien fiel im ersten Quartal 2015 um 5 Tonnen gegenüber Vorquartal, bei niedrigeren Goldgehalten.

Australische Bergbauunternehmen haben im ersten Quartal 2015 insgesamt 69 Tonnen Gold gefördert. Gegenüber Vorquartal sank die Ausbeute um 5 Tonnen oder 7 Prozent. Das meldete der Branchendienstleister Surbiton Associates Pty Ltd. laut Kitco News.

Zwar fällt die Goldförderung im ersten Quartal des Jahres üblicherweise am niedrigsten aus, allerdings seien auch niedrigere Goldgehalte gemeldet worden. „Unterbrechungen aufgrund widriger Wetterbedingungen am Anfang des Jahres führen häufig dazu, dass Goldproduzenten zusätzliche Tonnagen an vorhandenem Material mit niedrigerer Mineralisierung bearbeiten müssen, um die Werke möglichst stark auszulasten“, erklärt  Surbiton-Sprecherin Dr. Sandra Close. Der relativ hohe Goldpreis im März habe die Bearbeitung niedrig-gradigen Erzes aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten ermöglicht.

Australien ist nach China der zweitgrößte Goldproduzent der Welt. 2014 wurden „Down Under“ 270 Tonnen Gold gefördert. In China waren es offiziell 450 Tonnen. Russland folgte auf Platz 3 mit 245 Tonnen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=50843

Eingetragen von am 26. Mai. 2015. gespeichert unter Australien, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Australien hat 7 Prozent weniger Gold gefördert”

  1. Das macht doch nichts.

    0
  2. Und dazu eine Erläuterung was gerade im Papiergold abläuft, bzw abgelaufen ist:

    http://blaschzokresearch.de/fileadmin/mediathek/Audio/2015-05-26-Massive-Marktmanipulation.mp3

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Safir: Weshalb treibt Gold zeitgleich wieder in den Süden?
  • Taipan: Verflixt, es muss doch endlich die Inflation kommen. Seit Jahrhunderten kam sie immer. Was ist da los ? Ja,...
  • Mikki Maus: Ich habe die Überzeugung, daß der Herr Lesch, er hat es meines Wissens nach ja auch zum Philosoph...
  • Taipan: Dafür geben die USA zu, Putin hat in Syrien gewonnen, Assad bleibt an der Macht. http://mobil.n-tv.de/polit...
  • Boa-Constrictor: Frankreichs Gold stammt aus Mali; für den „sicheren Transport“ von den Goldminen zum...
  • Prophet: Ob er zu solch einer Erkenntnis im Stande ist???
  • Taipan: Der Investment Banker, natürlich. Verdient am Barren nichts und raubt ihm nur die Kunden. Und der Physiker,...
  • Hillbilly: Atompysiker Harald Lesch: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“
  • Thanatos: Die Moritat vom ehrbaren Bankbeamten. Nachrichten aus dem Orkus des Bankensystems. Die Bühne: Spaniens...
  • Prophet: Können Länder wie Japan oder die USA höhere Zinsen für Ihren Schuldendienst überhaupt verkraften? NEIN! Das...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren