Anzeige
|

Australien steigert Goldförderung im 2. Quartal

Australien

Outback Australien: Das Land ist der zweitgrößte Goldförderer der Welt.

Die australischen Goldminen haben im zweiten Quartal 5 Prozent mehr Gold produziert als im Vorjahr.

Die Goldproduktion Australiens ist im zweiten Quartal mit einem Output von 67 Tonnen um 5 Prozent gegenüber Vorjahr gestiegen. Im Vergleich zum Vorquartal nahm die Goldfördermenge um 5,5 Prozent zu. Das meldet der Industrie-Consultant Surbiton Associatess.

Ein insgesamt höherer Gesteinsabbau sowie eine leicht höhere Gold-Mineralisierung im Erz habe zur Produktionssteigerung beigetragen, heißt es. Probleme gab es im Bundesstaat Western Australia, aus dem 80 Prozent des australischen Goldes stammt. Aufgrund widriger Witterungsbedingungen ging die Goldproduktion dort um 5 Prozent zurück. Den größten Anteil am steigenden Gesamt-Output hatten einzelne Minen in Queensland, Western Australia und New South Wales, die ihre Fördermenge teilweise verdoppelten.

Australien steuert mit seinen Bergbauunternehmen nach China das meiste Gold zum weltweiten Angebot bei.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=35641

Eingetragen von am 2. Sep. 2013. gespeichert unter Australien, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Australien steigert Goldförderung im 2. Quartal”

  1. Und genau wegen diesen ständigen Steigerungen der Goldfördermenge steigt auch der Goldpreis kaum noch, oder sinkt sogar weiter! Man muss schon selten blöd sein – Goldproduzenten sind gemeint – die Fördermenge zu erhöhen, wenn die Nachfrage global gesehen sinkt!

    0
  2. @Sugus
    Ihre Beiträge sind von seltener Brisanz; tragen diese doch in Zeiten von kriegerischem Geschrei zur allgemeinen Belustigung bei!
    Als Verstärkung des Kontraindikators zum Thema Gold sollten Sie in Erwägung ziehen, als Gast-Kommentator bei der Bild-Zeitung aufzutreten.

    Geradezu „gebetsmühlenartig“ erklären Sie – mehr als penetrant, und beispielhaft gesprochen – den Autofahrer als den Feind der Öl-verarbeitenden Industrie und Verursacher für die hohen Benzinpreise…

    Anstelle der Öl-Multis sehen Sie die Goldminen-Multis als Feind, und wenn auf der Seite des Öl-Kartells die großen Öl-Konzerne mit ihrem Tankstellen-Netz die Spritpreise manipulieren, dann sind es die Notenbanken mit ihrem integrierten Bankenkartell, die den Gold- und Silberpreis manipulieren.

    Der Unterschied dabei ist allerdings, daß das Öl-Kartell „nur“ profitorientiert und politisch agiert,
    die Notenbanken – allen voran die private Rothschild-Notenbank FED – hauptsächlich das Falschgeldsystem des USDollars als marode Weltleitwährung verteidigen, und zwar mit allen Mitteln (die Spuren der Verwüstung zeigen sich beeindruckend im Irak, Lybien, Ägypten, und aktuell in Syrien; das nächste Ziel ist der Iran).

    Sugus: ich freue mich schon auf Ihren nächsten Kommentar: „die Öl-Multis müssen die Öl-Förderung endlich drosseln, damit Autofahren wieder erschwinglich wird“.

    0
  3. @Comment-0815

    Ich bin gerne bereit Ihnen, als wahrhaftigen Goldfreund, mein Gold zum Freundschaftspreis von 2000 US/unze zu verkaufen – sind nur ein paar läppische dutzend Kg.;-)! Offenbar wissen die Goldproduzenten schon warum sie nachwievor Gold auf Rekordhöhe produzieren – wer weiss, was man noch in einem Jahr dafür bekommt.;-)? Ich sage es nur ungern, aber Gold ist so ziemlich die schlechteste Investition die ich jemals getätigt haben!

    0
    • Ja, sugus, besser wäre es gewesen in ein paar Semester Wirtschaft zu investieren !

      0
    • @Sugus
      Wenn Ihr großzügiges Angebot bis Ende Oktober gelten sollte, komme ich gerne darauf zurück!
      Zur kurzfristigen Spekulation ist Gold ungeeignet, schon wegen der Differenz Verkauf vs. Ankauf, deshalb sollten Sie das Metall als längerfristige Krisenvorsorge betrachten, und die Krise könnten wir schneller erleben, als mancher erwartet.

      Im Gegensatz zu Ihrer Erfahrung, daß “ Gold so ziemlich die schlechteste Investition ist, die ich jemals getätigt habe“, sage ich gerne, daß ich im Jahre 2001 einige Unzen Gold zum Stückpreis von damals 266,- US-Dollar als Krisenvorsorge erstanden habe.

      Im Vergleich zum heutigen Goldkurs ist das eine Rendite von ca. 530% pro Unze, und im Vergleich zu den Finanzkrisen in 2008 und Aktien-Abstürzen vom September 2001 und Fukushima zeigte sich das Edelmetall äußerst unbeeindruckt und nervenstark.

      http://www.gold-barren.eu/gold-statistik-goldpreisverlauf.htm

      0
  4. Sugus,
    lies doch mal selber was du da schreibst. Du widersprichst dich doch selber.
    Also meine schlechteste Investition waren Aktien. Also da war mein Geld über Jahre gesehen immer weg. Karstadt, HHLA, Heidelberger Druck, Ericsson, Nokia. Solarworld, Air Berlin,…usw. Aktien sind legale Enteignung und keiner merkt es. Das passiert einem bei Gold und Silber nicht!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Olaf: Ich bekomme es nicht ganz zusammen aber es hieß glaub ich ,, vom großen Bruder lernen heist Siegen lernen .
  • Goldminer: Fortsetzung: Wie manipulieren die Shortseller den Silbermarkt? Wie macht das JPM seit über 10 Jahren (und...
  • Goldminer: Wer dominiert seit 2014 den (physischen ?) Silbermarkt? Nur einmal braucht man raten… Sobald der...
  • Meckerer: @Familienvater Was mag wohl in den chinesischen ‚Faults ‚ liegen? Daß sie bei ihren wahren...
  • Krösus: @Sao Paulo Da hast Du völlig Recht. Das Geld türmt sich immer höher in immer weniger Händen, während es der...
  • Memex: Lesch sollte sich einmal mit Silber befassen. Nahezu alles geförderte Gold ist noch vorhanden. Silber dagegen...
  • Mikki Maus: Hätten die Russen auch so gehandelt, wenn sie im ZDF Lesch’s Kosmos gesehen hätten? Entweder die...
  • Taipan: @ukunda Das ist wenig wahrscheinlich, da kaum ein Anleger Gold in Euro anlegt, sondern in Dollar.Das würde ja...
  • Watchdog: Nicht nur die Schweiz ( 40,3 Tonnen Gold) , sondern auch Australien liefert Rekordmengen an Gold (57,4...
  • Watchdog: Krypto-Currency (hier: Ethereum) sind „sicher“: Ether im Wert von 32 Mill. US-$ geklaut. Erst...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren