Anzeige
|

Australier findet zwei Goldnuggets mit 4 Kilo Gewicht

Goldnuggets Prospecting Club

Die Goldnuggets aus dem Fund (Quelle: Bendigo Prospecting Club)

Ein junger Familienvater aus der Nähe von Melbourne hat auf seinem Privatgrundstück zwei ungewöhnlich große Goldnuggets aus der Erde geholt.

Die Goldnuggets im Gesamt-Goldgewicht von 137 Unzen (4,26 Kilogramm) sind auf Basis des aktuellen Goldpreises rund 135.000 Euro Wert.

Ein junger, australischer Familienvater wurde auf seinem Privatgrundstück nördlich von Melbourne glücklicher Finder dieser gewaltigen Goldbrocken. Aus Sicherheitsgründen wolle er anonym bleiben, heißt es in einer Meldung der britischen Dailymail.

Die Einzelstücke enthalten geschätzte 65 beziehungsweise 72 Unzen Gold. „Das ist sehr ungewöhnlich. Die meisten Funde sind kleiner als ein Fingernagel, diese sind ziemlich speziell“, kommentiert  Ray Swinnerton, President des Bendigo Prospecting Club die Entdeckung. Der Verein beschäftigt sich in Australien seit 1987 mit der Suche von Edelmetall. Viele Mitglieder sind professionelle Sondengänger.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=45777

Eingetragen von am 21. Okt. 2014. gespeichert unter Australien, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

21 Kommentare für “Australier findet zwei Goldnuggets mit 4 Kilo Gewicht”

  1. Der DAX bald wieder auf 10’000!
    Die Börsen in Feststimmung!
    Das billig Geld Karussell dreht munter weiter.

    0
    • @Kondor
      Ja, man sieht es, ohne ständiges (Heroin) Geld nachpumpen läuft nichts mehr.Schon die bloße Absichtserklärung es nur etwas zu reduzieren, führt zum sofortigen Absturz.(Entzugserscheinungen).Ich würde sagen, die Wirtschaft ist schwerst heroinabhängig.Ich weiß nicht, wann Schluss ist, aber zu heilen ist dieses System ohnehin nicht mehr.Also muss man halt weitermachen.

      0
  2. So lange man die Nuggets nicht eingeschmolzen hat, kann man auch keinen Feingehalt schätzen.

    0
    • sorry christian
      das wäre der grösste humbug den man machen könnte. man kann den feingehalt sehr wohl feststellen. ich schätze zw. 82 u. 87%.und das effektive gewicht auf das gramm genau. ich erinnere gerne an die 1,4 kg gold, die im graubünden -ch- auf quarz gefunden wurden.2002 glaub ich.dieser jahrtausenfund hat dem finder ca.eine halbe kiste eingebracht.auch wenn australische funde so nicht sehr selten sind, aber naturbelassen haben sie bestimmt 1/3 oder mehr wert als der bare goldpreis!

      0
      • @goldgugi
        So einfach ist das nicht mit der Archimedes Methode.Dazu dürften im Nugget keinerlei Lufteinschlüsse etc vorhanden sein.Denn dann stimmt das Volumen nicht mehr mit dem Gewicht überein. Das ist auch das Problem, beim Bestimmen eines Goldenen Armreifen, welcher innen hohl ist.
        Aber vielleicht kennt Christian eine Methode ?

        0
  3. The Magic Number Is Revealed: It Costs Central Banks $200 Billion Per Quarter To Avoid A Market Crash.
    Put differently, it takes around $200bn per quarter just to keep markets from selling off.“

    Da passt die jährliche zur Verfügung stehende physische Silbermenge 10 Mal hinein. Und zwar vierteljährlich ! Im Jahr also 40 Mal !
    Und für was ?
    Nur damit sie uns sagen können, dass wir uns irren und sie Recht haben.
    Und fühlt ihr euch jetzt reich ? :-D :-D :-D
    Ihr habt nichts, ausser Existenzängste und Betrug, keines der beiden Vorraussetzungen, um jemals Kinder in dieser Welt zu setzen ! 8-)

    0
    • @Silber 50$!
      Die 200 Mrd. US-Dollar/Quartal „FIAT-Schmiergeld“ sind immer noch billiger als ein Crash und Verlust der Kaviar-/Fettschicht, in der die fedden Maden sitzen.

      Die EZB stellt ja auch für die 1 Billion € „Schrott-Anleihenkäufe“ immerhin 20% der Summe (200 Mrd. €) für BLACKROCK zur Verfügung, um die Aktienmärkte, Gold, Silber und Minen-Aktien zu manipulieren.
      Es hat eben alles seinen Preis.

      0
  4. Europa am Scheideweg
    Ex-Deutsche Banker: Entweder Griechenland oder Deutschland müssen aus dem Euro
    Der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, erwartet eine Zunahme des Zentralismus und der Planwirtschaft in Europa. Einen Kurswechsel der Geldpolitik werde es erst geben, wenn der Bürger dies politisch erzwingt oder eine neue Krisenwelle das System endgültig zerstört.

    Das wurde hier und auf anderen Seiten bereits vor ein paar Jahren empfohlen. Wir hätten uns solche geistige Krücken wie ESM sparen können und sinnvolle Lebenszeit dazugewonnen. Aber nein, wir mussten Klugscheisser ertragen und Wichtigtuer, die sich in irgendwelchen Bücher verewigen wollen.
    Der € war von Anfang an eine Korbwährung !
    Der einfachste Weg wird sein, dass jede Nation wieder zur eigenen Währung zurückkehrt und der € nur ein Schnittwert aller Nationalwährungen darstellt, nach Gewichtung.
    Die Schulden würden wir gerne auch in € belassen, aber seitdem wir wissen, dass Schulden Geld bedeuten, wird sich das schwieriger gestalten lassen.

    Wenn es aber nur ein entweder oder heissen sollte, dann raus mit Deutschland.
    Das beste was man sich erhoffen kann wäre eine Schuldlosigkeit, gefolgt von minimalen Steuersätzen und Abgaben ! 8-)
    DWN verlinke ich nicht mehr, da man das Schreiben dann als Spam bezeichnet.

    0
  5. http://m.youtube.com/watch?v=k3jm2xY9Hgk

    Allein deswegen immer bei guter Kaufgelegenheit zu em greifen, in einem gesunden Verhältnis zu seiner sonstigen Lage.

    0
  6. Old Shatterhand

    @anaconda
    Ich glaub das einfach nicht dass der DAX wieder auf 10000 rauf kommt. Meine Meinung: Der DAX geht auf 9200 – 9300, dann geht den Bullen die Luft aus und es folgt der Absturz. Charttechnisch gesehen sind wir durch nachhaltiges Unterschreiten der 9000er-Linie in einen Abwärtstrend gekommen. Das heißt aber nicht dass es permanent steil nach unten geht. Es wird immer wieder technische Erholungsphasen geben so wie jetzt nach einem Absturz von ca. 15 %. Aber jede Spitze wird niedriger sein als die vorhergehende.

    0
    • @Old Shatterhand
      Wenn die Notenbank nicht „Butter bei die Fische“ gibt und es nur bei Absichtserklärungen läßt, dann sicher nicht. Wenn aber der Euro unter Parietät zum Dollar gedrückt wird und tatsächlich Unternehmensanleihen von der EZB gekauft werden, ist alles möglich.Viele Firmen nützen jetzt schon das billige Geld für Aktienrückkäufe.Wie auch immer, wir befinden uns im Endspiel, vielleicht die eine oder andere Verlängerung,aber ein Endspiel.

      0
  7. Anaconda@ Beim Armreifen ist das kein Problem, die Röntgenfluoreszenzspektroskopie ermittelt den exakten Feingehalt. Bei einem Nugget in dieser Größe der wahrscheinlich Verunreinigungen eingeschlossen hat geht das nicht mehr. Ich halte eine zerstörungsfreie exakte Bestimmung für unmöglich.

    0
    • @Christian
      Ja, die Röntgenfluoreszenszspektrographie habe ich vergessen.Denn diese Geräte sind sauteuer.Außerdem können die nur den Goldgehalt der oberflächigen Schichten mit einer Eindringtiefe von ein paar Millimetern bestimmen.Alles was darunter liegt und sei es Wofram entgeht der Methode.
      Die Inder jedenfalls schmelzen den Schmuck ein, wenn er verkauft wird.
      Die Handwerksarbeit ist ohnehin nicht die hochwertigste.Wenn, dann hätte man ein Problem.Was, wenn dann noch Steine eingefasst sind ?
      Wie auch immer, wer auf Nummer sicher gehen will, schmilzt ein.Schmelzöfen für den Privatgebrauch gibt es schon für ein paar Hundert EUR.Also wer nun Nuggets sucht…..

      0
    • @Federico
      Der Umweltschutz kommt langsam auch in den Drittländern an.Internet und Information sei es es gedankt.Ob das aber angesichts der zunehmenden Kriege und Konflikte nachhaltig sein wird, muss sich erst noch zeigen.Aber immerhin, die Jüngeren sind aufgeklärter und keiner lässt sich gerne mehr mit Quecksilber und Cyaniden vergiften.Und wozu auch ? Angeblich gibt es doch mehr als genug Gold in den Tresoren der Banken oder etwa doch nicht ?
      Es ist ein Anfang, mehr nicht. Wie beim Strom und der Energie eben auch. Lebensmittel und Baustoffe werden folgen.Die nächste Generation wird weniger am Profit und mehr an der Lebensqualität interessiert sein.
      Wie wärs mit einem Investment in Lebensqualität anstelle eines Investments in Papier-Dollars (Euros) ?

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @hasenmaier Jetzt bin ich aber enttäuscht, irgendwie vermisse ich den Bankbeamten, dem ich blindlings...
  • Willy: Internet – habs heut mit den tt s“ schäm dich Willy
  • Willy: An Alle @ Reichsbürger @ Wir werden EM mit Sicherheit noch brauchen und zwar zum Abhauen ! Zumindest wir in...
  • MS79: Ups ich lese gerade die Erstauflage lag bei 500000 Stück also reichen womöglich keine 60t…..hat der...
  • MS79: Weil ich gerade auf der VfS Seite vom Wolfgang war…der wolfgang bietet ja seit 2002 die halbe Unze mit...
  • Peter L.: Aha OK. Ich soll mich also an den Kosten beteiligen für den „verantwortungsbewussten Umgang mit der...
  • brunix: Happerts bei denen auch schon…??? Naja…s ist wie s ist….
  • hasenmaier: Heute im Netz: IWF: Portugal erstickt unter Schuldenberg…. daher droht Schäuble Portugal mit einem...
  • Podiceps cristatus: Des Is mir total wurscht, wo mei Gold herkommt. Manche Leut saufn Kaffee, dessen Bohnen a Katz...
  • hasenmaier: Reichsbürger Greenspan ist seit einiger Zeit das Alternativsprachrohr der US-Liberalen und Intelektuellen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter