Anzeige
|

Bank of America erwartet Kehrtwende beim Goldpreis

BankofAmerica

Schon 2015 gab es von den BOAML-Analysten positive Gold-Kommentare (Foto: Goldreporter)

Im Rahmen eines aktuellen Analysten-Kommentars prognostiziert Bank of America Merrill Lynch dem Goldmarkt die endgültige Bodenbildung in diesem Jahr und den Ausbruch aus dem Bärenmarkt.

Die Analysten von Bank of America Merrill Lynch (BOAML) erwarten in diesem Jahr eine endgültige Bodenbildung beim Goldpreis und ein Ausbruch aus dem seit 2011 bestehenden Bärenmarkt. Wörtlich heißt es in einem aktuellen Analysten-Kommentar, aus dem Forex Live zitiert:

„Wir sind seit 2013 bärisch gegenüber Gold eingestellt, aufgrund des Zusammenspiels zahlreicher Faktoren, wie einem stärkeren US-Dollars, fallender Ölpreise, gedämpfter Marktvolatilität und einer Bodenbildung beim Realzins. Mit Beginn des Jahres 2016 gingen wir von einer Fortsetzung dieser Trends aus, inklusive einer strafferen US-Geldpolitik, was dem Gold anhaltenden Gegenwind beschert hätte“, heißt es zunächst.

Goldpreis 04.02.16

Goldpreis in USD, 1 Jahr (Deutsche Bank Indikation)

 

Und dann weiter: „Nun haben Sorgen hinsichtlich der chinesischen Wirtschaft und der wirtschaftlichen Aktivität in den USA den Goldpreis nach oben befördert. Wir sehen Risiken, dass der Goldpreis einiges an seinen Gewinnen abgeben wird, wenn die derzeitige Volatilität sinkt. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass dies ein Übergangsjahr sein wird, in dem Gold endgültig aus dem Bärenmarkt ausbrechen wird.“

Das Kursziel von BOAML lautet 1.250 US-Dollar am Jahresende 2016. Gold werde in diesem Jahr eine Bodenbildung vollziehen, heißt es weiter. Eine Eskalation der Probleme in China und die Verschlechterung wirtschaftlichen Aktivität in den USA könnten den Aufwärtsdruck auf den Goldpreis sogar noch schneller als vorhergesehen nach erhöhen, meinen die Analysten von Bank of America Merrill Lnych.

Anmerkung: Aus der Analyseabteilung der US-Großbank kamen bereits im April, Juli und November 2015 positive Kommentare zu Gold: Bank of America: „Gold könnte das Schlimmste hinter sich haben“Bank of America: Gold erstmals seit 2009 „unterbewertet“ und Bank of America warnt vor Crash und empfiehlt Gold und Cash!

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56336

Eingetragen von am 4. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

161 Kommentare für “Bank of America erwartet Kehrtwende beim Goldpreis”

  1. alter schussel

    WARUM HAT DEUTSCHLAND AUS SEINEN AUSSENHANDELSÜBERSCHÜSSEN
    KEIN GUTHABEN?
    CHINA UND RUSSLAND HABEN WÄHRUNGSRESERVEN!!!!

    „Die USA beuten Deutschland wirtschaftlich aus
    Jeder 3.ist vorbestraft und ohne Wahlrecht! “
    AUS: ca.:15min

    https://www.youtube.com/watch?v=roGEGRmVXIE

    12+
    • Deswegen hat man uns ja 1945 auch „befreit“.

      Alle Bundesregierungen seit 1949, auch der soziale Willy (mehr Demokratie wagen), haben stets im Auftrag der Alliierten gehandelt. Und das ist auch völlig korrekt. Denn alle Bundesregierungen waren und sind Besatzungsverwaltungen der Alliierten, nichts anderes.

      Die haben relativ früh erkannt, dass die Ausbeutung der Deutschen durch gründliche, fleißige und obrigkeitshörige Deutsche viel besser gelingt als mit ihren eigenen Leuten.

      11+
      • Selten so einen Blödsinn gelesen. Bildparolen sind beim Traden nicht effektiv.

        0
        • Der deutsche Reisepass ist rot:

          International nach Völkerrecht gibt es nur 3 gültige Farben:

          Blau = Souverän (USA, England, selbst die DDR war ein souveräner Staat)

          Grün = Provisorisch (Handelsvertreter, Diplomat, Ersatzreisepass)

          Rot = Abhängig (Besetztes Gebiet)

          1+
    • @ alter schussel
      Diese angesprochenen Punkte in dem Film habe ich zum Teil schon versucht anderen Mitmenschen klarzumachen. Keine Anung warum ich oft daran scheitere.
      Das angesprochene Gold, das Jahr 1971, die Handelsüberschüsse des Exportweltmeisters.
      Ich geh jetzt mal zum Fernseher, da kommt wieder die für mich äußerst interessante Sendung: Der Bergdoktor grüßt den Taldoktor. Und wie die nette Dame, eine Patientin, den den Doktor anhimmelt, da frage ich mich doch glatt: Wird´s noch mal was mit denen?
      Wieviel Gold und Silbermünzen wird die Produktion gekostet haben? Egal! Die Hauptsache: Es ist was für´s Herz!!!
      Gute Nacht Deutsche land

      2+
    • alter schussel, _ weil die Handels,-u. Währungsüberschüsse in der EZB innerhalb der Target-1+2 Konten zwischen den Notenbanken verrechnet werden.
      So kastriert man dauerhaft Volkswirtschaften. Geht der Euro flöten sind die Forderungen der BUBA an die EZB flöten weil jeder Staat in der Mithaftung ist.
      Zur Zeit steigen die Target-2 Forderungen der BUBA an die EZB wieder ,warscheinlich weil die Italiener aufgrund ihrer Bad-Bank -Nummer Papiere über die EZB an die Deutsche BUBA verscherbelt haben…..

      2+
  2. Die wollen nur ihre Zertifakte verhökern.Diesmal lauten die eben auf Gold und morgen auf Öl.Man kann nur hoffen, dass die kommende Krise so stark ist, dass dieser Papierschwachsinn ein für alle mal Verschwindet.Die Menscheit braucht keine Zertifikate, keine Aktien und auch keine Bonds. Und wenn, dann nur unter strengsten Auflagen.Denn diese kann man nicht essen, sie werfen auch keine Zinsen ab und sind nutzlos wie ein Kropf.Nur Spekulanten profitieren davon, indem sie die anderen betrügen.

    15+
    • alter schussel

      toto,

      das einzige was man von der spiegel seite gebrauchen konnte.
      eigentlich ein wunder das man nicht gerade zertifikate empfohlen hat.

      „Bei einer Bankenkrise werden Zertifikate schnell zu Altpapier

      Noch einige Warnungen für alle, die in Gold investieren wollen. Auch hier versuchen viele Banken, die Privatkunden auszutricksen. So werden immer wieder Zertifikate und ähnliche Produkte angeboten, mit denen der Anleger angeblich auf einfache Weise von einem steigenden Goldpreis profitiert. Doch im Falle einer schweren Bankenkrise werden Zertifikate schnell zu Altpapier: Wenn die Bank, die das Zertifikat ausgegeben hat, in die Insolvenz rutscht, erhält man höchstens noch ein paar Krümel aus der Konkursmasse. Selbst wenn gleichzeitig der Goldpreis ins Unermessliche steigen sollte. !“

      AUS:
      http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/warum-gold-in-der-euro-krise-keine-gute-geldanlage-ist-a-852928.html

      9+
      • @alter schussel
        Sehr richtig, bei einer großen Krise sind alle Verträge sofort Makulatur.
        Man stelle sich mal die Frage, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, was würde geschehen,wenn hier ein Kalifat nach islamischen recht installiert werden würde.
        Was würde dann mit den Immobilien und den Grundbucheinträgen geschehen.Was mit den Bankkonten, was mit den Aktiendepots,welche auf diesen Banken liegen, was mit den Anleihen,ebenfall auf diesen Banken.Was mit den Renten und Pensionen ?
        Dann hat man ungefähr eine Vorstelleung, wie sicher das alles ist.
        Weil es eben Papier und papiergebundene Verträge sind, welche nur in diesem Staat unter dieser Regierung gelten.
        Gold mag zwar auch verboten oder von der Beschlagnahme bedroht sein,aber man kann dieses sicher verstecken.Das andere eben nicht.

        2+
        • toto,
          dass Andere kann man doch auch verstecken.
          Die Frage lautet nur, ob es notwendig ist….

          2+
  3. Immer die erneute Diskussion der Bodenbildung. Der Boden hat sich bereits ausgebildet. Seit 2013 minimale leichte Seitwärtsbewegung nach unten, das ist der neue Boden. Es geht nicht groß unter 1000€ die Unze. Die heftige Gegenbewegung nach oben Anfang 2015 lässt eher auf ein noch höhere Bodenbildung schließen, nachdem es ganz bald zukünftig noch einmal einen heftigen Peak, der mindestens ein Jahr anhält (vergleichbar 2011), gegeben hat.

    5+
  4. was ein Blödsinn, die brauchen nur nicht mehr zu drücken, dann sieht alles viel besser aus, das dauert noch aber dann, oh „!!

    0
    • @hanny
      Nein, man braucht nicht mehr das Material zu manipulieren, jetzt tut man das mit den Zahlen. Damit die abstürzenden Indizes besser aussehen, verpasst man denen immer ein kleines plus. Wie? Man nimmt einfach das Tagestief und vergleicht das am nächsten Morgen mit dem vorbörslichen Start. Da kommt dann immer ein plus raus. Hurra, die Omis rennen zur Bank und investieren und greifen beherzt zu, bei den Assets.
      Das steht dann so in den Wirtschaftsnachrichten der FAZ und dem rührigen Handelsblättchen.

      3+
      • @toto

        Nun nützt auch die Steigerung des Euro kompensatorisch nicht mehr aus. Der Goldpreis steigt im Verhältnis zu schnell, da wird man doch bald deutlich mehr für die Unze Gold berappen müssen.

        2+
  5. War heute im Chinatown in Bankok. Hier g ibt es jede Menge Goldshops, alle gerammelt voll mit edlen Teilen.Ich habe mal nach den Preisen fuer die chinesischen Goldschiffchen“ gefragt.96,5% Gold in allen Gewichten. 15,65 Gramm kosten 512 €. Also ca. Weltmarktpreis. Was erstaunlich war, wieviele Leute in den Geschaeften gekauft haben!
    Die koennen uns erzaehlen was sie wollen, solange es den Asiaten in der breiten Masse immer besser geht, werden die unsere Restbestaende auch noch aufkaufen.

    6+
    • @Mannes
      Es gibt zwar nicht gerade wenig Gold auf der Welt,aber es ist knapp und mit der steigenden Bevölkerungszahl und dem damit verbundenen Wohlstand und Reichtum von immer mehr Menschen,wird es immer ein knappes Gut bleiben.
      Gerade der Aktiencrash in China wird die dort lebenden Wohlhabenden lehren,wieder vermehrt auf traditionelle Werte zu setzen, und das ist eben Gold.

      2+
  6. „Mit Beginn des Jahres 2016 gingen wir von einer Fortsetzung dieser Trends aus, inklusive einer strafferen US-Geldpolitik, was dem Gold anhaltenden Gegenwind beschert hätte“

    Die Zinsanhebung war und ist eine Verzweiflungstat die sie natürlich mit den gefakten Arbeits und Wirtschaftsdaten begründet haben .Der wahre grund für die Zinsanhebung war und ist das immer mehr Nationen sich von den wertlosen US papieren trennen was den Pleitestaat in den Untergang treibt deshalb versucht man mit der winzigen Zinserhöhung die US papiere attraktiver zu machen und gleichzeitig zwingt die US Finanzmafia ihre Marionetten in der EZB und BoJ dazu ihre „Währungen“ abzuwerten damit der Dollar besser dasteht .

    Wer ein bisschen rechnen kann weiß das die bankrotte USA das hauptproblem ist und nicht China oder Europa wie es der Propagandaapparat gerne verbreitet .

    Die Schulden der bankrotten USA inklusive Privatschulden beträgt aktuell über astronomische $60 Billionen hinzu kommen noch mindestens $700 Billionen an Derivaten die bei den US Banken lagern . Das Haushaltsdefizit liegt bei knapp $1 Billion jährlich tendenz stark steigend besonders wenn die Weltwirtschaft auf tauchstation geht wie aktuell .

    Man sieht also die USA können sich gar keine Zinsanhebung leisten deshalb werden sie schon in kürze wieder aus Verzweiflung die Druckerpressen massiv laufen lassen .Die bankrotte USA ist am Ende und das weiß nicht nur die Finanzmafia deshalb auch die gestiegene Kriegsgefahr weil die USA wieder versucht sich auf kosten anderer Nationen zu sanieren .

    21+
    • Verflucht sollen sie sein bis in die Steinzeit.

      5+
    • 0177translator

      @Bernstein
      Das wissen auch Gollum und der Blazer-Träger.
      http://www.usdebtclock.org
      Und deswegen ist der Seehofer beim Putin.
      Nur uns erzählen sie immer noch Geschichten vom Pferd.
      Wie weiland in der glorreichen DDR.
      „Der Sozialismus siegt!“

      2+
  7. alter schussel

    DIE GUTEN ZAHLEN AUS AMERICA!!!

    das schlechte weihnachtsgeschäft im einzelhandel
    konnte man noch mit den internet käufen/bestellungen erklären.

    aber alles bestellte aus dem netzt muss
    zu den kunden geschafft werden.

    ABER NUN DAS:

    „Verheerend: Lastkraft-Verkehr in den USA bricht im Januar um 48 % ein!“

    AUS:
    http://n8waechter.info/2016/02/verheerend-lastkraft-verkehr-in-den-usa-bricht-im-januar-um-48-ein/

    7+
  8. Gold steigt in Kurs 1150, wenn ich mein Gold jetzt verkaufe bekomme ich weniger Geld als wo der Kurs noch 1130 hatte.
    Ich glaube es hackt wir werden offiziell ausgeraubt und unser so tolles Land macht nichts dagegen aber die armen Flüchtlinge aufnehmen und von unseren Geld bezahlen
    Was hier in diesen Land abgeht ist das letzte
    Ich war nie rechts gestimmt weil ich glaube jeder Mensch egal ob braun grün gelb oder weiß fühlen alle gleich doch was die Bonzen mit uns machen ist krimminel
    Ich hoffe das die Menschen sich gegen das System währen werden denn das ist Hochverrat am eigenen Volk
    Es kann nicht sein das 90% der Menschen für die anderen 10% zahlen dürfen
    Wo ist das Volk ? Warum kämpft ihr nicht für eure Freiheit wir sind Sklaven der Bonzen und ihr lebt noch glücklich weiter so bis sie euch alles nehmen werden!!!!
    Ich habe lange gedacht wir das Volk werden das packen doch langsam denke ich wir das Volk sind alle doof und wir werden alle mit Geschrei untergehen
    Wer das nicht will packt eure Sachen und verschwindet in den kalten Norden da wollen die bonzen eh nicht hin ist viel zu kalt aber lieber lebe ich alleine in der Natur als mich hier zubeklauen zu lassen

    Wenn ich hier was falsch sehe bitte klärt mich auf oder sehe ich das alles richtig doch 75% der deutschen sind einfach zu dumm und deswegen wird das hier ein böse ende nehmen

    7+
    • @marcus
      Wenn Sie jetzt verkaufen, bekommen Sie mehr Dollars.Das ist doch, was alle wollen. Der Dollarpreis, auf den alle gucken.
      Aber wer ist so dumm und verkauft sein physisches Gold ?

      2+
    • Die Menschen sind durch die jahrzehntelange Gehirnwäsche des Tavistock Institutes und seiner Frontorganisationen mental dermaßen paralysiert, dass man mit keinerlei Widerstand rechnen braucht.
      (Fast) alle hocken in der Ecke wie angststarre Karnickel und hoffen, dass der Kelch an ihnen vorüberzieht.
      Eigentlich wissen sie, dass niemand verschont werden wird.
      Aber sie gestehen es sich selbst nicht ein.
      … und sie hoffen und hoffen und hoffen …

      „Hoffen und Harren hält manchen zum Narren.“

      0
  9. Ist das PPT im Rettungswagen auf dem Weg zur Wallstreet, um Kreislauftabletten zu verteilen (S&P Future, NASDAQ 100 schon wiedr auf Talfahrt), weil die EM-Kurse ohne typische Korrekturen vor dem Börsenbeginn in den USA im Aufwärtstrend sind?

    3+
    • Daran erkennt man das ohne die Druckerpresse in dem Pleitestaat nichts funktioniert .Die Zinsanhebung war das dümmste was die Fed Mafia machen konnte aber das beste für die Goldhalter .Die Druckerpressen werden bald wieder heißlaufen und das wird Gold weiter in die höhe katapultieren .

      3+
      • Bernstein : Der japanische Börsenbossi Kuroda war vor Davos immer gegen Negativzinsen. Dann hat ihm B.Bernanke in Davos erzählt das er der Fed auch bereits Minuszinsen empfohlen hätte , u, die lassen bereits die ersten Berrechnungen laufen.Und so war die Einführung eines dreistufigen Minuseinlagenzines für Kuroda nach Davos überhaupt kein Problem.
        Bernanke argumentierte ,das wenn die Fed mit QE 4 schlechter dran wäre wie mit Minuszinsen sollte man erst mal das kleinere Übel wählen …

        1+
    • @Goldminer
      Die US-Börsen-Rettung ist gerade in Peking und hilft der PBOC, den YUAN wieder mit Tricks aus dem Sumpf zu ziehen…

      http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2016/02/03/20160204_cnh.jpg

      3+
  10. Lieber Gott mach, dass den US-Amerikanern der Dollar verreckt!
    Sie sollen 265 Millionen Arbeitslose haben.
    Und der Yellowstone soll auch noch ausbrechen und die NSA verdampfen lassen.
    Und der Schwarze im weissen Haus soll weiss werden wie Kreide, vor lauter Schreck.
    Und der Grizzly soll den Mc Cain fressen.
    Amen!

    5+
    • @peter trom
      yellow stone ausbrechen….
      du weisst schon,dass dies kein vulkan sondern ein Supervulkan ist?!?
      Der Ausbruch wäre für die ganze Welt mehr als fatal.

      3+
      • copa : Dann wird die USA vor dem Ausbruch überdacht !

        2+
      • copa, egal.
        Ich halt drei Jahre Dunkelheit leicht aus.
        Und irgendwann schein für uns alle dann genau deswegen wieder die Sonne.

        1+
        • Damit das dann auch so bleibt, müssen wir die aus ihren Privatbunkern hervorkriechenden eliminieren.
          Sonst geht der Mist bald wieder von vorne los.

          1+
        • Ragnaroek!

          2+
          • Karl, wie treffend!
            Und der Spitze reitet Odin mit seinem Speer Gungnir, seinem Goldhelm und seinem schönen Harnisch.

            1+
        • Wenn der Yellowstone ausbricht, gibt es auch positive Seiten: Wir brauchen uns um die Erderwärmung keine Gedanken mehr machen und kein Geld mehr dagegen herausschleudern – Geld, das ohnehin das angestrebte Ziel nicht verwirklichen lässt. Wenn der Ausbruch des Yellowstone die Erde wirklich um 15 Grad abkühlen wird und der auf jeden Fall ausbrechen wird, dann sollten wir jetzt vorbeugen und alles für eine kräftige Erderwärmung tun. Mal sehen, ob uns das noch rechtzeitig gelingt. Ich werde mir mal gleich ein dickes Auto anschaffen – mit gewaltigem Motor – am besten einen Amischlitten – brmm brmm – juchuuuh, ich helfe, die Menschheit zu retten und werde Spass dabei haben … :D !

          4+
          • Löwenzahn,
            wirklich, ich habe haufenweise Löwenzahn getrocknet und auch zu Tinkturen verarbeitet, als Badewasserzusatz z.B.
            Ein ganz ein feines Kraut, sehr gesund, schmeckt auch gut als Salat.
            Ich rechne mit 5 Meter Neuschnee, nachdem das Dingens dort ausgebrochen ist für die nächsten Jahre.
            Meine hochprofessionelle Schneefräse schafft das locker.
            Viel muss ich ja damit nicht räumen.
            Nur den Weg vom Haus zur Vorratskammer im Erdkeller unter dem Berg.
            Gugu.k mal bei youtube, genau so ein Trumm hab i:

            https://www.youtube.com/watch?v=PciYDv9xrxs

            Da geht was!

            4+
            • Cooles Gerät.
              Ja sowas braucht man schon in Schweden.
              Jetzt, wo ständig davon geredet wird, daß es sogar den Eisbären den Boden unter den Pranken wegschmilzt, kann man sich das garnicht vorstellen, daß sowas mal der Lebensretter nach Yellowstone sein könnte.

              Das mit dem Löwenzahn machst du schon sehr gut.
              Die Bitterstoffe in ihm garantieren dir ein langes Leben (dann kannst noch lange Gold sammeln)….ich streu über den Salat immer selbstgemachtes Löwenzahnpulver. (im Winter)
              Im Frühling kann man ja den frischen verwenden.

              5+
              • Es soll Leute geben, die sehen den Löwenzahn als Unkraut und mähen ihn weg oder reissen ihn aus oder wenn besonders blöde, schütten Gift auf ihn….
                Genau so die gute alte Brennessel.
                Lauter Deppen!

                6+
                • Wenn die Leute wüssten, was die Brennessel alles kann, würden sie anstatt Rosen und Tulpen überall Brennessel in ihren Gärten anbauen. Dann würden sie das viele Geld, das sie der Apotheke für Pillen etc… nachwerfen, woanders reininvestieren können.
                  ;)

                  9+
                • Da wo Brennesseln wachsen, würden die allerbesten Kartoffeln gedeihen.

                  4+
                • Früher haben die Leute Brennesseljauche angesetzt und den Gärtnern verkauft als natürlichen Schädlingsvernichter.
                  Dann haben es die Bürokraten verboten, weil es dem Gelumpe der chemischen Industrie als Konkurrenz im Wege stand.
                  Ich benutze diese selbst angesetzte Brühe heute noch und erziele durchwegs beste Ergebnisse als Schädlingsvernichter und als hervorragendem natürlichem Dünger.

                  6+
                • peter trom,
                  absolut richtig den die deutsche zweijährige Brennnessel ( Urtica dioica) ist ein klassischer Stickstoffzeiger ! Alles klar ….

                  4+
                • Hasi, so ist es.
                  Des weiteren ist es für Rheuma und Gichtkranke oder auch für Menschen mit allgemein Durchblutungsstörungen ein Segen, durch die Brennessel nackig zu laufen.
                  Man kann sich auch damit die befallenen Körperstellen einreiben.
                  Es fördert die sofortige Durchblutung ungemein!
                  Ich gehe nach der Sauna immer in meine Brennesseln.
                  Das geht ab, he.

                  3+
                • Aus den jungen Blättern der Brennessel im Frühjahr lässt sich ein ganz vorzüglicher Salat zubereiten.
                  Man lege dazu die jungen Blätter in frisches Wasser, so werden die Nesseln beim späteren schlucken unschädlich gemacht.
                  Superduppersaugesund das!

                  4+
          • Ja eigentlich wärs am Besten, wenn zum Yellowstone gleich noch der gute alte Krakatau ausbricht und vielleicht synchron dazu noch der von Santorin?
            Ein ganzer Haufen Problem wäre auf der Stelle gelöst für unsere liebe Mutter Erde und die Erholungsphase könnte danach einsetzen.

            6+
            • Mutter Erde könnte danach die Selbstheilungskräfte aktivieren, wenn sie all die Prasiten in Form von Menschen abgeschüttelt hat.

              8+
              • Die wenigen Klugen wird sie überleben lassen.
                Sie zeigt ihnen jetzt schon den Weg, wie das geht.
                Wie gesagt, die wenigen Klugen.
                Nicht die Intelligenten, die Schlauen, die Raffinierten….und die Dummen schon garnicht.

                4+
          • Heiz mit Kohle !;)

            2+
    • Korrektur: Wenn der Yellowstone ausbricht bleibt rund um die Welt kein Auge trocken. Ich denke mal das war es dann mit der Menschheit. Es werden auf jeden Fall die üblichen Sesselfurzer,Bürokraten,Gutmenschen, keine reale Chanze zum überleben haben. Geld nutzt da auch nichts mehr, Fertigkeiten werden zählen um zu überleben. Aber wenn das passiert ist die Welt eh eine ganz andere Und es wird sehr sehr viel Platz auf der kaputten Welt sein.

      5+
      • Pardon:: Chance

        2+
      • Ich will aber, dass der Yellowstone ausbricht (mit den Füssen auf den Boden stampf) !
        Dann treffen wir ehrlichen Goldjungens und Mädchen uns bei mir.
        Ich fütter Euch alle durch, bis es wieder besser wird.
        Wenn ich dann all Euer Gold habe, gebe ich es ja an Euch zurück, für die Tomaten und die Kartoffeln, die Ihr angebaut hat und für Euer Schwein im Stall.

        5+
      • herbert1949
        dann träfe es ja genau die Richtigen als erstes!

        0
        • @Seppl , bist schon wieda zruck – im Dschungel ?

          1+
          • Resl, no ned ganz .
            Im April erst, wenn derweil no freie Fahrt möglich ist, denn es braut sich überall Übles zamm.
            Muss mir dann halt den Weg freischeissen.

            0
  11. Gerade bei Jandaya gefunden:

    Michael Hartnett, BofA: Verkaufen solange weiter jede Stärke, bis es zu einer global koordinierten Intervention kommt.

    Was das wohl heißt…?

    0
    • @Goldfieber
      Er meint, die Papiere so lange unter Druck zu setzen, durch Abverkauf, bis die Notenbanken der Welt die Druckmaschinerie immer weiter befeuert.
      Wie soetwas enden wird,ist klar.

      2+
      • Oder ein globaler Schuldenschnitt? Staatlich mit Einbeziehung von Privatvermögen

        1+
  12. Ungläubiger Thomas

    Lieber Peter Trom,

    ich schliesse mich Deinem Gebet auf`s innigste an!

    2+
  13. Falls man an die Charts glaubt (Ich tue es nicht,da manipuliert), ist jedenfalls beim Gold die 200 Tage Linie deutlich überschritten.Was machen nun die Gold-shorties,also die bärischen ? Short-Sqeeze, oh,das tut weh.All das schöne Geld weg auf nimmerwiedersehen.
    Tja, so ist das bei dem „Verlustkracher Gold“, wie die basher hier so schön publizierten.Jetzt sind die ruhig oder in Schockstarre.
    Was tun,wenn es weiter aufwärtsgeht ? Wenn Draghi und die FED und G&S einmal anders rum entscheiden?
    Shorts verloren, kein Geld für long mehr da und für physisches sowieso nicht.
    Au weia.

    2+
  14. alter schussel

    Uwe Bergold schreibt:

    „Das Gold-Öl-Ratio lag im Januar in der Spitze bei 39, was bis jetzt nur einmal in der Geschichte vorkam. Und dies war genau im Jahr 1932, nach fünf negativen Rohstoff-Jahren, während der letzten Weltwirtschaftskrise.“

    „Nun haben wir es zum zweiten Mal in der Geschichte mit einer fünfjährigen Rohstoff-Baisse zu tun (2011 bis 2015), ebenfalls innerhalb einer Weltverschuldungskrise. Nach dem letzten fünfjährigen Rohstoff-Bärenmarkt, im Jahr 1933, kam es weltweit zu politischen Umschwüngen, zum Goldverbot in den USA, zur „Übernachtenteignung“ der US-Amerikaner (US-Dollar-Abwertung gegenüber Gold) und zur zweitstärksten Rohstoff-Hausse aller Zeiten.“
    AUS:
    http://www.goldseiten.de/artikel/273488–2016-beginnt-mit-einem-zyklischen-Trendwendesignal-im-Rohstoffsektor.html?seite=1

    3+
    • @alter schussel
      Ja, diese Ratio ist einmalig und bedeutet nichts Gutes. Es wird so kommen, wie Bergold schreibt. Crash ind totale Finanzdiktatur.Bargeldabschaffung, Goldverbot, Meldepflicht aller Zahlungsgeschäfte.wahrscheinlich wird man auch den Tauschhandel verbieten. Nichts also, 2 Teppiche gegen 1 Kalschnikov.
      Beim Gold könnte man es sich einfach machen. Dieses darf nur bei zugelassenen Goldankaufsstellen verkauft werden, den Banken, natürlich.
      Händler dürften es nur verkaufen, aber nicht gegen bar.Keiner würde allzusehr meckern.
      So eine Regierung kann schon viel machen, aber meist hält die dann nicht lange.

      4+
      • @toto ,ne AK kostet auf dem Schwarzmarkt um die 3500€ mit drei Magazinen und nochmaliger Munition (600Stück) in der BRD, weiter südlich verkleinern sich die Kosten um einen Tausender. Wer soll da etwas verbieten? Die Wumme ist verboten ,der Besitz ist verboten und der Käufer bezahlt mit vier Unzen Gold ,das ist dann auch verboten ! Na und ? Der Wummenverkäufer kauft sich dann einen gebrauchten BMW ,dessen Preis sich ,wegen Hälfte Schwarzgold, um die Hälfte reduziert ! Dafür bekommt der Autohändler eine Woche noch ne junge Ostdame dazu, auch verboten ! Na und? Ein Verbot des Geldes/Goldes dient nur der Ausbeutung und Enteignung der Norm-Bevölkerung ,die bösen Jungs halten sich sowieso nicht dran !

        5+
        • Ziegelsteinkarl,
          ich bin ganz ganz böse.

          1+
        • In Albanien wollen sie 150.- für eine AK47, gebraucht, aber funktioniert, schreibt der Speiübel.
          Handgranat gibts für 10.- Euro dort.
          Alles frei auf offener Strasse.
          Problem dürfte nur der Schmuggel sein.
          Also lasst es lieber.

          1+
          • @peter trom
            Bei der AK47 gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Bei den besseren und teureren ist das Unterteil gefräster Stahl, bei den anderen nur geprägtes Stahlblech.Und das leiert mit der Zeit aus und das Ding wird immer ungenauer.Bei den Arabern spielt das allerdings keine Rolle, die schießen ohnedies nur wild und blind aus der Deckung in die Luft.Kopf bleibt unten und die Arme mit der AK sind oben und dann wird will drauflos geballert.
            Was den Effekt hat, dass ein paar unschuldige Zivilisten und Kinder, welche heimwärtswandern, getroffen werden.
            Echte Soldaten kann man damit nur per Zufallstreffer oder Querschläger beindrucken.

            1+
            • Darum konnte Israel im 7 Tagekrieg in nur 7 Tagen ganz Ägypten besiegen.
              Die Gegner haben einfach nur immer daneben geballert, die Munition verschossen und dann sind sie weggelaufen.
              Wäre damals schon das krankhafte Helfersyndrom bei den westlichen Gutmenschen so ausgeprägt gewesen wie heute, würden wir hier schon lange alle arabisch sprechen und in die Moschee zum Gebet laufen.

              4+
              • @Peter ,die beschnittenen Affen hatten ihre Stiefel ausgezogen um besser weglaufen zu können !Die Sinaiwüste war voller Stiefel ! Israel hätte damals eine endliche Lösung der Situation herbeirufen sollen, aber die Amis wollten nicht ! Merke ein Israeli ist noch lange kein Zionist oder einer der Elitenfamilien ! Diese feinen Herren stammen von den Turkvölkern ab ,nicht von den Hebräern!

                1+
                • KOPPonline: Kann Angela Merkel ihr »Wir schaffen das« jetzt noch halten?
                  Willy Wimmer: Der Ministerpräsident Horst Seehofer, der in Bayern über die beste deutsche Staatsverwaltung überhaupt verfügt, hat dieses Plagiat der Bundeskanzlerin von der ersten Sekunde an als schweren Fehler bezeichnet. Jeder Tag, der ins Land geht und an dem wir mit ominösen Verhandlungen mit unwilligen Partnern abgespeist werden, bestätigt die Anmerkungen von Herrn Seehofer mehr und mehr. Das Land geht in die Agonie über. Vielleicht ist es das, was Frau Dr. Merkel will?

                  2+
                • Seehofer ist auch nur Schauspieler und möchte wiedergewählt werden. Der ist ganz dicke mit Angie.

                  Bis jetzt hat er gelabert.

                  Jetzt rühmen sich alle wg. der Einschränkung des Familiennachzuges für Syrer mit substitärem Schutz. Doof nur, das leglich 0,6% so beschieden werden, der Rest bekommt das große Asyl nach Paragrah 25/2.

                  1+
                • @ Karli . Du kennst di oba guat aus !!

                  1+
              • Seppi , trotzdem will i dieses zion . Pack a net . De san für des ganze Schlamassel mitschuldig , wenn net hauptverantwortlich .

                1+
            • ich hab gestern AK47 geschossen, d.h. die auf halbautomatisch umgebaute Variante für den Schützenverein in Deutschland. Ich hatte auf 50 m aufgelegt ein Trefferbild in etwa von der Größe wie die 1 kg Silberkoalamünze hehe. Nicht schlecht fand ich. Wenn ich meine WBK habe lege ich mir bestimmt eine zu. Das wichtigste ist beim Umgang mit der Waffe im Alltag nicht die Visiereinrichtung zu ramponieren, da reichen schon kleine Stöße und der Haltepunkt ist hinüber. Ich hab gesehen wie die Afrikaner z b mit ihren Waffen umgehen, die brauchen sich nicht wundern wenn die nix treffen!

              1+
  15. Hübsche Maus!

    http://de.sputniknews.com/militar/20160204/307606333/kurdische-streitkraefte-frauen.html

    Und die kurdischen Männer hocken in Deutschland, kassieren Sozialhilfe und trinken ihren Tee, während die Frauen ihr Land und Volk verteidigen.

    4+
  16. alter schussel

    DAS GLAUBE ICH NICHT!

    https://deutsch.rt.com/inland/36610-grafik-tages-offizielle-und-tatsachliche/
    —————————–
    WAS EDELES FÜR DEN FORCE:

    – SIEHT ZUMINDEST NENNESWERT BESSER
    AUS WIE DAS „CROCODILE“

    dieser silber puma von 2016
    http://www.gold-silber-muenzen-shop.de/modules.php?warp=artikel&id=3474&preview=1&origin=bic

    3+
  17. Hier ein paar Plätzchen zum überleben.
    Patagonien
    Island
    Nordskandinavien
    Sibirien und Kamtschatka
    Alle Südseeinseln
    Azoren
    Madera
    Portugal
    Australien
    Neuseeland
    Tasmanien
    Generell also dort, wo die Fläche äusserst dünn besiedelt ist.
    Je weniger Arschlöcher, desto besser.

    4+
    • Und hier, wo ich bald nicht mehr sein möchte:
      Zentraleuropa, und hier zuallererst Deutschland.
      USA
      Mittelamerika
      Asien
      Und natürlich der gesamte Nahe Osten.

      1+
      • Das Heilige Reich deutscher Nationen wird bald richtig schön , eine bäuerliche Agrarkultur mit Hightech-Bereiche, dazu ein Berlin-Moskau-Peking-Bündnis. Angestellte und Beamte werden Seltenheitswert erreichen ! Eigenverantwortung ohne sozialistischem Gutmenschentum ,Familie ist dann das soziale Netz ! Geld wird eine EM hinterlegte Währung sein ! Die „Aufräumer “ werden sicher ein Generalpardon erhalten !

        3+
        • So war ähnlich war es schonmal, eine sehr friedliche und gute alte Zeit!
          Entweder komme ich zum aufräumen zurück, oder danach zum Aufbau.

          2+
    • @Peter trom
      Patagonien könnte ich persönlich empfehlen,weil ich dort schon verschiedene Male gewesen bin.Außerdem Südhalbkugel,was schon deswegen besser ist wegen evtl.radioaktiven Fallouts auf der nördlichen Halbkugel.

      2+
  18. Oliver Roth von Cashkurs.com meinte noch vormittags, die 9.300 beim Dax halten und dann ist der Bär zu Ende.Er merkte an, wenn die nicht halten,dann Gute Nacht.
    Nun, sie haben nicht gehalten.Jetzt wird schon mit einer Korrektur von über 30% gerechnet und der Ausverkauf ist in vollem Gange.
    Ich habe schon vor Weihnachten geraten,alle Papiere abzustossen und ins Cash und Gold zu gehen.Denn jetzt beginnt das Blutbad auf den Märkten.
    Gold über 1160 $. Ist das der Boden ? nein,es wird weiter rauf gehen,der Boden liegt lange zurück,der manipulierte wohlgemerkt.
    Man erinnere sich noch an 2011.Das was jetzt kommt, wird viel gewaltiger sein und kann in einen kompletten Systemabbruch oder Krieg enden.Es trommelt schon an den Grenzen.

    4+
  19. toto : Da hilft nur noch eine Neutronenbombe ….äh nein ich meinte Derivatebombe ..

    3+
    • @hasenmaier
      Die nächste Woche wird hoch interessant.Ob die FED noch mal die Zinsen erhöht ?
      Wenn ja, pfeifftdie Luft aus den Aktienmärkten raus, wenn nein,dann auch.
      Möglicherweise hat man erkannt,dass die Blase bei den Aktien und Immobilien bald platzt und man will die Luft langsam ablassen.Aber wie das so ist,man versuche mal mit einer Nadel aus einem prallen Ballon die Luft abzulassen.
      Gut,es gibt einen Trick mit dem Klebepflaster.Egal wie, raus muss die Luft.
      Heute bekam Draghi sicher einen Herzinfarkt,als er die Charts der Indizes und der Edelmetalle sah.
      Alle.welche Gold statt Aktien halten, können sich entspannt zurücklehen und gut schlafen.

      4+
      • @toto

        Jo, das wird eine sehr spannende Woche, aktuell geht Gold gerade ab wie eine Rakete und zu den Aktien hast Du ja schon alles gesagt.

        http://www.cash.ch/boerse/kursinfo/charts/EdelmetalleSte/274702/176/333/OPENEND

        2+
      • toto. Die Fed kannte die schlechten Wirtschaftsdaten schon seit Nov.,aber der Gesichtsverlust als wichtigtse Bank nach 8 Jahre selbst einen Zinsfliegenschiss nicht umzustzen war einfach zu groß, deswegen empfahl B.Bernanke beim WEF in Davos der Fed das kleinere Übel : nämlich in der Reihenfolge lieber zuerst einen Negativzins wie die BOJ einzuführen bevor man mit Zinserhöhungen bzw. QE 4 fortfährt.Auch der BOJ-Börsenbossi Kuroda hat sich in Davos zu Negativzinsen übereden lassen die er vorher immer abgelehnt hat.,die Fed ist bzgl. Negativzinsen bereits fest am rechnen…Angesichts der Weltwirtschaftsmisere ist alle möglich ….

        1+
  20. 0177translator

    @toto
    „Alle, welche Gold statt Aktien halten, können sich entspannt zurücklehnen und gut schlafen.“ Sehe ich anders. Wenn unsere Banken und Regierigen verkackt haben, sind die Goldbesitzer an allem schuld. Die Obrigkeit wird mit einem Goldverbot kommen und es uns wegzunehmen versuchen. Schreibt selbst der SPIEGEL.
    Und der anständigste Mensch auf der Welt, mein Vater, der im Juni 80 wird, hat gestern für 1.000 € Aktien gekauft. Er ist zu alt um sich umzuorientieren.

    0
    • Transe, bei allem Respekt!
      Du musst Deinem Papa die Geschäftsfähigkeit absprechen.

      0
      • Er hätte die 1000.- Euro auch gleich zum Fenster raus schmeissen können.
        Warum hat er sich damit nicht ein schönes Schäferstündchen gekauft und einen guten Rotwein dazu?
        Mensch!
        Jetzt geht der Bankbesitzer mit dem Geld von Deinem Papa ins Puff!

        0
    • @translater , Tausend €uronen , a schon wurst . Wanns Minenaktien san dann könnt er vielleicht sogoar an Glücksgriff gmacht haben .

      0
      • I hab sogenannte Glücksgriffminenaktien, und bin schon mit 95% im Minus, Resel.
        :-@

        6+
        • 0177translator

          @Löwenzahn
          Das einzige, was am Ende zählt, ist ein klarer Kopf und keine Angst vor Arbeit. 2012 hatte ein offener Immo-Fonds verkackt – Fuggerstadt Center Augsburg – in den ich 31.500 DM reingesteckt hatte. War über den AWD gelaufen. Was soll’s. Heute war ich wieder fleißig im Garten, Vaters Bienen flogen, ein paar Christrosen blühen, Zeug weggeschnitten, aufgeräumt, gestern noch (verspätet) 60 Tulpen gepflanzt.
          @Kunta Kinte
          „Wenn’s zu Lichtmeß‘ stürmt und schneit, dann ist der Frühling nicht mehr weit.“ Den Spruch hat Vater mir jetzt mehrfach serviert. Und was soll ich sagen – acht Schwäne flogen an mir vorbei, als ich das Spargelkraut wuchtete, 2 Kraniche machten 150m weit weg am See laut ihren Balztanz, die Wildgänse waren gar nicht weg über Winter, der See ist voller Federviehzeug. Heut hab‘ ich Vater’n gebeten, daß er mir beibringt, wie man Apfelbäume verschneidet, Meine Nichte, ohne daß ich dies wußte, auch. Mag sein, daß es Dinge gibt, die wichtiger sind.
          @peter trom
          War vorgestern im Klinikum, um eine Info-Veranstaltung der Geburten-Abteilung simultan Englisch zu dolmetschen, danach Führung mit werdenden Müttern in der Gynäkologischen Abteilung, wo sie ihre Raumschiff-Enterprise-Technik und Kreißsäle gezeigt und alles erklärt haben. Bin traurig, daß ich keinen Nachwuchs hinterließ. Hatte mit Weibern kein Glück. Kann mit Pferden und Katzen dafür gut umgehen, heute lief uns eine kleine weiß-rote Mieze zu; sie ließ sich zum erstenmal füttern – wahrscheinlich ein ausgesetztes Weihnachtsgeschenk.
          @resi
          Als Volker Rühe noch Verteidigungsminister war, besuchte er, nachdem in Bosnien Frieden war, die kaputte Stadt Sarajewo. Mit Journalistenpack. „Nanu,“ so entfuhr es ihm spontan, „wo sind denn hier die Trümmerfrauen?“ (Will sagen, die erwarteten dort, daß das Ausland ihnen das Land wieder aufbaut oder das zumindest bezahlt. Haben die Saudis auch gemacht, 1.500 Moscheen haben sie saniert dort bzw. neu aufgebaut seither.) Deswegen wollen all die Pappnasen nach Deutschland. Und deswegen ist mir um unser Volk nicht bange. Auch wenn wir jetzt ein Tal der Tränen durchschreiten, am Ende setzt sich durch, was zum Leben taugt, und Genderveganverschwultmultikultideutschlandverrecke wird nur noch eine Erinnerung sein, über die man weint oder lacht.

          7+
    • Welche hat er denn gekauft? Um tausend Euro, das ist eigentlich eh verschwindend gering. Ich han jetzt kurz vorm Kollaps haufenweise meine Aktien verscherbelt. Mit hohem Plus. So a Glück, dass ich noch rechtzeitig die Kurve gekratzt hab. Nun spekulier ich hald, wohin jetzt damit. Alles soll man ja bekanntlich auch ned ins Gold stecken, wie es immer heißt. Habits ihr an Rat?

      4+
      • @Löwin , steck´s halt in Silber

        2+
      • @Löwin ,steck es in Silber und Palladium, Schnaps (hast du einen Mann ? Mit Schnaps hast Du Odin und mich, ich sehe aber viel besser aus)und Lebensmittel/Pflegemittel. Und hole Dir etwas Britische Pfund, Schweizer Franken und Norwegische Kronen. Es gibt keine sichere Assetklasse wie EM , besonders Gold !

        4+
        • Karli,
          mich kann die Löwin sich schön saufen!

          4+
          • Auch, das muss ich mir auch noch antun? Ich dachte, bei euch handelt es sich um germanische Prachtexemplare ;)
            Aber am Saufmaterial fehlt es nicht in meinem Keller. Von meinem Cousin werde ich mit Zirbenschnaps beliefert, und mein Bruder brennt den Zwetschkernen selber.
            Beim Zirbenschnaps brauchst nur ein bis zwei Stamperl, er reisst dir fat das Beuschl raus. Für mi an diese Getränke nix. Ausser vielleicht zum Schönsaufen von Germanen. haha.

            4+
            • Komisch!!! Nach dem Abschicken des Textes sind da lauter Schreibfehler drinnen! Die ich garnicht reingetippt habe. Schreibt da der CIA mit? :/

              4+
        • Schnaps hätt ich für alle genug! Wäre gut, wenn die Flaschen mal weniger würden. Wenn du und Odin mal zum Bauernbuam an die ungarische Grenze fährts, könnts ja bei mir einen Abstecher machen, ich lieg direkt auf der Strecke :)
          Die Idee der Fremdwährungen ist super! Silber hab ich ja auch inzwischen schon soviel, dass ich es bei einer Flucht nichtmehr daschleppen würde.
          Also Fremdwährung in Bargeld. Das werd ich machen! Oder kann man da beim Währungsrisiko wieder ordentlich ableeren?

          Ein Bekannter von mir hat Häusl gebaut mit Frankenkredit. Der ist jetzt natürlich mit seinen Nerven fertig. (Sein Bank“BERATER“ hat ihm damals den Kredit empfohlen) *kopfschüttl*

          4+
          • @Löwenzahn,schön das man helfen konnte ! Mit Silber geht es mir auch so, hatte einen Einkochtopf meiner Oma voll. Den konnte man nicht mehr schleppen, also wurde geviertelt und in einer Steilwand deponiert ,das erste mal wäre ich mit Rucksack fast abgeschmiert. Danach wurde Rucksack nach vorne gesetzt und es ging.I Im Hause habe ich meine Sammlerunzen und ein paar Eagles(60 oz) ,das sollte reichen zum tauschen und handeln. Gold dient der Zeit danach, bei den Fremdwährungen habe ich noch Rubel ,ist aber risikoreicher. PS der Franken muß von Zeit zur Zeit umgetauscht werden ,der verfällt alle 10 Jahre ,5Jahre sind derzeit im Gespräch.

            4+
            • Hast US Dollar auch?

              1+
            • Jetzt muss ich nochmals ganz dumm nachfragen. Wegen dem Umtausch der Franken.
              Einfach alle 5 Jahre die Papierzettel umtauschen, oder wie ist das gemeint?
              Bitte verzeih, ich weiss, die Frage hört sich sehr dumm an. Aber ich steh auf der Leitung, glaub i.

              0
      • @Löwenzahn

        Bei EM-Kettner könnte man mit 100.000-150.000€ in den EM-Handel einsteigen. Man bekommt eine Ausbildung und fundamentale Kenntnisse sowie erstklassige Geschäftsadressen.

        2+
        • Dazu braucht mein niemanden.
          Nimm lieber die 100.000 oder 150.000 und kauf Edelmetalle und verkaufs bissl teuer wieder.
          Das ist alles.

          2+
  21. 0177translator

    @peter trom
    Dafür achte ich ihn meinen Vater zu sehr. Außerdem weiß ich, daß er mich Banditen gern hat. Obwohl ich so ein Halunke bin. Und Du kennst das vierte Gebot. Am Ende bin ich der Gelackmeierte, wenn man mir bei einem Goldverbot die Hosen runterzieht. Und wer Aktien verliert, kann jammern und den Rest der Welt glauben machen, daß er blank ist. Hat vielleicht alles einen Sinn. Wer weiß.
    Was glaubt ihr, wie oft ich das alles meinem Vater schon erklärt habe. Das mit den niedrigen Zinsen, mit den horrenden Schulden, das mit der Rückholung des deutschen Goldes aus Darwinhasserland, die gar nicht stattfindet. Mein Bruder – hat auch studiert – sagte es ihm auch ganz deutlich, daß dieses System verkackt hat. Wie oft habe ich Vater’n dargelegt, daß durch die Geldschwemme – die Unternehmen kaufen ihre eigenen Aktien – die Kurse künstlich aufgebläht sind, unnatürlich hoch sind, und daß ein Reset kommen MUSS. Von der Begrenzung der Bar-Zahlungen auf 5tausend Euro, vom Bargeldverbot, das anderswo schon praktische Realität ist, usw. Ich komme einfach nicht durch. Er ist eben anders sozialisiert und hat Zeiten erlebt, wo man sich noch auf seine Bank verlassen konnte. Wo es noch eine Einlagen-Sicherung gab. Hab‘ ich ihm alles erzählt, daß der Gollum die zerschossen hat, von Zypern und den geplünderten Konten dort und in Italien. Von der Suizid-Welle unter den geprellten Rentnern in Italien. Von den Pleitebanken dort. Ich komme mir manchmal vor, als würde ich ihm einen Kinofilm erzählen. Von solchen Leuten wie Vater gibt es Millionen. Die es übrigens nicht verdient haben, daß man sie fleddert. Vater würde für mich dem Teufel vor die Tür kacken und ihm einen Knoten in den Schwanz machen. Das ist ja das Schlimme.

    3+
    • @transe , bei mir isses fast umgekehrt . I red meiner Tochter in Österarm zu wie einer kranken Ziege . Die rafft das einfach net . Des is zum Verzweifeln .

      4+
    • @transaltor
      Du glaubst nicht, wie ich (und resi auch) das verstehen kann.
      Meinen Großvater 1910 geboren 2010 mit stolzen Hundert Jahren verstorben, hat die wunderbar kompetente Anlageberaterin von der DB Tochter Postbank sonstwas für gebührenintensive Fonds angedreht („die war immer so nett, wenn ich meine 1000 Euro Rente abgeholt habe…“)
      Er wollte trotz mehrmaliger Versuche nicht mit mir darüber reden, geschweige denn es revidieren. Der wäre liebr gestorben, wie nicht in 2 Weltkriegen zuvor.
      So ein bockiger Kerl, ansonsten (Teufel vor die Tür…).
      Am besten war dann mein Vater, der 34er Baujahr nun wegen Heimaufentahltes etc. alle Vollmachten hatte, sich aber über den Verlust von ca. 45000 Euro weder gewundert, noch auf meinen Rat eine Klage wg. Beratungsfehler anstrengen wollte.
      Macht halt Arbeit und Ärger und darauf hatte er keine Lust. Lieber hat er hinterher noch jedem Monat nen 1000der von einer Pension für unseren Opa monatlich an Heimkosten draufgelegt.
      Scheiß auf das eigene Portemonnaie, das der Enkel und Urenkel erst recht.
      Soviel Obrigkietshörigkeit, Faulheit, Dummheit und Fehlerintoleranz und Lernunwilligkeit hat mich schon öfter auf die Palme gebracht.

      7+
      • alter schussel

        kuntakinte,
        warum funktioniert der enkeltrick.
        selbst bei vermeintlich klugen menschen???

        wir werden auch nicht anders werden.

        als mein vater mit knochenkrebs, prostatakrebs,
        dialyse 3x in der woche im sterben lag,
        habe ich ihm 4x am tag besucht.
        meine mutter kam ins pflegeheim.
        demenz, auslöser war das sie sich in der wohnung erleichterte.

        vermeintlich war mein vater bei vollen verstand.

        das ich ihm besuchte war auch mit einen
        finanziellen aufwand für mich verbunden.
        ich bin selbstständig.

        nachdem ich beobachten musste das alle schwestern,
        fahrer zur dialyse, dialysemitarbeiter, der essensdienst
        u.s.w. reichlich mit unverhältnismäßigen geschenken bedacht wurden,
        machte ich meine ansprüche geltend.
        auch die kirche hat ihm unaufgefordert in der palliativstation besucht!!!!!

        er ist vor zwei jahren bei mir zu hause gestorben.

        vorher habe ich in absprache mit meinen bruder
        meinen vater gesagt das er „SEIN HAUS BESTELLEN SOLL“:
        – und das auf eine sehr eindeutige art und weise!

        SO WIE ER ES ZU SEINEN AKTIVEN LEBENSZEITEN
        AUCH GEWOLLT HÄTTE!

        was ich damit sagen will.
        fremde räumen ab,
        und aus falsch verstandenen anstand lassen die kinder
        sehenden auges das familienvermögen flöten gehen.

        VOR 100JAHREN!
        WAS HAT MAN IN ZEITEN WO ALLE DEN GANZEN TAG
        ARBEITEN MUSSTEN UND ES KEIN WASCHMASCHINE UND
        KEINE PÄMPERS GAB MIT DEN ALTEN GEMACHT?

        – nach drei tagen ohne trinken war alles erledigt.
        – in africa gehen die alten in den busch.
        keiner läuft hinterher.

        bei meiner mutter hoffe ich jeden tag das sie friedlich einschläft.

        4+
        • @As Ich danke Dir. daß du diese Tabubthemen aufnimmst.
          Hoffentlich später mehr.
          Gut gebrüllt, Löwe.

          0
      • alter schussel

        ERGÄNZUNG:
        „St.-Josef-Hospital in Troisdorf: Klinik gab Patientendaten weiter | Troisdorf – Kölner Stadt-Anzeiger -Die Pfarrbesuchsdienste am Troisdorfer St.-Josef-Hospital indes erfahren bisweilen eine ganze Menge über die Menschen in diesem Krankenhaus –“

        AUS:
        http://www.ksta.de/troisdorf/st–josef-hospital-in-troisdorf-klinik-gab-patientendaten-weiter,15189204,28253062.html#plx1120677705

        DA GIBT ES NOCH BESSERE HINWEISE,
        finde aber heute nichts mehr dazu.
        das geschieht überall.

        0
        • 0177translator

          @AS
          Darüber hat doch schon Thomas Mann in „Die Buddenbrooks“ geschrieben. Kaum lag die alte Mutter im Sterben, kam so ein dreckiger Kuttengeier angepest. Ergebnis: Das alte Muttchen änderte noch am Sterbebett ihr Testament zugunsten der Kinderprügler und Kinderficker, und der Sohn ging lieber bankrott – er hätte das finanzielle Erbe der Mutter dringend gebraucht, um geschäftlich zu überleben – als sie nachträglich für gaga erklären zu lassen.

          1+
    • @transe ,ich sagte es Dir ja schon damals ,dein Oller ist ein Guter ! Was willst Du mehr ! Als Sohn ist man halt den Eltern verpflichtet (guten Eltern),so sehe ich das wenigstens!

      4+
  22. Transe,
    er will es einfach nicht wahrhaben.
    Mit den Aktien, ist er da selber drauf gekommen?
    Sicher hat ihm sein Bankbandit dazu geraten.
    Den würde ich mir nach dem Verlust des Geldes in der Nacht aus seinem Himmelbett holen und ihm vor Ort noch die Hölle zeigen.

    0
  23. 0177translator

    @peter trom
    Genauso isses. Seine Bankbanditin hat ihn überredet. Am Telefon. Die stellen sich hinterher unwissend, und der Führer war alleine schuld. Und ist tot.
    Ansonsten schindert Vater schon im Garten, füttert die Hühner, mistet den Hühnerstall aus, streichelt den dicken, roten Kater, den er über alles liebt, freut sich, daß 6 Bienenvölker den Winter überlebt haben, und daß alles ringsum mit Raps bestellt ist auf den Feldern. Also auf den Rapshonig, der da kommt.
    Und zu den Bankstern paßt das Jesus-Zitat aus der Bergpredigt. „Sehet die Vögel dort unter dem Himmel, sie säen nicht, sie ernten nicht, und Jehova ernährt sie trotzdem.“

    0
  24. Beratungsprotokoll mit Riskoprofil?
    Widerrufsmöglichkeiten schriftlich, mit welchen Datum oder illegitimes Telefonmarketing?

    1+
    • @Kunta ,da kriegt dann Transe Stress mit dem Alten. Der fühlt sich dann bevormundet ! Geht nicht ,also scheißt man auf die Kohle ! Ich kenn das , habe mal für Vaters Steuerschulden das Haus der Großeltern(verstorben) verkauft,da war Stress in der Hütte ! ich hätte ihm fast was aufs Maul gehauen ! Das ist halt diese Generation !

      1+
      • Schuldenhasser

        @karl ziegler

        Das nennt man auch medizinisch „aetateis duritiamus“, oder kurz Altersstarrsinn. Ich glaube das kommt in allen Familien vor.
        Mein Vater glaubt fest daran, dass die Mutti aus Berlin keinen Crash zulassen wird (O-Ton) und hat gerade sein Festgeldkonto verlängert.
        Weihnachten hatte er aber noch einem Silberkauf zugestimmt. Die Kohle ist bald futsch und er heult dann rum. Ich kann bald nicht mehr …
        Überall dasselbe.

        2+
        • Bei mir ist es nicht so. Meine Mum hat sich durch mein Gespräch (ich riet ihr natürlich ab) von ihrem „Bankverräter“ nichtmehr in einen neuen Bausparer reinlügen lassen. Sondern einen Batzen AU gekauft.
          Bin stolz darauf, dass meine Mutter nicht den Funken eines Altersstarrsinns in sich hat.

          3+
  25. 0177translator

    @Löwin
    Ganz im Ernst – eine mittlere Parzelle Land mit ein paar Apfelbäumen drauf. Hier in Brandenburg liegen immer mehr kleine Parzellen unbeackert, Gartenlauben verfallen, die Schrebergarten-Siedlungen veröden. Die Alten wursteln noch, so lange sie können, und die Jungen haben keinen Bock. Oder desertieren in den Westen, weil sie in Grüßgottland oder in Schwaben einen Job haben. Mußt Du nicht mal kaufen, kannst Du auch billig langfristig pachten. (Der Gesundheit schadet’s auch nicht.)
    @karl ziegler
    Und diese ehrbare Einstellung zu den Dingen – man hätte ohne Solidarität die Zeit nach ’45 nicht überlebt, Vaters Schwester starb an Hungertyphus, er überlebte mit knapper Not – nutzen Regierung und Bankster schamlos aus. Ich habe so richtig Lust, in der Zeit danach (mit schwarzer Uniform und Schäferhund an der Seite) diese Betrüger, Erpresser und Lumpen, die dann gestreift tragen statt Nadelstreifen, zur Arbeit mit dem Torfspaten ins Torfmoor zu begleiten, wo sie so lange Torf für die Landwirtschaft stechen müssen, bis sie den Schaden, den sie angerichtet haben, wieder abtragen. Soziopathie durch ehrliche Arbeit therapieren.

    6+
    • Hm. Obstbäume hab ich genug. Mein Opa hatte ja einen Bauernhof mit sehr viel Joch Grund. Das heisst, hobbymässig werden dort jetzt Pferde gezüchtet, laufen Hühner kreuz und quer, wenn du ein Ei brauchst, musst du nur im Stroh suchen. Falken züchten oberhalb des Pferdestalles rein (ich hab 2015 einen retten können der aus dem Nest gefalln ist…….er ist aber inzwischen trotzdem gestorben :-(….
      Obstbäume noch und nöcher…..vorallem die alten Mostbirnbäume. Früher hatten die Bauern hier ja Most gepresst. Nicht umsonst heisst die Gegend hier, besser gesagt die Einwohner hier „Mostschädln“.
      Naja….einen Schrebergarten brauch ich da eigentlich nichtmehr. Ich kann mir dort auf dem Grund ja soviel Nahrungsmittel anbauen wie ich nur will.

      3+
      • Löwenzahn,
        schneid ja keinen Obstbaum um!

        2+
        • Naja, bei Einigen hängen schon extrem viel Misteln dran, ich mach mir Sorgen, denn Misteln sind im Prinzip Parasiten, die nur kränkelnde Bäume befallen.
          Lang machen sie es nimmer. Sind längst schon weit über 100 Jahre….
          Schad drum. Umschneiden tun wir sie nicht, aber wenns morsch werden und selber umfallen….
          Ein einziger Kirschbaum (süße dunkle Herzkirschen) war im Baumgarten, ich liebe Herzkirschen über alles…..und was ist mit dem passiert? der Blitz hat eingeschlagen voriges Jahr, nun steht nur noch der Stumpen.

          Was ich für ein „Glück“ habe. Da stehen viele kränkelnde alte Mostbirnbäume, aber der Blitz fährt in den gesunden Lieblingsbaum.
          So gerecht ist das Leben :(

          2+
          • Es ist extrem ungerecht.
            Der Blitz hätte genausogut den Gabriel, die Merkel oder den österreichischen Bundespräsidenten treffen können, aber nein, er sucht sich den unschuldigen und vor allem nützlichen Kirschbaum aus zum einschlagen.
            Donnerwetter nochmal!
            Ich war gestern im Münchner Tierpark Hellabrunn bei sonnigen 17 Grad. Dort sind mir die vielen Misteln in den alten Bäumen aufgefallen.
            Kein Baum hat Hilfe geschrien.
            Die haben dort eigene Gärtner.
            Die halten es auch nicht für notwendig, die schönen Misteln zu entfernen.
            Zu guter Letzt senkt die Mistel auf natürliche Art den Blutdruck und soll bei Krebs gute Ergebnisse in der Alternativmedizin erbringen.
            So ein Misteltee jeden Tag oder so kann jedenfalls auch nicht schaden.

            3+
            • In der Adventzeit da muss man den Baumgarten schon fast videoüberwachen.
              Es kommen dreiste Mistelhändler aus der Salzburger Gegend und stehlen sie teilweise runter.
              Gut, dass dort die Nachbarn immer ein Auge auf unsere Mistelbäume werfen. Denn diese Mistelssträusse werden in den Städten sauteuer verkauft, die man am Land sogar ohne Erlaubnis der Besitzer abreisst.
              Eine Frechheit. Gut, dass wir einen Flobert haben und Warnschüsse abgeben können.

              Und von miraus kann der Blitz gerne mal im Ösi-Parlamentt einschlagen, ich würde danach nichts vermissen +gg+ Aber meine saftigen Kirschen schon.

              2+
            • @Löwin /Peter, heut bin ich bei Schwesterherz ,pinsel ihr eine Treppe und spachtel mit Lehm ein paar Wände bei !Ihre Obstbäume (Apfelsorten aller Art, Birnen ,Pflaumen, zwei Kirschen und Quitten (da im Einmachen bin ich König)) haben auch die 100 Jahre drüber. Die abgestorbenen Bäume werden umgelegt und in Scheiben geschnitten, danach in Quaderform getrocknet.Ich stell damit Holzfliesen her, das alte Jagdzimmer des Propagandaministers ist damit getäfelt ,sieht klasse aus und alle denken das war immer schon so gestaltet. Für jeden gefällten Baum pflanzen wir drei Neue, haben das aber praktischer(Traktorschneise) angelegt! Ich selber habe nur eine Butterbirne und einen Boskop ,dafür aber Eichen und Buchen (Eichenbrot schmeckt scheußlich ,Buchenbrei mit Honig prima).

              2+
              • Mein Bruder will auch neue Obstbäume nachsetzen wenn die alten umgefallen sind. Ich riet ihm, alte Sorten wo aufzutreiben. Wo hast du die her?
                ich will die Neuzüchtungen nicht. In Linz gibt es wo einen besonderen Garten mit uralten Baumsorten. Die will ich. Ich muss nur noch meinem Bruder sagen, wo man die herbekommt.
                Neumoderne Sorten brauchen nur Pestizide und Fungizide zum Überleben, auf solchen Bockmist kann ich gleich verzichten.

                4+
  26. @0177translator,sehe ich genauso ! Und ein Schrebergarten ,von aussen aus verwildert ,ist eine gute Investition !

    2+
  27. Hätte ich was zu sagen, dann würde ich Galeeren bauen lassen.
    Die RotGrünLinksgestrickte Saubande würde alle Schutzsuchenden zurück übers Mittelmeer rudern und unser allseits beliebter Jakob Frey könnte die Trommel für den Takt zum Ruder schlagen.

    8+
  28. Du gut bumm, bumm, bummm

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • freier Denker: schließe mich der Suchanfrage an Wo seit Ihr? Im Urlaub? Es sei Euch gegönnt Ich muss noch eine Woche...
  • Willy: Hallo an Alle @ Wo sind unsere alten von mir sehr geschätzen Schreiberlinge ???? Force- Alter Schussel...
  • Nordlicht: Passend zu den heutigen Lobpreisungen zu Gold, hat Au es sich nicht nehmen lassen und Stärke...
  • stan: Ich bedanke mich für die Ausführungen. Die stillen Mitleser werden es zu schätzen wissen :)
  • materialist: @Taipan Politiker beschliessen viel wenn das Jahr lang ist.Vor 2 Jahren wurde beschlossen dass die...
  • Krösus: Gold kann kein Unheil hervor bringen, es ist ein totes Stück Metall. Es trifft weder Entscheidungen noch...
  • 0177translator: @Miraculix Jeder Besucher, der zu mir will, muß an meiner Katze vorbei. Ich schaue mir genau Tinas...
  • Taipan: @Goldminer Super erklärt. Genau so ist es.Die Inflation vernichtete den Rest des Vermögens, welches die Leute...
  • Goldminer: @stan Bei einer Hyperinflation steigt Gold schneller als die Inflationsrate. Philip Cagan, einer der...
  • Becker: Kein werthaltiges Kultur- oder Natorprodukt/,-objekt hat über die gesamte Dauer der Kultur-, Wirtschafts- und...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren