Anzeige
|

Bank of America warnt vor Crash und empfiehlt Gold und Cash

BankofAmerica

Bei Bank of America gehen die Warnleuchten an. Man empfiehlt Cash und Gold! (Foto: Goldreporter)

Bank of America Merrill Lnych warnt in einer Notiz an seine Kunden vor Marktturbulenzen in der geldpolitischen Übergangsphase.

Das US-Geldhaus Bank of America Merrill Lnych (BoA) hat eine Warnung an seine Kunden verschickt.

Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, spricht man im Rahmen einer Notiz von der Gefahr, einige Zeit im Niemandsland festzustecken – zwischen dem Ende von QE über die ersten US-Leitzinserhöhung bis zur „Normalisierung“ der US-Geldpolitik.

Dazu müsse die US-Wirtschaft eindeutig robust genug sein und es dürfe nicht die Gefahr eines Markteinbruchs oder makroökonomischen Schocks bestehen (wie 1936/37), wenn die Fed ihre Nullzinspolitik aufgibt. Die Übergangsphase werde von mageren Renditen, schwankungsintensivem Handel, wiederholten Einbrüchen und „Flash-Crashes“ begleitet sein.

Wörtlich heißt es in der Notiz schließlich: „Aus diesem Grund empfehlen wir, weiterhin höhere Cashbestände als normal zu halten und Gold beizufügen […] Vor dem Hintergrund der extremen Liquidität, Profite, technischen Störungen, Regulierung, Einkommensungleichheit … das Potenzial eines reinigenden Verfalls der Vermögenswerte kann nicht ausgeschlossen werden.“

Als wahrscheinlichste Auslöser/Einflussfaktoren nennt BoA: Konsum(Einbruch), Zinsen, Aktien der Kategorie „A“, Spekulation, Gewinnmitnahmen.

BoA sieht derzeit zwei auffällige Entwicklungen als Warnsignale: Investoren äußerten sich optimistisch, hielten aber abwartend ein hohes Maß an Cash. US-Aktien befänden sich auf Rekord-Niveau, Aktienfonds verzeichneten aber Abflüsse.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54255

Eingetragen von am 11. Nov. 2015. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

50 Kommentare für “Bank of America warnt vor Crash und empfiehlt Gold und Cash”

  1. Goldpreisentwicklung seit 2000:

    Währung USD EUR GBP CHF JPY
    Durchschnitt %: 10,3 10,1 11,1 7,5 11,3

    Total %(bis 2015): 164,4 162,3 177,0 120,2 135,1

    „Gold ist Tod und bringt keine Zinsen“ – Satire Ende

    0
  2. Wenn eine Bank anfängt Gold und Cash zu empfehlen werde ich skeptisch. Vermutlich steht die nächste grosse EM-Drückung an und das Bargeldverbot wird einen Schritt weiter vorangetrieben, nur so eine Vorahnung.. unsereins „investiert“ ja sowieso schon in EM und Bares.

    0
    • @Schleifstein

      Vielleicht ist an der Wahnung doch was dran und die BA denkt doch ausnahmsweise mal an ihre Kunden. Wenn sie ausschließlich EM empfohlen hätten, dann würde ich der These folgen folgen, dass EM noch weiter gedrückt werden soll. Aber was hat die BA davon, wenn der Kunde Cash hält?

      0
    • @Schleifstein

      Das Gegenteil ist der Fall die Finanzmafia und ihre arschkriechenden Medien wissen ganz genau wie die Bevölkerung tickt . Wenn also die Finanzmafia etwas empfiehlt dann geht sie eher davon aus das die Leute genau das gegenteil tun .

      0
      • @Bernstein

        Gute Idee! Ändert allerdins eh nichts an meiner Meinung! EM ist die einzige Lücke im derzeitigen System, nicht Sklave der Finanzmafia und des Staates zu werden/sein. Bei allen anderen Geldanlagen droht Enteignung durch Inflation, Besteuerung oder Bankgebühren.

        0
      • @Bernstein
        Das sehe ich auch so.
        Wenn die Fed (als ewig zögernder, falsch Zeugnis wider das glänzende, gelbe und zutiefst ehrliche Edelmetall GOLD redender) Groß-Mufti der Finanzmafia) zum 13 Mal ankündigt, demnächst (vielleicht, evtl., data-dependent, wenn es im Winter nicht schneien sollte, oder im Frühling nicht regnen sollte,…) die Zinsen anheben zu wollen, passiert genau das gegenteil: Zinssenkungen und ein neues QE-Progrämmchen.

        0
      • @ Bernstein

        Nunja, wenn ich mich in meinem Umfeld so umhöre trifft dies vielleicht auf 5% zu, der Rest vertraut noch immer auf Aussagen der Finanziers es ist auch müssig diesen Menschen erläutern zu wollen, dass sich ja auch die sog. Experten, Ökonomen und Analysten oftmals völlig widersprechen, so nach dem Motto: Frag 3 Ärzte nach einer Diagnose und du kriegst 5 verschiedene Antworten.

        Nein, zumindest in meinem Umfeld sind die meisten nach wie vor überzeugte Aktienhengste, wissen aber meistens nicht einmal recht wie man Aktie überhaupt schreibt. Selber denken ist viel zu anstrengend, da müsste man sich ja mit der Materie auseinandersetzen – Geht ja mal gar nicht(!), es gibt viel wichtigeres zu tun, wie z.B. den halben Tag mit dem Clever-Telefon sinnlose Whatsapp- Nachrichten herumzusenden.

        0
    • @Schleifstein
      Was gibt es für Alternativen ? Man kann EM versuchen zu shorten,aber da zieht man mit 100% Sicherheit den kürzeren,denn kurz vor Ablauf klettert Gold über die Marke um danach wieder zu fallen.
      Fazit: Man spare sich das Geld für die Optionsscheine und investiere es in Urlaub oder in neues Gold.
      Das Golddrücken und Aufpumpen der Aktienblasen kann nicht ewig dauern. Je länger, desto größer wird der Knall und desto grausamer die Folgen.Das ist einfach ein Naturgesetz und funktioniert schon so seit Menschengedenken.
      Was solls,momentan braucht keiner Gold zu verkaufen,es sei denn, die Behörden sind hinter einem her und haben Konten und Besitztümer in Beschlag genommen.

      0
      • @ toto

        Alternativen? Keine, wir sind doch alle dem Casino-Spiel ausgeliefert, niemand weiss was morgen ist. Jeder muss schlussendlich selber wissen was er wie und wo Anlegen möchte.

        Ich wollte ja auch überhaupt nicht die Aussage der Bank in Frage stellen, die Empfehlung können wohl die meisten hier unterschreiben. Mein Kommentar war da vielleicht etwas deplatziert, wollte nur auf neckische Art und Weise untermauern – Vertraue niemals blind einem Banker –

        0
        • @Schleifstein
          Sie haben natürlich vollkommen recht.Die größten Gangster sind Banken und Versicherungen.Die Bank empfihlt nun größere Mengen Cash vorzuhalten. Wo bitte ? Unter dem Kopfkissen oder etwa auf dem Girokonto ? Und Gold beimischen ? Unters Geld und somit unter das Kissen oder wie meinen die das.5 % Goldbeimischung empfehlen die schon seit 1965.
          Also, ich nehme an, unter Cash verstehen diese Zentralbank-Geld unter dem Kissen und Goldmünzen in der Matraze.
          Ja, und der Texas Ranger Chuck Norris würde noch einen Colt auf das Kissen legen und darauf schlafen.Jepp, ich glaube ,so kommen wir über den Winter, mein lieber Günther.
          https://www.youtube.com/watch?v=B1kKITMjRzA

          0
          • @toto
            Der Banken-Tipp zeigt wieder einmal, wie Banken und Pharma-Industrie Hand in Hand zusammenarbeiten!
            Die künstliche Unterfütterung von Matratzen und Kopfkissen führt zwangsläufig zu
            Schlafstörung und einem HWS-Syndrom, siehe hier!

            Deshalb ist es angebracht, neben Geld&Gold auch ein paar Schmerzmittel,- vorzugsweise „intensiv“ dem Kopfkissen „beizumischen“.

            Es klapperte die Klapperschlang,
            bis ihre Klapper schlapper klang.

            0
            • @Klapperschlange
              Ein Chuck Norris braucht das nicht.Der ist so hart,dass er sich noch eine Winchester unter den Rücken legt und darauf schläft.
              Für alle anderen Weicheier mal das hier:
              http://www.t-online.de/wirtschaft/zinsen/id_76087426/immer-mehr-aeltere-menschen-stecken-in-der-schuldenfalle.html
              Gepfändet unter Harz 4.Insofern hat es schon was mit Matrazen-Gold und Kissen-Cash.Das kann man nicht pfänden.

              0
            • @Klapperschlange
              Diese Schlange gehört zu den Grubenottern (Vipern) oder Crotalinae. Das Klappern kommt von der Rassel am Schwanz, welche aus losen Hornringen besteht. Die Giftnattern oder Elapiden sind eigenständig.Übrigens heißen die Grubenottern nicht so, weil sie in der Schlangegrube leben, sondern weil sie Gruben haben. Zwischen Auge und Nase oder seitlich. Das sind hochempfindliche Infrarotrezeptoren mit einer Steroauflösung und Empfindlichkeit bis zu 0,001 Grad.Damit können die heiße Luft der Wüste von der Wärme eines Warmblütlers unterscheiden und zwar in stereo und bei völliger Dunkelheit. Die zur Zeit höchstempfindliche Infrarotkamera sieht nur Mono und nur bis 0,01 Grad und kostet über EUR 100.000. Ottern, welche unterirdisch leben,haben keine Gruben,denn die würden verstopfen.Aber die Klapper dings da, die hat welche.
              Goldversteck gefällig: Loch graben,Klaperschlange drauf. Ein Biss und in 15 Minuten ist es vorbei,das schnöde Leben und das Gold unangetastet.

              0
              • Danke, @toto!
                „Toto ist eine weltweit erfolgreiche US-amerikanische Rockband, die 1977 in Los Angeles gegründet wurde. Insgesamt veröffentlichte die Band 19 Alben (13 Studio, 1 Soundtrack, 5 Live) und wurde mit sechs Grammys ausgezeichnet. Bekannteste Stücke von Toto sind Rosanna, Africa, Hold the Line, Child’s Anthem und Georgy Porgy. Toto hat bis heute über 40 Millionen Alben verkauft und wurde 2009 in die Musicians Hall of Fame aufgenommen.“
                Was sagste nun?

                0
              • @Klapperschlange

                Und vielleicht geht es noch ins Krankenhaus, aber keiner hat Zeit:

                http://i82.servimg.com/u/f82/14/12/12/57/arzt_a10.jpg

                0
          • @ toto

            Hehe Günther gestehe.. der ist nicht schlecht. Chuck Norris braucht doch keinen Colt, Chuck ist viel gefährlicher als ein Colt. Und Chuck hat auch kein Kopfkissen, der schläft auf einem Nagelbrett und überhaupt, Chuck braucht eigentlich gar keinen Schlaf.. nein fangen wir gar nicht an mit Chuck Norris Witzen ;-)

            Und schreib mich doch mit „Du“ an und nicht mit „Sie“, da ich nicht weiss ob hier eher Duzen oder Siezen angesagt ist und ich auch keine Antwort auf diese Frage erhielt (vor Wochen), nenne ich nun alle „Du“, wem das nicht passt kann es ja schreiben :)

            0
  3. Schleifstein
    Dasselbe, was Du befürchtest, war auch mein erster Gedanke.

    Seit wann sind globale Großbanken an dem Wohl der großen Masse und Bevölkerung interessiert?

    Haha … das stinkt doch wieder mal gewaltig.
    oder sollten die geld-banditen sich sorgen um ihre Sicherheit machen?
    Beides trifft wahrscheinlich zu…

    0
    • @Mars
      Nach dem großen Knall wird der Mensch allen Banken und Geldinstituten mit äußerster Vorsicht begegnen.Also muss es mindestens eine oder zwei Institute geben,dennen man vertraut und das werden eben die sein, welche frühzeitig zu Gold und Cash rieten.Und es werden die Politiker sein, welche schon frühzeitig gegen die derzeitige Politik stimmten.
      Ob die alle das nun ehrlich meinen oder aus reiner Selbstsucht so handeln,mag dahingestellt bleiben.
      Tatsache ist,dass sich die Bankster auch absichern, für die Zeit danach.Denn keiner hängt gerne als Beleuchtungsdekoration.

      0
  4. Daß der von der Wallstreet finanzierte Main-Shit-Sender „Bloomberg“ derartige
    Empfehlungen (Gold) zum jetzigen Zeitpunkt abdrucken darf, ist schon ein
    dicker Hund und deutliches Warnsignal.

    Bis die meisten US-Amerikaner Zeit und Dollar finden, um ihrem Depot
    (falls überhaupt vorhanden) „Gold“ beizumischen, stellt das Kartell der
    Paper-Pusher“ und „Button-Pusher“ an der „Paper-Gold-Comex“ sicher, daß seit einer Woche der Goldkurs deutlich bei $1095,-/Unze „gedeckelt“ ist. (Silber bei $14,95,-).

    Gleichzeitig versucht die „Notenbank-Schieberkolonne“ schon seit Tagen, die untere Unterstützungslinie von $1072,-/Goldunze zu durchbrechen, weil dann der G&S-Llyod Blankfein-Wunschpreis pro Goldunze mit $1050,- erreicht werden kann.

    Satire EIN:
    Ich bin ja so froh,… daß wenigstens Präsident Obama den US-Großbanken
    „paroli“ bietet und ordentlich auf die Stinkefinger klopft; was würden wir nur
    ohne ihn tun…
    Satire: AUS

    0
  5. Was ist an dieser Notiz richtig?

    „US-Wirtschaft eindeutig robust genug sein“ … ja, die US Wirtschaft ist robut … darin, dass weiterhin keine Arbeitsstellen zurückgegliedert werden. Die tatsächliche Arbeitslosigkeit ist nach John Williams (gerundet) 24%! Damit scheint aber die Volkswirtschaft leben zu können, ebenso, wie sie akzeptiert, dass die Armutsquote immer höher steigt.

    Die Vermutung, dass die nächste Golddrückung ansteht, kann ich somit teilen, zumal die Produktionskosten derzeit auf etwa 880 $/uz gefallen sind und ich für 2016 mit 800 $/uz rechne. Mit Sinken der Produktionskosten entsteht neues Potenzial nach unten … klar, irgendwann werde ich nachkaufen. Habe gerade Konten bei der CoBk gekündigt.

    0
    • Wir wissen ja das du ein Troll bist ,aber angenommen die Produktionskosten wären so niedrig wie du sie angibst dann erzähl uns doch warum die Goldminer sogut wie alle Unprofitabel und deren Verschuldung explodiert ?

      Auf die Antwort bin ich gespannt …..

      0
    • @Warner
      Ich glaube nicht,dass die Minen Gold zu 800 Dollar verkaufen.Denn dann würden die Minen einfach Gold am Markt zu 800 Dollar selber kaufen und zu 810 verkaufen oder es ganz einfach nur shorten und mit Derivaten handeln anstelle zu graben.
      Stellen Sie sich vor, Sie sind Bauer und können Kartoffel zu 3 EUR produzieren.Sie verkaufen Sie zu 3 EUR ohne Gewinn. Und die Preise fallen noch etwas, weill andere Bauern weiter rationalisieren.
      Würden Sie sich dann noch den Rücken kaputt machen ?
      Nein, sie würden einfach die Kartoffel am Großmarkt zu 2,80 EUR einkaufen und zu 3 EUR verkaufen.Aber nur auf dem Papier,per internet.Den Sprit für die Fahrt zum Großmarkt sparen sie sich.
      Sie lehnen sich einfach zurück und kontrollieren nur Ihr Bankkonto. Graben,schuften,das sollen die anderen.
      Soweit,so gut.
      Nur bald werden es die anderen auch so machen.
      Was glauben Sie,wohin das führt ?
      Ich sage es Ihnen schon heute: Zu explodierenden Kartoffelpreisen.
      Nein, die Minen produzieren zu höheren Kosten.Gold wird subventioniert,von den Zentralbanken.Man kauft deren Gold zu 1.200 EUR (Soviel ich von einem Minen Ingenieur gehört habe) und wirft es um 1.000 Dollar auf den Markt.
      Verlust der Notenbanken und des Kartells ca 200 EUR pro Unze.
      Viel ?
      Ne, immer noch besser, als den Dollar crashen zu lassen.Wird einfach als Werbungskosten abgeschrieben.
      Als US Bürger bekämen Sie das Gold heutzutage mit einem Bonus der Notenbank.Bald wird VW übrigens in den USA das gleiche tun.Wer, glauben Sie wird das bezahlen ? Ich sage es Ihnen auch schon heute. Sie ! Mit Ihren Steuern.

      0
      • Entweder hat warner keine Antwort oder…
        Schweigen ist gold

        0
      • Das ist beim Toto und Lotto auch nicht anders; alles wird subventioniert.
        Diese versteckten „Abwrackprämien“ sind kapitalistische Teufelswerkzeuge, um die uns die Nord-Koreaner immer noch beneiden.

        0
  6. Niemand soll hinterher behaupten dürfen, man habe ihn nicht gewarnt. Solche Hinweise werden ab und an gegeben, wer da nur mit Häme reagiert, ist vielleicht falsch beraten. Ich jedenfalls kann an der Empfehlung, Gold und Cash zu halten, nichts Schlechtes erkennen.

    Der Innenminister der BRD wird nicht müde, seit über einem Jahr in regelmäßigen Abständen vor zurückkehrenden IS-Terroristen zu warnen. Der ehemalige Chefberater eines englischen Premierministers rät öffentlich zur Krisenvorsorge und empfiehlt die Bevorratung von Trinkwasser, Lebensmitteln, und Brennstoff. Der ehemalige US-Vize Cheney hat wiederholt vor einen noch größeren Terroranschlag als 9/11 in den USA als quasi unausweichlich prognostiziert. Diese Aufzählung könnte man munter fortsetzen.

    Der dicke Siggi hats ja vor aller Augen und laufenden Kameras mit ernster Miene gesagt wie die Verhältnisse im vereinigten Wirtschaftsgebiet tatsächlich sind. Und, das Publikum hat schallend gelacht.

    0
    • Ich habe mir jetzt auch eine dicke Biotonne zugelegt.
      Was darf ich dort hineinwerfen, außer „dicken Vegetariern
      Bio-Müll? Auch Blut-Orangen?

      0
  7. Bank Of America sagt nichts anderes, als dass bei einer Zinserhöhung die Sause Pause machen könnte oder ganz endet. Letzteres wäre zweifelsfrei der Crash.

    Es ist aber durchaus möglich, dass das gewollt ist:

    1. Kapital fliesst in die USA, der Euro fällt ins Bodenlose (Draghi hilft ja), der Goldpreis bleibt in Euro relativ neutral
    2. den Ölpreis lässt man steigen
    3. in Europa gehen Millionen Arbeitsplätze verloren (die Lunte ist mit VW bereits gelegt)
    4. TTIP wird alternativlos, denn unter den Blinden ist der (Dollar) Einäugige König.

    Man darf nicht vergessen, dass US-amerikanische Aussen- und Wirtschaftspolitik nie für die Bevölkerung gemacht wurde, nicht mal für die eigene.

    0
  8. Es geht immer weiter, immer weiter in DIESELBE RICHTUNG; immer und immer noch weiter..
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aus-sorge-um-die-sicherheit-magdeburg-und-barleben-gruenden-buergerwehr-a1281677.html

    denkt euch mal diese Logik zuende….aber genau darauf geht es doch zu….seit 2001 geht es immer in dieselbe Richtung … das wird nicht halt machen …
    Die Migranten s8nd gekommen weil ihnen hier Reichtum durch nichts tun versprochen wurde … wenn die dann das GEGENTEIL hier vorfinden ohne die Hoffnung auf das was die sich gewünscht haben…..UND DANN NOCH DIE NÄCHSTE FINANZKATASTROPHE KOMMT….was glaubt ihr wohl was dann sein wird?

    0
  9. Der Tanz geht weiter so lange das Orchester spielt…obwohl alle schreien…Eisberg voraus!

    0
  10. Bisschen nachgedacht..
    Mittlerweile sinkt das Vertrauen in Finanzinstitute.
    Aber später können diese/manche sagen:
    Ihr wolltet nicht auf uns hören! (Investiert in Gold +haltet Bargeld)
    -mal im Ernst,wer bis jetzt nichts gekauft hat,warum jetzt? –

    0
    • VW-Abgas-Skandal: Problem schon seit Jahren bekannt; warum jetzt? (eskaliert)
      FIFA-DFB Skandal: schon seit Jahren bekannt; warum jetzt? (eskaliert)
      Flüchtlings-Invasion: schon seit Jahren bekannt; warum jetzt? (eskaliert)
      Flugzeug-Absturz in der Ukraine/Ägypten (Sinai); gegen Rußland orchestriert; warum jetzt? (eskaliert)

      Kann man beliebig fortsetzen.

      Bleibt noch „Anaconda’s“ Lieblingsfrage übrig: „CUI BONO“?

      0
    • @copa
      Warum jetzt?
      1. Die USA sind schon seit längerer Zeit Bankrott und die US-Wirtschaft rutscht gerade in die nächste Rezession (allen Unkenrufen der Fed und US-Arbeitsamt zum Trotz).
      2. Eine Zins-Anhebung im Dezember dieses Jahres würde die Börsen abstürzen und Banken implodieren lassen. Die Fed und US-Großbanken wissen das, auch Obama will im letzten Amtsjahr keine Crash-Szenarien in der Presse sehen, schließlich ist er ‚Friedens-Hobelpreis-Träger‘. (Guantanamo schließen: No, I Can’t)
      3. Also brauchen die USA ein großes Ablenkungsmanöver, um nicht als Auslöser des größten Finanzcrashs der Neuzeit in die Geschichtsbücher einzugehen. Auch ein Krieg (mit China (wg. Südchinesischem Meer)/Rußland (wg. Syrien)) ist daher eine Option.
      4. Danach könnte die US-Fed behaupten, sie wollte ja gerade die Zinsen erhöhen, weil die US-Wirtschaft „stark anzog“,- aber dann passierte leider…völlig unerwartet…wer konnte ahnen, daß die Russen…und die Chinesen…und überhaupt: die Europäer („F*ck the EU“)…

      0
    • Warum jetzt? :D

      0
  11. Otto lotto

    Wer konnte ahnen, dass ein Bär sich nicht ewig mit einem stock pisacken lässt…und reagiert? Wo sind bloß die philosophen und weisen Männer geblieben, die uns solche Weisheiten mitteilen, BEVOR DER GEPISACKTE BÄR REAGIERT?

    0
  12. Wenn ich das hier so lese, dann denke ich, dass ich meine Vorräte bald angreifen muss.
    Den Kummer und die Sorgen schütte ich mir mit Single Malt zu.

    0
  13. Hier noch was amüsantes xD

    http://www.gold.de/artikel,1688,gold-aus-nazi-zug-suche-erneut-aufgenommen.html

    Der Zug wurde bereits entdeckt! -aber noch nicht gefunden?!?
    (Viele hier hatten genau das vorhergesagt… :)

    0
    • Wenn der Goldpreis immer noch nicht unter die 1072,-$ fallen will, muß Mario Draghi eben noch einmal auf der Internationalen Mafia-Konferenz in Palermo wiederholen, daß die EZB ab Dezember „alles“, aber auch jeden „Schrott-Güterwaggon“ aus dem 3. 1. und 2. Weltkrieg aufkaufen wird,…außer GOLD!

      0
  14. Bohh, der Herr Tenhagen ist ein so unendlich schlaues Kerlchen, meinte er doch als Verbrauchertipp, dass einen Schrebergarten gegen ökonomische Verwerfungen zu kaufen sinnvoller sei als Gold zu haben: http://www.n-tv.de/ratgeber/Muss-man-Gold-haben-article16313051.html.

    Herr Tenhagen, aufwachen! Meine „Verzinsung“ von Gold beträgt auf zwei Stellen genau 7,34 Prozent je Jahr!

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Meckerer: @Resl / Napoleon Da kann man nicht „meckern“: ja so a scheener Blickfang!
  • Resl: @Beppi – jo , da ju.d siedelt de um , weil de wolln eana klans Landl vergrössern . Ausserdem – da...
  • Watchdog: @Scholli Nach dem Kongreß hat auch das Repräsentantenhaus Obama eine „Watschn“ verpaßt und das...
  • Napoleon: A so ein scheenes Resl! Und ein so einen Hauf`n Holz vor der Hütt`n.
  • Napoleon: Resl Die Mama Merkel hat ja kurz nach ihrem Amtsantritt im TV bekannt gegeben (ich bin Augen/Ohrenzeuge),...
  • scholli: 97-1, das war deutlich. Frage mich nur, welcher Depp kauft die ganzen Anleihen? Die FED selbst? Oder wird...
  • irgendeinTyp: Das stinkt. Das ist eine Falle. Für mich sehr starkes Anzeichen, dass den Edelmetallen mal wieder ein...
  • Resl: @Meckerer – gell , fesch bin i beinand gwesen . Hob mi extra fir Di scheen aussaputzt :-)
  • Meckerer: @Resl „ Koa des sei, daß i Di auf’m Oktoberfest mit oam neien „Burkdl“ gsehn hoab?...
  • Goldkrone: DAS ist freie Meinungsäusserung :)) http://www.zerohedge.com/news/ 2016-09-28/white-house-enra...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter