Anzeige
|

Banken vervierfachen Wetten auf steigenden Goldpreis

Die am US-Futures-Markt handelnden Banken haben Anfang Dezember ihre Netto-Long-Position auf Gold noch einmal deutlich gegenüber Vormonat ausgebaut und mit ihren Terminkäufen eine neue Rekordmarke gesetzt.

Steht der Goldpreis vor der Wende? Anfang Dezember meldeten Banken am US-Terminmarkt Netto-Goldkäufe in Form von Future-Kontrakten im Umfang von 1.348 Tonnen Gold. Das ist mehr als viermal so viel, wie die 319 Tonnen zu Beginn des Vormonats. Mit den 43.369 Kontrakten erreichte die Netto-Long-Position dieser 22 nicht namentlich genannten Institute (US-Banken und Nicht-US-Banken) laut unserer Analyse gleichzeitig einen neuen Rekordwert. Die Zahlen stammen aus dem aktuellen Bank Participation Report der US-Börsenaufsicht CFTC.

CFTC Banken 12-2013

Seit mittlerweile sieben Monaten wetten die Geldhäuser damit unter dem Strich auf einen steigenden Goldpreis, nachdem sie zuvor über Jahre hinweg immer eine Netto-Short-Position auswiesen. Dabei haben die dominierenden US-Banken (nur vier Stück) ihre Netto-Long-Position gegenüber Anfang November um 15 Prozent auf 57.408 erhöht. Konkret: Die Short-Positionen dieser Händlergruppe verringerten sich um 44 Prozent auf 14.489 Kontrakte. Die Long- Positionen fielen aber nur um 5 Prozent auf zuletzt 71.897 Kontrakte.

Die Short-Positionen der US-Banken auf Gold repräsentierten damit nur noch 3,7 Prozent des Open Interest (396.436 Kontrakte). Vor April 2013 waren es regelmäßig 20 Prozent und mehr.

CFTC Banken Silber 12-2013

Auch bei Silber haben die Banken ihre Short-Positionen weiter zurückgefahren. US-Banken wiesen mit 14.539 Kontrakten um 33 Prozent geringere Netto-Short-Positionen auf als zum gleichen Zeitpunkt des Vormonats. Konkret: Die Short-Positionen sanken um 21,5 Prozent auf 18.918 Kontrakte, die Long-Positionen stiegen um 87 Prozent auf 4.379 Kontrakte.

Unter dem Strich besaßen die US-Banken damit Anfang Dezember noch Verkaufskontrakte auf Silber im Umfang von 2.260 Tonnen.

Beobachtung: Gold- und Silberpreise gerieten in der Vergangenheit immer dann stark unter Druck, wenn die US-Banken am Terminmarkt besonders große Netto-Short-Positionen auswiesen. Seit Juni dieses Jahres  – dem Monat des letztem großen Goldpreis-Einbruchs – erleben wir die ungewöhnliche Situation, dass die US-Banken bei Gold, netto auf der Long-Seite positioniert sind.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Jetzt vorbereiten! Mit Gold sicher durch den Crash

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38040

Eingetragen von am 9. Dez. 2013. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

24 Kommentare für “Banken vervierfachen Wetten auf steigenden Goldpreis”

  1. Hm, und trotzdem ist der Goldpreis (nach leichtem Anstieg im Juli) wieder auf Tiefststände gefallen. Somit sagt die Aufstockung der Long-Positionen der grossen Banken nicht soviel aus! ganz klar wird der Goldpreis wieder steigen. Aber kurzfristig (2-3 Monate) sehen wir tendenziell fallende Kurse bzw. Seitwärtsbewegung. Die Frage ist immer: wie viel Zeit habe ich für das Erreichen höherer Kurse? Ich bin mir ganz sicher, dass wir in einigen Jahren den Preis von 2.000 USD weit hinter uns gelassen haben….

    Bis Jahresanfang werden die Tiefststände immer wieder testen. und das macht sehr nervös…….. aber nicht, wenn man short positioniert ist!! ;-)

    0
    • Vertrete auch ihre Meinung. Die Frage ist immer, wie lange muß man noch mit fallenden Kursen leben, obwohl viele Meinungen das Gegenteil sgen.
      Denke auch, Gold ist kein Papier das sich einfach durch die Druckmaschine vermehren lässt. Leider gibt es bei Gold keine 2 Kursvarianten, für physisches Gold und für all die Derivate die gehandelt werden und die dieKurse manipulieren.
      Ich bleibe dabei.

      0
    • fossy,
      die banken wissen ja auch wie wir denken. Glaubt echt niemand, das sie den Kurs noch drücken wollen, dann den Markt leerkaufen wollen (big playern ists ja fast egal) bis der Preis aufgrund Knappheit abschießt, dann den Markt wieder überschwemmen bis der Preis fällt und sich mit dem „gewonnenen“ billigen Geld goldig komplett neu eindecken? Ich trau denen jede Schweinerei zu …

      0
      • NACHTRAG:
        Alle sollen glauben, der Kurs würde sofort steigen. In allen Medien soll es erscheinen, schlagzeilenhaft und fettgedruckt. Bis alle Kleinkäufer eine Kaufhysterie an den Tag legen die alles dagewesene schlägt. Sicher. Kein Wunder das sie bei den jetzt abgebrochenen Kursen nicht verkaufen wollen. Ihre short/long – Positionen haben sie doch längst eingepreist und betrachten sie als „Nebenkosten“, wie eine Art Versicherungsprämie, um den Markt zu stimulieren. Klappt die Strategie nicht oder klappt sie – spielt keine Rolle. Ist doch eh alles nur mit wertlosem Papiergeld bezahlt.

        0
  2. … und POG und POS fallen trotzdem. Wie kann das sein?

    0
    • dummfang, weil die bänkster mit einer unverfrohrenheit ihr papiergold in die
      waagschalen geworfen haben und glauben allen ernstes ihren kopf damit aus der eisernen schlinge gezogen zu haben. aber abwarten der Kollaps kommt unausweichlich. dann viel spass mit dem bunten zetteln was sich geld schimpft.

      0
  3. Uns kann es doch egal sein, was die so alles machen, wichtig ist doch nur, dass man sein Gold und Silber gut und sicher aufhebt !!

    0
    • @hanny:
      Ganz genau! Das ist sowieso ein durchtriebene verlogene schamlose raffgierige Gesellschaft! Reagieren auf jeden Furz der Fed und auf all den gefälschten Statistiken! Ja sie sind geradzu darauf fokussiert als würde die ganze Welt aus Amerika bestehen! Echt blöd.

      0
    • Das kann uns leider nicht egal sein. Das Handeln dieser Akteure bestimmt wie viel du für deine EM bezahlst oder erhältst.

      0
      • @Christian

        Korrekt!

        Und schlimmer noch, diese Mischpoke virtualisiert gerade die Edelmetalle und gewöhnt bei der Gelegenheit die Masse schon mal an die geplante bargeldlose Gesellschaft von morgen. Stichwort: Bitcoin

        Das alles ist nur eine Frage des richtigen Images und der entsprechenden Umerziehung der Mehrheit. Und in Beidem zählen die Gleicheren unter den Gleichen zu den Meistern ihres Faches.

        Danach braucht man Edelmetalle gar nicht mehr verbieten, weil es dann aufgrund des damit einhergehenden Ansehens- und Wertverlustes ohnehin in der Bedeutungslosigkeit versinken wird.

        AE-35

        0
        • @AE-35
          Gold zu verbieten, zu beschlagnahmen oder in Misskredit zu bringen ist schon oft versucht worden.Nie gelungen.Wie ich schon mal schrieb: Es ist seit dem Urmenschen in die Evolution der Menschheit einprogrammiert, als wertvolles Metall.So wie die Angst vor dem Tode, vor der Dunkelheit und vor Spinnen und Schlangen.Da können die Öko-Bio-oder sonstwas Vertreter aufklären wie sie wollen.Wir haben alle Angst vor Spinnen und Schlangen (Jedenfalls die meisten) obwohl diese Tierchen überaus nützlich sind.Und wir alle schätzen Gold und Silber, egal was die Bankster Vertreter uns auch immer weismachen wollen.Mit Aktien, mit Derivaten, mit Bitcoins oder Zertifikaten.Ich sage:
          Alles Quatsch.Gold wird auch in 1000 Jahren noch begehrt sein. Bei Ihrer Frau zu Weihnachten zum Beispiel. Oder schenken Sie ihr mal ein paar Bitcoins statt einer goldenen Kette oder einem Ring.Dann werden Sie sehen.

          0
        • AE-35
          Langfristig hast du sicher recht. Die Iphone und Facebook Generation kann mit Gold eher nichts mehr anfangen. Weder als Wertspeicher noch als Schmuck. Unsere Gesellschaft wird bereits bargeldlos, man braucht sich nur den Plastikkartengebrauch ansehen. Jugendkonto, Studentenkonto und Kreditkarten bzw. EC-Karten inkl. Dispokredit für alle. Nicht sparen, nicht nachrechnen, nicht überlegen, nicht vorsorgen und vor allem nichts in Frage stellen denn das ist nicht gut für das Wachstum, das Motto von heute lautet: Konsumieren um jeden Preis. Der ideale Staatsbürger arbeitet, hat die Intelligenz eines Sonderschülers und verbraucht sein Einkommen zur Gänze. Idealerweise 5-10% über Limit damit die Schulden den Bürger oder die Bürgerin auch brav in der Spur halten. Nicht zu viel Schulden denn ein Privatkonkurs ist schlecht für das Wachstum aber auch nicht Schuldenfrei, den das bedeutet Selbstbestimmung und Freiheit vor den Banken und nur vielleicht würde man sich dann diesem ganzen Irrsinn entziehen. So sitzen dann die meisten fest, zwischen Kaufrausch und Kreditrückzahlung und das Karussell dreht sich immer weiter. Anbei noch ein Clip vom ersten Verkaufstag der neuen PS4 und ich entschuldige mich für die heutige Abschweifung vom Ursprungsthema.

          http://www.youtube.com/watch?v=_m4ZMcKrovc

          ps. Wer braucht schon Familie wenn man 1.374 Freunde auf Facebook hat.

          0
      • Christian:
        Aber ändern können wir es trotzdem nicht! Wie ich schon des öfteren geschrieben habe, Gold (EM) ist für mich eine Kapitalrückversicherung! Wie ist es mit der Versicherung, besser man hat sie und braucht sie nicht, satt sie zu gebrauchen und nicht zu haben. Wenn andere 95% des Kapitals verloren haben, dann haben wir 40/50% verloren und stehen sicherlich nicht nackt da. Ich lasse mich von all diesen hyperaktiven Akteuren nicht nicht ins Boxhorn jagen. In der Ruhe liegt die Kraft!

        0
  4. Hier noch mal die Zusammenfassung, wie der Goldpreis entsteht:
    http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/insiderverdacht-auffaellige-geschaefte-mit-dem-goldpreis-seite-all/9178866-all.html
    Insiderinformationen führen auch hier zur manipulation. Mit normalem Marktgeschehen hat das alles nichts zu tun.deshalb lese ich auch schon seit Jahren keine Charts bez. Gold mehr.Da kann ich mich auch gleich mit den Wetten der sizilianischen Mafia beschäftigen.

    0
    • Anaconda: Hah ha ha, der ist aber gut mit der siz. Ma…! Das da einiges Faul mit dem Goldpreis ist, dafür braucht es keine wissenschaftliche Studie mehr! Logischer Menschenverstand reicht da schon aus! Alles hat eine Ende, auch die Goldpapiere, und dann sehen wir weiter.

      0
      • @Enzo Schweiz

        „Alles hat eine Ende, auch die Goldpapiere, und dann sehen wir weiter.“

        Die Edelmetalle hätten nur dann eine längerfristige Chance auf einen relevanten Platz innerhalb des modernen Investmentgefüges, wenn:
        1. der nächste Bankrun möglichst bald eintritt.
        2. der nächste Bankrun ein Goldrun wird.

        Würden morgen alle Papiergoldbesitzer, respektive Papiersilberbesitzer, auf der Herausgabe ihrer Preziosen (sofern vertraglich möglich!) bestehen, würde der gesamte Betrug auffliegen.

        Aber, ob es wohl soweit kommen wird?

        AE-35

        0
        • @AE-35
          Sie haben ja die Story der Tulpenzwiebel sicherlich auch gelesen. ( Die Mutter aller Blasen, vor 375 Jahre). Und wo stehen wir heute? eventuell einer Atompapierbombe in ungeahntem Ausmass?

          0
          • @Enzo Schweiz

            „Und wo stehen wir heute? eventuell einer Atompapierbombe in ungeahntem Ausmass?“

            In gewisser Weise schon. Doch das ändert nichts daran, dass wir heute in ganz anderen Zeiten und Strukturen leben. Wie Sie schon richtig geschrieben haben, die Sache mit den Tulpenzwiebeln, ist schon eine ganze Weile her. Und dieser Umstand hat leider bestimmte Auswirkungen auf die Möglichkeiten der Gleicheren (Elite) und das Verhalten der Gleichen (Mehrheit).

            Dass ist es auch, was Kollege anaconda (9. Dezember 2013 – 15:06) regelmäßig unterschätzt. Ein zwar verständlicher, aber gefährlicher Irrtum, wie ich meine.

            Ich möchte hier jetzt aber keine Details diskutieren, da ich weiß, dass die Wahrheit nicht nur niemand interessiert, sondern man für deren Aussprache sofort von allen Seiten auf persönlicher Ebene gejagt und angegriffen wird. Das ist hier leider nicht anders, als anderswo.

            Und Sie wissen ja:
            „Wenn du sehr heftig kritisiert wirst, dann musst du irgendetwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.“
            Bruce Lee

            ;o)

            AE-35

            0
    • anaconda…
      es ist amtlich das der Goldpreis manipuliert wird. Punkt.
      Wenn es dazu eine öffendliche Stellungnahme gibt und evtl. drakonische Strafen verhängt werden behaupte ich das der Dollar und vieleicht die meisten anderen Währungen „fertig haben“.
      Dann bin ich gespannt wie die USA reagiert. Der Grund der Manipulation nach unten ist schlicht und einfach den Erhalt des Dollars zu sichern.
      Die Chinesen würden sofort ihr investiertes Geld in den Dollar abziehen und in Gold flüchten, was sie ja eigendlich schon machen.
      In der London City wird der Goldpreis willkürlich festgelegt und die Amis drucken Papiergold und schmeissen es auf den Markt, wohlwissend das es keiner haben will. Also Überangebot an Gold auf dem Markt, allerdings ein Ungleichgewicht in Sachen Papier/- physischesem Gold.
      Kann man das so stehen lassen?

      0
  5. AE-35
    gejagt und angegriffen. Da würde ich nur darüber lachen, keinenfalls all zu persönlich nehmen. Wo gehobelt wird, fallen auch Spähne.
    Bruce Lee. Nichts ist unmöglich! Geist und Körper in perketer Übereinstimmung braucht jahrelanges hartes Training, dann weisst du immer wenn jemand vor dir steht, was kommt.
    Schönen Abend noch.

    0
    • @Enzo Schweiz

      „Da würde ich nur darüber lachen, keinenfalls all zu persönlich nehmen.“

      Na ja, das Lachen über dieses Verhalten ist mir vergangen. Dafür passieren mir derartige Angriffe einfach zu regelmäßig. Dennoch, lustig ist, dass mich die Massenmedialen regelmäßig zensieren und mich deren Kommentatoren für einen Verschwörungstheoretiker halten. Und hier, also Abseits der klassischen Massenmedien, wird man zum Systemschreiberling deklariert.

      Querdenken verboten!

      Dazu fällt mir gerade die folgende Frage ein:
      Was haben unangenehme Wahrheiten und Snaps gemeinsam? Beide werden, wenn sie nur hochprozentig genug sind, nicht mehr von jedem vertragen.

      ;o)

      „Schönen Abend noch.“

      Danke, gleichfalls!

      Grüße
      AE-35

      0
  6. @AE-35
    ich lese hier noch nicht so lange mit. Sie sagen ja, dass die jungen Generationen den Wert von Gold und Silber nicht mehr kennen werden und so irgendwann Gold und Silber an Bedeutung verlieren und somit auch nicht als Wertspeicher dienen werden. Einerseits gebe ich Ihnen recht, aber andererseits, wiie erhalten Sie dann Ihre Kaufkraft? Wie investieren Sie um Ihr Erspartes vor staatlichen Zugriffen und allgemeinem Kaufkraftverlust zu schützen? Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    0
  7. Man sollte die Jugend nicht vorverurteilen! Der Mensch teilt sich in Ignoranten,ignorantischen Idioten und in Nachhaltigen!Und das in allen Generationen!Habe ältere,gut situierte Herrschaften gesehen die sich enorm schwer taten einen Krüger zu kaufen(„kann man da noch handeln“?),junge Männer die für12.tsd€ Silber kauften,ohne mit der Wimper zu zucken! Eine reine Charaktersache ist der EM-Kauf,nicht mehr und nicht weniger!Es gab schon immer“Pisser“ und schon immer „Athletiker“,das wird sich auch in tausend Jahren nicht ändern!

    0
  8. Wir müssen das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA stoppen
    Monsantos Produkte dürfen nie in der EU zugelassen werden
    Deshalb bitte
    Stop TTIP Petition mitzeichnen um das EU Freihandelsabkommen mit der USA zu stoppen
    http://umweltinstitut.org/freihandelsabkommen/allgemeines/freihandelsabkommen-verhindern-1144.html

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Pipi Spieler: Resl is schlau….
  • Resl: @Seppi – Des 20 jährige Luada is jo noch rabiater ois i :-) des heisst wos !
  • Stillhalter: @Toto Mein Reden, man muss das einfach langfristig sehen. Das Endergebnis steht fest (Endspiel), man...
  • Pipi Spieler: Transe, vielleicht hast Du ja das Luder irgendwo Bootsmotoren schleppen sehen?
  • Pipi Spieler: Rund um die Berliner Seenlandschaft wurden hunderte von Bootsmotoren gestohlen. Dies berichtet gestern...
  • Toto: @Stillhalter Seit es Italien gibt, lebt man dort über die Verhältnisse.Jede Regierumg, welche Sparen wollte,...
  • Stillhalter: @Toto Der Stresstest ist der totale Schwachsinn. Was soll schon dabei rauskommen? Wenn die Daten...
  • Toto: So, man hat Daten gesammelt, nicht erwa selbst erhoben. Man hat sich die Daten von den Banken liefern...
  • Krösus: Nachtrag Es muss natürlich BVG heißen Bundes-Verfassungs-Gericht
  • Toto: @ich kanns erwarten Mein buy wäre 1000 Euro. Seit einem 3/4 Jahr liegt der Kaufauftrag für 150 Unzen beim...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter