Anzeige
|

Barclays steigt angeblich aus dem Edelmetall-Handel aus

Banken London England Großbritannien Briten

Das Londoner Bankenviertel war in den vergangenen Jahren Schauplatz zahlreicher Finanzskandale (Foto: Fazon-Fotolia.com)

In England wird es als „offenes Geheimnis“ gehandelt. Es heißt, die britische Bullionbank wolle sich im Rahmen einer Neuausrichtung auch aus dem Handel mit Gold und Silber verabschieden. 

Die britische Großbank Barclays steigt angeblich aus dem Edelmetall-Handel aus. Das berichtet der Finanzdienstleister Platts.

Man beruft sich bei den Quellen auf  Trader des Geldhauses. Der Ausstieg werde derzeit als „offenes Geheimnis“ auf dem Rohstoffsektor gehandelt. Barclays selbst habe sich bislang nicht zu den Vermutungen geäußert.

Die Meldung folgt einer Ankündigung der Investmentbank vom 20. Januar. Demnach will Barclays Abteilungen aus dem Bereich Investmentbanking dicht machen, sich von einigen „Produktlinien“ trennen und sich auf seine Kernmärkte in den USA und Europa konzentrieren.

Büros in neun Ländern aus den Regionen Asien, Süd-/Mittelamerika und im EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika) sollen geschlossen werden. 1.000 Jobs will man abbauen.

Wie zahlreiche Kollegen der Branche war Barclays in den vergangenen Jahren immer wieder in diverse Rechtsstreits und Manipulationen verwickelt. Die Bank wurde 2014 im Rahmen des Devisenhandels-Skandal zu Strafzahlungen verdonnert. Im Zusammenhang mit der Goldpreis-Manipulation durfte Barclays im gleichen Jahr umgerechnet 32 Millionen Euro Strafe an die britische Börsenaufsicht FCA zahlen (Goldreporter berichtete). Einem Trader der Bank war die Manipulation des Londoner Fixing-Kurses nachgewiesen worden (Protokoll enthüllt: So wurde der Goldpreis manipuliert!).

Vor zwei Jahren hatte bereits die Deutsche Bank angekündigt, sich aus dem physischen Edelmetall-Handel zurückzuziehen (Goldreporter berichtete). Das schließt den weiteren Handel mit Gold-Derivaten allerdings nicht aus.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56259

Eingetragen von am 1. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, News, Silber. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Barclays steigt angeblich aus dem Edelmetall-Handel aus”

  1. Die Gangsterbanken verlassen das sinkende Schiff. Die wetterfesten Rettungsboote wurden bereits frühzeitig organisiert. Sicher verlässt man das Schiff nur mit Bedauern, war es doch bisher sehr nützlich.

    2+
    • Force,

      der Pott wird sinken, ja, aber die Wellen werden bis in die kleinen privaten Buchten der Bankster im entfernten Neuseeland schlagen.
      Hoff ich wenigstens.

      3+
      • @odin

        Z.B. unsere BK wird wahrscheinlich zukünftig immer Angst haben müssen, egal wo sie ist. Das ist nur eine Feststellung, keine Drohung.

        4+
        • Haben die dich wieder gesperrt? Was die Regierung sagt gilt, wenn du etwas dagegen sagst, bist Du ein Rechter. Dieser Polarisierung werden wir alle anheim fallen. Nein nur die Regierung hetzt nicht, alle die nicht konform sind eben nur.

          4+
  2. alter schussel

    Flüchtlingen wird Zugang zum Studium erleichtert!

    „Kein Pass, keine Zeugnisse: Auch ohne die nötigen Papiere sollen Flüchtlinge in Deutschland studieren dürfen. Die Kultusminister haben sich auf ein Verfahren geeinigt.
    3. Dezember 2015, 22:08 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE, dpa, KNA, sk,
    138 Kommentare“

    AUS:
    http://www.zeit.de/studium/hochschule/2015-12/kultusministerkonferenz-fluechtlinge-studium

    MIR FÄLLT DAZU NICHTS EIN,
    DESHALB OHNE KOMMENTAR.

    8+
    • @alter schussel

      Der WESTEN wird untergehen. Dies wird immer mehr zur Gewissheit.

      8+
      • Allah Akbar!

        6+
        • @Alter Schwede

          Und wer es am aller lautesten schreit ist der Gläubigste. Also wenn einer erledigt wird wäre es für den Christen so, dass er schreit: Jesus ist groß, Jesus ist groß 100x mindestens und das am lautesten.

          1+
      • alter schussel

        force,
        natürlich hast auch dumeine emailadresse.
        aber hier.
        !! INVESTIERT IN DEUTSCHE HOTELAKTIEN !!

        “ Alter Schwede
        2. September 2015 – 16:14

        @Bauernbua-
        -mein sohn war gestern in budapest und musste von bukarest kommend umsteigen. -er hat ständig seine pass hoch gehalten und wurde kontrolliert – die vielen kinder konnte er so nicht bestätigen, (und heute morgen in euronews- no comment-, ich auch nicht–

        BIN ICH GLÜCKLICH DAS DIESES JUNGEN MÄNNER ALLE SO FIT SIND—
        -VERKAUFT EURER GOLD (ES SOLL AUCH ROSTEN) !!!
        !!! INVESTIERT IN DEUTSCHE HOTELAKTIEN – DIESE HOTELS WERDEN IN DIESEN WINTER VOLL AUSGEBUCHT SEIN- UND WERDEN IM SOMMER 2016 AUF STAATSKOSTEN RENOVIERT WERDEN: denn in diesen zustand kann man diese zimmer an die 2-3millionen im nächsten jahr nicht weitervermieten.
        – DANN REDEN DIE SCHLECHT ÜBER UNS UND KOMMEN NICHT MEHR:
        – UMSONSTURLAUBMACHEN AUSWANDERER BEWERTUNGS-CHECK (INCL LEBENSLANGER AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG) IN GERMANIEN “
        ———————————————————————————————
        Bei den Hotels handelt es sich zum Teil um Betriebe unter dem Namen Holiday Inn oder Wyndham. Zu den Objekten zählt etwa das Hotel Berlin Mitte, das Berlin City East und das City West. Für den Hotelbetreiber ist die Vermietung als Flüchtlingsunterkunft attraktiv, weil er vom Senat eine Auslastung von 95 Prozent garantiert bekäme, wogegen sonst die Profitabilitätsschwelle nach Brancheneinschätzung bei 60 bis 65 Prozent liegt.“
        „Da der Senat dem Vernehmen nach Interesse an einer mehrjährigen Laufzeit des Mietvertrags hat, liefe es auf ein Volumen von mindestens 600 Millionen Euro hinaus, sagte ein mit den Verhandlungen vertrauter Senatsbeamter dieser Zeitung. Er sieht die Höhe der Miete kritisch. Eigentümer und Geschäftsführer der GCH sind eine Gruppe von „alttestamentarischen“ Unternehmern………….“

        AUS:

        http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/anmietung-von-hotels-18-000-euro-je-fluechtlingsbett-in-berlin-14046685.html

        2+
    • @alter schussel
      Alle numerus Clausus geschädigten sollten sich einen entsprechenden Pass besorgen oder behaupten,man hätte den verloren (billiger als die Studienklagen und Wartezeiten und ein paar worte Arabisch lernen und sich einen Bart wachsen lassen.Die Augen kann man mit Kontaktlinsen tönen, die Haut und Haare färben.
      Jeder Maskenbildner kriegt das für ein paar Euronen hin.“Ich möchte gerne in unserem Stadttheater den Kalifen von Baghdad spielen“.Dann folgt der Flüchtlingsausweis und los gehts mit studieren.
      So nach und nach integriert man sich in die Gesellschaft, hellt auf und wird zum Vorzeige Flüchtling, sogar mit blonden Harren, blauen Augen und perfekten Deutschkenntnissen.

      7+
      • toto,
        bist heut wieder sehr makaber.
        Aus gegebenen Anlass.

        1+
      • Genau und dann als Neurochirurg den Leuten schwere bleibende Schäden zufügen. Wie in Magdeburg an der Uni-Klinik. Und dann abhauen nach Ägypten oder Nahen Osten oder Saudi-Arabien.

        1+
  3. 0177translator

    @AS
    Das machen Osteuropäer aus der ehem. UdSSR auch. Legen Arbeitsbücher vor – wie die grünen SV-Bücher in der DDR – in denen Arbeitsjahre drinstehen, die der Phantasie entspringen. Diese „Dokumente“ legen sie dann einem armen Irren wie mir, vor, auf daß ich sie beglaubigt übersetze. (Zur späteren Einreichung bei der BfA zur Rentenberechnung.) Mit meinem Stempel als allg. beeidigter Russisch-Übersetzer am Ende. Weil ich da mit einem Bein im Knast steh – Beihilfe zur Urkunden-Fälschung, §167 StGB – nenne ich den Herrschaften vorab einen Preis, daß sie von allein umdrehen. Ich darf denen ja nicht ins Gesicht sagen, was ich von den „Papieren“ halte. Sonst bin ich am Ende noch dran wegen „falscher Verdächtigung“. Und es gibt. ein sog. Diskriminierungs-Verbot. Dann heißt es, ich habe sie diskriminiert, weil sie, wie Claudia Roth zu sagen pflegt, keine Nicht-Migranten sind. So oder so – sollte ich über einen dieser Fallstricke zu Boden kommen, droht mir der Entzug der allg. Beeidigung als Übersetzer und Dolmetscher, dann kann ich zur Agentur für Arbeit gehen und mich zum Gutmenschen umschulen lassen.
    Im Februar 1982 mußte ich, um Übersetzer-Student zu werden, einen schriftlichen Eignungstest an der Humboldt-Univv. zu Berlin absolvieren. Den bestanden 12 von 90. Den nachfolgenden mündlichen Test bestanden 8 von 12. Und weil man erst studieren darf wenn man die NVA hinter sich hat, und die einen erst mit 25-26 Jahren einzogen – also noch 3 Jahre Wehrdienst, damit ich im Alter von 21 mein Studium beginnen kann. Gedient in Eggesin und Torgelow, letzteres das Strafregiment der DDR für Vorgesetzte. Ab Spieß aufwärts. Die irgendwo anders richtig Mist gebaut hatten und in Ungnade gefallen waren.
    Diese Maßnahme, gepaart mit der Absenkung von Standards, erinnert mich an die Rechtschreibreform. Extra ordinär und viel versprechend.

    4+
    • 0177translator

      Kurze Korrektur – Urkundenfälschung ist §267 StGB. Jurist wäre ich lieber geworden. Aber IM Groger, IM Klaus Ullrich, IM Kulle Kowalski (Chemie-Lehrer) und IM Fred Franke (Physiklehrer) hatten was dagegen.

      2+
    • Falsche Verdächtigung kann man nur anhängen wenn durch die eigene Person eine polizeiliche Anzeige gemacht wird, die dann angeblich nicht stimmen soll und eine Gegenanzeige gemacht eben deswegen.

      Übrigens durch die Nazis eingeführt. Wahrscheinlich würden denen die Denunziationen einfach zu viel und waren dann überlastet. Da dies heute bei der Polizei auch so ist, geht die Staatsanwalt gern darauf ein, wenn der gegnerische Anwalt damit kommt.

      1+
  4. Bei alpenschau.com las ich, dass unsere lieben israelitischen Freunde, deren Sicherheit ja für Merkel zur Staatsräson erklärt wurde, alles daran setzen, Europa mit mosl. Flüchtlingen zu fluten, um dann das von ihnen geführte Schwert des Islam gegen das Christentum einzusetzen.
    Zwei Fliegen mit nur einer Klappe also.
    Zudem wird da unten verdammt viel Platz für isr.ische Siedler freiwerden.
    Die wenigen Überlebenden hier aber werden nach dem grossen Schlachtfest die ordnende, gütige Hand der NWO geradezu bejubeln.
    Wie es Irlmaier vorhergesagt hat!
    Vom Regen in die Traufe.
    Wenn Europa nicht sofort die Grenzen schliesst, wird es bitterböse enden!
    Ich frage mich nur, warum die Politik das nicht wissen will?
    Ja zum g.uguk, die unterstützen doch diesen Plan!

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @copa „Unten angekommen sein“ ist ein relativer Begriff: http://ef-magazin.de/2013/0...
  • Pinocchio: @Force, Ich habe eine Liste in die ich jeden Goldkauf eintrage: Datum, Preis, Menge Marktpreis,...
  • copa: Hr Hopf meint,es gibt keine Manipulation… Dafür bekommt er ein paar „dislike“ am Ende seiner...
  • Mikki Maus: Ach, der ist vom Januar 2016.
  • Mikki Maus: Hier ein Bericht, ich kann das nicht nachprüfen. http://www.faz.net/aktuell/...
  • copa: @Thanatos UZA so weit unten/geringe Schulden… genau..
  • Beatminister: Zur chinesischen Immobilienblase habe ich kürzlich eine interessante Doku gesehen. Offenbar wurden dort...
  • Force Majeure: @Toto Ehrlich, wenn du, hoffe ich darf es benutzen, einen Tag mal nicht schreibst, vermisst man gleich...
  • MS79: Izmir egal, ist egal ich hab Vormittag 6kilo Silber nachgekauft, soll es fallen es steigt auch wieder
  • Goldkrone: @Hoschi … meinst Du mit Fundi-Daten die Serie „Daten die seit Jahren nicht mehr ins Gesamtbild...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter