Anzeige
|

BASF verdoppelt Recycling-Kapazität für Edelmetalle

Aus alten Katalysatoren werden Platin, Palladium und Rhodium wiedergewonnen (Foto: Adam88xx – Fotolia)

Der deutsche Chemie-Gigant BASF baut in den USA seine Recycling-Aktivitäten aus, vor allem um die steigende Nachfrage nach Platin-Metallen zu bedienen.

Der Chemieriese BASF hat in den USA die Kapazität für das Recycling von Edelmetallen deutlich ausgebaut.

Im Werk in New Jersey wurde der Betrieb erweitert. In Seneca, South Carolina hat man eine komplett neue Hochleistungsanlage installiert. Die Recycling-Kapazität wurde damit laut Unternehmensangaben insgesamt mehr als verdoppelt.

In Seneca werden Metalle der Platingruppe aus Katalysatoren gebrauchter Automobile und aus Chemieanlagen extrahiert und aufbereitet. Dazu zählen vor allem Platin, Palladium und Rhodium.

„Unser Investment in Hochleistungsausstattung erlaubt uns, unsere Edelmetall-Recycling-Kapazitäten in Seneca der wachsenden Marktnachfrage anzupassen“, erklärt David Freidinger, Vice President Precious Metals Recycling and Refining laut Medienbericht.

Laut BASF entfällt mehr als die Hälfte des Metallangebots aus der weltweiten Minenproduktion im Bereich der Platin-Metalle auf Katalysatoren im Automobilbereich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66405

Eingetragen von am 20. Jun. 2017. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Palladium, Platin. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

13 Kommentare für “BASF verdoppelt Recycling-Kapazität für Edelmetalle”

  1. Force Majeure

    Der nach gerade einmal 7 Jahren ausgebaute Kat meines Autos war völlig ausgebrannt. Habe ihn selbst gesehen. Kaum vorstellbar das dort noch Platin oder Palladium zu gewinnen war.

    „Es zeigte sich, dass elf Prozent der von Sammelunternehmen angelieferten Kats leer waren. Weitere zwölf Prozent waren teilentleert. Man geht davon aus, dass diese Zahlen nur ein Teilergebnis darstellen, da leere Katalysatoren für Sammelunternehmen wenig attraktiv sind und zum Teil vorab aussortiert werden.“

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-1678-2004-10-06.html

    3-5g Platin/Palladium sollen je Kat wieder zu gewinnen sein. Wie oben genannt werden auch in anderen Publikationen 50% Neuzusatz aus den Minen angegeben.

    6+
  2. @ Force Majeure

    Merci für den interessanten Hinweis und guten Abend.

    4+
  3. Force Majeure

    Für @Ulrike

    Da gerade niemand etwas zu sagen hat wieder einmal etwas off topic. Immerhin wurde uns offiziell mitgeteilt, dass dieses Thema uns ja noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte beschäftigen wird.

    Es geht ja nun an das Eingemachte. Ob uns da noch Gold helfen wird ist schwer zu bestimmen. Doch darin sind wir uns wohl einig: Gut davon etwas zur eigenen Sicherheit besitzen zu dürfen.

    Da Sie sich für eine grenzenlose Weltoffenheit einsetzen wäre dieser Artikel doch vielleicht einmal interessant Ihnen Möglichkeiten zu Überlegungen zu bieten:

    http://www.achgut.com/artikel/gast_gastgeber_mir_reichts_jetzt

    14+
    • @Force Majeure

      Hallo Force, mir ist bewusst, dass Ihnen das Flüchtlings- und/oder Islamthema große Sorgen bereitet. Das ist nicht sarkastisch gemeint und respektiere ich auch. Allerdings macht es keinen Sinn (außer als Diffamierung, was ich Ihnen aber nicht unterstellen möchte :-), jeden, der nicht maßlos und eifernd sein möchte, als Totengräber der westlichen Zivilisation darzustellen.
      Mein Lieber, auch ich habe an keiner Stelle irgendeine „grenzenlose Weltoffenheit“ propagiert. Im Gegenteil. Dass Multi-Kulti eine Chiffre für Gleichgültigkeit und falsch verstandene Toleranz ist, hat sich auch bei mir rumgesprochen, hihi…

      Ja, ich glaube, was mich stört, ist die Maßlosigkeit. Und solche abgründigen Artikel, wie diesen, den Sie mir liebenswürdigerweise überlassen haben.
      Gendergerecht ist es natürlich eine Frau, die von einer „islamischen Republik Almanya“ fabuliert, wo in Stadien nicht mehr Fußball gespielt wird, sondern Köpfe rollen, kein Wunder, gab es doch einen „klerikalfaschistischer Umsturz“. Bloß eine Geschichte?, wird rhetorisch gefragt: Weit gefehlt. Wir sind schließlich auf dem besten Weg dorthin. Siehe die Algegenwärtigkeit „notgeiler Männerhorden“ aus dem Ausland.

      Lieber Force, nochmal, ich als Atheistin kann über den Islam nur den Kopf schütteln und wer mir aus religiösen Gründen nicht die Hand geben will, kann uns doch gestohlen bleiben, nicht wahr? Aber dieser Text ist leider bloße Hetze (dazu auch noch schlecht gemacht) und hat erst recht in einem Goldforum nichts verloren. Meine Meinung.
      LG

      15+
      • Force Majeure

        @ Ulrike

        Nun gut, sie nehmen sich dies als hetzerisch. Für andere mit anderem Gespür ist dies vielmehr das, was auf uns zukommen wird. Realistisch und ganz ohne Hetze. Dies wird schon lange im Forum, obwohl ein Goldforum, diskutiert, wahrscheinlich schon lange bevor sie die Seite lesen. Und in anderen Goldforen kommt die Diskussion hierauf immer wieder, ganz unweigerlich. Denn es hat mit dem Thema zu tun, wie auch alle anderen gesellschaftlichen Belange.

        Wer kauft Gold allein noch des Goldes willen? Seit 2008 und 2013 (Zypern) sind erhebliche Bargeldmengen von den Konten der Banken verschwunden. Dies aus dem Grund eines fundamentalen Vertrauensverlustes, politisch, wirtschaftlich und staatlich. Daraus ergibt sich für denjenigen die Frage, wie er sein sauer Verdienstes nun irgendwie sichern kann, wenigstens ein Teil. U.a. bleibt Gold, derzeit noch, als Alternative in einer immer angeblich „alternativloseren“ Umwelt. Die Löhne bleiben auf niedrigem Niveau, die Steuern immer auf gleich hohem oder steigenden Niveau, die Soziale Sicherung (Rente, Gesundheit usw) geht verloren. Und nun kommt noch die zunehmend verlorene innere Sicherheit dazu. Die Bewaffnung mit Pfefferspray und sonstigen Verteidigungsmitteln nimmt zu. Die Frauen, Sie persönlich, fühlen sich noch sicher und gibt es bereits ein unbekanntes neuartiges Vermeidungsverhalten?

        Vielleicht sind die Worte nicht lieblich genug klingend und man muss umständlich umschreiben damit es eben wohlklingender ist, was trotzdem Fakt ist.

        Seit Beseitigung der Grenzen seit 2015 hat sich einiges verändert. Man bezeichnen dies als einen unfasslichen Verrat. Dieser bestand und besteht fiskalpolitisch, gesellschaftspolitisch und allumfassend. Viele, wie Sie vielleicht, wollen dies nicht verstehen. Nun gut. Aber sie können noch tausend mal nach Zensur schreien, wir alle, die schon lange (länger) hier schreiben sind den Goldreportern unendlich dankbar und wissen um die Großzügigkeit der noch freien Meinungsäußerung.

        Meine Meinung.

        20+
      • Fr.Berghammer

        Die Menschen sind nicht deshalb ignorant, weil ihnen niemand die Wahrheit sagt. Seit tausenden von Jahren gibt es die sogenannten Radikalen, die die Wahrheit immer und immer wieder verkündeten. Nein, ihr seid ignorant, weil ihr es mit euren Herzen und Seelen vermeiden wollt, die Wahrheit kennenzulernen. Ihr schließt die Augen und rennt weg, wenn euch nur ein winziges Stück Wahrheit zu nahe kommt. Weil ihr nicht frei sein wollt, verurteilt ihr diejenigen, die euch die Ketten zeigen wollen, die euch fesseln. Ihr bezeichnet sie als Extremisten und verrückte Spinner – dabei seid IHR die gehirngewaschenen Sklaven !

        18+
        • Force Majeure

          @ Fr.Berghammer

          Sehr wahr. Ich mag deine Kommentare doch immer wieder sehr. Voll erfrischend. Das hat etwas von Indianer-Weisheit, die leider auch nie hoch geschätzt wurde, was sie absolut verdient hätte.

          6+
      • @Ulrike
        Sie sollten wissen, dass der Islam Atheisten mit dem Tode bestrafen muss. Das ist eine religiöse Pflicht eines jeden rechtgläubigen Muslim.
        Da gibt es kein Wenn und Aber und auch keine Diskussion darüber und dieses Gesetz, diese Pflicht gilt welweit.Ein Muslim, welcher das verweigert, kehrt niemals ins Paradies.
        Sie sollten ganz schnell vom Atheismus Abstand nehmen und zum wahren Glauben übertreten.
        Dies ist ein wirklich gut gemeinter Rat, denn Ihr Pseudonym samt email Adresse ist nicht sicher und man kann und wird Sie ausfindig machen.

        15+
  4. @Force

    Vielleicht hat Ulrike/Goldrush Angst, daß Goldreporter sie/ihn als Troll aufdeckt.

    10+
    • @Bauernbua

      Mein Lieber, der Goldreporter gestern: „Substanzlose Kommentare werden jetzt von uns konsequent gelöscht!“ Hm, wie würden Sie Ihren Comment denn selber so einschätzen? Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie sich noch in der Resozialisierungsphase befinden. Sehen Sie es doch einfach als Chance.

      12+
      • @ Ulrike
        Entschuldigen Sie bitte, ich bin als sehr direkt bekannt und deshalb möchte ich Ihnen sagen, daß Sie das Maul ganz schön voll nehmen, betreffs letzten Beispiels „Bauernbua“!
        Spielen Sie sich bitte nicht als Zensor auf, das steht nur dem „Hausherren“ (Goldreporter) zu.
        Dennoch freundlichen Gruß und entschuldigen Sie meine Direktheit.
        MM

        14+
  5. @Ulrike: Es zeigt sich, dass manche eben nur auf dem „harten Weg“ lernen können. Oder leider auch gar nicht, wie der Frosch, der langsam gekocht wird. Ncoh kann von Allgegenwärtigkeit „notgeiler Männerhorden“ nicht gesprochen werden aber fragen Sie mal die Frauen, die Silvester 2015/16 ihre persönlichen Erlebnisse mit den sog. Flüchtlingen hatten.

    Multi-Kulti ist kein Chiffre für falch verstandene Tolerenz sondern bedeutet im Endeffekt nichts anderes als das Rechts des Stärkeren, also das Faustrecht. Da können Sie den Kopf schütteln, solange Sie wollen. Wenn Sie es nicht verstehen wollen, wird es Ihnen irgendwann eingehämmert.

    Aber zurück zum Gold. Es steigt heute. Das ist schön.

    5+
    • @Ulrike @all
      „Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“ Dieses Zitat von Humboldt (dem Begründer des Liberalismus und Freund der Freiheit des Individuums), der heute seinen 250. Geburtstag hätte, darf mir gestattet sein. Wir waren ein Volk der Aufklärung und haben es bis zu einer freiheitlich demokratischen Grundordnung geschafft. Ich frage mich allen Ernstes, was unsere Elite reitet, das alles aufzugeben und warum das Volk in der Mehrzahl mitmacht? Dieser Weg war kein leichter, es opferten sich Millionen auch unfreiwillig für die Freiheit. Meine Familie ist auch betroffen. Ich habe daraus gelernt.
      Er sagte auch: „Die Verschiedenheit der Sprachen ist nicht eine Verschiedenheit an Schällen und Zeichen, sondern eine Verschiedenheit der Weltansichten.“
      Wahrscheinlich verstehen wir uns auch nicht mehr. Jeder sollte bitte mal seine Lebensansicht nachjustieren. Die Lemminge Mentalität kann kein Zukunftsmodell sein.
      Humboldt meint: „Die Entwicklung aller Keime, die in der individuellen Anlage eines Menschenlebens liegen, halte ich für den wahren Zweck des irdischen Daseins.“
      Das Recht des Stärkeren, Vernichtung allen Humanismus, also ich weiß nicht, ob das wirklich die Gutmenschen wollen. Ich denke, da fehlt nur eigenständig gebliebene Hirnsubstanz.
      Wie finde ich den Weg zum Recycling von EM? Man kann daraus genau das Eingangszitat ableiten. Das Gute muss bewahrt werden!

      4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: Die BTW ist zwar gelaufen, aber das Schreckgespenst von Neuwahlen schaut durchs Fenster. Ein Grüner...
  • Watchdog: @Taipan Eigentlich könnte man auf den Silber-Chart ganz verzichten, weil er genau so verläuft, wie der...
  • Force Majeure: @0177translator Sezession der neuen Bundesländer wäre gar nicht unwahrscheinlich.:-) Das ehemalige...
  • Pinocchio: @Taipan, Dummschwätzer der Typ. Bei fallenden Preisen wartet doch jeder erst mal ab, wie weit es fällt,...
  • Taipan: Zur Zeit verkauft man im 6 Minutentakt in Portiönchen die Shortkontrakte. Schön zu sehen an live Chart. Man...
  • Thanatos: @Krösus Meinen Respekt für diesen Beitrag!
  • Revolution: @Hoffender Das Problem ist ja, die, die an der COMEX handeln bzw. zocken, haben kein Interesse an...
  • Taipan: @Hoffender Eine Inflation kann es nur geben, wenn mehr Geld umläuft als Waren gehandelt werden. Alleine Geld...
  • Goldesel: Hier war wohl der Wunsch Vater des Gedankens. Gold fällt unter US$ 1.000,- dann kaufe ich. Allerding weiß...
  • Watchdog: Was sich heute wieder am Gold-/Silbermarkt abspielt, ist derart offensichtlich, daß ich nicht umhin komme,...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren