Anzeige
|

Benötigt JP Morgan dringend Gold?

Der US-Banken-Riese lässt Presseberichten zufolge erstmals Gold als Sicherheit bei der Kreditvergabe zu.

Wie das Wall Street Journal berichtet, akzeptiert JP Morgan Chase & Co. physisches Gold ab sofort als Sicherheit, wenn Großkunden bei dem amerikanischen Bankenriesen kurzfristig Geld leihen möchten.

„Viele Kunden halten Gold in ihren Bilanzen als Inflationsschutz und möchten diese Vermögensgegenstände als Sicherheit verwenden“, erklärt John Rivett,  J.P. Morgan Worldwide Securities Services gegenüber der Zeitung.

JP Morgans Schritt wird von Kommentatoren ganz unterschiedliche bewertet. In jedem Fall ist er bemerkenswert, weil Banken für solche Geschäfte bislang nur Staatsanleihen und Aktien als „Pfand“ zuließen. Einige Marktbeobachter werten die Maßnahme als weitere Stufe zur Remonetisierung von Gold (Rückkehr von Gold als internationales Zahlungsmittel).

Es gibt jedoch auch Kritiker, die in dem Vorgehen von JP Morgan sehr pragmatische Gründe erkennen wollen. Das Institut ist der mit Abstand größte Player am amerikanischen Warenterminmarkt und hat dort seit geraumer Zeit enorme Short-Postionen auf Gold angehäuft. Mit dem „Gold-Pfand“, das nun z.B. Hedgefunds dem Bankhaus für den Erhalt zusätzlicher Liquidität überlassen können, könne JP Morgan gegebenenfalls kurzfristige Lieferverpflichtungen an der COMEX ausgleichen, heißt es.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=5730

Eingetragen von am 8. Feb. 2011. gespeichert unter Banken, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Falco: @Thanatos Irgendwie funktioniert der erste Link nicht. Als Ersatz hab ich den gesuvht und gefunden:...
  • Falco: Jetzt warnt auch noch der Ethereum-Erfinder selber vor KryptoShit-Investments. http://www.manager-magazin....
  • 0177translator: @Thanatos https://www.youtube.com/watch? v=-3fG33BX63A Ich bin gerade dabei, die Orientierung zu...
  • Thanatos: @translator Das ist wohl wahr. Die Wirklichkeit ist so verdammt komplex. Aber den Zweifel zuzulassen, die...
  • 0177translator: @Thanatos Wer ist hier die Scylla? https://www.youtube.com/watch? v=MhMk8NzwI5g Und wer die...
  • materialist: @Transalator Der Löwenthal war eine der übelsten Gestalten die ich je im Fernsehen gesehen habe.
  • Thanatos: @Krösus Ja, schon – aber wahrgenommen hatte ich ihn damals nur am Rande. Ich hatte Abitur gemacht,...
  • taipan: @Krösus Wenn dieser Typ mit dem Käppi kam,zog ich den Fernsehstecker,umgehend. aber ohne Gebühr damals. Sie...
  • taipan: Obwohl heute in den USA wegen Feiertag kein Handel stattfindet,manipuliert man die Märkte auf Teufel komm...
  • 0177translator: @Thanatos Papst Benedikt XVI. soll in seinem Pontifikat 384 pädophile Priester entlassen haben. Ich...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren