Anzeige
|

Britische Aufsichtsbehörde: „Keine Beweise für Goldpreis-Absprachen“

Gold und die Welt

Der Goldpreis wurde in London auf einfachste Weise manipuliert. Dennoch sieht die FCA keine Beweise für Absprachen.

Preisabsprachen bei der Goldpreis-Festsetzung seien möglich, aber es gäbe keine Beweise dafür, sagt ein Senior Manager der UK-Aufsichtsbehörde FCA.

Ein Trader der britischen Investmentbank Barclays wurde der Goldpreis-Manipulation überführt und es gibt sogar ein detailliertes Protokoll, wie er es getan hat (Goldreporter berichtete). Dennoch behauptet David Bailey, Head of Markets Infrastructure and Policy bei der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA), es gäbe keine Beweise für Absprachen bei der Goldpreis-Festsetzung. Es war seine eigene Behörde, die den Betrug bei Barclays aufdeckte und die Bank in dieser Sache zu 26 Millionen Pfund Strafzahlung verdonnerte (Londoner Goldpreis wurde manipuliert: Erste Strafzahlung).

Gegenüber Reuters erklärte Bailey diese Woche, Preisabsprachen seien zwar denkbar, eine Evidenz liege aber nicht vor. „Es ist möglich, aber ich habe keine eindeutigen Beweise, dass es tatsächlich passiert ist“, so der FCA-Kontrolleur. Und weiter: „Alle Referenzkurse, denke ich, sind anfällig für Leute, die Versuche unternehmen, diese zu manipulieren. Sie sind anfällig für eine ganze Reihe von Interessenskonflikten“.

Offensichtlich ist man bei der FCA der Auffassung, dass der Barclays-Fall ein individueller Einzelfall war. Ein Insider erklärte dagegen im Juni, die gezielte Einflussnahme auf das Goldpreis-Fixing sei gängige Praxis.

Ende 2013 war bekannt geworden, dass die FCA Referenzkurse auf dem Goldmarkt untersucht. Ein offizielles Untersuchungsergebnis liegt bislang nicht vor.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym kaufen, sicher verwahren: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=43302

Eingetragen von am 3. Jul. 2014. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

8 Kommentare für “Britische Aufsichtsbehörde: „Keine Beweise für Goldpreis-Absprachen“”

  1. Na, wie bezeichnet es man denn, wenn sich 5 Banken zu bestimmten Zeiten in einer Telefonkonferenz zum Goldpreisfixing „Unterhalten“ Die werden da wohl kaum
    über das Wetter zum Wochenende gesprochen haben

    0
  2. Es gibt eine naheliegende Erklärung für das Vorgehen der „Behörde“.
    Ganz einfach.
    KORRUPTION.

    0
  3. Mich interessiert das ganze Gedönse um Manipulation nicht.Ich versuche meine ZB zu werden,keine Schulden,keine Papiere von Konzernen oder Ländern,keine Renteneinzahlungen und wenn nötig vertrete ich mein Recht auf meinem Grund und Boden!Loyalität nur zur Familie und wenigen Freunden.Dies ist mein Heimatland aber es sind nicht meine Politiker,Beamte und Systemgünstlinge.Was soll ich mich über fremde Wesen und ihrer manipulativen Machenschaften aufregen?Sollen die doch mit ihrer Brut verbrennen!

    0
  4. so ein Blödsinn, natürlich wird manipuliert, für wie doof halten die uns?

    0
  5. Die ganze UK-Aufsichtsbehörde FCA steckt mit in dem Sumpf…

    0
  6. Silber 5000$ / Unze !

    http://www.brotherjohnf.com/wp-content/uploads/BREAKOUTRELOAD.jpg
    Silver Update 6/26/14 Silver Margins
    http://www.youtube.com/watch?v=uY-WQHO3-58

    Britische Finanzaufsicht: Keine Anzeichen für eine tatsächliche Manipulation?!
    http://goldseiten.de/artikel/211984–Britische-Finanzaufsicht~-Keine-Anzeichen-fuer-eine-tatsaechliche-Manipulation.html

    Britische Aufsichtsbehörde: “Keine Beweise für Goldpreis-Absprachen”
    http://www.goldreporter.de/britische-aufsichtsbehoerde-keine-beweise-fuer-goldpreis-absprachen/gold/43302/

    Ja woher sollen den die Beweise über Absprachen herkommen, wenn es sich hier um einen Einzelltäter handelt, die Zentralbanken selbst ?
    Die anderen sind quasi auf dem fahrenden Zug nur aufgesprungen.
    Am deutlichstend wird es bei der Silberpreisdrückung !
    Wer kann als Einzelltäter sich erlauben 5 Jahresfördermengen an Silber auf einmal auf dem Papiermarkt zu werfen, ohne sich zu denken, Problemen bei der physischen Lieferung zu bekommen ?

    Mit gehandelten Papierkontrakten in Wert von 5 Trillionen $ in Silber und 18 Trillionen in Gold müsste eigentlich jedem auffallen, dass hier entweder das Gold/Silber Ratio nicht stimmen kann, der somit bei etwa 3,5 zu 1 liegen müsste, oder die sich daraus auf den physischen Markt bezogennen Preise einfach nur lächerlich und utopisch sind !

    0
  7. Es scheint eine wirklich objektive und neutrale Behörde zu sein (Vorsicht Ironie).

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Nordlicht: Vermute eher bis ins hohe Alter in Paraguay / Argentinien dem nachgetrauert….
  • Hillbilly: Das mit der Kugel halte ich für ein Gerücht
  • 0177translator: Also Karl Marx schrieb in der Kritik der Politischen Ökonomie, Kapitel 2, Abschnitt 1 „Maß der...
  • Taipan: @Watchdog Ja, von A bis Z manipuliert, getrickst und gelogen. Jeder kann es sehen. Manchem ist es egal, aber...
  • Antoni voyage: Top, sehr interessant, danke. Aller guten Dinge sind drei, Die Geschichte von Dollar und Gold im 20....
  • Thanatos: @Christof Ja, tatsächlich ein interessanter Artikel. Ist auch alles drin, selbst Krösus kommt vor und Du...
  • f.s.: naa wenn hier mal nicht Insiderwissen im Spiel ist. Diese Woche wird es nämlich in den USA richtig spannend....
  • Watchdog: @Taipan Bis 13:00 Uhr hat man bei n-tv den DAX-Verlust auf -1,66% korrigiert, obwohl am Freitag (22:00 Uhr)...
  • Marc: Silber kommt es ca.17,5 mal häufiger als Gold auf diesem schönen Planeten vor. Dann eine GSR von ca...
  • Prophet: Sehr gute Zahlen. Vielleicht stehen wir nun endlich vor einer massiven Aufwärtsbewegung bei den Edelmetallen!

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren