Anzeige
|

Britischer Tempel leiht Großbank 1,8 Tonnen Gold

Tempel

Shri Venkateswara (Balaji) Temple im englischen Tividale. Einer der größten Hindu-Tempel in Europa.

Die Manager des britischen Shri Venkateswara Tempels in England übergeben der State Bank of India 1.800 Kilo Gold und erhalten dafür 1 Prozent Zinsen pro Jahr.

Der Shri Venkateswara (Balaji) Temple im englischen Tividale (Westmidlands) übergibt 1.800 Kilogramm Gold an die State Bank of India (SBI). Das meldet The Economic Times. Das Gold stammt von gläubigen Spendern und Pilgern, die in hinduistischen Tempel traditionell Goldgeschenke hinterlassen.

Was geschieht mit dem Gold? Das Gold wird von der SBI an die staatliche Prägeanstalt in Mumbai geliefert. Dort werde man es einschmelzen und es zu 995er Gold raffinieren, heißt es. Anders ausgedrückt: Es verschwindet auf Nimmerwiedersehen.

Die Bank wird natürlich mit dem Gold „arbeiten“. Im Zweifel heißt dies, das Gold wird am Markt verkauft und der Erlös wird höher rentierlich angelegt. Denn für die (fünfjährige) Gold-Einlage bei der SBI erhält die Tempel-Stiftung 1 Prozent Zinsen pro Jahr. Und die SBI will an dem Deal schließlich auch etwas verdienen.

Laut Pressebericht haben die Tempel-Manager nun insgesamt 5 Tonnen Tempelgold bei diversen Banken deponiert. Im aktuellen Fall war es für die Engländer angeblich die erste Goldtransaktion dieser Art seit zwei Jahren. Der Shri Venkateswara Temple ist einer der größten Hindu-Tempel in Europa. Er würde erst 2006 eröffnet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44110

Eingetragen von am 4. Aug. 2014. gespeichert unter Asien, Banken, Europa, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

25 Kommentare für “Britischer Tempel leiht Großbank 1,8 Tonnen Gold”

  1. Die Banken scheinen es ja wirklich nötig zu haben. Sie kämpfen um jede Unze. Peinlich!

    0
  2. Dann braucht die indische/britische Regierung weniger Einfuhr ins Land erdulden,kommt größtenteils wieder zurück in den Tempeln(Opfergaben).Macht das Schule könnte man damit den Chart auch nach unten stabilisieren!Dem Pack ist auch nichts zu peinlich!

    0
  3. Wer sind diese Manager eigentlich??

    0
  4. Wow – da haben die jeden Tag rund 1,71 kg eingenommen!
    Ich glaube, ich sollte eine Religion stiften. Die „Gold-Templer“ oder so in der Art.
    Was Aberglaube doch so alles bewirken kann.
    Die Banken lachen sich darüber kaputt und verdienen sich mal wieder dumm und dusselig.
    Wie war das doch gleich mit dem „Opium fürs Volk“?

    1+
  5. Lucutus@ Auch bei uns hat die Kirche mit dem Schmäh hunderte Jahre gut gelebt. Der Petersdom wurde nur mit Ablassgeldern gebaut. Ich war wieder einmal in London, ich glaube in 50 Jahren gibt es dort keinen einzigen weißen autochthonen Briten mehr.

    0
    • @Christian
      Das Gleiche passiert über all in Europa. In Deutschland noch am heftigsten, weil die Reeducation seit 45 sämtliche Werte komplett pervertiert hat.
      Man geht sozusagen mit heißer Freude seinem eigenen Genozit entgegen.
      Das Ziel ist eine rassenhomogene Menschenmasse, die keinerlei Immunbarrieren mehr aufweist und die man mit einem einzigen Virus ohne weiteres ausrotten kann.
      Überflüssige Fresser müssen eben weg.
      Das Population Reduction Program der globalen Macht- und Geldelite und Adam Weishaupt lassen grüßen.

      0
    • 0177translator

      @Christian
      2009 war ich im November 3 Tage in Paris und geriet mit meiner Begleiterin in eine Demo dunkelhäutiger „Kulturbereicherer“. Wir mußten uns im Laufschritt von der Ecóle Militaire in Richtung Eiffelturm in Sicherheit bringen. Was die Briten angeht, so folgendes. Mittlerweile kam raus, daß der britische Secret Service hinter dem Attentat von 1914 steckte, hinter der Geheimorganisation „Schwarze Hand“, deren Mitglied der Attentäter Gavrilo Princip war. Jetzt reist der deutsche Bundesgauckler von einer Gedenkstätte des WK1 zur nächsten und schüttet sich dort Eimer voller Asche über sein „deutsches“ Haupt. Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kötzen möchte, wenn ich den Kerl im Fernsehen erblicke. Was die Nation angeht, die dem Bomber-Harris vor 20 Jahren ein Denkmal gesetzt hat – die Serben in Bosnien dem Attentäter von Sarajewo übrigens auch – so haben die Briten ihre Einwanderer aus Pakistan redlich verdient. Und die Franzosen ihre Algerier. Hart erarbeitet sozusagen.

      0
      • @0177translator:Dann gib es zu,Du hast auch ne Liste;)!

        0
      • Mein Vater sagte einmal, nicht die Ausländer muss man fürchten, sondern die eigenen Leute, die nicht zu weit von dir entfernt sind, wei sie genau wissen, wie sie dir Schaden können.

        0
    • Hoffentlich!
      Die haben nämlich gewiss nichts anderes verdien.

      0
  6. anaconda sagte ja hier mal,das unsere Schlampe Merkel in Paraguay auch eine Hacienda besitzt.Pfff da ich dort hin auswandern will,weis ich auf jeden Fall wenn diese Ratten das Schiff Europa bei einem Krieg mit Russland verlassen sollten,das sie nicht in Ruhe dort leben wird.

    0
    • Noch einer mit einer Liste.Das nimmt paramilitärische Züge an!

      0
      • Wir haben alle schon eine Liste und die wird mit jedem Tag länger. Der brave Durchschnittsbürger hält sich an die Gesetze, arbeitet, bezahlt einen perversen Steuersatz und bemerkt schön langsam, dass trotzdem alles umsonst war. Man arbeitet jedes Jahr bis Juni nur für den Staat, die tatsächliche Geldentwertung frisst das bisschen Ersparte auf und die Pensionen stehen in keiner Relation zu den Sozialleistungen für die Arbeitsscheuen, sofern man als Mann das Pensionsantrittsalter überhaupt erlebt. Während also die arbeitende Bevölkerung schleichend verarmt, mästet der Staat die Leistungskrüppel und finanziert auch noch jeden Verein und jedes Medium das sich die Volkszersetzung auf die Fahnen geschrieben hat. Möglich wird das aber nur durch die organisierte Verblödung der Massen und durch unzählige Lohnschreiber in diversen Medien. Es kann doch kein Zufall sein, dass heute Pflichtschüler nach 9 Jahren Schulbesuch halbe Analphabeten sind, es kann doch kein Zufall sein, dass Genderfaschisten alles unternehmen um die klassische Familie (Vater, Mutter, Kind) zu verunglimpfen. Man soll sich mit seinen Kindern nicht mehr beschäftigen denn das Fernsehprogramm übernimmt die Erziehung. So wachsen kleine Konsumidioten heran die sich dann als Erwachsene mehr für das neue Smartphone interessieren als für ihr Wahlrecht. Das Volk wird verdummt und mit Brot uns Spielen bei Laune gehalten, die Eliten aber schicken ihre Kinder in die besten Schulen. Ein weiterer Vorsatz ist die Ausrottung der persönlichen Identität in der EU, gewünscht wird ein Heer von billigen, flexiblen und devoten Arbeitskräften, fern ihrer angestammten Heimat und dem eigenen Kulturkreis. Da kam der Crash in den südlichen EU-Ländern gerade recht. Beispiel: Ein Portugiese der daheim keine Arbeit hat und dann nach Deutschland arbeiten kommt wird wohl kaum für nationale Interessen in Berlin auf die Straße gehen. Zudem werden Millionen Bildungsferne aus Drittstaaten importiert, die nur die Sozial- und Kriminalitätsstatistiken bereichern. Was ist das Ziel? Will man die Kriminalität so lange steigern bis der Bürger endgültig genug hat und Sicherheit um jeden Preis verlangt? Auch wenn das die Aufgabe der eigenen Freiheit und Individualität bedeutet? Dann wäre die Zeit des europäischen Superstaats gekommen, ohne innere Landesgrenzen, ohne Zusammengehörigkeitsgefühl und ohne nationale Identität. Geleitet von einer kleinen Elite die dem Volk die Knochen zuwirft aber selbst den Rahm abschöpft. Jetzt bin ich aber vom Thema abgeschweift, ist ja noch immer ein EM-Forum.

        1+
        • @christian.Hast vollkommen recht! Und dein Geschriebenes gehört alles hier hin,denn EM ist eine wirksame Waffe sich zu schützen und dem System Substanz zu nehmen.Zudem kann es ,wenn gewollt,die eigenen Kinder politisch und gesellschaftlich formen!

          0
        • Schuldenhasser

          @Christian
          Was das Ziel ist? Thomas P.M. Barnett (Militärstratege und Globalisierer) sagt es ganz offen :

          “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber intelligent genug um zu Arbeiten.”

          Wer sich widersetzt wie Russland und China hat folgendes zu erwarten :

          “Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich „We shall kill them“ (wir werden sie töten).”

          Dieses putzige, nette Kerlchen steht natürlich auch auf meiner Liste zum späteren Knuddeln … :o)

          0
          • Ich habe von ihm Blueprint for Action gelesen und war fassungslos. Das im Land der Amokläufer so einer noch lebt, verwundert mich schon sehr. Man muss aber auch sagen, dass viele Amerikaner dieses Weltbild nicht teilen aber denen geht es so wie uns. Sie haben in den Systemmedien keine Stimme.

            0
            • Schuldenhasser

              @Christian
              Schau dir bitte auf Youtube einen öffentlichen Auftritt von ihm an. Grausam aber lehrreich!
              Der Kasper rennt mit wirren Phantasien über die Bühne, und die Zuschauer johlen und klatschen wie verrückt. Das ist total bekloppt.
              Er möchte die US-Army (gegen Bezahlung) andere Länder angreifen lassen. Beispiel:“Land X“ bestellt die US-Army für 20 Milliarden Dollar gegen seinen Nachbarn „Land Y“, um es auszulöschen. Ein sauberer Deal für ihn.
              Tod, Hunger und Verzweiflung für 20 Mrd $, und die Leute klatschen und finden das richtig super.
              Das gab mir sehr zu denken …

              0
    • @dachhopser
      …Du willst nach Paraguay auswandern?Das will ich auch.Allerdings scheint es dort mit Edelmetallkäufen sowie -verkäufen ziemlich schwierig zu sein.Insbesondere was Silber angeht.Bin zu 90% in physischen Edelmetallen investiert,davon 80% in Silber. Habe vor schrittweise in Baumwollfetzen (hier in BRD) zu tauschen, überweisen und in Paraguay wieder in EM anzulegen.Scheint aber ein schwieriges Unterfangen zu sein.Vielleicht ist es im benachbarten Ausland einfacher.Hast du vielleicht andere,erfreulichere Informationen diesbezüglich?

      0
  7. Hallo Silberfisch
    Also in Paraguay kenne ich nur eine seriöse Adresse http://www.soldeorosa.com/categorias.php?id=7 wo ich selber schon gekauft habe,weil man manchmal auch seltenere Goldmünzen,fast nur zum Goldpreis kaufen kann wo sie hier schon in die Numismatik kommen.Dort kannst du auch verkaufen Steht alles auf seiner Seite. Silber läuft noch nicht ganz so,obwohl ich ihm auch schon Wiener und Maeple verkauft habe in Silber.Nur kaufen wird wirklich schwierig. Ich würde an deine Stelle hier nicht verkaufen,überweisen und dort wieder kaufen.Das bringt viel Verlust.Denn auch für Überweisungen langen die Banken in Paraguay kräftig bei den Gebühren zu.Ich habe mir mein EM immer mitgenommen wenn ich hingereist bin.Wenn es über der Freigrenze ist,deklariere ich es und fertig.Hatte damit noch keine Probleme. Oder wenn du auswandern willst und machst dir ein Container oder Seekiste fertig,kostet ca. 280 Euro m³ bei Kisten Container 20 Fuss ca.4200 Euro zzgl.Entladung dort. und packst dein Silber da reinzwischen allerlei Krimskrams wenn es zuviel ist.
    Argentinien habe ich oft gehört,das dort mit EM um einiges teurer ist und Brasilien sowieso.Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    0
    • @dachhopser…ja du konntest mir etwas helfen,vielen Dank dafür.Aber ich habe wirklich große Angst mein Silber in den Container zu verstauen.Sind fast 300kg und diese dreihundert Kilo sind meine Rente!Und wenn ich mir dann vorstelle,der Container rutscht ins Wasser…oh je.Ich glaube, ich nehme den Verlust,der bei Verkauf und Wiederkauf entsteht,dann mal so hin.

      0
      • Ja das ist viel und ist auch schlecht zu erklären so einen Container mit einer großen Summe zu versichern.Ich habe ja nicht soviel und so ist es für mich immer einfacher gewesen es gleich mit mir mitzunehmen,zumal ich es schon länger so mache.Ich wünsche Dir viel Glück dort und vielleicht durch Zufall trifft man sich mal.

        0
      • Wenn du den Container offiziell deklarierst(300kg Ag), kommt der in Paraguay nur am Papier an.

        0
        • Das sind auch meine Befürchtungen,dann wäre ich erledigt.Habe keine LV(alle schon lange konsequent gekündigt),bargeld für max. 1Jahr und vielleicht bekomme ich in 7 jahren 200 Euro(oder wie die Baumwollfetzen dann heissen mögen) Rente.Ich werde es so machen…verkauf in mehreren Tranchen hier in Deutschland,den Erlös nach Paraguay transferieren,und dort wieder in EM anlegen.Nur fahr ich natürlich voll auf Silber ab,wäre echt bedauerlich dort keines zu bekommen.

          0
        • Ja sowas würde ich auch auch nicht offiziel deklarieren.Da wäre man ja verrückt.

          0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche...
  • MS79: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
  • Spontaner Gast: …und , entweder weinen oder lachen…….
  • 0177translator: @alter schussel Ja, man muß sich echt fragen, was für ein Kraut sie raucht, diese Madame von der...
  • frznj: Bald werden wir die Zeitzeugen sein
  • freier Denker: Hallo zusammen vielen Dank für den Geschichtsunterricht! War schon in der POS mein Lieblingsfach. Ja...
  • Catpaw: @Mikki Maus Da hat jemand das toxische Zeug einfach auf dem Kinderspielplatz illegal entsorgt. Absolut...
  • Mikki Maus: Das ist doch was! Da möchte ich Kind sein: http://www.bild.de/regional/mu enchen/edelmetalle-gold/kin...
  • Catpaw: Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation...
  • dachhopser: @Ahat Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter