Anzeige
|

Bundesbank-Gold: New Yorker Fed liefert weiter nur langsam

FED of NY

Das Gebäude der Federal Reserve Bank of New York in Manhattan (Foto: Goldreporter)

Die in fremdem Auftrag bei der Federal Reserve Bank of New York gelagerten Goldbestände blieben im Mai unverändert. Seit Jahresbeginn wurden in Manhattan nur 32 Tonnen Gold bewegt.

Laut den offiziellen Angaben der Federal Reserve Bank of New York gab es im vergangenen Monat keine Veränderung bei den in Manhattan für ausländische Kunden gelagerten Goldbestände. Der Goldvault gilt als der weltweit größte seiner Art.

Wie im Vormonat belief sich der Wert per Ende Mai 2016 auf 7.951 Millionen US-Dollar, bewertet mit einem Unzenpreis von 42,22 US-Dollar. Daraus ergeben sich Lagerbestände von 188.323.069,64 Unzen, was 5.856,86 Tonnen Gold entspricht.

Seit Jahresbeginn sind die Goldbestände in den Lagern der New Yorker Fed um 1.042.160 Unzen oder 32 Tonnen gesunken.

Fed NY Gold Earmarked

Wert der Fremdgoldbestände („Earmarked“) in den Tresoren der New Yorker Fed per 24. Juni 2016 (Quelle: Federal Reserv of New York)

 

Dabei handelt es sich um möglicherweise um Gold, das im Rahmen des Rückführungsprogramms der Bundesbank nach Frankfurt geliefert wurde. Für die Monate Dezember 2015 bis einschließlich Februar 2016 hatte die Fed gar keine Bewegungen in ihrem Goldinventar gemeldet. Also ging auch nichts nach Deutschland. Offiziellen Angaben zufolge sind im vergangenen Jahr 210 Tonnen Gold von New York und Paris nach Frankfurt transportiert worden.

Bundesbank Gold Lager Ausland

Verteilung des Bundesbankgoldes auf die internationalen Lagerstätten (Quelle: Bundesbank)

 

Die Tabelle oben zeigt die Lagerorte der insgesamt 3.381 Tonnen deutschen Währungsgoldes per 31. Dezember 2015. Demnach befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch 1.347,39 Tonnen (Fein-)Gold in New York. Gerundete 1.402 Tonnen waren in Frankfurt gelagert.

Das erklärte Ziel laut dem Bundesbank-Lagerkonzept von 2013: Bis 2020 soll sich die Hälfte des deutschen Goldes in Tresoren hierzulande befinden. Rund 288,5 Tonnen Gold stünden somit noch vor der Überführung nach Deutschland. Der Standort Paris soll ganz aufgelöst werden. Dort befanden sich Ende 2015 noch 196 Tonnen deutsches Gold.

Mehr zu diesem Thema? Lesen Sie unseren „Fed-Report“!

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

 


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59411

Eingetragen von am 29. Jun. 2016. gespeichert unter Deutschland, Fed, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

38 Kommentare für “Bundesbank-Gold: New Yorker Fed liefert weiter nur langsam”

  1. Irgendwann wird den Eigentümern 42,22 Dollar pro Oz gezahlt.

    9+
    • @Hoschi
      Aber erst müssen die dann noch das Gold von ein paar Ländern eintreiben,
      Italien wäre so ein Kanditat.
      Die bekommen dann für das Gold tatsächlich 42 $ und das ist das Super-super-ultimo ukunda Tief.Der Boden nach Meinung von vieler Sachverständigen und Anlageberater. Das Kaufzeitpunkt von DMX123.
      Toto ist aber der Meinung,dass es noch tiefer geht,dass der Unzenpreis ins Negative rutscht, wie das Öl und die Zinsen und man dafür eine Menge bezahlen muss,will man das Zeugs loswerden.Deshalb bietet, rein altruistisch natürlich, die toto Goldfree Ass.Ltd. die Entsorgung schon jetzt zum Sonderpreis von nur 50,28 Dollar die Unze an.Also,wer entsorgen lassen will,hier sind Sie richtig.
      Sorry für die kleine Eigenwerbung,aber man muss ja auch sehen,dass an über die Runden kommt.

      9+
    • sollte Amerika einen neuen Gold geckten Dollar REV. 2.0 einführen evtl.
      Da würde Toto wohl sagen ich entsorge eure alten Dollar und auch euer altes Gold :-)

      3+
  2. Ich kaufe alles für 50 USD. Wäre doch einein win-win Geschichte.

    2+
  3. … ist wohl wieder Krötenwanderung.

    die Kröten wandern von der einen in die andere Tasche!

    1+
  4. Podiceos cristatus

    Was war denn heute mit Silber los?
    + 50 Cent
    Hat da jemand nicht aufgepasst ?

    2+
  5. Podiceps cristatus

    Podiceos cristatus
    29. Juni 2016 – 20:54

    Ihr Kommentar muss noch freigegeben werden

    Was war denn heute mit Silber los?
    + 50 Cent
    Hat da jemand nicht aufgepasst?

    2+
    • @Haubentaucher – i bin eh noch da . Lese ois mt , nur schreiben tu i selten . Verfolg eh ois mit “ Resl´s Argusaugen “ . Weiß natürlich eh jeder , welcher an gsunden Hausverstand hat , dass es sooo net weitergehen kann . Nach dem Gfühl nach , würd i auch sagen – wie @toto – dass es heuer od. anfang nächsten Jahres einen KRACHER macht . Wir wissen eh bescheid , wie der Hase läuft . Die Diskussionen hier san super , weil ma des Gfühl hat , net allein mit seinen angeblichen VT zu sein . Ob ma aber echte linke Sozialisten-Systemlinge damit erreicht , des bezweifelt i . De solln mit eanan „Sozialismus“ in Oasch gehn . Daher – wann i was schreib – isses meist nur Satire od.ähnliches . Sieht man ja auch beim toto wie Er schreibt . Wir hier kennen sich aus was er meint und unterhalten sich guuuat :-) aber ein Neueinsteiger blickt da nimma durch . Ausserdem : wer jetzt noch net in edlen Metallen drinn is , der geht auch nimma rein , glaub i .
      Guats Nächtle – Reserl

      6+
      • Force Majeure

        @Resi

        Ja, nur noch Satiriker und Zyniker kann man sein, sonst ist es nicht mehr auszuhalten. Lachend statt weinend über die Toren mit ihrem Gezappel um einen herum schafft man es noch eine Zeit lang zu überleben.

        4+
  6. Oh,man hat gerade Gold um 5 Dollar die Unze gedrückt. Kosten: Ca 5 Mrd Dollar.
    In Italien haften gerade die Steuerzahler für die privaten Banken.In den USA wird es demnächst auch so sein.

    2+
  7. Beim Silber ist was im Busch sag ich Euch!

    Normalerweise bietet Heubach EM mit die höchsten Ankaufspreise für Philharmoniker.
    Heute sehe ich Aschhoff EM ganz vorne!
    Ausserdem folgen dicht hinter Heubach EM andere Anbieter (ungewöhnlich!)
    Leute… da kommt was auf uns zu.
    Und diese EM Händler wissen etwas.
    Das denke ich. :)

    3+
  8. meinste…

    0
  9. Die Nachfrage seitens der EM Händler steigt (obwohl diese verkaufen)
    Entweder das Angebot wird knapp oder die Nachfrage steigt ständig
    oder die horten das Zeug nebenbei selber für spätere Zeiten (höhere Preise)
    Wenn,wie bei Silber zB das Zeug Kiloweise in Münzen über den Tresen geht,dann zählen kleine Beträge schon. Gold ist da schon wieder um Einiges teurer,obwohl hier die Nachfrage ebenso nicht niedrig sein dürfte.

    2+
  10. Ich hab Euch die bunte Knete aus meinem Kopf auf den Tisch gelegt.
    Was Ihr damit anfangt ist nicht mein Bier. (Trinke kein Bier)
    Einen schönen Abend ;)

    2+
  11. Wenn Du in ganz bestimmte Papiere gehst machst DU einen Gewinn von 538,617 Tausend Dollar in einer Woche ist das nicht super denn mit der Swiss Methode steht es dir in den Arsch ist nur ein FAKE behalte dein EM und dein Geld du bis
    bestens abgesichert besser Silber ist auch ein Anfang.

    2+
    • war ein Aufdringliches Vierus Mail von der CDU oder SPD kann mir sonst keine andere Partei erklären um der lebenswerten Partei alles zu nehmen um die Bevölkerung in die Sklaverei zu schicken im Sinne der CDU CSU FDP SPD und Grüne sollte man euch Jagen seid einfach schneller. Bleibt von ETFs weg wer darauf setzt bekommt nur ein Versprechen das größte Glück eines Doffen und wer es doch getan hat es sich verdient leer auszugehen und verliert alles, wie mein Vater sagte…..

      1+
      • Ein Versprechen ist des doofsten größtes glück wenn er den schaden realisiert, ist alles verloren….. Das Ist EU Politik. Oder war jetzt mal EU Politik es ist weg, wir sind ehrlich es hat ein anderer. Der ist auch Lustig,
        Dank der EU

        2+
  12. Gold ganz schwacher Verlauf…..dax trotz möglichen brexit bei bald wieder 10k. Wo bitte ist das ein Crash. Gold nur knapp über den legendären 1307$heute wieder unter 1300$wahrscheinlich. Alles fickificki

    0
    • @Warc
      Gold sofort verkaufen oder wenn man keines hat, shorten. Den Dax auf alle Fälle mit Optionsscheinen long gehen. Auch long auf Öl, unbedingt. Den Euro kann man auch problemlos auf long setzen. Also, jetzt ! Aber nicht kleckern, sondern gleich richtig klotzen. Auf gehts.
      Die Wirtschaft performt, die Zahlen sind super, Gold ist out, tot, bringt keine Zinsen und wird immer wertloser.
      Am Besten weg damit, entsorgen lassen.

      1+
      • @toto,joop,Gold ist was für Nazikommunistenterroristen. Das muß weg ! Kann man auch nicht essen !

        2+
        • Reichsbürger

          Ich hab mein ganzes Gold ver fikifikit.

          3+
          • @Seppl – i weis eh dass Du keins mehr haben tust . Dafür hast Du Dinge & Fertigkeiten welche in Krisenzeiten oft wertvoller san .
            Am Besten ma hat von überall etwas und ist breit aufgestellt .
            AUTARKIE !!!

            2+
  13. Selbst wenn etwas Gold spazieren gefahren werden würde – wem gehört es denn ?
    Dem bestzten „Deutschland“ / BRD- Treuhand bestimmt nicht !

    1+
    • @Marlie
      Was will Deutschland mit dem Giftzeugs namens Gold.
      Outsourcen, wie den Schiessbefehl auf Flüchtlinge in die Türkei.
      Das Gift soll in London bleiben.
      G&S Papiere, Wertpapiere, Bonds, das gehört nach Deutschland.
      Bloss kein archaisches, atavistisches Metall, welches die Baum- und Höhlenbewohner horteten.
      Finanzwerte, das ist das Gold der modernen, mulikulturellen und globalen Weltanschauung.
      Ich biete deshalb einen HWDZ Fond an
      (WKN: 666999), um das Zeug zu entfernen ( Hau Weg Das Zeug) und nutzbringend umzuwandeln. Zum Wohle der EZB und FED, darauf schwöre ich und meine Firma.

      1+
  14. alter schussel

    LESENSWERT:

    „OeNB: Goldreserven bleiben in London
    Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) will die in London gelagerten österreichischen Goldreserven trotz des bevorstehenden Austritts der Briten aus der EU nicht rascher bzw. komplett aus London zurückholen.

    Man halte am bisherigen Fahrplan fest, bis 2020 die Hälfte der Goldreserven in der Nationalbank und in der Münze Österreich zu lagern, so ein OeNB-Sprecher zur „Tiroler Tageszeitung“ (Mittwoch-Ausgabe).

    „30 Prozent der österreichischen Goldreserven sollen auch nach 2020 in London und 20 Prozent in der Schweiz lagern. Nach einem „Brexit“ wären beide Länder weder EU- noch Euro-Länder. Es bestehe kein Grund zu größerer Eile, die Lagerung in London sei absolut sicher. Derzeit 22 Prozent in Österreich“

    AUS:
    http://orf.at/stories/2347240/
    ——————————————————-
    https://netzpolitik.org/2016/facebook-nutzt-standort-fuer-freundesvorschlaege/

    2+
  15. Zum Gold nach Hause holen fällt mir immer nur ein Vergleich ein:

    Wenn ich einem Bekannten Geld leihe und der mir nach wiederholter Aufforderung sagt, das er es mir nur über mehrere Jahre verteilt wieder geben kann, ist der Fall doch klar.

    Er hat das Geld im Moment nicht.

    Beweisführung abgeschlossen!

    6+
  16. …gilt die von der SPD geforderte Beweisumkehrung dann auch für die FED und EZBen dieser Welt? Was machen wir dann mit dem ganzen Gold das nachweislich niemanden gehört? ;-)

    0
  17. Warum eigentlich will die Bundesbank
    BIS 2020 ( ! ) nur die Hälfte ( ! ! ! ) des Bundesbankgoldes nach Hause
    holen.

    Wäre es nicht klüger, WENIGSTENS 80 – 85% oder sogar alles
    Bundesbankgold nach Hause zu holen ?!?!
    Zumal die ursprüngliche Argumentation für die geografische Diversifizierung
    mit dem Wegfall des „kalten Krieges“ nach offizieller Lesart nicht
    mehr schlüssig ist (resp. wäre).?
    Ausserdem wird ja auf allfällig tatsächlich mögliche Goldverkäufe hingewiesen.
    Wäre es da nicht besser, das Gold aus den USA abzuziehen, da dort
    mit Sicherheit ohnehin kein „anständiger Preis für Gold“ erzielt würde ( ? ).
    Eine Verkaufsentscheidung würde ja mit Sicherheit gegen Dollar vorgenommen…

    Gruss, NOtrader

    1+
    • morningskystar

      @NOtrader
      Ich halte das alles für großes Theater, Beruhigungspille für´s Wahlfieh !
      Nimm etwas mehr Abstand ein, gehe ein paar Schritte zurück und betrachte noch einmal das Gesamtbild…
      Warum sollte man der Bundesbank eines bestzten Landes die Möglichkeit einräumen, auch nur EIN mieses % des Goldes (was mit Sicherheit nichtmal mehr physisch vorhanden ist) vom Besatzer abzuziehen !?

      0
      • @notrader: Ich denke auch, der Zug ist abgefahren (wenn es diese Option je wirklich gab). Wir bekommen das nicht mehr von den VS. Vielleicht sollten wir eine Volksabstimmung initiieren…..;-)..

        0
  18. So isset!

    0
  19. Eine Vorauszahlung der deutschen Kriegsschulden und künftiger Reparationen wegen Herbeiführung des dritten Weltkrieges durch deutsche Poltik.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Willy MH17: Was nun valide nachgewiesen zu sein scheint, sind die Art des Waffensystems (eine russische...
  • Familienvater: @ Herr Weber, generell alles richtig. Aber man sollte nie außer acht lassen, dass Gold auch mal...
  • Watchdog: @Scholli Kaum zu glauben, aber wahr: soeben hat der US-Senat Obama überstimmt und den Weg frei gemacht für...
  • cadafi: interpretation? „..mit einwöchiger Laufzeit wurde abgewickelt“ komisch?!
  • materialist: Deckt sich 100%ig mit dem You Tube Video wo einer ich glaub in Sachsen-Anhalt den Vollzieher mangels...
  • materialist: Für den Witz der Woche schlage ich hiermit Frau Yellen vor:“ FED Notenbank ist unabhängig von...
  • Thanatos: „Hilfe, meine Bank wird geschrumpft!“ Die Banken-Moritat, Teil 2: Commerzbank – bloß noch...
  • papillon: wenn´s der Hr. Fr. Merz /Vorstand BlackRock in BR(i)D und seine Lodgenbrüder schon empfiehlt , muss die K...
  • Christof777: Wer sich mit dem Inkassounternehmen „Beitragsservice“ beschäftigt, den interessiert...
  • KuntaKinte: Dieter Nuhr der verblödete Systemnuschler vom Dienst, die Pseudokritik ggü. Mario Barth seitens Michael...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter