Anzeige
|

China baut internationalen Goldhandel in Landeswährung aus

Auf den internationalen Goldmärkten dominiert der US-Dollar als Handelswährung. China will die eigene Währung voranbringen (Foto: Kenishirotie – Fotolia)

Goldhändler auf dem chinesischen Festland können ihre Geschäfte ab heute erstmals in Hongkong tätigen. China will den Goldhandel mit weiteren Ländern stärken und so die Internationalisierung des Renminbi vorantreiben.

Am heutigen Freitag ist eine neue Handelsvereinbarung zwischen China und Hongkong in Kraft getreten. Erstmals wird es Goldhändlern in der chinesischen Grenzstadt Shenzhen möglich sein, Gold an der Börse in Hongkong zu handeln. Abgerechnet wird in der chinesischen Landeswährung Renminbi (Yuan).

Bislang (seit 2015) war der bilaterale Goldhandel nur in die Gegenrichtung möglich. Sprich: Händler aus Hongkong konnten Gold auf dem chinesischen Festland handeln.

Die nun geschlossene Vereinbarung soll den grenzüberschreitenden Goldhandel beflügeln und die Internationalisierung der chinesischen Währung vorantreiben, heißt es in einem Reuters-Bericht.

Haywood Cheung, Präsident der Chinese Gold and Silver Exchange Society (CGSE) erklärt die nächsten Ziele. Auch Dubai, Myanmar und Singapur wolle man beim internationalen Goldhandel integrieren – auf Basis des Renminbi, versteht sich. Positiver Nebeneffekt für China: Es wären keine Devisen (US-Dollar) erforderlich, um sich auf diesen Auslandsmärkten Gold zu beschaffen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=69081

Eingetragen von am 3. Nov. 2017. gespeichert unter Asien, China, Gold, Handel, Marktdaten, News, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

46 Kommentare für “China baut internationalen Goldhandel in Landeswährung aus”

  1. Die Türkei erhöhte ihre Gold-Importe in 2017 auf Rekordniveau, und warum ?
    http://www.goldseiten.de/artikel/349026–Goldimporte-der-Tuerkei-2017-auf-Rekordniveau.html

    So sieht „moderner Tauschhandel“ aus: „Tausche Gold (Türkei) gegen Öl (Iran),“ wenn Sanktionen umgangen werden sollen.

  2. Freitag, da geht es mal wieder abwärts mit EM. Hatte mich schon gewundert, dass es schon längere Zeit kein effektiven Rückgang bei EM gibt.

    • @stillhalter
      Nja, ein paar Dollars hat man gegen 17:00 Uhr runtergedrückt.
      Hat der Comex ein paar Millionen gekostet. Ob es das wieder wert war?
      Offenbar, wenn man nicht weiss, wohin mit dem gedruckten Fiatmoney.
      Die Chinesen dankens und ich bald auch. Denn, dieses Jahr stocke ich 5 Kg auf.Dann ist sowieso Schluss mit EM Käufen meinerseits.
      Es kommt jetzt darauf an, wieviel man mir subventioniert.

      • @ Taipan
        Grüß Dich…Du möchtest 5 kg heuer noch kaufen ??? Das würde ich nicht warne sogar davor !!! Wir sehen tiefer Tiefs und Ziele.
        Ganz lieben Gruß noch aus Wien

        • @ukunda
          Ebenso, schönen Gruss nach Wien.
          Aber die Tiefs sind mir letztlich egal.
          Schauen Sie, wenn jemand ein Iphone X haben will, dann wartet er auch nicht, bis das Teil nur noch die Hälfte kostet.
          Ich habe das Kapital jetzt übrig, Investments interessieren mich nicht und
          Gold ist etwas für die Ewigkeit.
          Denn der Mensch kann es zwar schürfen, aber nicht erschaffen.
          Alle sogenannten Investments erschafft der Mensch, ruiniert damit die Umwelt, betoniert den Planeten zu und verseucht die Meere und die Luft.
          Ich brauche kein Apple, kein Coca oder Nestle und Caterpillar schon gar nicht. Ich will das nicht unterstützen und den verrückten Musk mit seinem Tesla schon gar nicht.Und der Finanzkapitalismus, besonders der der Herren von der Wallstreet mit den albernen Käppi und den komischen Namen kann mir gestohlen bleiben.
          Ich will mit Gold nichts verdienen, ich will aber auch, dass gewisse Herren von mir nichts bekommen.
          Ich habe ein Ziel und das sind 50 Kg des Metalls und da fehlen eben noch 5 Kg und die sind dieses Jahr noch dran, egal, ob wir vielleicht im nächsten Jahr oder im übernächsten oder in 10 Jahren ganz bestimmt, neue Tiefs sehen könnten.
          Vielleicht sogar zusammen mit dem DOW, welchen manche ein Tief von 1.000 Punkten voraussagen.Aber auch das wäre mir egal.
          Ein schönes Wochenende und ein frohes Warten auf Überraschungen.

          • Systemverweigerer

            @Taipan, richtig so. Aktien,Immos sind sowieso schon in der Blasenbildung. Das Grundstück worauf ich mein schuldenfreies Haus gebaut habe , hat sich in den letzten 5 Jahren im Preis mehr als verfünffacht, obwohl sich die Konstistenz des Lehmboden’s nicht verändert hat. Aktien sind mir zu teuer, außerdem muss ich in Ösiland den Gewinn mit 27,5% versteuern. Anleihen bringen nichts. Bitcoin verstehe ich nicht. Also kauf ich seit vielen Jahren mit dem nicht verkonsumierten Ersparten regelmäßig Edelmetall. In 9 Jahren gehe ich , sofern ich Gesund bleibe in Alterspension. Sollte ich mit meiner Pension nicht auskommen (wovon ich ausgehe) , werde ich jedes Monat 2-3 Unzen steuerfrei verkaufen. Sollte dann Gold und Silber noch etwa die Kaufkraft wie bisher haben, sind ca. 25 Jahre gutes Leben in der Pension gesichert. Und wenn ich früher abtrete, hat meine Tochter noch was davon, ohne das der Fiskus oder sonst wer etwas davon erfährt.

            • systemverweigerer

              Sorry, die letzten 5 Jahre stimmt nicht. Habe mich verschrieben. Der Preis hat sich seit 1996 mehr als verfünffacht

            • @systemvereeigerer
              Gratulation. Da haben Sie mehr als 20 Kg Gold.
              So sollte es auch sein, für den Fall der Fälle.
              Und wenn das System kracht, wären Sie mehrfacher Miliardär.
              Obwohl, man weiss nicht, welche Währung es dann gibt. In den Euros oder Dollars aber allemal.Nur, was man dann für 1 Million Dollars bekommt, steht auch in den Sternen. Wahrscheinlich aber kein Häuschen mit Grund und Boden mehr.
              Sie können beruhigt leben, nichts und niemand kann Ihnen was anhaben. Sie müssen nur gesund bleiben.

              • Ich meinte noch, es wird in 9 Jahren wahrscheinlich auch reichen, jeden Monat eine Viertel Unze zu verkaufen, um gut zu leben.

              • Systemverweigerer

                @taipan, nein habe ich nicht. Derzeit ca. die Hälfte von dem dass Sie angenommen haben. Aber ich hab ja noch 9 Jahre Zeit, den Bestan weiter auszubauen.

  3. Freitag Abend, hach herrlich … :)

  4. Was da seit geraumer Zeit mit Gold und Silber passiert, sind die gleichen Muster wie im Jahre 2007 vor der Krise. Die Menschheit wird in alles gelockt, seien es Bitcoins, Aktien oder Immobilien, nur Edelmetalle sind tabu, da hier keine wirkliche Kontrolle möglich ist und nichts hassen die Banker mehr als die Kontrolle zu verlieren.
    Wer auch immer noch denkt, Bitcoins seien anonym wird eines Tages eines besseren belehrt. Die Regierung wird keine Probleme haben den Kryptowahn zu beenden, alles zu seiner Zeit.
    Wir sind am Aktienmarkt definitiv in einer Euphoriephase. Indikatoren sind heiß gelaufen, wir haben Retracements im DAX erreicht, die seinesgleichen suchen.

    Ich rechne noch mit einer panischen Verkaufswelle der Banker beim Papiergold, ähnlich wie beim beginn der Krise 2007, die Chinesen und Russen werden noch ein letztes mal die Gelegenheit haben ihre Schätze einzusammeln, ich denke der kleine Privatanleger wird mit erheblich langen Lieferzeiten rechnen müssen…den der wird als letztes bedient.
    Die Aktienmärkte werden kontinuierlich hochgekauft. Die Institutionen und Hedgefonds wissen auch nicht wohin mit den wertlosen Scheinen, sei es der Euro oder Dollar. Es wird wohl gehofft, das die Aktien einigermaßen die nächste Katastrophe überleben, den der Dollar wird es nicht. Daher können die Märkte noch ein wenig wachsen.
    Viel Zeit bleibt uns wohl nicht mehr.

    Mein Senf zu den aktuellen Ereignissen.
    Schönes Wochenende!

    • @Goldnugget

      anonyme Bitcoins werden u.a. per iphone gehandelt. Das ist jenes Telefon dessen fest eingebauter Akku nicht herausgenommen werden kann damit die Datenverbindung auch im „ausgeschalteten“ Zustand steht.

      • @christoff
        Ind der Bitcoin steht jetzt bei 7300 Dollar. Geht jeden Tag um 500 Dollar nach oben. Jetzt steigt meine Putzfrau ein. Hat gekündigt, sie brauche nun nicht mehr arbeiten, der Bitcoin richtet es.

      • Es ist eigentlich traurig was da im kryptomarkt zurzeit abläuft. Die konservative österreichische Schule für Anleger war ja zur Anfangszeit der Blockchain, sehr angetan von Bitcoins, gerade wegen der begrenzten Stückzahl. Ich weiß nicht was die „klassischen“ Investoren der alten Schule derzeit von den Bitcoins halten.

        Ich habe mich in das Thema Blockchain und Kryptos hineingelesen, habe 5 oder 6 Bücher darüber in meinem Bücherschrank.
        Meine Gründe warum Bitcoins auf Null fallen werden:

        Sinn und Zweck der Bitcoins war eigentlich ein alternatives Bezahlsystem. Ich kenne bisher keinen persönlich der mit Bitcoins bezahlt hat. Jeder hält Bitcoins mit der Hoffnung auf weitere Anstiege. Der HAUPTGRUND der Coins wird NICHT angewendet.

        Fast täglich erscheinen neue Coins. Wir sind bereits bei über 1200 angekommen. Wozu so viele? Wirklich zum bezahlen? Es ist offensichtlich das die „Erfinder“ neuer Coins am Anfang eines Schneeballsystems sitzen und die Käufer nur brauchen um ihr eigenes Vermögen steigen zu lassen. Weltweit gibt es 160 „echte“ Währungen. Innerhalb eines Jahres aber, wie bereits geschrieben, 1200 Kryptocoins. Wer erinnert sich noch an den neuen Markt im Jahre 1999 wo täglich neue Internetfirmen aufgemacht wurden? Man kann vor den parallelen nicht die Augen verschließen.

        Wenn jeder IT-Nerd eigene Coins erschaffen kann, welchen Wert haben die Coins dann tatsächlich? Für einen IT-Typen ist es fast so einfach neue Coins zu erfinden wie für die Bank das drucken von Fiat-Geld.

        Bitcoin sind bereits inflationiert, siehe Bitcoin Cash und das ominöse Bitcoin Gold, welches mit Gold absolut nichts zu tun hat. Die Inflation wird weiter gehen, da bin ich mir sicher. Keiner braucht mir was von begrenzter Anzahl zu erzählen.

        Sollte es von heute auf morgen keine Bitcoins geben, wird die Welt exakt so weiterlaufen wie bisher. Bitcoins sind schlicht und ergreifend nicht relevant für die Welt.

        Für mich persönlich sind Bitcoins eine Jugend-Zockerei. Viele Coinhalter sind relativ jung und in der Nerd-Szene zu finden. Die meisten haben das platzen von Spekulationsblasen noch nicht erlebt. Der Markt ist voll von Naivlingen.

        Ich gebe zu, vielleicht irre ich mich. Die Zeit wird’s zeigen.
        Und Sorry für den langen Text…war nicht beabsichtigt.

        • @goldnugget
          Und das ganze hat fatale Ähnlichkeit mit der dot com Blase.
          Die abgebliche Begrenzung auf etwa 21 mio coins wird durch das Protokoll
          angeblich gewährleistet.Dies hat man einfach festgelegt.
          https://www.google.de/amp/s/bitcoinblog.de/2011/08/31/waehrung-limitierter-auflage-mengenbegrenzung-bitcoins/amp/
          Und genau das lässt sich auch ändern.Da niemand so genau wissen will, wer dahinter steckt, wird sich auch keiner beschweren können.
          Bei wem denn auch ? Bei den Blockchains etwa ?
          Ich meine, die Idee einer begrenzten Geldmenge ist nicht schlecht, nur darf und kann diese nicht der Mensch begrenzen, sondern ein göttliches Wesen.
          Derjenige, welcher Gold erschaffen hat, beispielsweise.
          Aber das will man ja abschaffen.
          Fazit: wozu einen begrenzten Bitcoin erfinden, wenn es schon seit 5000 Jahren das begrenzte Gold gibt. Und eine geringe Vermehrung durch mining gibt es bei Gold auch schon seit 5000 Jahren.
          Da brauchen keine Firmencomputer sinnlos nächtelang laufen und Strom fressen mit den teuren Grafikkarten drinnen.
          So wird man dem Bitcoin noch viel leichter ans Leder gehen können.

          • @Taipan,
            guter Ansatz mit dem Energiefressen. Ich habe irgendwo gelesen, dass jede Bitcoin Transaktion aktuell mit ca. 25 Euro an Energie verbraucht wird. Das wird keine Zukunft haben, da Energie ein knappes Gut ist. Von daher könnte u.a. ein Verbot ausgesprochen werden, da der Verbrauch von Resourcen zu groß ist. Zur Geld-/Vermögensanlage taugt der Bitcoin nicht, allenfalls zum spielen.

  5. Die müssen alle wahnsinnig sein, jetzt Gold zu kaufen und nicht auf das harry dent Tief von 30 Dollar zu warten und den Abverkauf von Gold bei den Banken.
    Die Chinesen sind verrückt.
    So wird es sein.Die schmeissen ihre wertvollen Dollars gegen das wertlose Zeug raus.

  6. Incamas SRL- Asuncion / Paraguay

    Das Gold geht dahin wo Wohlstand entsteht ! Da wirds aber dunkel für den Westen !

  7. Der Zerfall der EU als „plausibles Szenario“ in den nächsten 20 Jahren. Wer lebt denn da seine dystopischen Neigungen aus? Der Kopp-Verlag etwa? Nein, weit gefehlt – die BUNDESWEHR in ihrer „Strategischen Vorausschau 2040“, die vom Verteidigungsministerium verabschiedet wurde und seitdem unter Verschluss gehalten wird.

    6 Szenarien, die allesamt als „plausibel“ gekennzeichnet sind, werden durchgespielt: Der Zerfall der EU geht da mit dem Ende der Globalisierung einher. Zunehmende Chaotisierung und Destabilisierung prägen die Verhältnisse (die offenbar zu tanzen begonnen haben…;-). Mehrere vormals östliche EU-Staaten orientieren sich gen Osten. Der „Staatskapitalismus“ Russlands als Heilsversprechen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-studie-haelt-zerfall-der-europaeischen-union-fuer-denkbar-a-1176367.html

    Starker Tobak. Von der STARKEN TRUPPE.

    • @thanatos
      Der vormalige Völkerbund samt der damaligen Einheitswährung ( Lateinische Münzunion) hat nicht gehalten und es wird wieder so kommen.
      Ein bisschen Krieg und etwas Wirtschaftschaos und die EU ist zu Ende.
      Es war dann eben ein schöner Traum, geträumt von Naivlingen und Ahnungslosen.In der Theorie. Doch bald kommt die harte Praxis.

    • @Thanatos

      Gewollte Staatsverwahrlosung als höchste Stufe politischer Willkür

      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gewollte-staatsverwahrlosung-als-hoechste-stufe-politischer-willkuer-a2256748.html

      Die alten Warschauer-Pakt Staaten erinnern sich der einstigen Waffenbrüderschaft und streben sicher nicht nach dem russischen Vorbild des Staatskapitalismus. Es sind andere Kräfte, die dies bewirken und sie sind offensichtlich.

      Eine freie offene Gesellschaft, wie sie in Europa bereits (immerhin) erreicht wurde, wird systematisch und in einer Rasanz zerstört, das der Atem stockt

      • Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden

        Herr Goldreporter, mach mal einen Punkt. Am Ende des obigen Satzes.
        Dieses von mir beschriebene System der Fäulnis und Korruption herrscht hier überall. Bei Landes- und Bundesbehörden. Der Rest Welt hat geradezu Wahnvorstellungen, wie korrekt es in unserem Land angeblich korrekt zugeht. Vielleicht trifft auch zu, was Konfuzius sagte. Unter der Laterne ist der Schatten am stärksten. Will sagen, die Ratten findet man am Fuß des Leuchtturms. Die Erfahrung übrigens, daß in Deutschland derjenige eine abartige Drecksau ist, der auf Fäulniszustände hinweist und nicht der, der sie verursacht hat, habe ich bei der Bundespolizei auch schon gemacht.

        Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden.

        • @Translator: Korrektheit ist in Deutschland relativ,letztens bekam ein Auto auf unserer Strasse ein Strafticket an die Scheibe weil die Stoßstange die weisse Markierung auf der strasse um knapp 10 cm überragte.Wenn dagegen ein vollbärtiger Allah u Akbar Freund mit Messer in der Tasche ohne Papiere an der Grenze steht da drückt man gern ein Auge zu..

          • @Materialist
            Ebenso großzügig ist die Staatsmacht bei eingewanderten Darwin’schen Bindegliedern und deren männlichen Nachkommen, wenn diese Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste bei Einsätzen bedrohen, behindern und körperlich angreifen.
            Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie ein Uni-Dozent uns Studenten vor den 2 Semestern Auslandsstudium in Moskau 1990/91 prophylaktisch durch die Mangel gedreht hat, daß wir uns da gefälligst benehmen sollen wie Menschen. Ach ja, und einen HIV-Test mußte ich auch machen, das ist seit 1987 für Ausländer, die nach Rußland wollen, Pflicht.

    • @Thanatos Ist das die STARKE TRUPPE die 2 Transportflugzeuge braucht um wenigstens mit einem in der Karibik anzukommen.?

  8. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/09/14/us-regierung-droht-china-mit-ausschluss-aus-globalem-dollar-system/
    Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf. Ist ein Prinzip des Kung-Fu.
    Woher soll der Homo imbezilus americanensis so etwas wissen?

    • Boa-Constrictor

      @0177translator

      Die Chinesen werden sich krank lachen (Zwerchfell-Reizung); haben sie doch schon (in kluger Voraussicht) 2015 ein eigenes „SWIFT“-Zahlungssystem getestet und implementiert.
      http://fintechnews.ch/moneytransfer/cips-china/1349/

      Und die Abkehr vom US-Dollar ist mittlerweile mit dem Begriff „De-Dollarisierung“ so weit fortgeschritten, daß die USA die vielen Schreiner nicht hören, die mit kräftigen Hammerschlägen den US-Dollar im Billig-Sarg der Geschichte beerdigen.
      Mr. „Eunuchin“ sollte sich mal informieren, aus welchem Land die USA 80% ihrer Waren importieren.
      Ich vermute, daß Henry Kissinger sich bei Mr. „Eunuchin“ ausgeweint hat, weil China seine Öl-Rechnungen nur noch in Yuan bezahlt, und nicht mit Petro-Dollar.

      • @Boa Constrictor
        Das ist auch ein Prinzip des Kung Fu. Wenn Dir so ein dumpfbackiger 300-Pfund-Gorilla wie eine Dampflok entgegenkommt, stellst Du dich dem nicht frontal in den Weg, sondern weichst erst geschickt aus oder biegst Dich wie eine Gerte, gibst dem Affen sozusagen Recht, und wenn er Dich nicht frontal geplättet hat und abgeglitten ist, gehst Du rein und ran wie Blücher und verstärkst seine ungestüme Bewegung noch, so daß sie fatal für ihn endet. Hoffentlich steckt den Amis keiner wie blöd sie sind. Konfuzius sagt: „Kenne deinen Feind.“ Und: „Nutze die Schwächen deines Gegners.“
        Hab ja selber mal WT Kung Fu gemacht, deswegen bewundere ich auch Putin.

        • @0177translator
          Auf diese Weise bekommt man auch einen Stier Bullen klein.
          Einfach den Nasenring packen.
          Ich habe gesehen, wie Taucher einen 4 Meter Hai ruhig stellten.
          Der packte den Hai an der Nase, stellte ihn senkrecht und der verfiel in Trance. Völlig ruhig, das niedliche Tierchen.
          Man muss eben nur wissen, wo und wie.
          Wie stellt man eine tobende Frau ruhig ?
          Richtig, mit einer Goldkette oder ein paar Ohrringen aus Gold.
          Denn das Zeug hat eine beruhigende Wirkung.

  9. https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/11/03/aufstand-bei-us-demokraten-hillary-clinton-hat-vorwahl-manipuliert/?ls=ap
    Leute, das hier ist auch nicht schlecht. Das elfte Gebot lautet wie? Du sollst dich nicht erwischen lassen.

    • @0177translator
      Das kommt davon, wenn man vom Teufel Geschenke annimmt.
      Das Swift ist ein US Geschenk an die Bankenwelt.
      Und Leute wie Mnuchin sind schlau. Erst locken sie dich und dann erpressen sie dich.
      Demnächst schalten die USA allen nicht Parierern noch das GPS ab.

      • Klapperschlange

        @Taipan/ 0177transe

        Wenn „SWIFT“ nicht hilft, dann hilft nur noch „Admiral SWIFT“.

        https://www.welt.de/politik/ausland/article167103652/Ich-wuerde-auf-Trumps-Befehl-einen-Atomangriff-starten.html

        All diese Reaktionen zeigen deutlich, wie nervös die USA geworden sind, weil sie es ERSTMALS mit einem (oder gleich 2 ?) Gegnern zu tun haben, bei denen der sogenannte „Over.kill“ keine Rolle mehr spielt.

        https://www.activistpost.com/2017/04/russia-china-preparing-alternative-banking-architecture.html

        Mr. „Mnuchin“: ab nach Fort Knox, nochmal die ca. 640.000 Wolfram-Barren zählen, bevor sich die Chinesen gereizt und verärgert entschließen, der staunenden Welt ihre „echten“ Goldreserven mitzuteilen…

        • Klapperschlange

          @0177translator

          „Our high skilled personnel is happy to assist you“!

          Wie war das noch einmal?
          – Steuerbord = links,
          – Backbord = rechts,
          oder so ähnlich?

          • Umgekehrt
            Backbord ist links.

            • Klapperschlange

              @Taipan

              Mit dem blau hinterlegten Link „oder so ähnlich“ wollte ich doch gerade auf die Misere bei der US-Navy hinweisen, daß „mangelnde Ausbildung“ zur Kollision von 2 US-Fregatten mit anderen Handelsschiffen geführt hat.
              Daß „Steuerbord“ rechts ist, wissen mittlerweile sogar viele Bayern, die nach Kiel zur Marine eingezogen werden.
              (Und die Hamburger nach Bad Reichenhall, zu den Gebirgsjägern, damit sie „Hü und Hott“ unterscheiden können, wenn die Gebirgs-Mulis in den Bergen unterwegs sind).
              Nix für ‚ungut‘.

              • @klapperschlange
                Aha,“tschuldigung.
                Der link erschien bei mir irgendwie nicht.
                Nun, ja die KVR ( Kollisions Verhütungs Regeln) sollten eigentlich jedem bekannt sein, welcher zur See fährt..
                Ich kann mir das nur so erklären, dass das digital Radar gesponnen hat.Aus solchen Schiffen gibt es kein Steuerrad mehr, nur noch Tastatur und Joysticks.
                Rausgucken tun die auch nicht mehr, das spielt sich alles unter Deck ab.Fenster wären zu gefährlich.Ich glaube nicht, dass darauf welche sind.
                So guckt jeder nur auf seine Monitore, bis es eben kracht.

        • @Klapperschlange
          Obwohl die Swift Zentrale in Belgien sitzt, nimmt die US Regierung darauf Einfluss. Der CIA und der NSA hackt regelmässig den Swift Verkehr.
          Und Europa, speziell Belgien, toleriert das.
          Die USA warnt explicit Banken und Firmen Geschäfte mit Nordkorea über chinesische Banken abzuwickeln.Übrigens auch russische.Selbst allerdings is man nicht so kleinlich und kauft Raketenmotoren direkt vom Erzfeind Russland. Nur die anderen dürfen das nicht.
          Wie im Sonderzug nach Bankow: Nur der kleine Udo, der darf das nicht…..

    • @Watchdog

      Der Partner der westlichen Welt kann darauf vertrauen, dass sich diese nicht einmischen wird. Die Bundespolizei wohnt doch seit Jahrzehnten den religiösen Mordritualen, Steinigungen, Folterungen und sonstigen Verbrechen an der Menschlichkeit dort bei. Man braucht immer noch: Öl. Das gibt alles vor. Darüber hinaus kann man, die anscheinend nur für die westliche Welt geschaffenen Menschenrechte, völlig verraten. Ja, schützt nur den New York Marathon. Wer explodieren wird, wird dies auch mit allen Sicherheitsmaßnahmen tun, denn es gibt ja gar keine 100% Sicherheit, wie uns neuerdings immer öfter vorgeschwafelt wird.

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Thanatos Ein gesunder Laubwald in den Gefilden von Germaniens Gauen erzeugt im Herbst 4 Dezitonnen...
  • Thanatos: @translator Schau Dir dazu das mal an: Da unterhalten sich Forenteilnehmer über Düngerzwangsbewirtschaftung...
  • CoinCoin: Simpel erklärt – Anfang 2017 ein paar tausend Euro in Ethereum investieren und das geht sich ohne...
  • 0177translator: @Klapperschlange https://www.gmx.net/magazine/g esundheit/nordkoreanischer-...
  • Klapperschlange: @Taipan Normalerweise zieht ein solcher Zusammenstoß zweier Fluggeräte im entfernten...
  • HD: Ich hab da einen Vorschlag für die EZB. Einfach weniger Geld aus dem Nichts schaffen, dann klappts auch mit dem...
  • Taipan: @Klapperschlange Eine Cessna 152 ist ein Schulflugzeug. Ein Gartenstuhl mit Motor. 115 PS, 2 Sitze. Damit...
  • Watchdog: Noch sind es nur Gerüchte und Spekulationen, aber… https://www.silverdoctors.c...
  • Bauernbua: Immer mehr Firmen in den USA verschulden sich um eine Dividende bezahlen zu können. Der Anfang vom Crash?...
  • materialist: @Christoff 777 Im Grunde ist es auch egal welches Stück im Marionettentheater gerade gegeben wird.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren