Anzeige
|

China hat seine Goldreserven angeblich auf 2.710 Tonnen erhöht

Nach bislang noch offiziell unbestätigten Informationen hat die chinesische Zentralbank einen Anstieg ihrer Goldreserven um 157 Prozent gemeldet.

Spekulationen über eine Anstieg der Goldreserven Chinas gibt es seit vielen Jahren. Die People’s Bank of China hatte zuletzt 2009 ihre offiziellen Goldbestände auf 1.054,1 Tonnen aktualisiert. Zuvor waren sie sieben Jahre lang mit 600 Tonnen angegeben worden. Dass China kontinuierlich Gold bunkert, um die umfangreichen Währungsreserven zu diversifizieren, steht außer Frage. Man war bislang nur gespannt, wie viel es sein würde, wenn ein neuer Bestand gemeldet würde.

Goldreserven China

Entwicklung der offiziellen Goldreserven Chinas seit 1948 (Quelle: World Gold Council)

Wie einige internationale Nachrichtenseiten nun berichten (darunter International Business Times), haben sich die chinesischen Goldreserven nun angeblich auf 2.710 Tonnen erhöht. Alleine im vergangenen Jahr sollen 622 Tonnen hinzugekommen sein.

Die Medien berufen sich auf neueste Daten des Internationalen Währungsfonds. Gegenüber den aktuell ausgewiesenen Beständen entspräche dies einer Steigerung um 157 Prozent. Gleichzeitig würde dies bedeuten, dass China hinter den USA und Deutschland platz drei der weltweiten Rangliste unter den größten nationalen Goldbesitzern einnehmen würde.

In der vergangenen Woche wurde in zahlreichen Nachrichtenartikeln allerdings auch ein amerikanischer Börsenbriefautor mit einer Schätzung der Bestandserhöhung in gleicher Höhe zitiert. Es gilt also in jedem Fall abzuwarten, ob eine offizielle Bestätigung der Meldung folgt oder ob sich die Information doch noch als Ente herausstellt.

Eines hat die chinesische Zentralbank vergangenen Woche offiziell bekanntgegeben: Ihre Fremdwährungsreserven sind per Ende 2013 auf 3,82 Billionen US-Dollar angestiegen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38896

Eingetragen von am 20. Jan. 2014. gespeichert unter China, Gold, Marktdaten, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

34 Kommentare für “China hat seine Goldreserven angeblich auf 2.710 Tonnen erhöht”

  1. Lächerlich….. Fake Nachrichten für`s tumbe Volk…..
    China hat locker über 20K Tonnen Gold

    0
  2. China braucht mindestens 10.000 Tonnen.Mal sehen, ob die 400 Oz Barren der restlichen Welt dazu reichen.Gibt es denn jetzt schon 2 Preise für Gold:Den auf dem Papier für die Zocker und den für das Metall für die Anleger.Die Schere wird weiter klaffen.

    0
  3. Nach „offiziellen“ chinesischen Angaben produzieren sie selbst ja schon 600 Tonnen pro Jahr. Wenn man das auf die letzten vier Jahre zurückrechnet, dann ergeben sich allein dadurch schon ganz andere Größenordnungen.

    0
  4. Und heute wird auf Lügen-n-tv kolportiert, dass die deutschen Goldbestände in USA und GB definitiv NICHT aufgelöst werden.
    Die paar Tonnen, die aus Frankreich kommen, machen den Kohl dann auch nicht mehr fett.

    0
  5. Mir doch egal wieviel Gold unsere sogenannte Bundesbank noch irgendwoher noch zu bekommen hat. Ich ahbe mir mein eigenes gekauft !!!

    0
  6. Daniel Wichtig

    Dieser Artikel enthält einen semantischen Fehler. Deutschland ist nicht auf Rang drei der Goldbesitzer. Richtig müßte es G o l d e i g e n t ü m e r heißen.
    Das deutsche Gold besitzen Andere, wir besitzen nur einen Bruchteil.

    0
  7. bei 1000 USD /Unze schlagen die richtig zu. Die warten nur drauf! Es macht bald gewaltig boom nach unten…

    0
  8. Ja, bitte den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum beachten. Besitzen kann ich viel z.b. Eine gemietete Wohnung, ein geleastes Auto…schuldenfreies Eigentum ist was anderes :)

    0
    • @Hit.
      Im Prinzip haben Sie recht.Ich definiere es aber umgekehrt.letztlich ist es aber egal und nur eine Definitionsfrage.
      Ich definiere Eigentum als das, was im Vertrag steht.Ich bin ZB Eigentümer des Sparbuches,Kontos,der Immobilie.
      Besitzen tut aber nur der der „drauf sitzt“ es also in Unmittelbaren Zugriff hat.Das ist meist die Bank.
      Also Sie können der Eigentümer des Colt Phyton 357 Magnum sein,Ihn also gekauft haben und im Waffenbuch eingetragen haben,aber wenn ich ihn besitze,also in meiner Tasche trage,weil Sie ihn mir zur Aufbewahrung anvertraut haben,nützt Ihnen das im Streitfalle wenig.
      entschuldigen Sie,aber das lag mir am Herzen.

      0
  9. China hat vielleicht tonnenweise Gold, aber, genau wie wir im Westen, eben auch viele Probleme.

    Plus von 7,7 Prozent
    Schwächstes Wachstum in China seit 1999
    Die Zeit der zweistelligen Wachstumsraten in China ist endgültig vorbei. Die Konjunktur im Reich der Mitte hat sich im vergangenen Jahr weiter abgekühlt. Die Wirtschaft wuchs so langsam wie zuletzt Ende der 90er Jahre.
     
    … Die Flaute in der Euro-Zone und die abflachende Wachstumsdynamik in den Schwellenländern drückten die Nachfrage nach Waren aus China. Dagegen brummte der Immobilienmarkt, die Bauinvestitionen zogen um fast ein Fünftel an. Auch die Binnenkonjunktur zog kräftig an. Der Einzelhandelsumsatz erhöhte sich um über 13 Prozent. …
     
    … „Die Zeit des ‚Wachstumswunders China‘ ist vorbei“, meinte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VPP Bank. Künftig würden selbst Zuwachsraten von 7,7 Prozent nur noch schwer zu erreichen sein. …
     
    … „Wir bewegen uns jetzt in einer kritischen Phase der Entwicklung und Transformation“, teilte das Statistikamt in Peking mit. Die Regierung strebt strukturelle Reformen an, um den Binnenkonsum zu stärken und um unabhängiger von ausländischen Exporten zu werden. …

    http://boerse.ard.de/anlagestrategie/konjunktur/schwaechstes-wachstum-in-china-seit-ende-der-neunziger-jahre100.html

    Höre ich Immoblase? Schwächelt etwa die Weltwirtschaft? Und wenn ja, weshalb steigen dann die Aktienkurse in den Himmel? Was, wenn der chinesische Binnenmarkt nicht ausreicht, um die dortige Wirtschaft wie gewünscht am Laufen zu halten? Was bedeutet das für den Westen (EU, USA)?

    Na, dann wollen wir doch mal sehen, was den Chinesen all ihr Gold bringen wird, wenn es sowohl dort als auch global wirtschaftlich weiter bergab gehen sollte.

    Grüße
    AE-35

    0
    • @AE-35
      Glauben Sie nicht,dass die Chinesen total blöd sind, weil sie Gold kaufen.Die denken sich was dabei und zwar milliardenfach.Wenn Chinas Wirtschaft landet,gibt es hier einen Knall,den hören Sie bis Bottrop.Dann kann in der Tat der Euro auseinanderfliegen, der Dollar hinterdrein und der Yuan ? Wer will dann Yuan statt Dollars,Euros oder Yen ? Vielleicht, wenn der Yuan 80% goldgedeckt ist.Die Cinesen hatten Papierwährungen,da hausten wir noch auf den Bäumen.Und sie kehrten gezwungenermaßen noch jedesmal zum Gold zurück.Warum wohl ? Weil eine nicht goldgedeckte Währung früher oder später zur Überschuldung und Hyperinflation führt.Immer,ohne Ausnahme.
      Dies ist mittlerweile ein Naturgesetz geworden.

      0
      • @AE-35/anaconda.Ich sehe das so,Probleme haben alle,die Chinesen vielleicht sogar an Masse mehr,sind aber genügsamer und widerstandsfähiger als die meisten Westler.Mein Schwiegervater aus Magrebhia erzählte mir damals eine Anekdote aus seiner Stadt Teza.Ein Mann hatte drei Söhne ,der Älteste(sehr Fleißiger) sollte die Oliven-Orangen-Bäume, und das Gebäude erben(Land ist immer in Königshand),der Jüngste(als Einziger der zur Schule ging) sollte nach Fes zum studieren.Beide waren sehr wichtig für die Familie und den Status,der Mittlere(Spieler und Weiberheld) wurde durchgezogen,bekam eine ETW und monatlich eine finanzielle Zuwendung,er brauchte nicht viel zutun.Außer einer der beiden Anderen kam mit der Polizei ins Gehege(Kiff/Kat,etc)dann mußte der Tunichtgut ins Gefängniss (Der Richter sagte:“Abdelkader ,einer muß ins Gefängniss,es muß ja nicht der Verurteilte sein,auch nicht für 6 Mon. ,es werden nur 2oder 3 Mon. aber einer muß ins Gefängniss“!)So ist das auch mit Gold(Kapital) und Wissen und Boden und Leistung,diejenigen die sowas besitzen müssen nicht so tief in die Krise rutschen wie die Taugenichtse!Der Chinese ist sicher kein Tunichtgut!Hoffe ihr habt was zum Schmunzeln!

        0
      • Hallo anaconda,

        Mit allem Respekt, aber Ihr geradezu manischer wie schlichter Glaube an das Gold nimmt schon langsam religiöse Züge an, finden Sie nicht?

        Ich habe es schon ein paar mal hier geschrieben, Gold ist heute ein nettes Spekulationsobjekt innerhalb eines total kaputten Wertesystems. Darüber hinaus dient es den Staaten (nicht dem Volk, sondern den Eliten) zur Rechtfertigung ihres Anspruchs darauf, dann ein neues Geld zu schöpfen, wenn das Alte seine Umverteilungskapazität aufgebraucht hat.

        Alles was wirklich zählt, ist aber nicht Gold, sondern Wissen (samt der seiner praktischen Anwendung) und die Kontrolle über die Realwerte (Rechtfertigung zur „grenzenlosen“ Geldvermehrung und somit ebenso „grenzenloser“ Umverteilung zu eigenen Gunsten).

        Gold ist also bestenfalls Ausdruck eines Reichtums, der auf dem Vorsprung von Wissen und Kontrolle basiert, nicht aber dessen Ursache. Und weder Gold noch Geld werden jemals ein friedliches Miteinander ermöglichen, sondern genau dieses verhindern.

        Ob Sie das wohl jemals verstehen wollen?

        Grüße
        AE-35

        0
        • Hallo AE 35,

          Ihre Meinung in allen EHREN!

          Ich vermute ernstahft sie haben weder die Geschichte noch die
          heutigen Vorgaenge „im Ansatz verstanden“!
          Bitte erst die komplette „Geschichte kennen“ bevor man jemanden
          „diskreminirt““
          Danke!

          Herzliche Gruesse an Ihr Bewusstsein!

          Peter

          0
        • @AE-35
          Doch ich verstehe das.Auch ich bin überzeugt,dass man Gold nicht wirklich brauchen würde,vorausgesetzt die Obrigkeit (Regierungen und Notenbanken) wären klug und weise und würden über eine fast göttliche Voraussicht verfügen. Doch bis es soweit ist,rate ich allen,auf Gold zu setzen.

          0
          • Hallo und eine gute Nacht,

            Anaconda,

            welchen „Wert.“ oder Werthhaltigikeigtk“
            betraegt diese dann denn?
            Ich FRAGE mich ERNSTHAFT, worueber
            wir uns hier noch eigentlich Unterhalten –
            konkret AUSTAUSCHEN!

            Danke Ihnen !

            Gute Nacht

            Peter

            0
          • ladygaga_berlin

            @anaconda: „Doch bis es soweit ist,rate ich allen,auf Gold zu setzen.“

            Korrekt! Und die Zeit, die die Notenbanken teuer erkaufen, noch zu geniessen.

            Wenn der IWF (!) uns schon mal auf Chinas Goldhunger hinweist, dürfen wir in der Tat, zusammen mit all den anderen Meldungen der „letzten“ Wochen davon ausgehen, dass am physischen Goldmarkt Land unter herrscht; zumal China auch direkt bei den Minen kauft; das sieht man an der Kursentwicklung der Aktien.

            Wen´s interessiert, kann sich mit der Goldpreismanipulation nochmal auseinander setzen:

            http://www.paulcraigroberts.org/2014/01/17/hows-whys-gold-price-manipulation/

            0
        • @ AE-35
          Etwas zum Thema Glaube an Gold !
          Ein Glaube beruht immer auf ein nicht wissen. Wenn ich etwas nicht weiß dann muß ich es halt glauben. Der Glaube ersetzt also das eigene schaun. Ihr Vergleich mit den Religionen ist richtig. Religiös ist jemand der etwas nachspricht das ein andere ihm gesagt hat und es glaubt.
          Er verläst sicht auf das Gesagte und verhindert so seine Fähigkeit selbst zu schauen. Das Gold so lange es Mensche gibt wertvoll ist und sein wird muß ich also nicht Glauben, dass sehen wir und zwar alle. Dazu ist kein Glaube notwendig. Außer Sie Glauben daran. Dann ist es ihr Glaube. Das Gold und Geld ein friedliches Miteinander verhindern ist auch ein Glaube, denn schon in der Steinzeit als es noch kein Gold und Geld gab haben sich Menschen sich gegenseitig die Schädenl eingeschlagen. Das liegt in der Natur der Menschen. Aber das ist ein anderes Thema.

          0
        • @ AE-35
          Etwas zum Thema Glaube an Gold !
          Ein Glaube beruht immer auf ein nicht wissen. Wenn ich etwas nicht weiß dann muß ich es halt glauben. Der Glaube ersetzt also das eigene schaun. Ihr Vergleich mit den Religionen ist richtig. Religiös ist jemand der etwas nachspricht das ein andere ihm gesagt hat und es glaubt.
          Er verläst sicht auf das Gesagte und verhindert so seine Fähigkeit selbst zu schauen. Das Gold so lange es Mensche gibt wertvoll ist und sein wird muß ich also nicht Glauben, dass sehen wir und zwar alle. Dazu ist kein Glaube notwendig. Außer Sie Glauben daran. Dann ist es ihr Glaube. Das Gold und Geld ein friedliches Miteinander verhindern ist auch ein Glaube, denn schon in der Steinzeit als es noch kein Gold und Geld gab haben sich Menschen sich gegenseitig die Schädenl eingeschlagen. Das liegt in der Natur der Menschen. Aber das ist ein anderes Thema.

          0
    • Ich würde bei über 7 Prozent Wirtschaftswachstum und über 3 Billionen Dollar Devisenreserven nicht von Krise sprechen. In Europa weiß doch niemand was plus am Konto bedeutet. Sicherlich gibt es Probleme in China. Aber im Vergleich liegt Europa auf der Intensivstation und wird künstlich durch die Notenbanken beatmet während die Chinesen über Schnupfen Klagen.

      0
  10. Die COMEX ist fast leer.
    Man fegt gerade die letzten Krümel auf dem Boden zusammen, um wenigstens noch etwas „Bestand“ vorweisen zu können.
    Hier der sehenswerte Chart, der alles sagt:
    http://www.24hgold.com/english/interactive_chart.aspx?title=COMEX%20WAREHOUSES%20REGISTERED%20GOLD&etfcode=COMEX%20WAREHOUSES%20REGISTERED&etfcodecom=GOLD

    0
    • @eesti
      Ja, die Notenbanken müssen die Währungen stützen.Deshalb verleihen sie Gold und über die Buillonbanken wird es verkauft.Damit sinkt der Preis und die Bullionbanken könne es billiger zurückkaufen und machen das Geschäft.So in etwa läuft es seit Jahrzehnten.Die registered Lager,also das Gold,was man verkaufen kann,ist fast alle.Kommt jetzt das eligible Gold dran ? Diese Bestände sind noch ganz ordentlich,aber wenn das auch weniger wird, dann ist das Spiel aus mit der Maus.Meine ich.Aber vielleicht hat man ja in Hawaii noch ein paar Tönnchen rumliegen oder bohrt in den Erdkern.Spass beiseite, Solange die Währungen halten,geht das Spiel weiter,aber ich bin sicher,für eine neue Währungskrise hätte man bereits zuwenig Gold.Früher hieß es immer Öl ist der Motor der Wirtschaft,heute will man uns weismachen,dass es das gedruckte Papier ist.Wenn es doch so einfach wäre !

      0
      • Old Shatterhand

        @anaconda
        Es scheint doch so zu werden wie ich vorausgesagt habe:
        Der Goldpreis wird bis 1000 $ gedrückt und dann kommt der größte Short Squeeze aller Zeiten, plötzlich und unerwartet. Nach meinen Berechnung wird es im Mai 2014 soweit sein…

        0
        • @Old Shatterhand
          In dieser computerisierenden Zeit,wo Maschinen in Nanosekunden Handel tätigen können,kommt das sicher völlig blitzartig.Theoretisch könnte man das Fieberthermometer Gold mit dem Zentralbank Bestand noch weiter drücken. Vielleicht glaubt auch der Patient,dass es ihm schon besser geht,weil das Thermometer weniger anzeigt.Aber gesund wird er dadurch niemals.Es sei denn,man betrachtet Gesundbeten als Therapieoption.Ja,wenn es denn hülft ?

          0
    • @eesti
      hier sehen Sie,dass die Bestände eligible Gold etwas zugenommen haben
      http://www.24hgold.com/english/interactive_chart.aspx?title=COMEX%20WAREHOUSES%20eligible%20GOLD&etfcode=COMEX%20WAREHOUSES%20eligible&etfcodecom=GOLD
      Zwar nicht so besonders,aber immerhin.
      woher stammt dieses Gold Ende 2013-2014 ?Von den Notenbanken selbst,den Minen ? (die Aktien stiegen etwas).Vielleicht kann uns Peter oder AE-35 aufklären ?

      0
      • Hallo und einen hoffentlich schoenen Abend,
        Anaconda,

        die heutigen Eingriffe waren ebenfalls nicht zu „UEBERSEHEN“,
        aber sehen Sie sich dazu (ebenfalls aus Canada und S&P den Global
        Gold Index an:

        $SPTGD

        ist zwar Ueberkauft, zeigt aber eine aehliche Strucktur wie die ABX!

        Nun um auf Ihre Frage zurueckkommen zu duerfen , lesen Sie als reine
        Info diesen Beitrag,

        http://goldsilverworlds.com/trading/comex-registered-gold-stocks-at-record-low-level/

        Darf allgemein und ganz speziell Ihnen geschaezter „Anaconda“
        (oder muss ich „SIE“ weiblich interpretieren (Spass)
        eine schoene Nacht wuenschen.

        Peter

        0
        • @Peter
          Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen ebenfalls eine gut Nacht.Vielen Dank auch an AE-35 natürlich.
          Zu Ihrem Spass: In meinem Pass steht männlich.

          0
          • Hallo Anaconda,

            besten Dank fuer Ihre „Botschaft“,

            bevor ich aber darauf eingehen darf, ebenfalls mein
            Kompliment an AE35 und Goldminer, (es ist mir fast
            ein kleines „Reatsel“ weshalb Goldminer, trotz
            seiner sachlichen Analyse, so wenig „Zuspruch“ erhaelt?!

            Nun was ist heute (und geht) abermals vor sich (gegangen)???
            Gleich zu ANFANG der US Boersen wurden (wahrschlich unlimitiert)
            ABX, GDX und andere EM Minen massiv unter Druck gesetzt,
            nun stellt sich die FRAGE, weshalb, (da die EM bis dahin relativ wenig von diesen Szenario direkt zu spueren bekommen haben!
            Aber kurz der Reihe nach, gestern hatten XAU und HUI, endgueltig
            (wenn auch nur marginal) den ABWAERTSTREND seit 2012 verlassen!
            Wie verschiedene von mir hier genannten, Indexe zuvor.
            Wer genau um 15.30 Uhr MEZ, also genau zur US offiziellen
            Boerseneroeffnung dies veranlasst, hatte offensichtlich nur ein ZIEL,
            die Kurse zu DRUECKEN!
            Es wuerde schlicht zu weit gehen alle Details zu nennen, die mir aufgefallensind. Nur in diesem Moment werden gerade alle US Minen Indexe abermals unter den ( wenn auch nur leicht) zuvor durchbrochenen Abwertstrend gedrueckt!
            Ich erlaube mir den Hinweis an alle Aktien Inhaber von EM Minen (eigentlich nur diese) das KLEINGEDRUCKTE nachzulesen, denn was HEUTE vor sich geht, duerfte so ziemlich alles sein, aber wohl kaum ein „ZUFALL“!
            Hallo Anaconda, sie haben mich als Mann „leider etwas „geschockt“, wer DENKT bei einer geschmeidigen „Anaconda“ an einen maennlichen Namen im Pass!
            Kleiner Spass zurueck.

            Herzliche Gruesse

            Peter

            0
      • @anaconda
        Die Kategorie „eligible“ Goldunzen stehen nicht für die Lieferung
        von Kontrakten zur Verfügung, sondern werden im Auftrag von
        Kunden im Comex-Warenhaus gelagert; das gilt auch für Privat-
        Bestände von JP Morgan.
        Gestern hat die Bank HSBC (Hongkong & Shanghai Banking Corporation
        Holdings) 6204 Unzen Gold seinem Privatlager zugeführt, gleichzeitig
        2861 Unzen abgezogen. Die Summe von 7.442.160 Unzen Gold (eligible)
        ist die letzten Monate kontinuierlich angewachsen, während die
        „registered“ Goldunzen weiter abnehmen.

        Der juristische Passus unterhalb der Tabelle „The information in
        this report is taken from sources…believed to be reliable“ deutet
        m.E. immer mehr darauf hin, daß die von den Bullionbanken
        gemeldeten Goldunzen (registered) genauso falsch und manipuliert sind, wie der Betrug beim Libor-Zinssatz, Wechselkursen, usw.

        http://www.cmegroup.com/delivery_reports/Gold_Stocks.xls

        0
      • @anaconda

        Sie fragen: „woher stammt dieses Gold Ende 2013-2014 ?Von den Notenbanken selbst,den Minen ? (die Aktien stiegen etwas).Vielleicht kann uns Peter oder AE-35 aufklären ?“

        Statt meiner, lasse ich bezüglich Ihrer COMEX-Frage den allseits bekannten „Silberjungen“ zu Ihnen sprechen:
        https://youtu.be/BTuoc0o8udg?t=8m3s
        (Eventuelle Werbung bitte per „Überspringen“ übergehen)

        Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zu den sonst üblichen Charts, zur Anzeige des Standes des COMEX-Lagers, nicht etwa die Anzahl der Unzen dargestellt wird, sondern die gezeigten Werte (Silberkurs und COMEX) in Dollar angegeben werden!

        Und ich denke doch, was beim Silber geht, dürfte wohl auch mit Gold funktionieren.

        Das Handlungsprinzip der Akteure lautet offensichtlich: Einmal linke Tasche (Registered), einmal rechte Tasche (Eligible) und am Ende gewinnt meistens die Bank.

        Was auch sonst?

        Grüße
        AE-35

        0
        • @AE-3
          Danke.Dennoch bleibt ein Minus übrig.Der Anstieg beim eligible deckt nicht den Verlust beim registered.Die Abflüsse nehmen zu.Letztlich könnten die Notenbanken noch zubuttern, vorausgesetzt,die haben noch genügend Reserven

          0
  11. Und so stellt sich immer die Frage,weshalb kauft China Gold.Noch dazu,wenn es laut Notenbanken im Wert sinkt.Ein Grund ist,dass durch die Tatsache,dass alle Rohstoffe in Dollars bezahlt werden und noch dazu an der Comex gehandelt werden,dies eine Gelddruckmaschine für die USA ist.Auf Kosten der anderen natürlich.(Unsere Währung…..euer Problem).Und genau das will man durchbrechen.
    Rohstoffe sollen in Chinas Währung gehandelt und auf chinesischen Börsen präsent sein.Dazu braucht man eine Weltwährung und Gold eben.Das zugehörige Militär stellt man gerade auf.

    0
    • @anaconda
      Der nachfolgende Artikel ist zwar in Englisch, geht vom Thema
      genau in die von Ihnen beschriebene Richtung:

      an der Shanghai Gold Exchange Börse gibt es seit kurzem einen
      „nur“ auf YUAN basierten Gold-Spot-Kontrakt, bei dem Ausländer zuerst
      US-Dollar verkaufen müssen und in Yuan investieren können.

      http://www.mineweb.com/mineweb/content/en/mineweb-africa?oid=226026&sn=Detail

      0
    • @anaconda
      Die Frage weshalb China Gold kauft stellt sich nicht.
      Wie Du und ich und jeder vernünftige Investor beginnen sie zu diversifizieren.
      Sie sitzen auf Unmengen Dollarbonds, sind deshalb nicht an einem Dollarverfall interessiert aber wollen doch nicht ihre Devisenreserven ausschliesslich in Dollars halten. Alternativen ausser Gold gibt es da wenige.
      Einen griechelnden Euro werden sie sicher nicht haben wollen.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Podiceps cristatus: Davon ist tatsächlich auszugehen.
  • Podiceps cristatus: Einverstanden !
  • Thanatos: @0177translator Ja, sorge Dich um Deinen alten Vater, ich finde das fabelhaft. Mir ist es nicht mehr...
  • Podiceps cristatus: Mit „natürliche Feinde“ meine ich selbstverständlich die Bankster.
  • Podiceps cristatus: @Toto: ich bin dankbar für jede Meinung die von der meinigen abweicht. So ergeben sich andere...
  • schlaumeyer: @Toto!Danke!Sie haben Recht!
  • hasenmaier: Zum heutigen Independence Day : 1: Cameron tritt ab (Nach mir die Sintflut) u. die City of London hüllt...
  • Force Majeure: Drecks -TTIP, Danke den Briten! Frau Len Pen hat sich bei den Briten bedankt und wird nächstes Jahr...
  • Force Majeure: Hallo liebe Leute, komme gerad zum Lesen und möchte nur sagen, dass ich Euch gut leiden kann: Der...
  • Sao Paulo: …insofern wir noch Zeit haben werden, uns zu verweigern. Im Falle eines Falles, wäre dann ein...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter