Anzeige
|

Chinas Exporte im Februar um 25 Prozent eingebrochen

Die chinesischen Exporte sind im Februar so stark eingebrochen, wie zuletzt im Mai 2009. Im vergangenen Monat hat China laut der Zollverwaltung in Peking nur noch Waren im Wert von umgerechnet 126,15 Milliarden US-Dollar ausgeführt. Das entsprach einem Rückgang um 29 Prozent gegenüber Vormonat und einem Einbruch von 25,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Importe schrumpften im Februar um 14 Prozent auf 93,6 Milliarden US-Dollar. Der Handelsbilanzüberschuss hat sich mit 32,59 Milliarden US-Dollar gegenüber Januar fast halbiert. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57050

Eingetragen von am 8. Mrz. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

26 Kommentare für “Chinas Exporte im Februar um 25 Prozent eingebrochen”

  1. Das kann man auch das Platzen der China Blase nennen.Es wurde schon seit 2 Jahren prophezeit und scheint nun Wirklichkeit zu werden.wenn das so stimmt, wird man den Knall bis Bottrop hören

    5+
  2. @Goldreporter

    Warum sind nur 3 Kommentare lesbar wenn bereits 5 oder mehr geschrieben sind? Die Meinungen werden nicht aktualisiert, es bleibt auf dem Stand am Vortages stehen. Kommentare die gesendet werden sind nicht zu sehen.

    Ihre Seite funktioniert leider nicht mehr richtig!

    Selbst nachdem das Betriebssystem ge-updated wurde ist keine Besserung zu verzeichnen. Eine Absicht wird nicht vermutet, eher ein technisches Problem. Falls doch ersteres zutrifft, wäre eine eindeutige Sperrung deutlich aufrichtiger.

    1+
    • @Force majeure
      Das geht mir und anderen hier im Forum auch so – manche sind verunsichert, daß die Zensur gnadenlos zuschlägt.

      Wenn ich zum TOR-Browser wechsle, (mit wechselnder IP-Adresse), kann ich meinen Kommentar sehen.
      Der Filter…hängt also eindeutig mit der Rechner-ID zusammen, was einen gewissen Verdacht aufkommen läßt („Fakebook läßt grüßen?“)

      3+
    • Wir „zensieren“ hier nicht mehr als vorher. Wer sich an die Forenregeln hält, hat nichts zu befürchten. Das Darstellungsproblem liegt vermutlich am neuen Caching der Seiten, also an einer technischen Veränderung, um die Ladezeiten zu verkürzen. Wir haben jetzt den Kommentar-Feed sowie einige andere Elemente, die damit in Verbindung stehen, von der Seitenkomprimierung ausgeschlossen. Es sollten eigentlich wieder alle Kommentare sofort sichtbar sein.

      1+
  3. @Goldreporter

    Es sollte keine Unterstellung sein. Aber leider funktioniert die Seite, zumindest bei mir nicht mehr!! Man kann die neuen aktuellen Kommentare jetzt überhaupt nicht mehr lesen. Weder auf der Artikelseite noch tauchen sie in der Meinungsliste.Man kann im Grunde leider nicht mehr teilnehmen.

    1+
    • @Force

      Vor ca. 10 Tagen habe ich und andere das gleiche Problem gehabt.
      Verwendest Du auch Google Chrome?

      0
      • @Bauernbua

        Um nicht unfreundlich zu wirken. Lese den Kommentar jetzt erst. Nutze mozilla mit ad bloc. Das Problem besteht mindestens 10 Tage und wird immer schlimmer. Kommunikation ist kaum möglich. Alles nur mit Verzögerung. Der g.u.g.u.k, der ja auch gar nicht mehr schreibt, hat gleiches wie eben NOTrader berichtet.

        Mal sehen wo und wann diese Antwort verbleibt.

        0
        • Sorry, der Goldminer, mit dem Kommentar oben, ist gemeint.

          0
          • @Force majeure
            Nach einem kritischen Bericht ist seit über 3 Stunden auch Kopp-online gesperrt…
            http://www.hartgeld.com/infos-us.html

            „Also ich finde: der Mario und die EZB machen ihre Sache ganz tolllll !“

            0
            • @goldminer
              Hartgeld.com öffnet sich auch nicht. Bin auf die Erklärung des Betreibers gespannt.

              0
              • @Toto
                Die Hartgeld-Freunde haben wohl den Fehler gemacht, den kritischen Kopp-Artikel aus dem Google-Cache zu veröffentlichen.

                In dem Artikel war zu lesen, daß auf einem Flug nach Südafrika in einem Si-Ei-Ey-Flugzeug nach einer Notlandung in Simbabwe 57 Tonnen Bargeld sichergestellt wurden – mit dem angeblich die Flüchtlingsströme (Schlepper-Gehälter) nach Europa finanziert werden.
                Kurz vor den anstehenden Landtagswahlen bei uns macht das natürlich „keinen guten Eindruck“?

                2+
  4. @Goldreporter

    Nein, doch nicht. Sehe die Rückmeldung nicht. Der Kommentar verschwindet, Name und Email müssen für jeden Kommentar erneut eingeben werden? Auf andere Kommentare kann man leider nicht aktuell reagieren, geschweige denn sie mühsam aufrufen. Sage nur wie es sich darstellt. Die Ursache kann außerhalb Ihrer Möglichkeiten liegen.

    1+
    • Das Problem ist immer noch das gleiche. Das macht keinen Spaß wenn man auf einen Kommentar nicht direkt antworten kann, da er nicht angezeigt wird und ein anderer notwendig ist um dies zu können.

      0
      • @Force majeure
        Dasselbe Problem habe ich immer noch, wenn ich an einem PC arbeite.
        Auf einem Tablet-PC mit deaktivierten Cookies taucht das Problem nicht auf.

        Wer einen TOR-Browser verwendet, wird von Goldreporter erst gezwungen, den Nachweis zu erbringen, daß der Absender von Kommentaren kein Roboter/Blechtrottel ist, indem man einige Quiz-Fragen beantworten muß, um die häßlichen „DDOS“-Attacken zu vermeiden.

        Am PC rotiert das Aktivitäts-Icon (rotierender Kreis im Goldreporter-Fenster) permanent und verlangsamt durch das ewige „Caching“ die Performance des Rechners; einige User schicken mittlerweile ihre Kommentare 2 mal ab, weil sie glauben, daß der erste Kommentar „irgendwo“ verschwunden ist.
        Beende ich die Anwendung „Goldreporter“ und starte diese neu, sehe ich zwar in der Liste der abgegebenen Kommentare meinen Eintrag; klicke ich ihn an, ist der Kommentar wieder verschwunden.
        Man vermutet „Zensur“, meckert oder auch nicht und verabschiedet sich schmollend aus dem Forum.
        Man läßt also das Produkt „User-Interface“ (Goldreporter) beim Kunden „reifen“ und wartet auf Reklamationen.
        Bitte sehr!
        Test vor Freigabe der Änderungen wäre wünschenswert.

        3+
      • @force , i hab das gleiche Problem . Es is überall das gleiche . Wenn etwas geändert , aktualisiert , reformiert usw. wird , kommt für die Menschen immer ein Nachteil heraus . Die Probleme begannen zeitweise schon seit der Einführung des Daumen-Hoch Button . Wenn man “ Meinungen “ anklickt , sind uralte Kommentare dort . Früher waren die 20 aktuellsen Kommentare zu Lesen .

        2+
        • @resi

          Die Nicht-Wähler sind wählen gegangen, vor allem in Sachsen-Anhalt (>9%). Gebe zu, habe wohl auch zu viel Fluorid erhalten, konnte mich einfach nicht enthalten. Das Wahlergebnis ist akzeptabel hier. Die Nicht-Demokraten haben ordentlich Stimmen bekommen. Die Machtarroganten (Volks-) Parteien bleiben, nächstes Jahr wird es deshalb noch mal schlimmer für die.

          resi, heute ist der 14. Ein guter Tag um endgültig auszusteigen. Die Seite hier ist zu kompliziert geworden. Wenn man die Kommentare (von gestern) sehen will muss ein ziemlicher Aufwand betrieben werden. Der GR nimmt die Wünsche der Schreiberlinge nicht ernst.

          Man muss die Chronik im Browser löschen, dann funktioniert es 1. min. Danach ist es wieder wie du oben beschreibst.

          0
          • @force , Da Saustall bleibt der Gleiche – nur die Säue werden Neue .
            Der Sautrank im Trog wird halt umverteilt für die Schweinderl :-)

            2+
    • @force

      Genau dieses Problem habe ich auch gehabt.

      1+
  5. alter schussel

    ICH BIN VERBLÜFFT!

    Das Heerlager der Heiligen“ des Franzosen Jean Raspail:

    „Die Eliten Frankreichs verfallen schon Wochen vor dem Eintreffen der Invasoren in ekstatische Verzückung: Die Medien schalten sich gleich und beginnen eine unerbittliche Indoktrination der Massen, die jegliche Kritik unterbindet. Die Aussätzigen der Dritten Welt werden als Erlöser der westlichen Kultur gepriesen, die politische Linke und die Kirchen stehen an vorderster Front des Kampfes gegen die französische Kultur. In den Schulen wird der „Rassismus“ der westlichen Zivilisation mit allen Mitteln bekämpft, um eine „Willkommenskultur“ zu erzeugen.

    Der Präsident der Republik schreckt davor zurück, das Militär einzusetzen, um die Grenzen des Landes zu sichern. Er fürchtet, dass die anderen westlichen Regierungen ein militärisches Vorgehen gegen die „Verdammten dieser Erde“ (Frantz Fanon) missbilligen würden, und setzt damit Frankreich wehrlos der kulturellen Zerstörung aus.
    …………………..Kollektive Hinnahme der Eroberung

    Der französische Autor Renaud Camus beschreibt diese Invasion muslimischer Migranten als den großen ethnisch-religiösen „Austausch“: „als ethnische und kulturelle Substitution, als demografische Überschwemmung, als Gegen-Kolonisation, als Eroberung Europas“. Die reziproken demografischen Entwicklungen der nicht eingewanderten und der eingewanderten Populationen sowie der anhaltende Zuzug neuer Migranten verändern viele europäische Gesellschaften irreversibel, das heißt: Die Einwanderung erfolgt nicht nach Maßgabe einer Integration, sondern stellt eine systematische koloniale Eroberung dar.“
    AUS:
    http://diepresse.com/home/4944517/Warum-nicht-an-die-Cote-dAzur

    3+
    • @alter schussel

      „Sie werden in einen Kontinent einwandern, den sie innerlich verachten und für ihre Misere verantwortlich machen.“

      In der Nacht haben sie einen Bericht über zwei Salafisten in England gebracht. Das die in der westlichen Welt öffentlich haßerfüllt mit ihren Plakaten und IS-Fahnen den Kuffars den halsabschneiderischen Tod ins Gesicht prophezeien dürfen ist als ein selbstmörderischer Akt des Staates zu verstehen.

      2+
      • @Force ,eine Einwanderung ,ein Einmarsch? Ja! Aber keine Eroberung! Gewohnt gegen unbewaffnete, Frauen, Kinder und Greise sowie Memmen zu kämpfen ist das eine . Aber gegen uns ist das andere! Wir dürfen noch nicht ,das sollte man aber nicht als Einverständnis oder Unterwerfung des Islam deuten ! Ich würde den fremdländischen Strassenkötern die gutmenschlichen Schoßhündchen überlassen , danach dürfen die Kettenhunde los ! Wie gesagt ,ich mag es wenn es brennt!

        2+
      • alter schussel

        force,
        hier sind sie wieder:
        DIE GUTEN ZAHLEN AUS AMERICA.
        – am liebsten würde ich das ganz laut rufen…mehrmals!

        – da jagt tatsächlich ein record den anderen.

        „US-Verbraucher haben während des 4. Quartals 2015 tatsächlich
        mehr neue Kreditkarten-Schulden angesammelt,
        als in den Jahren 2009, 2010 und 2011 zusammengenommen.“

        AUS:
        http://n8waechter.info/2016/03/kreditkarten-schulden-in-den-usa-fast-1-billion-dollar/

        0
  6. @As
    Die GM Modelle wollen doch verkauft sein, wi eüblich auf Kredit, erst recht,
    wenn die betrügerischen „Eco-Krauts“ nur noch „Lügenautos“ liefern können!
    Lügendiesel, Lügendiesel… ok das „Ü“ können die Amis nicht aussprechen,
    dafÜr aber deren Vasallen, die dann auch das ÜL dürükt vün dür ÜSÜS übküfen…

    0
  7. alter schussel

    wollt ihr einmal eine tatsächlich
    völlig unaufgeeregte geschichte lesen.

    – vielleicht sogar langweilig???

    – ich hab sie zweimal gelesen.
    – so hat sie mir gefallen.

    WARNUNG:
    – bilder mit nur hellheutigen menschen und fast alle ohne smartphones.

    „Das Butterfest“ – Austauschschülerin aus Ingolstadt berichtet RT von ihrem Leben in Russland“
    AUS:
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/37286–butterfest-austauschschulerin-aus-ingolstadt/

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/37195-etwas-andere-russlandbild-deutsche-austauschschulerin/

    – JA, DIE KOPFTÜCHER KANN ICH EUCH NICHT ERSPAREN:

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
  • catpaw: @Scholli Tut mir leid,Sie entäuschen zu müssen,aber in dieser voll manipulierten,indoktrinierten Welt werden...
  • catpaw: @Force Majeure Das ist typisch für diese Art von Gutmenschen.Die fühlen sich dann als Märtyrer und in dieser...
  • catpaw: @thanatos Jetzt muss nur noch der Renzi „gewonnen werden“, dann ist wieder alles in Butter mit...
  • Goldkiste: @Force ja leicht ist das Ziel aller Überfremdung erkennbar : NWO. Als Ziel gelten die verunreinigenden...
  • scholli: Dass Renzi verlieren wird, denke ich auch. Aber es wird schon ein paar Auswirkungen haben. Aber...
  • Sao Paulo: von Tag zu Tag, verliert D. mehr und mehr seine ursprüngliche Identität, irgendwann ist der Punkt of no...
  • Sao Paulo: …das Problem ist, wenn das Kind ins Wasser gefallen ist, ist es nun mal nass, da nützen Schimpfen...
  • Force Majeure: @Goldkiste Völlig richtig und alle die nicht einstimmen sind Deserteure. So soll es ohne Beschränkung...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter