Anzeige
|

Chinas Goldreserven sind in vier Jahren erschöpft

China Gold (Nick Parker - Fotolia.com)

Fördert China so viel Gold wie bisher, dann bekommt das Land sein Gold in ein paar Jahren nur noch aus dem Ausland (Foto: Nick Parker – Fotolia.com)

China beutet seine Goldreserven fünfmal schneller aus als der Rest der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt man bei der Analyse der aktuellen Produktions- und Reserve-Zahlen.

China ist der weltweitgrößte Goldproduzent. Im vergangenen Jahr förderten die Minen des Landes offiziell 490 Tonnen Gold und damit 9 Prozent mehr als im Vorjahr.

Laut U.S. Geological Survey verfügt das Land noch über Reserven von 1.900 Tonnen. Bei gleichbleibender jährlicher Produktion wären Chinas wirtschaftlich abbaubare Goldvorkommen somit bereits in vier Jahren erschöpft.

Diese Betrachtung ist auch Gegenstand einer Studie von BMI Research, die auf Basis des oben aufgeführten Zahlenschema eine so genannte  Produktions-Reserve-Ratio (PRR) errechnet hat. Für China ergibt sich dabei ein Wert von 25,79. Das heißt, der Anteil der jährlichen Goldproduktion an den verbleibenden Reserven beträgt ein Viertel.

Gold PPR

Goldförderländer sortiert nach Produktions-Reserve-Ratio (PRR) auf Basis der Zahlen von 2015.

Zum Vergleich: Für die USA ergibt sich auf Basis der Zahlen von 2015 eine PRR von 6,67. Australien steht bei 3,30. In Russland liegt die Ratio bei 3,03 und für Südafrika ergibt sich ein Wert von 2,33 Prozent.

Ghana toppt die Rangliste in dieser Hinsicht. Im vergangenen Jahr wurden dort offiziell 85 Tonnen Gold gefördert, bei 120 Tonnen an verbleibenden Reserven.

Weltweit lag die Produktions-Reserve-Ratio im vergangenen Jahr bei 5,3. Damit beutet China seine Goldreserven fünfmal schneller aus, als alle Länder der Welt im Durchschnitt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59151

Eingetragen von am 16. Jun. 2016. gespeichert unter China, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

50 Kommentare für “Chinas Goldreserven sind in vier Jahren erschöpft”

  1. Macht nichts, haben ja bis dann genug Gold gebunkert. Blöd für die USA, können keine Wolframbarren mehr an die Chinesen verkaufen. Aber die USA sollen ja noch irgendwas über 8’000 Tonnen Gold auf Hawaii oder sonst bei der FED oder Fort Knox gelagert haben. Wer es glaubt wird selig! :-)

    9+
  2. würd mich nur interessieren wie die uza an belegte Informationen über die Ressourcen der Chinesen gekommen sind….

    3+
  3. Force Majeure

    „Die Schicksalswende am Goldmarkt im letzten halben Jahr hatte wahrhaft epische Ausmaße. Das Fazit ist, dass der junge Goldbullenmarkt hauptsächlich auf dem enormen Anstieg der Edelmetallinvestitionen beruht.“

    http://www.goldseiten.de/artikel/289667–Enorme-Goldinvestitionen—die-bisherige-Rally-ist-erst-der-Anfang.html?seite=2

    Als EM-Anleger braucht man nur abwarten. Einsteiger sollten die derzeitige Gelegenheit noch nutzen, es ist immer noch günstig.

    13+
  4. Das stimmt NICHT! Die wahre vorhandene physische Goldmenge ist riesig und hat mit dem manipulierten Markt zu tun! Es ist Familiengeschäft seit Jahrtausenden und unabhängig von sogeannten Regierungen und von sogenannten Eliten. Dies ist belegbar und wird bald der Welt bekannt gegeben! Das rabbit hole ist tief! Nicht zu verwechseln mit einer sogannten WDS oder R-Familiy oder ähnliche Organisationen, die haben keine Power!

    1+
    • Verrätst Du uns auch die Quelle, verehrter Paul?

      6+
      • Klapperschlange

        …logisch: das ist die „Family der White Dragon“; denen gehört auch die sagenumwogene ‚Bank of Hawaii‘ mit über 170kt Güldenem…

        3+
        • Die sogenannte White Dragon Society oder ein Keenann sind Fake, bzw. Schaumschläger ohne Beweise! Die haben damit nichts zu tun, aber die Wahrheit kommt bald ans Tageslicht!

          0
      • Nein! Aber Du wirst es bald mit eigenen Augen sehen können!

        0
    • @paul
      Wenn dem so wäre, würde Gold weit über 50.000 Dollar die Unze kosten.

      6+
  5. Bis dahin braucht man auch kein eigenes Gold mehr fördern . Bis 2020/2021 muss man es im Tresor haben, danach ist es ehe zu spät.

    4+
  6. Nur mal so nebenbei als Info (…auch wenn’s keine Sa* interessieren sollte):

    Gold in EURO ist heute auch endlich über die März-Hochs ausgebrochen….aktuell bei 1170,5!!

    Gruss
    G.

    8+
  7. alter schussel

    „Das wachsende britische Interesse an Gold hat auch Daniel Marburger beobachtet, Geschäftsführer des Edelmetallhandelshauses CoinInvest. „Immer mehr Briten wollen für den Fall von Turbulenzen an den Finanzmärkten vorsorgen und setzen auf die Krisenwährung Gold“, sagt er. Allein in der letzten Woche habe seine international tätige Firma im Vereinigten Königreich 80 Prozent mehr Anlagegold abgesetzt als im Durchschnitt. „Je näher die Abstimmung rückt, umso mehr besorgte Anleger melden sich bei uns.“

    Aus:
    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article156257630/Ploetzlich-kaufen-die-Briten-Gold-wie-im-Rausch.html

    3+
  8. alter schussel

    WOLLT IHR AUCH DABEI SEIN?

    „Von den 180.000 Tonnen verfügbarem Gold werden derzeit 90.000 Tonnen neu verteilt. Daher sollten sich potentielle Anleger die 44 Gründe nochmal auf der Zunge zergehen lassen…“

    AUS:
    http://www.bullion-investor.com/blog/44-gruende-fuer-gold/

    5+
  9. alter schussel

    prof bocker
    „Seit 2008 wurden schlanke 4,2 Milliarden Dollar in Bar verbrannt und 50.000 Autos gebaut. Diese Zahl soll nun binnen Jahresfrist „mit Sicherheit“ um das zehnfache gesteigert werden. An den Entwürfen des Models wird noch herumgedoktort. Die erforderlichen Produktionsstraßen bzw. Fertigungsbänder bestehen bisher nur im Reich der Gedanken. Die ersten Bestellungen der erforderlichen Maschinen, Bänder und Ausrüstungen dürfte noch viele Monate in Anspruch nehmen. Dann müssten Installationen und Testläufe erfolgen, feste Produktabnehmer wie auch Servicefirmen für den Kundendienst gefunden und unter Vertrag genommen, sowie E-Tanknetze aufgebaut werden.“
    AUS:
    http://www.goldseiten.de/artikel/286973–Trumponomics-oder-Hillarismus.html?seite=3

    – darüber berichte ich in meinen unterricht

    3+
  10. alter schussel

    AN DIE GOLDREPORTERGEMEINDE

    – der goldpreis steht in diesen moment bei 1309$

    VORSCHLAG:
    – wir verkaufen alles uns zur verfügung stehende gold
    um diesen preis zu drücken!

    WER MACHT MIT?
    – und damit gute nacht für heute.

    2+
    • @alter schussel

      Und wenn der Goldpreis wegen des Brexit auf über $1400,- steigt, war der Vorschlag „ein Griff in’s Klo“:
      dann hat AS seinem Namen mal wieder alle Ehre erwiesen.

      Bei $2300 können wir noch mal drüber reden, ob wir @ukunda einen kleinen Blumenstrauß ‚Trauerweide‘ zuschicken (oder eine Packung ‚Thomapyrin intensiv‘.)

      7+
      • Podiceps cristatus

        Niemals wird es den BrExit geben !!!

        A u f w e s s e n B e f e h l wurde Jo Cox ermordet ???

        Um wieviel Milliarden geht es, wenn die Briten aussteigen?
        WER wird wieviel verlieren ?
        Wie kann man die BrExit – Befürworter ins Abseits stellen?

        Das geht so:

        „Mitten im Brexit-Wahlkampf wird die Labour-Abgeordnete Jo Cox auf offener Straße angegriffen – und stirbt kurz darauf an ihren Verletzungen. Zeugen berichten von mehreren Schüssen und Messerstichen und einem Zuruf des Angreifers: „Britain first“.

        5+
  11. Es gibt doch heute noch ein paar mutige die Aktien kaufen. Klar, das kann nur der Berufschancen sein, denn wer ist schon so dämlich une kauft jetzt was.

    Vermutlich wollen da noch ein paar Investoren noch was vor dem grossen Verfallstag am Freitag retten!

    2+
    • Klapperschlange

      @stillhalter
      Der Einzige, der jetzt DAX-Aktien kauft, ist BLACKROCK; und zwar i.A. der EZB.

      7+
      • @Klapperschlange

        Das wird vermutlich eine teure Nummer. Spätestens Montag geht es wieder kräftig runter! Morgen weiß man ja nicht so genau.

        2+
      • BlackRock setzt auch auf Gold. unter anderem haben die 17 % an der Eldorado-Minengesellschaft …

        3+
    • @Stillhalter
      Normale Anleger sicher nicht mehr.Institutionelle dagegen schon,die zocken ja mit Kundengeldern (Man kann es auch Schutzgelder nennen) und kassieren dafür fette Boni.Doch letztlich führt das dazu,dass nur mehr die Gangster am Spieltisch sitzen und sich gegenseitig übers Ohr hauen können.
      Für den Durchschnittsbürger sind Aktien ein absolutes NO, NO.
      Im Prinzip in diesen Zeiten alle Papierwerte.
      Wenn man anlegen muss,eine eigengenutzte,nicht zu protzige Klein-Immobilie, ansonsten Edelmetalle und Bargeld in kleinen Scheinen und Münzen.
      Man verzichte auf Renditeversprechen oder gar Zinsen,sondern wähle die Sicherheit.

      6+
  12. Gold stürzt ab,das ukunda Tief kommt jetzt.DMX123 Geld bereithalten, wir sehen in 5 Tagen die 888,23 Dollar um 18:25.
    Danach können sie getrost entsorgen,denn Gold wird unter Null fallen.

    6+
    • @toto.;)

      1+
      • @Voss
        War an die Goldzitterer gerichtet.Diese benötige ich für die Entsorgungsfirma.
        Morgen ist Dreifacher Optionsverfallstag, bei Gold so glaube ich 14:00 (Watchdog richtig ? ).Da gibt es ordentlich Adrenalin für die Zittermäuler.

        5+
        • @Toto
          Genau, Freitag der 17.6.:
          http://www.optionsclearing.com/components/docs/about/publications/xcal2016.pdf

          Das Kartell der „naked ShortSeller“ (bzw. die Fiat Money-Goldhasser) haben sich bis heute Abend Zeit gelassen, den Goldkurs wieder unter die $1300,-Marke zu manipulieren und damit die Fed-Zins-Schlappe zumindest optisch
          wieder glattzubügeln,- es wird nicht viel helfen, denn das Brexit-Thema mischt die Karten neu.

          Im Juli wird die Fed dann aber ganz sicher…bestimmt…
          es sei denn, ein BREXIT…
          (gib es zu, Janet: Helicopter Ben hat Dir einen Ścheiß Job vermacht…?)

          11+
          • Jetzt geht gerade die Reise richtig abwärts!
            Normal sollte mann jetzt Anzeige wegen Gold Manipulation stellen, aber ich befürchte mein Rechtsanwalt würde sich kaputt lachen.
            Weiß jemand von euch ob gerade in großen Mengen Papier-Gold verkauft wurde?

            8+
            • @stan
              Bis gestern Abend wurden etwas mehr als 18.000 Kontrakte verkauft; kurz vor dem Verfallstag der Gold-Optionen aber nicht ungewöhnlich, weil die Commercials sicher nicht mit dem Goldpreis-Anstieg bis $1312,- gerechnet hatten, man mußte also den Goldpreis wieder in die $1280,-Zone zurückverlegen, sonst hätten die Spieler (auch G&S bei $1305,-!) Verluste eingefahren.

              2+
        • @toto,
          Kanst du bitte bieshen erkleren ;Was Dreifacher Obsionsverfallstag bedeutet?!
          Und was für wirkungen auf gold morgen sein kann?!.
          Ich bedanke mich da für im voraus.
          FG.

          2+
    • Genau so stellt sich Michel die Promotionsarbeit zum Politiker vor.
      Ein Glück dass Dummheit keine Schmerzen bereitet.
      Man würde sonst das Gebrüll noch am Äquator hören müssen.

      0
  13. die $1300 warenwohl zuviel des Guten….hehehe

    3+
  14. Sollen wir nicht mal alle zusammenlegen und die Preisdrücker Mafia aus den Schuhen hauen? Das doch schön oder?

    Ist leider nur ein Traum!

    4+
  15. Sollen die doch ruhig den Preis drücken, um Morgen am Verfallstag ihr Verluste zu minimieren. Wenn sie schlafen gehen kauft der Chinese wieder. Die 1.300 sind gerissen und werden in den nächsten Tagen wieder genommen.

    8+
  16. ich denke genauso wie scholli: „denn im Osten geht die Sonne auf“ ;)
    die Chinesen lachen sich eins u. kaufen es dann günstig auf.
    Die 1300 $ haben wir sicherlich nur kurz verlassen.
    Jetzt braucht man erstmal eine ruhige Hand u. sollte ja nicht ans verkaufen denken! Egal ob Physisch oder Minen! Einfach Abwarten !!!

    10+
  17. Ungläubiger Thomas

    @f.s.

    Recht haste!

    3+
  18. Also ich bin zu 100% in EM investiert. Schon merkwürdig, das Schliessfach voll aber kein Bargeld!
    Bin ich noch zu retten?

    2+
    • @gate, du hast Dich gerettet ! Ich bin derzeit zu 95% all in . Man schläft besser !

      3+
  19. Erkenne die Propaganda:

    http://www.onvista.de/news/pfund-steigt-hoffnung-auf-sieg-der-eu-befuerworter-35312939

    Ich hatt’s mir gestern noch gedacht und auch hier geschrieben – es werden Dinge passieren, die den Vorsprung der EU-Gegner wundersam sinken lassen.

    Wieder mal war ein Täter psychisch krank ist heute morgen zu lesen.
    War nicht der Typ, der auf Kennedy geschossen hatte, auch psychisch krank? Und einige andere mehr.

    Und ausgerechnet eine junge sympathische Mutter mit 2 Kindern, die auch noch auf einer sog. „Elite-Uni“ war…. das drückt alles schön den Psychoknopf.

    Fehlte nur, dass der Täter den Kindern nicht noch was Grausames angetan hat.

    Die Medien konstruieren jetzt einen psych. Zusammenhang zw. dem Attentat und der Brexit-Wahlentscheidung. Anstatt professionell zu reagieren.

    Professionell wäre, den Anschlag zu melden, ihn natürlich auch zu verurteilen, Untersuchungen zu fordern, wie es dazu kommen konnte, aber sich von ihm keineswegs leiten zu lassen in seiner Stimmung pro oder contra Brexit.
    Das Gegenteil machen sie.
    Sie machen Stimmung.

    PACK, elendes.

    7+
    • Die Stimmung, dass der größere Teil für einen Brexit ist hat sich sicher durch dieses Attentat nicht geändert. Allerdings macht man den Auszählern der Stimmzetten jetzt den vorgegebenen Weg wesentlich einfacher, …wenn ihr versteht was ich meine…..

      2+
      • @Antwort
        Zur Not muss man kurz vor der Abstimmung noch jemand umnieten. Ist ja für einen guten Zweck. Ich bin sicher, das war ein Auftragskiller der Beexitgegner um Stimmung zu machen. Krieg eben.

        5+
        • Mal ehrlich….

          wäre ein Brexitbefürworter wirklich so blöde eine Woche vor der Abstimmung ein solches Attentat durchzuführen, und damit die Bevölkerung auf die andere Seite zu treiben ?

          Wer seine Augen nicht benutzt um zu sehen, der wird sie benutzen müssen um zu weinen.

          5+
      • Evtl. könnte man das Referendum jetzt „verschieben“; dann hätte man mehr Zeit für die Überzeugungs-Kampagne, daß ein Brexit das Ungeheuer von Loch Ness zum Leben erweckt und kleine Kinder verschlingt…

        4+
  20. Mal wieder zum Goldpreis. Anscheinend hat jemand der Amis heute Nachtschicht gemacht und war um 03:00 MEZ wach. Hat im Enefffekt aber nicht viel genützt, der Goldpreis nähert sich langsam schon wieder der 1.290er Marke. Also, Goldmann Sucks – Aufwachen! Sonst wirds heute um 14:00 (wie ich gelesen haben, verfallen zu diesem Zeitpunkt die Optionen) teuer!

    3+
  21. @scholli
    Oder Oma und Opa hatten Schlafstörungen und rannten mit den letzten Krügerrand zum Goldhändler ihres Vertrauens und dann mit dem Geld zum Aktienhändler des Vertrauens.So will man uns es doch immer weismachen. Der Markt handelt so. Nur, dass es keinen Markt gibt, das ist noch immer Verschwörungstheorie. Denn sonst müssten die Analysten alle Taxi fahren.
    Es gibt keinen Markt und nichts geschieht zufällig. Es ist alles ein abgekartetes Spiel.

    5+
  22. Wenn es einen Brexit gibt, dann war das vom System so geplant.
    Wenn es keinen gibt, dann war es nur dafür gut, den Leuten ordentlich Angst und viel Propaganda für EU + Euro zu machen.
    Warum soll Cameron das Volk befragen, wenn er oder seine Puppenspieler, das nicht wollen.

    2+

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Boa-Constrictor: @0177translator Wenn Donald die ihm bestimmte Rolle im US-Imperium zu Ende spielt, wird das...
  • 0177translator: @Klapperschlange http://www.tagesspiegel.de/wir tschaft/wirtschaftsinteress...
  • 0177translator: @Boa Constrictor Präsident Putin hat es doch klar gesagt. Nordkorea verfügt über unfaßbare...
  • 0177translator: @Krösus Nee nee, DU warst nicht gemeint. DU hast hier niemanden – weder direkt noch indirekt...
  • Boa-Constrictor: @0177translator Nicht nur Trump, sondern auch der US-Außenminister ist plötzlich voll des Lobes über...
  • Boa-Constrictor: @Thanatos Wenn Donalds Twitter-Account gelöscht wird (hier mehr), ist doch erst mal Ruhe im Karton?
  • 0177translator: @Boa Constrictor http://www.neonnettle.com/feat ures/805-first-of-the-elite...
  • Nordlicht: Handelsrecht !!! Lasse es gut sein.. lese dich bitte erst schlau, werde auch Geduld mit dir haben…...
  • Nordlicht: @Kroesus, die entscheidende Antwort bin ich schuldig geblieben ! Dass wir seit Jahrzehnten exportieren...
  • Thanatos: @Boa Na, schau an, da ergeben sich ja ungeahnte Gemeinsamkeiten zwischen mir und Trump. Ich kann es aber...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren