Anzeige
|

Chinas Wirtschaft läuft nicht gut

China hat am Morgen neue Wirtschaftszahlen gemeldet. Laut dem Statistikamt in Peking ist das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal 2015 um 6,9 Prozent gegenüber Vorjahr gestiegen. Es ist das geringste Wachstum seit sechs Jahren und man darf davon ausgehen, dass diese Zahl extrem geschönt ist. Denn die Zahlen zum chinesischen Außenhandel sprechen eine andere Sprache. Die Exporte gingen im September um 8,8 Prozent zurück. Die Importe schrumpften sogar um 17,7 Prozent. Die Zentralregierung hatte sich vor geraumer Zeit ein jährliches Wachstum von 7 Prozent verordnet. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=53684

Eingetragen von am 19. Okt. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

115 Kommentare für “Chinas Wirtschaft läuft nicht gut”

  1. Das mit der Planwirtschaft ist so eine Sache. Im ehemaligen Osten wurde der 5 jahresplan auch immer zu 105% erfüllt.Hier ist es nicht anders, auch die Absatzzahlen von V W und Mercedes sind höchstens die Hälfte der angegebenen.
    Indem alles gemauschelt und geschönt wird, läuft der Haase bis eben zum nächsten Crash.Die Moral ist eben: Man glaube nichts und stelle alles in Frage.
    Absicherung kostet eben. EM sind Sicherheit und die ist nicht billig und gibt es auch nicht umsonst. Der Gewinn kann allerdings auch mal gigantisch sein, im Verhältnis zu den Papieren und deren Versprechungen.

    0
  2. Dass wir mit gelogenen Informationen versorgt werden ist sicherlich klar.
    Aber selbst dann muss ich mal fragen:

    Die deutsche Wirtschaft hat eine Steigerungsrate von knapp 1%.
    Da meinen die Medien, die Wirtschaft „BRUMMT“.

    Die chinesische Wirtschaft hat eine Steigerungsrate von knapp 7%.
    Also das Siebenfache!
    Und da schreien die Medien: KRISE, KRISE, KRISE ! ! !

    Was ist DAS bitte für ein Schei… ?

    Bevor man andere diffamiert, sollte man lieber erstmal vor der eigenen Tür kehren!

    0
    • lucutus
      – war heute nachmittag im süden von leipzig in einen gewerbegebiet unterwegs.

      – lkw anhänger mit grossem lcd sreen vor dem citronen händler!!!
      25% auf alle neuwagen!!!

      – im froschfresserland brennt die luft
      ————————————————-
      —— gerade versucht sich die öffentliche ard und der zdf
      sehr aufwendig zu erklären.

      – zwei chefs von ard und zdf stellen sich dem „rein“ zufälligen publikum.
      ……die haben ANGST!!!!

      0
  3. @Lucutus
    Die deutsche Wirtschaft brummt sicher nicht.Das ist Lobhudelei. Die chinesische Wirtschaft wird anders berechnet. Da sind 7% das Norm und die werden gebraucht, will man die deutschen 1% Brummwachstum halten.Denn unser Wachstum wird von China bestimmt.

    0
    • @toto
      Ohne die unsinnigen Sanktionen gegen Rußland und andere, gezielte Maßnahmen unserer ‚transatlantischen Freunde‘ würde die dt. Wirtschaft noch ‚brummen’…

      Deshalb: willkommen im Land, wo Milch und Honig für jedermann fließen…

      0
  4. Auch Saudi-Arabiens Wirtschaft läuft nicht gut!

    Ich ’surfe‘ mit meinem PC-Brett öfter mal bei den Bloomberg-Fritzen vorbei, und heute berichten doch tatsächlich einige Firmen aus Saudi-Arabien, die an Infrastruktur-Projekten arbeiten, daß die Saudis seit einem halben Jahr diese Firmen (Bechtel Group) nicht mehr bezahlen., z.B. das 22 Mrd.-Projekt des Metro-Baus in Riad, dessen Schienen-Netz insgesamt 175 km lang werden soll.
    http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-10-19/saudi-arabia-said-to-delay-contractor-payments-after-oil-slump
    Tja,- wer konnte das voraussehen?

    Im Ernst- die Saudis haben wegen des gefallenen Ölpreises seit 2009 das erste Mal ein Staatsdefizit, und nun müssen die Saudis “ den Gürtel enger schnallen“.
    (tragen die überhaupt einen?)
    Das wird die vielen „geldgierigen Prinzen“ in Saudi-Arabien besonders hart treffen;
    über 7000 sollen es sein.

    Sehr bald werden diese Ölprinzen nicht mehr mit einer Boeing 747-400 oder einem Airbus A380 (mit echten, goldenen Wasserhähnen im fliegenden Whirlpool, oder Gebetsteppichen in der fliegenden Gebets-Moschee, die sich GPS-gesteuert auf einem Drehrahmen automatisch nach Mekka ausrichten…) mit ihrem Familienclan nach Dubai zum Shoppen fliegen.
    Vielleicht müssen einige Wüsten Söhne dann auf den Learjet umsteigen und vom Lamborghini/Ferrari auf einen Dacia Duster?
    Tja,- wer konnte das voraussehen?

    Falls die Saudis mit dem Ölpreis-Krieg entweder Rußland (der böse Putin) oder die US-Fracking-Firmen (als Konkurrenz der Erdöl-Förderer) in die Knie zwingen wollten, so ist dieser Schuß gewaltig in die Hose gegangen!
    (tragen die überhaupt eine?)
    Tja,- wer konnte das voraussehen?

    0
    • Meckerer
      – die amis ziehen ihre flugzeugträger im persichen golf ab.
      – und die saudis haben die russen lieb.

      http://www.rtdeutsch.com/34061/international/saudischer-kronprinz-in-russland-wir-wollen-terror-kalifat-in-syrien-verhindern/

      0
    • @Meckerer
      Habe zu Hause eine ansehnliche Kollektion der Dokumentarfilme von Michael Moore. Zuletzt „Kapitalismus – eine Liebesgeschichte“ und Fahrenheit 9/11″ wieder mal gesehen. In letzterem wird die saudische Botschaft in den USA gezeigt, die sogar vom Secret Service bewacht wird. Intensiv beleuchtet wurde die Rolle dieses „Bandar Bush“. Ein saudischer Plutokrat, der George Double-You immer wieder mit Geld aus der Patsche half, wenn seine Firmen den Bach runtergegangen waren. Die Saudis hatten sich den ganzen Bush-Clan wie Huren gekauft. Und nach dem 11. September 2001 – von den 19 Attentätern waren 15 aus Saudi-Arabien – hat man es irgendwie hingebogen, den Homo debilus adipositas americanensis dazu zu bringen, lieber Saddam Husseins Irak anzugreifen.
      In dem Film sagte ein FBI-Agent aus, daß den Saudis – das war 2002 – in etwa 7-8% aller Vermögenswerte in den USA gehören. Die Tendenz, von fremdem Geld zu leben und Party zu machen ist ja seither nur noch schlimmer. Was ist – Frage an die Runde – wenn die Saudis gezwungen sind, Teile davon abzustoßen? Sie führen im Nachbarland Jemen selber Krieg, und sowas kostet ja auch. Was ist, wenn sie die Immobilien-Blase dadurch zum Platzen bringen? Was ist, wenn sie mal fix 1-200 Mia $ an US-Staatsanleihen abstoßen, WEIL SIE MÜSSEN?
      George Double-You wird sich noch wünschen, er hätte nach 2001 ein anderes Land bombardiert. Nach dem Vorbild der Vatikan-Katholiban im 14. Jahrhundert, welche die Templer zu Ketzern erklärt hatten, nur weil alle dadurch ihre Schulden bei den Tempelrittern loswerden und sich deren Besitz einverleiben konnten.
      Wird es den Saudis am Ende ergehen wie einst den Templern?

      0
      • @0177translator
        Falls die Saudis (wie schon die Chinesen auch) Mrd. an US-Staatsanleihen auf den Flohmarkt werfen (die Fed/Janet Yellen muß sie ja aufsammeln und nachzählen), werden wohl – zur Strafe – einige Chemie-Lager in die Luft fliegen (wie in China auch).
        Und auch dann darf man kritisch nachfragen:
        „wer konnte das voraussehen?“

        0
      • 0177translator
        „Capitalism: A Love Story“
        – leider gibt es da nicht in deutsch.

        – mein englisch ist leider nicht so gut als das ich den film entspannt anschauen kann.

        Michael Moore Capitalism: A Love Story

        WER KANN HELFEN???

        0
      • TRANSLATER-
        DIE HOCHHÄUSER IN DUBAI SIND LEER-
        WER SOLL DA AUCH EINZIEHEN.
        – WIE DIE GEISTERSTÄDTE IN CHINA.

        0
        • @alter schussel
          Ich glaube, es ist nicht LOVE STORY sondern LOVE AFFAIR. Googele noch mal nach. Ich benutze dieses DVDs auch für meinen Englisch-Privatunterricht.
          Und was die leeren Hochhäuser in Dubai angeht – sie schicken ihre syrischen Brüder zu uns Kuffâr nach Alemanistan.
          Sind Qatar und Saudi-Arabien nicht die Hauptsponsoren von ISIS?
          Der Russe hat auch noch zwei Rechnungen mit den Saudis offen.
          Eine wegen Afghanistan und bin Laden. Die zweite für die saudische Unterstützung der Verbrecher und Terroristen in Tschetschenien.
          Ich hoffe, Wladimir Putin hat ein langes Gedächtnis.

          0
          • 0177translator
            – mein lieber, habe tatsächlich gegoogelt.
            – mich so zuverscheißern.

            AN SOLCHEN KLEINIGKEITEN ERKENNT MAN DEN CHARAKTER EINES MENSCHEN!!!!

            – habe gerade ohne erwartungen msm spiegel tv kurz vor 20uhr gesehen.
            – fragten die doch unsere minister beim kommen über die anzahl der glücksritter….alle waren:

            – not amused

            0
          • 0177translator-

            bin heute aus der SPD ausgetreten. die haben reagiert:
            – online austritt geht nicht!!

            – pro austritt muss der austretende,
            (hat nichts mit clo zu tun )
            eine ersatzperson beibringen.

            – mensch,…da habe ich an dich oder die resi gedacht.
            …vielleicht geht der eintritt online?

            satire

            0
            • @schussl – Du kriagst a einen …tritt , oba woanders hin

              spass

              0
              • resi- meine liebe
                AN SOLCHEN KLEINIGKEITEN ERKENNT MAN DEN CHARAKTER EINES MENSCHEN!!!!

                0
                • Ach geh, des resilein wollt Dich alten Schussel doch nur herzhaft an den Eiern packen.

                  0
                • @Schwede – jo genau . Da Schussl tuat alle verarschen , aber selber versteht der kan Spass .

                  “ AN SOLCHEN KLEINIGKEITEN ERKENNT MAN DEN CHARAKTER EINES MENSCHEN!!!! “ – sagt ER

                  0
              • resi, ich weiss doch alles unter freunden ist

                0
  5. Jetzt also öfter mal draufhauen auf die EM-Preise, täglich – und es nützt nichts! Gleichzeitig die Geldmengen erhöhen und sich noch um die Inflation besorgt zeigen?! Wenn die Liquidität von den Börsen überschwappt, was sie tun wird, haben wirs zweistellig – hyperinflationierend! Wie sie sich da raus wurschteln wollen, wird jedenfalls spannend.

    0
    • @InGoldwetrust
      Die UBS will massiv über die Goldmanipulation auspacken.Aber noch versucht man Drückerchen zu bestimmten Zeiten um Stopp-Loss oder ähnliches auszulösen,vergißt aber,dass die meisten schon physisches Gold besitzen und das läßt sich nicht mit Stopp Loss beeinflussen.Aber man tut was man kann und verbrät Milliarden an Geld,welches man natürlich nachdrucken muss.Wie heißt es so schön bei den US Marines: „Ich tat was ich konnte“ Anders herum, das Gegenteil von Gut ist Gut gemeint.
      Weitere Milliarden werden verbrannt,die Aktienindizes,nicht etwa die Aktien, hochzuhalten.Man manipuliert die Punktwerte und mancher Aktionär reibt sich verwundert die Augen,wieso sein Depot weniger wird,obwohl der DAX im Plus liegt.Seit 3 Jahren geht nun das Spiel des Endgames und die Munition der Manipulateure und Betrüger geht zu Ende.Die Rache der Betrogenen wird furchtbar sein.VW spürt es gerade am eigenen Leibe und auch dessen Aktionäre.Schneller als mit VW Aktien konnte man sein Geld nicht vernichten.
      Übrigens gilt das auch für Eon,RWE,Telekom,Commerzbank,Deutsche Bank und K&S.Alles Blue Chip Papiere.
      10 Millionen neue Fachkräfte müssen nun über Harz 4 Jahrelang,wenn nicht Jahrzehnte versorgt werden und langsam dämmert es auch der Regierung dass das nicht zu wuppen ist und die Steuern und Abgaben rauf müssen und die Leistungen der Deutschen gekürzt werden.Da wird viel Freude aufkommen.
      Ja,Sie haben recht,die Hyperinflation kommt näher.Noch befinden wir uns in der Rezession,aber danach kommt die Hyperinflation.Es kann sehr schnell gehen,schneller als sich einer vorstellen mag.Gold wird der Indikator sein,denn die Eliten haben den Riecher und wenn der Goldpreis um 2 Uhr Morgens in Europa plötzlich um 200 % nach oben schießt,wird der deutsche Michel am Morgen um 9 Uhr schön staunen.
      Die Bild wird das erst am Tag danach realisieren.Natürlich.Doch da sind es dann schon 300 % und mehr.
      Es hilft nichts,wir müssen mehr Gold kaufen und ich peile gerade 80 % vom Vermögen an.

      0
      • @toto – 80 % san aber sowas von GUUUUT !! Gratuliere

        0
        • Die Mobilfunknummer reicht, um Menschen zu töten

          EGAL WO, auch in germany????

          „Wenn die deutsche Regierung eine Mobilfunknummer kennt und an die USA weitergibt, kann man sie nutzen, um ein Individuum zu exekutieren.“
          Alle Männer aus Irak, Afghanistan, Pakistan, Somalia und Jemen ab 12 Jahre sind legitime Ziele der USA

          http://www.epochtimes.de/politik/welt/eine-handynummer-reicht-um-von-ramstein-aus-durch-eine-drohne-getoetet-zu-werden-a1277536.html

          0
          • @resi
            Ja, bei Iphones auf alle Fälle,denn die geben die GPS Daten weiter.
            Auch bei Ausgeschaltetem GPS.Ob das Samsung auch macht ? wahrscheinlich.Alle moderen Smartphones lassen sich ferngesteuert schalten.Bei Althandys ist eine Ortung nur durch triangulation der Mobilfunkmasten möglich,das ist zu ungenau und verursacht reichlich Kollateralschäden (Unbeteiligte).Auf freiem Felde wie in Syrien etc wo es wenige Masten gibt,gelingt das schon genauer.Eine Drohne über dem Telefon kann dieses sehr genau orten und die Hellfire Rakete freut sich auf den Einsatz.
            In diesem Zusammenhang sei eine Geschichte vermerkt,als ein El Kaida Mitglied die Telefonrechnung nicht bezahlte und der Mobilfunkanbieter die Telefonnummer einem Unbeteiligten weiter verkaufte,welcher dann an Stelle des Terroristen die Hellfire aus nächster Nähe zu sehen bekam.(Das Vergnügen währte allerdings nur kurz) Also,wenn Sie ein Metallisches Fluggeräusch hören und und eine Corona am Himmel aufblitzen sehen (Ringblitz) haben Sie noch 3 Sekunden Zeit,sich in Sicherheit zu bringen. Raus aus dem Auto,rein in den Graben.
            Ab sofort für alle Handybenutzer: Nicht aufs Smartphone gucken,beim Spazierengehen oder Autofahren, Himmelsbeobachtung ist angesagt.Oder ein Uralt Handy benutzen,ohne GPS.Oder am besten gar keines,streng nach Moskauer Vorschrift vorgehen und tote Briefkästen zur Kommunikation verwenden.
            Für Deutschland sei angemerkt,dass ein Kill Team billiger ist,als die besagte Rakete, deren Kosten bei 1,1 Millionen US Dollar liegt,das Stück.Für einen 12 jährigen Iraki ein Overkill.
            2 Schuss 45er ACP kosten etwa 2 Dollar und der Bengel kommt ins Paradies.

            0
        • Wo’sn di Resi heud?

          Habt’s scho amoi ghört, wia sich des anghört, wenn a Kameldreiber a Jodeln learnt?

          Hoat zwoar nix mit’m Gold z’duan, is aba Zeidgschichtn!

          0
          • @Meckerer – do kann man net meckerern – des Jodelvideo is SUUPA .
            des verstehn mia zwa Kameltreiber a , gell .
            Meckerer hu akbar :-)

            0
      • @toto
        Die US-Fed hat soeben ein Bild eines „Preisdrückers“ im Fed-Kontrollraum veröffentlicht.
        Etwas mehr Respekt scheint angebracht, es sei denn, Man(n) hat Pfefferspray in der Hosentasche.
        https://www.flickr.com/photos/expd/17227786775/

        80% vom Vermögen?
        Das bedeutet ja, daß Du ein Vermögen von 1406,- $ haben mußt, um eine (Alt-)Unze Gold zu erwerben?
        (Du verstehst doch Spaß, oder?)

        0
  6. Wer in Eurasien kann da mithalten ?!

    http://de.sputniknews.com/militar/20151019/305041884/robotersystem-intelligenz.html

    Keine Fragen offen. Oder ?

    0
  7. „Niemand hat vor, die Steuern zu erhöhen. Und die Mehrwertsteuer schon gar nicht.“

    (Satire aus)

    In der „Sprache“ der Politik ist ….
    Direktes und offenes Leugnen= Bejahung desselben

    0
  8. Wenn der Iran jetzt bald beginnt sein öl und gas in die Weltmärkte zu verkaufen, dann wird es wohl innerhalb 2016 / (2017) einen großen deflationscrash geben … woraufhin UMGEHEND eine extreme zentralbankgeldflut einsetzen wird.

    Jetzt ist em aufstockzeit …. wir sind spürbar am rand des auges des Sturms …

    Die nachbarn in der Umgebung hier bauen sich hier teilweise hohe, mit stein verstärkte, zäune…
    Jeder trottel spürt,was bald ansteht.

    0
  9. Von mir aus kommt, was will. Bin weit weg vom Schuss.
    Pegida wäre unseres Volkes letzte Hoffnung.
    Man muss den Sachsen wirklich Dankbar sein, für ihren Mut und die Konsequenz, trotz Diffamierungen seitens der Lügenpresse und der Hochverräter immer noch weiter zu machen.
    Hut ab vor diesen Sachsen, Hut ab, vor diesen Leuten!

    0
  10. NTV berichtet heute, strukturell spricht alles für Aktien.
    Nun ja, man kann sich streiten, was hier strukturell bedeuten soll. Strategisch, taktisch oder psychologisch? Egal, eines ist sicher, Aktien kann man komplett wertlos machen und damit Kapital und zugehörige Schulden vernichten. Indem man einen Kurssturz auslöst – die Manipulateure können das – oder indem man die Aktien mit einer Angabe oder Hypothek oder Steuer belegt oder indem man diese gleich ganz enteignet. Jedenfalls hat man es in der Hand es zu tun. Man hätte die Möglichkeit. Ob man es tatsächlich tut, steht auf einem anderen Blatt. Aber das Risiko ist vorhanden.Bei physischen EM ist das nicht so und deshalb sind die so teuer, teurer vielleicht, als sie eigentlich wert sind.Das nur , weil einige behaupten, Gold und Silber sind gar nicht soviel wert, wie sie kosten. Aber diese Frage kann man sich auch bei Aktien stellen.

    0
    • Jubb. Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Die Message soll sein – (Privat-) leute, steckt eure letzten Groschen in Aktien.

      0
  11. Die chinesische Wirtschaft vielleicht nicht, doch Deutschland sorgt für Frieden in der Welt und macht Geschäft damit:

    http://www.tagesschau.de/inland/ruestungsexporte-117.html

    0
  12. „Die Zentralregierung hatte sich vor geraumer Zeit ein jährliches Wachstum von 7 Prozent verordnet“
    Die Zentralregierung weiß, dass sie im Wesentlichen als verlängerte Werkbank an der Nachfrage im Westen hängt. Daher sind die 7% eine politische Zahl, hohl, Stimmung erzeugend.

    Das Entscheidende aber ist, dass im Westen die Nachfrage sinkt, da kann auch die Propagandaabteilung GFA nichts dran machen. Folglich ist, was in China derzeit passiert, total logisch.

    0
    • @Bauernbua
      Jetzt hilft nur noch „tricksen, tarnen und täuschen, und den US-Kongreß beschei*en“.
      Der Betrug wird aber herauskommen, und dann braucht die Fed gute Argumente.
      China hat nach den neusten Zahlen innerhalb dieses Jahres bereits US-Staatsanleihen in Summe von 210 Mrd. US-Dollar verkauft;(inkl. seines Belgien-Proxies „Euroclear“), wohl nicht nur aus politischen Gründen, sondern um seine Währung Yuan und Banken und Firmen zu unterstützen, die in finanzielle Schieflage geraten sind.

      Dieser gewaltige Abverkauf müßte ja eigentlich zu steigenden Zinsen bei US-Staatsanleihen führen, doch dort ist keine Veränderung festzustellen.

      Das kann nur bedeuten, daß es Käufer geben muß, die diese T-Bonds anstelle der Cinesen gekauft haben; aber wer könnte das sein?
      Die Fed selbst kann es nicht sein, weil das im Balance-Sheet auftauchen müßte.

      Jetzt ist es herausgekommen: die ziemlich besten Freunde der Fed, die Wallstreet-Banken, müssen den Schotter aufkaufen und erhalten dafür von der Fed frisch gedrucktes Geld zum Null-Tarif.
      Genial, aber doch gefährlich: wenn die T-Bondzinsen steigen und der Dollarkurs weiter sinkt, bekommen die Banken ein dickes Problem und Zahnschmerzen.

      0
      • @Watchdog
        Gut beobachtet.Und genau deshalb werden die Zinsen eben nicht steigen.Jedenfalls nicht mit diesem Dollar.Der ist aber irgendwann,wahrscheinlich schon bals,am Ende und dann gibt man einfach einen neuen bunten Dollar raus und erklärt den alten für verfallen oder tauscht zu 1:100. Das geht auch ohne vorherige Hyperinflation.Da die US Bürger ohnehin keine Ersparnisse haben,wird auch keiner von denen meckern.Die Schulden der Bürger bleiben wie gehabt und die wertpapiere der US Firmen wären ohnehin nicht betroffen. Gelackmeiert wären die Bond-Investoren aus dem Ausland, allen voran die Chinesen.Und die riechen schon den Braten und trennen sich noch rechtzeitig von einem Teil der Dollars.Aber was sind 210 Milliarden gegen Billionen ?
        Letztlich ist es doch nur ein Papierhandel.

        0
  13. @Watchdog,

    Siehst Du wie das dann enden kann, wenn Gier den Verstand frisst. Danke aber für Dein Schreiben, solche Informationen brauchen wir. Ich bin halt nur ein Pinocchio und Goldsammler, ich kann nich so viel an Wissen beisteuern wie Du oder manch anderer. Was täten wir nur ohne Euch und euer Wissen machen ?

    Grüße

    Pinocchio

    0
    • @Pinocchio
      Nur nicht übertreiben!
      Wie aber schon unser alter, vermißter Mit-Kommentator „Anaconda“ immer wieder betonte: bei bestimmten Nachrichten kritisch die Frage stellen:
      “ Wem nützt es, und wem schadet es?“
      (Cui bono?).
      Dann kann man viel leichter diese ‚Spreu‘ vom ‚Weizen trennen‘.

      0
      • @Watchdog,
        Das habe ich ja nicht persönlich gemeint, sondern die Fed. und Co.
        Ja, wir Zeit das Anaconda wieder erreichbar ist, oder, wenn er sieht was hier teilweise ab geht, bleibt er. Wir wissen es nicht.

        Grüße

        Pinocchio

        0
  14. Hallo zusammen!

    Ich lese schon seit einiger Zeit hier mit und gedenke mich nun auch mit Edelmetallen einzudecken.
    Erstmal ein großes Dankeschön für die ganzen Informationen die Ihr hier zur Verfügung stellt.

    Eventuell könnt Ihr mir ja ein bisschen helfen in Bezug auf meine Erstaustattung an EM?

    Bei Silber dachte ich an den Meaple Leaf 1 Oz. Ist das eine gute Wahl?

    Bei Gold bin ich mir leider noch nicht sicher. Beim Meaple Leaf steht ja ein Gegenwert drauf (50 Dollar) und beim Krügerrand nicht. Was würdet Ihr hier bevorzugen?

    Danke und Gruß

    0
    • Newbie
      – hast du einen händler in deiner nähe?

      – kaufe vier…fünf…acht verschieden oz in silber von verschiedenen prägungen und herstellern.
      – kaufe eine 1/2 oz gold …oder mehr.

      – nimm es mit nach hause und schau dir alles in ruhe und mit vergnügen an.
      – SICHER, DABEI KOMMST DU ZU NEUEN ERKENNTNISSEN…..
      – und dann ergeben sich neue fragen
      ———————————————————————
      GANZ WICHTIG:
      – immer hier berichten was und wieviel du gekauft hast!!!!

      – letzteres war nicht ganz so ernst gemeint.

      0
      • @Newbie / alterschussel
        Die „Experten“ raten nebenbei immer zu der Möglichkeit, den Erwerb von Edelmetallen ‚anonym‘ (d.h. als „Tafelgeschäft“) durchzuführen.
        Das bedeutet, vor Ort beim Händler gegen Bar bezahlen – ohne persönliche Daten bekannzugeben – auf der Rechnung steht dann einfach ‚Barzahlung‘, Anzahl, Jahr der Prägung und Typ der Münzen/Barren (wichtig für einen evtl. Wiederverkauf).
        Zur Zeit beträgt die Obergrenze für ein Tafelgeschäft pro Person 14.999,- Euro, ab Januar 2016 soll – wie ich erfahren habe – die Obergrenze auf 7.500,-€ p.P. reduziert werden.

        Wer seine Münzen/Barren in seinem Garten vergräbt (unter einem „Goldregen-Baum“ würde sich anbieten), sollte sich einen Lageplan anfertigen, oder die Position hier im Forum veröffentlichen, damit wir alle einen gesicherten Blick auf den Goldbunker haben.

        Wie „alter schussel“ schon sagte: – Letzteres war nicht ganz so ernst gemeint.

        0
        • Nachtrag zum Tafelgeschäft:
          Heubach Edelmetalle hatte zwar schon berichtet, daß die Obergrenze für ein Tafelgeschäft bald bei 1000,- € liegen soll,
          http://www.heubach-edelmetalle.de/anonym-kaufen-bis-15000

          das hatte sich aber als Fehl-Information herausgestellt (eine solche Information könnte ja durchaus „verkaufsfördernd“ sein.)

          0
        • @Goldminer
          Ich würde eher zum Einmauern tendieren,in einer dicken Mauer im Heizungskeller,wo viele Rohre und Metall vorkommen.Eventuell ein Metallrohr drüber verlegen oder eine Metallschiene und darauf Werkzeug
          legen oder hängen.
          Im Garten selbst ein Depot anlegen, graben oder besser 2 oder 3 und darin rostigen Schrott aufbewahren.
          Man könnte aber auch statt des Schrotts Goldlackierte Bleibarren,eingeschweißt in dicker Folie, lagern. Die nimmt dann der Finder mit der Sonde.Ist es ein Staat,läßt man sich eine Quittung über 5 oder so Goldbarren zu 1 Kg bei der Beschlagnahme ausstellen.Da diese Barren erst viel später untersucht werden,kann man behaupten,sie wurden auf der Behörde vertauscht und Schadensersatz oder Abfindung verlangen.Das wäre dann der doppelte Gewinn an Schadensfreude.

          0
          • @toto

            D’accordo!, Va bene!

            Sag: hin und wieder gibt es hier einen User ‚Toto‘ und ‚toto‘.
            Ist das Derselbe oder ein Double?

            Man kann natürlich auch sein Lieblingsauto in einer vertrauenswürdigen) PKW-Tuning-Werkstatt mit einer „satten“ Goldschicht
            überziehen lassen
            und dann rotzfrech im Vierländereck Ö/D/CH/I die Zöllner ärgern.
            Damit hätte Man(n) sein Edelmetall immer am Mann,- aber ob Man(n) dann noch ruhig schlafen kann, …das ist hier die Frage.

            0
            • @Goldminer
              Also ich schreibe mich toto.(Mit kleinem t )Ob noch eine anderer Toto unterwegs ist ? Ich habe toto gewählt,weil das leicht zu schreiben ist.aber ich glaube bei Windows ist es egal ob groß oder klein geschrieben,Linux ist das anders.
              Man könnte sich auch 1 oder abc schreiben oder einfach @@
              oder $$.
              Also das mit dem Goldverstecken ist so eine Sache für lange Winterabende was auszuhecken.Goldmünzen in die Ölwanne tun oder in den Benzintank.Die müßten dann schon das ganze Auto zerlegen.Tun die aber nicht, sondern nur wenn jemand pfeifft.

              0
              • @toto
                Schau mal weiter oben in den Kommentaren, Toto, 10:38.
                Meine Sprach-Analyse (verified by NSA) bestätigt eindeutig, daß es sich um 1 & denselben toto handelt.
                Wäre ja ärgerlich, wenn hier jemand unter Deinem Namen „Roth-Grün-Sprech“ verbreitet!

                0
                • @ Goldminer
                  Das ist der selbe toto. Im übrigen ist manches was ich schreibe ein wenig zu zynisch und man könnte denken, es wäre Roth Grün Sprech. Ist es aber ganz sicher nicht.Auch wenn es manchen nicht passt: ich bin neoliberal, reaktionär, kontrarevolutionär,burgois. Also, wenn jeman die leibhaftige konterrevolution, die Reaktion sehen will, hier steht sie.
                  Vielen meiner Bekannten grauts vor mir, yeah, but it is, as it is.

                  0
              • @toTo
                Mach das nicht. Ich meine, das Gold in Benzintank oder Ölwanne vom Auto verstecken. Wenn Du an der deutschen Ostgrenze wohnst. Oder bei den Fischköppen im Norden. Dann mopst einer Deine Karre, fährt damit über Dänemark und die Öresund-Brücke nach Schweden, dann weiter nach Litauen, benutzt in Schweden eine Autobahn. Die sind mautpflichtig. Es gibt aber nicht Kontrollstellen wie in Frankreich, wo Du anhalten und bei einer dicken Wuchtbrumme Deine Maut entrichten mußt. Der Wagen wird fotografiert, das Kennzeichen ausgelesen, und das schwedische Steueramt verschickt einen Maut-Bescheid. Hatte mal so einen Fall, da war die Karre mitsamt Dieb fotografiert worden. Und der Bestohlene in Deutschland sollte einen Mautbescheid begleichen. Wie kamen die Elchfresser an dessen Daten? Ganz einfach. Das Kraftverkehrs-Bundesamt leistet Beihilfe; die Schweden teilen das Kennzeichen im Rahmen einer Anfrage mit, und das KB-Amt in Deutschland übermittelt speichelleckerisch Namen und Adresse von Dir. Und dann rotierst Du erst mal wie ein Affe, um zu beweisen, daß Du das nicht warst, der fotografiert wurde. Zur Erinnerung: Knöllchen aus anderen EU-Staaten können bei uns problemlos vollstreckt werden, da kommt dann ein deutscher Gerichtsvollzieher und klingelt an Deiner Tür. Und wenn er meint, Du bist zu Hause und machst aus Bosheit nicht auf, dann holt er schnell mal den Schlüsseldienst. Was nicht passiert, wenn Du in Berlin Asylbewerber bist und abgeschoben sollst. Dann finden sich „rechtliche“ Gründe, daß die Tür nicht gewaltsam geöffnet werden darf.
                Ich liebe dieses Land !!!

                0
                • @toto0177
                  Demnach ist der Tipp mit dem „unauffälligen“ Goldregenbaum besser, einfacher und auch für (zukünftige) Demenzkranke sicherer: „wo, zur Hölle, hatte ich noch mal meine ‚Krügerrand-Maple-Philli-Koala-Unze‘ verbuddelt?

                  0
        • Vielen Dank für Eure Antworten!

          Ich habe einen Händler bei dem ich den Kauf vor Ort als Tafelgeschäft abwickeln werde.

          Werde mir für den Anfang wohl erstmal Silber in 1oz (Meaple Leaf und Philharmoniker) holen.
          Bei Gold weiß ich leider noch nicht ob Barren oder Münzen und in welcher Stückelung. Mal schauen was die so da haben.

          Über mögliche Verstecke habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Dabei kann man ganz schön kreativ werden. Das mit dem vergoldeten Auto hat was, man sollte damit nur keinen Unfall bauen.

          0
          • @Newbie
            Barren sind vom reinen Goldwert her günstiger,aber beim Verkauf wieder teurer. Wegen der Notwendigkeit eine Prüfung.Barren können leichter gefälscht werden.Der Phili ist weltbekannt,sehr dünn und schwer zu fälschen.Der 4 fach Dukaten ist unglaublich dünn,kostet kaum Prägekosten und ist ebenfalls fast unmöglich zu fälschen,dafür aber nicht so bekannt.Der geringe Aufpreis bei Münzen kommt beim Verkauf wieder rein.Bei Barren lohnen sich eigentlich nur die Kilobarren oder die 400 Oz Anlagebarren (12 Kg).
            2 stück 400 Oz Barren Gold sind hervorragend für die Morgengymnastik.

            0
          • @Newbie

            Sie sollten sich zuvor informieren welche Münzen oder Barren Sie kaufen möchten, dort wo Sie das Tafelgeschäft vornehmen möchten, dann können Sie die Münzen zuvor bestellen lassen, die Sie auch möchten. Bei Silber sind die 1 oz Anlagemünzen differenzbesteuert am günstigsten. Mögliche Vergleiche hier: silbercorner, silberling, ps-coins…. Bei Gold sind ebenfalls 1 oz Anlagemünzen vorzuziehen, zB. Krügerrand und Känguru. Kleinere Stückelungen beim Gold sind ratsam: Vreneli, Sovereign, Dukaten…. Der Vor- und Nachteil bei Barren wurde bereits genannt. Größere Barren sind später beim Verkauf vom Käufer nach Belieben zu Drücken, bei vielen kleineren Stücken ist dies nicht so möglich. Viel Spaß mit Ihren neuen EM.

            0
          • @toto @Force majeure

            Vielen Dank für die Informationen!
            Bezüglich Gold schaue ich mir mal den Philharmoniker und den Krügerrand in 1 oz an.

            0
        • GOLDMINER::
          WOHER WEISST DU DAS MIT DEM:
          GOLDREGENBAUM?????

          0
          • @alter schussel
            Deine Nachbarin, Frau xyz, hat mir ein Bild geschickt, das Dich im Garten, Schaufel, und… na,- Du weißt schon – zeigt!

            0
    • @Newbie

      Persönlich ist der Nennwert nicht unbedeutend eingestuft und ihre Überlegung ist ganz richtig. So hat das Känguru einen Nennwert von 100 AUD (australische $), die derzeit eine stabile Währung ist. Der canadische Puma und Wolf haben einen Nennwert von 200 Canadischen Dollar. Diese Werte sind gesetzlich verbriefte Zahlungsmittel, grundsätzlich. Auch wenn die globale Finanzblase platzt, werden diese Goldstücke in ungefähr dem Nennwert entsprechen. Dennoch sind Münzen wie der Krügerrand und Sovereign zb so bekannt, das eben ein solcher Wert weltweit allgemein anerkannt gelten kann.

      0
  15. @alter Schussel
    Alter DDR-Witz: Wann darf ich aus der SED austreten? Wenn ich jemanden anschleppe, der bereit ist, an meiner Stelle einzutreten. Und wenn ich 2 solche anschleppe, erhalte ich eine Bescheinigung, daß ich niemals SED-Mitglied war.

    0
    • 0177translator
      …………du und die resi.
      – dann habe ich doch schon zwei.

      – werde meine beziehungen spielen lassen, auf das ihr beide eine
      „PREMIUM“ mitgliedschaft bekommt.

      – dann dürft ihr zu jeden parteitag fahren.
      – kein schlange stehen mehr bei abstimmungen
      – incl. color parteilogo als tato an der linken backe.

      0
  16. was macht ein Kleinverdiener, der nicht wegen 10 Unzen Silber jedes mal 2 Stunden zum EM-Händler und wieder zurück fahren will nur um ein anonymes Tafelgeschäft zu machen? 1 Jahr lang Geld sammeln bis sich die Fahrt lohnt?
    Ist aber auch irgendwie doof…

    0
    • michi
      – viele fahren eine stunde und zurück um ein stück butter zu 22cent preisgesenkt zu bekommen.

      – du hast recht…..bei 4h sollten es schon min. 40-50oz sein.
      —————————————–

      -ich bin mir zu 99% sicher,
      das alle die hier schreiben von dem gekauften bis zum tod nichts mehr verkaufen können oder müssen.

      …“irgend“ einer wird sich freuen:

      So macht man aus einem großen Vermögen ein kleines.

      Nicht die Familie erbte ihr Vermögen, sondern die Ärzte und Krankenschwestern, die sie zum Schluss versorgten – ihre Familie sollte keinen Cent sehen.“…….
      AUS:

      RICHTIG VERERBEN – HEISST NICHT, aus GROSSEM VERMÖGEN ein KLEINES zu machen!
      Am 6. März 2014, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

      http://erfolgreiche-frau.trust-wi.de/2014/03/richtig-vererben-heisst-nicht-aus-grossem-vermogen-ein-kleines-zu-machen/

      – in deutschland dürfen die ärzte erben…das pflegepersonal nicht.!!!!!!

      0
    • @michi – nimms net soo ernst .I bestell fast immer online – seit es das gibt .
      Was interessiert eine alte Eiche ( 60+ ), welche Wildsau sich an ihr kratzt .
      Sollten DIE rausfinden , dass i am Tag X soundsoviel EM gekauft habe – Na und ?
      I habs schon wieder am Flohmarkt eingetauscht , gegen andre Sachwerte .
      I verwende das Fiatfalschgeld schon seit ca. 7 Jahren nur mehr zum EM kaufen und für Abbuchungsaufträge wie Strom , Telefon , Müllafuhr , Kanalabgabe . Lebensmittel kauf i beim Bauern od. am Bauernmarkt .
      Hygieneartikel usw . kauf i natürlich schon im Laden . Hab aber mitlerweile
      ein Lager für ca . 1 Jahr (Langzeit- Lebensmittel , Benzin , paar tausend Liter Diesel , grosses Notstromaggregat usw. ). Keine Lebensversicherungen , Rentenversicherungen , kein Sparbuch , keinen Bausparvertrag , keine Aktien und keine Staatsanleihen Jetzt is aber ein neuesProblem auftaucht , und das is die Verteidigung von Leben und Hab & Gut . Da is mir auch schon einiges eingefallen . Aber i glaub halt , dass wir da jetzt schnell handeln sollten . Sonst san die EM und die Nahrungsmittel da , und wir san WEGGGG . Alle Müh umsonst gwesen .
      Zum Kleinverdiener : I war auch keine Millionärin , aber i hab schon vor 25 Jahren angefangen , jeden Pfennig der übrig war , in Metall umzutauschen , obwohl i damals angeschaut wurde , wie wenn i von der Venus kommen würde . Man ( Frau ) darf si net beirren lassen und seine Strategie beinhart durchziehen – solange man niemand andren schädigt .
      Gandhi hat gsagt :
      „Zuerst lächeln Sie über Dich
      dann ignorieren Sie Dich
      dann bekämpfen Sie Dich
      und dann gewinnst DU „

      0
      • resi…ich hab dich lieb..
        was du da so geschriebn hast

        0
        • @schussl – ich dich auch …
          ein bisschen Spass muss sein , sagt da Neger :-)

          0
          • resl, hast Du glatt vergessen, dass ICH Dich doch heiraten wollte?
            Und jetzt treibst Du es mit dem alten schussel?
            Der will doch nur an Dein Gold!

            0
            • Seppl , man kann ja auch mehrere lieben .
              Brauchst net eifersüchtig sein .
              Mein Metall findet der NIE . I hob einige Ha Wald und darin sind viele Silbertannen .
              Hoffentli werd i net Dement , denn dann find is a nimmer .

              0
  17. …passt schon wieder nicht hierher, aber man sollte es trotzdem loswerden.
    Die Mainstreammedien sabotieren Beiträge, die das Finanzsystem
    sowie die „opportunen“ geo-strategischen Meinungen in Frage stellen.

    Von Freundeskreisen in Erfahrung gebracht wurden mir in der Zwischenzeit
    durchaus sachliche Beiträge (3 Stück um genau zu sein) an die
    BASLER ZEITUNG ( http://bazonline.ch/ ). Die Filter der Basler scheinen
    nunmehr auch sehr enge Konditionen dafür zu haben, was die Themen
    und wichtige Impacts auf diese Themen betrifft. Insbesondere unbeliebt sind
    auch enthaltene Links (z.B. zum Thema Flüchtlingskrise, US-Finanzpolitik,
    Euro-Finanzpolitik, Inland-Politik, Zentralbankpolitik, die dem Durchschnittsbürger offenbar nicht mehr zuzumuten
    sind. Besonders allergisch reagieren sie auch auf Vermutungen, die
    für Beiträge und Diskussions-Blogs verantwortlichen Journalisten würden
    zu wenig von der Materie verstehen und diese (Vorgänge) möglicherweise
    falsch interpretieren. Ich empfehle daher, die Basler Zeitung und im Anschluss an die Querschaltung an diese, den TAGESANZEIGER zu meiden.
    Viel Weitsichtiges ist von diesen Zeitungen und ihren „studierten“ Exponenten
    offenbar nicht mehr zu erwarten.

    Grüsse, NOtrader

    0
  18. NOtrader– sagt.
    „passt schon wieder nicht hierher“ ?????

    – eine oz silber als anlage kann unmöglich los gelöst sein,
    von dem was um uns geschieht.

    …wem sollte ich in syrien eine oz silber oder gold verkaufen??????

    – BRINGEN DIESE GLÜCKSRITTER GOLD ODER SILBER MIT???

    – baumwoll blüten bringen diese menschen mit….
    ..in mengen …woher.

    – lassen sich auch nicht mehr registrieren???
    .wurden ja so konditioniert…. und geld ist auch da…open end!!!!!

    0
    • notrader–
      gut das es dich gibt!!

      0
      • @alter schussel,

        Danke für Deine Aufmunterung !
        Ich glaube, ich muss jetzt erstmal an die frische
        Luft, sonst kriege ich einen roten Kopf ;-)

        Grüsse, NOtrader

        0
  19. Wie schon gesagt: Man darf den Menschen in unseren bequemen
    Strukturen offenbar nichts mehr zumuten (in diesem Sinne haben
    unsere Zeitungen (Tagesanzeiger, Basler Zeitung und Neue Zürcher Zeitung
    wahre Vorbildfunktion erlangt).
    Keine Rede davon, dass in der Politik nichts ohne Zufall passiert.
    Keine Rede davon, dass Europa mit Russland ein partnerschafliches
    Verhältnis haben sollte.
    Keine Rede davon, dass die EU die Probleme in der Ukraine ohne
    Hilfe der UZA lösen sollte.
    Keine Rede davon, dass die UZA-Stationierungen weg-stationiert gehören.
    Keine Rede davon, dass die Pensionssysteme pleite gehen.
    Keine Rede davon, dass die Integration von Millionen von ANDERS-DENKENDEN wahrscheinlich weder gesellschaftlich noch monetär
    gut gehen wird.
    Keine Rede davon, dass Europa mit ihren Finanzsystemen das UZA-Desaster
    mitfinanzieren.
    Keine Rede davon, dass der Nahe Osten manipuliert wird und in Flammen
    aufzugehen droht.
    Keine Rede davon, dass die Zentralbanken fernab ihrer Mandate sind und
    nur noch Schulden in die hinterste und dunkelste Ecke der Finanzsysteme
    verschieben.
    Keine Rede davon, dass wir unseren Regierungen, unseren Bankern und
    unseren ach-so-sachverständigen Medien nicht mehr trauen können / dürfen.
    Keine Rede davon, dass wir immer mehr Verbote haben oder haben werden
    (Bargeldverbot, Auszahlungslimiten, Einzahlungslimiten, Zusatzgebühren,
    Minus-Zinsen, Transportbehinderungen bei Geld und Edelmetallen und so
    weiter und so fort).

    Deutschland, Oesterreich, Schweiz: sie alle sind tatsächlich des Wahnsinns.
    Ueberall das Gleiche:
    Exporte scheinen um jeden Preis subventioniert zu werden: dies scheint
    die primäre Pflicht des Steuerzahlers, des Pensionärs, des Versicherten zu
    sein oder zu werden. Auch noch die werthaltigsten und fleissigsten Nationen
    gehen kaputt.

    Und die Medien laufen brav hinterher und verstehen nicht, wie es soweit
    kommen konnte.

    Grüsse, NOtrader

    0
      • @Force majeure
        Wenn die „Erdenbürger“ wüßten, was die NASA vor uns verheimlicht, …
        dann hätten wir eine Erklärung dafür, warum kein zweites Land auf unserem Planeten eine Mond-Expedition durchführen wird.

        Der Professionelle Film erklärt, warum wir vom Mond „nur“ Bilder in Graustufen und niedriger Auflösung sehen ‚dürfen‘.
        …denn mit der Wahrheit…wäre die Menschheit…überfordert.

        0
          • Hi Watchdog,

            Wirklich: Amazing!
            Kaum zu glauben !
            Warum der Wissenschaftler hier noch ein
            Fernglas empfiehlt, damit man das Ding auch wirklich
            sieht, ist mir rätselhaft.

            Grüsse NOtrader

            0
          • @Force majeure
            Sorry, ich vergaß zu erwähnen, daß der Film (aktuell vom 20. Oktober) in Englisch abläuft.

            In dem von Experten erstellten Film geht es ja nicht um ein paar kleine Asteroiden mit einem Durchmesser von 320m, sondern um aufgenommene Objekte in der Größe von Los Angeles, die auf den Bildern eindeutig „retuschiert“ wurden.

            Wer (von ehemaligen NASA-Mitarbeitern) wissen möchte, warum die Raumfähre CHALLENGER explodierte, findet im Film die Erklärung, (keine Risse oder fehlerhafte Dichtungen in den Treibstoff-Tanks) und auch die Begründung dafür, weshalb die NASA das Spaceshuttle-Programm eingestellt hat.

            Diejenigen Nationen, die heute technologisch in der Lage wären, auf dem Mond (bemannt) zu landen, sind alle eingeweiht, kennen die Hintergründe und haben sich daher zu Stillschweigen verpflichtet.

            0
            • @NOtrader
              Sorry, habe Deinen Kommentar zu spät gesehen; auch Dir „galaktische“ Grüße.

              0
            • @Watchdog
              Also wenn ich die Texte im Film richtig verstanden habe, wurde die Challenger-Raumfähre aus dem All abgeschossen, weil sie Nuklearwaffen an Bord hatte, mit denen das Pentagon im All Experimente durchführen wollte?

              Das klingt plausibel, denn wenn mir eine Ameise meinen Vorgarten verunreinigen würde, bekäme sie auch einen gewaltigen Tritt in den Hintern.

              Die Geschichte vom ‚Mann im Mond‘ müßte also neu geschrieben werden?

              0
              • @Meckerer
                Vielleicht wollte die NASA/das Pentagon testen, wie man einen auf Kollisionskurs mit der Erde befindlichen Asteroiden zerstören kann?
                Z.B. den Asteroiden 2015 TB145, oder den „Niribu“, oder Planet ‚X‘?
                Huch,- ist das aufregend!

                0
              • @meckerer
                Beim europäischen Song Contest würde es heißen: Germany: 10 points.

                0
                • @NOtrader/ Watchdog/LottoSpieler

                  Ich bin froh, dass Ihr alle wieder Kommentare vermehrt schreibt. Kondor war auch mal wieder online. Freut mich aufrichtig von Euch zu lesen.

                  Ich hab es damals im TV gesehen, als der Armstrong seinen Fuß auf den Mond gesetzt hat.

                  Mit Euch zusammen werden wir auf folgenden Exoplaneten eine neue, eine bessere Zivilisation gründen:

                  https://www.youtube.com/watch?v=H5zSWQwpjPg

                  0
                • @Force majeure
                  Die 20 Lichtjahre Entfernung zum „Gliese 581 System“ schaffen wir auch noch.
                  Wenn wir diese „Space elevator“ verwenden (welche die NASA „mit schwarzen Pixel-Pinseln“ übermalt hat, denn keines der Mondbilder zeigt einen realen Horizont), schaffen wir es auch schneller.
                  Verschwörungstheorie: AUS.

                  Welche technischen Möglichkeiten die Hollywood-Filmstudios heute bieten, der kann sich den gerade im Kino angelaufenen Film Der Marsianer“ ansehen.

                  Um zum eigentlichen Thema in diesem Forum zurückzukommen: in dem Mars-Rover wurden 10,6 kg Gold verbaut.

                  0
        • @Watchdog

          Als der bedeutendste Philosoph der vorsokratischen Zeit, taucht die wunderbare Persönlichkeit des Demokritos von Abdera ca. 500 v.Chr. auf, der sagte:

          „Es entstehen und vergehen unendliche Welt nacheinander und nebeneinander.“

          Nimmt man heute die mathematische Berechnung hinzu, sind mindestens mehrere Milliarden Zivilisationen da draußen.

          0
      • Meine Theorie:
        Weil die da Oben wissen, dass bald ein Meteorit einen Teil unserer Erde vernichtet, Europa vielleicht trifft?, was nicht verhindert werden kann, zieht man alles von Wert für das Danach aus Europa ab, was ja seit 2008 passiert und flutet Europa mit den „Flüchtlingen“, damit man zwei Fliegen mit einer Klatsche hat, die der Brocken beim Aufschlag vernichtet. Die Schulden und die Nichtsnutze.
        Nicht umsonst bauen sich die Reichen in Neuseeland und Südamerika, ganz unten in Patagonien Bunker und Fluchtburgen.
        Merkel hat eine Ranch neben dem Busch-Clan in Paraguay.
        Für einen Neuanfang wäre dann die Werte in Sicherheit, die „Richtigen Menschen“ auch. Der Rest kann vom Meteoriten ausgelöscht werden.
        Der Brocken müsste also Europa treffen, weil alles Gute von hier verschwindet und nix Gutes dafür kommt.
        Ich mein, so ist es doch, oder nicht?

        0
        • Klapperschlange

          @Alter Schwede
          Mein Nachbar arbeitet von Mo-Freitag in einer Schweizer Bank und berichtete mir, daß viele (gut ‚betuchte‘) Schweizer Bürger Kredite aufnehmen, deren Zinssatz auf dem 3-Monats-Libor-Zinssatz aufbaut.

          Bei 100.000,- € Kreditaufnahme und einem Libor-Zinssatz von (!) – 0,724%
          (siehe den Link, unten) bekommen die Schuldenmacher von ihrer Bank jeden Monat (!) 60,33€ geschenkt.
          http://de.global-rates.com/zinssatze/libor/schweizer-franken/chf-libor-zinssatz-3-monate.aspx

          Also: was zögert Ihr noch?

          Kauft Fluchtburgen. Und nach Euch…kommt die Sintflut…nach Europa.
          Dann besitzt Ihr eine eigene Ranch in Paraguay, und Eure Nachbarn (Family ‚Bush&Merkel‘) laden zum feucht-fröhlichen Barbecue ein!

          Da guckst Du, was?

          0
          • @Klapperschlange
            Hallo, anaconda-Freund!
            Der Vorschlag ist genial!
            „Shorted“ die Banken und dreht den Grill-Spieß um.
            Mutti: Du bist nicht mehr lange allein in deiner Fluchtburg.

            0
          • @Klapperschlange
            Gibts den Kredit auch für eine Auslandsimmobilie ? Welche Sicherheiten verlangt die Bank ? Wie sind die Gebühren ? Disagio etc.
            Und wie muss getilgt werden ? Ich traue den Gnomen aus Zürich nicht so ganz über den Weg. Die haben noch nie Geschenke gemacht und wenn, dann Trojaner.

            0
    • @ NOtrader

      Heute bin ich soweit, dass ich glaube, dass 90% der Leute dies alles gar nicht hören wollen, sie wollen es einfach nicht. Sie können es sich nicht vorstellen, dass das gewohnte Leben völlig auf den Kopf gestellt wird. Keine Ideen, keine Kreativität, keine Initiative und vor allem keine Selbstverantwortung mehr, diese Empfindungen/Gefühle gibt es kaum mehr.

      Mama und Papa Staat richtet doch alles, die meinen es ja nur gut mit uns, und was machen wir dann, wenn es kein Papiergeld mehr gibt, wenn ich kein RTL mehr schauen kann, wenn ich anderes zu tun habe, als den halben Tag mit meinem ach so „smarten phone“ herumzuspielen, was dann? Nein dann bricht für mich ja eine Welt zusammen, will ich nicht hören, nein will ich nicht, immer alles so negativ, höre auf.., die werden es schon richten und jetzt bitte Thema wechseln, z.B. Fussball…

      Nein, ich glaube nicht, dass die grosse Masse es überhaupt hören will, was nicht sein darf kann nicht sein, Ende Schluss.

      Das grosse Erwachen muss wohl schmerzlich sein, oder täuschen wir uns alle? Manchmal fragt man sich echt, das Ganze ist doch wirklich nur noch ein schlechter Traum, da bin ich auch schon soweit, was nicht sein kann darf doch nicht sein, das kann doch alles nicht wahr sein…

      0
      • @Schleifstein

        nein, sie können es nicht.
        Vor 2 Wochen habe ich beim Kopp-Newsletter einen Bericht gelesen, dass 80 Prozent der Menschen mit negativen Nachrichten nicht umgehen KÖNNEN.
        Und weil sie es nicht können, schalten sie automatisch auf DURCHGANG.
        Dieses Phänomen liegt nach Aussage der Wissenschaftler in der Natur des Menschen.
        Übrigens, meine Frau gehört zu den 80 Prozent …

        0
  20. Nachtrag:
    Ich fühle mich analog der Worte von Thorsten Schulte
    im Podcast der Metallwoche
    von der Politik und dem Finanzsystem verraten und verkauft.
    Ich bin konsterniert. Angst habe ich keine, aber ich bin wütend.
    Das heisst: ich bin auf dem Wege, ein sogenanngter Wut-Bürger
    zu werden. Und ich glaube, die Bürger haben mittlerweile jedes Recht,
    wütend zu sein.

    Grüsse, NOtrader

    0
    • ich habe angst

      0
      • @Alter Schussel,

        Also nein, Angst brauchst Du keine zu haben…

        Wir werden aller Voraussicht nach, weniger Lebensstandard haben
        (im monetären Bereich) – kann aber gut sein, dass der Lebensstandard
        im zwischenmenschlichen Bereich zunimmt (ich habe jetzt hier
        mal ans Beispiel Island gedacht, bei dem ich in Interviews immer
        wieder gehört haben, dass die Leute näher zusammengerückt sind).

        Angst ist kein guter Ratgeber – immerhin grassiert ja weder Pest noch Cholera und auch nicht die Hungersnot in Europa.

        Wir werden wohl länger arbeiten müssen und dergleichen, aber
        das tun wir ja sowieso, wenn wir können.

        Grüsse, NOtrader

        0
        • NOtrader..
          .dieser hermann mitterer sagt alles was ich niemals so gut sagen könnte:

          „Setzen wir unsere Kräfte ein um Menschen, die in unserem Land Zuflucht suchen, eine neue Heimat zu schenken…“.
          Was so schöngeistig und salbungsvoll daherkommt hat allerdings einen ordentlichen Pferdefuß, geht es doch dabei in Zeiten der Völkerwanderung um nichts anderes als auch um die Preisgabe unserer Heimat. Empört und ohne Scheu reagierte darauf der Pfarrgemeinderat Hermann Mitterer. Er antwortete dem allzu schenkfreudigen Erzbischof wie folgt: ……………“Eure Eminenz!

          https://helmutmueller.wordpress.com/2015/08/02/vorbildliche-zivilcourage-eines-oesterreichischen-patrioten/

          – LEIDER!!!! HABE ICH NICHT DIESE ZEILEN GESCHRIEBEN….

          – bring es auch nicht das erste mal hier.

          0
        • @Notrader
          Angst ist ein schlechter Ratgeber, dieser Spruch existiert nur im Börsenjargon.Er wurde von den Finanzhaien kreiert,damit die Anleger nicht in Scharen davonlaufen sondern Halten und Nachkaufen,jedenfalls solange bis die Haie ihre Schärflein in Sicherheit gebracht haben.
          Ansonsten ist Angst sehrwohl ein guter Ratgeber, wie die Heldenfriedhöfe ja zeigen. Ansonsten könnte man ja einem Japaner,welcher aus Fukuschima wegziehen will,aus Angst vor der Strahlung, diesen Spruch angedeihen lassen.In der Natur überlebt man nur mit einer gesunden Portion Angst.
          Ich bin jedenfalls lieber früher zur Tür raus als zu spät.

          0
      • schussel alter, brauchst keine Angst haben.
        Ich bin doch da!
        Ich fürchte mich vor garnichts.
        Das ist dumm. Ich weiss.
        Aber Angst hab ich trotzdem keine.
        Nur Wut.

        0
    • @Notrader
      Gerade das soll ja erreicht werden,dass die Bürger wütend werden.Je mehr desto besser.Denn nur dann ziehen sie freudig in den lang ersehnten Krieg.Und dieser Krieg ist dann imstande,den Reset auszulösen.Ich bin ganz sicher (Anaconda schrieb es vor ein paar Jahren) dass Krieg hier in Europa kommt. Ob eine Bürgerkrieg wie in der Ukraine oder ein symmetrischer Stellvertreter Krieg,alles ist möglich.Nur ein Krieg bietet die Chance für den Neuanfang,genauso wie ein Steppenbrand neue Vegetation hervorbringt.
      Wir schaffen das,ganz bestimmt.

      0
      • DER BAYERISCH RUNFUNK BRINGT GERADE:
        „JETZT RED I“

        -alles nur super schnulli scheisse.
        moderator tilman schöberl??

        themen
        alles angekündigt… nur die flüchtlinge kommen ganz nebenbei.
        – also der handwerksmeister würde gern mehr einstellen ,
        wenn die abschiebepraxis nicht so hart wäre
        ( !!!MIT MEINEN WORTEN!! )

        – die lehre dauert 3,5 jahre.

        WARUM MACHT ER SICH GEDANKEN.
        – IN 2014 SIND ca.. 4500 GLÜCKSRITTER AB GESCHOBEN WORDEN.

        – und wir haben in 2015 1,5 -2 millionen „glücksritter“

        10 000x 365tage= 3,65millionen???

        0
  21. Hi alter Schussel,

    Genau wie Du und Hermann Mitterer sowie Thorsten Schulte und viele
    andere, hoffe ich auch, dass wir letztendlich noch „irgendwie“ die
    „Kurve kratzen“.

    Immerhin hat Herr Seehofer eine sachliche Beurteilung vorgenommen;
    weitere Beurteilungen, Diskussionen und auch Aktionen werden
    mehr und mehr folgen.

    Wichtig scheint mir zunächst die Abwahl von Frau Merkel zu sein:
    Damit sind allerdings die Probleme (wie T. Schulte richtig sagt), noch nicht gelöst, aber immerhin wäre dann der Weg frei (theoretisch) zumindest,
    Leute mit gesundem Menschenverstand zu berufen, die nicht immer
    nur proklamieren, dass dank ihrer Politik alles so gut gelaufen sei.

    Grüsse NOtrader

    0
    • NOtrader…habe hier schon darüber geschrieben..

      .Thorsten Schulte aus der CDU ausgetreten…mit audi datei…

      -der verstand wird nicht unser feind sein…
      nur die die masse an menschen, mit einem bestimmten intoleranten glauben
      ——————–
      ACH , JA
      SEEHOFER HAT FESTGESTELLT
      DER DACHSTUHL BRENNT!!!

      -Was ist passiert….NIX !!!

      0
      • Ja, ja – der Seehofer is auch a Dampfplauderer .
        Aber einmal is ihm die Wahrheit rausgerutscht . Hot er vielleicht z´tief ins Glaserl gschaut ?
        https://www.youtube.com/watch?v=d5dC7hI0t8E

        0
        • Seehofer hat Recht. Allerdings gibt es eine Handvoll sehr mächtiger Menschen, die dafür sorgen dass die Entscheider die „richtigen“ Entscheidungen treffen. lies mal das buch „Die Israel-Lobby“ … dann wird alles klarer

          0
          • @iris , magst schon recht haben – aber dann brauchen wir ja diese Marionetten goar net . Die lassen sich von uns bezahlen und regieren gegen UNS . Die grössten Blender & Verbrecher sind das .
            Und der Doofmichl freut sich auch noch wenn er dieses Pack wählen darf , welche dann in seinem Namen nur Unheil und Zerstörung anrichten .

            0
      • alter schussel, der Seehofer soll ein „Rotarier“ sein. Eine Iluminatenfabrik aus Ingolstadt.

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter