Anzeige
|

Chinesen stoppen Gold-Automaten

Im vergangenen Jahr wollte der Aufsteller noch 2.000 Gold-Automaten in China installieren.

Goldmünzen und Goldbarren aus dem Shopping-Automaten sind in Peking angeblich nicht mehr gefragt. Die tatsächlichen Hintergründe für den vorläufigen Verkaufsstopp sind jedoch unklar.

Nach weniger als einem Jahr Dienstzeit zieht der Betreiber Gongmei Gold Group seinen Gold-Automaten in Pekings größter Shopping-Mall aus dem Verkehr. Die Gründe für die Einstellung des Betriebs sind nicht ganz klar. Ein Angestellter des Aufstellers erklärte gegenüber der chinesischen Presse, dass der Automat sehr beliebt gewesen sei und dass man im Herbst eine neue überarbeitete Version bringen werde. Andere Berichte besagen, dass die Maschine wegen mangelnder Nachfrage abgeschaltet wurde. Der Service im Einkaufszentrum sei in den vergangenen Wochen kaum genutzt worden.

Im vergangenen Jahr hatte Gongmei Gold Pläne verkündet, in China innerhalb von zwei Jahren insgesamt 2.000 Gold-Automaten zu installieren. Zu Beginn hatte es Probleme mit der Quittungsausgabe gegeben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=25534

Eingetragen von am 22. Aug. 2012. gespeichert unter China, Gold, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Chinesen stoppen Gold-Automaten”

  1. Ja nun, wieso sollte ich mir Gold aus einer böden Maschine ziehen, wenn ich es mir doch auch von einer hübschen, freundlichen Asiatin aushändigen lassen kann, die ich ja vielleicht beim Quatschen auch noch zu irgendwas rumkriegen könnte?

  2. Kann mir einer erklären, was mit dem Goldpreis heute 21:00 geschah.Kann doch wohl kaum an der FED Sitzung liegen.Denn dass die Konjunktur in den USA nicht so läuft, wie die Propagandamaschine es uns weismacht, ist nicht seit heute 21:00 Uhr bekannt.

  3. Jetzt beginnt die Gold-Ralley! ;)

  4. @anaconda
    Es war tatsächlich mal wieder die reine Andeutung über möglichen quantitativen Lockerungen der FED.
    Der Goldpreis, das heisst natürlich die Investoren ,reagierien schon das ganze Jahr hypersensibel auf dieses Thema und zwar mit starken Ausschlägen in BEIDEN Richtungen, jeweils nach Tenor der Meldungen.
    Sie vergessen doch nicht, dass seit 2009 die „Quantitativ Easings“ 1 und 2 den Goldkurs auf allmächlich steigenden Kurs hielt, was ihn aber dann richtig parabolisch machte ,war die Drohung über die Zahlungsunfähigkeit der USA letzten Sommer, was auch ein Herbastufung seiner Kreditwürdigkeit seitens einer der Rating-Agenturen letzten Sommer brachten (Wirklich ganz nebenbei: diese Entscheidung „vergessen“ einfach solche die immer meinen, dass diese dort beheimateten und in ihren Augen eher konspiratorischen Agenturen damit nur für die Interessen der USA und des Dollars und eher gegen Europa und den EURO arbeiten…)
    Denn die geldpolitischen quantitativen Lockerungen heizen natürlich „nur“ die Inflaltionserwartungen für die Zukunft und machen dass Investoren und Spekulanten Gold langsam wieder akkumulieren, aber irgendwelche Andeutung einer Krise des Dollars (wie im letzten Sommer) überlässt dann sofort dem Gold den Status der allerletzten Reservewährung

    • @darius
      Ja, könnte ein Grund sein, die Geldmengenlockerung.Eigentlich gibt es gar keine andere Alternative, als Inflation und nochmals Inflation.Wozu also den Goldpreis niedrig halten, wenn alles andere steigt. ? Das Vertrauen ins Geld ist schon lange vorbei, das erkennt mittlerweile sogar meine Reinigungskraft.

  5. @anaconda.Hat am round table Rothschild Überhand auf Rockefeller bekommen.Dafür dann doch kein Krieg(dieses Jahr) mit dem Iran.(Kleiner vllt.wahrer Scherz).;)

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Hoffender: @maß_voll Nichts gegen Ihre Ansichten. Auch dass höhere Zinsen in Zukunft nichts verbessern! Falsch ist...
  • Krösus: @maß-voll Das Abstellen auf den Zins, tangiert nur die Oberfläche, d.h. die Konsequenzen nicht die Ursachen....
  • Hoffender: @Verbotenes Wissen Weil dem Staat Steuereinnahmen und die Kontrolle entgeht. Kontrolle ist aber auch...
  • Taipan: @thomas… Richtig. Gold und Cash sind die ultimativen Sicherheiten. Alles andere ist Zockerei. Wenn es...
  • Conny: maß_voll , damit liegst Du richtig . Die Inflation ist schon in den Bereichen der unteren Lebensmittelsegmente...
  • Conny: @Taipan . das Beißmünzensystem brummt ! ;)
  • maß_voll: Zur Diskussion der ausbleibenden Inflation. Gerne Feedback bitte, falls ich wo Denkfehler habe oder ein...
  • Conny: @H.J.W. Es gab nie eine Einlagensicherung . Man muß bis zu 14 Werktagen auf seine Auszahlungen warten (da kann...
  • Helmut Josef Weber: Mich wundert, dass in der Bevölkerung überhaupt nicht wahrgenommen wird, dass die...
  • Verbotenes Wissen: In Japan gab es vor ca. 12 Jahren kleine Spielzeugläden und Computerspielläden, wo neben dem Yen...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren