Anzeige
|

Crash-Indikator schlägt Alarm

Der Baltic Dry Index bildet die Frachtraten der internationalen Schifffahrt ab. Er gilt als Frühindikator für die Weltwirtschaft. Zuletzt ist der Wert des Index auf ein 30-Jahres-Tief gesunken. Auch wenn dem Crash-Barometer heute nicht mehr die Bedeutung vergangener Tage zugemessen wird, der jüngste Negativ-Ausschlag verheißt sicherlich nichts Gutes. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48924

Eingetragen von am 27. Feb. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

42 Kommentare für “Crash-Indikator schlägt Alarm”

  1. Die Zukunft kann zur Zeit nur der voraussagen, der am Hebel sitzt und die Macht darüber hat, diese nach belieben zu gestalten.

    Alle anderen sind (höchstens kluge) Beobachter.

    Wer klug ist, ist entspannt und vorbereitet, und tut das was wirklich wichtig ist. Den teufel an die wand zu malen gehört nicht dazu :-) .

    0
    • Wie sagte ein kluger Mann:Grössenwahn ist beim Individuum relativ selten,bei Regierungen,Parteien und Organisatione dagegen die Regel.EM sind eine höchst wirksame kostenlose Versicherung gegen diesen Grössenwahn.Paradebeispiel Griechenlandrettung(Grössenwahn auf beiden Seiten)

      0
  2. Habt Ihr dieses Video schon gesehen?
    https://www.youtube.com/watch?v=D40jFNZIwGg

    0
    • @hammerhai
      Interessant, aber anfangs spricht er von einer „vergoldeten“ Uhr und dann von 2 Unzen Gold pro Uhr, also Vollgold. Das wäre Rolex-Niveau, mit 5000 $ pro Uhr kommt Apple preislich nie hin. Im Gerüchte streuen sind die Amis wahre Weltmeister. ;o)
      Gruß

      0
      • @Schuldenhasser
        2 Unzen = 2400 $. Somit bleiben noch 2600 $ für die Uhr. Könnte hinhauen.

        0
      • Apple hofft, im Monat bis zu einer Million goldener „Apfel-Uhren“ zu verkaufen und bräuchte dafür ca. 750 Tonnen Gold pro Jahr (das sind immerhin 30% der jährlichen Goldminen-Produktion!), wenn man pro Gold-Uhr 2 Unzen Gold rechnet.

        Aber 1 Millionen Uhren zu einem Stückpreis von ca. $5000,-: Rolex verkauft gerade einmal 60.000 Uhren im Jahr von seiner goldgelben Uhren-Variante im gehobenen Preis-Segment.

        Der Verkauf der neuen „Apple Watch“ soll im März starten, nachdem das Problem des Uhren-Akkus mittlerweile (angeblich) geklärt wurde. Preise für die verschiedenen Modelle finden sich hier.

        0
  3. @guguk
    Ich wünsche dem „guguk“ ein schönes Wochenende im schwedischen Exil!
    Ich hoffe immer noch auf Begnadigung durch den Goldreporter, lasst bitte menschliche Gnade vor imaginären Recht walten. ;o)

    „Die Gnade segnet den, der sie gewährt, und den, der sie empfängt.“
    *William Shakespeare

    Wie schreibt der @Goldtaler immer so schön:
    …Je suis guguk…

    0
    • @Schuldenhasser
      Oder, wie Rothschilds immer zu sagen pflegen: „Nehmen ist seliger denn Geben“, oder so ähnlich…
      Hallo, guguk.

      0
  4. Die Meldung zum baltic dry Index (all Time low) war schon vor Wochen bei DWN und cashkurs (R.Baudzus) zu lesen…. Insofern jetzt nicht wirklich uninteressanter deshalb, aber schon ein wenig nicht mehr so frisch…für informierte zumindest. ;-)

    0
    • @maß_voll
      „Informierte“ wissen, daß der Index im November letzten Jahres noch bei 1500 lag und vor 6 Wochen bei ‚770‘ stand, und seitdem im Tagestakt immer weiter absackte. Heute steht er bei „509“, das ist der tiefste Stand seit Beginn der Aufzeichnungen.
      Wo ein gesunder Handel stattfindet, werden Güter bewegt – und wenn die Containerschiffe in Häfen leer herumdümpeln, ist etwas „faul im Staate“.

      0
      • @lottospieler
        Baltic Dry hat nichts, aber auch gar nichts mit Containerschiffen oder Containerfrachten zu tun. Er bezieht sich nur auf Schüttgut. Das derzeitige Absacken wird durch eine starke Erhöhung der Schiffsneubauten (niedrige Kreditzinsen) und durch die Zwischenlagerung auf Tankern von zu viel produziertem Öl verursacht.
        Das ist noch nicht zu den BlaBla-Journalisten von DWN und ähnlichen Blättern durchgedrungen.

        0
        • @Aphanopus
          So so, bezieht sich nur auf Schüttgut…
          Dann lese doch mal den Artikel von Goldreporter oben und den Text in der Welt zum Thema Baltic Dry Index, oder google mal nach dem Hintergrund dieses Index, damit Du merkst, was für ein BullShit Schüttgut Du hier verbreitest.

          0
          • @Lottospieler
            Lern lesen und versuch es noch einmal mit dem Artikel von Zschäpitz.

            @all
            Man überlege sich einmal wieviele Tonnen Rohmaterialien (Bulk/Schüttgut) über die Weltmeere gehen um 100 Millionen Smartphones erzeugen zu können und vergleiche dann die Frachtraten mit dem Warenwert von High-Tec Gadgets.
            So haben sich die Dinge verschoben und damit auch die Aussagekraft des BDI.

            0
        • @Aphanopus
          Du hast Recht der BDI (immerhin 55% aller Schiffe) spiegelt nicht die Containerfrachtraten (nur 10% aller Schiffe) wieder. Bis jetzt war dies der Howe Robinson Container Index HRCI Referenz, ab 2015 gibt es noch den New ConTex.
          Das Langzeitchart des New Con Tex (http://www.vhss.de/graphs) zeigt seit 2012 keine Erholung des Lows nur seitwärts und mit 2015 erst wieder steigende Frachtraten. Dies deckt sich voll mit einer aktuellen Einschätzung der 2015er Wirtschaft für Europa : (http://www.koenig-cie.de/de/node/3169) ‚Nochmals Abschwächung des Wachstums‘, was auch schon der BDI vorausgesagt hat, der für immerhin 5x soviele Schiffe steht.

          Wikipedias Eintrag über den BDI beschreibt die Beziehung zur kommenden Wirtschaft mit vielen Beispielen, so wird es auch 2015 kommen … dies wissen natürlich das schwarze Haus und ihre treusten Lakkaien Schrubberlieschen-Angie und Rollstuhl-Gollum … der Petrodollar wird 2015 bis Herbst ein letztes mal ansteigen, dann seine Weltleidfunktion Schritt für Schritt einbüßen und fallen ;)) Bis dahin ist auch der Grexit durch und der Euro kommt sicher wieder auf die Beine …

          0
    • Richtig erkannt, über das Thema Baltic Dry Index wurde schon vor 3 Wochen berichtet. Wünsche allen in der Runde ein schönes Wochenende.

      0
  5. Ist zwar off topic… aber traurig: Mr. Spock ist tot! (Leonard Nimoy, 83)
    http://bazonline.ch/kultur/kino/Mr-Spock-ist-tot/story/22731406

    Die letzten Worte von Spock im Film
    „Star Trek II – Der Zorn des Khan“

    „Seien Sie nicht traurig Admiral. Seien Sie logisch!
    Bedürfnisse Vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse Weniger
    oder eines Einzigen“

    0
    • DREIUNDACHTZIG !!!!

      Jessas sind wir alle alt geworden ….

      0
      • Ja, da war ich noch in den Windeln, als RS Enterprise gedreht worden ist :-)
        Und übrigens ist es ein Fehlalarm. Oder eine Medien-Ente.

        Es kann gar nicht sein, dass Mr. Spock gestorben ist,
        denn er wurde ja erst im Jahre 2230 geboren!!!

        0
    • Schwarze Flagge auf Halbmast und Sternenflottenhymne gespielt.
      Möge seine emotionslose Seele in vulkanischer Asche in Frieden ruhen.
      Es hat nun begonnen.
      Wer wird der / die Nächste sein?

      Ob das Thema bei Big Bang Theorie werden wird?
      Wir erinnern uns: Dr Sheldon Cooper hat immernoch seine DNA.

      0
      • Vielleicht stellt Susi sich als Eispenderin zur Verfügung?
        Penny hat ja dankend abgelehnt.

        0
        • @Lucutus
          Du meinst Dr. Amy Farrah Fowler hat dankend abgelehnt?
          Penny stand doch noch nie auf Sheldon :-) Sie war in der 3. und dann wieder in der 5. Staffel mit Leonard zusammen, inzwischen sind sie verlobt in der 8. Staffel und wer weiss, vielleicht heiraten die Ungleichen ja noch…

          Ich, Susy-Q habe zwar auch grünes Blut, aber spenden tue ich sicher nichts.

          0
      • @Lucutus
        Ja, man erinnert sich. Sheldon bekommt von Penny ein wertvolles Geschenk. Die ominöse Serviette, mit der DNA und Signatur von Nimoy.
        Darüber freut er sich so sehr, dass er Penny sämtliche Geschenkkörbe schenkt:
        https://www.youtube.com/watch?v=MuhXfPpQgvs

        Hier spricht Sheldon mit Mr. Spock (Stimme von Nimoy)
        https://www.youtube.com/watch?v=CK2dOxH7Eu8

        Und so schön kann Liebe sein :-)
        Valentinstag, nostalgische Zugfahrt und keine Zeit für Amy… aber dann…
        Sheldon küsst Amy (Min. 1:05)
        https://www.youtube.com/watch?v=CK2dOxH7Eu8

        0
        • @Suzaetche Wolf:
          Ich sehe: Susy-Q ist Big Bang Fan.
          Sehr shön.
          Habe leider die Folge mit de Serviette nicht mehr komplett im Gedächtnis.
          Mich deuchte aber, dass Sheldon gleich nach der Erkenntnis, dass er sich ja jetzt einen eigenen Nimoy züchten könne, sogleich Penny als Eispenderin ins Visier nahm. Worauf sie – verbal oder konkludent – ablehnte.
          Ich muss mir die Folge doch noch mal reinziehen.

          0
          • Suzaetche Wolf

            @Lucutus
            :-) :-) :-) Ja, bin mega Fan. Aber da ich die Serie erst einmal durchgeschaut habe, und natürlich auch nicht alles soooo genau registriert habe, weiss ich auch nicht mehr alles im Detail.

            Jetzt verstehe ich auch, was Du mit Penny gemeint hast.
            Als Eispenderin für Nimoy / Spock.
            (ich dachte, Du meinst, für ihn selber, was nicht sein kann, da er ja mit Amy über seine eigene Genweitergabe sicher schon 20 Vereinbarungen ausgearbeitet hat, oder das noch tun wird :-)

            Alles klar jetzt mit Penny also:
            Marylin Monroe meets Albert Einstein.

            0
  6. Wenn der erfinder des rades nicht wäre…der war auch nur ein einzelner… dann dürfte „susi“ zu fuß gehen. ..oder auf nen pony durch die gegend reiten :)

    0
  7. Oder auf nem gaul…oder nem esel :)

    0
  8. …auch Off Topic.
    z.Zt. auf RTL2 – SF genau das, was die NWO sich so vorstellt…

    R.I.P. Mr. Spock you really lived long and prosper…

    …Je suis guguk…
    *hehe* der hätte sicher auch seine helle Freude… ;)

    0
  9. Der euro wird nach dem grexit wieder fit? What?
    Was is mit itaka-mafia-land?

    Und so mal ganz nebenbei…der euro ist zu gut 80% dollar“gedeckt“….

    Wenn der dollar(=ca.50% aller weltwährung) probleme bekommt, gehts allen anderen währungen direkt mit an den kragen….daa wirdn spaß

    0
  10. Moin GameChanger,
    ebenfalls nicht zu vergessen:
    – Portugal
    – Spanien
    – Frankreich
    – Zypern

    …dann stehen die nächsten in den Startlöchern:
    – Rumänien
    – Bulgarien
    – Ungarn

    Für mich ne ganz klare Nord/Süd-Teilung
    Nord=“harter“ Euro
    Süd=“weicher“ Euro
    Wie die Analysten „vorausgesagt“ haben.
    „Super Mario“ bringt uns wieder zu bekannten italienischen Verhältnissen

    …Je suis guguk…
    (wie oft denn noch, @goldreporter ?)

    0
    • @Goldtaler,das ist der Unterschied der Rassen!Nordeuro ähnelt dem Habsburgertum und dem HrRdN.Der Südeuro dem antiken Röm.Reich!Soll noch einer sagen das Währung und Kultur voneinander zu trennen sei!

      0
      • Heiko, hoffe, Du bist kein Katholik und dass Du jetzt nicht von allen Katholiken gejagt wirst… :D :D :D

        Ich mag Heimdall auch lieber…
        …und auch deswegen:

        …Jag är guguk…

        0
  11. Wohl 2 Jahre lese ich hier mit im Forum wie viele andere auch und möchte mich bedanken für das was ich dazu lernen durfte. Das der eine oder andere nicht mehr schreibt, finde ich schade. Aber, wenn es Regeln gibt, sollte man diese beachten. Der eine oder andere Kommentar war wirklich nicht sachlich sonderen unterhalb der Gürtellinie oder auch schon beleidigend. Das ist dann natürlich nicht so schön und hält auch viele davon ab, sich hier zu äußern, gerade wegen den Beleidigungen. Wir haben hier ein paar Spezialisten und deren Kommentare sind wirklich die Basis dieses Forums. Sollten wir mal nicht einen Meinung sein oder was falsch interpretieren, bitte nicht ausfällig werden. Nur so bleiben wir eine große Fangemeinde. Ein schönes Wochenende an alle.

    0
    • @Pinocchio

      Ich habe in der Geschichte des Goldreporters nachgesehen.
      @anaconda hat Anfang 2011 zu schreiben begonnen.
      @translator ist ziemlich am längsten dabei.

      Den letzten Beitrag von @anaconda habe ich am 5 Feb. gefunden.

      Nur mehr Wenige schreiben hier , was mich interessiert.

      Der Kindergarten – die – je suis Typen haben das Forum vermüllt.

      0
      • Systemverweigerer

        @Hallo Bauernbua,
        Nett wieder einmal was von Dir zu lesen. Ohne Anaconda und Bauernbua ist das Forum einfach langweilig.

        0
        • Systemverweigerer@bin ganz deiner Meinung .
          Bauernbua @ hoffe auch , wieder öfter Beiträge von dir zu lesen,

          0
          • Sehe ich ganz genau so.
            Lasset die alten Barden wieder vereint streiten.
            Habe IMMER die sehr interessanten Links verfolgt und viel dabei gelernt.
            Selbst bin ich nicht in der Lage, das Net so zu durchforsten.
            Bin viel unterwegs und lese daher gern aussagekräftige Literatur, wie z.B. Prof. Krysmanskis Hirten & Wölfe oder die Bücher von Coleman,
            Alles zusammengenommen verdichtet das Weltbild ungemein und versetzt mich in die Lage, auf bestimmte Entwicklungen entsprechend zu reagieren.
            Gestern gab es in der Regionalzeitung ein Foto von US-amerikanischen Panzern zu sehen. Das an sich ist schon lange nichts ungewöhnliches mehr.
            Nur, hier standen sie direkt an der russichen Grenze. In Litauen, glaube ich. Der russische Grenzposten war in Sichtweite.
            Hier kann von Reaktionszeiten keine Rede mehr sein. Es liegt bereits auf „Press“. Das offene Pulverfass liegt quasi drei Zentimeter neben der brennenden Lunte.
            Die Tötung des Journalisten DIREKT neben der Kremlmauer ist so eindeutig zur Provozierung einer inneren Destabilisierung gemacht worden, dass der Staat nie und nimmer dahinter stehen kann. So dämlich ist Putin gewiss nicht.
            Bei Youtube wurden Filme hochgeladen, die den Transport von Abrams M1 Panzern durch Deutschland belegen.
            Die Briten transferieren 6.000 Kampfpanzer nach Deutschland und hier wird das Panzerabwrack-Programm gestoppt; gleichzeitig neue Aufrüstung beschlossen.
            Das klingt nach geheimer Mobilmachung. Und in WK I und WK II sind Mobilmachungen als Kriegserklärung gewertet worden.
            Ich erwarte das Schlimmste und kann nur jedem raten, seine Vorkehrungen für das, was unweigerlich kommen muss, zu treffen.
            Ich finde das auch nicht lustig, aber man darf die Zeichen der Zeit nicht ignorieren.

            0
  12. Am ruhigen Sonntag-Nachmittag sorgt ein ORF-Paukenschlag für Unruhe im Alpenland…

    Jetzt ist es so weit: der „Haircut“ wandert durch Österreich und sucht Opfer.

    Kann eine „Bad Bank“ selbst noch einmal zur „Bad bad Bank“ werden, oder hat die Hypo Alpe-Adria jetzt „fertig“?

    Gläubiger stehen vor Haircut: ein Finanzloch von 8,3 Mrd. Euro tut sich auf, das
    natürlich vor dem letzten Banken-Streßtest niemand sehen…konnte.

    „* Nach Thomson-Reuters-Daten hat die Hypo-„Bad Bank“ Heta insgesamt 68 Schuldentitel ausstehend, deren Volumen sich auf 8,3 Milliarden Euro beläuft. Ein 470 Millionen Euro schweres Papier muss die „Bad Bank“ am 6. März zurückzahlen, eine weitere 500 Millionen Euro schwere Anleihe am 20. März. *“

    http://orf.at/stories/2267206/

    0
  13. Guten Abend in die Runde,

    nun niemand, soll, einen sich, einen guten „Nachmittag“ oder gar ein“Leben·wenn moeglich, ruinieren „lassen“!

    Uebrigens, ist der „Sachverhalt bezueglich “

    http://kurier.at/wirtschaft/wirtschaftspolitik/hypo-abbaueinheit-heta-taskforce-spielt-pleiteszenario-durch/104.087.389

    „Kein Paukenschlag“ es ist leider ein „Bestandteil· des Systems!

    Dies ist eine sachliche Festellung, nicht mehr aber auch nicht weniger!

    Wer ein reales SACH-„Wissen haben sollte“, einfach Bertelsmann , Axel Springe, Spiegel, und dien Bunten „Ableger““ Focus, geistig zur „Fortbildung“·konsumieren““,
    Eventuell wurde ich fast zweitausend Jahre , zu frueh „geboren“

    Darf eine gute Nacht wuenschen

    Aurelius

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
  • Hillbilly: Die Schatzkiste, einfach köstlich, dazu gibt es als kleines Gimmik eine Augenklappe und einen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter