Anzeige
|

Das „deutsche Jobwunder“ kann schnell vorbei sein

Die deutsche Arbeitslosenquote ist seit 2009 deutlich gesunken. Die Anzahl der Leiharbeiter hat sich seit 2003 allerdings verdreifacht. Was passiert, wenn die Konjunktur ins Stottern gerät?

Der Aufschwung auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat im Mai etwas an Dynamik verloren. Dennoch sind laut offiziellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit weniger als 3 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,6 Prozent. Kurz nach der Finanzkrise, im Frühjahr 2009 lag die Quote bei fast 8,5 Prozent. Doch der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt hat seine Schattenseiten. Es geht es um die Zunahme prekärer Beschäftigungsverhältnisse.

Arbeitslosenquote 2008 bis 2010

Arbeitslosenquote 2008 bis 2010: Starker Anstieg im Umfeld der letzten Weltfinanzkrise.

Ein TV-Beitrag des Politmagazins Kontrovers beschreibt die Schattenseite des „deutschen Jobwunders“. So ist die Zahl der Leiharbeiter in Deutschland innerhalb von zehn Jahren um 200 Prozent auf 852.000 im vergangenen Jahr gestiegen.

Eines der volkswirtschaftlichen Probleme dieser „Flexibilisierung“ des Arbeitsmarktes: Die rückläufigen Arbeitslosenzahlen könnten sich schnell ins Gegenteil umkehren, wenn die Konjunktur im stark exportabhängigen Deutschland ins Stocken gerät. Denn von heute auf morgen können viele Leiharbeiter auf der Straße stehen.

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=42510

Eingetragen von am 28. Mai. 2014. gespeichert unter Deutschland, Konjunktur, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

42 Kommentare für “Das „deutsche Jobwunder“ kann schnell vorbei sein”

  1. Wohin führt und die EU - CDU und SPD?

    Wir werden von einer Einwanderung konfrontiert das alles sprengt!

    Ohne ausreichende Regeln und Rahmenbedingungen wird ein Art Schleußen Auf Politik betrieben die Lohndumping und Mini Jobs zur Folge haben die den Lebensstandard der Bürger sinken lassen.

    Dies ist ausdrücklich so von der EU gewollt, denen ein Europa der Gleichmacherei vorschwebt mit ungeheuren Folgen für uns alle!

    Dies hat mit verantwortungsvoller Politik nicht mehr zu tun.

    Ich achte alle Ausländer, auch ich bin Auslaänder in anderen Staaten, aber ein EU Europa will ich nicht!
    Ich will ein Bund von souveränen Staaten, die frei von EU Bevormundung ist, mit Freundschaft und Pluraraltät zu allen Staaten aber mit unterschiedlichen Kulturen die ich selbstverständlich zu achten habe und auch respektieren werde!

    Hat sich schon jemand gefragt wohin dieses EU Gebilde führen soll, schon jetzt haben wir über 24% Einwanderung mit teilweisen Zukunftsfolgen die es in sich haben.
    Und wie soll es weiter gehen – werden wir bald fremd bestimmt?

    Lohndumping, Sozial Tourismus und horrende Mieten sind nur einige Negatif Punkte.
    Kriminalitätzunahmen der schlimmsten Art sind weitere Entwicklungen oder schon bei uns!
    Ohne, dass die Politik reagiert!

    Ich bin weder rechts noch links, sondern ein Bürger mit Fragen!

    0
    • Dazu passt ein Zitat von Michael Winkler:

      Wenn Ihr den letzten aufrechten Deutschen unter die Erde gebracht
      oder aus dem Land gegrault habt, werdet Ihr feststellen, daß die Zuwanderer Euch keine Pensionen zahlen!

      0
    • wohin das führen soll, kann man in „Der stille Putsch“ gut nachlesen ! ich habs grad durch und bin geschockt

      0
    • Ich gebe Dir Recht mit deiner Ausage das ist bewusst so gewollt dass die Staaten nicht mehr selbstständig entscheiden.http://www.youtube.com/watch?v=6T5gUg74_fs ab Minute 1:19:20

      0
  2. Macht+Kontrolle+Fersklafung….
    Transparenter einheitlicher Bürger
    Oben wird vergessen,dass es nicht nur Schafe gibt.
    Sollten mal in den Geschichtsbüchern blättern.
    Es wird sich alles wiederholen………
    Auch in den eigenen Reihen wird es Andere geben.

    0
  3. Wenn ich schon lese“ laut offiziellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit „,könnte ich mich schon über….n.Welcher halbwegs gebildete „Normalo“ glaubt denn diesen ganzen Statistik-Müll noch?Es ist beschämend von unseren Regierenden mit so vielen schön gerechneten Statistiken belästigt zu werden.Schaut euch mal den Rechtsruck in Europa an,dann sieht man das niemand mehr diesen Müll ernst nimmt und die ganzen zusätzlichen Facharbeiter kann auch keiner mehr sehen!Unser sogenanntes Jobwunder ist schon längst vorbei,fahr doch mal ins Ruhrgebiet oder schau mal wie viele Leute in Berlin tagsüber abhängen oder die Zahl der bettelnden Rentner,die überfüllten Tafeln,Obdachlose wie es so viele noch nie bei uns gab!Das sind doch alles Zeichen das es uns im neuen sozialistischen Deutschland gut geht ,oder?Von einer guten Konjunktur profitiert in Deutschland so wie so nur noch die Industrie und nicht der Bürger,die m.E auch die einzigen sind die sich über die Missgeburt Namens Euro freuen.

    0
  4. Der Deutsche ist degeneriert,genauso die nordischen Rassen.Jahrelange Schuldzuweisungen haben den Völkern jeden Wert von Stolz und Eigenständigkeit geraubt!Menschen mit mangelnden Werten drängen uns ihre Lebensweise auf und werden v.Gutmenschen mit dem Holocaustschild geschützt!Unsere Alten verzetteln sich mit dem Nachwiegen von Obst und Gemüse,sowie schikanösem Verhalten gegenüber der arbeitenden Generation!Unsere akademsierte Unterschicht(68er sowie Nachgeburt)hat nur,genau wie die Beamten und Politschranzen, ihre oppurtunen Interessen im Auge.Ich hoffe es kracht richtig,mit allem was dazu gehört,am besten so das jenes unnütze Vieh(egal welche Nation/Glaube) so sehr bluten muß ,daß dies mind.3Generationen wieder deutsche Tugenden beibringt!Fleiß,Ehrlichkeit,Bescheidenheit ,Stolz ,nötige Solidarität und notwendige Härte!Zurzeit heißt es dem System alle flüssigen Währungsmittel zu entziehen,mit EM-Käufe!

    0
    • @Heiko

      Ihr Deutschen seid ja wirklich nicht zu beneiden.

      Was rauchst Du ?? Eichenlaub ?

      0
      • 0177translator

        @Federico
        Ich wünsche Dir, in einer Welt zu leben, die aus Leuten mit Deinem Denkansatz besteht. Toleranz und Ignoranz sind nämlich nicht dasselbe.

        0
        • @translator

          Meine Welt ist die eines alten Mannes.
          PS.: Der 10 Monate im Jahr auf einer Insel lebt.

          0
      • Schuldenhasser

        @FEDerico

        Wann auch immer Sie so süffisant reagieren, darf man doch mit Sicherheit davon ausgehen, dass der Kommentator zweifellos recht hatte. ;o)

        „Jeder will Ehrlichkeit, doch keiner verkraftet die Wahrheit“

        0
    • Gebe Heiko vollkommen Recht.

      0
    • Gebe Dir auch vollkommen Recht Heiko.

      0
  5. Das deutsche Jobwunder (ist es das wirklich ?) wird durch den Export verursacht.Da aber nicht alle gleich viel exportieren können,bleiben andere auf der Strecke.Und die lieben uns dafür ganz und gar nicht,ganz im Gegenteil.Als vor 10 Jahren oder so Deutschland noch der kranke Mann Europas war, wurden die Deutschen auch nicht geliebt,eher belächelt.Weil da mußten die anderen zahlen.
    Das hat nun Schröders Administration geändert,hauptsächlich durch die Löhne und Produktionskosten, weniger die Qualität.Die war nie wirklich schlecht.
    Deutschlands Wirtschaft ist allzusehr automobillastig.Was gab das für ein Gebrüll nach Staatshilfen, als der Export einbrach.Milliarden Schulden wurden gemacht um der Branche auf die Beine zu helfen (Abwrackprämie). Ein filigranes Gebilde.Ein 2. Mal wird man der Wirtschaft nicht helfen können.Der nächste Crash wird ein Blutbad sein.

    0
  6. Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.
    .
    Arthur Schopenhauer
    .
    Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem das kroch
    .
    Bertolt Brecht

    0
    • @Krösus

      Schopenhauer hat seinen Pudel bei Fehltritten mit einem:
      „Pfui, du Mensch“ bedacht.

      PS.: Danke für Dein Zitat.

      0
      • 0177translator

        @Federico
        Auf dem Kanal „Disney TV“ wiederholen sie die alten Muppet-Shows. Kannst Du Dich an die zwei alten Knacker (Stetler und Waldorf) erinnern? Die saßen stets auf ihrem Balkon und gaben nur Müll von sich über die da unten, egal wie sie sich auf der Bühne abstrampelten. Und dennoch saßen die beiden alten Säcke in jeder Show aufs neue an ihrem gewohnten Platz. Waren eben ein Teil dieser Gemeinschaft, über die sie nur Spott und Häme ausgossen. Das haben sie aber nie begriffen.
        Das nämlich hat Heiko gemeint, den Zusammenhalt einer Gemeinschaft, einer Familie. Was von Werten getragen wird. Welche die 68er und ihre geistigen „Erben“ irreparabel beschädigt haben.
        Das war übrigens auch Ziel der Regierung in Orwells totalitärem Staat Ozeanien. Nämlich die Familie auszumerzen. Artificial insemination statt Väter und Mütter zu sein. Oder Kinder, die ihre Eltern denunzieren. Und dennoch ließ sich der Obermotz „Big Brother“ nennen. Was einen Bezug zum Familiendenken hat. Gelebte Schizophrenie eben. „There is no love, but love for Big brother. Ther is no loyalty, but loyalty to the Party.“ Daran erkennt man Diktaturen. Und Schizophrene. Und Trolle.
        @Watchdog, vergib mir. Du hattest Recht.

        0
        • @translator
          Meine Familie ist seit >300 Jahren gefestigt durch Verbundenheit, Herkunft und Zusammenhalt bis zum heutigen Tag. In dieser Zeit hat sich vieles an historischen und nationalen Umwälzungen getan und nichts konnte an unseren Banden rütteln.

          Das trennt uns von translatoren und Prolos wie Heiko.

          0
          • @federico.Ich kann da 80 Jahre drauflegen! AdligeHugenotten(La Fontaine) von Lille nach Potsdam und von dort als Reichsverweser ins Bergische Land!Fragt sich nur wer den Wert von einer Bande festlegt,leider verbietet mir meine Bescheidenheit von meiner Loyalität (war teuer und manchmal auch nicht ganz systemlegal)zu berichten.Verstehe nicht warum jeder in die Wolken geschossene Pfeil Sie trifft?Mangel an Ehre/Stolz und Vertrauen in seiner
            selbst?

            0
        • @0177translator
          Kein Problem; wer weiß, woher der Wind weht, wundert sich nicht, wohin die Fahne flattert.
          Ladygaga hatte auch Recht: einfach ignorieren.

          0
  7. @anaconda

    Sehr richtig, richtig ist auch dass die besiegte europäische Konkurrenz gleichermaßen eben auch die Kundschaft ist, der das deutsche Exportkapital nichts mehr verkaufen kann, weil diese Kundschaft eben Pleite ist. Kurz und gut, dem Deutschland dem es angeblich gut geht, werden demnächts die Export-Lichter ausgehen. Das auf expotentielles Wachstum basdierende System kracht rein zwangsläufig alle paar Jahrzehnte zusammen, weil es expotentielles Wachstum eben nicht geben kann. Das letzte Mal war es 1929 am Black Friday, mit dem bekannten Finale vom WK II. Als der zu Ende war, orakelte selbst die CDU in Ihrem Ahlener programm 1947: Der Kapitalismus ist den Lebensinteressen des deutschen Volkes nicht gerecht geworden. Freilich wurde dann weiter gemacht wie bisher. Was derzeit geschieht ist also nicht verwunderlich. Verwunderlich ist nur, warum es diesmal solange gedauert hat.

    0
  8. 0177translator

    @Krösus
    Scham über die Verbrechen der NS-Zeit setzt eines voraus, nämlich ein klares Bekenntnis zum Deutschsein. Man kann es nicht gleichzeitig wie ein Karzist heraufbeschwören, wenn Ed Fagan & Co. wieder mal Milliarden Dollar von uns brauchen, und es wie ein Exorzist austreiben. Das ist gelebte Schizophrenie. Solche Leute, die auf dem Trip sind, sind psychisch krank.
    George Orwell nannte das übrigens „doublethink“ – dieses bewußte Kirremachen der Masse durch gewollte staatliche Schizophrenie. Typisch für Diktaturen.
    Nikita Chrustschow meinte zu der Sorte: „Nicht einmal das dümmste Schwein scheißt in den Trog, aus dem es frißt.“
    Am sympatischsten sind mir die Krawall-Komsomolzen, die jeden 1. Mai in Berlin ihren revolutionären Karneval veranstalten. Diese durch exzessives Kiffen hirngeschädigten Rohrkrepierer denken gar nicht darüber nach, wer ihnen die Stütze zahlt, die Miete, die Nebenkosten, etc. pp, wenn sich ihr Wunschtraum erfüllt hat und Deutschland „verreckt“ ist.
    Krösus, als Israeli müßtest Du erst mal 3 Jahre (Männer) oder 2 Jahre (Frauen) Wehrdienst leisten. Und dann jedes Jahr mehrere Wochen als Reservist.
    Und für 2013 darf ich insg. 8.169 Euro Steuern nachzahlen.
    Es ist so, daß mir dieses Land trotz all seiner Fehler noch etwas bedeutet.
    „With all thy faults I love thee, England.“ Sagt man auf der Insel.
    Es sei denn, Leute wie Du kommen daher, und gewöhnen es den Briten ab.

    0
  9. Das schlimme ist wenn man mit einem Türken(Schwager meiner arabischen Frau),sowie meinem jüngsten arabischen Schwager oder der älteren Schwester über Stolz und Bodenständigkeit,über Heimatliebe redet dies verstande wird!Es wird von produktiven Menschen akzeptiert.Das Problem liegt bei den seelisch verkrüppelten Leuten,und da sind wir schon wieder bei den Gutmenschen.Mein Hauptarbeitgeber verschickte jetzt Verhaltenskodexe an seine Lieferanten und Dienstleister!Das Fazit lautet keine randalierenden Migranten/stehlenden Bereicherungen festzuhalten!Gleichzeitig wird ein deutscher LKW-Fahrer ,der sich einen unverkäuflichen ,da zermatschten, Schokoriegel einverleibt hatte, gekündigt.Es geht hier um einen neuen Holocaust,gegen uns Einheimische und Alteingewanderte!

    0
  10. Solange sich D nicht aus der Zwangsjacke von EU + USA befreit, wird es wirtschaftlich bergab gehen:

    – Abfluss von Know how durch Ausspähung
    – Subventionierung der schwachen Euro-Länder
    – höhere Militärausgaben auf Wunsch der USA
    – Zunahme von Bürokratie, Gängelung durch Brüssel
    – Abwanderung kreativer Menschen wegen Perspektivlosigkeit
    – hohe Energiepreise wegen Energiewende-Chaos
    – Regierung, die gegen die Interessen Deutschlands agiert

    D wird deshalb nicht untergehen, aber es wird sich selbst auf EU-Einheitsniveau herunter stufen.

    Die Musik spielt dann in den aufstrebenden Emerging-Markets Ländern und in den USA.

    0
  11. Im letzten Herbst bekam ich Besuch von Bekannten aus Deutschland.
    Ein nettes älteres Ehepaar , beide knapp 60.
    Sie Lehrerin , er bei VW.
    Nach einiger Zeit sagte er mir , er ist nur Leiharbeiter bei VW.
    Ich war der Meinung , daß er trotzdem um 1800 Euro netto im
    Schichtbetrieb verdient.
    Da erzählte er mir , daß er nicht von VW als Leiharbeiter bezahlt wird , sondern
    bei einer Logistikfirma als Leiharbeiter an VW verliehen wird.
    Da verdient man dann im Schichtbetrieb knapp 1200 Euro im Monat.
    Das alles kann man auch Betrug nennen.

    0
    • 0177translator

      @Bauernbua
      So ähnlich läuft es bei mir zu Hause. Die Agrarbetriebe, bei denen es sich meist um ehem. LPG handelt, haben riesige Flächen im 3stelligen Hektar-Bereich. Sie verfügen über Geräte, Traktoren, die gut und gern 1/4 oder 1/2 Million € kosten. Die Fahrer dieser Traktoren gehen im Schnitt mit 1.300 € brutto nach Hause. Im Winter entlassen, müssen sie beim Amt um Stütze betteln. Wenn wieder eingestellt, Überstunden (Erntezeit) ohne Ende.
      Ich freue mich schon auf dieses TTIP/TAFTA-Freihandelsabkommen mit Obambas Bankrottistan. Wer weiß, was es dann für Löhne geben wird.
      @Heiko
      Hab‘ über Deinen alten Kirschbaum nachgedacht. Fäll‘ ihn mal nicht. Er trägt vielleicht wieder, wenn Du ihn einfach in Ruhe läßt und gar nichts machst und nicht soviel Stalldung aufträgst. Hier bei mir hat tagelanger Dauerregen die gesamte Blüte der Akazie/Robinie vernichtet. Kein Akazienhonig dieses Jahr. Dafür bald Kirschen ohne Ende. Der Mensch denkt, und Gott lenkt.

      0
      • @translator
        Ja – eigentlich kaum zu glauben , daß auch bei VW so mit Leiharbeiter
        umgegangen wird.
        Weil dieser Mann Windschutzscheiben mit dem Kran transportiert , zahlt
        VW nur den KV für Logistik und der ist niedrig.

        Wir haben 2 Obstgärten aus dem Jahr 1925 ca. 1,5 ha.
        Die Bäume sind alle hohl – tragen selten Früchte – sind trotzdem mein
        Heiligtum.
        Unzählige Vögel nisten im Stamm , zusätzlich habe ich ca.25 Nistkästen
        montiert.
        Wichtig ist keine Misteln wachsen zu lassen.
        Ja – Akazienhonig ist sehr gut und sehr süß .
        Wo ich wohne – im pannonieschen Raum an der Grenze zu Ungarn und
        Slowenien gibt es riesige Akazienwälder.

        0
        • 0177translator

          @Bauernbua
          Nistkästen? Da kommen bei mir auch jedes Jahr ein, zwei dazu. Um die kümmere ich mich dann. Einziges Problem: Meine weiße Miesi. Katze Tina ist unglaublich geschickt darin, mit der Pfote sich einen Snack aus der Öffnung zu langen, habe ihr letztes Jahr zwei Vögel noch entreißen können. Hab auch viel alte Obstbäume hier …
          Zu DDR-Zeiten waren die Landstraßen rechts und links gesäumt damit. Selbstversorgung war angesagt. Wurde alles abgeholzt. Vor paar Jahren auch 8.000 herrliche alte Kirschbäume mit viel Ertrag hier Frankfurt (Oder)-Markendorf. Für die Selbstpflücker zu DDR-Zeiten. Hatte keiner mehr Interesse. Hoffentlich fällt uns sowas nie, nie auf die Füße.

          0
          • und hier bei uns verrotten die reifen früchte an den bäumen, weil sie keiner mehr pflückt. ganz übel: leute mit obstbäumen im garten kaufen äpfel im supermarkt *koppschüttel*

            0
            • @Iris
              Ja , es ist überall das gleiche.
              Bei uns im abgelegenen Südosten von Österreich herrscht starke
              Landflucht.
              Obstkulturen bleiben ungenützt zurück.
              Dadurch habe ich ein neues Hobby entdeckt.
              Man kann sehr gute Brände aus reifen Obst machen.

              0
      • @0177translator,ne da wird nichts gefällt!Meine Boskopbäume werde ich teilweise vorpflücken,einige Aeste tragen 40 Äpfel.Das halten die nicht aus!Kartoffeln schießen in die Höhe,genau wie Zwiebeln .Mit Beeren wird sich meine Mutter noch abmühen müssen.Am Wochenende werde ich drei tote Eichen umlegen das sollte dann ca.2-3Monate an Brennholz reichen.Leider kann ich dieses Jahr nicht nach Röbel urlauben,viel Arbeit,viele Steuern und wenig Bares.Ich liebe diese Ecke,Seen,alte Städte(Neubrandenburg,Meyenburg,etc.)der Menschenschlag,Museen und halt die da noch vorhandenen Obstbaumalleen.Kann allen Forenteilnehmer nur raten sich mal den Osten Deutschlands vorzunehmen.

        0
        • Da war ich schon. Habe Anfang der 90er mit dem LKW angehalten, um an einer Landstrasse Kirschen zu pflücken an einem der vielen Kirschbäume dort. Kam gleich die Polizei und hat Ärger gemacht. Was ich da mache und was das soll. Kirschen pflücken,habe ich gesagt.
          Ist verboten!
          Haben die gesagt.

          0
        • @Heiko
          Ja – einer meiner schönsten Urlaube mit meiner Frau , war im Osten von
          Deutschland.
          Das sehr schöne Zimmer in Bautzen (eine Art renovierter Wehrturm).
          Von Festung Königsstein – Moritzburg – Meißen – Dresden bis rauf nach
          Zwickau.
          Kann ich nur jeden empfehlen.

          0
  12. Bitte um Erklärung:
    Ihr Deutschen arbeitet nicht um eure Strassen und Brücken in Ordnung zu bringen, ihr baut keine Schimmbäder (mehr), arbeitet nicht als Bademeister oder Förster. Nein, ihr arbeitet indem ihr Waren für den Export herstellt, Export zum grossen Teil in Länder die ärmer sind als ihr und teilweise sogar pleite. Bezahlt werdet ihr mit Schuldscheinen, die unter anderem irgendwann eure Renten finanzieren sollen, falls sie denn eingelöst werden können. Eigentlich sollte man dem aus dem Ausland genüsslich zusehen, aber befremdlich ist es schon.

    0
    • @ alexM
      Ich verstehe Deinen Post als Jeopardy-Frage.
      Antwort:
      Was ist ein besetzter Feindstaat ohne Friedensvertrag, der zu nichts weiter vorgesehen ist, als bis in alle Ewigkeit Reparationsleistungen und -zahlungen an mehr als 50 Kriegsgegnerstaaten zu erbringen und dessen native Bevölkerung gemäß Kaufman-Plan und Hooton-Plan zur Ausgerottung vorgesehen ist?

      0
      • Dazu kann man nichts hinzufügen!

        0
      • Schuldenhasser

        @Lucutus
        Um genau zu sein waren es 54 Feindstaaten, deren Zahl sich 1948 auf 55 durch Verstaatlichung einer Kolonie in Palästina erhöhte.
        Der Name ist mir leider entfallen … ;o)
        Die Reparationen lagen bei diesem einen Staat schon bis 1954 bei 22,8 Milliarden DM.
        Zusätzlich kommen noch der Morgenthau-Plan und der Rothschildplan ins Spiel, die beide gerade umgesetzt werden. Wir müssen uns also nicht sorgen, alles liegt genau im Zeitplan.

        0
        • @Schuldenhasser

          Die Herrn der Welt sitzen an der Ostküste.
          Ihnen gehört alles wertvolle auf der Welt , wie Gold ,Edelsteine ,
          Weltkonzerne , Erdöl und vor allem die Medien.

          0
  13. 0177translator

    @Watchdog und Heiko
    Es gibt Licht, der Tunnel ist bald zu Ende: http://www.usdebtclock.org
    Denkt auch an die Volksabstimmungen über Unabhängigkeit überall in Europa. Es dauert nicht lang, und unser Volk wird frei sein. Dafür brauchen wir aber noch eines, und zwar:
    @beppo
    Wir Deutschen sind nun mal, und das ekelt mich zutiefst an, leider ein Volk der Hallo-Herr-Wachtmeister-ich-weiß-was-Anschwärzer. Habe mir vor kurzem eine Film-DVD eingepfiffen. „Der Untertan“ nach dem Roman von Heinrich Mann. Die Szene, wo Diederich Heßling in der Schulklasse dem Lehrer petzt, wer die Lehrer-Karikatur mit Kreide an die Tafel gemalt hat. „Der Broschinski war’s.“ „Brav, Heßling.“ „Broschinski, aufstehen!!!“ Und dann kriegt der Broschinski so richtig den Arsch voll. Und Heßling darf als Belohnung noch die Tafel wischen.
    Nein, das müssen wir uns als Nation echt abgewöhnen, sonst sind wir für die Freiheit nicht reif.

    0
  14. @0177translator .Am besten war die Dogge Schnaps des Barons.Sabber für die Speichellecker.

    0
  15. 0177translator

    @Heiko
    Ich würde den Roman „Der Untertan“ von Heinrich Mann zur Pflichtlektüre machen für alle deutschen Schulkinder, die sich schon selbst die Nase putzen können.
    Gebe jeden Donnerstag einem 11jährigen Jungen privaten Unterricht, um sein Englisch auszupolieren. Schleife ihm den deutschen Akzent ab mittels vieler schöner DVDs mit Abenteuerfilmen – Tonkanal Englisch, Untertitel Englisch. (Wie für Hörgeschädigte.) Irgendwann hatte ich mal die Idee, ihm diese Szene mit dem Schüler Diederich Heßling kurz vorzuführen. Erstaunlich, wie tiefgründig und verständig der 11jährige mit mir darüber diskutiert hat. Verstört war er dennoch. Nach Herr der Ringe, kleinen Hobbits, Harry Potter, Moby Dick, Vom Winde verweht nun „Inherit the Wind“ (Wer den Wind sät) mit Spencer Tracy. Ist so ein hyperaktiver kleiner Quengelbengel, der sonst nicht bei der Sache bleibt. Ein Problem bei den zu Intelligenten.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: @translator Nach 3 Mercedes habe ich mir letztes Jahr einen Dacia Sandero gekauft. Anfangs haben die...
  • Antoni voyage: Nachtrag: Comex Gold ist nicht Scharia-konform. GLD-ETF ist ok. So schauts aus!
  • 0177translator: @Ahat Ich kann/darf auch kein Auto made in Germany fahren. Wohne dicht vor der offenen, deutschen...
  • 0177translator: eykiway Hierzu gibt es das Buch „The Pity of War“ von Niall Ferguson, siehe:...
  • 0177translator: @Hillbilly Ja, ich möchte unbedingt den Stoff-Papagei. Und der gibt wie eine Sprechpuppe stets von...
  • Haribo: Du scheinst da was durcheinander zu bringen, du kommst in einem Satz von 1/10Oz Au zu 10Oz Ag…. Die...
  • Catpaw: @ForceMajeure Die Comex natürlich nicht, das ist ja keine Person. Es sind die Leute, welche an der Comex...
  • GolderBuddha: … wenn „man/frau“ sich so umschaut, könnte man diverse Goldmünzchen im Angebot als...
  • Krösus: Kleiner Nachtrag, soeben gefunden. http://www.spiegel.de/wirtscha ft/unternehmen/lebensversic...
  • Krösus: @Irgendein Typ Gehörst Du zu den Herrn vom andren Stern ? Die gute alte Mutter Erde kann Dein Zuhause nicht...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter