Anzeige
|

Das individuelle Goldgeschenk

Goldige Geschenkideen für Kurzentschlossene. Zur unmittelbar bevorstehenden Feiertagswochen (Ostern, Kommunion, Konfirmation) oder zu ähnlichen festlichen Gelegenheiten, bieten einige deutsche Edelmetallanbieter individuelle Goldpräsente an. So kann man bei ESG Edelmetalle Goldbarren mit einer persönlichen Gravur versehen lassen (mehr). Die Degussa Goldhandel GmbH bietet zu diversen festlichen Anlässen schmucke Motivbarren an (mehr). Wer noch vor dem Osterwochenende zugreifen will, muss sich eine Filiale vor Ort suchen. Für eine Online-Bestellung dürfte es etwas knapp werden.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57380

Eingetragen von am 23. Mrz. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

36 Kommentare für “Das individuelle Goldgeschenk”

  1. @lastmanstanding

    Genau, solch eine Gelegenheit wie heute kann man sehr gut nutzen um einige Euros weniger für ein schönes Goldstück zu zahlen und für das nächste zurück zu legen. Schade dass der Euro nicht stärker gefallen ist. Das die Dollarstärke der Grund für den Rücksetzer sein soll, ist nicht einsichtig und eher einer nicht-transparenten Manipulation anzulasten.

    5+
  2. @Bauernbua

    Eine schöne Münze, die geht schnell weg:

    http://www.ps-coins.com/index.php?page=product&info=3975

    5+
    • 0177translator

      @Höhere Gewalt
      Ich staune Bauklötzer, wie mein ehemaliger NVA-Hauptmann und Kompanie-Chef es geschafft hat, auf einer Münze abgebildet zu werden!
      Euch allen ein frohes und gnadenreiches …

      2+
  3. Netter Einfall von „ESG Edelmetalle „: durch eine 3-zeilige Gravur in Fettschrift … in einem 10g-Goldbarren wiegt dieser anschließend nur noch 5 Gramm?

    Die Hobelspäne verkauft ESG unserer @resi als Granulat,- und allen ist geholfen.

    6+
  4. Auch wenn es manche von euch nicht wahr haben wollen..Kaufe erste Tranche Gold wenn wir die 884 Us unterschreiten…denn das Tief haben wir noch lange nicht gesehen…..!!!!!!!!
    Wünsche allen hier noch einen schönen Abend

    3+
    • @Ukunda

      War ja klar, dass Ihnen dies gelegen kommt. Jetzt sind immerhin schon 884$. Die kommen zwar nie, aber es sollte recht sein. Jeder wie er meint. Nehmen Sie die Charts und Elliot usw und warten Sie bis es eintrifft.

      8+
    • Ukunda ist der last Troll standing :))

      4+
      • lastmanstanding

        Schwachsinn! Wie kommst du darauf?!

        4+
        • lastmanstanding

          Wat is, Nugget?

          Entweder nimmst du das zurück oder lieferst für deine Behauptung Beweise (die es nicht gibt…).

          ansonsten nennt man sowas üble Nachrede oder Verleumdung

          4+
          • @lastmanstanding
            Wenn Du Dir die Mühe machen würdest Ukundas Kommentare durchzusehen (was Du ja nicht zusammenkriegst) würde selbst Dir auffallen dass nie Fakten wie Frühindikatoren, Marktbewegungen, Kennzahlen oder sowas kommen – nur seine Gebetsmühle `Gold unter 900` praktisch egal wie der Markt steht.
            Meine Kommentare (siehe vorletzten) zeigen diese Faktoren klar auf.
            Andere Teilnehmer hier haben Ukunda auch kritisiert jedoch da traust Du Dich schon nicht ran … ich rate Dir versuch es mal mit Fakten

            2+
            • lastmanstanding

              Also basiert deine Behauptung auf reiner Vermutung…

              Fakten… dass ich nicht lache!

              Aber für so´n Blödsinn ist mir die Zeit zu schade

              4+
              • @Nugget @lastmanstanding

                Warum bekommen sich denn nun wegen solch einem Kommentar zwei so gute Schreiberlinge in die Haare? Peace. Haben wir nicht ganz andere Feinde?

                Meinerseits entschuldige ich mich bei Allen hier im Forum für meine Äußerungen, die jemanden als Angriff gegen ihn persönlich erschien.

                3+
                • lastmanstanding

                  Ich bin ja nicht kritik- oder beratungsresistent, aber

                  „Ukunda ist der last Troll standing :)) “

                  einfach so zu posten, finde ich schon krass !

                  3+
                • @Force ,grundsätzlich sich NIE entschuldigen ! NIE! Ich wünsche aber allen ein Frohes Osterfest !

                  4+
                • @karl ziegler

                  Wahrscheinlich hast du Recht. Danke und Frohes Fest auch dir.

                  4+
                • Klapperschlange

                  @Force mattjes

                  Ok, – ich nehme die Entschuldigung an !
                  Schwamm drüber,-
                  für mich ist diese wirklich große Sache damit erledigt.

                  1+
      • @Nugget,

        Jedem seine eigene Meinung.
        Natürlich (wie viele hier erwähnen) ist alles möglich.

        Die Deflation kann tatsächlich überall niedrigere Preise bringen.

        Die Frage bleibt also, wo verliert man am wenigsten.
        Für mich ist die Antwort klar: EM… wenn ich vermögender wäre,
        würde ich auch Aktien nicht aussen vor lassen.

        Grüsse, NOtrader

        1+
    • @ukunda
      Ich habe das Tief gesehen. Genau 270 Dollar und mein Opa hat es bei 40 Dollar gesehen. Also keine Bange, die Tiefs sind lange vorbei.
      Ich habe bei 300 Dollar meine ersten 15 Kg gekauft.

      6+
      • hätte ich mal zu diesen zeiten gelebt :D

        2+
        • @frznj
          Hätten wir heute das Datum 1.4.2020 und Du würdest zurückblicken in das Jahr 2016, würdest Du auch sagen: “ hätte ich mal zu diesen Zeiten gelebt :D“.

          Wir schaffen das,- wir schreiben jetzt das Jahr 2020:

          Oster-Märchenstunde EIN:

          Nach dem verheerenden, weltweiten Finanzcrash im April 2016 hat
          sich der chinesische YUAN als neue Weltleitwährung im Oktober
          desselben Jahres gegenüber allen anderen Währungen des
          IWF-Währungskorbes schnell durchsetzen können, nachdem die
          chinesische Zentralbank bekanntgegeben hatte, daß sie ihre Währung
          mit Gold hinterlegen wird.

          Während Rußland und Indien ebenfalls ankündigten, ihre Währungen
          teilweise mit Gold abzusichern, um verlorengegangenes Vertrauen
          wiederherzustellen, widersetzten sich die USA dem Antrag Chinas
          und Rußlands, ihre angeblichen Goldreserven durch ein
          internationales Auditteam verifizieren zu lassen.

          Präsident D. Trump hatte wenig Erfolg beim Versuch, den neuen
          Kalifat-Zentralbank-Präsidenten Ahmed Yusufi davon zu überzeugen,
          daß „Gold-Zertifikate“ in Papierform irgendeine Sicherheit für
          den Rest der Welt darstellen würden.

          Die USA haben daraufhin angekündigt, im Rahmen einer
          Währungsreform eine neue Landeswährung herauszugeben, die den
          Namen USTN (US-Treasury Note) erhalten und gegenüber dem
          bishergen US-Dollar um 30% abgewertet werden soll.

          Die Neu-Bewertung des Gold- und Silberpreises durch die
          chinesische Zentralbank wurde vorige Woche abgeschlossen.

          Für eine Unze Gold wird mit Stichtag 1.4.2020 ein Referenzpreis
          von 65.144 Yuan (10.000,- US-Dollar), für eine Unze Silber ein
          Referenzpreis von 2.605 Yuan (400,- US-Dollar) festgelegt.

          Edelmetall-Freunde hatten mit Genugtuung festgestellt, daß das
          neue Gold/Silber-Ratio wieder einem Verhältnis von 1:25
          entspricht.

          Der Wert der chinesischen Goldreserven, die für den Westen
          völlig überraschend – von der PBOC in einer Höhe von 23.000
          Tonnen Gold angegeben wurde, hat sich damit über Nacht um
          Faktor 8,19 vervielfacht.

          Wie die ehemalige Kanzlerin der BRD-GmbH (heute Vertrauens-
          sprecherin der Berliner Stadtgemeinde im Kalifat Europa-Mitte)
          gegenüber der Stadtzeitung „I$I$-BILD“ sagte, bedauere sie es
          sehr, daß sie ihren damaligen Mitbürgern im Jahr 2016 nicht
          dazu geraten hatte, für die Altersvorsorge in Edelmetalle zu
          investieren.

          M. Draghobert, der damalige EZB-Chef, hätte ihr davor dringend
          abgeraten. M. Draghobert war 2016 nach Madagaskar geflüchtet
          und betreibt heute dort ein Kasino. (
          Loriot: „Ach, was!“

          (Madagaskar: das ist dort,- wo der Pfeffer wächst).

          13+
          • @LottoSpieler

            Ach wie das Spaß macht. Das Szenario ist durchaus realistisch.

            2+
            • @Force majeure
              Im Jahre 2020 werde ich als einer von vielen Hobby-Analysten in die Annalen der Geschichtsbücher eingehen, welche die Ereignisse korrekt vorhergesagt haben.
              Ich bin heute schon stolz auf mich!
              Übrigens: ich vergaß noch zu erwähnen, daß es kurz vor dem großen Finanzcrash an der New Yorker Comex-Terminbörse zu einem sog.
              „Force majeure“ kam: Totaler Lieferausfall bei den Gold-Forderungen.

              4+
            • @Force

              Alles ist möglich.
              Auch das der Silberpreis auf 10 Dollar/Unze fällt.
              Nein ich bin kein Edelmetall – Pessimist, aber wer weiß schon.
              Wenn die Perth Mine schon mit 15 Dollar einen Riesengewinn macht und das Schmiermittel Öl unten bleibt?
              Ich finde Silber ist billig, aber meine Meinung ist subjektiv.

              Auch wenn Silber nicht steigt, der Silber Panda aus China ist sehr gefragt.
              Schaut einmal bei Heubach Edelmetalle nach, der zahlt auch beim Ankauf dafür sehr gut.

              2+
              • @Bauernbua

                Wenn man beobachtet, was die „Großen“ im Edelmetallmarkt zur Zeit machen, kann die Empfehlung nur sein: „kauft SILBER statt Gold“.

                JP.MORGAN kauft derzeit JEDE Unze Silber, die er nur greifen kann,- er wird schon wissen, warum.
                Am 23.3.16 hat JPM alles an Silber zu $15,26 aufgekauft, was angeboten wurde.

                3+
            • @Force,

              Nöö, Lotto-Spieler hat die Kriege vergessen, die bei
              solchen Vorgängen zum Kochen kommen.
              DAS IST leider das Problem.

              Grüsse, NOtrader

              3+
    • @ukunda

      auf welchem Stern lebst du ?

      3+
    • @Ukunda,

      alles ist möglich, aber nicht alles mit derselben hohen Wahrscheinlichkeit.

      Grüsse NOtrader

      1+
  5. Die Aktienmärkte sind nicht zu halten, trotz der vielen Anleger, alle im minus, wieder mal.Es wird zum Trippel Dip kommen,noch in diesem Frühjahr und die Indizes sich halbieren und dann geht es richtig down mit den Märkten.
    Gepfefferte Verluste jetzt schon bei den Assets.

    9+
  6. Wenn Gold bald nichts mehr wert ist, kauft man es als Klopapier (1:23 min) für die goldene Toilette (1:33 min).

    https://www.youtube.com/watch?v=XeoQuEjaFlU

    3+
  7. Ich wäre auch mal dafür das ukunda seine 61,8 retracement Theorie näher erläutert

    0
    • @DMX213
      Haben Sie noch nicht gemerkt, dass der Sie veralbert ?
      Er hantiert mit dem Fibonacci- Retracement, einem Herrn aus dem 13. Jahrhundert !! und will Sie beeindrucken.Da können Sie auch gleich Kaffeesatz lesen, würfeln oder noch besser auspendeln.Das Ergebnis wird besser sein.
      Meine Meinung: Zahlenspiele für Mathematiker ganz interessant,aber für die Börse untauglich.
      Ähnliches versucht man auch gerne im Spielkasino oder bei den Lottozahlen.
      Vielleicht könnte es ja irgendwie statistisch Hand und Fuss haben,aber dann müßten alle von außen beeinflussenden Parameter abgeschaltet werden.
      Beispiel: Sie errechnen die Wahrscheinlichkeit,dass Sie, wenn Sie Ostern aus dem Haus gehen, nicht nass werden.
      OK, aber ich stehe mit dem Gartenschlauch vor Ihrer Haustüre und warte, bis Sie rauskommen.
      http://www.charttec.de/html/indikator_fibonacci_retracements.php
      Sie können das anhand des Links selber zeichnen.
      Nette Spielerei an trüben Ostertagen.

      2+
    • @DMX213
      Haben Sie auch den Bärenmarkt bei den Aktien im Blick ?
      Alles ist bärisch zur Zeit, es sind sog. Bärenralleys bei den Papieren.
      Das ist in einer globalen Rezession so.Und in der Rezession und Depression soll man Sachwerte billig anschaffen, nicht in der Inflation, wenn die Preise explodieren.
      Bargeld und Gold ist immer noch das einzige wovon die Menschen zu wenig haben. Wird Bargeld diesen Sommer eingeschränkt, bleibt Ihnen nur noch Gold.
      Egal, was es dann kostet.
      Frohe Ostern.

      2+
      • @Toto

        „Wer Augen hat zu sehen…“ erkennt die verzweifelten Aktionen der Notenbanken anhand von einfachen Charts:

        Der zweite Chart im Artikel (siehe hier:) sagt eigentlich ‚alles‘:
        das Volumen der DOW Jones-Aktienkäufer ist im Vergleich zu 2009
        extrem zurückgegangen (um mehr als 60% von $5.1 Billionen auf nur noch $2.1 Billionen), obwohl der Aktien-Index sich seit 2009 von 8000 auf 18000 mehr als „verdoppelt“ hat.

        Die Antwort auf die Frage, „wer“ eigentlich die großen „Aufkäufer“ der Aktien sind, muß lauten: nur noch die US-Fed und das US-Schatzamt (US Treasury Departmt.)

        Dasselbe gilt für den S&P500- und NASDAQ-Index; das abendliche „Face-Lifting“ der Aktien-Indizes kurz vor Börsenschluß gehört zwar nicht zum Mandat einer Notenbank: was aber würde innerhalb einer Woche passieren, wenn SIE es nicht täten?
        Game Over !?

        Dieselben Manipulationen sieht man ebenso deutlich im Silber-Chart „November“ 2015: das „Kartell“ prügelt den Silberpreis brutal von $16,- auf unter $14,- pro Unze. – die roten Kerzen hinterlassen in Folge und Länge (Volumen) eindeutige Spuren – auch aktuell im März 2016.

        Die langen, dicken, fetten roten Kerzen unterhalb der $16,- Marke
        kennzeichnen panische Angst vor einem Silberpreis-Ausbruch nach oben.

        Wenn ich das sehe und richtig interpretieren kann, brauche ich keine

        * Gold-und Silber-Preisbänder-Indikatoren,
        * Schulter-Kopf-Schulter-Bodenformation (S-K-S),
        * keinen US-Optix-Sentimentindikator,
        * keine Zinsdifferenzen,
        * keine Momentumindikatoren und
        * keine makroökonomische Implikationen oder
        * Fibonacci Retracement-Regeln, oder…

        Frohe Ostern, dito.

        6+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldkumpel: @Notrader Das mit dem Crash wird erstmal nix … seit die Zentralbanken sehr massiv und sehr schnell...
  • Warc: 1307 muss halten,,,,der abverkauf war schmerzhaft.aber so macht man seine Erfahrung an der börse.ich bin...
  • Spontaner Gast: Es ist schon fast eine Comedy-Sendung wert wie da vor dem „Samstag“ ne Pestbeule in den...
  • NOtrader: Apropos Briten: Ich denke, sie werden von der EU die Handels-Vorteile erhalten, die sie wollen. Sicher bin...
  • Force Majeure: @NOtrader Ja, da hast du Recht. Man beginnt jetzt, von Kontinentaleuropa, bereits neidvoll nach GB zu...
  • NOtrader: Worauf ich gerne warte, ist der Aktien-Crash – möglichst schnell und weit nach unten mit Getöse...
  • Force Majeure: @Krösus Viel günstiger geht es nicht. Vielen Dank für die interessanten Kommentare. Man ist für...
  • NOtrader: Nie wieder Raiffeisen bei Goldkäufen, das sind echte Amateure – ausser sie haben das Zeug tatsächlich...
  • NOtrader: Hi Force, Glaubst Du, die Briten wollen NOCH schlechter dastehen als die Euro-EU, wenn es knallt ;-) Wir...
  • NOtrader: Ist ja eigentlich logisch, dass die alles aufkaufen… Da der Mist am Schluss ja ohnehin nichts mehr...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter