Anzeige
|

„Das System fördert Vollidioten, die unmögliche Finanzgeschäfte eingehen“

Im Zuge sich häufender Finanzskandale stellt sich die Frage, wie man ein übermächtiges Geld- und Banken-System kontrollieren kann, das Volkswirtschaften immer wieder an den Rande des Abgrundes manövriert.

Geld regiert die Welt. Und die Banken kontrollieren das Geld. Wie mächtig sind die Geldhäuser also? Vertreter der Finanzindustrie sitzen regelmäßig mit am Tisch, wenn in Washington, Brüssel und Berlin wichtig politische Entscheidungen getroffen werden. Das Geldschöpfungsmonopol eröffnet diesen Kreditgebern direkten Einfluss auf die Geschicke von Ländern und Regierungen. Die Stabilität ganzer Volkswirtschaften steht auf dem Spiel, wenn private Geldinstitute, Finanzkonzerne und Hedgefonds über nicht kontrollierte Derivate-Geschäfte mit Milliarden- oder gar Billionen-Beträgen zocken. Sie bürden der Gesellschaft immer wieder erhebliche Kosten auf, wenn sie sich verspekulieren.

Wer ist verantwortlich dafür? Sind es einzelne Mitarbeiter in den Geldhäusern? Oder steckt da ein System dahinter? In der TV-Sendung phoenix Runde wurde über die Macht der Banken diskutiert.

Die Talk-Gäste: Peter Zudeick (Publizist), Andrea Rexer (Süddeutsche Zeitung), Prof. Wolfgang Gerke (Präsident Bayerisches Finanz Zentrum München) und Jörg Schädtler (Schutzgemeinschaft für Bankkunden e.V.).

„Der `Casino-Anteil´ ist gestiegen. Damit sind die Folgen auch dramatischer“, sagt Prof. Wolfgang Gerke. Jörg Schädtler ist der Meinung, dass die Banken nach einem nüchternen Kalkül vorgehen. „Das wird einfach ganz knallhart durchkalkuliert. Welchen Gewinn kann ich damit einfahren, und welches Risiko entsteht möglicherweise und was muss ich als Strafe bezahlen“.

„Das System erleichtert ehrgeizige Banker, die rumlaufen und wie die Vollidioten Geschäfte eingehen, die nicht gutgehen können“, sagt Peter Zudeick. Über Swap-Geschäfte seien im Derivate-Handel 700 Billionen US-Dollar in Umlauf. Seit „Lehmann“ sei hier nichts in Sachen Regulierung passiert. Andrea Rexer: „Man hat das Gefühl, dass die Banken ihre Strafen aus der Portokasse zahlen können, obwohl das Milliarden sind.“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38219

Eingetragen von am 17. Dez. 2013. gespeichert unter Banken, News, Palladium, Politik, Videos, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

19 Kommentare für “„Das System fördert Vollidioten, die unmögliche Finanzgeschäfte eingehen“”

  1. Sehr schöne Überschrift!!! Willkommen auf der Erde.

    0
    • Ich kann mich der Überschrift nur anschließen… was noch fehlt sind die Abbildung der grenzdebilen Vollpfosten die sich an die Spitze der Banken hochgearbeitet haben. Wer sie kennt, kann sich zum Glück paar Bilder dieser Persönlichkeiten anschauen, und dann beurteilen, ob es nur einen von der Sorte gibt, dem man sein Geld anvertrauen könnte. Also ich persönlich sehe nicht ein einziges Gesicht. Wenn man sich im Tierreich umschaut, bieten sich hierfür diverse Affengattungen weitaus besser.

      0
  2. Völlig unsinnige EU und Euro Politik

    Merkel hat doch großkotzig 2009 angekündigt den Finanzmarkt zu regulieren, was ist passiert bisher nichts aber auch gar nichts, ganz im Gegnteil wir werden als Steuerzahler für diese kranke System mehr denn je in Regress genommen!

    Wie denn auch wenn anscheinend IWF, Weltbank, Goldman Sachs die Politiker fest im Griff haben so ist es ein Tatsache dass Goldman Sachs im Kanzleramt ein und aus geht.

    Und Ackermann von der DB beste Beziehungen zur „Kanzlerin“ pflegte.

    National Ökonomen schlagen die Hände über dem Kopf zusammen, es ist nicht eine Frage ob der Kollaps kommt sondern wann!

    Dass er kommt steht bei dieser Schuldenblase und Spekulationsblase so fest wie nichts anderes auf der Welt.

    Nur die Bürger sind die Dummen die jetzt schon mit Mikrozinsen, Inflation und irrsinnigen Steuergeldzahlungen an den ESM für eine aus dem Ruder gelaufene Politk bezahlen.

    Und mit Gesetzen von Brüssel und Berlin überschüttet werden um das letzte ersparte Geld in die Wirtschaft zu pumpen.

    Wenn man Kinder und Alte für den Krieg holt ist der Krieg verloren, im übertragenen Sinne sind wir soweit!

    0
    • Zitat:“…Nur die Bürger sind die Dummen …“.

      Ja das ist die pure Bequemlichkeit oder Bequemlichkeit gepaart mit völliger Verblödung. Der Bürger will es so und nicht anders.

      0
      • @Engelpol

        Zitat:”…Nur die Bürger sind die Dummen …”.

        JA ! Sie sind mehrheitlich dumm aber sie entscheiden via Demokratie als Wähler über unser Schicksal.

        0
        • Zitat:”…Nur die Bürger sind die Dummen …”. – achso, na dann bin ich ja beruhigt.
          „The best argument against democracy is a five-minute conversation with the average voter.“ Winston Churchill

          0
        • @Federico.Deshalb ist Demokratie die Diktatur der Minderfähigen!Deshalb wird es nie einen vorgezogenen Bankrun geben ,sondern nur einen geplanten und somit zu spät für die Schafe!

          0
        • @Federico

          „JA ! Sie sind mehrheitlich dumm aber sie entscheiden via Demokratie als Wähler über unser Schicksal.“

          Einspruch!

          Da es noch nie eine Demokratie im Sinne dessen was wir unter eine solchen verstehen gab, ist es unmöglich deren Versagen zu attestieren, sondern bestenfalls Ausdruck von mangelnder Phantasie diesen Umstand zu erkennen.

          Im schlimmsten Falle propagieren solche Aussagen den heimlichen Wunsch, die faktisch bereits bestehende Diktatur dergestalt anzupreisen, indem man nach dieser als Lösung aller Probleme, nur in noch extremeren Formen verlangt.

          AE-35

          0
      • „Der Bürger will es so und nicht anders.“

        Das glaube ich nicht!!!
        Der Bürger wird leider nicht mehr objektiv von unseren Systemmedien aufgeklärt.
        Würde sich z. B. die Blöd Zeitung auf die Fahne schreiben den Bürger über das Finanzsystem aufzuklären….dann wäre was los in der Michelbude….

        Ich weiß, wird nie passieren….das gegenteil ist der Fall.

        0
        • Du erwartest ernsthaft Aufklärung der Bürger durch die Systemmedien?
          Mal ehrlich… wann stand schon in den Medien der Schutz der Bürger an erster Stelle? Kauf Dir x-beliebige Bild Zeitung, schlage sie auf… und schaue was drin steht. Das ist genau das was sie alle haben wollen. Nur keine Aufklärung. Ansonsten hätte diese Zeitschrift nicht 5 Millionen treue Leser.

          Oder kläre mal paar Leute mal auf in Deiner Umgebung auf… DIE WERDEN DICH FÜR VERRÜCKT ERKLÄREN. Ganz besonders dann wenn es darum geht zu prüfen, ob die Merkels Bankengarantien bis 100.000 Euro Guthaben funktionieren können.

          Schon Steinbrück hat diesbezüglich gesagt, das war nur damals Beschwichtigung, weil man im Bundestag damals Schiss hatte, dass Bürger zur Bank rennt und Geld abhebt.

          0
        • Erwarte von Systemmedien bitte keine Aufklärung. Systemmedien wollen verkaufen… und negative Schlagzeile können sie nicht bringen, weil der Bürger sie doch gar nicht erst lesen will.

          Frage Dich warum Bild so eine Auflage hat. Kaufe Dir paar Ausgaben und beurteile was drin steht. Da steht drin, was der Leser lesen will.

          0
          • Man sollte Blödzeitungen und das gelekte Staatsfernsehen boykottieren, dienen diese doch nur zur Verblödung der Bürger und zur Lenkung der Konsimzombies!

            Wenn ich Ihnen eine kritische aber sehr gute Zeitung empfehlen kann dann lesen Sie DWN (Deutsche Wirtschaftsnachrichten) eine Zeitung die nicht den Mainstream nachhächelt sondern investigativen Journalismus betreibt mit Ideen die begeistern.

            0
      • wenn der Bürger doch was anderes will und das ausformuliert, wird er in die rechte Ecke gestellt. Deshalb, einfach laufen lassen, die Natur regelt das schon.

        0
  3. Hat es denn jemals eine funktinierende Demokratie gegeben?
    Wo sind denn die Demokratien der Antike geblieben?
    Sind letztlich doch alle wiedere untergegangen.
    Es hat noch nie eine wirkliche Herrschaft des Volkes gegeben.
    Wer das behauptet, der lügt.
    Auch die jetzige Staatsform ist bestenfalls eine Scheindemokratie.
    Es ist eine Verwalter-Organisation.
    Die besteht aus Böcken, die zum Gärtner gemacht wurden.
    Verwalter sind eben keine Eigentümer. Sie haben letztlich immer nur ihren eigene Vorteil im Blick. Für ein besseres Einkommen verraten sie sehr schnell denjenigen, für den sie verwalten und schaden ihm lieber, als ihren Job korrekt zu machen.
    Und nach vier Jahren verschwinden sie aus dem Fokus und kümmern sich einen Dreck um das Desaster, das sie angerichtet haben. Müssen sie auch nicht. Warum? Weil sie Immunität haben und von niemandem für ihren Verrat zur Verantwortung gezogen werden.
    Im Gegenteil – als Belohnung für ihre „Dienste“ werden sie auf goldene Throne gesetzt. Aufsichtsratsposten etc. auf denen sie weiterhin leistungslos das Geld der ausgepressten Betrogenen kassieren und aus dem Lachen nicht mehr herauskommen.

    0
  4. erhard langegger

    Die Gauner sitzen in jeder Ecke und warten jemanden auszubeuten.

    0
  5. Ich persönlich hoffe nur noch, genug Zeit zu haben, um fast mein gesamtes Vermögen in Metalle umzusetzen. Um dann aus der Ecke zuzusehen, wie die Banken niedergerissen und die Spekulanten zerfleischt werden, die die Welt enteignet und massenhaft Menschen ins Unglück sowie Kriege verursacht haben. Wir sollten zu den Anfängen zurückkehren, wo die Verantwortlichen auch die Konsequenzen tragen. (Zitat Prof. Dr. Bocker). Diese Chance haben wir. Leider erst danach. Wenn bereits alles am Boden liegt.

    0
  6. 12ender.
    Kennst du den Spruch, nicht alle Eier in den gleichen Korb legen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Toto: Da kann man die 400 Dollar auch aus dem Fenster werfen und sich freuen, wie es flattert.Wer so was kauft,...
  • Thanatos: So soll es sein: Erst noch mal nachkaufen und dann in 2 Jahren bei 2300 Dollar! Diese Prognose tut heute...
  • Thanatos: http://www.finanzen.net/nachri cht/rohstoffe/Gold-und-Rohoel- Gold-Kursziel-von-2-300-Dol...
  • Willy: Reichsbürger @ ich hab mir gedacht ,ich kann Goldmann-Sachs eintauschen gegen eins deiner Häuser ?? Schade,...
  • Moin!: Heute im Europarlament: Zuerst das tiefe Bedauern vom Juncker über den Brexit. „Nicht sentimental, aber...
  • Antwort: Ich denke, du unterschätzt die Russen. Sie wissen genau, wer der Kriegstreiber ist.Mit U-Booten kommt man...
  • Reichsbürger: Willy die fressen uns nur die Vorräte weg und dann bescheissen die uns auch noch zum Dank dafür.
  • Reichsbürger: Willy… die sind doch zu blöd zum Holz hacken!
  • Reichsbürger: Willy Jetzt schlägts aber dreizehn! Das Du zu mir kommst und die 280 Schilling dabei hast, st ja voll...
  • kondor: Selbstverständlich entsorgen wir gar nichts! Wie ich immer schon sagte: Es ist eine Versicherung gegen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter