Anzeige
|

Der bizarre Lucke-Artikel der Bild-Zeitung

AfD-Sprecher Bernd Lucke sah sich in den Publikumsmedien schon mit vielen unsachlichen Beiträgen konfrontiert. Ein aktueller Bild-Artikel soll hier nicht unerwähnt bleiben. Bild.de berichtet ausschnittsweise über kürzlich von Lucke mit Bunte und Stern geführte Interviews. Die Bild-Überschrift lautet „Bernd Lucke: Das bizarre Privatleben des AfD-Chefs“. Und was findet Bild bizarr? Dass Lucke wenig TV schaut, ein glückliches Familienleben führt, 5 Kinder hat und nicht viel Geld für Essen und Klamotten ausgibt. Keine Vorstrafen, Steueraffären, Plagiatsvorfälle? Nicht den Großkonzernen oder Banken hörig? Keine Vetternwirtschaft, Drogen-Delikte, Kinderporno-Skandale, Sex-Affären oder Alkohol-Exzesse? Für einen Politiker in Führungsposition ist das heutzutage wirklich geradezu bizarr! Mehr

Update, 22 Uhr: Die Bild hat ihren Unsinn eingesehen. Jetzt lautet die Schlagzeile ganz unverfänglich: „AfD-Chef Lucke plaudert über sein Privatleben“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46907

Eingetragen von am 3. Dez. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

18 Kommentare für “Der bizarre Lucke-Artikel der Bild-Zeitung”

  1. Nach Bild ist jeder bizarr, der nicht bis unters Dach verschuldet, gerade die Raten fürs Iphone und den BMW noch aufbringen kann und außer BILD – Wissen womöglich noch anderes Kenntnisse hat.

    0
    • könnte lucke sich nicht eindeutig für seine geschlechtszugehörigkeit entscheiden, wären seine kinder von 5 verschiedenen, geschiedenen frauen internationaler herkunft und nicht deutschsprachig, hätte er sich in geldanlagen bis zum totalverlust beraten/verraten lassen und noch freunde hinein gezogen, hätte er schon mehrere intensiv entwöhnungskuren aufgrund grund unkontrollierten drogen /alkoholkonsums, hätte er schon mehrfach sein studium abgebrochen, hätte er sich bestechen lassen, hätte er seine kinder/frauen verprügelt, hätte er schon 2x seinen führerschein verloren, hätte er schon einmal ein kind sexuell belästigt, hätte er grossflächige nachhaltige körperbemalungen, würde er täglich incl. medikamentaler unterstützung in die muggybude gehen und wäre seine lieblingserie im tv berlin tag und nacht?????? dann…aber nur dann…würde BILD schreiben:
      DER LUCKE….EIN TYP WIE DU UND ICH

      0
  2. Ja, von der Bild-Zeitung können wir alle noch richtig viel lernen! Das ist Unterhaltung auf höchstem Niveau.

    0
  3. komisch, alle meckernse über der bild, aber hat die grösste auflage unter dem altpapier……

    0
    • @hendy
      Im deutschen Bundestag wird hauptsächlich BILD gelesen.Daraus zieht man dann die Schlüsse für die Abstimmung.Bezeichnend ist,dass der Chefredakteur der Bild ( Der aussieht wie ein Taliban Clown), beste Kontakte zum ehem. Bundespräsidenten hatte und diesen auch zu Fall bringen konnte (Wulf).
      Übrigens ist das alles ein weiterer Grund für mich,auf Edelmetalle zu setzen.
      Schon allein aus purem Oppositionsgeist heraus.

      0
  4. Vorher konnte ich den Artikel noch sehen, jetzt hat Bild die Überschrift im Nachhinein gefälscht: AfD-Chef Lucke plaudert über sein Privatleben.
    Da scheint den jemand aufs Dach gestiegen zu sein.

    0
  5. Hendy@ das Gegenstück in Ö ist die Kronenzeitung. Die auflagenstärkste Zeitung in Ö und zum Fremdschämen. Zeitungen wie die Bild in D oder die Krone in Ö haben inzwischen den politischen Einfluss einer Partei, sie können Politiker pushen oder vernichten, Wahlen und gesellschaftliche Entwicklungen massiv beeinflussen. Da kann man auf verstehen warum so viele Journalisten zum Narzissmus neigen und ihren Platz in der Gesellschaft völlig überbewerten. Dass Journalisten nach den Politikern zu den korrumpiertesten Berufsgruppen zählen ist sowieso kein Geheimnis. Man kann jede Schlagzeile und jede politische Ausrichtung einer Zeitung kaufen.

    0
    • @Christian
      Eine der ärgsten Zeitungen in Österreich , ist der Kurier.
      Früher konservativ – heute weit links.
      Sogenannte “Rechte“ werden täglich diffamiert.
      EU Politik wird im Kurier in den Himmel gelobt.
      Wer die Kopeinig kennt , weiß was ich meine.

      0
      • Der Kurier probiert schon seit langem den Falter links zu überholen. Leider wird der gesamte Kloakenjournalismus mit der Presse und Vertriebsförderung und mit Inseraten von staatlichen und staatsnahen Betrieben künstlich am Leben erhalten. Wir zahlen also dafür, dass wir jeden Tag von den Medien-Nutten belogen werden.

        0
    • @christan……die macht der zeitung und journalisten (käuflich) ist mir bekannt.
      gutes aktuelle beispiel ist, berggruen. er hat karstadt als mittelsmann gekauft für rené benko. benko wollte von anfang an die karstadt gruppe haben. hatte konzept, geld, netzwerk aber die deutsche regierung hat erfahren, err hat nur ein hauptschulabschluss. ohje, von der leyen kann da doch nicht damit vor der kamera….so kam berggruen ins spiel. böser, gieriger investor, aber verarsche am volk und politik geht gornet. burger-king-franchisenehmer YI-KO skandal, in allen Bürgerläden geht es so zu! allerdings ist berggruen nuur bei yi-ko mit rund 30%,bzw 1,3 Mrd euro investiert. lesen kann man nix davon und wäre ja politisch unkorrekt drübber zu schreiben

      0
      • soviel ich weiß ist benko erst viel später eingestiegen. berggruen hat erstmal seine juden-clique glücklich gemacht und diamanten-händler beny steinmetz (israeli, lebt in der schweiz) mit der karstadt-luxussparte glücklich gemacht. mE ging es von anfang an nur um die sehr wertvollen grundstücke und immobilien von karstadt. benko wird das auf lange sicht auch nicht anders machen. die oberabsahner laufen frei rum, während mein ex-chef tommy middelhoff wegen falscher reisekostenabrechnung im knast schmort … den haben sie richtig verarscht

        0
        • @iris…….ich selbst kenne die herrn nicht. die infos stammen vor den verkauf an berggruen und da war benko schon sehr intressiert, hat aber den zuschlag nicht bekommen.berggruen kam aus dem nichts und kaufte karstadt. der deal berggruen und benko war schon klar bevor berggruen karstadt gekauft hat, wenn nicht sogar der euro von benko kam. berggruen schlachtet aus und investiert nicht? da wären heute alle häuser dicht, sind sie aber nicht, weil benko da war/ist

          0
      • Habe jetzt das Buch … von … gelesen. Dagegen ist der Hypo Ausschuss ein Marionettentheater. Keiner wollte das Buch in Ö drucken, keiner wollte es vertreiben. Dann wurde es soweit ich weiß in der Slowakei gedruckt und im Netz online verkauft. Der Autor bekommt jedes Monat Anzeigen von der Banken-Mafia und jede neue Internetseite wird von gefälligen Richtern geschlossen und aus der Slowakei kommt jetzt auch nichts mehr. Inzwischen wird das Buch aus dem UK verschickt und Alternativ-Blogs wie Aktivist4you werden auf hohe Summen verklagt wenn sie über das Buch schreiben. Name und Titel sind im Link ersichtlich.

        http://www.aktivist4you.at/wordpress/2014/10/31/buchverbot-e-30-300-klage-wegen-buchbewerbung-bankster-club-am-blog-erhalten-gefaehrliche-inhalte-verbotenes-buch-das-geld-regiert/

        0
  6. putin spricht zum volk und gold fällt….hehehe

    0
  7. Die Bild sollte lieber über die schweren Wirtschaftskriminellen wie Jean Claude Juncker berichten, vor allem über seine Zeit wie er zum Obergangster für Konzerne mutiert ist… Vielleicht auch über seine Motive…
    Dass so einer an dr Spitze einer EU Kommission sitzt, sagt alles über den Zustand dieser EU aus…

    0
  8. das Privatleben des Herrn Lucke ist für mich und meine Familie vorbildlich! Unsere Jugend braucht solche Vorbilder. Ich bin Rentner, versuche jungen Menschen genau diese Philosophie nahezubringen.
    Lieber Bernd Lucke: Weiter so

    0
  9. Haut dem Spinger auf die Finger

    Die Bild“Zeitung“ als Zeitung zu bezeichnen ist an und für sich schon widersprüchlich weil ganz einfach die Voraussetzungen fehlen.

    Ich bekomme ab und zu eine „Frei Bild“ zugesendet aber immer nur wenn es kritisch wird für die CDU um Meinuingsmache für eine Partei zu machen die dieser Zeitung sehr nahe steht!

    Das da Lucke nicht dazu gehört macht diesen Mann politisch interessant!

    Übrigens lese ich diese unverlangt zugesandte „B Zeitung“ in früheren Jahren auch Revolverblatt bezeichntes an politischer Schlichheit glänzendes Propagandablatt nicht, sondern benutze es als Anfeuerungshilfe für meinen Kaminofen!

    Für irgenwas ist dieses Schmierblatt doch nütze, deshalb lieber Springer Konzern weiter so!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • systemverweigerer: @forcemajeure, toller Kommentar von Ihnen. Seh ich auch so. Sollten wir wirklich wieder Kurse von...
  • dachhopser: @Beatminister Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Dochhoppler Richtig, die grünlinken sind anti-weiss…die sind...
  • dachhopser: @translator Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen...
  • dachhopser: @Silbereule Na also bei der Kühnast fehlt sowieso komplett das Gehirn. Was will man bei der auch...
  • Goldlover: @FM Der Anlagehorizont bei phys. Gold, sollte mehrere Jahre betragen. Mich interessieren die aktuellen...
  • Silbereule: Künast geht jetzt gegen Fake News im Internet vor und hat Strafantrag gestellt. Ja diese Fake News sind...
  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter