Anzeige
|

Der nächste Zivilisationskollaps nur eine Frage der Zeit

Die Geschichte lehrt: Jede große Zivilisation stößt irgendwann an ihre existenziellen Grenzen. So endete der französische Feudalismus und so kam es zum Untergang des Römischen Reichs. Wenn Dekadenz und die Selbstüberschätzung überhand nehmen, dann ist das Ende nicht mehr weit. Im Rahmen einer US-Studie aus der Krisenvorsorge.com zitiert, verwenden die Forscher ein etwa 100 Jahre altes „Räuber-Beute-Modell“. Der Mensch als Räuber, die natürlichen Ressourcen als Beute. Man nennt fünf Faktoren, mit denen wir uns laut der Studie dein eigenen Exitus bereiten. Bevölkerungswachstum und Klimawandel gehören dazu. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=41426

Eingetragen von am 24. Apr. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

22 Kommentare für “Der nächste Zivilisationskollaps nur eine Frage der Zeit”

    • @goldreporter
      Ein sehr interessanter Artikel :)

      0
    • Na gut – der Kommentar kommt von einem Ami.
      Man sollte seine Feinde nie unterschätzen.
      Der Russe wird seine Pfründe schon sichern.
      Wenn man sieht, wie er mit dem Kriegsschiff kurzen Prozess gemacht hat, welches die neueste Radarortungstechnik an Bord hatte, dann darf man gespannt darauf sein, welche Asse er noch aus dem Ärmel zieht.
      Und ob die lebensmittelmarkenabhängige Amerikanische Bevölkerung sich tatsächlich für einen weiteren Kriegszug begeistern lässt, das muss man abwarten.
      Mir scheint es eher wahrscheinlich, dass bei noch weiter absinkendem Lebensstandard, der eine oder andere Bundesstaat sich aus der Union ausklinken könnte.
      Vielleicht tun sich ja auch ein paar Frustierte zusammen und lassen mal einige von den Millionen Waffen im Lande sprechen.
      Wer weiß… Es kommt meißtens anders, als gedacht.
      Das gilt nicht nur für die Amis. Auch die Europäer sollten nicht zu sehr auf die bestehende Ordnung vertrauen. Europa kann ebenso schnell wie die USA zu einem Dritte-Welt-Kontinent werden. Auch hier wird kaum noch produziert und das Know How ist längst nach Osten verbracht worden. Ebenso, wie das Gold.
      Und wo das Gold ist, da ist die Macht.

      0
      • Mein letzter Beitrag hier (der wohl ohnehin für den Friedrich) sein dürfte da solche Gedanken in diesem Forum „undenkbar“ sind und Menschen die das Verstanden haben nicht in diesem Forum sind.Aber möglicherweise liest der eine oder andere dies und macht sich dazu Gedanken. Einleitung: Grünspan (oxidationsprodukt v Kupfer/giftig) sagte; Gold ist Geld. (Das sagte der Ex-Chef) einer „Druckerei“ Aja. Und Geld war meist/seit Menschengedenken ein Mittel der Knechtschaft. Zins,Steuern,etc. Und hier fällt mir wieder mal H.G.Wells Timemachine (gerade heute absolut sehenswert,empfehle Verfilmung 2002 ) ein.Bzgl; Au,-Geld folgende grandiose Textpassage: 1.“Wie kannst Du dir anmaßen, 800.000 Jahre, der Evolution, in Frage zu stellen!“ 2. Du hast wegen Annas Tod Deine Zeitmaschine gebaut. Wenn sie noch leben würde, hätte es die Maschien nie gegeben. Also wie soll Deine Maschine Dir dabei helfen Sie zu retten?3. Du bist das unweigerliche Ergebnis Deiner eigenen Tragödie. Genau wie ich – das unweigerliche Ergebnis von Dir bin. — Jetzt hast Du Deine Antwort und nun geh“. Und nun eine mögliche Lösung; (ebenso von H.G.) 4.“Wir haben alle unsere Zeitmaschinen, nicht wahr? – Die die uns zurück bringen, sind Erinnerungen und die die uns vorwärts bringen — sind Träume.“

        0
        • Hallo Sepp
          Warum soll dein Beitrag für den Friedrich sein? Ich finde ihn interessant,denn auch philosophische Gedanken gehören hier her in dieses Forum. Und sicher stimmt es,dass Zins und Steuern meistens Knechtschaft bedeuten.Deswegen sollte man versuchen keinen Zins und Steuern zu bezahlen.Und du kannst mir glauben,bevor ich das mache lebe ich lieber im Urwald mit Indios ohne diese komische pseudo Zivilisation aber frei.

          0
  1. Heute wieder mal ausnahmsweise eine Werbung für die Lebensversicherer (Morgen kommen die Banken dran).
    http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/id_69120676/map-report-lebensversicherungen-schaffen-immer-noch-ordentliche-renditen.html
    Offenbar haben die Menschen nach nur 2 Jahren schon alles wieder vergessen.
    Der Alzheimer ist eben immer und überall.

    0
  2. Die USA exportierten im Januar 2014 die Rekordsumme von 57 metrischen Tonnen Gold nach Hongkong.
    http://www.silverdoctors.com/u-s-exports-a-record-amount-of-gold-to-hong-kong-in-january/#more-41770
    Damit die eigenen US-Bürger nicht auf die Idee kommen, als Inflations-Schutz (10 % gefühlte vs. 2% „getürkte“ Inflation) Gold/Silber zu kaufen, bemüht man die große Maulpropagandapresse und die Bankenverbrecherelite, Gold schlecht zu reden und vor stark fallenden Kursen (Goldman Quatsch: 1050,-$) zu warnen.

    Während viele Notenbanken z.Zt. ihre Goldreserven aufstocken (auch Japan), kann die US-Fed gar nicht daran denken, denn zuerst müssen die immer größer werdenden Nachfragen aus dem Osten (und auch Germany…) befriedigt werden.
    Was passiert, wenn in New York/London die Schalter wg. Warenmangel schließen müssen?
    Ist es Zufall, daß die Londoner LBMA seit 2 Wochen die Web-Seite für die Gold-Leasingraten gesperrt hat, weil die Zinssätze für kurze und lange Laufzeiten „Negativ“ wurden (sogenannte „Gold Backwardation“, oder akuter Lieferengpaß)?

    Hoffentlich behalten die Erdenbürger in der Ukraine (und Umgebung) einen kühlen Kopf und ruhigen Finger, sonst ist der erste Kreislaufkollaps bei Janet Yellen zu befürchten.

    0
    • @watchdog
      Ja, die Ukraine.Hier wird ein Krisenpaket geschnürt,welches durchaus ein beachtenswerter Faktor sein kann.Für all diejenigen,welche meinen,mit Papier kann es nur noch aufwärts gehen und dieses wäre der Schlüssel für Wohlstand und Reichtum für alle.Das Problem ist jedoch,dass genau diejenigen am Ende so einer Krise sagen:Nie wieder Papiere. Fast 70 Jahre kein Krieg mehr in Europa, Ein goldenes Zeitalter kann zu Ende gehen,die Zeit wäre reif.

      0
      • @anaconda
        Das wäre wieder einmal der geeignete Zeitpunkt, die Frage nach dem „cui bono“ zu stellen.
        Die US-Strategen im Pentagon organisieren nach alter CIA-Methode mit ihren Blackwater-Söldnern einen pol. Umsturz in der Ukraine, um den „alten Rivalen“ des Kalten Krieges zu reizen..
        Zum „Lösch-Einsatz“ werden die EU-/NATO-Vasallen an die Front geschickt, damit (wieder einmal) der Fußabstreicher vor dem Weißen Haus trocken bleibt.
        China sehe ich eher auf der Seite Rußlands stehen, denn die De-Amerikanisierung der Welt ist auch Pekings Ziel.
        Also noch einmal: „Cui bono“?
        Eigentlich ist das Manöver ziemlich leicht durchschaubar…

        0
        • De-Eskalation sieht anders aus: S&P stuft Rußland um eine weitere Stufe Richtung „Ramsch“ herab und provoziert einen finanziellen Gegenschlag.
          http://www.zerohedge.com/news/2014-04-25/furious-russia-downgraded-just-above-junk-sp-proposes-scorched-earth-retaliation-aga

          Wenn China die Schubkarren mit US-TBonds füllt, um diese der Fed vor den Heli-Landeplatz zu kippen, dürfte klar werden, wer am längeren Hebel sitzt.

          Währenddessen geht die mysteriöse Selbstmordserie von Bankern weiter: am Dienstag sprang in Paris eine 52 Jahre alte Bankerin in den Tod:
          http://www.ibtimes.co.uk/paris-female-banker-jumps-her-death-office-window-after-clash-bosses-1446021

          0
        • 0177translator

          @Watchdog
          „Ich bin so tief in Blut gestiegen, drum – würd ich einmal stillesteh’n – umzukehr’n soviel bedeutet wie vorwärtsgeh’n.“ (William Shakespeare in Macbeth)
          Hat Lord Macbeth also schon derart viel Unheil angerichtet, daß halb Schottland verheert ist, kann er das auch bis zu Ende bringen. Wenn mitten auf der Straße die Fußgänger-Ampel auf Rot schaltet, kehre ich ja auch nicht um, so nach dem Motto.
          Als 1939 das 3. Reich und GB sich im Krieg befanden, ließ Goebbels sämtliche englischen Autoren auf deutschen Bühnen verbieten. Hitler selbst machte das Verbot teilweise rückgängig, der Shakespeare gefiel ihm doch zu sehr. Diesem Lord Macbeth of Germany alias GröFaZ. Er brachte das Ding bis zum blutigen Ende.

          0
          • Alfons Hirtler liebte Lord Falstaff(Henry V),dieser hurrende verarmte Ritter soll wie der Tannhäuser zu Holle gesandt,von dort zu Gott/Kirche Rom gepilgert und wiederum nach Holle/Hela entäuscht zurück gekehrt sein!Hitlers Schicksal war das er nicht vor 1939 gestorben ist.Er war bis dahin weltweit ein klasse Politiker,überall(wie Obama)bewundert und verehrt!Sicher hätte es posthumen einen Karlspreis gegeben!Aber so gab es nur ein betrogenes Deutschland!

            0
  3. Aber, Herr Juncker: sowas darf man doch „VOR“ den Europa-Wahlen nicht sagen.
    Bitte nicht schon wieder:
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/ex-euro-chef-juncker-haelt-schuldenschnitt-fuer-griechenland-fuer-moeglich/9804056.html
    „Hinterher“ geht das schon, und dann kann man den Satz wiederholen: „Wenn es Ernst wird, muß man lügen“.

    0
    • @Goldminer
      Griechenland hat einen klitzekleinen Überschuss erwirtschaftet und auch den nur unter allen legalen,halblegalen und illegalen Buchhaltungstricks.Dazu kommt noch,dass die Schulden und die Zinsen nicht eingerechnet wurden und die nicht geleisteten und damit noch ausständigen Zahlungen natürlich auch nicht.
      Also, wenn einer seine Kredite nicht bedient, seine Rechnungen nicht bezahlt und auch keine Steuern abführen muss, gibt es wohl keinen Menschen auf Gottes Erden,der nicht einen Überschuss erzielt,genauso wie Griechenland.Da hat Junker mal ausnahmsweise nicht gelogen.

      0
      • @anaconda
        Unsere „MainShitMedien“ (vor allem ARD/ZDF) tun ja alles, was
        von ihnen laut Kanzlerakte verlangt wird: 95 % der dt. „Medien“
        stehen unter US-Kontrolle (gilt bis 2099).

        Auch der Ifo-Präsident Hans Werner Sinn meint, daß die MainShit-
        Meldung zum GR-Haushaltsüberschuß „BullShit“ ist.
        http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/18044-zdf-falschmeldung

        Offenbar haben die etablierten Parteien vor der Europawahl mehr
        Angst, als man ihnen ansieht; ebenso fürchten die x-tausend
        EU-Bullshit-Politiker um ihre satten Doppelgehälter und Pfründe,
        die sie sich un-demokratisch ergaunert haben.

        Einfache Rechnung: MainShitPresse = BullShitMeldung.

        0
  4. Meinungsfreiheit

    Meinungspolizei wird Realität

    In Schweden wurde beschlossen, dass ab 2015 eine Meinungspolizei eingeführt wird. Diese Meinungspolizei ist dafür da, dass Kritiker der Einwanderung verfolgt und eingesperrt werden wegen Rassismus und Verunglimpfung der Menschenwürde. Das neue Gesetz zur Meinungspolizei soll den Schweden klar machen, dass Einwanderung ein Menschenrecht ist und es ihnen nicht zusteht ein Stopp dieser zu fordern.

    Man kann aus jedem Recht eine Diktatur machen.
    In diesem Fall wäre es eine Einwanderungsdiktatur. Die Vergewaltigung der Bevölkerung und die Benutzung der eigenen bezahlten Steuern für etwas, dass man nicht will oder gewählt hat spricht Bänder .
    Nur ist das Recht auf Einwanderung ein Recht für Fremde und nicht für die eigene Bevölkerung. Somit stellt die Regierung Fremde über das eigene Volk und Staat.
    Das sind Volksverräter !

    Nur stellt sich die Frage, wird die eigene Bevölkerung jetzt damit die Einwanderung mehr mögen ?
    Ich kenne kein normalen Menschen, der für ein Fremden arbeitet, nur damit dieser etwas davon hat. Schon gar nicht freiwillig, absichtlich oder in seinem Interesse !
    Das wäre nur dumm, Zeitverschwendung, Energieverschwendung.
    Ausserdem, warum nennt sich dann Schweden noch Schweden ?
    Hat die Welt nicht bereits eine USA ?
    Und sie ist nichts, was die normalen Menschen heute noch anstreben würde.

    Anti-Terror: US-Think Tank fordert Sicherheits-Behörde für das Internet

    Die hohe Vernetzung macht das Internet anfälliger für Cyber-Attacken, so eine Studie. Schon der Zusammenbruch eines einzigen Cloud-Anbieters hätte weitreichende Folgen für die Weltwirtschaft. Die Autoren der Studie fordern eine globale Behörde, die die Stabilität des Internets sicherstellt: Damit könnte jedoch eine US-Behörde plötzlich zur letzten Instanz im gesamten Internet werden.

    Das gibt’s längst alles schon. Die wollen es nur im Nachhinein legalisieren!

    Und noch eine Diktatur.
    Das sind anscheinend die gleichen Affen, die meinen, sie könnten das Finanzsystem stabilisieren. :-D :-D :-D
    Sie haben immer noch nicht gemerkt, dass sie sich vor sich selbst retten müssen. :-D

    0
  5. rundertischdgf

    Wenn alle ängstlich sind, dann braucht es keiner Meinungspolizei. Die Meinungsmacher haben aber Angst davor, vom normalen Bürger enttarnt zu werden. Das gilt auch für die Berufspolitiker, die nicht mehr sicher sein können, daß man ihren Versprechungen nicht mehr glaubt. Rechtzeitig zum Wahlkampf reitet mal wieder die CSU die Anti-CDU und die kritisiert zur Schau pflichtgerecht zurück!

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/04/25/europawahlkampf-was-sind-leitlinien-der-csu-wert/

    0
    • @rundertischdgf
      Erst schafft man das Bargeld ab,dann die Meinungsfreiheit und zuletzt schickt man den Bürger als Arbeitssklave auf die Felder um Sozialdienst zu leisten.Wir werden es noch erleben.So eine sozialistische Diktatur ist eben was Feines. Nordkorea kann dann den Schweden als Vorbild dienen.

      0
  6. Schon lustig zu sehen,wie man den Dax und den DDow noch vor Börsenschluss versucht nach oben zu ziehen und die EM zu drücken.Heute gelang das nur ansatzweise.Der Konflikt in der Ukraine spitzt sich zu, die MSM dürfen vor der Wahl nicht zu viel berichten und ereifern sich in den tollen Wirtschaftszahlen und dem Aufschwung in Griechenland und Portugal (beide mit getürkten Daten natürlich, wie sonst).Derweil bleibt Russland gar nichts mehr anderes übrig,als in die Ukraine einzumaschieren.Das Ergebnis der US Kriegstreiber und der US Falken.

    0
    • 0177translator

      @anaconda
      Morgen (26. April) ist Tschernobyl-Tag. Der Sarkophag droht irgendwann zu kollabieren. Kein Geld da.
      Das gesamte Gasleitungsnetz der Ukraine ist, so hörte ich gestern in Russia Television, in genau demgleichen Zustand. Müßte dringend grundsaniert werden. Keiner macht’s. Allein schon dadurch ist die Erdgas-Versorgung Mittel- und Westeuropas akut gefährdet. Könnten deutsche Firmen machen. Rohre von Mannesmann.
      Ich möchte gern König von Deutschland sein. Wer geht mit mir putschen?

      0
      • @0177translator
        Wenn die Ukraine nicht an Russland zurückfällt, kann die EU, also wir, weiterhin blechen.Sonderfonds für Straßen, Gasleitungen, Kernkraftwerke….und ukrainische Politiker

        0
  7. @0177translator.Ich mach mit,bin dann der Propagandaminister !:)

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Catpaw The COMEX has nothing to do with gold.  That is simply a casino where gamblers place their...
  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter