Anzeige
|

Derivate-Overkill: US-Banken halten „Wettscheine“ im Volumen von 223,4 Billionen Dollar!

Im zweiten Quartal 2010 stieg das Volumen an Finanzderviaten, die alleine von US-Banken gehalten werden, noch einmal um 6,9 Billionen Dollar.

Wie stark sich die Finanz- von der Realwirtschaft entfernt hat, kann man alle drei Monaten am Bericht der amerikanischen Bankenaufsicht Comptroller of the Curreny ablesen. Nun sind die neuen Zahlen des aktuellen OCC-Reports da. Im zweiten Quartal 2010 hielten US-Banken demnach Finanzderivate in einem Nominalvolumen von 223,4 Billionen US-Dollar. Gegenüber dem ersten Vorquartal stiegt der Wert damit erneut um 3,2 Prozent oder 6,9 Billionen Dollar.

Zum Vergleich: Das US-Derivatevolumen des zweiten Quartals entspricht rund dem 4-fachen der Weltwirtschaftsleistung des Jahrs 2009 ($58 Bio.)!

Der überwiegende Teil der Derivate sind Zinspapiere (84%). Danach folgen Devisenderivate (8%), Kreditderivate (6%), Aktienderivate (1%) und Rohstoffderivate(0,5%). Das beliebteste Instrument ist der Swap.

Der mit Abstand größte Derivatehändler unter den amerikanischen Instituten ist weiter JP Morgan. Die Großbank hatte im zweiten Quartal Finanzderivate im Volumen von nominal 75,25 Billionen Dollar in ihren Büchern! Das entspricht einem Marktanteil von 34 Prozent. Die folgenden Platzierungen: Bank of America (48 Bio.$), Citibank (46 Bio. $) und Goldman Sachs (42 Bio.$). Die Top-5-Banken repräsentieren damit 95 Prozent des gesamten amerikanischen Derivatemarktes.

Auch interessant: Die amerikanischen Geschäftsbanken meldeten für das 2. Quartal Gesamtumsätze von 6,6 Milliarden Dollar. Die Erlöse lagen damit um 28 Prozent höher als im gleichen Quartal des Vorjahres.


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=4

Eingetragen von am 1. Okt. 2010. gespeichert unter News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Cristoff Da gibt es ein schönes Zitat von Robert Kurz Während der einem zynischen Realismus verfallene...
  • Krösus: @Sauriger Die große Depression ist längst im Gange. Es scheint nur Niemand zu merken. Griechenland und...
  • Boa-Constrictor: In Saudi-Arabien wird ab nächsten Monat die KfZ-Haftpflicht um 400% angehoben. Touristen:...
  • Krösus: @Hoffender Mit Verlaub das ist ein Wiederspruch, wenn der Geldwert sinkt steigen die Preise. Es ist...
  • sauriger: @Taipan Zu einer großen Deptession wird es denke ich nicht kommen da die Notenbanken sofort Geld...
  • sauriger: @ Taipan Natürlich wird Gold dann auch fallen, die Preise der Sachwerte aber auch? Also bleibt die...
  • Krösus: @Taipan Es geht auch anders rum. Auch eine Inflation ist nichts Anderes als eine Entwertung des Werts mit...
  • Taipan: @watchdog „Yellen hatte nach dem jüngsten Zinsentscheid offen eingeräumt, dass es ihr ein...
  • Christof777: @Goldminer Ein interessanter Artikel. Richtig erkannt hat Mr. Schiff, dass alle großen Veränderungen...
  • Goldminer: @Catpaw Für jeden Aktionär, der sein Risiko einigermaßen absichern will (egal ob bei DAX/- oder...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren