Anzeige
|

Deutsche Anleger investierten 3,87 Mrd. Euro in Gold

Anlagegold (Foto: Harald Jahn - Fotolia.com)

Seit 2009 haben Anleger in Deutschland pro Quartal durchschnittlich 32 Tonnen Gold nachgefragt.

Laut aktuellen Zahlen des World Gold Council haben deutsche Anleger im vergangenen Jahr 118,9 Tonnen Gold nachgefragt. Im vierten Quartal wurden aber weniger Goldmünzen und Goldbarren gekauft als in den Vorquartalen.

Deutsche Goldanleger haben im vierten Quartal 2013 insgesamt 27,4 Tonnen Gold in Form von Münzen und Barren nachgefragt. Das entsprach einem Wert von 1,12 Milliarden US-Dollar (817,45 Mio. Euro). Dies geht aus den aktuellen Zahlen hervor, die der World Gold Council in Zusammenarbeit mit dem Marktforscher Thomson Reuters GFMS ermittelt hat.

Wie sind die Werte einzuordnen?

Gegenüber dem Vorquartal ging die deutsche Goldnachfrage wertmäßig um 18 Prozent zurück, mengenmäßig betrug das Minus 15 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Goldnachfrage mengenmäßig um 5 Prozent, fiel wertmäßig aber um 22 Prozent niedriger aus.

Deutschland Goldnachfrage Q413

Im Gesamtjahr 2013 ergibt sich aus den Daten eine deutsche Goldnachfrage im Umfang von 118,90 Tonnen im Wert von 5,33 Milliarden US-Dollar (3,87 Mrd. Euro). Damit ging die Goldnachfrage gegenüber 2012 wertmäßig um 9 Prozent zurück, während gewichtsmäßig 8 Prozent mehr Gold nachgefragt wurde.

Goldnachfrage 2013 Welt

Goldnachfrage 2013 weltweit, nach Ländern, in Tonnen (Quelle: Thomson Reuters GFMS / World Gold Council)

 

Deutschland rangierte im vierten Quartal 2013 auf Platz 5 der weltweit größten Goldkonsumenten, hinter Türkei (33,3 t), USA (63,4 t), Indien (218,7 t) und China (228,2 t). Im Gesamtjahr 2013 nahm Deutschland Platz 6 ein, hinter Thailand (140,1 t) Türkei (175,2 t), USA (190 t), Indien (974,8 t) und China (1.120,1 t).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=39594

Eingetragen von am 19. Feb. 2014. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

36 Kommentare für “Deutsche Anleger investierten 3,87 Mrd. Euro in Gold”

  1. Im vierten Quartal 2013 hat man sich aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung zum 1.1.2014 mit Silbermünzen eingedeckt – zulasten der Goldanlage. Wir erinnern uns, dass die Silberbestände bei den Edelmetallhändlern ausverkauft waren.
    Das dürfte sich im ersten Quartal 2014 wieder „normalisieren“.

    0
  2. Das wären pro Bürger knapp 50.000Euro. Ja ne ist klar!
    Und Silber war nicht ausverkauft. Glaubt ihr auch an den Osterhasen?

    0
  3. Silber steht im Schatten ;) noch….

    0
  4. Wenn ich in meinem Bekanntenkreis bzw bei Arbeitskollegen das Thema Gold/Silber anschneide (natürlich ohne daurauf hinzuweisen das ich dort investiert bin) werde ich nur müde belächelt.

    0
    • Warum was sagen die!? Kaufen die Aktien oder werfen die ihr ganzes Geld zum Fenster raus? Oder stecken es in Lebensversicherungen?

      0
      • „Ja ich weiß,aber wenn dann verlieren ja alle was,und so schlimm kann es nicht werden“!“Dann hol ich mir ne Knarre und hole mir es von den Goldbugs“!“Es wird doch was für mich übrig sein,oder“?

        0
        • So gut wie jeder Rentner hat Edelmetalle.

          0
          • Das stimmt – jeder Zahnarzt kann das bestätigen.

            (Kleines Späßle, Marc – das liegt aber auch daran, daß die ältere Generation aufgrund ihrer Erfahrungen ab 1945 den Wert der Edelmetalle richtig einordnen kann)

            0
          • @Marc
            Sollte er auch.Denn was soll ein Rentner tun, wenn das Papiergeld samt Konto inflationiert oder kollabiert.Beginnen, wieder zu arbeiten ?
            Ein Junger Mensch kann immer neu anfangen und Geld verdienen.Ein alter eben nicht.Er ist auf Gedeih und Verderb auf seine Ersparnisse und seine Rente angewiesen.Ein gutes Beispiel sind die Rentnerfrauen in Russland.0177translator könnte darüber so manche Geschichte erzählen.

            0
          • Schade, beim letzten Bild fehlt ein „g“ im Link, also „.jpg“

            0
          • @Comment-0815
            Danke für die Bilder. Das erste ist ein weisser Hai (Carcharodon carcharias) , das zweite eine Fotomontage (Die Größenverhältnisse stimmen nicht ) und das 3. Bild eine schöne Aufnahme eines Longi (Longimanus Hai, Carcharhinus longimanus auch Weißspitzen-Hochseehai) welchem ich schon des öfteren begegnet bin. Übrigens, der Longimanus schwimmt knapp unter der Wasseroberfläche und ist wunderschön und sehr, sehr neugierig.Also das Tier kommt immer auf wenige Meter an einen heran.Leider ist er für Schwimmer potentiell gefährlich und wird, obwohl unter Naturschutz, vielfach gejagt.Schade um den eleganten Schwimmer.
            Geräte-Taucher sind nicht gefährdet,da die Tiere das Atemgeräusch und die Luftblasen nicht mögen und Abstand halten.Unfälle mit Gerätetauchern gab es kaum und wenn,waren das alles Speerfischer.
            Was tun,wenn einem schwimmer ein Hai begegnet und ihn man sieht. (Meist sieht man ihn nicht ): Senkrecht stellen und auf keinen Fall zappeln oder herumschlagen.Ein senkrecht stehender Fisch, den gibt es nicht.Ein Mensch gehört nicht ins Beuteschema.Ein zappelnder,panischer Mensch wird jedoch als Beute angesehen, bzw. mit einer solchen verwechselt.Je ruhiger man sich verhält,desto sicherer ist man.Man denke an Hunde.Wer wegrennt und herumspringt,der wird gebissen.Wer ruhig stehenbleibt,der wird höchstens angepinkelt.Also bei Haialarm auf keinen Fall panisch aus dem Wasser kraulen. Einfach ganz ruhig ans Ufer schwimmen.
            Übrigens: Die Weisspitzen Riffhaie und die Schwarzspitzenhaie in Ufernähe sind völlig harmlos.

            0
          • @anaconda
            Vielen Dank für Ihre ausführlichen Erklärungen.
            Wie man lesen kann, sind Sie ohne Hai-Attacken aus dem Urlaub zurück.
            Ich wünsche ein erholsames Wochenende; viele hier im Forum haben Sie schon vermißt.

            0
      • Die ältere Generation in meinem Bekanntenkreis investiert in Lebensversicherungen/Aktien/Immobilien. Extrembeispiel : Ein 50 Jähriger hat sich soeben eine Wohnung komplett auf Pump gekauft und vermietet nun diese ( Wortlaut: “ so günstige Zinsen bekomme ich nie wieder“)
        Die etwas jüngere Genaration in meinem Alter (28-32) haut entweder alles auf den Kopf, lassen sich Autos finanzieren, oder kaufen sich eine Immobilie mit sehr geringem Eigenkapital. Auch hier wieder das Argument mit den Zinsen.
        Ich wohne momentan zur Miete und bin so gut wie All in in Gold/Silber (einige Monatsgehälter für schlechte Zeiten bzw Autokauf auf Reserve).
        Früher oder später erwerb ich wahrscheinlich auch Wohneigentum ( Zielsetzung: mit 35-40). Bis dahin könnte ich theoretisch aber in Bar bezahlen

        0
        • Walter kauft alles mit einer Unze! Die Frage ist nur wann und ob das jemals eintrifft :D

          0
          • Ist “ Walter“ so ne Art Metapher hier? Klärt mich auf ;D. Natürlich gehe ich ausschließlich von der Fiat Investitionssumme aus. Gewinne nehme ich natürlich gerne mit

            0
        • @Neos
          Das ist unser Walter … :
          http://www.goldseiten.de/profil/51–Walter-K.-Eichelburg

          Walter hält sogar einen Goldpreis von 50.000 $/Oz für realistisch … , sein Wort in Gottes Ohr. ;o)

          0
          • Dann ist aber Hyperinflation, und könnte auch eine Billion kosten!

            0
          • @Schuldenhasser
            Gold bei 50.000 ??
            In diesem Falle ist es irrelevant,ob der Goldpreis bei 50.000 oder 1 Mio steht.Kein Mensch wird dann Gold in Papier tauschen und damit bezahlen gehen.Dieses würde ohnedies keiner annehmen.Jedenfalls ich nicht. Denn dann könnte ich auch Hühnerkacke oder ähnliches nehmen.Wozu auch.
            wie sagte es einst Napoleon ? : „Wir bezahlen in Gold oder gar nicht“ (Einsichtig nach der Papiergeldkrise des Herrn Law)

            0
        • Als kurz vor der Rente stehender kann man sich keine Fehlinvestitionen mehr leisten also Gold und (oder)Immobilien.mein 40 jähriger Kollege hat letztens mit Solarworld ne super Bauchlandung gemacht obwohl ich iihm vor 10!!! Jahren Gold empfohlen habe.Er kann aber ja noch mal Anlauf nehmen hat ja noch 20 Jahre Zeit was zu lernen.

          0
    • Die Kollegen haben bestimmt geile Bausparverträge und Lebensversicherungen die nicht mal die Inflationsrate ausgleichen und das in Papier.

      0
  5. Das ganze schöne Geld ist jetzt futsch!Lieber in griechische Staatsanleihen investieren!

    0
    • @Heiko
      Hier wieder so eine Meldung:
      http://www.t-online.de/wirtschaft/schuldenkrise/id_68197732/milliarden-gewinn-ezb-verdient-praechtig-an-der-euro-rettung.html
      Ob aber die Anleihen jemals zurückgezahlt werden steht auf einem anderen Blatt.Sagte einmal doch Kostolany: Ich zahle jeden Zins, wenn ich die Schuld nicht zurückzahlen muss.Wie ? Ich nehme einfach neue Schulden auf und bezahle mit einem Teil davon die Zinsen und so weiter.Getilgt wird ja nie.Hauptsache die Zinsen stimmen.

      0
      • @anaconda .Solange es Schafe gibt wird eine Anleihe,LV,etc.gekauft,im gutem Gewissen(da sozialer,Handelsblatt,O.Stock) und mit Zins(was ist an Versklavung sozial?)!Aber was soll es,solange der Mensch als Masse vegitiert bleibt ihm von Verstandeswesen nichts anderes übrig!Und seit ich bei der letzten Vereinsjahreshauptversammlung zum Jux griechische Anleihen empfahl(auch US)gab es eifrig Zustimmung!2010 empfahl ich Gold ,ich kam mir vor wie ein Kinderschänder!

        0
  6. Wo kommen eigentlich immer diese utopischen 50.000 Dollar her? Gold steht grad mal bei knapp 1300$.

    0
    • Inflation, dann Hyperinflation, bis der US-Dollar nichts mehr Wert ist.
      Wer besitzt die meisten Schuldscheine, die Rothschilds Privatbank
      wie Klo-Papier auf der Rolle druckt, um damit das große Kasino
      „Wallstreet“ mit heißer Luft aufzublasen?

      http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user5/imageroot/2014/02/Top%20Holders%20of%20US%20Debt.jpg

      Sobald die anderen Länder nicht mehr bereit (so dumm?) sind, die
      Schulden der USA zu finanzieren, kostet die Dose Cola 1000,- Dollar
      (nur bei Walmart, im Zehnerpack).

      0
    • Der Schuldenberg wächst aber täglich und wird trotz Konjunktur nicht mal promilleweise reduziert,die nächste Krise ist uns aber auch sicher.

      0
      • @Bernd Walter
        (Ironie: EIN)
        Der Schuldenberg wächst?
        Das glaube nicht, denn unser Finanzminister hat extra mit der „(Heiß-)Luft-gekühlten Schuldenbremse“ und dem vereinbarten „Fiskalpakt“ innerhalb der Enteignungs-Union dafür gesorgt, daß Schuldenmachen “ automatische Sanktionen gegen Defizitsünder nach sich ziehen.
        „Bundeskanzlerin Merkel (von ihren gewählten Untertanen lt. BILD der FRAU einschmeichelnd „Angy“ genannt) lobte das Ergebnis als wichtigen Schritt hin zur „::Stabilitätsunion::“, und der oberste Wächter unserer Finanzen, Wolfgang Schäuble, steigerte sich verbal mit den mittlerweile historisch überlieferten Worten: „das ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung!“
        (Ironie: AUS)

        Lieber Mitbürger: sehen Sie irgendeinen Grund, an diesen ehrbaren Aussagen unserer Volksvertreter zu zweifeln?
        http://www.sueddeutsche.de/politik/einigung-beim-eu-gipfel-in-bruessel-europa-tritt-auf-die-schuldenbremse-1.1271351
        Deshalb gilt (immer noch, seit über 5678 Jahren):
        „Ein Quentlein Gold wiegt mehr als ein Zentner Recht.“

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Bernstein: Die Zentralbanken können nur wertloses bedrucktes Papier produzieren aber kein Physisches Gold. Um den...
  • Willy: Podiceps @ Man kann eigentlich nur mehr den Kopf schütteln , über so viel Frechheit von Brüssel . Man kann...
  • Alex: September könnte auch gut sein, für einen günstigen Goldkauf. Jedenfalls konnte ich letzten September Gold zu...
  • Ungläubiger Thomas: Na klar doch: die unedlen Metalle wie Aluminium, Kupfer, Blei, Nickel, Zink steigen heute wieder...
  • Podiceps cristatus: Die Tricks der Konsumgüterindustrie ? Gehen dem Goldreporter etwa die Themen aus? Was ist heute...
  • toto: @safir Die müssen das so schreiben,denn dafür werden die bezahlt.Die müssen auch die Umfragen so gestalten,dass...
  • Tron: @Materialist. Und ich schlafe erst seit drei Jahren sorgenlos. Und die Sorgenlosigkeit wächst wenn der...
  • materialist: Den Blödsinn dass Gold keine Krisenwährung ist kann man eigentlich niemanden erzählen,diese Aussage...
  • Tron: Unter 1300 wird eingekauft, was sonst. Und auch Mienen. Barrick hatte im Peak nach Brexit 20% plus kurzzeitig....
  • materialist: @Tron :Richtig,langfristig betrachtet (10-20)Jahre ist Gold unschlagbar und garantiert stressfreien...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter