Anzeige
|

Deutsche Bank: Fonds ziehen Kapital ab

Das Misstrauen von Anlegern gegenüber der Deutschen Bank wächst. Aktuellen Berichten zufolge ziehen institutionelle Investoren vermehrt Kapital ab, darunter offenbar größere Hedgefonds. Es heißt, diese Kapitalverwalter hätten Aktien und Barmittel verschoben und/oder ihre Handelsaktivitäten mit der Deutschen Bank zurückgefahren. Die Rede ist von Geldabflüssen über mehrere Milliarden Euro. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61248

Eingetragen von am 30. Sep. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

65 Kommentare für “Deutsche Bank: Fonds ziehen Kapital ab”

  1. Einen schönen Tag an Alle.

    Nun hat man sich vor ein paar Tagen teuer ein Stück Gold gekauft, wissend es wird die nächsten Tage weniger wert sein. Und heute wird es tatsächlich schon wieder mehr wert sein als beim Ankauf. So schnell geht es. Thanatos, kauf dir bloß den Buffalo. Zum Börsenschluss tippe ich auf 25$ mehr die Unze. Der Open interest, der erst am Dienstag stark abnahm, nimmt wieder zu, es werden über 600.000 Kontrakte erreicht. Ist alles nur getippt natürlich. Heute kann man ja auch zum Euro-Jack-Pott tippen, 76 Mill. waren schon vor ein paar Tagen im Pott. Viel Glück.

    8+
    • @Force

      Gesagt, getan. Ein wirklich schönes Stück edles Metall. Dir aber auch Glückwunsch zu Deiner Neuerwerbung.
      Ich war gestern bei Weik/Friedrich, die noch einmal eindringlich für physisches Gold geworben haben. Ein interessanter und unterhaltsamer Abend, es wurden Charts gezeigt, wie wir sie hier auch aus dem Forum kennen (irgendwie schien es mir möglich, dass die beiden hier auch schreiben könnten – wenn ja, herzliche Grüße…;-).
      Wie zu erwarten, bekam der Finanzkapitalismus samt inhärenter Krisenanfälligkeit sein Fett weg. Was mich ein bisschen irritierte, war deren These von den „gewollten“ Krisen (das mag aber auch an der notwendigen Verkürzung gelegen haben, die so eine Veranstaltung mit sich bringt). Ich gehe eher davon aus, dass die Krisenhaftigkeit des Kapitalismus in seinen Funktionsimperativen verankert ist, also quasi blinde Notwendigkeit ist. Claro, es gibt die Profiteure, die selbige noch befeuern bzw. auf Teufel komm raus den Status Quo der globalen Umverteilung von unten nach oben erhalten wollen. Doch Vorsicht ist m.E. geboten, wenn dunkle (weil nicht nachweisbare!?) Mächte angedeutet werden, die im Hintergrund die Expropriation der Menschen steuern sollen. Das lenkt nur von einer rationalen Kritik des Finanzkapitalismus ab.
      Aber es soll kein falscher Eindruck entstehen, ich mecker schon wieder zu viel. Matthias Weik und Marc Friedrich waren überzeugend!

      5+
      • @Thanatos
        Die Krisenhaftigkeit – und das letztendliche Scheitern – des bisherigen Systems ist unvermeidlich, einfach deshalb weil es auf eine falsche Prämisse gegründet ist: nämlich das fortgesetzte Wachstum. Eigentlich muß jedem klar sein, dass das nicht funktionieren kann. Trotzden wird so getan, als ginge das irgendwie. Wenn an irgendeiner Stelle hängen im Schacht ist… dann finden wir schon irgendeine neue Technik als Alternative. So die allgemeine Sichtweise. Letztlich aber geht es nicht mehr weiter, das ist nur logisch.

        4+
    • Wieder einmal hat man daneben gelegen. Doch es gibt nicht das Geringste zu bereuen wenn man sich ein Stück Gold zurück legen konnte. Das Wetten ist ja wie Tattoos allerorten hoffähig geworden. Mir ist es ein Graus.

      3+
  2. Der letzte Satz im n-tv-Artikel klingt wie Hohn:

    „…dass die große Mehrheit …der Kunden …volles Verständnis für die …Rechtsprozesse in den USA und die Fortschritte, die wir mit unserer Strategie …[„Betrug auf Teufel komm raus ?“] machen, haben.“

    Ich habe gestern Abend mit einem DB-Mitarbeiter (Filialleiter) gesprochen, der mir bestätigte, daß jede Filiale abends die akkumulierten Kapital-Abflüsse von Kunden-/Geschäftskonten „nach oben“ melden muß.

    Der Grund meiner Kontaktaufnahme war – wie könnte es anders sein – das Entleeren eines Girokontos auf den Haben-Stand „NULL“.

    12+
    • @Goldminer

      Du hast erst jetzt das Girokonto bei der Deutschen Bank liquidiert? Na, besser ist es auf jeden Fall…
      Es gab ja den konzerninternen Brief von Cryan an die 100000 Beschäftigten. Was ich da sehr interessant finde, ist die Aussage, dass die Markt- und Kreditrisiken in den vergangenen Jahren deutlich reduziert worden seien. „Zu keinem Zeitpunkt in den vergangenen zwei Jahrzehnten war die Deutsche Bank, was ihre Bilanz angeht, so sicher wie heute.“
      Wenn der heutige eineindeutig desolate Zustand der Bank der stabilste seit 2 Jahrzehnten sein soll, wie war es um dieses Institut erst in der Vergangenheit bestellt???
      Gerade diese Beruhigungspillen sind deutliche Alarmzeichen!

      9+
  3. Draghi pumpt Kohle in die DB und lässt dafür die Commbank absaufen.
    Warum ? Die Commbank ist teilverstaatlicht und da zahlt der Steuerzahler.
    Eine perfide Strategie.
    Sobald die DB auch verstaatlicht ist, zieht Herr Draghi ab.

    8+
    • Dieses ganze Gewurschtel um die Banken wird ja immer hektischer. Wieso berichten die Null acht fünfzehn – Medien nichts von den Spaghettifresser-Banken?
      Wenn die Derivatenbankenbomben platzen, dann gibt es kein zurück mehr. Die Steuerzahler sind pleite, die können das System nicht mehr retten.Rette sich jetzt selber wer noch kann. Mehr gibts nichtmehr zu erwarten.

      7+
      • @Löwin , jaja – RETTE SICH WER KANN – man muss aber bedenken , dass nur 3-5% Bargeld existieren . Mehr gibts net zum abheben beim Bankrun . 95-97% gehn LEEEEER aus . Lieber 2 Jahre zu früh , als 1 Sekunde z´spät ausgestiegen . Beim Edelmetallkauf das selbe . Es gibt nur einen Bruchteil EM als was Fiat-Money vorhanden is . Also wohin soll die Masse ihre “ Marie“ retten ? In Aktien , Anleihen , Lebensversicherungen , Bausparer usw. ? Da isses soowieso weg . Wir ham uns ja rechtzeitig vorbereitet aber die grosse Masse wird ALLES verlieren was sie sich in ihrem ganzen Arbeitsleben erspart haben . Dafür heissn´s jo Bürger – weils für den Verbrecherstaat bürgen müssn !!! A paar Leute wern´s vielleicht noch schaffen , rechtzeitig in Sachwerte zu kommen , aber den Rest fressen die Wölfe .

        8+
        • @Resi
          Aktien hab ich auch noch. Aber Bausparer, Lebensversicherungen und den ganzen sonstigen Dreck, der nur für das Einheimsen der Prämien für die Bankberater …aäh…Verräter …da ist, ist das Schlimmste, was man noch haben kann. Die hab ich schon vor langer, langer Zeit zum Teufel geschmissen.

          5+
  4. Jetzt warnen die bei ntv man soll das Geld verteilen.

    4+
  5. @Force Majeure
    Weil Du grad den American Buffalo erwähnst – ich habe zwei davon. Ich bekam mal von GAVIA – heißt heute PRIMUS – eine sehr schön gemachte Reklame dazu. Diese Reklame zeigte ich vor genau 8 Jahren (nach dem Finanzcrash) zwei Ermittlern der Bundespolizei. Nachdem wir mit einer Vernehmung fertig waren. (Einer davon ein mürrischer alter Widerling mit zweifelhafter Vergangenheit aus DDR-Zeiten, der andere jung und ein wenig unbekümmert.) Letzteren fragte ich, was ihm als erstes einfällt, wenn er Vorderseite (Büffel) und Rückseite (Indianer-Kopf) sieht. „Naja, die einen wie die anderen haben sie fast ausgerottet.“ „Richtig,“ kam von mir, „und heute haben sie begriffen, daß es Teil ihrer nationalen Identität ist und sie von den Europäern unterscheidet.“ Daß Umdenken und Dazulernen halt lange dauern, daß Münzen Geschichte vermitteln, erst recht die historischen, fing ich an zu dozieren. Die Miene des alten Sacks, der im Zimmer war und auch zuhörte, verfinsterte sich zusehends. Und dann schlug ich den Bogen zum Crash von damals (2008). Daß meine Eltern zusammen 31.000 € eingebüßt hatten, daß mir selbst das vorher mal mit dem Maschmeyer (AWD) passiert war, wobei 30.000 DM draufgegangen waren, daß Goldbesitz eben vor staatlicher Willkür und vor Enteignung schützt.
    Ich kann mir nicht helfen, aber seit dieser Zeit ist der andere Kerl, der auch im Zimmer war, mein ärgster Feind. Er hat mich mehrmals übel verleumdet – zu Unrecht, wie ich anmerken möchte – und im Ergebnis seines Getues bin ich mittlerweile bei der Bundespolizei eine unerwünschte Person, was meinem Einkommen sehr geschadet hat.
    Wenn ich zurückblicke, ist das sogar besser, denn bis auf 2-3 Alibi-Wessis und ein paar Beamte jüngeren Datums waren die meisten dort, mit denen ich zu tun hatte, ehemalige PKEs, d.h. von den Paß-Kontroll-Einheiten der DDR Übernommene, die früher in Berlin-Friedrichstraße und Marienborn, Helmstedt usw. die Pässe an der Ausreise kontrollierten. Und die unterstanden nicht den NVA-Grenztruppen, sondern … denkt Euch den Rest.
    Ich muß ernsthaft davon ausgehen, daß, wenn alles kollabiert, und wenn der Staat mit Goldverbot und Ablieferungs-Pflicht daherkommt, eben diese Type einen Bericht schreibt – gelernt ist halt gelernt – von der Art „Hallo, Herr Vorgesetzter, ich weiß was, ich weiß was“.
    Dennoch möchte ich nicht auswandern, weder nach Schweden, wo noch mehr Neger und Sprenggläubige sind als hier, noch nach Südamerika. Heimat bekommt man nicht an jeder Straßenecke geboten, und ohne Kampf gegen das verfaulte Alte, was in die Jauchegrube gehört, wird es nicht abgehen.
    Habe inzwischen 400kg Äpfel gesammelt. Die werden morgen vormittags zur Mosterei gebracht wie jedes Jahr, und das meiste von dem Most, Saft und Wein werde ich wieder verschenken. An die Grundschule in Dolgelin, an das Altenheim (Wichern-Heim) in Frankfurt (Oder), wo sie mich alle kennen, und an den evangelischen Kindergarten dort.
    Wer mich und meine Heimat fracken will, wird dafür bezahlen.

    11+
  6. Knickt das US-( Hospiz- )Justiz-Ministerium jetzt wegen der DB-Turbulenzen ein und reduziert die Strafzahlung von $14 Milliarden auf nur noch $5.4 Milliarden („das ist wie beim Metzger: darf’s ein bißchen weniger sein ?„), weil die möglichen Auswirkungen einer DB-Pleite auch andere US-Banken umwerfen könnten?

    Allein dieses „Gerücht“ rettete die DB-Aktie heute Nachmittag aus dem kritischen, einstelligen Kurs-Bereich und half den Notenbankstern, den Aufwärtstrend der EM zu stoppen.

    Trotzdem bleiben die $50 Billionen an Derivaten im DB-Keller liegen und „rülpsen“ sich ab Montag wieder häßlich an die Oberfläche.

    8+
    • @watchdog
      Das ist wie bei Lehmann. Eine 1:1 Kopie.
      Man möchte die Eliten in Sicherheit bringen und lässt die Bank dann fallen.
      Die Strafe ist nur ein Ablenkungsmanöver. Der Geldabfluss und die Schulden machen das Kraut fett.
      Kein normaler Anleger mit auch nur einer Tasse im Schrank, gibt auch nur einen Cent für die Bank aus.Bei Lehmann hat auch die DB noch in der Pleite 380 Millionen überwiesen, da Lehmann eine solide Bank sei und millionen Anleger hinters Licht geführt. Das gleiche auch mit der HRE, auch so eine solide Bank für Anleger.
      Das Finanzsystem geht zu Ende. Ich bin immer noch der Meinung, dass noch 2016 der Reset kommt.

      7+
      • Möglich ist es. »Heinrich/ Cryan! Mir grausts vor dir.«

        2+
      • Jaja, die gute HRE.
        Vorstandsvorsitzender: Norbert Knobloch, Sohn der Charlotte, seinerzeit Chefin vom Zentralrat der Palestinenser in München.
        Und die Tochter-HRE, mit Sitz in Telafiv, wieserwie vom Mittelmeer,, war 2 Wochen später im Netz nimmer auffindbar.

        2+
        • Da hat der gute Steinbrück 200 Milliarden Steuergeld vom deutschen Deppen rübergeschoben und gefragt, ob sie noch ein U-Boot brauchen…..

          5+
      • Toto,
        Du könntest leicht recht behalten, denn die Lügen und die Manipulationen werden immer schlimmer, immer frecher und immer dreister und nützen dennoch kaum mehr.
        Die Lügerei hilft nur, solange die Masse pennt.
        Wehe, wenn sie erwacht!
        Dann ist hier Tahir, Maidan, Tripolis und Aleppo gleichzeitig!
        Und der guguk kommt zurück.
        Aber nur zum Befreiungskampf.

        5+
  7. Leider ist mein Kommentar wieder hängengeblieben.

    In einem Monat probiere ich es wieder.

    5+
  8. Niemand hier ist neugierig auf das Geschwafel von Ahat (Bauernbua).

    Probier es in einem Monat wieder.
    Goldreporter hat dich für immer gesperrt, weil du ein Störenfried bist.

    3+
  9. @? – auf ihr geschwaffel ist aber auch niemand neugierig , sie linke socke . der wahre störenfried sind sie !!

    14+
    • @Kakerlake

      Jetzt stürzt auch der Silberpreis ab.

      WAS habe ich euch Ahnungslose immer geraten?

      Warten ist eine Tugend.

      Hat einer von euch eine höhere Schule, oder seit ihr alles nur angelernte Hilfskräfte?

      1+
      • @?. Ist halt nicht jeder,wie Du ,ein Gelernter !

        3+
        • @Karli – wenn der mit´m Fragezeichen ka Ruh gibt , dann sag ich´s meinem Sohn , dem Benno – der is nämli bei da KRIPO – der soll eam aus´m Verkehr ziehn .

          6+
          • @Resl. mein Ältester fängt auch bei der Kripo an . Sein damaliger Eignungstest sollte mit Berücksichtigung auf sein Migrationshintergrund anders eingestuft werden ,dies lehnte er ab . Sein Statement.“ Er ist Deutscher durch und durch“! ,seine Ausbilder fanden dies klasse . Zudem ,wie sein Papa, ein guter Schütze und sehr gut austrainiert . Leider liest er wenig ,und dabei habe ich so tolle Sachen !

            2+
      • @?
        We cant wait no more.
        No, we cant.
        Wenn nicht jetzt, wann dann.

        2+
      • @?
        von deinen letzten 20 Posts hatte keiner die Qualität die du selbst beanspruchst.
        in Anbetracht von derart qualifizierten Beiträgen, wie sie von z.B. Watchdog, Goldminer, Force Majeur, Thanathos, Krösus und weiteren gepostet werden, kann ich verstehen dass Du vor Demut erstarren musst. jedenfalls habe ich von Dir ausser allgemeine und/oder persönliche Beleidigungen noch nichts halbwegs qualifiziertes gelesen.

        bei diesem Ton schlage ich den anderen Forumsmitglieder vor das Fragezeichen ab jetzt zu ignorieren…

        12+
      • Niemand mag Klugscheißer.

        Wobei es mir bei Ihnen wie das Agressive aufdringen von Halbwissen vorkommt. Profilieren Sie sich damit ?

        Wenn hier mal die Karten auf den Tisch gelegt werden von den „Alteingesessenen Bugs“ was das Thema „Kentnisse des Goldmarkts“ angeht könnten Sie noch einiges Lernen, da Leg ich meine Hand für ins Feuer. Anscheinend verspüren Sie das Krampfhafte Bedürfnis sich über andere zu stellen, Sie Spiegeln Meiner Meinung nach die „Wettbewerbs-Gesellschaft“ wieder, in der jeder besser als der andere sein will. Doch das ist ein schlechter Charakterzug.

        Langfristige Zusämmenhänge & Ereignisse scheinen Sie nicht verknüpfen zu können.

        Habe hier nochnicht eine Vernünftige prognose von Ihnen gelesen.

        Aber andere werden als „Hobbyspekulanten“ bezeichnet.

        Durch Meine Augen trifft das eher auf Sie Zu.

        Die einzige „Prognose“ die hier die meisten 100% vertreten ist: Mit Langfristigem & Kontinuirlichem Kauf kann man nichts Falsch machen.

        Ich kaufe heute gerne für 19€, in 2 Wochen für 18,30, danach ein Halbes Jahr für 16, danach für 25?!… :)

        Man tauscht sich hier über den Markt aus, weil man sich dafür interessiert, Spekulieren tut hier so gut wie niemand. Sie Führen sich auf wie ein Arroganter Dreckssack.

        Haben Sie nicht vor ein paar Tagen gesagt „Sie möchten hier ja nicht auf Dicke Hose machen, aber Sie sind schon mit 70K in EM“

        Glückwunsch. Da Werde ich Niemals hinkommen. Es Sei Ihnen trotzdem gegönnt :)

        mit 70K in EM würde ich auch mehr „Geduld“ besitzen was die Aktuellen Preise & Nächsten Käufe angeht… ;)

        Man sollte nicht seine Situation auf alle andern beziehen.

        Sie können ja gerne mit dem Kaufen auf ein Ukunda Tief warten. Niemand sagt das das Falsch ist. Am Ende würden sich hier alle Freuen, ne Unze für die Hälfte vom jetzigen Preis abzugreifen :) auch wenn das Unrealistisch erscheint.Andere sehen das halt etwas anders, es ist genauso nicht verkehrt jetzt schon zu Kaufen was man Kriegen kann, wenn man nicht so einen großen Berg angehäuft hat wie Sie. Kommt halt immer auf die Individuelle Situation an. Vorallem stehen die Zeichen der Zeit immoment ganz klar auf EM Bullisch.

        Mal ne ganz ernste Frage Warum besitzen sie überhaupt Gold ???

        Meine Prognose zu Ihnen : Viel gequatsche, Heiße Luft, nix dahinter. Argumentativ schwach. Wer weis ob das mit den 70K stimmt, geht mir am Ende auch am Arsch vorbei.

        Wünsche Ihnen Viel Glück in der Kommenden Zeit, mein Gefühl sagt mir sie werden es ganz besonders brauchen.

        11+
      • Nix gegen angelernte Hilfskräfte, man darf die künftigen Deutschen nicht so beleidigen. Man hat ja festgestellt, dass hauptsächlich zukünftige Hilfskräfte eingewandert sind, und nicht Ingenieure und Chirurgen (millionenfach)….wie behauptet ;)

        6+
      • ?
        Wir sind nur Angelernte , deshalb haben wir aber noch logischen Menschenverstand und Manieren.

        2+
    • @kakerlak

      Schon wieder ein neuer Provokateur. Macht nichts, es gibt schlimmeres, sehr viel schlimmeres. Wir haben hier schon so manches Fragezeichen überwunden. Also früher, hat man so jemanden eins aufs Maul gehauen. Is aber schon lang her.

      12+
  10. Danke GR!

    1+
  11. Ich darf wieder zeitnah und ohne „Freigabewarteschleife“ posten.

    5+
  12. Die Medien berichten lautstark, dass die Deutsche Bank Aktie in die Höhe schiesst. Ganze 14,5%, da kann Gold bei weitem nicht mithalten. Man bedenke wenn die Aktie bei 1 Euro liegen würde und sie würde auf 2 Euro steigen, dann wären es sogar 100%.

    11+
    • „…Kurs-Feuerwerk bei der Deutschen Bank…“:
      http://www.finanztreff.de/news/xetra-schluss-freudenfeuerwerk-bei-deutsche-bank—us-strafe-wohl-geringer/11569899

      Und schon tauchen die ersten Gerüchte auf, daß die Bundesregierung heimlich, still und leise… 9 Mrd. USD an das US-Justizministerium überwiesen habe, um das Thema Deutsche Bank aus dem Fokus zu nehmen.

      Problem beseitigt- die restlichen $5,4 Mrd. USD tun der DB nicht mehr weh;
      Halten wir also fest: Betrug in großem Stil …lohnt sich wieder!
      Eine klare Ermunterung an die Banken, ihre Kunden (wie bei Wells Fargo ebenfalls berichtet) wie gewohnt zu besch**ßen, wo es nur geht !?

      8+
      • Ma warten was da die Tage noch kommt.

        & wenn sich die Lage erstmal wieder beruhigt, eins ist trotzdem sicher:

        Nur ne Frage der Zeit bis die nächste Bombe hochgeht. Bis dann soviel weggesprengt ist das es Rums macht wie am 11.9. Achne sorry da ist ja alles weggeschmolzen…

        4+
      • @Boa
        Der Iran hat gezeigt wie es geht : Die offiziell „aus Versehen“ in seinem Hoheitsgebiet erwischten Amis gegen Gold wieder rausschmeissen.

        4+
      • Klapperschlange

        @Boa

        Kaum wird es draußen wieder etwas wärmer, laufen die Schlangen zur Höchstform auf.

        Na bitte: die „heimliche Scheckbuch-Diplomatie“ hebt die Deutsche Bank (vorerst) aus der Schußlinie.
        Die €9 Milliarden „Infusion“ muß die DB die nächsten Jahre an die Bundesbank schrittweise zurückbezahlen – natürlich per 3-Monats-Euribor-Zinssatz = – 0,30 %, also per Negativzinsen.

        Das Thema Deutsche Bank also: √ abgehakt.
        War’s das dann?

        Wohl kaum; vergessen wir nicht die italienischen Banken mit ihren €360 Mrd. faulen Krediten!

        Außerdem steigern die USA das Konflikt-Potenzial in Syrien: es muß doch gelingen, mit Rußland einen Krieg anzuzetteln, um von den eigenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten abzulenken, die NATO in diesen dreckigen Krieg hineinzuziehen und einen Schuldigen in die Geschichtsbücher zu schreiben (hat es eigentlich jemals einen US-Präsidenten gegeben, in dessen Legislaturperiode kein Krieg angezettelt wurde ?)
        (Antwort hier:)

        Die Militärindustrie braucht dringend neue Großaufträge.

        8+
        • @Klapperschlange

          Das GRÜNE GESOCKS, wer hat die bezahlt, für ihren unverantwortlichen Schwachsinn. Sollen Rebecca Harms und die Ihr Gleichen doch selbst ne Uniform anziehen und in Syrien und Ukraine mitmischen, dann wären wir diesen Abschaum endlich los. Aber darauf kann man lange warten, Kriege anzetteln ja, aber kämpfen und krepieren, das sollen dann die Andern.

          https://www.youtube.com/watch?v=qel1EXt5cbM

          6+
        • @Klapperschlange

          Und von den französischen Banken hatten wir ja auch schon lange nicht mehr gehört. Da war doch was:

          http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/10/01/frankreichs-banken-kaempfen-gegen-liquiditaetsengpass/

          2+
        • @Klapperschlange

          Um noch einmal auf die Gewichtigkeit zurück zu kommen: Die zetteln da jetzt wirklich einen globalen Krieg an. Der Stellvertreterkrieg wird zum klassischen Krieg zwischen zwei Kernstaaten der Welt. Kulturell gesehen wieder ein Krieg zwischen Christen. Da wird es lachende dritte, vierte, fünfte geben.

          3+
          • Klapperschlange

            @Force Majeure

            Bei der Antwort auf die Frage: „cui bono – wem nützt es“ stehen sich ja auf der einen Seite
            – die USA, Israel, Sau.di-Arabien, Qatar, Türkei, und auf der anderen Seite
            – Syrien, Rußland und Iran gegenüber.

            Wie so oft geht es um Erdöl und Erdgas, und WER am Ende Europa per Pipeline versorgen darf.

            Daß dadurch Millionen von Syrern auf der Flucht sind, ist der übliche US-Kollateralschaden – und wie üblich zahlt Europa die Zeche.
            Wie im Irak, Libyen, Afghanistan,… Auch der Name „Clinton“ zieht sich durch diese Länder wie ein „roter Faden“.

            Ich befürchte auch: die Neo-Cons zetteln in Syrien einen globalen Krieg an.

            3+
  13. Der Herr De Maizière hat ja nun heute die angeblichen Zahlen mitgeteilt. Es sind jetzt viel weniger als gedacht. Auch dieses Jahr sind es angeblich 210.000 Asylanträge. Dabei lässt sich selbst auf der BAMF-Seite schon im Juni eine Zahl über 222.000 finden. Alles wird beschönigt. Die Fragen wer und wie viele denn nicht registriert sind konnte er natürlich nicht beantworten. Die Reisen wie sie wollen quer durch Europa und fahren in ihr Wunschland. Der immense Kontrollverlust ist leider deutlich zu spüren.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/de-maiziere-2015-kamen-890-000-fluechtlinge-14461230.html

    6+
    • @Force
      schon im Februar dieses Jahres wurde die gewaltige Diskrepanz zwischen „Eingereist“ 1,1 Mio und „Asyl-Erstantrag“ 600 tsd. festgestellt (http://www.mdr.de/nachrichten/politik/unregistrierte-fluechtlinge102.html). Das Lügen der Politclowns wird immer offensichtlicher und schamloser, sie immer konzeptloser. Der brave Michel wartet auf die Wahlen, das bedeutet Endspurt zur Überfremdung das wissen Ferkel und die übrige Saubande … die verunreinigten Staaten machen was sie am besten können … kaputtmachen und Kriege anzetteln …

      14+
  14. Hallo,
    hier kennen ja alle die „Goldseiten“.
    Trotzdem mache ich ausnahmsweise einen Link, weil mir der
    folgende Artikel Spass zum Lesen gemacht hat – Euch vielleicht auch:

    http://www.goldseiten.de/artikel/302362–Eine-aerztliche-Diagnose-der-Wirtschaftslage.html

    Gruss zum Wochenende, NOtrader

    6+
  15. Ich sag mir immer, lieber steigt der Goldpreis, bevor die Raketen fallen.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter