Anzeige
|

Deutsche Bank plant neue Tresoranlage für Gold und Silber

Für die Lagerung von Gold gibt es von den Versicherungsunternehmen besonders strenge Auflagen.

Die großen Bullion-Banken benötigen weiterhin mehr Lagerfläche, um physisches Gold und Silber sicher zu verwahren.

Bedeutende Mengen an Gold und Silber lagert man nicht eben so in einem x-beliebigen Bankschließfach. Auf Großbanken-Ebene sind Hochsicherheits-Tresore notwendig, um das wertvolle Gut zu verwahren. Doch diese Vault sind teuer und der Platz wird langsam knapp.

Die Investment-Nachfrage bei Gold und Silber hat zuletzt stark zugenommen, insbesondere das Interesse an Fonds, die mit physischem Edelmetall hinterlegt sind (Gold-ETFs).

Bereits im vergangenen Jahr gab es Meldungen, dass die großen Bullion-Banken ihre Goldlagerflächen ausbauen. JP Morgan hat in New York und Singapur aufgestockt, die Perth Mint baut in Australien neue Tresoranlagen und auch die Deutsche Bank machte bereits Ambitionen auf mehr Lagerplatz deutlich (Goldlagerfläche wird weltweit knapp).

Nun meldet der Nachrichtendienst Reuters, dass eben jene Deutsche Bank für kommendes Jahr einen neuen Gold-Vault in Großbritannien plant. Derzeit bekannt ist, dass die Tresoranlage vom Logistik-Spezialisten G4S verwaltet werden soll und vermutlich London oder eine Lokalität in der Nähe Standort für das neue Lager werden soll.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=20294

Eingetragen von am 20. Mrz. 2012. gespeichert unter Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Deutsche Bank plant neue Tresoranlage für Gold und Silber”

  1. Helmut Josef Weber

    Ich denke, wenn in einigen Monaten alle bis dahin wertlosen Papiere aus deutschen Bank Tresoren geschräddert sind, dann ist wieder genug Platz für Edelmetalle.
    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
    • 0177translator

      Vielleicht schaffen die schon Platz für unser Edelmetall, was nicht mehr lange unser sein wird.

      0
  2. Vorallem baut die DEUTSCHE BANK in LONDON.

    Als Kunde dieser Bank hätte ich ein besseres Gefühl würde dieser Tresor in Deutschland stehen..

    Aber Deutsch ist an dieser Bank schon lang nix mehr

    0
    • 0177translator

      Und dennoch wurde die sog. Deutsche Bank als für Deutschland systemrelevant eingestuft. Ebenso wie die Commerzbank, wo ich noch Kunde bin. Das hat mir jedenfalls meine Kundenbetreuerin dort erzählt. Will sagen, eine jede deutsche Bundesregierung würde sich den Arsch verrenken, um die zu „retten“ – mit Steuergeld, versteht sich – oder um ihnen, wie es nur geht, zu Willen zu sein.

      0
  3. Wäre es nicht eine gute Idee, Tresore in einem Hochgebäute zu stellen und zwar auf der letzten Etage?
    Somit wäre der Tresor auch vor Einbrechen sicherer, denn in einem Aufzug bis zur 20.Etage zu fahren, geschweige die Treppen zu gehen,wäre verdammt schwer zu überwinden.
    Aber vielleicht haben ja manche Banken ihre Tresore schon dort oben?

    0
    • @Cyberloewin
      Wäre da nicht das Gewicht der Tresore und die Statik der meisten Hochhäuser im Wege.
      Übrigens: Das Oberste Geschoss wird häufiger von Einbrüchen heimgesucht, sagt mein Bekannter vom Dezernat. Warum ? Weil dann von weiter oben niemand mehr runterkommen kann und der Einbrecher beim Abwärtslaufen jeden über den Haufen rennen kann.(Auch mit Goldbarren in der Hand)
      Deshalb ist dort oben auch die Versicherung teurer.

      0
      • Ok, das weiß ich ja nicht so genau…. aber eigendlich war das nur eine kleiner humorvoller Einfall!
        Ich mußte nur an Dagobert Duck denken!

        ;o)

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Translator Ja siehste, dass eben ist typisch toitsch, das ist so toitsch, toitscher gehts nicht. Ein Volk...
  • InGoldwetrust: Es ist die Ruhe vor dem Sturm und wir außerdem seit Beginn 2017 nur eine Richtung, wenn wir vom Bashen...
  • materialist: @WATCHDOG Ich emigrier nach Sachsen und kämpfe dann dort für die Unabhängigkeit,wenn wir die dann haben...
  • Watchdog: Also bitte, @01translator „Ich heiße Erwin Lindemann, bin Rentner und mit meinem Lottogewinn werde...
  • Conny: @Krösus . Top-Kommentar. Ich bringe auch eines ! Hurra die AFD ist da , mit einer lesbischen Weidel ,Alice !...
  • Thanatos: @Boa-Constrictor Bitte schön, immer gerne wieder. Von Deiner Dankbarkeit werde ich lange zehren können. Wie...
  • Watchdog: @London Ich war schon einige Wochen in Queenstown und habe mich erkundigt. Wo ist das Problem – ich...
  • Taipan: @Goldminer Das sind die Angsthasen. Die kaufen Papierkontrakte über einen Klick am PC wegen irgendeiner...
  • Goldminer: @KlapperschlangenWachhund Heute wurden zur Abwechslung einmal 13.500 Gold-Longkontrakte in ein paar...
  • 0177translator: @Watchdog Dann laß Dich aber nicht durcheinanderbringen. „Ich heiße Erwin Quatschdog und...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren