Anzeige
|

Deutsche Goldnachfrage im ersten Quartal deutlich gesunken

In Deutschland wurden im ersten Quartal 2013 Goldbarren und Goldmünzen im Wert von 981 Millionen US-Dollar nachgefragt, rund ein Drittel weniger als in Q3 2012.

Laut aktuellen Zahlen des World Gold Council wurde im ersten Quartal 2013 in Deutschland Anlagegold im Wert von 981 Millionen US-Dollar nachgefragt. Das entsprach einer Menge von 18,70 Tonnen. Gegenüber dem Vorquartal fiel die deutsche Goldnachfrage damit wertmäßig um 32 Prozent und in Tonnen gemessen um 28,3 Prozent.

Goldnachfrage Deutschland Q1 2013

Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden netto 15 Prozent (wertmäßig) beziehungsweise 12 Prozent (in Tonnen) weniger Goldbarren und Goldmünzen in Deutschland verkauft.

Die Zahlen für das zweite Quartal dürften dagegen deutlich höher liegen, nachdem die Goldnachfrage in Deutschland nach dem Goldpreisrückgang Mitte April erheblich anzog.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=32713

Eingetragen von am 16. Mai. 2013. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

20 Kommentare für “Deutsche Goldnachfrage im ersten Quartal deutlich gesunken”

  1. Komisch, wieso bekomme ich dann überall gesagt:Restbestände, Vormerkliste, wir erwarten neue Ware…..im Q3 2012 war das aber nicht so.Die meinen doch nicht etwa die Unzen aus Papier mit Goldfarbe überzogen ?

    0
  2. Guten Morgen anaconda,
    so sieht es aus. Bei ProAurum, ist auch alles weg. Ich werde noch bis morgen warten und nochmal nachlegen. Der 17.05 soll ja ein markantes Datum sein, evl. Leerverkäufe oder sogar ein/zwei Bankpleiten:-)
    lg aus der Hauptstadt

    0
  3. Die Nachfragexplosion war doch erst ab dem Crash Anfang April.
    Die Zahlen beziehen sich aber auf Jan-März.

    0
  4. Die EM Händler in der BRD GmbH sind noch gut bestückt. In Deutschland wurde zwar schon gut gekauft, aber die meisten Menschen sitzen immer noch wie das Karnickel vor der Schlange….
    Sehr viele Indizien zeigen auf große Verwerfungen diesen Sommer….
    Schaun wir mal – wir sind ja vorbereitet – oder ??

    0
  5. Ich fahre morgen nach Düsseldorf und werde mir noch 2 Unzen dazu kaufen.
    Dann ist mein Budget ausgereizt.
    MfG

    0
    • MP/Unterbach?Alter Niederrheiner!Grute ut dem Bergischen!

      0
      • Nein nord-westen Deutschlands :)
        Hier gibt es kein pro-Aurum, Ophirum oder dergeleichen :)
        Aracaden in Bocholt (Goldautomat) wäre auch eine Möglichkeit :)
        Hatte ich aber noch nie benutzt.

        0
  6. Comment_0815

    Wahrscheinlich sind wir viel zu gutgläubig („blauäugig“) und können uns nicht vorstellen, wie die Bankster in den Wallstreet-Palästen denken; nur ab und zu dringen deren Machenschaften an die Öffentlichkeit:

    LIBOR-Preisabsprachen aufgedeckt;
    Derivatebetrug der Banken publik gemacht,
    Diebstahl zugewiesener Goldkonten (auch Goldreserven) und deren arglistige Nutzung

    „Die US-Regierung verkauft die Öffentlichkeit (allgemein und weltweit) für dumm. Nachdem man alle 8.500 Tonnen Gold aus Fort Knox verliehen und verkauft hatte, begann die Clinton-Administration, die offiziellen Berichte mit Scheinzahlen zu schmücken. Die Existenz der unterirdischen Goldlager müsste eigentlich Gelächter auslösen, ja sogar Lachsalven. Denn hier können nur die Erzlagerstätten in den Bergen gemeint sein und die Hoffnung, dass diese eines Tages zu Goldbarren werden.

    Die treuhänderische Verwaltung physischer Goldbestände in der New Yorker Fed und der Bank of England, wo das Gold in Form unantastbarer Elite-Konten gehalten wurde, wurden gestohlen (nicht nur die französischen, sondern auch die deuschen Goldreserven).
    Sie wurden durch Goldzertifikate (Papiergold) von zweifelhaftem Wert ersetzt, ohne Erlaubnis.

    Die Aufdeckung der Bankenbetrügereien wird zeigen, wie mehr als

    * * * 40.000 Tonnen Gold ! * * *

    gestohlen wurden, die am offenen Markt

    * * * wiederbeschafft * * *

    werden müssten.

    Im echten Goldpreis wird sich diese akute Angebotsknappheit widerspiegeln. Auch mit einem Goldpreis von 7.000 $ pro Unze wird sich die Nachfrage-Angebots-Schieflage nicht wirklich ins Gleichgewicht bringen lassen. Wahrscheinlich müsste der Preis höher sein, um das riesenhafte Wachstum des Geldangebots wettzumachen.“

    Um die Repatriierung der Goldreserven durchführen zu können, brauchen die Notenbanken einen möglichst tiefen Goldpreis, um die 40 Kilotonnen wieder einzukaufen, die sie verliehen oder „verscherbelt“ haben, was wiederum eine steigende Nachfrage bedeutet.

    Ich denke, das kennzeichnet die aktuelle Situation am Goldmarkt, und wahrscheinlich wird der Goldpreis noch weiter „gedrückt“ werden, bis es anschließend zu einer rasanten Erholung kommen wird.

    0
  7. Wenn kein Gold mehr da ist, wieso kann dann die USA 20t Gold nach Südafrika schicken?
    http://www.thedailybell.com/29106/US-One-Billion-in-Gold-Has-Just-Been-Shipped-to-South-Africa

    0
    • @Soeren
      Vielleicht haben die Südafrikaner nichts mehr um Krugerrand zu produzieren.
      Möglich,dass die Minen Papiergold gekauft haben, statt zu graben und jetzt die Ware physisch ausgeliefert haben wollen……Wenn da jetzt mehrere auf die Idee kommen, von den USA physisches zu verlangen, werden die das Goldfenster zumachen müssen.Gab es ja schon mal.
      Übrigens heißt ja nicht, dass kein Gold da ist, es ist nur in anderen Händen.
      Gold gibt es genug,es muss nur der eine odere andere rausrücken.

      0
  8. Comment_0815

    Sehr aufschlußreich ist ein Artikel vom 09.04.2013, also * 3 Tage * vor dem bekannten Goldcrash vom 12.04.2013, über den Bestand physischer Goldmünzen an der New Yorker Terminbörse Comex:

    danach hatte sich die Anzahl der „Eligible Stocks“ (Kontrakte, die mit physischen Gold hinterlegt sein müssen) bei JP Morgan Chase von 1.900.000 auf 142.437 Unzen seit Anfang 2013 reduziert.
    Demnach waren zwar noch „Hühner im Stall“, aber die meisten Eier waren weg, und draußen vor der Tür standen die Bauern und wollten ihre „Bestellung“ abholen?
    Also brauchte man schnell ein Szenario, mit dem die Bankster auf dem Markt billigst Eier einsammeln konnten.

    http://bullmarketthinking.com/comex-gold-inventories-collapse-by-largest-amount-on-record/

    Dieselben Grafiken tauchten nach dem 15.4.2013 in vielen Crash-Analysen auf, rein zufällig…

    0
  9. Für alle, die vielleicht Bedenken haben, in der Bankenkrise auf Gold gesetzt zu haben, hier der Gesetzestext zur sogenannten Einlagensicherung:
    Dort steht in §8 Absatz 10: „Für die Erfüllung der Verpflichtungen haftet die Entschädigungseinrichtung nur mit dem auf Grund der Beitragszahlungen (von den Banken) zur Verfügung stehenden Vermögens“. In §4 wird die Erfüllung auf 100.000€ pro Person gedeckelt. Jeder Anleger bekommt maximal 100.000€; aber nur, wenn das zur Verteilung stehende Geld reicht. Wie lange wird das Geld reichen? Der Bundesverband der Banken sagt dazu: „Die gesetzliche Absicherung ist nicht für den Einsatz von mehreren Pleiten gedacht“. Die Absicherung berücksichtigt nur den Zusammenbruch einer größeren Bank; für mehr reicht es nicht. Im Falle von tatsächlichen Bankruns und Massenpaniken sind die Einlagen also nur bedingt geschützt, oder wie das Bundesministerium für Finanzen auf seiner Homepage schreibt: „In einem gewissem Umfang“.
    Das heißt, es gibt zwar eine gesetzliche Einlagensicherung für die Banken untereinander, aber der Staat haftet nicht.Genauso wie es gesetzlich eine Berufshaftpflicht gibt, aber wenn Sie den nicht haben und einen Schaden verursachen, haftet auch der Staat nicht.
    Und da niemand weiß, ob die Banken nicht doch in einer Kettenreaktion fallen
    und dann letztlich womöglich auch noch auf die Aktiendepots zurückgegriffen wird, bleibt nur noch Gold oder Bares. Am besten beides.

    0
  10. Hat man heute beim Goldpreis auf den falschen Knopf gedrückt ? mein Gott, morgen trifft das Kartell der Schlag, wenn sie das sehen.

    0
  11. Comment-0815

    @a:
    Das hat sich gestern schon abgezeichnet, weil „Rothschilds“ Goldbörse in Hongkong „HKMEX, Hongkong Mercandile Exchange“ die Auslieferung von physischem Gold einstellen mußte, die noch offenen Kontrakte wurden/werden „cash“ abgewickelt…

    „The Hong Kong Mercantile Exchange (HKMEx) announces today it has decided to voluntarily surrender the authorisation to provide automated trading services (“ATS”) granted by the Securities and Futures Commission (“the SFC”). With immediate effect, no new orders may be placed and all open positions will be financially settled at the settlement price determined by HKMEx and its designated clearinghouse.“

    Noch mehr aktuelle Info zum „falschen“ Knopf… bei Silverdoc.

    0
  12. Comment-0815

    Sollte J.Willie Mit seiner Einschätzung Recht haben, dürften bei einigen US-Banken bald die „ersten Köpfe rollen“, aber dann trifft es die Richtigen (J.P.Morgan).

    „Jim Willie (from Jackass.com) says the recent gold price take-down has caused, “A bank run in gold bullion banks. It’s a vault run. . . Wealthy investors are asking for their gold, and some are finding out it’s not there.

    The Western nations really truly sincerely need a wake-up call on reality, and it is coming as a paradigm shift with shock waves.
    When the coming dust clears, the evidence is plain that the change to be seen will be dead banks in dissolution with private bank accounts vacated. In other words, razed leveled banks with no functioning operating offices, and bank accounts showing zero balances.“

    Mal sehen, was das Kartell macht, um den Lieferverpflichtungen nachzukommen?

    0
    • @Comment-0815
      Es scheint so und langsam kommt es raus, da hat der gute Herr Soros, dieser Engel auf Erden, seine ETF in Papier verkauft und sich dafür physisch zum günstigen Preis eingedeckt.Wie ich schon sagte, die wirklichen Verlierer sind die mit den Zertifikaten und Papiergold-Versprechen.Die bekommen jetzt statt Gold Papier. (Wie in Hongkong zur Zeit und demnächst auch bei der LBMA und Comex).Ein Trost, das Papiergold hat jedenfalls einen schönen Hochglanz-Goldüberzug und ist nett anzusehen.

      0
      • Comment-0815

        @anaconda
        Anscheinend hat sich ein Kunde sein „Real-Gold“ nach Südafrika liefern lassen, da wäre es interessant zu wissen, wieviel noch im Lager der Comex verstaubt.

        „Byron Woods, Chef für Rohstoffe der Absa Bank, vermutet, dass sich ein Futures-Kunde seine Kontrakte hat physisch ausliefern lassen“.

        http://www.goldseiten.de/artikel/171713–Suedafrika-importiert-aus-den-USA-Gold-fuer-ueber-1-Mrd.-US.html

        0
        • @comment-0815
          Würde mich auch interessieren, wieviel physisches Gold und unverliehen und unverpfändet der SPDR oder die Comex hat.Eines ist jedenfalls sicher, wenn ein einziger Großinvestor phsysisch geliefert haben will, ist das Spielchen aus. Ein zur Zeit gängiger Witz:
          Sie wollen also Gold kaufen ? Nein, ich will es geliefert haben !

          0
    • Leute, auf dieser Internetseite sind etliche, die gleichen Geistes sind. Wir können nichts tun. Oder wir können hier weiterhin nur unsere Meinungen austauschen. DAS IST MIR ZU DEFENSIV!
      Was meint Ihr, wenn wir 20-30 Leute haben, die auf unterschiedlichen Seiten, deutschen, englischen, unsere Meinung verbreiten, ob wir etwas lostreten können? Ich habe eine anonyme Mailadresse mit einer Fake- Adresse. Da können wir uns abstimmen, auch über Texte, die jeder dann aus einer Texte- Datei rausholen kann.

      Ich bitte um Stellungnahme. Danke

      0
      • @Bernd.Das Thema Gold und Geld ist zu komplex(Bretton Woods Goldstandard durch die Fam.Rothschild gegen Rockefeller durchgesetzt um einen Ausgleich zwischen ÖL/Dollar zu Gunsten Gold(35$-1oz Au) zu wahren.Damit fängt der Spass an.Die Masse (95%)zeigen kein Interesse an sowas.Anstrengendes Denken ist nicht gefragt!In meiner Familie lesen alle!In der Verwandschaft keiner!Aber Marllboro rauchen und „Fressen gehen“ ,das können die!Sehe solche „Individien“als Kanonenfutter und Wahlvieh,es ist auch gut so!“So wie man keinen Helden im Weimarer Parlament finden kann ,genauso kann man kein Genie in einen Raum voller Idioten finden“.Nutze den Vorteil!

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter