Anzeige
|

Diamanten kaufen als Geldanlage: Die wichtigsten Tipps

Diamanten kaufen als Alternative zu Gold und Silber? Ja, wenn man einige wichtige Dinge beachtet. Zum Beispiel: Beim Kauf schon an den Verkauf denken. Am besten spezielle Anlagediamanten erwerben, bei denen Edelstein und Top-Prüfzertifikat eingeschweißt integriert sind. Man sollte zudem einen langfristigen Anlagehorizont anstreben und auf qualitativ hochwertige Ware achten. Die 10 wichtigsten Tipps zum Thema Kauf von Anlagediamanten lesen Sie auf Diamantwerte.de. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=41815

Eingetragen von am 12. Mai. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

71 Kommentare für “Diamanten kaufen als Geldanlage: Die wichtigsten Tipps”

  1. Hohe Wertkonzentration = gute Flucht-Eigenschaften.

    0
  2. Nur in Krisenzeiten schwer an den Mann zu bringen. Echtes Gold besitzt Merkmale die auch ein Laie erkennen kann, Diamanten von Glasperlen zu unterscheiden gestaltet sich da schon schwieriger,. Vor allem ist für das einschätzen des richtigen Wertes ein zuverläßigen Käufer notwendig, bei Gold ist das anders, eine Unze Gold ist eine Unze Gold wert.

    0
    • Diamantprofis

      1 Karat ist und bleibt 1 Karat und hat seit Jahrhunderten seine Wertigkeit behalten, ja sogar kontinuierlich gesteigert! Brillanten unterliegen nicht den permanent volatilen Schwankungen und Marktfluktuationen, so wie bei Gold! Somit optimale und anonyme Wertsicherung!!

      1+
      • @Diamantprofis
        Kennen Sie die Geschichte von De Beers ? Der wollte vor nicht allzu langer zeit tatsächlich die Steine in die Nordsee kippen um den Preis stabil zu halten.In den Tresoren des Holländers lagern Tonnen,nur um den Preis zu halten.
        Für die anderen
        http://de.wikipedia.org/wiki/De_Beers
        Ich reiste mal mit einem Edelsteinhändler 3 Wochen lang quer durch Ceylon (heute Sri Lanka) und begleitete ihn beim Edelsteinkauf direkt bei den Minen. (Einfache Löcher mitten im Boden).3 Wochen lang erklärte er mir.worauf es ankommt,direkt vor Ort.Ich verstand nichts von dem was er mir sagte.Kurz,das ist mir zu hoch.Mein IQ ist dafür zu niedrig,trotz meines akademischen Grades.
        Aber wer Spass daran hat,kann es ja versuchen wie Briefmarkensammeln.

        0
        • Diamantprofis

          Mit akademischem Grad anonym als anaconda durchs Netz geistern, um mit Polemik und Halbwissen eine falsche Stimmung zu interpretieren, damit ist wenig anzufangen. Sie verwechseln Halbedelsteine in Ceylon mit wirklichen Edelsteinen “ DIAMANTEN“! Wir sind seit nahezu 40 Jahren als Global Player „nur für – und in der Branche aktiv“! Sie dürfen versichert sein, mit eigener Schleiferei wissen wir wovon wir sprechen. Brillanten sind dauerhafter als Ihr irrelevantes Briefmarken sammeln.

          1+
          • @Diamantenprofis
            Ich will Ihnen ja glauben,dass Sie sich mit den Steinen auskennen.Das müssen Sie auch, da Sie damit handeln.Aber ein Laie,und als solchen betrachte ich mich, kann das nicht. Er ist gezwungen, sich „Experten“ anzuvertrauen und diesen bedingungslos zu glauben.Und Sie wissen ganz genau,dass sich gerade in Ihrer Branche genug Betrüger tummeln.
            Übrigens geistere ich nicht durchs Netz, jeder hat hier ein Pseudonym.Ich bin Naturwissenschaftler und lege hier meine Meinung dar.Ich verbreite keine Polemik oder Stimmungen,jedenfalls nicht vorsätzlich. Und nein, es wurden in Ceylon auch Diamanten gekauft, neben Rubinen und Smaragden.Ein paar habe ich noch.
            Und Sie wissen auch ganz genau, dass gerade die Schleiferei ein entscheidendes Kriterium der Werthaltigkeit eines Diamanten ist.Ich weiß nicht,ob Sie die Steine woanders vorschleifen lassen und bei Ihnen der Endschliff durchgeführt wird, aber der Schliff alleine ist schon ein Kunstwerk.
            Und nochmals: Diamanten können eine ausgezeichnete Anlage sein,genauso diskret und werthaltig wie Gold und Silber. Doch hier ist ein Goldforum und dies heißt Goldreporter und nicht Diamantenreporter. Vielleicht machen Sie ein solches auf, dann will ich gerne dort lesen und auch etwas dazu schreiben.Es gibt auch
            Brill(iant)enschlagen.

            0
            • Diamantprofis

              Vom Brechen bis zum Schleifen, fertigen wir in unserem Betrieb! Nocheinmal: Sie als Naturwissenschaftler echauffieren sich beim Goldreporter über dieses Thema, welches vom Goldreporter aufgerufen wurde. Wir haben nützliche und wissenswerte Details eingebracht, um Interessenten in ihrer Unwissenheit weiter zu helfen. Ihre Formulierungen zeigten eine gewisse Beratungsresistenz – sorry – wir sind halt SERIÖSER SPEZIALIST.

              0
            • @Diamantprofis
              Ich glaube nicht das es hier jemanden gibt der sich von Ihnen beraten fühlt. Sie wollen die Leute auf Ihre Weise belehren, mit hoch erhobenen Zeigefinger. Auf die Weisheiten solcher Marktschreier verzichte ich gerne. Die wollen letztendlich auch nur ihre Ware loswerden. Keinen der hier vorgebrachten Zweifel konnten Sie sachlich widerlegen, das herumwinken mit Ihren Zertifikaten als Allheilmittel bei allen Situationen ist mir doch etwas zu kärglich. Alleine schon das ich „unbedingt“ ein Zertifikat benötige zeigt doch die Komplexität der Materie und die berechtigten Zweifel einiger hier.

              0
            • Diamantprofis

              @Peter L.
              Reine Fach- und Sachspezialisten mit Weltgeltung und modernsten wissenschaftlichen Methoden (GIA) erstellen die Graduierung des jeweiligen Unikates: Brillant. Letzteres zum Schutz und Sicherheit für den Investor und Anleger – für Sie speziell zum Mitschreiben! Sie können auch Ihr Auto nicht ohne den dazugehörigen KFZ-Brief samt ABE verkaufen. Ohne Zeigefinger auch nur ein Papier, aber es gehört dazu. Wenn Sie wohlwollende Informationen und Praktiken vom Weltmarkt als marktschreierisch auslegen, so mag dies Ihre Selbsteinschätzung bleiben. Sie müssen ja nichts annehmen, was der einzigen Wahrheit entspricht.

              0
      • Soso, Diamantprofi. Wenn 1 Karat Diamant immer den gleichen Wert hat, dann spielen also weitere Faktoren wie Reinheit, Farbe und Schliff keine Rolle bei der Preisbestimmung? Selbst als völlig unwissender in Sachen Diamanten weiß ich das dies so nicht sein kann. Hätten Sie meinen Beitrag richtig gelesen würden Sie verstehen das ich meine Zweifel nicht an der Wertigkeit eines Diamanten habe.

        0
        • Diamantprofis

          Natürlich muss jedes Karat unter vergleichbaren Voraussetzungen, samt seiner Parameter verglichen und gegenübergestellt werden. Dies ist wie bei der Schwackeliste im Auto. So wie er als Unikat bewertet ist (mit GIA) kann er preislich exakt bewertet werden. Sie haben meine Beiträge auch nicht richtig gelesen.

          0
    • Premium Diamonds

      Tja, aber es sind auch Goldbarren mit Wolfram unterwegs! Was weiß davon der Laie?? Es gibt in jeder Branche schwarze Schafe und gewisse Unwägbarkeiten, die es grundsätzlich zu beachten gilt. Deshalb: Information ist der Reichtum der Weisen.

      0
      • Der Vergleich ist aber stark am hinken. Durch den Kauf von minderwertigen Diamanten betrogen zu wurden dürfte um das vielfache größer sein als durch den Kauf von Wolframbarren oder Wolframmünzen. Das Problem an der ganzen Sache ist sowieso nicht das man beim Kauf betrogen wurde sondern beim Verkauf betrogen wird. Gerade bei Diamanten ist der Kreis der Käufer eingeschränkt, dazu kommt noch das aushandeln eines fairen Preises. Aber wenn es stimmt was Diamantprofis sagt, dann bekomme ich ja überall den gleichen Preis für meine Diamanten, es zahlt ja angeblich nur das Gewicht, so wie bei Gold oder Silber.

        0
        • Diamantprofis

          Es kann nur betrogen werden, wer nichts weiß! Ohne adäquate Zertifikate (GIA) ist man auf verlorenem Posten. Jeder Händler hat andere Spannen und Konditionen. Für jeden graduierten GIA Brillant gibt es einen realen Grundpreis! Wer beim falschen Händler kauft, der bezahlt halt mehr. Dies gilt grundsätzlich für sämtliche Handelswaren, so auch beim Gold und beim Auto.

          0
  3. Diamanten sind schwierig.Man muss sich mit der materie genau beschäftigen.Alleine der Schliff ist schon ein Kapitel für sich.Kämen noch Rohdiamanten.Ich sehe in den Diamanten den einzigen Vorteil den,dass diese problemlos durch den Flughafendetektor-(Metall) kommen.
    http://www.gemsecurity.de bietet Anhaltspunkte zur Qualitätskontrolle.Man sieht schon, Gold braucht nur eine Miniaustattung.
    Ich meine, wenn schon Edelsteine,dann in Verbindung mit zeitlosem Goldschmuck.

    0
    • Diamantprofis

      FALSCH: Brillanten mit GIA Expertise = alles perfekt = XXX, auch in Verbindung exklusiv in Gold gefasst, bieten jedem Investor GARANTIE und WERTSTABILITÄT.

      0
      • @Diamantprofis
        Ich rate den anderen dringlichst, sich nicht zu sehr auf „Expertisen“ zu verlassen sondern sich eigenes Fachwissen anzueignen.Mag ja sein,dass mit Expertisen alles korrekt zugeht,allein mir fehlt der Glaube an die Unfehlbarkeit dieser Fachleute.Ich habe schon meine Erfahrungen mit Diamanten (Familienschmuck) hinter mir.Trotz Expertise.
        Soll aber nicht heißen,dass Diamanten und Edelsteine nicht eine hervorragende Investition sein können.Vorausgesetzt,man hat das Fachwissen.
        Bei Gold habe ich mir Fachwissen angeeignet und das reicht mir schon.
        Ich habe ein Goldprüflabor zu 2.500 EUR (Magnetwaage, Ultraschall, Geigerzähler, Feinwaage, Messbecher, Wirbelstromprüfgerät und diverse chemische Prüfgeräte).Aufwändig genug.Damit gelingt es einerseits den Feiheitsgrad und die menge festzustellen als auch Fremdmaterialien wie Wolfram und Iridium oder Uran.Die dazu nötige Literatur kostete auch einiges.Für Edelsteine müßte ich ein Vilefaches dessen investieren oder den Expertisen glauben.Not for me, my friend.

        1+
        • Diamantprofis

          Sie verwechseln nach wie vor Realitäten! Ihr Familienschmuckgutachten wurde garantiert nicht vom Gemm. Institut # 1 der Welt (GIA) gemacht. Im bundesdeutschen Gutachtergewirr werden unter Berücksichtigung, mit den Augen des Betrachters auch Gefälligkeitsgutachten erstellt – so auch beim Autocrash!! My friend we are Diamond manufactors for the world market!! We deliver to five continents – clear, correct and serious!

          0
  4. Ja Gold kann ich im Gegensatz zu Diamanten an jedem Ort der Welt verkaufen weil jeder Gold kennt. Und was nützt mir ein Diamant der 20 oder 50 tausend Euro Wert ist in der Kriese wenn ich nur mal schnell 3000 Euro brauche. Dann sind die Unzen Gold viel praktischer als so ein Klunker.

    0
    • Diamantprofis

      FALSCH: Gerade das Internet bietet heute jedem Brillantbesitzer sich in der globalen Vernetzung, selbst an den Börsenplätzen der Welt: Antwerpen, New York, Ramat Gan, Mumbai und Dubai, als auch Shanghai einzuloggen, um auf seine Pretiosen aufmerksam zu machen. Letzteres von jedem Ort der Welt.

      0
      • Oh ja, ich weiß wer dann auch auf deine Pretiosen aufmerksam wird.

        0
      • @Diamantprofis
        Aber klar doch, dann kann ich meine Schätzchen auch gleich auf ebay verhökern, in aller Öffentlichkeit. Kein Vergleich zum schnellen, unkomplizierten und vor allem anonymen Verkauf der mit EM möglich ist.

        Was dachhopser und die anderen schreiben ist übrigens alles andere als falsch, was sollen diese ständigen dreisten Falschausrufe? Sind Sie Edelsteinhändler auf dem türkischen Basar?

        0
        • Diamantprofis

          Diamantaire an der Weltbörse # 1 in Antwerpen, mit eigener Schleiferei. Wir beliefern global sämtlichen seriösen Fachhändler. Dachhopser und Peter L. verstecken sich, um durch Nichtwissen und Polemik, nur dummes Zeug zu vertreiben.

          0
          • Naja die einzige dumme Polemik kommt hier von Diamanprofis. Aber wie heisst es so schön in der Bibel. Das ist Perlen vor die Säue werfen.
            Ich hoffe in einer Krise können sie mit ihrem Zertifikaten und Fachchinesisch und Glitzersteinchen beim Bauern herumwedeln und etwas kaufen.Oder bei einem Handwerker, Bäcker,Metzger oder KFZ-Mechaniker etc.

            0
            • Diamantprofis

              TRAURIG: Aber Armut ist keine Schande! In einem Forum für interessante Tipps sollten sich Leute wie Sie schleunigst verabschieden. Ihr Pseudonym gibt bereits den Ansatz dafür, wie man sich verabschieden kann!

              0
  5. Wolf Zaenkel

    ANLAGEBRILLANTEN: Es sind nur geeignet Brillanten in „lupenrein“: CUT, POLISH, SYMMETRIE alle drei nur in „EXZELLENT“ !! FLUORESZENZ = „KEINE“!! Außerdem gilt darauf zu achten dass GLOBAL explizit “ nur GIA EXPERTISEN “ anzuraten sind: Exakteste und wertigste Ergebnisse. Auch die Verschweißung ist nicht ausreichend. Spitzenbrillanten haben generell die Zertifikatnummer in der Rondiste mit LASERGRAVUR versehen. Wer dies beachtet hat höchste, weltweite Akzeptanz und Sicherheit für sein Investment!!

    0
    • @Wolf Zaenkel
      Oh, mein Gott, ich sehe, wir müssen ein Diamantenforum aufmachen.Alles über Diamanten, Reinheitsgrade, Fälschungen und Akzeptanz.Das gibt ein Lebenswerk.Trotzdem danke für die Information.

      1+
      • Wolf Zaenkel

        @anaconda
        Das Diamantenforum wurde mit falschen Ansätzen vom Goldreporter initiiert. Wir haben darauf konkret, wahrheitsgetreu und mit gültigen Weltmarktmechanismen reagiert. Ihr Mangel an Wissen zeigt die gesamte Frustration Ihrer vorangegangenen und ausufernden Negativäußerungen. Wissen ist Macht, wer nichts weis oder wissen will, der ist selbst schuld.

        0
        • Diamantprofis

          @Rolf Zacherl
          Genau! Wissen ist Macht! Aber dass Sie nichts wissen, macht auch nichts! Und weil ich so ein Experte bin, SCHREIBE ICH MÖGLICHST VIEL GROSS!!! Und GIA muss es sein! Und als SERIÖSER EXPERTE habe ich auch den ganzen Tag Zeit, hier im Forum etwas zu schreiben!

          0
  6. Diamantprofis

    Vorgenannte ANLAGEBRILLANTEN sind keine AUSGABEN, es sind INVESTITIONEN für GENERATIONEN!

    0
  7. als ehemalige Diamantenschmugglerin (tel aviv – paris – antwerpen, tat verjährt ;-) ) kann ich anaconda nur recht geben: das ist nichts für otto-normalbürger, weil extrem kompliziert. wenn man jedoch eine seriöse beschaffungsquelle hat, liegt der vorteil klar auf der hand, dass man diamanten sehr leicht schmuggeln kann. meine klunker wurden damals in billiges katzengold gefasst und ich bin damit prall geschmückt in den flieger gestiegen …

    0
    • @Iris
      Danke für die Unterstützung bei diesem komplexen Thema.Hochwertige Diamanten sind extrem teuer und Mann ! sollte schon gute Gründe haben, wenn man sie jemanden um den Hals hängt.

      0
      • Diamantprofis

        Wer Unterstützung von Nichtswissenden und illegalen Handlungsweisen braucht, der sollte sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

        0
  8. also ich würde in diesen Zeiten keine Diamanten kaufen, die sieht man höchstens als Glaskugel an, wer glaubt mir denn, dass sie echt sind, das ist etwas für gute Zeiten aber nicht bei einem Wirtschaftszusammenbruch, das sollte man sich genau überlegen, ob man sein Geld dafür ausgibt.

    0
  9. Wir haben hier einen Diamantenprofi, der verteidigt sein Busniness mit Zähnen und Klauen.Ist ja nicht schlecht,würde ich auch so machen.Aber ich denke,die meisten von uns sind Laien und die dürfen doch verdammt noch mal auch “ in den Augen des Profis“ dumme Fragen stellen ohne gleich den Oberlehrer zu spüren.
    Was uns alle hier auszeichnet, ist, dass wir eben nicht alles glauben, was man uns von der Obrigkeit und sei es auch ein Ober-Diamant-Profi mitteilt. Und Zertifikate etc und seinen es auch GIA (Wer hat schon davon gehört ?) haben bei uns „Goldbugs“ nicht gerade den besten Ruf. Derweil sie aus Papier sind.
    Das sollte gerade ein Diamantprofi verstehen.

    1+
    • Diamantprofis

      Also doch reiner Polemiker, der mit Nichwissen, trotz akadem. Grad, auch noch Beratungsresistend ist. Dann “ forschen “ Sie halt mal: http://www.gia.eduhttp://www.worlddiamondcouncil.comhttp://www.kimberleyprocess.com – Es ist einfach nur ÄTZEND wie Sie sich gegenüber kompetenden Leuten aufführen. Sie können ja ein Laienforum eröffnen. Wissen ist Macht. Sie wollen nichts wissen, das macht auch nichts, Herr Naturwissenschaftler.

      0
      • Beratungsresistend und kompetend

        Unter zig Nicks wird hier in unsäglich schlechtem Deutsch (im auf diesen Post folgenden hat er ja wenigstens die Hälfte seiner Fehler noch korrigiert) das Hohelied auf zusammengepreßten Kohlenstoff gesungen, um dafür Abnehmer zu finden.
        Meine Empfehlung: Ein paar Klunker verscherbeln und in einen VHS-Kurs Deutsch investieren.
        Danke im Voraus und dann kann sich der Echsbärte wieder zu Wort melden.

        0
        • Diamantprofis

          Haben Sie schon mit Ihrem Bewährungshelfer Kontakt aufgenommen? Beim Schnellschreiben passieren halt mal kleine Fehlerchen. Lieber eine klare Meinung, als sich anonym als Schlaumeier artikulieren. Meine Tipps waren hier kostenlos! Für Sie offensichtlich auch noch umsonst. Es zeigt, dass es wenig Sinn macht, sich mit Ignoranten überhaupt auseinanderzusetzen, um wertvolle Ratschläge zu geben.

          1+
      • @Diamantenprofi(lneurose)
        „….einfach nur ÄTZEND“….. ist es, wenn sich jemand in der Tür irrt
        und dann alle in dem Raum dafür ankläfft!
        Ich denke, jeder hier begrüßt Informationen, Meinungen und Gedanken –
        vor allem zum Thema Edelmetalle ( dafür ist das Forum ja auch gedacht )
        Und wenn dann jemand mal etwas zum Thema Kohlenstoff mit GIA Gütesiegel (abgezapft & originalverkorkst von DeBeers & Söhne ,) beitragen
        möchte – why not ?!
        Aber bitte PIANO – alles andere ist ein sehr schlechter Stil (besonders für „Profis“ )
        Auch ein trommeln mit „Kompetenzen“ erinnert doch eher an einen „Schw…längenvergleich.
        Seien Sie versichert, hier wird jeder kompetente Schreiberling von vielen
        Lesern wahrgenommen – und der Ausschuß „zur Kenntnis“ genommen.

        1+
        • Diamantprofis

          @ Der Dorsch
          Das Thema war: Geldanlage Diamanten – wichtige Tipps! Auch Ihr Kommentar ist weit unter der Gürtellinie und mehr als unangebracht. Ihr inhaltlicher Sachbeitrag ist nicht einmal im Ansatz richtig und zeigt wer hier zum Ausschuß gehört. Wir haben uns nicht in der Tür geirrt, werter Kommentator.

          1+
    • Diamantprofis

      Also doch reiner Polemiker, der mit Nichtwissen, trotz akadem. Grad, auch noch Beratungsresistent ist. Dann ” forschen ” Sie halt mal im world wide web unter gia.edu oder auch worlddiamondcouncil und kimberleyprocess (letztere unter .com)! Es ist einfach nur ÄTZEND wie Sie sich gegenüber kompetenten Leuten aufführen. Sie können ja ein Laienforum eröffnen. Wissen ist Macht. Sie wollen nichts wissen, das macht auch nichts, Herr Naturwissenschaftler.

      0
  10. ladygaga_berlin

    Auch synthetische Diamanten sind echte Diamanten (Brillanten), nur im Labor gezüchtet.

    Normale Prüfverfahren werden den synthetischen Diamant als natürlichen anzeigen.

    Labore, die synthetische Diamanten produzieren, lasern das Wort „CREATED“ und eine Labor-Identifikationsnummer in den Stein.

    Bei lupenreinen Brillanten (ohne Einschlüsse) könnte es sich eher um synthetische handeln. Synthetische Diamanten sind künstlich erzeugt und beinhalten daher keine Einschlüsse von Fremdkörpern. Dagegen weisen selbst qualitativ hochwertige natürliche Diamanten den einen oder anderen Einschluss auf.

    Viele gezüchtete Diamanten sind stark blau oder gelb, weil diese Farbvariationen bei natürlichen Steinen relativ selten und daher extrem teuer sind. Anhand des Preises kann man synthetische Brillanten nicht von natürlichen Diamanten unterscheiden, da die Preise nahezu gleich sind.

    Ansonsten gilt: Diamanten kann man, wenn auch teuer und aufwändig in ein paar Tagen, aus Kohlenstoff herstellen, Gold als Element in der nächsten „Zeit“ sicher nicht.

    0
  11. Wolf Zaenkel

    Information ist der Reichtum der Weisen. Etliche elementare Realitäten wurden vorhergenannt korrekt zum Besten gegeben. Leider vertreiben Laien und Unwissende nur nebulöse Unwahrheiten zum Selbstdarstellungszweck, welche dem Zweck der Ausführung vom Goldreporter nicht gerecht werden. Dargestellte Fakten mit GIA (auf dem gesamten Globus, bei seriösen Anbietern, Händlern und Verkäufern) als Rolls Royce der Expertisen anerkannt, stellen zweifelsfrei den Brillant in seiner konkreten Ausführung und damit Preisgestaltung überall vergleichbar dar. Wer davon nie gehört hat, der sollten seinen Fokus schärfen und sich eben informieren – im Netz. Unwissenheit schützt nicht davor dummes Zeug zu artikulieren. Auch Treadet Diamonds sind hier nicht ins Kalkül zu ziehen. Natürliche, unbehandelte (Reaktorbestrahlung) sind in den Farben D – H in lupenrein unangetastet ein perfektes Investment in XXX, nur mit GIA Expertise. Jeder seriöse Händler auf der Welt bietet von sich aus und von vorneherein nur dieses Zertifikat für perfekte und Investmentbrillanten an. Wer dies nicht praktiziert, der will nur sein Bestes, sein Geld. Wer sich daran orientiert hat einen solideren Wertspeicher, als bei Gold. Bei perfekt geschliffenen Brillanten besteht nicht diese extreme Volatilität, so wie dies seit Jahren beim Gold stattfindet. Anlagediamanten sind viel rarer, als über 170’000 Tonnen vorhandenes Gold und somit im Wert viel stabiler. Dies ergänzend, um auch dem Goldreporter im Ansatz und Kernpunkten den nötigen Nachdruck mit Wahrheiten zu unterstützen. When it’s time trust diamonds – loupe clean and perfect in Cut, Polish and Symmetrie without Fluoreszent – GIA certified!!!!

    0
  12. So das war es jetzt mit Diamanten!Befassen wir uns wieder mit Silber,Gold und Gartenanbau sowie mit Banken und Frauen!Diamanten kann man nicht essen!Kartoffeln schon!;)

    0
    • @Heiko
      Ja, danke. Das war eine regelrechte Diamantenschlacht.Zum Glück sind diese hart (im Nehmen).Diamanten kann man zwar nicht essen, aber zum Heizen verwenden (Bestehen aus reinem Kohlenstoff und brennen wunderbar mit schöner blauer Flamme).Aber auf keinen Fall mit den GIA zertifizierten versuchen.

      0
      • Ich fälsche mir ein paar Zertifikate und verkaufe dann dem Nachbarn ein paar Glasmurmeln, der glaubt alles so lange ein „Zertifikat“ dabei ist.

        0
    • Diamantprofis

      Dann verlassen Sie doch dieses Forum. Andernfalls schreiben Sie doch an Goldreporter, dass er die von ihm initiierte Seite vom Netz nimmt. Bleibt Ihnen, sich in den Foren Ackerbau und Viehzucht die Zeit zu vertreiben, oder bei Beate Uhse. Noch besser bei den Bankstern – viel Spaß!

      0
  13. Man soll sein Geld immer nur für Dinge hergeben, die man versteht.
    So weit – so klar.
    Für mich ist diese Diamanten“welt“ genauso kompliziert und undurchsichtig wie irgendwelche Anlage“instrumente“ der Bänkster. Ich bin Leuten ausgeliefert, die ich nicht kenne und die mich in null komma nix über den Nuckel balbieren können.
    Gold ist einfach. Ich kann die Echtheit selbst überprüfen und benötige daher kein Vertrauen in irgendwelche Zertifikate oder Prüflabore.

    Mag sein, dass es sogenanntes Expertenwissen über Edelsteine im Internet gibt. Aber womit soll ich mich denn noch alles beschäftigen? Das Leben im deutschen Hamsterrad ist kompliziert und nervenaufreibend genug. Man kann ja nicht an jeder Front kämpfen. Oder?

    0
  14. Hier mal ein paar Infos die ich zum Thema Diamanten zusammengetragen habe, so etwas erfährt man von einem sog. „Diamantenprofi“ natürlich nicht.

    1. Beim Kauf von Diamanten als Geldanlage sollten die Anleger nicht das erstbeste Angebot annehmen. Besser sind Preisvergleiche, da oft deutlich überzogene Preise kassiert werden. Schmuckhändler arbeiten oft mit hohen Handelsspannen und bieten in den allermeisten Fällen bedingt attraktive Einkaufspreise. Grundsätzlich empfiehlt es sich daher, Diamanten möglichst nahe an der „Quelle“ zu kaufen

    2. Anleger sollten bedenken, dass für Diamanten keine verbindliche Preisaufstellung besteht, wie dies beispielsweise beim Gold-Fixing der Fall ist.

    3. Der Kauf von Diamanten als Geldanlage unterliegt in Deutschland der Mehrwertsteuerpflicht, die mit 19 % zu Buche schlägt. Dies stellt einen entsprechenden Nachteil gegenüber der Kapitalanlage in Gold dar, die mehrwertsteuerfrei ist.

    4. Während der Finanzkrise war auch der Diamanten-Markt betroffen, sodass die Diamantenpreise teilweise um 30 Prozent und mehr gegenüber dem Höchststand zurück gingen.

    5. Anders als bei Gold sei der Markt für Laien nur schwer zu durchschauen, mahnt auch Michael Blumenroth, Rohstoffanalyst der Deutschen Bank, zur Vorsicht. Einen offiziellen, standardisierten Diamanten-Preis gebe es nicht. Was ein Stein wert ist, lässt sich bestenfalls anhand von Indizes wie dem Rapaport Diamond Report ablesen, der die Durchschnittsbewertungen von Händlern weltweit abbildet. Gelistet ist darin Funkelndes von 0,01 bis 5,99 Karat. Gehandelt werden Diamanten zwar immer in Karat (ein Karat entspricht 0,2 Gramm Gewicht). Doch das sagt noch lange nichts über den Preis aus.

    6. Wie wenig Edelsteine als lupenreines Investment taugen, wird klar, wenn die Brillanten wieder zu Bargeld gemacht werden müssen. Wer vom Juwelier die Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises bekommt, ist meist schon gut bedient. „Das ist einfach keine klassische Geldanlage“, warnt Roland Aulitzky, Finanzexperte bei der Stiftung Warentest.

    0
    • Diamantprofis

      Es ist ja wenigstens schon einmal interessant, dass Sie sich mit der Materie etwas befasst haben. Leider bringen Sie sehr viel durcheinander. Außerdem haben Sie meine vorangegangenen Infos nicht im Kontext zusammengefasst, so dass Sie wiederum falsche Schlüsse eruieren. Wenn Sie dann noch Pseudoanalytiker von Banken und Stiftung Warentest ins Feld führen, dann sind Sie gänzlich auf dem Holzweg. Für jeden „graduierten Brillant“ (GIA) gibt es ein klares Fixing, welches jede Woche am Freitag in New York bei Rapaport ausgewiesen wird. Nach diesem Dollarstandard arbeiten WIR und alle globalen Diamantaire! Deshalb sind explizit und ausschließlich das beste Zertifikat (mit 100%iger Wertigkeit) = GIA (auch propagiert bei Rapaport, als # 1!) notwendig. Nur so trennen sich Äpfel von Birnen. Auch über Kauf- und Handelskonditionen wurden meinerseits Ausführungen getätigt. Dass beim Goldfixing die Bankster seit Jahren manipulieren wird auch von Ihnen unterschlagen. Regional spielt die BRD mit seinen ANAL(ysten) keine Rolle. Wir, am Weltmarkt # 1 in Antwerpen, dort spielt die Musik. Des Weiteren wird das Diamantfixing in New York von 0.01 bis über 10.99 Karat für alle Farben: D (River) – M (Cape) in den Reinheiten: IF – P.3 festgelegt!! Letzteres basierend nach den raren Beständen weltweit, zumindest was Spitzen-, sprich Anlagebrillanten betrifft. Nur nach dem Schleifen, in seiner endgültigen Form, kann der Brillant sein Fixing erfahren, was wiederum bei GIA global auf höchsten Niveau und wissenschaftlichen Möglichkeiten praktiziert wird. Dann richtet sich der Preis wie bei allen Handelsgütern nach Angebot und Nachfrage. Auch der Brillant ist den wirtschaftlichen Entwicklungen, wie Marktsituation und Fluktuationen unterworfen. Niemand weiß wo immer die Reise hingeht. Wir in unserem Unternehmen arbeiten eben auf unterstem Preisniveau in Anbetracht von Handelsspannen, nach dem Diamantfixing Rapaport, da wir in fünf Erdteile an alle fraglichen Abnehmer aus der reinen Fachbranche liefern! Deshalb, fast 40 Jahre am Weltmarkt aktiv, dürfen Sie uns mehr glauben, als allen anderen Kaffeesatzlesern.

      0
  15. Hier geht ja die Post ab!! :)))

    0
    • Ja. Schlimm ist das, wie diese Edelsteinkiste unser schönes Goldforum durcheinanderwirbelt.
      Wahrscheinlich ist es besser, die Edelsteinliebhaber in ihrem Forum zu belassen und sich auf das zu konzentrieren, womit sich diese Webeiten ihrem Namen nach beschäftigen.
      Ich mag es nicht, wenn es unsachlich und persönlich wird. Das haben wir hier nicht nötig.

      0
      • @Lucutus
        Nicht grämen.Auch diese Diskussionen sind wertvoll. Zur Findung der eigenen Anschauung nämlich.Auch ich habe schon mit den Steinchen geliebäugelt.Da nun aber ein Profi so agressiv reagiert (offenbar hat er es nötig) ist mir klar geworden, dass das nichts für mich ist.Er sagt, ich bin zu dumm dazu.Ja, das mag stimmen.Aber es macht mir nichts aus.
        Ich bleibe bei den Metallen,alleine schon deshalb, weil die Notenbanken und Gelddrucker Gold horten und eben nicht Diamanten.Seit Jahrhunderten schon.Und daran orientiere ich mich.Und ich hoffe,die anderen auch.

        0
        • Diamantprofis

          Herr Naturwissenschaftler, auch hier liegen Sie falsch. Die Geschichte der Diamanten ist ebenfalls Jahrtausende alt. Der Wertspeicher ist ein sicherer und nicht diesen extremen Schwankungen unterworfen – bewiesen! Stellt sich die Frage: “ Warum tummeln Sie sich in diesem Forum „? Goldreporter hat mit Tipps zu einem berechtigten Anlageanliegen aufgerufen, worauf wir auf Polemik, Unwissenheit, Ignoranz einfach sachlich reagiert haben! Haben Sie sich zwischenzeitlich über unsere Links schlau gemacht? Sie hatten doch von so vielem noch nichts gehört?! Wenn Sie bei den Metallen bleiben wollen, warum geben Sie dann immer Ihr lapidares Credo dazu?? Zuhören, lesen, prüfen und dann für sich ein persönliches Fazit ziehen. Ihre Pöbeleien sind unangebracht und stellen Ihren akad. Grad sehr stark in Zweifel. Ziehen Sie ruhig weiter mit den Herden – viel Glück!

          0
        • @anaconda .Einen Barren kann ich auch selbst teilen,einen Stein nicht!Selbst wenn ein Stein weniger volatil ist ,so ist er aber auch weniger erkennbar als echter.Zum Zertifikat,es ist ein Papier und das ist geduldig!Selbst Hologramme von österr. Barren wurden schon gefälscht!Ich erkenne durch etwaige selbstdurchführbare Teste Metalle,aber Steine wären mir unmöglich!Ich habe mir selbst(f.Weibchen)Bernsteine mit Einschlüssen zugelegt,das war es!

          0
          • Diamantprofis

            Deshalb wird ein zertifizierter Brillant heute mit Lasergravur, mit der Zertifikatnummer, in der Rondiste (Brillantgürtel) versehen, um Expertise und Brillant nachvollziehbar prüfen zu können. Beispiel: KFZ-Brief mit Fahrgestellnummer im PKW.

            0
      • Diamantprofis

        @Lucutus
        Die Edelsteinkiste wurde vom Goldreporter aufgerufen. Was beschweren Sie sich über sachliche Informationen bei seriösen Teilnehmern? Außerdem darf auf Ignoranz und Polemik auch die nötige Retourkutsche erlaubt sein. Explizit auf eine, durch Uneinsichtigkeit geprägte Persönlichkeit, mangels Wissen und Hintergrund, der mit seinem semiprofessionellen Halbwissen eine ernste Thematik diskreditiert.

        0
        • @Diamantprofis
          Beim goldreporter gibt es also nur „Nichtswissende“, „Beratungsresistente“, „Halbwissende“, „Polemiker“, „Straftäter auf Bewährung“, „Uneinsichtige Persönlichkeiten“, im sonstigen Web sind alles nur „Pseudoanalytiker“ und „Kaffeesatzleser“. Du liebe Güte, wir haben Sie total unterschätzt, Sie müssen der neue Messias sein, bitte erlösen Sie die Menschheit von ihrer Unwissenheit.

          1+
          • @Peter L.
            naja – ob das mit dem Erlösen durch diesen Kohlenstoffhändler was wird – da hab´ich so meine Bedenken.
            In jedem Fall hat uns dieser Vollprofi tiefe Einblicke in seine Psyche,
            sein Benehmen und sein Aggressionspotential vermittelt.
            Ich hätte verzichten können. Oder anders gesagt: Von solchen Menschen als beratungsresistent angesehen zu werden betrachte ich als Auszeichnung……
            aber das liegt bestimmt an meiner mangelhaften Bildung ,)

            0
            • Diamantprofis

              Ihre Beiträge waren äußerst konstruktiv in der Sache. Absolut zu empfehlen für die Teilnehmer, für meinungsbildende Erkenntnisse. IQ und Bildung gehen nicht nicht einher, indem man in einem Fachgebiet nichts oder wenig weiß. Ihre Äußerung: Kohlenstoffhändler repräsentiert nur Ihr Niveau. Wieso interessiert Sie dann diese Thematik? Außer prätentiös sich darzustellen.

              0
          • Diamantprofis

            Beim Goldreporter selbst nicht. Im Forum aber unter den sogenannten Teilnehmern scheinbar doch. Einfach vertane Zeit – wertvolle, inhaltsreiche und elementare Tipps zu platzieren.

            0
            • …und tschüß!

              0
            • @Diamantprofis
              Das ist doch Ihre Homepage ?
              http://www.diamantprofis.de
              Denken Sie nicht, ich hätte das nicht alles gelesen.Und sagen Sie, hat die GIA nicht ihren Sitz in den USA ? Manche hier runzeln da die Stirn.
              Okay, ich finde die Glitzersteinchen faszinierend, ehrlich.Aber ich denke -das ist nur meine persönliche Meinung-dass abgesehen von Schmuck, Diamantenanlagen etwas für Superreiche sind. Aber ich sage nochmals, wer sich dafür interessiert, soll ruhig zu den Diamanten greifen, auch Goldliebhaber.Ich hoffe, dass nun Friede herrscht zwischen Daimanten und Gold.

              0
  16. Diamantprofis

    @anaconda
    Es bedarf keiner Geheimniskrämerei. Wir haben ein offenes Visier. Wir sind dem König der Edelsteine absolut verpflichtet und halten uns mit Akribie und Seriosität an die weltweit gültigen Mechanismen. Letzteres für keinen Preis der Welt, um jemanden evtl. mit falschen Informationen über den Tisch zu ziehen. Deshalb unsere nachdrücklichen Statements! GIA mit seinen Laboren ist weltweit an allen Börsenplätzen repräsentiert, weshalb auch explizit absolute Weltgeltung zu 100 %, ohne irgend eine Einschränkung Gültigkeit besitzen. Brillanten (perfekt) sind auch für den kleinen Geldbeutel! Brillanten werden auf US-$ Basis gehandelt. Der hohe Euro bietet günstigste Einkaufsmöglichkeiten derzeit!! Auch wir haben eine sehr große Affinität zu Gold, welches wir auch (und nicht nur!!) verarbeiten. Unsere ersten Unzen haben wir für DM 150,– gekauft !!! Jedoch, aufgrund unseres Know-hows, liegt unsere Profession verstärkt beim König der Edelsteine, eben aus fachlicher, jahrzehntelanger Kompetenz. Nur und wirklich dieses Wissen wollten wir hier einbringen, um Laien, Unwissende und Schwankende den Fokus mit Hintergrundwissen auf den richtigen Pfad – GOLDREPORTER = TIPPS: zu geben.

    0
    • Wo kann man Diamanten steuerfrei kaufen ?

      0
      • Diamantprofis

        Jeder, der Diamanten, geschliffen = Brillanten, käuflich und physisch erwirbt, ist grundsätzlich in Europa der jeweiligen, gesetzlichen Mehrwertsteuerpflicht unterworfen. Es werden zweifelhafte Offerten mit Zolllagern angeboten, von welchen wir in jedem Falle abraten. Free of tax ist möglich, im Ausland, jedoch bei der Einfuhr anzumelden und zu verzollen.

        0
        • Welches „Ausland“ empfiehlt sich ? Mit „tax exempt“ und Rückmeldung ist mir nicht gedient.

          0
          • Diamantprofis

            Asien

            0
          • Diamantprofis

            Wobei auch dort die differenzierten Kosten, Handelsspannen etc. zu berücksichtigen wären! Nicht immer unbedingt dann günstiger. Jeder Händler hat aufgrund seiner Kostenstruktur (Miete, Personal, Versicherungen etc.) andere, nicht unerhebliche Aufschläge. Deshalb vorab für sein Budget, anhand der dazugehörigen Expertisen, immer Preise abgleichen und checken.

            0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter