Anzeige
|

Diamanten kaufen zuletzt wieder günstiger

Die Preise im deutschen Einzelhandel für lose Diamanten sind gegenüber Vorjahr erneut gestiegen. In den vergangenen Monaten kamen die Anschaffungskosten für Halb- und Einkaräter aber wieder etwas deutlicher zurück. Das zeigt eine aktuelle Statistik auf Diamantwerte.de. Für einen einkarätigen Brillanten in sehr guter Qualität musste man hierzulande durchschnittlich 7.365 Euro anlegen. Für Halbkaräter lag der Preis im Mittel bei 2.202 Euro. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55222

Eingetragen von am 16. Dez. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

32 Kommentare für “Diamanten kaufen zuletzt wieder günstiger”

  1. Gerade oben in verwandte Artikel „Diamanten kaufen als Geldlage“ gelesen. Anaconda hat sich mit dem Diamantprofi ganz schön angelegt. Man selbst kann sich so etwas gar nicht leisten, und ich verstehe auch nichts davon.

    0
    • Global Whatchdog

      Wow !
      Danke für die Anmerkung für diesen thread
      http://www.goldreporter.de/diamanten-kaufen-als-geldanlage-die-wichtigsten-tipps/hot-links/41815/

      DIESE Kommentare von diesem „Argumentations-Invaliden“ Kohlenstoff-fetischisten zu lesen ist die BESTE UNTERHALTUNG überhaupt. Wenn man mal etwas Unterhaltung braucht.
      Da ist der Ernst nicht aufrecht zu erhalten. :–))))

      0
      • Know-how findet man nur an der wirklichen Basis. Wer sein Wissen glaubt, aus Berichten von fehl informierten Journalisten (Honorarschreibern) zu ziehen, ist ohnehin auf dem Holzweg. DANKE für den intellektuell fragwürdigen Kommentar!

        0
        • @Diamantenprofis
          Da haben Sie wirklich recht. Nur Experten können einen beraten, welchen Diamanten man kaufen soll und wie man seine Anlage gestalten soll.
          Es ist ein Vertrauensverhältnis, wie bei einem Arzt zu seinem Patienten.
          Man könnte sich auch selbst (laienhaftes Wissen) aneignen, aber letztlich zählt nur die Erfahrung eines Experten.
          Eines muss aber klar gesagt werden: Missbraucht der Experte sein Wissen, hat der Kunde kaum noch eine Chance. Er kann sich nur, wie bei Kunstwerken auch, voll auf die Expertise verlassen.
          Von Haus aus misstrauische Kunden könnten (ich sage ausdrücklich könnten) allerdings mit Diamanten nicht so glücklich werden, da bei denen der ständige Zweifel nagt.
          Gold ist da etwas einfacher zu handeln. Zwar gibt es auch gefälschte Goldmünzen, doch die sind auch für einen Laien erkennbar.
          Zur Expertise: GIA oder wie die so alle heissen, sind sicherlich eine gute Ausgangsbasis für Anlagediamanten, aber, auch das muss gesagt werden, keiner kann garantieren, dass diese Expertisen auch in 50 oder 100 Jahren noch akzeptiert werden. Dann müßte man ( Die Erben) seinem Diamanten eine neue Expertise ausstellen lassen.
          Der von Ihnen so heftig kritisierte anaconda sagte mal: Diamanten sind eben etwas sehr spezielles, man braucht Profis dazu.
          Die Schönen und Reichen dieser Welt haben sicherlich eine Menge davon und auch hervorragende Berater. Ob aber Lieschen Müller das gleiche Glück hat, mag dahingestellt sein. Möglich, dass Lieschen erst mal mit einer Gold oder Silbermünze besser bedient ist.
          Der Ankauf- und der Wiederverkaufswert kann erheblich variieren und durchaus so manchem sauer aufstossen.

          0
          • Jeder graduierte Brillant von GIA (globale Expertise # 1 am Weltmarkt), wegen hochwissenschaftlicher Begutachtung bis ins feinste Detail, unter Berechnung sämtlicher Facetten (!!) ist mit Lasergravur in der Rondiste = Brillantgürtel (Zertifikatnummer) versehen. Ähnlich der Fahrgestellnummer beim Auto. Unverwechselbar und prüfbar auch für den Laien. Dies ist die ABE für den Brillant kaufenden Kunden. Wie alles im Leben, so unterliegen alle Preise der permanenten Marktfluktuation und Marktmechanismen. Keiner ist vor Schwankungen sicher. Siehe Gold von 1900 USD auf heute 1067 USD die Unze. Es gibt keinen optimalen Zeitpunkt für garantierte Gewinne. Jedes Investment birgt letztlich zu jeder Zeit in sich Risiken. Nur nach der neuen gültigen internationalen Nomenklatur gibt es keine Steigerungsmöglichkeiten mehr in punkto Perfektion für geschliffene Brillanten, wenn sie IF – XXX – none ausgeweisen zertifiziert sind. Somit kann man sein Kapital auch mit Fassung tragen, mit Freude das ganze Leben!

            2+
            • Dich gibt es wirklich! Hammer !

              0
              • @Jakob Frye
                Ja, den gibt es.
                http://www.diamantprofis.de/
                man kann auch diamantenprofis eingeben.
                Ein professioneller (gewerblicher) Verkäufer von Diamanten mit Schleiferei in den Niederlanden.
                Dass Diamanten zur Zeit so billig sind, zeigt das Problem ähnlich beim Gold. Auch hier haben Anleger Buchverluste eigefahren. Natürlich bleibt der Diamant der Gleiche.
                So sollte der Diamantprofi Stellung beziehen, wieso die Preise gefallen sind. Beim Gold ist es uns klar, hier interveniert die Notenbank zu 99.9 %, aber bei Diamanten, wer interveniert da ?
                Oder gibt es einfach zu viele Anlagediamanten ?
                Ich weiß es nicht, vielleicht der Profi.

                0
                • @toto
                  Schleiferei in Antwerpen – Belgien.
                  Interventionen und Preisanpassungen jeden Freitag per Diamond fixing New York = Rapaport. Gültig für alle Diamantaire rund um den Globus – von Amerika bis Australien. Ähnlich dem London Gold Fixing. Preise orientieren sich nach Angebot und Nachfrage. Letztlich auch geschuldet der Tatsache, welche und wieviele Quantiäten an geschliffenen Brillanten effektiv aus den Rough Diamonds produziert, graduiert und somit am Weltmarkt platziert werden konnten. Darüber hinaus Berechnung nur in USD. Brillanten in Euro sind nicht billiger geworden! In USD sind innerhalb eines Jahres Preise mehrfach reduziert worden. Jedoch ist der Euro von 1.37 auf heute unter 1.09 gefallen. De facto sind die realen Preise in Euro heute noch identisch seit in etwa zwei Jahren! Noch weitere Fragen ? Werden seriös und verständlich artikuliert !

                  0
          • Hab für Frau guguk bei der zoll-auktion.de um 2008/09 schöne gepfändete goldene Ringe mit eingefassten Diamanten und auch Ohrringe oder Armreifen immer mit hoher Reinheit damals noch zum Materialwert ersteigert.
            Alle mit Expertise.
            Heut ist das Mindestgebot meist der Verkehrswert.
            Trag mal so einen goldenen Ring mit 1 Karat Lupenreinen Diamanten, Wert 8000.- Euro zum Goldaufkäufer hin. Der sagt Dir:
            Guckstdu Gewicht, muss ich diese Stein abziehen, bleibt sich 3 Gramm und minus Einschmelzgebihr zahlma 54.- Euro bar,O.K.?

            0
            • @Alter Schwede
              Wenn ich meine Immobilie verkaufen möchte, dann geh ich aber auch nicht zum Abrissunternehmer. Vorher genannte Aussage ist wohl sicher kein seriöser Vergleich. Diese Herrschaften nutzen die Notlage in Verbindung der Unwissenheit der Leute leider radikal aus. OK?

              1+
              • Ja klar.
                Hast schon recht.
                Hätte ich nicht verallgemeinern sollen.
                Gibt natürlich auch seriöse Aufkäufer, Scheideanstalt und so.
                Der Wissende trägt seine wertvollen Stück ja auch nicht zum Türken um die Ecke.

                0
    • Hans Bocker sagte über Diamanten das es nur Steine sind und im notfall sogut wie nichts dafür bekommen wird eben weil die meisten sich damit nicht auskennen .

      0
  2. Wer SEHR SEHR vermögend ist, +UND+ SEHR SEHR GUTE KONTAKTE ZU ANDEREN WOHLHABENDEN HAT, der kann ZUSÄTZLICH ZU GOLD UND SILBER auch ein paar weisse, unendlich künstlich erzeugbare, Steinchen sammeln…wenn er unbedingt will.

    0
  3. Als ich eben die „Kommentare“ von diesem völlig verblendeten eindoktrinierten Kohlenstoff-fetischisten gelesen habe, hat mir vor lachen fast die suppe aus dem maredo den rückwärtsgang angekündigt. :-)

    0
  4. Die DIREKTEN URSACHEN des „arabischen Frühlings“, also der arabisch-moslemischen Revolutionen, waren ab ca. 2010 und 2011 DRASTISCH GESTIEGENE LEBENSMITTELPREISE IN DIESEN LÄNDERN.

    Fraglich ist, wer konkret und in ursächlicher art und weise, für diese Preiserhöhungen verantwortlich war/ist?

    0
  5. Cape Caneveral meldet den erfolgreichen Start der PreisRAKETE (nebelkerze? Ja? Nein?)

    http://www.gold-preis.de/silberpreis.html

    http://www.gold-preis.de/

    ???

    0
  6. Diamanten – eine glitzernde Geldanlage?
    Der 2 größte je gefundene Diamant wurde in Afrika aus der Erde geholt.
    Guter Beitrag der Presse.

    http://diepresse.com/home/meingeld/4886601/Diamanten_Glitzernde-Geldanlage-fur-Geduldige?_vl_backlink=/home/meingeld/index.do

    0
    • @Bauernbua
      Die Superreichen dieser Welt, für die sind natürlich Diamanten ein must have. Genauso, wie ein Picasso oder gar ein Monet. Gold ist für diese Leute eher so etwas wie für uns die Portokasse. Man hat es, aber spricht nicht groß darüber.
      Diamanten und Kunstgegenstände werden an mehr oder weniger Privaten Auktionen ersteigert oder wieder verkauft. Da kommt unsereins nicht rein.
      Ich frage mich ehrlich: Wozu soll Opa Gerke Anlagediamanten kaufen. Ein paar Gold oder Silbermünzen sind besser geeignet. Wenn er Diamanten kauft, dann „gefasst“ in einer Kette oder so für die Frau um den Hals unter dem Weihnachtsbaum. Aber in einer Plastiktüte, eingeschweißt mit Zertifikat, na, ich weiß nicht, ob das so gut ankommt.

      0
  7. Mit Kohle heizt und grillt man. Alles andere damit ist verschwendung…und unsinnige Eitelkeit.

    0
  8. Es ist schon wundersam, dass immer dieselben Namen (Breede/Yorks/Renesim etc.) als Anbieter in diesen Reports veröffentlicht werden. Es gibt auch weitere seriöse Quellen z.B. http://www.diggersclaim.com – Diamanten, sei es als Anlage oder Investment sind für die Laien sehr schwierig zu bewerten, das wurde in diesem Forum richtig gedeutet. Die persönliche Intention ist letztendlich ausschlaggebend und das persönliche Gespräch. Ein 1 ct D If 3ex none GIA gleicht nicht einem identischen Stein. Kriterien wie Fluoreszenz, Tafelgröße etc. werden von den Anbietern überhaupt nicht erwähnt. Aber um sein Allgemeinwissen über Diamanten zu verfeinern sind die Digger’s Seiten sehr gut. Auch mit Tipps beim Kauf und worauf man achten sollte. Außerdem ist Digger’s Anfang des Jahres auch als seriöse Quelle im Manager Magazin erwähnt worden. Dies sei nur als Anmerkung in diesem Forum gedacht. Allen eine schöne Vorweihnachtszeit

    1+
  9. Wenn der Goldreporter sich des Themas annimmt, ist es doch gut für uns Laien, wenn Diamantprofis und Hansjörg etwas dazu beitragen. Ob EM oder Diamanten, ist doch gut, wenn wir Händler wie aus erster Hand zum Thema im Forum befragen können. Jeder kann sich selbst einen Eindruck machen, was für ihn in Frage kommt. Mein Vater hat eine Steinsammlung und nicht als Anlage. Ich finde den Dioptas z.B. viel schöner als einen Smaragd. Geschmackssache. Ein Stück Meteorit ist auch schön, zumindest habe ich zwei schöne Stücke ersteigern können. Als Wert- Anlage kommen persönlich keine Mineralien in Frage. Aber schön, dass man jemanden hat den man dazu befragen kann.

    0
    • @Höhere Gewalt
      Richtig: Information ist der Reichtum der Weisen! Selbst wenn einen diese Materie nicht interessiert, aus persönlichen Gründen, so ist es doch von Vorteil, wenn man seine Unwissenheit etwas verfeinern kann. Jeder ist sich seines Glückes Schmied und Schenken, Werterhalt etc. eine Kunst des eigenen Geldbeutels. In diesem Sinne: FROHES FEST

      1+
      • @Diamantprofis
        Ebenfalls schöne Weihnachten.Und wir verschenken und gönnen uns nur Sachwerte und da gehören Diamanten zweifelsfrei dazu. Ich kenne keinen, der Aktien verschenkt, auch dann nicht, wenn sie steigen.
        Also nehmen wir Diamanten mit Zertifikat von renomierten Institutionen zu den Sachwerten mit auf.

        0
  10. Junger Schussl

    Der Versand ist mit bis zu 500 eur versichert … dann bekommen die 100 gr feinG.
    „Oh, haben wir nie bekommen.“
    Dsnn gibts aber immerhin 500 Möhren für 100gr 9999er …klar…warum auch nicht.

    0
  11. Warum nicht gleich bei don corleone …oder direkt zu bernie madoff :-) der mal sagte: „wer hat, der hat.“
    Nachher hies es dann: „wer hat, der HATTE.“

    Sachen gibt’s

    0
  12. Diamanten mögen als Anlage nicht schlecht sein allerdings sind sowohl Kauf wie Verkauf wesentlich anspruchsvoller hinsichtlich Absicherung und wahrscheinlich auch Zeitaufwand,doch eher was für Profis.Einen Kauf über Postversand kann man zB.völlig ausschliessen oder nur mit Wertversand.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter