Anzeige
|

„Die Anstalt“: Politsatire des ZDF gewinnt deutlich an Biss

Die TV-Show „Die Anstalt“ konnte in ihrer jüngsten Ausgabe mit gelungener „Troika“-Kritik begeistern. Die personelle Neubesetzung hat der dienstäglichen Satire-Sendung deutlich mehr Biss verliehen.

Mit der jüngsten Ausgabe von „Die Anstalt“ lieferte das ZDF am 31. März endlich wieder ein echtes Highlight in Sachen öffentlich-rechtlicher Politsatire.

Insgesamt hat die personelle Neubesetzung der Dienstags-Show seit Anfang 2014 wieder deutlich mehr Biss und Unterhaltungswert beschert. Nicht umsonst erhielt das neue Team zuletzt den Grimme-Preis.

Max Uthoff, Claus von Wagner und Gäste präsentieren feinstes politisches Kabarett. In mehreren Episoden kredenzen sie den Zuschauern unter anderem eine gelungene Karikatur der „Troika“ und der Lage in Griechenland. Drei Ausschnitte der Sendung haben wir unten verlinkt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49914

Eingetragen von am 10. Apr. 2015. gespeichert unter Banken, Europa, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

46 Kommentare für “„Die Anstalt“: Politsatire des ZDF gewinnt deutlich an Biss”

  1. Die Realität,ein Kasperl Theater auf Kosten der Bürger.
    Lustig+bitter
    Nicht umsonst arbeiten die Einen,die Anderen nicht (oder so gut wie nicht)

    0
  2. Der Titel “Die Anstalt”: Politsatire des ZDF gewinnt deutlich an Biss“ ist fehlplaziert. Die Anstalt kratzt nur zärtlich an der Oberfläche der Probleme, aber nur ein Hauch was journalistische Arbeit wirklich bedeutet. Eben so…, der Bürger soll sich aufgeklärt fühlen…bevor er bürgt. Warum kommt so was im ZDF? Damit die Leute von der Gebühreneinzugszentrahle resp. Beitragsservice nicht die Revolution sofort vor der Haustür haben. Es ist ein Feigenblatt der MSM, mehr nicht.

    0
    • richtig, die „Anstalt“ ist für den Zuschauer dass, was Gysi und Lucke für den Wähler spielen dürfen: Lockvögel, die ein paar Wahrheiten in homöopathischen Dosen zum Besten geben damit der Schein gewahrt bleibt, nichts anderes.

      0
    • Bin der Meinung man sollte nicht nur ständig rummeckern, sondern einfach auch mal honorieren, dass hier durchaus gute und kritische Arbeit geleistet wird. Die Beiträge sind teilweise ganz schön bissig. „Europa ficken …“.

      0
      • Der gewöhnliche Michel , der bis jetzt der Überzeugung war , das faule griechische Volk sei selbst an seiner Misere schuld , denkt nach der Politsatire die “ Anstalt “ sicher anders über die Troika der EU.
        Ich finde , es war ein kleiner Schritt Wahrheit –und über die EU -Lügen — Diktatur gute Aufklärungsarbeit. Kann man von den wenigsten Sendern behaupten.
        Danke Goldreporter !!

        0
      • Richtig, diese Bemerkung war ein Schlag gleich zu Beginn. Das hatte gesessen!

        0
  3. Die müssten mal akif pirinci anonym auftreten lassen, mit Schweinemaske … und dem Schweinchen mal freien lauf lassen ;P

    0
  4. Ich hoffe, Ihr habt mal die Sendung mit Blüm gesehen – da wurde gezeigt, wie die Doofen Deutschen von Schröder und seinem Spezi Maschmaier g e f i * t wurden, private Altersvorsorge zu Gunsten der Provisionen der Versicherungen – Rürup Komission – Ver * sche ohne Ende – eigentlich hätte das ausreichen müssen, damit die Schafe mal aufwachen …

    Disclaimer: der Vergfasser dieser Nachricht hat nie „geriestert“ …

    0
    • 0177translator

      @Bidonville
      Was Du über Maschmeier und seinen AWD geschrieben hast, das stimmt. Hätte auch Vaseline gebraucht. Für hinten. Habe seinerzeit 30.000 DM über den AWD in einen Fonds investiert. Dazu 1.500 DM (5%) Agio. War als Altersvorsorge gedacht. Nach diesem Hintenrum-Erlebnis bin ich auf Edelmetall umgesattelt.

      0
  5. @Jogi Solange im „Öffentl. Rechtl. Zwangsfinanzierten“ Verbrecher nicht als Verbrecher benannt werden, ist hier überhaupt nichts zu honorieren und ganz zuletzt diese Transatlantische Lügenmedien mit Geld zu finanzieren. Hier gilt es nur noch den Switch OFF Button zu drücken. „Zwangsfinanziert“ heist ihr zahlt, obwohl ihr nicht wollt. Ich zahle nicht!

    0
  6. ad papillion: Würden Sie entsprechende gute Argumente hier weiterreiche?! Danke. und mfg

    0
    • @Zens-ur: Wenn ich hier einmal anfangen wöllte die Argumente einzeln auf zuschreiben würde der Serverplatz von CIA, NSA, GCHQ und ihre Unterorganisationen wie BND etc. nicht ausreichen… ;) Wer die Wahrheit wissen will, erfährt sie. Das eigenen kritische Denken möchte ich hier niemandem abnehmen.

      0
  7. Immerhin verbreiten die von der „Anstalt“ keine Lügen, sondern verpacken Wahrheit in Kabarett. Der Pispers bringt das auch oft vortrefflich.
    https://www.youtube.com/watch?v=q6LULqVM5nA

    0
  8. ich habe in „der Anstalt“ nur einmal eine wirklich gute Folge gesehen, es war jene über die Ukraine-Berichterstattung.

    Ansonsten hat sie zwar ein höheres Niveau wie andere deutschen Satiresendungen, aber immer noch unter aller Sau.

    Gerade bei der Griechenlandsendung werden die selben dummen Vorurteile bedient.
    Es sind alle Schuld, nur nicht die Griechen.

    Aber gerade diese Sichtweise ist Grundfalsch, denn nicht nur deren Politiker, nein, auch das einfache Volk hat die genau gleiche Mitschuld.an der Misere.

    Denn der Bürger ist in einer Demokratie derjenige der für einen sauberen Stall sorgen muss.

    Er muss bei Wahlen nachdenken und abwägen wem er seine Stimme gibt, wer sein Land für ihn verwaltet und vertritt.

    Tut er das nicht, ja lässt er seine Stimme für Soziale Wohlfahrt kaufen, so hat er selber Schuld.

    Nur im linken deutschen Mainstream hat man noch das Gefühl, dass dort nur die korrupten Politiker schuld an der Misere seien.

    Nein, der Bürger eines Lands hat die Pflicht sein möglichstes zu tun um sein Land gesund zu erhalten. Aber taten das die Griechen…..????

    Ja einige schon, aber echter Widerstand gegen die ruinösen Machenschaften sähe anders aus. Und nun wollen die Griechen auch noch alle Welt, nur nicht sich selber verantwortlich machen.

    Bei einem verlorenen Krieg könnte mann das wohl, nicht aber bei der grandiosen Trägheit dieser „Staatsbürger“.

    Die Anstalt aber sieht das anders. Nicht das ich die Troika für etwas gutes halten würde, aber sie ist nur die unangenehme Folge des griechischen Versagens………………… und nicht die Ursache.

    0
    • @Walter Roth:
      Die Troika ist nicht nur auf Griechenland bezogen. Die hat ihre verbrecherischen und hochkriminellen Machenschaften über ganz Europa ausgebreitet.
      Es ist sehr gut in dieser Doku beschrieben, was für eine kriminelle Mafia-Organisation die Troika eigentlich ist.
      https://www.youtube.com/watch?v=E6aNwBwEm6U

      …und danach mal die Folge der Anstalt komplett ansehen:
      https://www.youtube.com/watch?v=2×1-lyzW5PE

      0
    • Stimme Ihnen teilweise zu, teilweise nicht.

      Ja, die Griechen mögen sich verar***en haben lassen und somit Mitschuld haben. Auch mag ihre Mentalität nicht dahingehend enorm ausgeprägt sein, so produktiv zu arbeiten wie die deutschen Malocher. Auch war es verlockend, die durch die „Konvergenz“ eingetretene Situation unverantwortlich auszunutzen. (Kreditexpansion)

      ABER der einfache griech. Bürger hat aber sicher NICHT GS aus den USA bestellt und darum gebeten, die Staatsfinanzen derart zu tricksen (Swap deals) , dass sie in den Euro „konnten“. Da war schon hoher „politischer“ Druck dahinter, den Griechen den Zutritt zum Teuro aufzuzwingen und sie damit erst in die langfristige Sch***e zu reiten. (abgesehen davon dass der gemeine Grieche kein Ökonom ist und die Zusammenhänge sicher nicht vollumfänglich durchblickt, wie auch der dt Michel nicht)

      Insofern stimme ich ihnen NICHT zu, wenn Sie sagen, man müsse im Prinzip nur weisere Wahlentscheidungen treffen.

      Begreifen wir doch bitte endlich, dass dieses politische System, in Kombination mit unserem Wirtschaftssystem, langfristig schlecht ist, falsche Anreize setzt, zu ungerechten Zuständen führt und sich selbst ad absurdum führen MUSS. Man KANN nicht die „richtigen“ wählen.

      Einmal an der macht, ist jede Regierungspartei den Systemzwängen unterworfen. ODER sie macht sich die großen Imperien zum Feind.

      Tja, wir brauchen nicht glauben, dass wir, dieses wirtschaftlich starke Land, im Ernstfall eine Macht wären.

      0
      • @ maß_voll
        Im „Ernstfall“, sind wir ja doch alle Einzelkämpfer,…die verlieren werden,….aber mit Würde!!

        0
      • Ich bin bereit, den Satz

        „Man KANN nicht die ‚richtigen‘ wählen.“

        zurückzunehmen, wenn DIESES Experiment hier gut ausgehen wird:

        https://www.youtube.com/watch?v=qieVZb4Ml9I

        (26.9.2013! Sehr erfrischender und sympathischer Auftritt wie ich finde!)

        http://www.goldseiten.de/artikel/239268–Island-macht-Furore-mit-radikalem-Plan~-Regierung-will-Geldschoepfung-selbst-uebernehmen.html

        (2.4.15, Vollgeld-Initiative der isländ. Regierung?)

        0
      • @maß_voll
        Der Satz „Man KANN nicht die „Richtigen“ wählen“ triftt den Nagel auf den Kopf.
        Die herrschenden Banken (Gerald Celeste sprich hier vom Bankismus) haben sich Ende des 18. Jahrunderts den Parlamentarismus als politische Herrschaftsform auserkohren und in der westlichen Welt aufgebaut. Mit Hilfe ihres geldreichtums werden die jungen Politiker, die vornehmlich die Interessen der Banken vertreten, aufgebaut und protegiert. Da den Banken auch die „Lügenpresse“ gehört, erhalten die genehmen Politiker auch noch die nötige Publicity. So funktioniert der Parlamentarismus. Die angeblichen „Volksvertreter“ sind ihrem Wesen nach Volkszertreter. Ihre Hauptaufgabe ist, das Volk nieder zu halten. Dazu veranstalten sie das „bunte Kasperle-Theater“, genannt Bundestag, die Grünen, die Gelben, die Schwarzen, die Roten, die Dunkelroten usw.
        David Rockefeller (ehem. Chef der Chase Manhattan Bank) hat einmal gesagt: „Egal, wen ihr wählt, ihr wählt immer uns.“
        Kann man eigentlich noch klarer ausdrücken, was hier eigentlich abläuft?

        0
        • @EGO
          Sehr schön erklärt! :))
          Volkszertreter xD
          -jeder schaut zu,wie er mit dem Arsch an die Wand kommt-
          War doch früher auch so bei der Stasiee,die besten Freunde haben verraten. Geld regiert. Doch Geld allein macht nicht glücklich oder Freunde.
          Vertrauen wächst über Jahre…..man kann sich auch täuschen.

          0
    • Walter Roth@ Wir sind in der Vorstufe zum Griechendesaster . Wir Österreicher schon einige Stufen weiter als Deutschland. Jetzte frage ich sie , was kann der Bürger für das Hypo Alpe -Desaster ??? Und welche Partei lügt ,manipuliert und verschweigt nicht ??? Die wenigen wissenden Bürger , können leider auch nichts ausrichten , wenn es die Mehrheit nicht begreifen will , was da läuft in der EU, deshalb werden wir auch dort landen , wo sich das Griechische Volk befindet. Ich werde mich dann nicht mitschuldig fühlen,nur nützt das dann niemanden mehr.
      Die Umwelt von Monsanto und Co verseucht , die Wirtschaft ruiniert , uns Bürger versklavt unsere Neutralität verspielt,unser größtes Gut , das Wasser an Großkonzerne verscherbelt !!! Dann kann man nur mehr zum guguk nach Schweden auswandern.40 Jahre Arbeit , damit ansehnliche Existenzen geschaffen, kann man zurücklassen.Dann sagen sie Hr.Roth , dass Volk ist selber Schuld.

      0
  9. Mein Buchtip : Die „BRD“-GmbH von Dr. Klaus Maurer
    Es darf gekotzt werden in der „BRD“ – und EU

    0
  10. @ Goldreporter

    was hat bitte schön dieses Thema hier zu suchen ?! Richtig – gar nichts.

    Viel interessanter ist doch die Frage, ob eine GOLDPARITÄT zwischen EUR und USD bis Juni zu erwarten ist.

    @ Old Shatterhand

    nimmt man den „bereinigten“ Wert des USD sind wir mittlerweile schon bei 1380 $ die Unze angelangt. Also weit drüber über die besagten 1250 USD per Unze. Der Dollar, das wissen wir, ist nur „geboostet“ durch das QE von Draghi und wurde nicht wirtschaftlich von den Amis herbei geführt. Richtig gesehen muss man immer noch vom Kurs EUR/USD Stand 31.12.2014 ausgehen – und der lag bei 1,21 USD. Die technischen Werte haben sich bei den Amis nicht verändert – eher sind diese noch gefallen. Hier liegt also eine klare Verschleierung vor !

    0
    • @AntikeGold

      nachdem die Sendung dieses Mal deutlichen Bezug zu Griechenland, somit zur Krise des Eurosystems, und somit indirekt auch zur Gesamtstabilität und möglichen Edelmetallpreisentwicklungen hatte, wird ja mal ein Hinweis auf das Gesagte erlaubt sein.

      Außerdem gehe ich davon aus, dass die Leser hier das nicht uninteressant finden und durchaus mit Spannung verfolgen, was da doch erstaunlich offen im ZDF gesendet wird. Schließe mich da Kurt an.

      Und ja, mir passt auch nicht jede Aussage, v.a. wenn so idiotisch die PEGIDA-Bewegungen verteufelt und lächerlich gemacht werden, denn die haben einen ernstzunehmenden Hintergrund. Leider erkennen v.Wagner und Uthoff das scheinbar nicht. Die Islamisierung gibt es, das ist doch bitte keine Frage. Und dass Menschen dagegen sind, ist ihr gutes Recht. Das hat jeder Linke und jedes Medium zu akzeptieren. Basta.

      Aber ansonsten gefällt mir die Sendung gut, denn sie ist m.E. die EINZIGE die derzeit läuft, die wirklich aufklärt und das ist so dringend und wichtig.

      Der Grimme-Preis unterstützt das jetzt wieder einige Monate, aber grds. ist schon die Frage, bei dieser durchaus zunehmenden Bissigkeit, wie lange das Team das noch darf. In jedem Fall ist deren MUT ungemein wichtig und ehrbar.

      0
      • maß voll@ Sie sprechen mir aus dem Herzen !!

        0
      • @maß_voll,wenn etwas vom Adolf-Grimme-Preis,bzw. dessen Jury unterstützt wird,dann sollte man sehr skeptisch sein!Sozialistischer geht es kaum,siehe die Verleumdungen des Peter v.Zahn.

        0
        • Reden wir mal konkret.
          Mich würde interessieren, welche Gesellschaftsform, mit welchem Geldsystem, Sie als zukunftsfähig erachten.
          ich denke reiner Kapitalismus ist abzulehnen, F-a-s-c-h-i-s-m-u-s auch, Sozialismus auch.

          Hier im Forum sind viele Österreicher.
          Also nenne ich jetzt mal einen Österreicher, der m.E. schon mal ganz sinnvolle Sachen gesagt hat in Richtung „echte Demokratie“ und Gemeinwohlökonomie. Christian Felber.
          Lässt sich aus seinen Aussagen und Thesen was Brauchbares ableiten für ein Gesamtkonzept?

          Oder ist es Prof. Niko Paech? Liefert er uns mehr ?
          Hat Prof. Bernd Senf dazu schon weitergehende Aussagen gemacht?

          Welche postwachstums- und möglicherweise post-zins-ökonomischen Ansätze kennen wir und halten wir für die besten?

          0
      • @Heiko

        Ja, stimmt, danke f.d. hinweis noch mal an der Stelle.
        Ich wolle ausdrücken „der Grimme-Preis führt tendenziell dazu, dass die Sendung weitergehen wird, weil man sie dann nicht einfach einstampfen kann“ – meine Vermutung.

        So, das ist noch keine Aussage zur Positionierung.
        Ja, die Anstalt macht laut deren Machern „linkes Kabarett“.
        Diese Aussage tut mir immer weh, trotz der Wahrheiten, die sie mitunter aussprechen.

        Nochmal, die Diskussion hatten wir neulich schon hier irgendwo.
        Ich wehre mich gegen Links-Rechts-Diskussionen! Die bringen uns nicht weiter.
        Auch wenn die Macher meinen sie seien „links“, ich versuche mich rein danach zu richten in meiner Beurteilung, ob irgendjemand WAHRHEIT ausspricht, definiert als das, was objektiv so ist, was viele Leute denken, was meist Konzerninteressen widerstrebt, was unausweichlich ist und doch meist vertuscht wird, und NICHT danach zu fragen in erster Linie, ob jemand zu mir spricht, den die Medien oder die Meinungsbildner in die LINKE oder die RECHTE Ecke gesteckt haben.
        (und bitte lasst uns jetzt nicht philosophisch fragen „was ist Wahrheit?“)

        Nochmal, Jebsen und Elsässer sind gute Beispiele.
        Die sprechen Wahrheiten aus, jeder für sich.
        Und dennoch stänkert Elsässer immerzu, der Jebsen sei links.
        Das nervt mich so.
        Man braucht sich nur mal seine Wortmeldungen zum Thema IS***EL und auftritt dieser dort als Politkasper aktiven Figuren anhören, dann erkennt man, dass Jebsen in den Augen der Lei(d)medien, eigentlich ein astreiner A_n_t_i_s*e*m*i*t wäre – und genau das haben die ihm ja auch vorgeworfen.

        EGO hatte mir recht gegeben, und viele andere stimmen unter vier augen ebenfalls zu.

        http://www.goldreporter.de/wegen-euro-rettungspolitik-gauweiler-legt-bundestagsmandat-nieder/hot-links/49622/

        Noch mal lesen. Spannend, was wir da diskutiert hatten…

        0
  11. Zudem hatten sich die Amis für März einen Zuwachs von 250.000 neuen Arbeitsplätzen erhofft. Raus gekommen sind nur 125.000 (laut FED Protokoll). Auch das ist ein Zeichen von wirtschaftlicher Schwäche.

    0
  12. Hier:
    http://www.timepatternanalysis.de/Blog/2015/03/07/us-erholung-zweifel-und-tempoverlust/

    Schon die ersten 5 Zeilen dieses Artikels zeigen, wie die „neu“ entstandenen Arbeitsplätze zu bewerten sind.
    Es sind nämlich in derselben zeit, deutlich mehr Arbeitsplätze verloren gegangen. :-)

    „Und wieder wird die US-Wirtschaft gefeiert ob ihrer starken Erholung, insbesondere auf dem Arbeitsmarkt. Der Arbeitsmarktbericht weist für Februar 295.000 neue Arbeitsplätze aus, die Arbeitslosenquote fällt um 0,2 auf 5,5%. Gleichzeitig wird gemeldet, dass die Zahl derer, die dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, um 354.000 auf 92.898.000 angewachsen ist. Die Zahl derer, die keine Arbeit haben, ist also stärker gestiegen als die Zahl neuer Jobs. Befände sich die Wirtschaft in einer soliden Erholung, würde beides steigen, die Zahl derer, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, und die Zahl der Arbeitsplätze.“ …………usw.

    0
  13. Jetzt weiß ich endlich warum diese Sendung so spät kommt. Trotzdem gerade von ZDF (öffentlich-rechtliche Bedürfnissanstalt) mutig, überhaupt sowas zu veröffentlichen. Die Tatsachen waren ja jedem Verschwörungstheoretiker schon länger bekannt, aber genauen Prozentzahlen kannte ich bisher nicht. 89% Finanzsektor usw. Trotzdem die Sendung gefällt mir. Ob’s die noch lang gibt, sicher nur ein Überdruckventil.

    0
  14. Eine ECHTE Demokratie kann NUR vom Volk selbst ausgehen.
    Ihr selbst seid hier die Vorläufer davon.
    Indem ihr hier schreibt, seid ihr demokratisch.
    Ihr selbst seid die Demokratie die Ihr wollt.
    Durch handeln schafft man Fakten.
    Es gibt keine höhere Instanz als das Volk.
    Man muss es weiterentwickeln, so dass wirklich gerechte zustände erschaffen werden.
    Im großen und ganzen haben wir gerechtere zustände als vor 100 Jahren.
    Aber das volk muss auch untereinander gerecht sein. Erst wenn das der Fall ist, ist der nächste schritt erreicht.
    Zur zeit schaden sich die einzelnen da draussen eher gegenseitig, als das sie gerecht gegeneinander sind. Jeder steuert sein handeln selbst.
    DAS ist doch der aktuelle Ansatzpunkt.
    Man muss aufhören sich gegenseitig, auf welche Art auch immer, zu schaden.

    0
  15. Ihr wollt eine Veränderung?! Ja?!?
    Aber, ist es nicht so, dass Ihr diese Veränderung nicht selbst herbeiführen wollt, sondern Ihr wollt, dass es jemand anders tut…für euch…? Nicht wahr?
    SOLCHE Menschen haben nichts zu erwarten, die selber nicht bereit sind etwas zu TUN.
    Viele hier fordern andere auf „etwas“ zu tun … jeder will,dass jemand anders „etwas“ tut.

    Das ist sehr witzig und amüsant … eine Komödie, wenn man so will

    0
  16. @GameChanger

    Vorsicht mit pauschalen Unterstellungen.
    Fangen Sie doch mal an und tun Sie kund, wie Sie das Spiel wenden bzw. was Ihr Beitrag ist.

    Ich gebe Ihnen recht, es kan nur vom Volk ausgehen. Immer mehr Menschen haben diese Erkenntnis erfreulicherweise auch.

    Meine Frage weiter oben bezog sich auf den vielversprechendsten Ansatz. Wie sollte eine alternative Gesellschaftsform am besten gestrickt sein? Welche Elemente gehören unbedingt rein und wie nennen wir das Ganze dann?

    Und ich würde noch eine Frage hinzufügen: wie beschleunigt man den von Ihnen erwähnten Prozess. Mir dauert das alles zu lange.
    Wenn ich drauf warte, bis der letzte irgendwann
    a) Medien überhaupt erstmal konsumiert, d.h. sich bildet
    b) kritisch denkt und beginnt, die Probleme zu erkennen
    c) sich alternativ und tiefgehender bildet, Bücher zu lesen beginnt, um dann
    d) aktiv zu werden und einen Änderungsprozess in Gang zu bringen, dann erlebe ich das wohl nicht mehr.

    Deshalb wäre eine zündende Idee mal nett, wie das schnell gehen kann.
    Die Antwort „Partei gründen“ hilft m.E. nicht weiter.

    0
  17. Man braucht eine art Napoléon.

    Oder…

    Bzw.auch,wie es die römer gemacht haben…einen Diktator auf zeit ernennen, der Dinge sofort, seinem Auftrag gemäß ausführt und die absolute Gewalt im staat, zeitweise ausübt, was
    aber wohl eher eine geschichtliche anekdote bleiben dürfte.
    Immerhin habe ich direkt auf deine Frage geantwortet lieber „Maß voll“.
    Ich befürchte , hier zu schreiben, wird wohl das höchste der gefühle bleiben :-)

    0
  18. Es müsste jemand aus dem Militär sein, oder einem …“Dienst“… :-)
    Wer sonst? Ein Arzt? Ein Volkswirt?
    Evtl. Ein Jurist der gleichzeitig auch Politiker ist…solche leute sind sehr ..“flexibel“ .. ;-)

    0
    • Hallo GameChanger,

      zuerst schreibst Du
      „Eine ECHTE Demokratie kann NUR vom Volk selbst ausgehen.
      Ihr selbst seid hier die Vorläufer davon.
      Indem ihr hier schreibt, seid ihr demokratisch.
      Ihr selbst seid die Demokratie die Ihr wollt.
      Durch handeln schafft man Fakten.
      Es gibt keine höhere Instanz als das Volk.“ >>sehr gut<>sehr schlecht<<
      Zuerst eine echte direkte Demokratie und dann genau das Gegenteil – die Tyrannis – heute auch Diktatur genannt.
      Aber bleiben wir doch beim Griechischen:
      Der Begriff Demokratie, entstanden in der Platonischen Schule vor allem von Aristhoteles, beinhaltet ursprünglich 2 wesentliche Kriterien:
      1. alle Gesetze werden von Volk bestimmt (über Volksabstimmung),
      2. alle öffentlichen Dienste (Politiker, Beamte usw.) sind nur Dienst auf Zeit.
      Als während der Aufklärungsbewegung im 17./18. Jahrhundert der Demokratiegedanke immer mehr Aufschwung erhielt, haben die Bankobersten die Demokratiedefinition einfach umgeschreiben lassen. Sie machten aus dem Parlamentarismus (Parteienwahlsystem), der eigentlich eine Oligarchie (gemäß Platonische Scvhule) darstellt, einfach eine Demokratie. Der alte Begriff mit seinen Kriterien verschwand aus den Lehrbüchern.
      Heute behaupten alle Polit-Kasper sie seien Demokraten, dabei sind sie ihrem Wesen nach Oligarchen.
      J.J.Rousseau war der letzte der alten Demokratie-Schule. Er schrieb noch:
      "Nur Gesetze, die vom Volk bestimmt wurden, sind legitim."

      Einen Prozess zur Demokratie durch einen Tyrannen (Diktator) zu beschleunigen hat in der ganzen Geschichte noch nie funktioniert. Hat jemand die absolute Macht errungen, gibt er sie nicht mehr aus der Hand.
      Lord Hektor hat einmal gesagt: "Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut."

      Falls ihr die wahre Demokratie (also die direkte Demokratie) erleben wollt, dann müsst ihr schon warten bis die Mehrheit des Volkes es erkennt und durchsetzt. Alles andere endet in Diktatur, Faschismus oder Stalinismus.
      Anmerkung: In der DDR herrschte kein Sozialismus, sondern Stalinismus (eine Abart der asiatischen Despotie, genauso wie Maoismus).

      0
  19. So jemand wird wohl aus dem russischen raum kommen. Hier ist soetwas undenkbar.

    Man müsste das deutsche/westeuropäische volk,über lange zeit, reizen bis zum Exzess, dass es eine wut entwickelt, um eine solche „Persönlichkeit“ zu akzeptieren und seine Hoffnung in ihn projiziert.
    DANN…ist sicher vieles,sehr schnell möglich.
    Es muss ja nicht Gewalt angewendet werden…könnte…aber muss nicht.
    Gewalt ist sogar kontraproduktiv .. siehe die Entwicklung der eu .. ohne 1 Schuss.
    Dafür sind vorher viele gefallen.
    Naja…ich habe mir ehrlich gesagt keine Gedanken über sowas gemacht, bis Du mich eben gefragt hast. Joar

    0
  20. Aber bis es soweit ist, musst du dich hiermit begnügen ; -)

    http://m.youtube.com/watch?v=mTFTs0-XabI

    -)

    0
  21. Allerdings sollten Österreicher davon absehn in Deutschland politische Karriere machen zu wollen…das letzte mal als das passierte, ist schreckliches geschehen und den deutschen hat man dafür die schuld gegeben .. danke nochmals an die Österreicher dafür ;-)
    Fühlt euch herzlich gedrückt :-)

    0
    • Bin selber Deutscher… sehe das aber etwas anders.
      Wenn die Deutschen da mitziehen,ist ein Einziger Österreicher verantwortlich?!
      Kommt ebenfals drauf an,jeder kann eine Befehlsverweigerung geben.
      Oder sollte man bei Befehl aus dem Fenster springen?

      Ebenfals ist interessant zu lesen,dass dieser Österreicher auf Friedensverhandlungen aus war.Diese aber abgelehnt wurden,niedergetrampelt.
      Es ist doch auch interessant,dass Shakespeare berühmt ist,aber dessen Werke höchstwahrscheinlich von einer ganz anderen Person stammen.
      Das sind nur Staubkörnchen in einem Aschehaufen.

      Der die Macht hatte,lies Bücher schreiben/vernichten. Was stimmt davon?

      0
  22. Ich hoffe du kommst nicht mit der Staatsmacht in Konflikt, denn sonst droht dir DAS HIER!:
    AB 0:35 min

    http://m.youtube.com/watch?v=_8lSKVcFY3o

    WEISSTE BESCHEID SCHÄTZL ;-)

    0
  23. @copa

    Befehlsverweigerung?
    Du kennst das Militär wohl nur aus dem tv?
    1. Ist Befehlsverweigerung, als Soldat, eine Straftat!

    Und

    2.Drohte,grade im Krieg, Deserteuren der Tod.

    Es ist leicht gesagt … Befehlsverweigerung hier und da … DENKST DU DARAUF WÄREN NICHT VIELE VON SELBER GEKOMMEN, WENN ES SO EASY GEWESEN WÄRE?

    0
  24. Maß voll …
    Kommt mehr als nur heisse Luft von dir ?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Am 6. Dezember wird allerdings der neue Scharia-Gold-Standard vorgestellt. Dann werden wir erfahren, welche...
  • MS79: Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.
  • Spontaner Gast: …und , entweder weinen oder lachen…….
  • 0177translator: @alter schussel Ja, man muß sich echt fragen, was für ein Kraut sie raucht, diese Madame von der...
  • frznj: Bald werden wir die Zeitzeugen sein
  • freier Denker: Hallo zusammen vielen Dank für den Geschichtsunterricht! War schon in der POS mein Lieblingsfach. Ja...
  • Catpaw: @Mikki Maus Da hat jemand das toxische Zeug einfach auf dem Kinderspielplatz illegal entsorgt. Absolut...
  • Mikki Maus: Das ist doch was! Da möchte ich Kind sein: http://www.bild.de/regional/mu enchen/edelmetalle-gold/kin...
  • Catpaw: Vielleicht hat es ja der eine oder andere schon gesehen,hier das video zur Manipulation...
  • dachhopser: @Ahat Das kommt davon weil Der selber nicht arbeiten wollte um sein Gold und Silber zu verstecken....
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter