Anzeige
|

Edelmetall-Absatz der U.S. Mint: Starkes erstes Halbjahr

Im vergangenen Juni wurden weniger American-Eagles-Münzen in Gold und Silber verkauft. Die Halbjahreszahlen liegen aber deutlich über denen von 2015.

Für dem Monat Juni 2016 weist die amerikanische Prägeanstalt U.S. Mint rückläufige Gold- und Silberverkäufe aus. Dies ändert jedoch nichts an einem starken ersten Halbjahr bei dem US-Edelmetallverkäufen.

Laut den Angaben auf der Internetseite des Unternehmens wurden im vergangenen Monat 73.500 Unzen Gold in Form von American-Eagle-Anlagemünzen verkauft. Das Ergebnis lag 4 Prozent unter Vormonat und 3 Prozent unter Vorjahr.

Für das erste Halbjahr ergibt sich damit ein Goldabsatz von 501.000 Unzen Gold, 83 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

American Eagle 06-2016-Gold

American Eagle 06-2016-Silber

Im Silber-Bereich waren die Verkäufe erneut aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit von Silberrohlingen limitiert. Im Juni sank der Silberabsatz deshalb kräftig. Nur 2.837.500 Unzen in Form von American-Silver-Eagle-Münzen konnten abgegeben werden. Das waren 37 Prozent weniger als im Vormonat und 41 Prozent weniger als im Juni Vorjahres.

Mit 26.222.500 Unzen liegt der Silberabsatz der U.S. Mint im ersten Halbjahr 2016 dennoch 20 Prozent über Vorjahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59468

Eingetragen von am 1. Jul. 2016. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

48 Kommentare für “Edelmetall-Absatz der U.S. Mint: Starkes erstes Halbjahr”

  1. Liegt wohl auch daran, dass die Münzen kein Schnäppchen mehr sind. Im Vergleich zu den Preisen in einem halben Jahr schon aber Anfang des Jahres waren sie eben noch günstiger. Übrigens wurden die Margin-Falls bei Gold wieder erhöht. Was sagt uns das? Wird langsam eng für die Specs. Mal sehen ob die heute noch mal angreifen.

    3+
    • Gold ist nach wie vor das günstigste Asset überhaupt und das sieht man vorallem daran das der Goldpreis immer noch unterhalb der durchschnittlichen Produktionskosten von knapp $1400 liegt . Und die Produktionskosten bewegen sich stark nach oben weil das Goldvorkommen sich dem ende neigt und weil einiges davon sich einfach nicht rentiert es zum aktuellen Kurs schürfen . Wer sich etwas auskennt braucht sich nur den miserablen Zustand der Goldminer anzuschauen sogut wie alle sind Unprofitabel und sind bis zu den Ohren verschuldet das zeigt eindeutig das der Goldpreis viel zu niedrig ist .Das weltweite Goldangebot beginnt auch schon zu fallen all das macht Gold super attraktiv für diejenigen die vorausschauend denken .

      7+
  2. Margin-Calls sollte es heißen… Sch… Autokorrektur!

    3+
  3. Force Majeure

    Die Spekulanten, die auf long setzen, liegen damit richtig. Die auf Short setzen werden sich in jedem Falle ärgern, mittel-und langfristig. Warum sollte die Menge der Papierkontrakte sich nicht immer noch weiter erhöhen, und das wird sie, wohin auch immer. Das es sich um „Papier“ und nicht physisch gestützes Gold handelt, wird es irgendwann einen Run auf das physische Gold geben, das wurde hier ja schon immer, ganz richtig, und weiter hin bestehend ausgesagt.

    7+
    • Force Majeure,wird gold preis heute und montag weiter steigen oder nicht?
      Danke.
      FG.

      3+
      • Force Majeure

        @Radi

        Ich nehme an, dass heute zum Börsenschluss ein deutliches Plus im Goldkurs zu verbuchen sein wird. Wie es sich am Montag gestalten wird, ist schwer voraus zu sagen, langfristig wird Gold weiter steigen und man kauft lieber heute als morgen, wenn Geld dafür übrig ist.

        7+
        • Lieber Force Majeure,vielen dank für Deine antwort.
          Wie bis viel wird $/unze heute noch steigen nach Deine meinung?
          Danke.
          FG.

          2+
          • Force Majeure

            @Radi

            Je nachdem wie sich der Papiergoldhandel gestaltet. Man darf jedoch mit steigender Zahl von Long-Kontakten rechnen, wenn nicht dieses, dann eines der nächsten Wochenenden. Das ist i.d.R. mit einem Steigen des Goldpreises verbunden. Die Höhe der Steigerung ist mit dem Open interest zu korrelieren. Vielleicht geht es noch so bis 20-22$ zum Börsenschluss, wenn das Interesse an Comex und SGE auf long gesetzt hat. Eine Gewähr kann man dafür nicht geben. Soros hat z.B immer 20 Milliarden Dollar „Cash“. Wenn es einem solchen „Heini“ einfällt die Kurse zu manipulieren, wird ihm dies mit hoher Wahrscheinlichkeit gelingen.

            4+
            • Force Majeure

              So etwas wissen immer @Goldminer und @Watchdog am besten, wer da was wo hin schiebt.

              Gestern waren es noch 621,235 Kontrakte, ob sich das Interesse am heutigen Tag noch gesteigert hat wird schließlich erst beim Börsenschluss deutlich.

              http://www.cmegroup.com/market-data/volume-open-interest/metals-volume.html

              Bei der bisherigen Tagesentwicklung kann man davon ausgehen, das sich dies noch etwas gesteigert hat. Das Ergebnis steht derweil noch aus. Hier die heutigen Angaben der SGE:

              http://www.en.sge.com.cn/datas/sgeprice-daily/539185.shtml

              3+
              • @Force Majeure

                Beim Gold-Comex-Verschiebebahnhof haben jetzt wieder einmal die Käufer und Verkäufer die Seiten gewechselt, siehe hier: hatten die letzten Wochen die Bullionbanken HSBC und Nova Scotia „verkauft“ und JP.Morgan „gekauft“, ist es heute wieder mal umgekehrt: JPM verkauft 185 Gold-Kontrakte (18.500 Unzen) , Nova Scotia kauft davon 91 Kontrakte, JPM verkauft sich selbst an den House Account 51 Kontrakte.

                Was interessant ist: der Betreiber der Comex-Terminbörse, die CME, tritt plötzlich als Käufer von 1700 Unzen Gold auf?

                Im Silbermarkt verkauft nur „INTERNATIONAL FCSTONE“ 166 Future-Kontrakte (immerhin 830.000 Silberunzen) für den Stückpreis von $18,362 an … JPM (logisch) und HSBC.
                Nimmt man den heutigen Silberpreis von $19,50 je Unze, weiß man, wer gewonnen hat.

                4+
                • Werfen wir noch einen kurzen Blick auf die „Top 5“ Minenaktien des XAU-Index:
                  http://www.kitco.com/pop_windows/stocks/xau.html

                  Alles im grünen Bereich.

                  3+
                • Force Majeure

                  @Goldminer

                  Vielen Dank für die Silber-Infos. Sieht so aus, das die Zahl der Kontrakte heute noch 700.000 für Gold erreicht? Der Open interest steigt vermutlich gerade wieder drastisch an.

                  Jeder Gold-oder Silberbug sieht es mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

                  2+
                • @Force Majeure

                  700.000 glaube ich nicht,- die CME-Gruppe hat heute erneut – zum 2. Mal in dieser Woche, die Handelskosten an der Goldfuture-Börse erhöht (sog. Margin Calls).

                  http://www.goldseiten.de/artikel/291872–CME-Group-hebt-Gold-Margins-erneut-an.html

                  Diese Maßnahme erfolgt immer dann, wenn die EM-Kurse ansteigen; man will also die Anzahl der Comex-Mitspieler aus Kostengründen „kleinhalten“, also sollten die OI nicht erkennbar zunehmen.

                  2+
                • Force Majeure

                  @Goldminer

                  Ja zugegeben, die Zahl ist ein bisschen übertrieben. Wieder etwas dazu gelernt. In jeder Hinsicht gehen die EM deutlich im Plus in das Wochenende.

                  2+
      • Hatte dir im anderen thread geantwortet radi…..(langer Text Aufwand….)
        Kannst ja nochmal schauen.

        1+
      • Ob das Gold am Montag höher bewertet wird ist vollkommen irrelevant. Wer so denkt handelt besser in Papier. Über 10 Jahre hinweg und mehr ist das Gold die EINZIGE Anlageklasse die dir die Kaufkraft erhält. Kurzfristige Schwankungen sind nur für Papieranleger iteressant.

        2+
    • morningskystar

      Peter Schiff hat´s gersde erst gesagt:

      »Eines Tages werden wir Gold routinemäßig in Hunderterschritten steigen sehen. Wenn die Menschen die Gefahren in der Fiat-Welt erst einmal wirklich spüren, dann werden sie auch begreifen, wie viel Geld diese Zentralbanken tatsächlich drucken. Denn keine von ihnen hat die Integrität aufrichtig in die Insolvenz zu gehen. Also werden sie den Weg des Feiglings wählen und drucken.«

      http://n8waechter.info/2016/07/peter-schiff-brexit-ist-der-funke-der-das-pulverfass-entzuendet/

      3+
  4. Jetzt muss doch gleich das freitägliche Golddrücken losgehen. Los Draghi und Anleger, haut rein. Pardon, haut raus die Kohle, kauft Put Optionen, die von G&S.
    Die benötigen dringend frisches Geld.
    Wo sind die Bärischen und Shorties ?
    Fast euch ein Herz und HWDK. Haut weg die Kohle.
    Und shortet Gold und freut euch über den Gewinn fürs Wochenende.
    Ihr wisst doch, wie es läuft.

    2+
    • Lieber Toto,

      irgendwie hab ich das Bauchgefühl, dass viele von diesen Schmarotzern auf die andere Seite (also long) gewechselt sind…..

      Aber nur mein blödes Gefühl….lieg wahrsch eh falsch :))

      8+
      • ….und gerade eben hat mir ein langjähriger Goldhändler dies auch noch bestätigt…..irgendwie komisch….

        5+
  5. Mangelnde Verfügbarkeit von Silber.

    Das bedeutet doch, das nicht genug Minen bereit sind das Zeug für die Kurse vom letzten Monat zu verkaufen.

    Also muß der Kurs hoch.
    Sonst besteht die Gefahr, daß die Eagle Münze zur limited Edition werden, weil die aufgrund fehlender Rohlinge nur noch 1000Stk. pro Monat liefern können.

    3+
    • Beatminister

      @Hoschi
      Limited waren die schon immer, allerdings auf etliche Millionen pro Jahr. Das sind aber alle – schließlich gibts nicht unbegrenzt Silber.

      Was ich nie verstanden habe: wieso stehen alle so auf die Fackeljule? Ist Ami-Silber besser wie kanadisches oder australisches, so das man dafür mehr bezahlt? Ich find das Kanguru viel witziger und an das Portrait von Liz hab ich mich so schön gewöhnt, die letzten 35 Jahre.

      3+
      • Schön finde ich die Eagle auch nicht.
        Für mich zählt nur der innere Wert.

        Ich nehme was verfügbar ist.
        Hauptsache keine Sammlermünzen. (Lunar, Panda oder soon Zeug.) Wenn es hart auf hart kommt, fällt sowieso alles auf den inneren Wert zurück.

        2+
        • Beatminister

          Eben, für Sammlermünzen muß man erstmal einen Sammler finden der den höheren Preis bezahlt.
          Ich hab nur 3 Liberties, die hab ich mal vor 15 Jahren gekauft. Damals nur aus Jux eigentlich. Einer davon ist im Kolben einer Winchester eingearbeitet, der zählt eh nicht wirklich.

          Habe gerade meine Fiji Türstopper zum Vor-Brexit Preis geliefert bekommen. Sportliche Anerkennung, GSShop.de! Der Preis ist seit der Bestellung schon über 60€ (!) pro Stück gestiegen. Wenn das so weitergeht, bin ich zufrieden… :-)

          2+
  6. Ich find die alten Münzen aus dem 2. und 3. Reich (1871-1945) am Besten, die atmen noch Geschichte. Und sind teilweise auch nicht viel teurer als Anlagemünzen. Besonderes von Hindenburg habe ich Unmengen. Falls die Reichsmark wieder Zahlungsmittel wird, bin ich gerüstet.

    1+
  7. Mir sind sind die Kanadier lieber als die Amis deshalb kehre ich lieber Ahornblätter zusammen oder fange Springböcke ein.

    1+
  8. Schade, den Grinsesmiley hat er nicht gepostet…

    1+
  9. Deutsche Bank heute im Plus! Welcher Vollpfosten legt sich denn den Müll ins Depot? Dieser Hort des Verbrechens muss abgewickelt werden. Was man mit den Ex Vorständen sollte schreibe ich besser nicht.

    3+
  10. Es wird immer verrückter. Die Wahl in Österreich muss wegen Unregelmäßigkeiten oder sagen wir besser wegen Betrugs wiederholt werden. Das in einem sog Rechtsstaat mitten in EUROPA. Die westliche Kultur geht unter, wie du alte Rom. Da gibt es kein zurück mehr.

    2+
    • Beatminister

      Ist doch ein gutes Zeichen… Im Rechtstaat werden die Wahlen nach dem Mogeln wiederholt, im Unrechtstaat bleiben sie gültig.

      7+
      • @Beatminister

        Widerspruch! In einem Rechtsstaat dürfte es erst keine Wahlen mit Unregelmäßigkeiten geben.

        1+
        • stillhalter @ Richtig, aber eine Wahlwiederholung ist der richtige Schritt in die richtige Richtung.Ich finde es braucht schon eine gewisse Größe solche Fehler einzugestehen und danach zu Handeln.Hut ab vor dem Verfassungsgerichtshof !

          8+
          • @Willy

            Absolut richtig. Dass das Gericht so entschieden hat gibt Anlass zur Hoffnung, daß in Österreich das zumindest noch funktioniert. Das kann man vom deutschen Gericht ja nicht so sagen (siehe letzte Entscheidung zum Aufkauf von Schuldtiteln der EZB).

            8+
        • Beatminister

          @stillhalter
          Sicher, stimmt schon – aber sollte, müsste, dürfte… da gibts vieles auf der Welt worauf das zutrifft.

          2+
      • Beatminister @ Bin voll und ganz deiner Meinung.

        1+
      • @Beatminister

        Schon die Brexit-Entscheidung hat doch eigentlich all den Verfechtern der großen Manipulation zu denken geben müssen. Claro, es finden sich bei uns immer wieder Unregelmäßigkeiten, Skandale werden wöchentlich wie die sprichwörtliche Sau durchs mediale Dorf getrieben, auch Korruption oder Unfähigkeit findet man allerorten.
        Aber wenn auch längst nicht alles aufgedeckt wird, nur in einem Land mit grundsätzlich freier Presse, unabhängiger Justiz usw. gibt es die CHANCE, diese Dinge zu korrigieren. Die österreichische Präsidentenwahl ist dafür ein schlagendes Beispiel.
        Sorry, auch wenn das hier nicht so populär ist, so eine Korrektur wäre z.B. in Russland nicht (!) möglich.

        4+
        • Beatminister

          @Thanatos
          Sehe ich auch so. Manipulieren muß man sowieso vor der Wahl, nicht während oder danach. Und das durch die Medien, so das die Leute ordentlich wählen – aber das was gewünscht ist.
          Ich vermute, in GB war das auch der Plan und man (die Regierung) war recht sicher das er aufgeht, gerade nach dem Mord an der Pro-EU Politikerin usw.
          Aber dann gings doch in die Hose, und hinterher was zu „bereinigen“ ist, bei der Presse die vor gar nichts halt macht in England, zu riskant.
          In vielen anderen Ländern, nicht nur Russland, haben die ganz andere Möglichkeiten. Auch in den USA haben schon Leute gewählt, die seit Jahren auf dem Friedhof lagen, oder die Registrierung zur Wahl (von farbigen Wählern) ging auf dem Amt verloren. Wie das Leben so spielt… :-)

          4+
      • @Beatminister
        Mogeln ? Das sind Verbrecher, vorsätzlich und wiederholte Wahlbetrüger aus niedrigen Beweggründen um sich eigene Vorteile zu verschaffen.
        Die sollte man allesamt mindesten 10 Jahre aus dem Verkehr ziehen. Wegen Hochverrat.

        6+
        • @Toto

          Genau, das wäre die korrekte Strafe. Wo kommen wir denn hin, wenn die Wahlergebisse jetzt auch noch manipuliert werden. Die Gehirnwäsche der Presse ist ja schon schlimm. Aber Wahlen zu manipulieren geht gar nicht. Das es in Russland keine Wiederholung gibt macht es auch nicht besser

          3+
        • Beatminister

          @Toto
          Gangster, Gauner, Ganoven… Klar, irgendeine Qualifikation müssen sie ja haben um Politiker zu werden.. Oft fangen sie klein an, als Rechtsanwalt.

          3+
  11. Ungläubiger Thomas

    @Beatminister

    „oft fangen sie klein an, als R ec h t s v e r d r e h e r…….“

    1+
  12. Leute dreht nicht durch wenn der Preis mal steigt. Ist doch logisch was passiert. In aller Ruhe die Spikes nach unten abwarten und nachkaufen. Und nur das investieren was man nicht die nächsten Jahre an Barem braucht. This is it. Das ganze Geheimnis.

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Force Sicher, selbst die Ethik ist interessengeleitet und vom Bewusstseinszustand abhängig, so wie auch...
  • 0177translator: @Pinocchio „Buy now, pay later!“ Toll, das werde ich mal den Horizontal-Hostessen auf...
  • Goldkrone: Sieh an sieh an … das Ferkel rudert zurück, natürlich nur angesichts unbändigem AfD-Zulauf...
  • Becisoft: Merkel: http://youtu.be/dSQjWH8tLoE
  • Force Majeure: @Krösus Danke. Viel interessanter wäre ein Buch über die psychologischen Betrachtungen. Für Nietzsche...
  • Force Majeure: @Krösus Für einen Freigeist ist eben die Moral und die Ethik nichts anderes als eine Notlüge und...
  • Hoschi: Na dann ist das Problem mit dem Kühlschrank ja schon gelöst… Oh Gott. Der Quatsch kann uns doch nur um...
  • NOtrader: Das sind Leute, die in die Vorsteinzeit zurück wollen, damit sie die damals hiesigen Erkenntnisse...
  • Spontaner Gast: @Goldkrone und @Hoschi, Ihr werdet LACHEN !!!!!!… bei REAL…gibts das ! JA; ab 250,- €...
  • NOtrader: Türkei: Es sind gewiss nur böse Zungen, die behaupten, nicht nur wirtschaftlich sei das Land Ramsch…...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter