Anzeige
|

Edelmetall-Preise sinken nach Fed-Protokoll

Kommentare im Notenbank-Protokoll vom 12. Dezember nähren Spekulationen über ein vorzeitiges Ende des Ankaufsprogramms für Hypothekenpapiere und Staatsanleihen durch die Fed.

Am gestrigen Donnerstag veröffentlichte die US-Notenbank das Protokoll der letzten Sitzung des Fed-Offenmarktausschusses. Teile des Textes gaben Analysten Anlass zu Spekulationen über ein mögliches Ende des Aufkaufsprogramms für Wertpapiere noch vor Ende 2013.

Gold- und Silberpreis-Entwicklung am 3. Januar 2013

 

Die Kurse für Gold und Silber gaben am Abend deutlicher nach. Gold büßte von den Tageshöchstständen um 1.686 Dollar gut 20 Dollar ein. Silber verlor etwa 1 Dollar. Gold schloss bei 1.663 Dollar. Silber ging mit 30,15 Dollar aus dem späten Handel (Deutsche-Bank-Indikation). Der Druck auf die Edelmetallpreise hielt am Freitagmorgen an.

Im Fed-Protokoll der Sitzung vom 11./12. Dezember 2012 heißt es wörtlich:

„Angesichts der Aussichten für den Arbeitsmarkt und die Wirtschaftsentwicklung äußerten einige Mitglieder die Meinung, dass die fortlaufenden Käufe von Vermögenswerten wahrscheinlich bis etwa Ende 2013 fortgeführt werden sollten, während einige andere die Notwendigkeit einer andauernd lockeren Geldpolitik betonten, ohne einen zeitlichen oder quantitativen Rahmen für die Käufe zu nennen. Mehrere andere Personen äußerten, dass es möglicherweise angebracht wäre, die Käufe deutlich vor Ende 2013 zu verlangsamen oder ganz zu stoppen, da man sich Sorgen über die Finanzstabilität oder die Größe der Bilanz mache. Ein Mitglied sah jegliche zusätzliche Käufe als ungerechtfertigt an.“

Unser Einschätzung: Erfahrungsgemäß können neuerliche Äußerungen von Fed-Mitgliedern kurzfristig wieder ganz andere Spekulationen hervorrufen. Gold und Silber dürften in den kommenden Wochen aber wieder sensibler auf Nachrichten zur US-Konjunktur reagieren.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=29213

Eingetragen von am 4. Jan. 2013. gespeichert unter Fed, Gold, Goldpreis, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

69 Kommentare für “Edelmetall-Preise sinken nach Fed-Protokoll”

  1. So hart es auch klingt….wir sind am Ende der Gold-Hausse angekommen ;(

    0
    • @Goldrentner

      Wir sind am Ende einer unrealistischen Goldpreisentwicklung angelangt; das heißt nicht, dass Gold nicht auch steigt – nur nicht mehr mit nicht nachvollziehbaren Raten.

      Begründung: weder bezüglich der Staatsverschuldungen noch bezüglich der zunehmenden Verarmung und Destabilisierung in Industrienationen haben sich die Rahmenbedingungen geändert.

      0
    • 0177translator

      Lieber Goldrentner,
      so wie Bernd sehe ich das auch. Die USA haben ihre fiskalische Klippe nur um 8 Wochen verschoben. Was dann sein wird, weiß kein Kaffeesatzleser. Einzig die Rating-Agenturen haben schon ihr Urteil gesprochen. Es ist noch nicht aller Tage Abend, was die Goldpreis-Entwicklung angeht.

      0
      • Trotzdem ist das Umfeld für den Goldpreis momentan nicht gut.

        Die Wirtschaftliche Erholung und die scheinbare Staatsschulden-Rettung durch ESM hat der Angst an den Märkten erst einmal den gar ausgemacht.
        Daher kann 2013 ein langweiliges Gold Jahr werden.

        Was passiert, wenn die nächste Blase platzt? … Das kann jetzt noch keiner sagen.
        Fakt ist: Der Goldpreis ist im Abwärtstrend

        0
        • 0177translator

          @MAB
          Der Problembär in der Eurozone heißt Frankreich. Ich kaufe am besten Aktien der russischen Variante von Devrient und Giesecke, der Firma dort, welche die russischen Pässe druckt. Warte mal, bis die Bundestagswahl im Herbst (zugunsten von Peer) gelaufen ist, dann ist es mit der Langeweile vorbei.

          0
          • @0177translator
            Frankreich wird die Eurozone zu Fall bringen. Dann werden die deutschen Verpflichtungen „schlagend“ und wir werden eine weiteres Jahrhundert Schulden abtragen.Insofern wird sich nichts ändern.Wir zahlen bis ans Ende aller Tage.Vae victis. Die aufgabe der nächsten Koalition und des Perr wird sein, dies den Leuten hier schmackhaft zu machen und als alternativlos zu verkaufen. Aber darin hat man ja schon Übung, dazu kann man noch ein wenig den Sozialneid schüren. (Reichensteuer, Arbeitsplatz-besitzersteuer, Vermögenssteuer, Immobiliensteuer, Pensionärs-abgabe usw.).Das Ende wird sein, dass unterm Strich jeder gleich viel hat, egal ob er jemals gearbeitet hat oder von Jugend an die anderen hat für sich arbeiten lassen.

            0
          • @anaconda meinte“…Das Ende wird sein, dass unterm Strich jeder gleich viel hat, egal ob er jemals gearbeitet hat oder von Jugend an die anderen hat für sich arbeiten lassen…“
            Schönes Idealbild: So würden endlich die Bankiers und etwa die Nachfahren von Wirtschaftsimperien (beide lassen andere für sich arbeiten) genauso viel haben werden wie die Arbeiter -aber ich glaube so war nicht gemeint…
            Es war gemeint der genauso relativ kleine Prozentsatz Empfänger sozialer Absicherung.
            Und die richtigen Parasiten der „systemrelevanten“ Banken freuen sich richtig, wenn der soziale Neid damit abgelenkt wird, indem der ausgebeutete Geringverdiener dem Hilfempfänger anfängt zu neiden…

            0
          • @anaconda Hier noch eine Spiel(verderber)variante apropo „……Das Ende wird sein, dass unterm Strich jeder gleich viel hat, egal ob er jemals gearbeitet hat oder von Jugend an die anderen hat für sich arbeiten lassen…“ Genau, bei der Reform der althergebrachten… viel besseren und gerechteren… Sozialgesetzgebung zu Hartz IV passiert folgendes: jemand der vielleicht jahrzehntelang legal GEARBEITET hat und damit ALLJÄHRLICH in die arbeitslosen Kasse bezahlt hat, bekommt NUR EIN JAHR LANG Arbeitslosengeld gennant 1 (was früher einfach nur das eine und alleinige war) und danach ist er gleich bei Arbeitslosengeld genannt 2 = Hartz IV. Plus muss sein ganzes Vermögen offenbaren und das alles erstmal für den Lebnsunterhalt einsetzen… bevor er dieses ALG 2 überhaupt bekommen darf.
            Dann kommen noch irgendwelche Leute und sagen ihm, nur weil er den offensichtlichen Staus HartzIV hat, dass er einer ist der sein ganzes Leben nur von anderen gelebt hat…
            Mit seiner Wut möchte ich nicht tauschen…

            0
  2. Fakten entscheiden; der SPIEGEL schreibt: „Gerade erst haben die USA den Sturz von der Fiskalklippe in letzter Minute verhindert, da droht schon die Finanzkatastrophe: Ende Februar wird vermutlich das gesetzliche Schuldenlimit von 16,4 Billionen Dollar erreicht.“

    Ich gebe zu, dass ich ein Fundamentaler ( und kein Chartgläubiger ) bin. Fundamentale staatlicherseits unverfälschte Daten ( siehe für Amerika http://www.shadowstats.com/ ) sind die Entwicklungen, die Preise primär beeinflussen ).

    0
    • @Bernd
      Wie gerade unten von mir geschrieben, man sollte erstmal zwei unterschiedliche Wirklichkeiten auseinanderhalten: die der sekundenschnellen, in dieser Art auch preisbestimmenden Börsen und die der soliden, greifbaren Wirtschaft, wo die Preise anders gefunden/bestimmt werden… SOLLTEN -wäre da aber nicht die inzwischen zu mächtige Strahlkraft der erstgenannten Prallelwelt auf der zweitgenannten realen Welt so gross geworden, wie eher umgekehrt und damit realistischer sein sollte

      0
    • @bernd Ja, dass viele hier -inkl. (oder gerade wegen?…) des deutschen Meinungsführers „Der Spiegel“- den baldigen Absturz für die USA wünschen wäre wirklich nichts Neues…
      Aber jetzt der Ernst der Lage: Genau dieselbe Zitterpartie um den „debt celling“ (Schuldenobergrenze) gab es schon vorletztes Jahr in den USA -inkl. Rating-Abstufung von Standard & Poors.
      Wann war das?: August 2011
      Wie verhielt sich der Goldpreis währenddessen: Ging parabolisch bis zum Allzeitshoch.
      Diesmal kann man „nur“…erwarten… dass er zu der anstehenden nächsten Schuldenobergrenzedebatte die Kurve wieder nach oben kriegt…
      Ich selber aber bin solange noch auf den sogenannten „sidelines“

      0
  3. Was hätte man zur Vermögenssicherung denn sonst für eine alternative im Falle eines Falles ?
    Jeder moniert, dass deutsches Gold in den USA fremdgelagert ist und man im Eventuellfall nicht drankommt. Ja und was ist bitte mit Aktien, Sparbüchern, Renten und Pensionen etc ? Sind doch letztlich auch nur Versprechen. Bliebe letztlich noch physisches Bargeld unterm Kissen.Doch dies wäre letztlich auch nur ein Versprechen auf Erbringung einer Leistung.Und sage mir keiner, dass die eigen genutze schuldenfreie Immobilie in jedem Fall sicher ist.Hier kann der jeweilige Staat mit Steuern, Abgaben oder Zwangshypotheken zugreifen, von Enteigung ganz zu schweigen.
    Deshalb bleibt: wenn es ganz schlimm kommt, sind nur noch physische Edelmetalle sicher.

    0
  4. @MAB
    Die Börsen und der Goldpreis leben nur von Erwartungen (Ilusionen?), reagieren auf -oft hier diskutiert- nichtssagende Statistiken, was alles mit der tatsächlichen wirtschaftlich und finanziellen Realität nichts zu tun hat.
    Weil das alles so eine Parallewirklichkeit mit ihren eigenen IRRATIONALEN Gesetzen ist, reagieren die Preise ständig, jede Sekunde auf alles Mögliche und setzen dann noch automatisierte Mechanismen im Gange (Charttechnik) die das übrige „unmögliche“ mit den Preisen tut… Wie gut, dass der „Fiscal Cliff“ keine solcher Mechanismus war und man ihn dann doch durch rationale Aktion von Menschen (vorübergehend) abwenden konnte
    Börsenpreise reagieren sogar auf sowas Nichtssagendes wie die FED Minutes, wo etwa 20 regionale Governeure sich alle in ihren… MEINUNGEN…. widersprechen -die… ENTSCHEIDUNGEN… trifft aber der „Chairmann“ Bernanke dann zu bestimmten Terminen.
    Es gibt und wird keine wirtschafttliche Erholung geben, wo das nötig wäre: USA und Gesamteuroland.
    Währenddessen kann sich BRD den Luxus leisten zwischen wirklich guten Kanzlerkandidaten wie Merkel und Steinbrück schon jetzt so verfrüht zu diskutieren, wobei am Besten (auch am Wahrscheinlichksten?) wäre, wenn die wieder zusammen regieren könnten.

    0
  5. Kondratieff-Winteranfang!Mehr sollte man Leuten, die der irrigen Meinung sind sie hätten vom Markt eine vage Ahnung,entgegen schleudern!Weiß einer ob gerade der Worp-Antrieb oder ein Raumkreuzer erfunden/entdeckt/gebaut wird?Wenn ja wäre ein Aufschwung zu erwarten.Dann sollte man Gold verkaufen und sich in solchen Firmen einkaufen!

    0
  6. @Heiko
    Aufschwung… Und sogar einer in der realen Wirtschaft und nicht nur im Spielcasino der Börsen wie die ganze Zeit zuletzt… findet nicht nur dann statt, wenn es eine grosse Innovation gibt (Sonst wäre die meiste Zeit der Wirtschaftsgeschichte nur „tote Hose“ gewesen…). Ein solcher fand z.B. zuletzt auch deswegen, weil man das Gleiche viel billiger, aber gleich produktiv in Ostasien, insbesondere in China bauen konnte.
    Aber sowas wird nachhaltiger Wachstum nur solange bis die Löhne und damit die Binnenwirtschaft der so im Aufschwung sich befindenden Ländern in der BREITE der Bevölkerung auch wachsen und nicht nur für den Export produziert wird… Gut, die relativ zur immensen Bevölkerungszahl doch ziemlich dünnen Ober und Mittelschichten speziell in China, die sich schon mehr leisten können, machen aber in absoluten Zahlen schon Einiges aus -die konkurrenzlose deutsche Autos der Spitzenklasse finden so guten Absatz und auch der genauso gute Maschinen -und Anlagebau aus BRD kann noch profitieren, solange noch viele Neuinvestitionen in China gibt.
    Sonst die andere Industrieländer haben gegen China schon verloren.
    Aber China fängt wegen seinem ausbeuterischen Modell aus den obengenannten Gründen schon zu schwächeln -denn vor allem: an durch solcher Billigkonkurrenz ruinierte Hauptabnehmer der Exporte, vor allem an die USA wird so zunehmend kaum mehr zu exportieren sein -ausser wird weiter an der Schuldenspirale gedreht.
    Damit schliesst sich der unheilvolle Kreis, den wir in den letzten Jahrzehnten sich immer so drehen erleben
    Also NACHHALTIGEN Aufschwung in der realen Wirtschaft ist kaum wo in der Welt so zu generieren.
    Ja, technologische Innovation, aber du bist auf der falschen Spur mit dem Blödsinn da.
    Ich möchte hier ganz kleinlaut und (noch) unauffällg -nicht dass sich die Blasenbilder der Borsen- und Finanzwelt sich sofort draufstürzen… -den 3-D-Drucker empfehlen…
    Aber das weiss inzwischen schon jeder, meine ich…

    0
  7. @Darius .lies Kondratieff bevor du eine Theorie (China,Asien ingesamt als Beispiel deiner Gegenthese darstellst).Du bestätigtest ungewollt/unwissend dadurch Kondratieffs These! Billiglohnländer sind dort nachfolgende Wellen/Zyklen .

    0
    • @Heiko,
      Wenn ich einen gewissen Kondratieff ungewollt in seinen Thesen richtig getroffen habe, völlig unwissend von Kondratieff und somit seiner Thesen, brauche ich doch überhaupt nicht mehr den… Kondratieff… zu lesen -;)

      0
  8. Up and down – na und. Gold wandert in solchen Zeiten von schwachen Händen in starke! Gruß in die Runde – konnte leider wegen spam Verdacht nicht rein.

    0
  9. @Goldman „Gruß in die Runde – konnte leider wegen spam Verdacht nicht rein“
    Merken Sie „Goldman“ (Sachs?)… -;)…, wie jetzt unter den Messages anders aussieht, nämlich es gibt jetzt keine Codeiengabefeld mehr! -diese verlangte nämlich eine zu schnelles Absenden, sonst war der eingegebene Code schon verfallen, dann beim wiederholten Absenden war zuletzt immer Spamverdacht (Possible Spambot) im Spiel und dann war Schluss für längere Zeit…
    Goldreporter hat endlich gemerkt, dass hier nur seriöse und vor allem fast immer nur die selben Leute teilnehmen!

    0
  10. Ist doch gut, wenn das Gold wieder sinkt. Dann kann man günstig einkaufen. Aber ich gestehe, dass ich auch nicht einkaufen werde – allerdings verkaufe ich auch nicht. Höchste Zeit sich wieder mit anderen Themen zu befassen. Hoffentlich keine (langweiligen) Finanzthemen.

    0
    • @Phillip
      Ob man nun jetzt kauft oder schon gekauft hat,ist einerlei.Hauptsache man hat.Denn das wird man brauchen.Hat man zu etwas höheren preisen gekauft, hatte man aber schon die Absicherung gehabt.Denn es hätte ja sein können….
      Ist es nicht bei einer Risikoversicherung genauso ?
      Gold sollte in erster Linie zur Risikoabsicherung dienen und wenn man damit irgendwann auch noch direkt bezahlen kann (Goldwährung) na umso besser.
      Ich habe im Jahr 2012 ca 4000 EUR lediglich für Risikoversicherungen ausgegeben,ohne dass das Auto geschrottet,das Haus abgebrannt oder die Frau oder ich gestorben bin und Unfall hatte ich Gott sei Dank auch keinen und Berufsunfähig bin ich auch nicht geworden.Ach ja und eingebrochen wurde auch nicht. Alles umsonst.Warum dann scheien, wenn Gold um weniger als die Hälfte gefallen ist und doch noch vorhanden ist (im Gegensatz zu den Versicherungen,die ich jetzt neu abschließen kann)

      0
    • @Philip „Höchste Zeit sich wieder mit anderen Themen zu befassen. Hoffentlich keine (langweiligen) Finanzthemen.“
      Die Leute scheinen von der jüngsten Goldpreisentwicklung wirklich so enttäuscht zu sein, dass jetzt sogar vorgeschlagen wird, dass man sich in GOLDREPORTER mit anderen Themen befassen sollte als mit… Gold! -;)
      Habe selber versucht, fand aber kaum Echo…

      0
  11. @darius nochmal mein post genau lesen und nicht schreiben zur eigenen Profilierung.Fängt ja gut an das Jahr(wie es geendet hat)!:)

    0
  12. @Heiko,
    Ziemlich Ilusorisch zu denken, dass jemand (oder alles) sich ändert nur weil sich ein Kalendarjahr ändert -;)
    Nein, sonst will sich keiner mit seinen Meinungen profilieren…
    Ja, ich tue es auch manchmal, aber überwiegend geht es mir um die das jeweilige Thema, wenn ich was anderes oder ganz anders weiss, oder mit anderen Meinungen völlig konträer bin oder diese sogar mein Empfinden und Einstellung aus eigener Lebenserfahrung stören.
    Aber ich versuche dem Gegenüber deswegen nicht persönlich zu werden, solange derjenige es nicht mir gegenüber wird

    0
  13. @darius.Kalenderjahr etc.Wo hast Du das den her.Lies(von lesen)! Nicht v. den Amis das Wort lies(from lying)!Lesen ,begreifen,evtl. davon lernen.KEIN WIKIPEDIA!BUCH(Das mit Blättern aus Papier,innerhalb des Buches)!Kann man ausleihen,an jeder UNI-Bücherei(da sind ganz viele)!

    0
    • 0177translator

      @Heiko
      Gorbatogo i mogila nje isprawit, sagen die Russen. Einen Buckligen macht selbst das Grab nicht gerade. (Du weißt schon, wen ich meine.)
      @anaconda
      Mit regelmäßig Gold kaufen – ich habe mir historische Münzen zugelegt – fing ich 1998 an. Seit 2000 habe ich umfangreich Silber gekauft und meine ganzen Investment- usw. -Fonds stückchenweise dafür aufgelöst. (Bis auf einen mit 30.000 DM, der platze vor einem Jahr, Herrn Maschmeyer gilt mein ewiger Dank.) Wenn ich das mit dem Edelmetall meinen Bekannten erzählte, schauten die mich an, als ob ich nicht alle Latten am Zaun hätte. Meine Kunden-Beraterin von der (vom Winde verwehten) Dresdner Bank meinte zu Mir: „Was? Gold? Das will doch keiner haben, da klebt die Pest dran. Behalten Sie um Gotteswillen Ihre Telekom-Aktien! Sie verlieren ja Ihre Treue-Aktien!“
      Heute muß man um Gotteswillen die Klappe halten. Auf Neid folgt, wenn Du Pech hast, die Denunziation. Der Staat bedient sich, wenn alles erst mal aufgezehrt ist und die Euro-Bürgschaften fällig werden (2. Versailler Vertrag) am Ende bei uns Delmetall-Besitzern. Bei den Kulaken der neuen Zeit.
      Deshalb mag ich es auch so sehr, wenn sich SPD-Alt-Komsomolzen, 68er usw. auf ihre stalinistischen Wurzeln besinnen, die Leute mit ihren Haß- und Neidkampagnen vergiften und aufhetzen, auf daß sie niemals begreifen, daß man Wohlstand nicht umverteilt, sondern sich erarbeitet.
      Und so wie der Peer und die Hannelore Kraft mit der Schweiz umspringen – das ist übelstes, unterstes Niveau, und es läßt Schlimmes für uns ahnen.

      0
      • @0177translator,
        Ich schlage vor, schreib an meiner email adresse vismantas@yahoo.com, ich teile dir dort meine Tel.Nr. und dann kannst du mich endlich direkter beleidigen. Mal schauen wer dann der Bucklige wird

        0
      • @0177translator
        Ja, da hast Du völlig recht.Alles Papierinvestment lebt nur von der ständigen Nachfrage. Es ist letztlich ein Schneeballsystem, das dann endet, wenn keiner mehr kauft. Alle Schneeballsysteme enden mal und das nicht erst seit Bernie Cornfeld.
        http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/2.1870/finanzskandale-8-bernard-bernie-cornfeld-vom-armenpfleger-zum-millionaer-und-playboy-1149419.html. Hier hat mein Vater als Anwalt genug Mandanten gehabt, die alles verloren haben.
        Es wiederholt sich gerade wieder, nur mit einem anderen Mantel. Alter Wein in neuen Schläuchen eben.
        Gold ist seit Jahrtausenden beständig, weil es frei von Schuld oder Versprechen oder Verpflichtungen von Dritter Seite ist. Es ist deshalb bei Banken so verhaßt, weil die wissen, dass ihr (Schneeball)System in dem Augenblick endet, wo die Menschen erkennen, dass sie von ihnen (den Banken) fortlaufend betrogen werden.
        Im übrigen teile ich voll und ganz Deine Meinung bezüglich des Staats- und Umverteilungs-Sozialismus, nach dem Motto: Was Dir gehört, gehört mir auch aber was mir gehört, geht dich nichts an. Oder frei nach Konrad Adenauer: „Das einzige, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist, dass sie es immer nur von anderen haben wollen.“

        0
        • 0177translator

          @anaconda
          Beflügelt vom warmen Wetter (Frühlingsgefühle?) habe ich mir gestern im Netto-Markt einen großen Beutel mit Saatgut von allen Sorten gekauft. Der Garten meiner Sippe ist groß, und es kribbeln mir schon die Finger. Ich hab noch so viel Zeugs da vom letzten Jahr – Bohnen, Möhren, Äpfel, Gurkengläser … was ich zur Not verschenken werde. Einer bei mir im Dorf hat Pferde, der wird die Äpfel wohl bekommen. Der Mann hat im letzten Jahr schon die ganzen überschüssigen Roten Bete von meinem Vater erhalten. Und Rüben dazu. Mein Vater hofft, daß von seinen 30 Bienenvölkern möglichst viele den Winter überstehen, unser Keller steht voll mit Honiggläsern, und die fressen erst mal kein Brot.
          Nein, was ich mit der langen Rede ausdrücken will ist, daß man (nicht nur als Landwirt) SELBER Vorsorge treffen soll. Für sich und die Seinen. Ich verlasse mich nicht auf einen Staat, der verspricht, einen rundum zu versorgen, und der einem dafür im Gegenzug die persönliche Freiheit nimmt. Am Ende hast Du das eine UND das andere eingebüßt.
          Ich arbeite an Deutschlands Ostgrenze als Dolmetscher/Übersetzer. Wenn man mit den Menschen aus der ehem. UdSSR ins Gespräch kommt, so erfährt man, daß sogar die Stadtmenschen ihre Balkone vollpfropfen mit konservierten Lebensmitteln, weil jeder (noch aus alten Sowjetzeiten) eine Parzelle gleich hinterm Stadtrand gepachtet hat. Und heute noch beackert, wodurch die russischen Leute selbst Zeiten des schlimmsten Mangels und der Not zu überstehen vermochten.
          Was viele meiner deutschen Landsleute nicht begreifen.
          Manchmal komme ich mir vor wie ein Spinner, wie Don Quijote.
          @Goldman,
          Du hast Recht und ich gelobe Besserung. Aber das sind die Umstände, die mich zu dem machten, was ich heute bin.

          0
    • @Heiko, @0177translator
      Ich habe langsam satt mit euch!
      Wenn ihr mich nur weiter beleidigen wollt, dann machen wir das persönlich und nicht hier in der ANONYMEN Runde, wo ihr miese Leute mich ständig zur Sau macht!
      Hier eine meiner email Adressen: vismantas@yahoo.com.
      Der erst Teil ist mein Nachname, wie ich mich heir nenne mein Vorname.
      Wenn ihr euch mit mir RICHTIG anlegen wollt, dann bitte.
      Ich habe langsam satt mit euch!
      Ich verstecke mich nicht.

      0
  14. @darius.Auch wenn Dir meine Aufmerksamkeit an deiner Person schmeichelt,so muß ich dies heute nochmal verkraften.Geschichte wiederholt sich nicht,aber sie reimt sich.(M.Twain).

    0
  15. Als Gold von knapp über 1000 $ wieder auf 700 $ zurück ging, wurde uns auch erklärt, dass die Goldhausse vorbei ist.

    0
  16. @darius?Das war doch von deiner Seite aus jetzt ein sarkastischer Auszug,oder!Stress mit der Gattin?Alsö beleidigend ist Dir hier keiner gekommen,höchstens polemisch!Meine I-Mehl-Adresse .www.Straelensieger2003@yahoo.de.

    0
  17. @Heiko,
    Ich sage dir nur: Wenn wir angesichts zu angesichts wären, würde ich dich……. genau so ARGUMENTATIV konfrontieren wie ständig hier.
    Dann würdest du merken, dass meine (alle hier vorgebrachten) Information, Daten und Wissen NICHT AUS WIKIPEDIA stammen -es gibt noch sowas wie das eigene Gedächnis, was im Internetzeitalter zu verkümmern scheint.
    ich habe mich schon das ganze Leben für Zeit -und allgemein Geschichte interessiert, schon lange bevor es dieses Medium hier gab (ein sehr gutes, aber eher nicht ein Gedächnisförderndes)
    Ich habe hier schon mehrmals einem bestimmten vom DDR System völlig Gehirngewaschenen und Indoktrinierten (derjenige selber wird wissen, wen ich meine ) den grossen Unterscheid klarzumachen versucht, sich von MEINUNGSMACHE -ja, darunter fallen auch Bücher, die man bewusst oder unbewusst auswählt, weil sie gerade ins eigene beschränkte Weltbild und ins Konzept genau passen- und DATEN und FAKTEN -darunter fällt alles was man über Nachrichten aufgreift, woraus man sich dann sich ein Bild von der Welt zu machen VERSUCHT -dieser Prozess ist DYNAMISCH, weil es gibt keine fertige Welt in keinem Bereich des Lebens.
    Wer meint, er würde das Weltgeschehen abschliessend verstehen -hier das rein politisch-wirtschaftlich, HIER NUR Z.B. etwa als: „Grosse jüdisch-amerikanische Weltverschwörung und nur die FED ist an allem finanziellen Übel der Welt schuld…“ ist so was von fanatisch verwirrt, dass man eben mit Fakten und Logik gegen eine stupide Wand (von dann nur persönlichen Beleidigungen) stösst und es lohnt sich eigentlich nicht.
    Das merke ich hier überall -ich war die letzte Zeit einfach ziemlich einsam und wollte mich auf einem intelektuellem Niveau austauschen und gerade damit ziemlich emotionalles Elend in mein aktuelles Leben zu kompensieren versuchen.
    Aber ich brauche das alles hier eigentlich nicht -ich weiss selber, dass ich vorletztes Jahr mit Gold Einiges verdient habe, weiss ich was ich finanziell habe und das ist mir wenigstens ausreichend, um FREI denken zu können… und hier Zeit zu verplempern
    Denn ich bin in dem Bereich (finanziell) völlig unabhängig geworden und damit weder von irgendwelchen Verhältnissen in BRD oder USA oder Russland oder Kolumbien oder Papua Neuguinea, etc, etc, etc… abhängig. Oder hoffe es so wenigstens auch für die Zukunft…
    Ich brauche mich nicht zu bücken, wie der hier Obenangedeutete, vom DDR System Verbogene so von mir meint -sicherlich aber nur unbewusst selbstreflektierend…- und an alle mitteilen zu müssen (so tue ich jetzt auch hier im Gegenzug offen und indirekt mitteilen, was ich über ihn denke)
    Aber ich habe sehr wohl emotionale Abhängigkeiten zu etwa meiner Familie, die ist aber international vertreten… Und nicht nur irgendwelche Sippe im tiefsten deutschen Osten

    0
  18. @Darius .Das war sehr beleidigend für einen sachlichen Menschen!

    0
  19. @Heiko Entweder bleibst du bei den Themen oder ich reagiere nicht mehr -habe schon mal gemacht wo du mich mal als „…Hund…“ Als ja so „sachliche“ Argumentation beleidigt hast.
    Wenn ich hier sonst als Aussenseiter in meinen Meinungen entweder völlig ignoriert werde oder zur Abwechslung mal immer wieder beleidigt werde, ist mir auch völlig egal. Aber klar geht sowas emotional nicht spurlos vorbei.
    Ich weiss was… ich weiss, was ich in Gold gewonnen habe und ihr paar Leute hier könnt euch weiter in eurem selbstgefälligen Diskussionskreis -in eure Wahnwelt drehen.
    Schade nur, dass ich mir (zu) lange Zeit mit diesen paar Leuten hier sinnlos beschäftigt habe, die null an neuen Erkenntnissen/Wissen mir brachten, nur Unfrieden

    0
  20. @darius.Dann ist es wohl besser mit deiner schablonenfreien Sachlichkeit dich aus dem Dunste von Ossies und Widersprechern zu entziehen.Will Dich nicht mobben aber Spitzfindigkeiten/Sarkasmus gehören zum deutschen Sprachgut dazu.In meiner Trainingsgruppe geht es da viel flotter und strammer zur Sache!Selbst meine Söhne(14/10)stecken sowas locker weg!

    0
  21. @heiko. Freue mich dass du dich in deinem Deutschsein so prächtig fühlst, dass du nicht völlig alleine bist und so allles locker wegstecken kannst… Ich habe dich aber auch nie „Hund“ gennant. Obwohl…Ich weiss, es gibt Leute wie du und andere hier die sich in der MEUTE des gleichgeschalteten Denkens sich sehr wohl fühlen und auf den Aussenseiter gerne… beissen.
    Du hast mich „Hund“ genannt, dass ist eine Beleidigung -ich wehre mich nur dagegen, genauso wie bei dem anderen hier (translator0177), der sich auch nur mit Beleidigungen statt Argumente wehren konnte -ich habe nur seinen Hintergurnd, welche er hier selber ausgebreitet hat kritisch durchleuchtet -verglichen mit dem was er über mich diese ganze Zeit nur abgesodert hat ist das ein Nichts.
    Ich habe in dieser Gesprächsrunde hier nur aus meiner Isoliertheit aus familiären Verlust zuletzt besucht
    Ich bereue jetzt das zutiefst, dass ich mich in dieser fanatisierte Runde begeben habe

    0
  22. Na ja, wenn ich jetzt richtig überlege, noch ohne Goldreporter und dieser grausamen Runde der Beitragenden hier, habe ich 25% mit Gold gemacht, aber seitdem paar Prozent Verlust -also Tschüss.
    Dreht euch weiter im Kreis

    0
  23. @0177translator
    Entschiuldigung, dass ich euch alle noch kurz störe, aber ich möchte hier alles richtig abschliessen.
    Da bleibt noch unvollendet meine Diskussion mit dem „177(!) jährigen Übersetzer“ („translator0177“), wo der den MAFIOSO Mayer Lanski -aus der Zeit vor dem nächsten Mafioso in Cuba, also Fidel Castro…- mit einem… FONDMANEGER aus der Aktualität… namens Singer verglich, in dem Zusammenhang, weil er meinte, dass Lansky Mordanschläge gegen Castro verübte, daraufhin wies ich ihm auf dem Umstand hin, dass ein Mafioso dem seine Casinos, Bordelle, etc… vom Castro bestohlen wurden (=staatlicherweise beschlagnahmt wurden) als solcher…also al Mafioso… deswegen kaum zu einem amerikanischen Gericht hätte gehen können…
    Daraufhin kommen mir der „translator“ und die „ungiftige, aber verschlingende Schlange“ („Anaconda“) mit dem Beispiel von diesem Singer, welcher seinerseits jetzt vor einem amerikanischen Gericht geht, wegen der aktuellen ZahlungsunWILLIGKEIT der Schulden von seitens Argentiniens und Singer ist ein wichtiger Gläubiger-Ja meine so „logikbegabte“ Freunde: Ein amerikanischer Fondmanager kann vor einem amerikanischen Gericht sein Recht auf sein geliehenes Geld durchzusetzen… weniugstens versuchen, wenn Argentinien wie so oft in der jüngsten Geschichte einfach seine Schulden nicht zurückzahlen WILL… Ja, dass ist um Einiges schlimmer als eure „beklagenswerte“ Lage, dass nämlich Griechenland nicht zurückzahlen… kann… und Deutschland zur Hilfe verpflichtet wird. Da rennt natürlich keiner vor Gericht sondern alle zur Hilfe.
    Das also der „kitzekleine“ Unterschied zw. zum Ersten Lansky und Singer und ganz nebenbei zum Zweiten: Zwischen der so ach hilfreichen Einstellung der BRD gegenüber Griechenlands und der von euch angedeuteten angeblichen AUSBEUTUNG(!) gegenüber Argentiniens von seitens Singers, weil einer also Geld leiht und ihm dieses staatlicherseits gestohlen werden will?! -aber beim ähnlichen Verhältnis BRD-Griechenland ist dann doch Griechenland schuldig, also was denn?: einfach Doppelter Mass… eurerseits.
    Für euch völlig Verwirrte gilt dazu noch komischerweise: Singer=USA Politik .
    Also jetzt habe ich endlich gemerkt, dass translator0177 wirklich nichts dafür kann dass bei ihm die Logik einfach nicht funktioniert -er tut mit jetzt WIRKLICH Leid.
    Er kann mich noch so oft beleidigen, er wird mir nur desto mehr leid tun.
    Wirklich, ich habe nichts gegen ihn -er tut mir nur aufrichtig leid, dass er wegen seiner Lebensumstände so wenig kapieren kann (hat er sogar selber zugegegeben).

    0
  24. Warum geht Ihr nur alle so gehässig auf Darius los ? Nur weil er seine pro-amerikanische Meinung vertritt (zugegeben auch nicht meine Meinung) ?
    Aber man kann doch auch aus anderen Ansichten und Argumenten lernen und Für und Wider abwägen. Sogar die selbsternannte „allein seligmachende katholische Kirche“ hat Irrtümer und Fehler zugegeben und jeder neue Aspekt kann doch nur den Horizont erweitern..

    0
    • @Camouflage Danke Ihnen!: „Warum geht Ihr nur alle so gehässig auf Darius los ? Nur weil er seine pro-amerikanische Meinung vertritt (zugegeben auch nicht meine Meinung) ?“
      Ich wollte eigentlich hier nicht mehr intervenieren, aus den von Ihnen geschilderten Gründen oder aber aus völligem Ignorieren meiner solchen (Meinungen) -wozu denn dann.
      Aber ich betrachte hier wirklich NIEMANDEN als persönlichen Feind, ich habe sogar in Laufe dieser schon langen und intensiven Zeit hier so ganz nebenbei ganz persönliche Aspekte der Beitragenden erfahren, die sie mir sogar symphatisch machen lässt -ja sogar translator0177… -;) Nein; wirklich; ich meine es so: Jemand der für seine Nachbarschaft und für die Hilfsbedürftigen GERADE seines nahen Umfeldes da ist und vielelicht selbe rnicht so viel übrig hat, ist sicherlich kein schlechter Mensch!… Nur er kam mir vor schlecht und ungerecht und vorurteilsvoll gegenüber die, welcher er NICHT KENNT…, also auch mir gegenüber. Aus eben solchen Vorurerteilen oder eher Indoktrination während seines Lebens ind DDR Zeit als NVA Angehöriger: Also gegen den damaligen Hauptfeind USA
      Aber ja: das kann man immer aus den Lebensumständen erklären und ich meine das hier (ausnahmsweise…) wirklich nicht ironisch.
      Aber ich behandle immer in der gleichen Art und Weise in der ich behandelt werde -ist doch normal bei jedem so

      0
    • 0177translator

      @Camouflage
      Vor dem Austeilen haben wir reichlich eingesteckt.
      Über meine eigenen Fehler und Irrtümer im Leben (u.a. mit Maschmeyer) habe ich Euch allen offen berichtet in der Hoffnung, daß jeder was draus lernt.
      Hier gebärdet sich nur einer päpstlich unfehlbar.

      0
  25. Iran.Sprichwort.Wenn Du dein Spiegelbild nicht ertragen kannst,zerschlage nicht den Spiegel,sondern dein Gesicht.Wer Ohren hat soll höre,wer Augen hat soll sehen.(ProtEvangelium/Evangelium veritas)

    0
    • @Heiko meint „Iran.Sprichwort.Wenn Du dein Spiegelbild nicht ertragen kannst,zerschlage nicht den Spiegel,sondern dein Gesicht“
      Also wenn man sieht wie man in Iran… IN DER REALITÄT (kein Vorurteil) gegenüber Gesichter so mnchaml vorgeht (etwa Säureangriffe gegen Frau), sogar gegen seinen eigenen…, vielleicht etwas überspitzt hier, aber ich meine damit die dortigen religiöse Selbskastaiungspraktiken… dann kann ich den genannten Sprichwort ganz gut nach!vollziehen!
      Na ja Heiko, wenn sowas für dich in Vorbild ist, dann lege mich lieber mit dir nicht mehr an…

      0
      • @darius
        Ich will mich eigentlich nicht einmischen,aber Säureangriffe gibt es auch in den USA nur nimmt man hier Bushmaster Flinten, Glock-Pistolen oder die wunderschönen Ruger Halbautomat-Flinten und bekämpft damit bevorzugt die Schulen und deren Lehrer.(anaconda kennt alle diese Produkte und hat damit einige Erfahrung ).Religiöse Selbstkastaiungen gibt es auch jede Menge in den USA genauso wie religiöse Fanatiker, besonders unter den Reps und deren Tea-Partys.Und mit anderen Rassen, besonders denen mit gelblicher oder bräunlicher Hautfarbe hat man auch so seine Probleme in Gods own country. Weiß Gott, der Iran ist nicht besser,aber auch nicht schlechter.
        Kein besserer Freund, kein schlimmerer Feind.Kennst Du das ? die Parole der US Marines im Irak.
        Wie das so alles entstand kann man sehr lustig nachlesen in Joachim Fernaus „Halleluja, die Geschichte der USA“

        http://www.amazon.de/Halleluja-Die-Geschichte-Joachim-Fernau/dp/3442038499/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1357587988&sr=8-1

        kostet nicht mal einen EUR.
        Im übrigen, zur Zeit ist der Goldpreis günstig,
        http://www.welt.de/finanzen/article112497794/Starinvestor-sagt-Einbruch-des-Goldpreises-voraus.html
        Immer dann, wenn keiner mehr an das Gold glaubt,kommt die Hausse zurück.Und wer so verrückt ist,jetzt zu verkaufen, wird es dann bitter bereuen.

        0
        • @anaconda,
          „Wie das so alles entstand kann man sehr lustig nachlesen in Joachim Fernaus “Halleluja, die Geschichte der USA”……………….kostet nicht mal einen EUR“
          Nur Ein Euro für ein Buch! -Das kann nichts Gutes sein! -;)
          Und dann noch dieser Westernfilm(also Fiktion)-Titel „Halleluja…“-;)

          0
          • @darius
            Gibt es leider nur noch gebraucht, deshalb der Preis.Im Übrigen schrieb Fernau auch noch andere Geschichtsbücher wie „Rosen für Apoll, die Geschichte der Griechen“, und „Sie schämten sich nicht, die Liebes-Moral der Deutschen“ Cäsar lässt grüßen. Die Geschichte der Römer,Disteln für Hagen. Bestandsaufnahme der deutschen Seele,
            usw.
            http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Fernau
            Über seine Vergangenheit mag man geteilter Meinung sein,aber seine Büche sind eine wahre Urlaubslektüre,über manche Dinge wurde herzlich gelacht.

            0
        • @anaconda Danke für den „Die Welt“-Link -da würde ich behaupgten, mal wieder Preisprognosen als reiner Zufallsprodukt, falls einen Treffer gibt.
          Verhält sich ähnlich wie mit den Charts, nur bei so vielen Stimmen die was vorhersagen, da wird kaum eine entscheidend grosse Menge von Anlegern für das nächste Mal genau den einen treffen der… völlig zufälligerweise… das letzte Mal richtig lag und für das nächste Jahr wieder was vorhersagt -so kann sich kaum eine sich selbsterfüllende Prophezeiungen für das nächste Mal ergeben. Dagegen Charts haben alle ähnliche Merkmale, die somit viele Anleger auch bei unterschiedlichen Chartersteller dann immer folgen können…So glaube ich kaum, dass der Mann der da „…Bei der alljährlichen Umfrage der London Bullion Market Association für 2012 war er der Beste von allen…“ wieder richtig liegen wird.
          Ausserdem glaube ich mich erinnern zu können, dass für das Jahr 2011 eine gewisse Edel Tully von der USB bei genau denselben Umfragern am Richtigsten gelegen war… Daraufhin folgte ich ständig ihre Prognosen letztes Jahr -jetzt im Nachhinein betrachtet lag sie aber dann für 2012 immer falsch.
          Ich habe auch mitgekriegt wie der „Grosse“ Georg Soros etwa Mai 2011 meinte, dass die Goldblase gleich platzen würde und er tatsächlich dann damals viel von seinem Gold „abstieß“… Ich habe das vieleicht deswegen so in Erinnerung, weil ich damals gerade erst vor ein paar Monate investiert war und bis dann eher keine Bewegung im Goldpreis gab -vergleichbar mit der aktuellen Lage?…- und dann so eine Ankündigung, war aber zu faul/unsicher zu verkaufen und dann aber statt nach unten, schoss er in den nächsten drei Monaten bis zum frischen und noch aktuellen Allzeitshoch!
          Also von Prognosen allgemein ist nichts zu halten, ausserdem die angebliche fundamentale Rahmenbedingung „anziehender Wirtschaftswachstum in den USA“ wird sich kaum erfüllen und dagegen die Wahrscheinlichkeit für einen Nahostkrieg wird immer grösser.
          Also für solche Prognosen würde ich eher…einen Astrologen… nehmen, aber schon einen bewährten-im Ernst!
          Da gibt es nämlich einen, der nachvollziehbar die letzte paar Jahr beim Golpreis sehr richtig lag… Nichts mehr gehört von ihm…Untergetaucht? Nein, wahrscheinlicher hat mit Investitionen ausgesorgt und so braucht keine Vorhersagen für Geld mehr zu machen! -;)
          Denn man könnte für das nächste Mal sehr wahrscheinlich falsch liegen…

          0
  26. Sorry, ich mag einfach keinen Beitrag voller Schreibfehler von mir selber…
    @Heiko meint “Iran.Sprichwort.Wenn Du dein Spiegelbild nicht ertragen kannst,zerschlage nicht den Spiegel,sondern dein Gesicht”
    Also wenn man sieht wie man in Iran… IN DER REALITÄT (kein Vorurteil) gegenüber Gesichter so manchmal vorgeht (etwa Säureangriffe gegen Frauen), aber sogar gegen das eigene Gesicht…, vielleicht etwas überspitzt hier, aber ich meine damit die dortigen religiösen Selbskastaiungspraktiken… dann kann ich das genannte Sprichwort ganz gut nachvollziehen!
    Na ja Heiko, wenn sowas für dich eine Vorbildhandlung sein sollte, dann lege mich mit dir wirklich lieber nicht mehr an…….-;)

    0
  27. Wer lesen kann wird verstehen!Wer des Willen ist wird lernen! Wer sich Wissender nennt ist von all diesem leider befreit!(heiko,nach einer Flasche Portwein).

    0
    • @Heiko meinte etwas philosophisch abgehoben „Wer lesen kann wird verstehen!Wer des Willen ist wird lernen! Wer sich Wissender nennt ist von all diesem leider befreit“
      Ich könnte dem ganz naiv nur aus eigener intuitiver Eingebung hinzufügen und das ganz am ANFANG jener sonst guten Logik: Wer einfach SIEHT wird wahrscheinlich auch erstmal überhaupt einmal die FAKTEN… sehen, dann von mir aus kann der ganze Rest so stehen bleiben…
      Ich vermute diese „Lektion“ kam wegen das was man in Iran… SEHEN konnte/kann, aber diese erste Stufe (das Sehen) wird so einfach übersprungen:
      Na ja gut, danach (nach dem Sehen) könnte man das alles ZUM BEISPIEL als irgendeine USA-Inszenierung/Verschwörung aus irgendwelchen (tendenziösen) Interpretationen VERSTEHEN…wollen… und stimmt: Wenn man das nur so…WILL, dann wird es für EINEM SELBER auch so SEIN. Kann sich aber derjenige der nach solcher Logik aber (ohne die Fakten am Anfang) operiert ,dann aber wirklich als WISSENDER nennen? -da bleibe ich gleich einfach bei dem was ich sehe/gesehen habe… Also bei den REINEN FAKTEN

      0
  28. @Heiko,
    Uyyy, schlechtes Omen für mich! -ich habe WIRKLICH auch u.a. und GERADE EBEN Portwein gekauft -;)
    In meinem Fall macht es aber einfach gute Laune, um Goldreporterbeiträge einfacher ertragen zu können -;)

    0
  29. Bei steigenden Preisen empfehlen alle: „kaufen“. Bei sinkenden Preisen findet man überall Berichte, welche „verkaufen“ empfehlen. Es ist schwer sich dem zu entziehen. Man dürfte keine Zeitungen mehr lesen und keine Blogs.

    Gold ist unheimlich langweilig. Und das ist irgendwie ja auch gut so. Halten wir weiter unsere Gold-Bestände und freuen uns darüber, dass der Goldpreis nicht weiter gestiegen ist, denn Gold ist wie eine Fieberkurve. Wenn das Wirtschaftssystem kein Fieber mehr hat, ist es ja gut. Der Goldpreis sinkt dann halt.

    Eines ist sicher: Ich habe schon viel Geld mit Aktien und Junk-Bonds verloren. Noch kein Geld verloren habe ich mit Gold. Ich werde auch kein Geld damit verlieren, sondern höchstens Buchverluste einfahren ;-)

    0
  30. @Philip wird an dieser Stelle ergänzt: „Gold ist unheimlich langweilig“ -in letzter Zeit LEIDER wirklich nicht mehr, denn extrem volatil geworden -wo es „langweilig“ lief, da gab es Jahr für Jahr allmähliche …also langweilige… Kurssteigerungen, die dann in Jahresbilanzen mit zweitstelligen Kursgewinnen mündeten.
    Dann aber kamen die Spekulanten und die Langeweile ist vorbei…
    Was in letzter Zeit langweilig lief sind die Aktienindizes -keine Störungen und so „langweilige“ zweistellige Kursgewinne über das ganze letzte Jahr.
    Es lebe die Langeweile… Aber wenigstens in den Börsen!
    Wie schön wäre… und für alles in der Welt sehr förderlich, wenn dieses verrückte Börsentreiben nicht alltäglich stattfinden würde!

    0
  31. @Darius.Religiöser Wahn in den USA ist stärker vorhanden als irgendwo sonst auf dem Planeten!(Außer vllt.a.Hindukusch).Tolles Buch zum lesenJon Krakauer.Mord im Auftrag Gottes.Unbedingt lesen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    0
    • @Heiko, @anaconda Hier mal nur Grundsätzliches: ich bin der… Meinung (hier schon…), dass man bei selber Aufgreifen von Nachrichten, Daten, Informationen und historischen Fakten, ohne den Filter der Meinungen (alle mögliche Bücher über genau solchen Nachrichten, Daten Informationen und historischen Fakten…) dazwischen zu schieben, man selber mit gesundem Menschenverstand und Logik (falls Beides vorhanden…) sich seinen EIGENEN Reim über die Verhältnisse machen kann. Deswegen gleich die Welt VERSTEHEN? -Ich bin nicht so abgehoben und vermessen, zu behaupten dies zu können.
      Das apropo deiner Sentenz von vorher: Da sollte man den Stellenwert von WISSEN und VERSTEHEN umtauschen: Viel WISSEN, bedeutet nicht gleich viel VERSTEHEN.
      So gestehe wenigstens ich den SINN vom ganzen Geschehen in der Welt nicht zu verstehen -also WARUM passierte alles so in der Geschichte, obwohl ich in etwa WEISS was da alles passiert ist.
      Viele aber kommen gleich mit allen möglichen…Theorien (sogar weltweite Verschwörungen)… eher Wunschdenken wie sie die Welt haben möchten -meistens aus tiefen Emotionen, dazu gehört Nationalismus, so meistens sogar dessen völlig unbewusst- und ignorieren dann Fakten, vertauschen Chronologien oder erfinden einfach, damit alles zu ihrem erschaffenen Weltbild schön passt -Mit so einer Vorgehensweise hat man keine Chance die Wahrheit zu…suchen.

      0
      • @Darius
        ….das ist mir zu philosophisch.Nachrichten muss jeder selbst interpretieren,kommentieren aber kann man sie und verbreiten soll man sie.Wie denn sonst sollte man sich ein Urteil bilden.Ich glaube nicht,dass jemand mit göttlichem Universalwissen und Verstehen ausgestattet vom Himmel gefallen ist. Meinungsbildung eines Menschen ist stetigem Wandel unterworfen und lebt von Irrtümern und Erkenntnissen.
        Was solls, man kann Bücher und Kommentare lesen auch wenn sie einem nicht gefallen oder man nicht derselben Meinung ist.Für die eigene Erkenntnis ist aber immer ein Körnchen dabei.Nur die Kuh auf dem Feld hat eine einzige vorgefaßte Meinung und ändert sie nie.Und wahrscheinlich ist das auch besser so……

        0
        • @anaconda,
          Bei wirklich sooooooo viele Bücher in der Welt kann man nicht verlangen dass man sich bei genau dieselben trifft…. Wir sind aber in einer Informationsgesellschaft schon länger, auch schon lange vor Internet, wo Fakten wirkllich allen zur Verfügung stehen (ausser man hat irgendwo gelesen, dass das alles nur eine grosse Manipulation sei…) -sogar den Analphabeten stehen etwa über Radio und Fernseh zur Verfügung und die Weltgeschichte steht geschrieben, Letztere wahrcheinlich doch…etwas… verfälscht -das überlasse ich aber den Historikern…aber glaube denen dann auch.
          Z.B. gestern hast mir einen interessanten Link von der Zeitung „die Welt“ mitgeteilt und ich habe das dankensweise gelesen… Und kommentiert
          Also so bin wenigstens ich mein ganzes Leben vorgegangen: eher Zeitungen lesen, Nachrichten verfolgen, sie dann historisch vergleichen und als Bücher eher ein paar Romane.
          Genau das ist der Punkt: Wieso soll man einem der ein Buch schreibt, dass so abnehmen? -dann gesteht man leichtsinnig genau ihm, dass er „mit göttlichem Universalwissen und Verstehen ausgestattet vom Himmel gefallen ist…“
          Wo man aber z.Z. fast alle Fakten selbst verfolgen kann, kann man sich selbst einen Reim machen.

          0
          • @darius
            Nützt alles nicht, um Lehrbücher kommst Du nicht herum.Wenn Du studieren willst und einen Abschluss erlangen möchtest, reicht es nicht Zeitungen und Zeitschriften gelesen zu haben und im Hörsaal Romane.
            Spass beiseite, wie denn soll denn jemand sein Wissen und seine Erfahrung und seine wissenschaftliche Arbeit kundtun als in einem Buch.Er kann doch kaum eine Zeitung dafür nehmen.Und so gibt es
            Geschichtsbücher, Biologiebücher ja sogar Mathebücher und der Duden soll auch ein Buch sein.

            0
          • @naconda Wir sollten nicht in der Diskussion ablenken und eher differenzieren: Du müsstest verstehen können, dass ich hier SPEZIELL die Bücher meine, von Leuten die ZUM ZEITGESCHEHEN, GESCHICHTE und allgemein GESELLSCHAFT und WIRTSCHAFT ihr Senf dazu geben -da fühlen sich wirklich (zu) viele berufen, gerade weil es keine GENAUE Wissenschften sind, abgesehen von Geschichte… Wenn man da aber einem HISTORIKER wie Guido Knopp glaubt, dann ist es verkehrt -andererseits, wenn z.B. ein Ex-Fremdenlegionär um die ganze, vor allem arabische Welt reist und über seine Erlebnisse berichtet, dann wird der zur grossen Autorität -aber warum nur: Einfach weil Anti-USLer… Und das ist in BRD besonders gut angesehen -was damit die gegenteilige Einstellung (also wenn nicht Anti-USA, was noch lange nicht heisst: ALLES Pro-USA…) hierzulande bringt, muss ich neuerdings selber zu spüren bekommen -;)
            Aber weiter zu Sholl-Latour: Nichts gegen einem Exsoldaten, aber nur das Herumreisen und auch viele frühere Teilnahmen an allen möglichen historischen mitltärischen Konflikten, macht einem noch lange nicht zum Experten… Umgekehrt: Soldaten sind zu sehr emotional involviert… und müssen gerade DIE EINE, IHRE SEITE im Konflikt BEDINGUNGSLOS verteidigen -m.M.n keine gute Voraussetzung für eine spätere neutale Analyse…
            Also da wären wir beim wichtigen Punkt: wer die denn sind, die dieses oder jenes Buch geschrieben haben.
            Und die (Psycho)Logik der Lektoren ist auch sehr klar: man kauft die Bücher, wo man im voraus denkt, die würden einem gefallen… Weil derjenige der kauft ähnlich tickt wie der Autor.
            Alles eigentlich sehr einfach und ein grosser Unterschied zum universitären Leben, wo einer einigermassen GEZWUNGEN ist, das zu lesen was als WISSENSCHAFTLICHES LEHRMATERIAL sowieso, wie auch immer, aber auf jedem Fall nach irgendwelchen WISSENSCHAFTLICHEN KRITERIEN als solches anerkannt wurde.

            0
    • @Heiko, @anaconda Grundsätzlich versuche ich auch zu verstehen, warum bei jedem Thema hier, wo die USA nicht einmal erwähnt wird, dann aber sofort die USA bei euch (als Erklärung oder Vertreter für alles Schlimme) auftaucht… Rein psychologisch deutet das auf Verfolgungswahn… Gut, auch zugegeben: In letzter Zeit spüre ich auch ein bisschen Verfolgung -in dieser Gesprächsrunde!
      Dann fangen wir alle gemeinsam hier die Psychotherapie -;)…
      Aber erstmal bin ich dran… aber nur weil ich jetzt gerade schreibe: Was hat EUCH (ja, euch PERSÖNLICH) die USA denn so Schlimmes angetan?!

      0
  32. Ehrlichkeit !Nicht Wahrheit!Ehrlichkeit ist wichtiger,Davon Hat 0177 Translator/Anaconda viel und das ist mir wichtiger als vorgefertigte Fakten von Leuten die von „Fakten“profitieren!

    0
  33. @Heiko Reine Ehrlichkeit bringt uns wirklich nicht weiter die Welt zu verstehen… Wenn jemand etwa meint, hmmm: „Gestern hatte ich grosse Zahnschmerzen…“.Ich nehme ihm das ab. Aber könnte wirklich immer noch nicht wissen, was das z.B. mit USA zu tun haben könnte…..
    Umgekehrt: Würde ICH mich…ehrlich… über Schmerzen beklagen, würde mir niemand glauben, nur weil ich pro USA argumentiere?!
    Also…ehrlich: SOOOO SUBJEKTIV darf man das alles wirklich nicht angehen!
    Und überhaupt, du kennst uns alle wirklich sooooooooo gut persönlich, dass du einfach behaupten darfst?!: „0177 Translator/Anaconda… und ich… sind ehrlich, der Darius da aber nicht… Der Name klingt auch so verdächtig“
    Also wenn du vermutest dass ich unehrlich bin, dann darf ich auch über dich was… vermuten: nationalistische Emotionen beherrschen dein Denken.

    0
  34. Dein Denken ist das wie einer Dame die dem Freier (USA),(durch deineKol.Herrkunft?) alles abkauft. Jene die weltweit anerkannte Fakten die der USA nicht zuträglich sind grundsätzlich mit einer narzistischen Ingnoranz weg leugnet!Nationalistisches Denken ist doch eher den Amis zuzuordnen,oder?.Hoffe Du nimmst heuer dies nicht als Beleidigung auf!Ich Dir deinen Verdacht auf nationalistische Emos auch nicht!

    0
  35. @Heiko meint über mich: „Dein Denken ist das wie einer Dame die dem Freier (USA),(durch deineKol.Herrkunft?) alles abkauft.“
    Ja, das habe ich mal wieder hier (nicht Neues)… erwartet und als Beleidigung registriert: Aber wirklich nur wegen den Anfang „Dein Denken ist das wie einer Dame die dem Freier…“
    Ich bleibe aber ruhig -Du wirst ausfällig… D.h. Argumente sind dir mal wieder ausgegangen und nur der tiefe USA-Hass kommt jetzt zum Vorschein -darunter müssen jetzt wie bei jedem Krieg auch „Unbeteiligte leiden“… Leute wie ich die DU NICHT EINMAL KENNST.
    So hast du von alleine meinen vorigen Kommentar bestätigt

    0
  36. Ut desint vires in tanem est laudanum voluntas!Bitte antworte mir niemals mehr auf eines meiner posts da ich deiner einfach nur zu primitiv bin. Danke und hoffe das Dich das Leben nicht allzu hart prüft!

    0
    • @Heiko -Darf ich dann wenigstens netterweise antworten, wenn ich beleidigt werde?
      Ausserdem erinnere ich mich sehr gut wie es hier zw. UNS BEIDEN gelaufen ist: Ich habe überall gepostet und DU HAST interviniert -einmischen nenne ich das nicht, jeder darf seine Meinung äussern… Aber dann eskalierte deinerseits zu Beleidigungen ,das lief heute genauso -wie in Zeitraffer über unsere Posth(y)sterie, also heute war eine Art schneller Zusammnfassung wie es immer zw. uns hier gelaufen ist
      Und das Leben hat mich nie zu hart geprüft, einfach weil ich es immer REALISTISCH angegangen habe, darunter mit erstmal MISSTRAUEN zu JEDER NATION oder STAAT und auch jedem Menschen -Ich habe nur engsten Familienangehörigen so „blind“ getraut -hätte auch nicht sollen..Das waren die einzigen richtigen Schläge in meinem Leben, wo ich NATÜRLICH wirklich unvorbereitet war, also haben die wirklich getroffen. Mich würden auch alle Beleidigungen hier kalt lassen, hätte ich nicht die schmerzliche familiäre Verluste/Enttäuschungen gehabt. Ja, das waren die einzigen harten Prüfungen und die ziemlich aktuell .Jetzt darf jeder zuschlagen und mir ist ziemlich egal -Könnte einer sogar mit einer Pistole kommen und ich würde ihn bitten…Aber das wird du alles nicht glauben, weil ich ja doch… unehrlich bin, weil ich sowieso… Kolumbianer bin.
      Mensch, wie gottähnlich allwissend du bist! (Vorsicht: Ironie)
      Apropo „gottähnlich allwissend“ jetzt muss ich mich @anaconda wenden -ich glaube er meinte was in der Richtung über mich…

      0
  37. Wann werden endlich WIR ALLE ZUSAMMEN VERSTEHEN, dass der alltägliche Sonnenaufgang und -untergang für uns alle die wir auf diesem Planeten leben, genau so GLEICHBERCHTIGT da sein sollte -unabhängig von all diesen von Menschen geschafenen Grenzen -ich nach mehreren Gläsern Wein -;)

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter