Anzeige
|

Ein Finanz-Orkan kann die gesamte Altersvorsorge wegfegen

Orkan, Dollar, Crash

Finanzmarkt-Risiken sind kaum mehr zu kalkulieren. Schnell sind Geldwerte vernichtet.

Auch Rentenversicherer müssen immer höhere Risiken eingehen, um noch Erträge für ihre Kunden zu erzielen. Eine zweifelhafte Risiko-Definition fördert dies zusätzlich. Ein Beispiel aus den Niederlanden.

Von Olav Dirkmaat, GoldRepublic

Die Altersvorsorge ist in Gefahr. Wie bereits jener namhafte, amerikanische Anlagefonds Long Term Capital Management (LTCM) im Jahr 1999 sang- und klanglos unterging, so können auch die Rücklagen der Rentenversicherung wie Schnee dahin schmelzen.

Entscheidend beteiligt daran sind Politik und Finanzmarkt-Kontrolleure. Sie entscheiden, welche Anlagen als risikobehaftet gelten und welche ihrer Meinung nach mit weniger Risiko verbunden sind. Entsprechend gibt es eine Zulassung für gewisse Finanzmarktprodukte … oder eben nicht.

Der Schnitzer des AFM

Die Politik der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde AFM basiert beispielsweise auf einer überholten akademischen Theorie, der bereits im Jahr 1998 der Todesstoß versetzt wurde. Dazu später mehr.

Wenn die AFM von Risiken spricht, ist damit eigentlich „Volatilität“ gemeint: Je stärker der Preis einer Anlage schwankt, umso höher das Risiko, so das Argument der AFM. Diese akademische Definition wurde von einigen Wirtschaftswissenschaftlern salonfähig gemacht, die die Ökonomie unbedingt zu einer „exakten“ Wissenschaft werden lassen wollten.

Nun, die Rendite auf eine Staatsobligation, die zehn Jahre lang einen festen Zins von 1 % abwirft, während der Laufzeit aber ausfällt (z.B. Griechenland), ist statistisch gesehen nicht volatil. Man hat jedoch von seinem Kapitalbetrag im Zweifel zu 100 % verloren. Kann man diese Definition von „Risiko“ dann eigentlich gelten lassen?

Fataler Trugschluss: Die Formel Risiko = Volatilität

1994 wurde der amerikanische Hedgefonds Long Term Capital Management (LTCM) mit dem Grundgedanken ins Leben gerufen, dass „Risiko“ mit Volatilität gleichzusetzen und daher auch messbar sei.

Es stellte sich jedoch heraus, dass der LTCM alles andere war als ein Anlagefonds. Die Büroräume erinnerten stark an einen akademischen Kongress, es wurden Präsentationen abgehalten, denen sich knochentrockene Diskussionen anschlossen.

Der Fonds hatte sich die „Klassenbesten“ an Land gezogen. Die im LTCM zusammengeschlossenen Partner waren allesamt akademische Überflieger, das Team setzte sich aus Doktoren und Nobelpreisgewinnern zusammen. So gehörten unter anderem Myron Scholes und Robert Merton dem Team an — die Väter des allseits bekannten, jedoch naiven Black-Scholes-Optionsmodells. Es war der Elfenbeinturm der Finanzwelt, von dem aus man abfällig auf andere Anleger herabblickte.

Alle waren eifersüchtig auf dieses „Dream-Team“. Sie waren davon überzeugt, dass ihre pseudowissenschaftlichen Risikoanalysen unangreifbar sind. Ihre Präzision hatte eine Aura der Unfehlbarkeit, die Ära des „Machbaren“ war angebrochen. Alles ist messbar. Die Welt lässt sich in einer „normalen (Chancen-) Aufteilung“, einer Gaußkurve, abbilden.

LTCM schrieb sogar, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Fonds einen Verlust von 20 % erleiden würde, lediglich bei 0,1 % lag.

Das Ende von LTCM

Diese Elite war nicht nur vollkommen von sich selbst überzeugt, sondern es gelang ihr auch, die Banker davon zu überzeugen, den Fonds mit enormen Kreditsummen zu füttern. Mit Milliarden an geliehenem Geld war man der Meinung, kleine Abweichungen wegarbitrieren zu können. Als die Finanzmärkte jedoch 1997 in gefährliches Fahrwasser gerieten, sank das Eigenkapital des Fonds rapide. Mit geliehenem Geld erwies sich die „akademische“ Idee des mathematischen Risikomanagements als fatal.

1998 griff dann schließlich die Federal Reserve ein und rettete den LTCM mit den Milliarden, die amerikanische Banken in den jetzt bankrotten Fonds steckten. Die Rettung erwies sich als eine der umstrittensten Maßnahmen der Fed überhaupt.

Die Achillessehne des LCTM war aber genau jene Risikodefinition, die die AFM auch heute noch zu Grunde legt.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Definitionsfehler kann die Rente kosten

 


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

1 2

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46846

Eingetragen von am 2. Dez. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Hintergrund, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

59 Kommentare für “Ein Finanz-Orkan kann die gesamte Altersvorsorge wegfegen”

  1. Helmut Josef Weber

    Ein Finanz-Orkan kann die gesamte Altersvorsorge wegfegen(!?)

    Wenn überhaupt dann meine paar Euro, die ich in meine gesetzlichen Rente eingezahlt habe.
    Oder wenn die Edelmetall auf NULL gehen.
    Gut- meine paar bunten Zettel können auch noch wertlos werden; aber eben nur ein paar, die ich für jeden Monat benötige.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  2. Und da sage noch einer mal etwas gegen Gold.Finanzmarktwerte sind unkalkulierbare Risiken geworden und nur noch für Spieler und Zocker geeignet.Als seriöses Investment oder gar eine mündelsichere Anlage oder Altersvorsorge völlig ungeeignet.Diese harte Urteil darf man angesichts der Wahrheiten, welche so langsam ans Tageslicht kommen, ruhig fällen.

    0
    • EZB und Draghi enteignen uns

      Der größte Geldvernichter ist die EZB unter Draghi, er inflationiert den Euro mit Billionen Euro Geldmengenaufblähung ohne jegliche Wirtschaftsleistung, die Folge ist, dass die Kaufkraft des Euros rapide sinkt.

      Dazu kommen jetzt dass Drghi sogenannte Covered Bonds aufkauft von Staaten bzw. Unternehmen aus Südeuropa das nochmals den Euro inflationiert, gleichzeitig werden Staaten so auch mit unserem Geld monetär alimentiert!

      Die Folge ist dass wir immer mehr enteignet werden, Lebensversicherungen oder Rieser oder Spareinlagen werden so massiv vernichtet.

      Die EU und der Euro fressen uns auf, die die vorsorglich wirtschaften werden bestraft und die belohnt die die noch niemals mit Geld umgehen konnten.

      Gleichtzeitig wird der reformwille der Laänder wie in Italien ausgebremst, warum die eigene Waählerschaft verärgern wenn wir doch imer bezahlen.

      Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis unser Labensstandard massiv sinkt, ausgelöst von einer katastrophalen EU und Euro ein ein Schundgeld ohne jegliche Deckung das beliebig gedruckt wird aber in der Kaufkraft vernichtend eingestuft werden muss.

      Wie lange lassen wir zu dass uns Draghi enteignet?

      0
  3. Hokus-Pokus Hoch-Frequenz-Handel

    Wir können uns ja alle zusammen stellen und gleichzeitig in die selbe Richtung pusten :)
    Oder man überzeugt alle davon, das es ein schmetterling war und bringt 2 oder 3 „argumente“ dafür.

    Der schmetterling war’s. …Ehrlich.

    0
  4. Alles ist toll, fallende Preise, steigende Preise…..eine dümpelnde Wirtschaft
    aus cashkurs
    http://www.cashkurs.com/kategorie/rohstoff-und-edelmetallwelt/beitrag/fallende-preise-sind-toll-steigende-auch/

    0
  5. Damit hatte ich schon gerechnet..
    Arbeiten bis ~75 und dann keine/sehr wenig Rente.
    Da freut man sich doch! :))
    Sollte man sich durch den Kopf gehen lassen und handeln.

    0
    • @copa
      Meinen erwachsenen und erfolgreichen Kindern rate ich dem Staat wie in allen Dingen auch bei der Rente grundsätzlich nicht zu vertrauen. Also selbst vorsorgen und wenn es die Gesundheit erlaubt bis ins hohe Alter tätig zu sein.

      0
      • @Federico.Ist auch der wichtigste Ratschlag!Und bis ins hohe Alter einer Arbeit nachzugehen heißt oft auch fit alt zu werden!Mein Großvater hat bis einen Monat vor seinem Tod im Garten gearbeitet .Arbeit hält in Form!

        0
        • @copa /@Heiko
          Arbeiten bis 75+ hätte den Vorteil, daß man gänzlich auf eine Sterbeversicherung verzichten könnte; man(n) bzw. Frau wird vom Arbeitsplatz direkt in den Sarg „umgebettet“.
          Die Kosten für die Beerdigung kann man getrost versaufen, denn…
          http://1.bp.blogspot.com/-2YXE7V4nra0/U3SGCsmPMqI/AAAAAAAADBU/Lkoisj_-sxg/s1600/auf-das-leben.jpg

          0
          • @Watchdog.Meiner Oma erster Mann starb ,nebst seinen Eltern, an TBC.Ab 1929-1931 versorgte sie diese bis zum Ende,ungeschützt!Jeden Morgen und Abend nahm sie ein Pinchen(kl.Glas Schnaps) als Medizin,sie wurde 92 Jahre alt!

            0
        • na ja, sport aber auch ;-)
          arbeit, das hört sich immer so nach entspasst an….

          0
          • @Jan ,mit Sport ist so eine Sache,lass Dir das von einem Ex-Elite-Fahrer mal sagen!Nach einer Weile hängen Dir die 160-200km-Einheiten aus dem Halse.Oder ein Freund von mir,der lief jahrelang 200km /Woche!Da machst Du im Alter maximal 3Std/Tag.Und mit dem Rest?Ohne Arbeit geht es nicht!

            0
  6. Der DAX hievt sich mit Müh und Not über die 10.000 Marke (nicht das erste Mal..)
    hält aber nicht lange… xD
    Der Chart gleicht einem ausgepowerten Sprinter (gepusht)

    0
  7. Cacam-a$ch-n gura ta !

    „Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos.[1] Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann.[2]“ WIKI

    „Die dissoziale Persönlichkeitsstörung ist durch ausgeprägte Diskrepanz zwischen Verhalten und geltenden sozialen Normen gekennzeichnet. Typische Merkmale sind

    Unfähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen
    Unfähigkeit zur Verantwortungsübernahme, gleichzeitig eine klare Ablehnung und Missachtung sämtlicher sozialer Normen, Regeln und Verpflichtungen
    Unfähigkeit, längerfristige Beziehungen aufrechtzuerhalten, jedoch keine Probleme mit der Aufnahme frischer Beziehungen
    Geringe Frustrationstoleranz, Neigung zu aggressivem und gewalttätigem Verhalten
    Fehlendes Schuldbewusstsein
    Unfähigkeit, aus Erfahrungen zu lernen.
    Ein weiteres Merkmal kann eine anhaltende Reizbarkeit sein, die sich in oder nach der Kindheit entwickeln kann.“ WIKI

    Ja wo isser denn geblieben, das Gottchen ?
    Als ich auf mmnews gefragt habe, was ist aber mit dem Gottchensyndrom, dann wurde ich gelöscht. Ich habe geschrieben, ich würde zu gerne ihm in den Mund scheissen.
    Es gibt schliesslich Menschen auf dieser Welt, die unbedingt sein Werk verrichten wollen !

    0
  8. ich hatte bei der volksfürsorge/generali die best invest 1999 abgeschlossen. musste ich mir 2011 auszahlen lassen. ca.2000 anteile zu 36€, heute stand der anteil bei 58€. da ich den fond seit 2000 beobachte, habe ich bemerkt, das dieser ein guter parometer zur wirtschaft ist. der war 3 monate vor der wirtschaft unten:)

    0
  9. Hokus-Pokus Hoch-Frequenz-Handel

    @ Cacam-a$ch-n gura ta !

    Sag das mal nem banker in ner bank … nachdem du ihn verdächtigst dich betrügen zu wollen und du dir seine reaktion 20 sek lang anhörst. DANN musste mal diese psycho-definitionen ihm vorhalten. :-) am besten mit versteckter kamera :P haha

    0
    • ich denke man sollte bei dem eigentlichen verantwortlichen anfangen, dem politiker abschaum!

      0
  10. Ein Investment ohne Risiko gibt es nicht, auch Edelmetalle unterliegen starken Wertschwankungen und einer Nachfrage. Der einzige Unterschied ist der, dass bei EM ein Totalverlust ausgeschlossen ist. Ob Gold in 20 Jahren an Einfluss gewonnen hat oder in die Bedeutungslosigkeit verschwunden ist, kann heute niemand seriös beantworten. Ebenso sind bei Silber Langzeitprognosen schwierig. Heute ist Silber in der Industrie nahezu unersetzbar aber schon in der Vergangenheit wurden teure Rohstoffe durch günstigere Rohstoffe mit ähnlichen Eigenschaften ersetzt wie man zb. an der Katalysatorentechnik sieht. Hier löst das günstigere Paladium gerade das teure Platin ab. Ich habe meine private Altersvorsorge in EM investiert, weil es für mich das kleinere Übel ist und ich den Banken, dem Staat und dem aktuellen Geldsystem noch weniger traue. Ich habe noch ein altes Schilling-Sparbuch der Z zu Hause liegen, 5,5% Zinsen für täglich fällige Einlagen, damals war der Schilling noch hart und vertrauenswürdig, die Inflation gering und Banker war noch kein Schimpfwort. In dieser Zeit wäre mir Gold als finanzielle Absicherung nie in den Sinn gekommen aber diese Zeiten kommen wohl nie wieder.

    0
  11. Einzahlen in staatliche Rente = Enteignung durch den Staat.
    Einzahlen in private Rente = Enteignung durch die Konzerne – gefördert durch den Staat.

    Wer heute noch zwangsweise in die staatliche Rente einzahlen muss, zahlt eigentlich eine Steuer.
    Eine Steuer ist eine Abgabe, deren Verwendung nicht zweckgebunden ist.
    Aus dem Rententopf wird alles mögliche gezahlt.
    Nur für die Rentenzahlungen an diejenigen, die dafür gearbeitet haben bleibt immer weniger.
    Demnach ist es gerechtfertigt, die zwangsweise Einkommensabführung in die staatliche Rente als Steuerbelastung zu bezeichnen.
    Unter diesem Aspekt ist die Steuerlast des deutschen Arbeitenden mit mehr als 80% zu benennen.
    Wie schon an anderer Stelle des Forums zitiert:
    Früher nahmen sie uns zehn Prozent, heute lassen sie uns zehn Prozent.

    0
  12. Ein Finanz-Orkan kann die gesamte Altersvorsorge wegfegen. Nicht kann, WIRD.

    Es sei denn man geht noch raus aus dem Papier und rein in EM! Dringend jetzt. Viel Zeit bleibt nicht mehr! Ich geh mir morgen wieder beim örtlichen EM_Händler ein Einfamilienhaus abholen!

    0
    • Jaja immer diese Angeber aber grad mal Hartz IV bekommen und eine Unze Silber rauslassen.

      0
    • @Feuerstein
      Die gesamte nicht, einTeil bleibt, jedoch in einer Höhe, die sich mancher nicht vorstellen kann.Beispiel Russland,aber auch Polen und andere heutige OST-EU Staaten.Eine Rente von 150 EUR ist die Regel.Wer da keine Westverwandten hat,verhungert schlicht und einfach nach so einer Wende des antikapitalistischen Sozialstaates.

      0
  13. Der einzige Luxus, den ich mir gönne, ist eine private Krankenversicherung. Bei der gesetzlichen KV müßte ich mehr abdrücken und mir dann ab November vom Onkel Doktor anhören, daß er mir die Pillen nur auf Privatrezept verschreiben kann, da er sein jährliches Budget schon ausgeschöpft hat. Knackis und Asylis sind besser dran, da laufen die med. Behandlungskosten über das Sozialamt, und da gibt es keine Budgetbeschränkung für den Arzt. Auto (VW Golf) lief im November 1994 vom Band. Und fährt, und fährt. Wär ich ja auch schön blöd, mir hier an der Grenze zu Polen einen neuen Wagen zuzulegen. Die alte Kiste klaut mir keiner, die kriegst Du in Osteuropa, Balkanesien und Rußland nicht mehr angemeldet, weil >10 Jahre alt. Dafür kaufe ich mir von dem Geld, was über ist, jeden Monat ein paar Silbermünzen und ab und zu ein Sammlerstück aus Gold mit niedriger Gesamtauflage, so z.B. Vatikanstadt, obschon ich ein halber Lutheraner und halber Atheist bin.
    Ach ja, Frankfurt (Oder) bekommt zusätzliche 5.000 „Flüchtlinge“, und die Stadt sucht verzweifelt nach Liegenschaften, wo man diese unterbringen kann. Ich fragte einen von der Stadt-Obrigkeit, warum man nicht auf Wünsdorf, die alte Garnisonsstadt der sowjetischen Besatzungsarmee zurückgreift, die steht seit 20 Jahren leer. Nein, die gehört erstens dem Land, und zweitens wären die „Flüchtlinge“ dann weit weg vom Schuß, und das Ziel lautet doch „Integration“. Also hat man entschieden, sie in die ehemalige SED-Parteischule in Frankfurt (Oder) einzuquartieren, auf dem Gelände des Gauß-Gymnasiums. Die Eltern finden es nicht so toll, daß ihre Kinder gleich neben den notgeilen Afrikanern und Drogenvertickern lernen sollen und laufen Sturm, werden von den Medien mit dem üblichen Dreck beworfen, die Dummschwätzer und „Gutmenschen“ tun im TV das ihre – kurzum, ich fange an dieses Land zu hassen.

    0
    • Nur so als Tipp – kenne eine privatversicherten Krebspatienten – wenn du mal was ernstes hast möchtest du nicht privat krankenversichert sein. In dem schweren Zustand musst du dann Rechnungen a circa 4000 € prüfen und in 14 Tagen zahlen und dich rechtfertigen warum du diese Behandlung machen willst. Gutachten über den Nutzen einsenden. Alles kein Thema, aber nicht wenn man Krank ist. Ich hatte schon einige Fälle im Bekanntenkreis … die sind jetzt alle gesetzlich versichert …
      Wenn du Kinder haben solltest geht die finanzielle Sache dann sowieso nach hinten los … Soll keine Belehrung sein, sondern nur ne Info …

      0
    • Na dann sollten sich doch mutige finden,die diese Parteischule in einer Nacht und NAktion abfackeln.Sturm laufen bringt gar nichts. Nur noch abfackeln,damit keine Unterkünfte mehr da sind.Aber bitte keine Handys dabei haben,denn das ist alles rückverfolgbar,auf dem Meter genau.

      0
    • dann wandert doch aus, am besten nach Syrien

      0
      • @ peter
        Jo – genau DAS ist ja von der Machtelite gewollt.
        Der Plan besteht nicht erst seit ’45
        Das deutsche Volk soll vernichtet werden und verschwinden.
        Durch Abwanderung, Geburtenverhinderung, sog. Zivilisationskrankheiten, Feminismus, Gender Mainstreaming etc.
        „Germany Must Perish“ von Theodore Kaufmann

        Da passt DEIN Rat ganz wunderbar dazu.

        0
    • Ihr Sorge ist unbegründet. Sie sollten doch auch in den Medien merken wie der Wind dreht. Sachen die vor 10 Jahren undenkbar waren werden heute geschrieben. Deswegen, einmischen und vernünftig Mitdiskutieren, peu a peu gelingt es uns dann!

      0
  14. Nacht und Nebel Aktion sollte es heissen

    0
  15. Translator@ ich frage mich oft, wann die Schmerzgrenze der autochthonen Bevölkerung erreicht ist. Bei uns ging das Asylopack in den Hungerstreik weil es in den Unterkünften kein WLAN gab, die Putzfrau zu selten kam und die Essensausgabe zu langsam war. Bundesheerkasernen wo unsere eigenen Söhne einrücken sind den Asylos anscheinend unzumutbar. Ich frage mich jeden Tag wann es endlich knallt.

    0
    • in der weltweiten zentrale der domestizierten primaten wenn überhaupt erst ganz zum schluss, wenn der rst der eu schon in flammen steht…..
      es gibt einfach kein dümmeres lebewesen auf diesem planeten, als der bis zum anschlag gesätigte dummdeutsche michel!

      0
    • Leute, bewaffnet Euch!
      Es könnte der Tag kommen, an dem es knallen wird.
      Ich wünsche es keinem von uns, da unbewaffnet und ausgeliefert zu sein!

      0
      • @gignir

        wie den? mit hacke und axt? der durchschitts deutschbürger kommt an keinen waffen! die waffen in deutschland, sind in händen vom staat und kriminellen. sollte der knall kommen, sind eu-ausländer/ausländer mit waffen ausgerüstet, aber kein deutscher! die regierung macht aus dem deutschem jahreang schon das opfer und bald zur zielscheibe….

        0
        • Eine Armbrust bekommst du wenn du mindestens 18 Jahre alt bist (ist ja keine Waffe, sondern ein Sportgerät), kann zwar nicht ganz mit einer AK47 oder so mithalten, aber wäre ein Anfang.
          Eine brauchbare Pistolenarmbrust bekommst du sogar schon ab ca. 50 Euro.

          Optional kannst du Sportschütze im örtlichen Schützenverein werden oder einen Jägerschein machen.
          Da gibts dann auch andere „Sport- und Jagdgeräte“.

          0
      • @Gingir
        Gott bewahre uns vor einem Bürgerkrieg.Dieser ist der grausamste aller Kriege.Da lebe ich lieber in der Wüste unter dem Strohdach,als mich da einzumischen.Glauben Sie nicht,dass sich dann einer an die Menschrechte oder irgendwelche UNO Cahrten hält,vom Roten Kreuz ganz zu schweigen.Dies ist dann eine begehrte Zielscheibe.Kennen Sie Jugoslawien ?

        0
        • Wisst Ihr nun, warum ich abgehauen bin in die Wildnis nach Lappland?

          0
        • Salve Anaconda!
          Und wenn doch? (Bürgerkrieg)
          Wäre es nicht besser sich verteidigen zu können?
          Wäre es nicht denkbar, mit gleichgesinnten gemeinsame Sache zu machen? (Verteidigung).
          Nahrungsmittel zu teilen? Zu helfen (als Arzt z.B.) ?
          Menschenrechte gelten heute nicht (Guantanamo, überall wo der Ami sitzt).
          UNO-Charta: Siend sie das Papier wert, worauf sie gedruckt wurden?
          Ich wünsche mir keinen Krieg her (War nicht in Jugoslawien, doch wo anders).
          Ich rechne weniger mit einem Bürgerkrieg, schon eher mit Unruhen, wenn es so weit ist. Umfang unbekannt.
          Und für diesen Fall möchte ich vorbereitet sein. Zumindest so vorbereitet wie möglich.
          Sie nicht?
          ;-)

          0
        • Seit es Partisanen gibt wird JEDER Krieg gegen die Zivilbevölkerung geführt.
          Eine Trennung zwischen regulären Kampfeinheiten und Zivilbevölkerung gemäß Hager Landkriegsordnung hat es allerspätestens mit Beginn des alliierten Bombenterrors gegen Deutschland und Japan nicht mehr gegeben.
          Das Alliierte Oberkommando hat ausnahmslos JEDEN Deutschen wegen Unterstützung der Streiitkräfte durch Waffenproduktion, Lebensmittelproduktion etc. zum legalen Ziel militärischer Vernichtungsmaßnahmen erklärt.
          Schon nach dem WK I sind tausende Deutscher nach der Kapitulation verhungert, weil die Briten die Seeblockade monatelang weiter aufrecht erhielten.
          Das Wort Bürgerkrieg wird benutzt, um die tatsächliche Einwirkung eines Agressors gegen eine Land zu verschleiern.

          0
          • @Lucutus
            Die britische Seeblockade dauerte weiter, und zwar von November 1918 bis November 1919. In der Zeit verhungerten 1 Mio. Leute bei uns. Sinn und Zweck der Übung war, daß die deutsche Regierung den Versailler „Vertrag“ unterschreibt mitsamt dem Anerkenntnis der Alleinschuld am 1. Weltkrieg. Die Hand soll verdorren, die das unterzeichnet, meinte Philipp Scheidemann. Ergebnis: Deutschland mußte riesige Gebiete abtreten. Allein aus Westpreußen mit 80% deutscher und 20% polnischer Bevölkerung vertrieb die Regierung in Warschau 100.000 Deutsche noch 1919. Weiteres Ergebnis: 260 Mia. Goldmark sollte Deutschland zahlen. Bis 1989. Tatsächlich haben wir die letzte Tranche des Versailler „Vertrags“ erst vor ein paar Jahren getilgt. Bis dann 1933 der wildgewordene Gefreite an die Macht kam, verhungerten noch mal 1 Mio. Menschen in Deutschland. Ach ja, die Regierung von Sozis und LINKEn in Brandenburg hat jetzt beschlossen, daß es für Schulkinder keinen Geschichtsunterricht mehr geben soll im schönen Land Brandenburg. Warum? Die Antwort gibt ein Australier:
            http://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_Clark
            Verantwortlich für das Attentat von Sarajewo 1914, so Clarke, hatte der britsche Secret Service und nicht die russische Ochranka, wie man in Berlin und Wien fälschlich annahm. Es waren Agenten seiner britischen Majestät, die dem Gavrilo Princip das Streichholz gaben, welches der ins europäische Pulverfaß warf. Überflüssig zu sagen, daß die bosnischen Serben diesem Attentäter 2014 ein Denkmal errichteten. Ach ja, und in London steht eins für Bomber Harris, was Inder und Iraker nicht so toll fanden, denn Harris hat vor dem WK2 in Indien und Irak ähnliches gemacht, seine „saturätion bombings“ (Flächen-Bombardements) schon mal fleißig an der dortigen Zivil-Bevölkerung geübt.
            Was mich angeht, so weiß ich wer und was ich bin. Und mein Fluch gilt all jenen „Deutschen“, deren oberste Bürgerpflicht offenbar darin besteht, ins eigene Nest zu kacken.
            Ich schrieb diesen sowie obigen Beitrag, weil ich mal als alter Sack einen Rentenanspruch i.H.v. 200 Euro vom Staat haben werde, und meine private Rente will ich von der Nürnberger Versicherung haben, wo ich seit 1998 einzahle, derzeit drücke ich monatlich 230 Euro an die ab. Es freut einen mitanzusehen, wie das alles zerrieselt und zerbröselt, und mein Herz jauchzet angesichts der Prioritäten, die diese unsere Bundes-Obrigkeit zu haben scheint. Nämlich Asylis reinholen und TTIP unterschreiben. Die Hand soll verdorren, die das unterzeichnet.

            0
      • Ja, Leute!
        Bewaffnet euch!
        Gebt der EUROGENTFOR direkt den Anlass euch abzuknallen.
        Die Polizei erschießt heutzutage schon nackte Menschen (Berlin, Neptunbrunnen) ohne, dass es ein Nachspiel gibt.
        Was glaubt ihr, wie lange die zögern, wenn sie Bewaffnete sehen?
        Und denkt bloß nicht, nur „weil wir viele sind“ haben solche Aktionen auch nur den Hauch einer Chance.
        Die haben Mittel und Methoden, auch mit großen Massen fertig zu werden.
        Man sollte sich da ja keine Illusionen machen.

        0
        • @Lucutus: Mit Ihrem Wissen der Geschichte un meinem bescheidenen über Kampf.. könnten wir doch etwas bewegen :-)

          0
  16. Hmmmmmhhh…,
    ‚…es riecht so, als hätte das Grand Finale begonnen‘
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/zuendschnur-auf-der-zielgeraden-der-nachrichtenfluss-offenbart-eine-welt-auf-dem-zahnfleisch.html

    Irgendwie spürt man, ‚es liegt was in der Luft‘.

    0
  17. Hokus-Pokus Hoch-Frequenz-Handel

    @comment 0815

    Ja das ist zur zeit ziemlich so.

    Es liegt etwas in der luft.

    0
  18. Hokus-Pokus Hoch-Frequenz-Handel

    Der euro soll gegenüber dem $ stark sinken, damit durch ttip amerikanische „großinvestoren“ die eu Infrastruktur billig aufkaufen können(nachdem dieselbe bei der nächsten auflodernden „krise“ von eu ländern billig verscherbelt wird um die Staatshaushalte zu stabilisieren), ohne aber in deren erhalt zu investieren…ist die Infrastruktur dann so marode und nicht mehr zu gebrauchen, dann wird sie wieder dem jeweiligen eu staat zurück verkauft, der dann teuer sanieren muss, wobei man dann dem staat die schuld gibt das dadurch die preise für zb (ab)wasser oder ähnliches deutlich steigen.
    Viva la Schiedsgerichtsbarkeit :)

    0
  19. Nationalisierungsgesetz auf der Krim. Der Staat läßt sich einiges einfallen.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72027252/ukraine-krise-gewaltsame-enteignung-auf-der-krim-an-der-tagesordnung.html
    Soweit zum Grund und Boden.

    0
  20. Viele glauben, dass mit Junker einer der größten Lumpen an die Sitze der EU gekommen ist….

    0
  21. Das wird alles verdammt böse enden.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter