Anzeige
|

EU-Kommissar wünscht, dass jeder EU-Bürger ein Konto hat (FAZ.net)

FAZ.net:Binnenmarktkommissar Barnier schlägt vor, dass jeder Bürger ein Recht auf ein Bankkonto erhält. Er droht Banken mit einem Gesetz, wenn diese das nicht in einem Jahr umsetzen. 30 Millionen Menschen sollen kein reguläres Konto haben.“

Kommentar: Man möchte den EU-Politikern ja gerne einmal hehre Ziele unterstellen. Doch auch in diesem Fall fragt man sich, was die Technokraten in Brüssel wieder im Schilde führen. Zumindest darf die Frage gestattet sein, warum jemand ein Konto braucht, wenn er kein Geld hat. Angeblich besitzen rund 30 Millionen Menschen in der EU keinen Zugang zu einem regulären Konto (überschuldete Bankkunden, Arbeitslose und mittellose Menschen). Wenn jeder Bürger der EU aber ein Konto hätte, dann … (Kreuzen Sie bitte selbst an)

  • … können die Banken noch mehr Kredite vergeben, Gebühren kassieren und Überziehungszinsen eintreiben.
  • … kann man alles Bargeld abschaffen.
  • … kann man endlich alle EU-Bürger kontrollieren.

Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=11285

Eingetragen von am 18. Jul. 2011. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “EU-Kommissar wünscht, dass jeder EU-Bürger ein Konto hat (FAZ.net)”

  1. Jesuschristus

    Nur darum geht es:
    Das Bargeld abschaffen!
    Diese Finanzkrise ist von langer Hand vorbereitet.Der Euro soll und wird verrecken. Genauso wie der Dollar. Danach wird man uns weismachen, Papiergeld habe nicht funktioniert, nun müsse man mit elektronischen Geld weitermachen. Dann ist der Sack entgültig zu!
    Das Leben der Sklaven im alten Rom wäre dagegen ein Zuckerschlecken gewesen.
    Verhindert das mit aller Macht oder es ist für immer aus, denn die Herren des Geldes werden nie mehr angreifbar sein, sie werden für immer machen können, was sie wollen.
    Die perfekte Unterdrückung der Massen, der ganzen Menschheit!

    0
  2. Die Abschaffung des Bargelds ermöglicht die komplette Kontrolle über das Geldwesen und jeden Bürger. Kein Geld mehr unter der Matratze, möglicherweise auch kein Goldbesitz mehr (wie jahrzehntelang in den USA verboten). Gerade Gold zeigt den Noten-Bankstern täglich, wie wenig die Menschen dem Papiergeld noch vertrauen. Vor allem aber gibt es kein Schwarzgeld mehr, da jede Rechning der Putzfrau über ein elektronisches Konto laufen muss. Da die Schwarzwirtschaft nicht nur die MwSt umgeht, sondern auch die Einkommenssteuer, und gerade im Club Med sehr beliebt ist (ebenfalls ein Ausdruck des Mangels an Vertrauen an funktionierende Staatsstrukturen), ist die Ausmerzung des Bargelds ein MUSS für die überschuldeten Staaten Europas, besonders im Süden. Aber machen wir uns nichts vor: Die Asiaten werden die Irrtümer der Europäer nicht nachmachen, sondern als die grossen Profiteure aus der Krise des europäischen Wohlfahrtsstaates hervorgehen!

    0
    • @Frankie
      Noch ist Bargeld das einzige legitime Zahlungsmittel zur Begleichung von Schuld.Giralgeld ist das eben nicht.Der Verkäufer kann, muss aber nicht eine Kontoüberweisung akzeptieren. Bei Bargeld ist das anders. Da muss er.
      So müßte das Gesetz geändert werden und Giralgeld gleichwertig mit Bargeld
      gesetzt werden. Hört sich nicht schlimm an, wenn da nicht die Folgen wären.
      Noch ist es so, dass trotz der Geldmengen das Bargeld im Umlauf kaum erhöht wurde. Kommt es jetzt zu einer Giralgeldinflation, wird folgendes passieren:
      Der Verkäufer könnte dann nur Bargeld akzeptieren (oder Gold). Das Thema ist äußerst komplex. Bargeld ist ein Versprechen auf eine „Ware“ während Giralgeld nur ein Versprechen der Bank auf Herausgabe von Bargeld ist.Das wäre auch das Problem eines „Bankruns“ Hier könnte dieses Versprechen nicht eingelöst werden.Darüber sind sich viele nicht im Klaren.
      Das mit der Freiheit und Anonymität ist heute ohnehin schon pardue. Auch bei Bargeldzahlungen wird im allgemeinen eine Quittung verlangt, mit allen Daten. Fehlte nur noch eine Bestimmung, dass beim Brötchenkauf auf der Quittung noch der Name des Käufers zu stehen hat, aus steuerlichen Gründen…..wohlgemerkt.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Taipan Klar doch im Grundsatz hast Du Recht. Heute würde ich dies nicht mehr tun. Aber seinerzeit wusste ich...
  • Taipan: @Krösus Absolut. Diesen Nervenkitzel sollte man sich ersparen. Apropos Banken: Wozu die fähig sind zeigt...
  • Krösus: @Taipan Ich bin in Aktien unmittelbar nach Dotcom ein und wenige Wochen vor Lehmann Brothers wieder...
  • Taipan: @sauriger Das ist auch verständlich.Oder meinen Sie, die Kartelle der Banken hätten ein Interesse, dass von...
  • Krösus: @Taipan Um was ging es denn in jenem Verfahren das die Staatsanwaltschaft eingestellt hat, was konkret hat...
  • Taipan: @Dieter So ist es. Der Gewinn liegt eben inmer im Einkauf. Nur, wann weiss man, wann man hätte kaufen oder...
  • 0177translator: @Taipan https://www.die-infoseiten.de/ walpurgisnacht-hexenfeuer.html Hillary wurde in Radebeul...
  • Dieter: @Hoffender Die Einbrüche der Energiewirtschaft sind der Politik geschuldet. Mich hatte es da auch getroffen....
  • 0177translator: @Falco Dann habe ich mich wohl geirrt. Und bitte Dich um Nachsicht. https://www.amazon.de/Die-S...
  • Dieter: @Taipan ja, an Aktien sollte man sich nur heranwagen wenn man auch ausreichende Sach- und Marktkenntnisse...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren