Anzeige
|

Euro-Geldmenge M3 zieht an

Geldmengen-Definition (Bild: Wikipedia)

Im Februar wuchs die Geldmenge M3 im Euro-Raum um 2 Prozent, nach 1,5 Prozent im Vormonat.

Die Geldmenge M3 ist im Euro-Währungsgebiet wieder stärker gestiegen. Das M3-Wachstum betrug im Februar 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Januar hatte die Wachstumsrate 1,5 Prozent betragen. Im vergangenen Jahr war M3 über mehrere Monate hinweg gefallen.

Im Dreimonatsdurchschnitt (Dezember bis Februar) legte M3 um 1,7 zu. An diesem am weitesten gefassten Geldmengen-Aggregat orientieren sich die Zentralbanken vorwiegend im Rahmen ihrer Geldpolitik.

Einer der Gründe für das leichte M3-Wachstum: Höhere Buchkredite an den privaten Sektor.

Weitere Details im Rahmen der EZB-Pressemitteilung.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=7671

Eingetragen von am 28. Mrz. 2011. gespeichert unter Euro, EZB, News, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Euro-Geldmenge M3 zieht an”

  1. Broken Link!

    0
  2. Um zu beurteilen ob eine Inflation oder Deflation vorliegt ist doch eher die umlaufende Bargeldmenge,(auch die Sichteinlagen) entscheidend. Und das zeigt eben nur die M1.Bei einer Deflation oder Depression würde ein echter Bargeld-Mangel herrschen. (Griechenland,die Leute haben kein Geld mehr und der Automat um die Ecke spuckt auch nichts mehr aus und Arbeit gibts auch keine-Spanien).
    Zwar fallen die Preise (Immobilien) und einiges wird billiger, aber man hat keine Freude daran, weil man keine Arbeit und kein Geld mehr hat. Nur die Schulden werden mehr (M3).
    Naja, ein bißchen einfach gedacht, gebe ich zu.In Wirklichkeit ist es komplizierter.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Falco https://www.youtube.com/watch? v=44FxpH7eBUk Gute Nacht. Im doppelten Sinne.
  • Klapperschlange: @hasenmaier „Für den Geschäftsführenden ESM-Direktor sieht die Gehaltsübersicht ein...
  • Falco: @Krösus Jetzt reg Dich doch nicht so auf. Wie sollte ich bestreiten können, dass die USA Militärstützpunkte in...
  • hasenmaier: Zum Thema ein kleiner Ausblick : Dollar ante portas : Gold als Basis für die Neuordnung des...
  • 0177translator: @Falco http://www.sueddeutsche.de/wis sen/kuba-unbekanntes-tagebuch- humboldts-schildert-graeuel...
  • hasenmaier: Klapperschlange : Die Bezüge des ESM-Kommisars Schäuble sind anonym, seine Bezüge als...
  • 0177translator: Dann hat Rudyard Kipling also Recht gehabt. in seinem Dschungelbuch https://www.youtube.com/wat...
  • materialist: Das Einzige was in den USA richtig great ist , ist der Schuldenstand.Ich glaube aber nicht daß der...
  • Thanatos: @Krösus Die Enteignung läuft auf vollen Touren. Nochmal zur Erinnerung: Die Nullzinspolitik der EZB wird...
  • materialist: @Krösus :Man könnte vereinfacht auch sagen wenn die kleinen Sparer clever wären ,wäre das Kartenhaus...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren