Anzeige
|

Euro-Krise: US-Ratingagenturen schlagen wieder zu

In dieser Woche kam es zu einigen interessanten Abstufungen europäischer Emittenten durch amerikanische Ratingagenturen. Moody’s hat 16 spanische Banken degradiert, darunter auch die Großbank Banco Santander. Fitch drückte dagegen Griechenland auf die Bonitätsnote CCC („beträchliche Risiken, nur bei günstiger Entwicklung keine Ausfälle zu erwarten“). Die Ratingagentur nahm das Wahlergebnis in Athen zum Anlass für die Herabstufung, da mit den neuen Machtverhältnissen die Wahrscheinlichkeit eines Euro-Austritts und eines Staatsbankrotts steige (mehr). Mitte März hatte Fitch das Griechenland-Rating noch auf B- heraufgestuft (link).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=22465

Eingetragen von am 18. Mai. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

10 Kommentare für “Euro-Krise: US-Ratingagenturen schlagen wieder zu”

  1. Es kam zu „interessanten Abstufungen“?
    Es ist ja wirklich „interessant“, wenn eine private Ratinagentur ein LAND „herunterdrückt“ … Ganz zu schweigen von den politische Folgen, die diese Herabstufungen nach sich ziehen oder auslösen …

    0

    • @Sue
      Es kann doch nicht Sinn der Sache sein, die Ratingagenturen an die Krisenländer anzupassen nur damit die so weiter machen können.Genauso unsinnig, wie das Niveau in den Schulen solange herabzusetzen bis auch wirklich jeder das Abitur schafft. Ein Kuschel- und Wohlfühlkurs hat noch niemandem genützt sondern letztlich nur geschadet. Deshalb ist es völlig richtig, dass diese Banken herabgestuft werden.

      0

      • 0177translator

        Und dennoch wird hier mit zweierlei Maß gemessen. Die Katastrophe in der Amirei vor 3,5 Jahren haben sie angeblich nicht vorausgesehen. Auch derzeit kommen mir die USraelis recht ungeschoren davon, was die nötige Dosis Tacheles angeht angesichts ihrer Schuldenmacherei. Ist m.E. kein Wunder, wenn man sieht, von wem diese Rating-Agenturen finanziert werden.

        0

        • @0177translator
          Und auch wenn mit 2erlei Mass gemessen wird ist das noch lange keine Entschuldigung für die Misswirtschaft unserer Banken.Ich kam mal mit einer 5 nach Hause und beschwerte mich bei meiner Mutter, dass mein Nachbar genauso schlecht war, aber eine 4 bekommen hat.
          Und was sagte meine Mutter: Du warst schlecht, also hast du die 5 zurecht bekommen und dein Nachbar eben die 4 zu Unrecht. Und deshalb wirst du heute nicht draußen spielen sondern lernen.Und dein Nachbar sollte auch mehr lernen.
          Es zählt eben die eigene Leistung und nicht die der anderen Leben.

          0

          • 0177translator

            anaconda
            Diese Rating-Agenturen werden Deutschland so oder so herunterreichen. Nicht wegen der eigenen Defizite – die durchaus vorhanden sind, was ich gar nicht abstreiten will – sondern wegen der Epilepsie unserer EURO-Genossen, mit denen wir uns zu einer Seilschaft zum Erklimmen des Gipfels der Glückseligkeit auf Gedeih und Verderb verknotet haben. Und zwar dann, wenn diese anfangen zu zucken und Schaum vor dem Mund haben. DIE SIND NICHT UNABHÄNGIG UND IN IHRER ENTSCHEIDUNGSFINDUNG OBJEKTIV! DIE BRÜDER SIND GEKAUFT!

            0

          • @0177translator
            Natürlich sind die,wenn man so will gekauft und vertreten die Interessen der USA .Doch unserer Banken haben sich angreifbar gemacht.
            Ich will es mal so sagen: wenn ich mein Haus nicht absichere und die Türen offen stehen lasse, dann darf ich mich nicht wundern wenn Verbrecher die Gelegenheit nützen.
            Unsere Regierungen und unsere Banken haben wider besserem Wissen nichts gegen die Gefahr der Ratingagenturen getan und das schon seit Jahrzehnten.Sie haben darauf vertraut, dass die USA schon nicht so schlimm sind. Ein (Wirtschafts) Krieg besteht aus List und Täuschung, „Sunzi, die Kunst des Krieges“,das hätte man wissen müssen.

            0

  2. @anaconda:

    Fakt #5: Wer zahlt, schafft an – und wird geratet.

    Ratingagenturen werden von jenen Unternehmen bezahlt, die unabhängig beurteilt werden wollen. Dies bringt die Agenturen naturgemäß in ein Dilemma. Sie sind dafür verantwortlich, für ihre EigentümerInnen Gewinne zu erwirtschaften, gleichzeitig kommt ihr Gewinn von genau den Unternehmen, deren Wertpapier sie beurteilen. In der Finanzkrise hat sich dies auch niedergeschlagen: GroßkundInnen von Ratingagenturen wurden vor der Finanzkrise besser beurteilt als unwichtigere, kleinere AnbieterInnen. (von http://www.stopratingagencies.eu)

    Ist es denn fair, dass ganze Länder von solchen privaten Agenturen ‚geratet‘ werden, und noch dazu massiven politischen Einfluss dadurch genießen?
    Das hat doch nichts mit einer 5 in Mathe zu tun, geschweige denn mit fair beurteilter „Leistung“…

    0

    • Moment, die Ratingagenturen haben nie behauptet „fair“ zu urteilen.Im Gegenteil, sie weisen stets darauf hin,dass das Rating nur die „Meinung“ der einen Agentur sei.
      Wir in Europa haben es über Jahrzehnte versäumt unsere eigenen Ratingagenturen zu etablieren, haben uns bewußt von der amerikanischen Finanzindustrie abhängig gemacht und sind denen gewissermaßen „hinten hinein gekrochen“.Das ist nun die Quittung,von der ich spreche.Wir haben unsere Hausaufgaben nicht gemacht und haben uns „Vorführen“ gelassen.
      Es ist immer bequemer, die Schuld bei anderen zu suchen.Wir, und damit meine ich Europa, tragen alleine die Verantwortung.

      0

  3. 0177translator

    anaconda
    Du ignorierst die Konsequenzen. Jedes „Daumen runter“ dieser gekauften Huren-Agenturen bedeutet für einen Staat, daß er seine Staatsanleihen zu höheren Zinsen anbieten muß, was am Ende immer ein paar Milliarden Dollar oder Euro mehr ausmacht, die er den Investoren zahlen muß.
    Und ob wir jemals eine WAHL hatten, ob wir gern Teil dieses USraelischen Finanzsystems sein wollten – nun, das wage ich zu bezweifeln. Hier sehe ich kein Verschulden unsererseits. Wir sind ein besetztes Land, ein 2. Puerto Rico.
    Zecken kann man herausreißen. Frag meinen Kater, dem habe ich in diesem Frühsommer schon 22 Stück entfernt.

    0

    • @0177translator
      Nun, ich will mich ja belehren lassen. Trotzdem kann ich es aber nicht akzeptieren, weiterhin den Kopf in den Sand zu stecken und „der Märtyrer“ sein.
      Nur wenn wir, und damit meine ich Europa, aufhören uns gegenseitig zu zerfleischen und nicht endlich zu Taten schreiten, können wir diesen „gekauften Huren-Agenturen“ und damit der Besatzermacht USA Paroli bieten. Wenn wir das nicht schaffen, müssen wir zu den Einzelstaaten zurück, jedes mit eigener Währung. Aber dann, so schnell wie möglich.Noch wäre Zeit dazu.
      Eine Neue DM mit Goldhinterlegung, wie es vor 10 Jahren die Schweiz hatte.
      Dafür müßten wir unser Gold so schnell wie möglich zurückholen oder eben neues kaufen. Wäre allemal billiger als die Selbstvernichtung.
      So aber wird das Rating-Schießen der USA gegen Europa weitergehen. Und zum Schluss kommen dann wir ( Deutschland) dran, das ist sicher wie das Amen in der Kirche.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • sauriger: In Spanien eskaliert die lage langsam aber sicher. Die Boersen lässt das ganze mal wieder völlig kalt;-)...
  • 0177translator: @Watchdog Und hör Dir mal die Zahlen an. Ursprünglich 60 Mio. Indianer in Nordamerika wurden...
  • 0177translator: @Watchdog Worauf ich keine Wetten abschließen möchte, ist die Frage, wem dieses verwirrte Volk nach...
  • Watchdog: @0177translator Die „alte“ Hauptstadt von US-Germany ist „Neu-Braunfels“ in Texas. Die USA erklärten ihre...
  • 0177translator: @Watchdog https://www.youtube.com/watch? v=NPvioqOJRH4 Hier lache ich, ich kann nicht anders. Ab...
  • Ulrike: @Goldminer Tststs, ich muss mich schon wundern. Da kann wohl jemand mit Kritik nicht umgehen. Was heißt...
  • 0177translator: @Taipan Laut Manager-Magazin (www.manager-magazin.de) haben sie damals bis 2008 ausländischen...
  • Watchdog: Genial: Neues Sicherheitskonzept in den USA http://n8waechter.info/2017/10 /genial-neues-sicherheitsko...
  • Taipan: @Falco Sicher hat das Auswirkungen. Es gibt js genug ausländische Investoren in China, allen voran US...
  • Watchdog: Vorsicht, Trolle unterwegs. Bitte nicht füttern.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren