Anzeige
|

Euro-Kurs: Kommt nun die harte Landung?

Die Marke von 1,38 US-Dollar scheint für die EZB so etwas wie eine Interventions-Schwelle zu sein. Immer wieder fiel der Euro zuletzt auf dieses Kursniveau zurück. In der heutigen EZB-Sitzung beließ man den Euro-Leitzins auf dem Rekordtief von 0,25 Prozent. Kommt jetzt das Ende des „starken Euro“? Ein Kommentar auf Krisenvorsorge.com beleuchtet unter der Überschrift „Harter Euro vor harter Landung“ die Hintergründe und die Folgen der jüngsten Euro-Kurs-Entwicklung. Mehr

Goldreporter

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=40766

Eingetragen von am 3. Apr. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Euro-Kurs: Kommt nun die harte Landung?”

  1. Ich verstehe nicht warum man von einem starken Euro spricht!

    Draghie will unds immer verklickern, dass wir 0,7% Inflation haben, verschweigt aber, dass dies nur die Kerninflation ist!
    Herausgerechnet wurden beispielsweise Energiepreise und Lebensmittelpreise ( Wie praktisch ) – alles das was den Bürger eigentlich interessiert!

    Demnach lag die jähriche Iflation je nach Jahr der Berechnungen von seriösen Ökonomen bei 4% – 6%!

    Dies bedeutet dass der Euro in seinem kurzen Leben über 60% an Kaufkraft eingebüßt hat!
    Von einem starken Euro zu sprechen ist hier geradezu ein Hohn!
    Dies ist bestenfalls Opium fürs Volk!

    Dazu kommen Mikrozinsen der EZB für Sparguthaben die nicht einmal näherungsweise die Infaltion ausgleichen.

    Des Weiteren ist das Ziel dieses meines Erachtens fatalen EZB Präsident eine wesentlich höhere Inflationsrate die einer Enteignung gleichkommen!

    Ferner will Draghi eine Billion!! jährlich einsetzen um faule faule Anleihen aufzukaufen, alleine diese Ankündigung sollte Sie durchgesetzt werden wird die Kaufkraft des Euro weiter zerstören!
    Gelbmengenaufblähung ohne Wirtschaftsleistung bedeutet immer Kaufkraftverlust der Währung!

    Draghi ist nach den Statuten der Geldwertstabilität verpflichtet, er verletzt in sträflicher Weise diese Vorgaben.
    Früher wäre so einer davon gejagt worden, aber den Schulden der Sataten hilfts, nur unser Sparkonto, Lebensversicherungen, Riester werden durch Kaufkraftminderung ruiniert.
    Dies ist ein Verbrechen gegen alle Bürger die in vorbildlicher Weise vorsorgen – Wir sind die Verlierer für eine EU und Euro Politik die fataler und katastrophaler für uns Bürger nicht sein könnte!

    Die Armut nimmt immer mehr zu, zwei und drei Jobs werden notwendig um die Familie zu ernähren, und die Mittelschicht in Deutschland wird in atemberaubenden Tempo zerstört von ehemals 65% auf jetzt 56%!
    Auch eine Folge der Einwanderung die unter qualitaiven Gesichtspunkten äuserst fragwürdig ist, mit völlig mangelhaften Einwanderungsbedingungen.

    Dem Sozial Tourismus wird dadurch Tor und Tür geöffnet, auch dies hat Einfluss auf eine Währung.
    Es ist einafch nur noch unglaublich was sich täglich für ein Wahnsinn zusammenbraut – Finanz und sozialer politischer Sprengstoff der uns irgenwann um die Ohren fliegt!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Taipan Um was ging es denn in jenem Verfahren das die Staatsanwaltschaft eingestellt hat, was konkret hat...
  • Taipan: @Dieter So ist es. Der Gewinn liegt eben inmer im Einkauf. Nur, wann weiss man, wann man hätte kaufen oder...
  • 0177translator: @Taipan https://www.die-infoseiten.de/ walpurgisnacht-hexenfeuer.html Hillary wurde in Radebeul...
  • Dieter: @Hoffender Die Einbrüche der Energiewirtschaft sind der Politik geschuldet. Mich hatte es da auch getroffen....
  • 0177translator: @Falco Dann habe ich mich wohl geirrt. Und bitte Dich um Nachsicht. https://www.amazon.de/Die-S...
  • Dieter: @Taipan ja, an Aktien sollte man sich nur heranwagen wenn man auch ausreichende Sach- und Marktkenntnisse...
  • Klapperschlange: Wenig Betrieb heute im Forum. Da bleibt noch Zeit für das traditionelle „ Wort zum...
  • Taipan: @Boa Constictor Und natürlich die Notenbanken, welche das Spektakel noch anheizten. Aus mehreren Motiven....
  • Boa-Constrictor: Aber jetzt zum Thema „Börsen-Bubble“, aus wahrlich erlesener Hand: Wenn Eure Lordschaft...
  • Boa-Constrictor: „Boahhhh, ehhh“. Was hat denn das schon wieder mit dem Thema „Gold“ zu tun?...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren