Anzeige
|

Euro-Rettung: Merkel will private Gläubiger nun doch schonen

Die Banken sind wieder einmal aus dem Schneider. Erneut sind Versprechen der Bundesregierung nichts wert. Denn die Inanspruchnahme privater Gläubiger im Rahmen des Euro-Rettungsfonds ESM soll nun doch auf ein Minimum reduziert werden. Mehr


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=16613

Eingetragen von am 8. Dez. 2011. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Euro-Rettung: Merkel will private Gläubiger nun doch schonen”

  1. Die privaten Gläubiger sind nicht irgendwelche Superreichen sondern die Pensions und Rentenkassen und die dazugehörigen Banken. Ein Staat, der seine Anleihen (Bonds) nicht pünktlich und in voller Höhe zurückzahlen kann, ist nicht nur pleite sondern auf Dauer handlungsunfähig, da niemand ! mehr Bonds kaufen wird und wenn, dann mit exorbitanten Zinsen. Beispiel gefällig? Als in der USA unter Roosevelt ein Bank-Moratorium (Bankfeiertage) verhängt wurden – -Ja,die USA war schon mal pleite- konnten die Bonds nicht aufs Konto überwiesen werden. Was tat die FED ? Sie schickte den Leuten Schecks und benannte in dem Schreiben Banken, die von den Feiertagen ausgenommen wurden und die Schecks einlösen konnten. Nur die Bond Inhaber kamen an ihr Geld und zwar in BAR !,die anderen schauten in die Röhre. So eine Angst hatte der Staat,vor dem Vertrauensverlust, dass er solche ungewöhnlichen Schritte unternahm
    Allen Unkenrufen zum Trotz: Staatsanleihen sind so fast ! so sicher wie Gold, auch die Griechischen und Italienischen. Komme was da wolle, die müssen zahlen und wenn sie den Rentnern den letzten Cent aus der Tasche pressen.
    Und das tun sie ja gerade (Italien).

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: Für spekulanten Die teuersten Sibstanzen der Erde. http://mobil.n-tv.de/mediathek /bilderserien/wirtschaft/...
  • Mikki Maus: Man sollte nicht nach den Wahlen sie an ihren (Un-) Taten messen, sondern vor (!) den Wahlen. Demnächst...
  • Safir: Sorry – die Beschreibung „elend,“ ist auf die Lebensumstände bezogen, womit ich mein...
  • Dieter: @Draghos wie Taipan schon schrieb, hilft des ESF nur bei kleineren Instituten. Wer soll denn mehrere 100 Mrd....
  • Taipan: @Krösus Soweit ist das nich hergeholt. Vor Jahren ! Wurde im Fernsehen ein renomierter US Bänker interviewt....
  • Pinocchio: @Conny, Irgendwie hast Du da recht. Bin gerade noch in Taiwan, hier sehen die alles gelassen bez. Kim, da...
  • Taipan: Wenn der Preis unter 1200 fällt, zünde ich meine Goldrakete.Nur zu, Kartell, haut raus euer big money und...
  • Krösus: @Thanatos Sarazins Expertise beweist lediglich die Qualität seiner sonstigen Expertisen oder auch was ein...
  • Conny: @Safir ,dieses elendige Volk hat nie einem anderem Volke etwas getan ! Die Japaner dagegen sind ein so...
  • Safir: Was mir wirklich Angst macht: Nordkoria und dessen elendes Volk haben wirklich nichts zu verlieren. Egal was...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren